Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → ALTERNATIV-PRESSE


IMI/1133: Hessen gegen Zivilklauseln


IMI - Informationsstelle Militarisierung e.V.
IMI-Aktuell 2023/794 vom 14. Dezember 2023

Hessen: gegen Zivilklauseln


Es deutete sich bereits an (z.B. im entsprechenden Beitrag auf dem IMI-Kongress 2023 [1]), dass die kommende Regierungskoalistion aus CDU und SPD in Hessen den dortigen Zivilklauseln den Kampf ansagen wird. Dies ist nun Gewissheit. Im Entwurf für einen Koalitionsvertrag, über den am 18.12. abgestimmt werden soll, findet sich unter der Überschrift "Förderung des Wissenstransfers" folgender Passus:

"Hessen ist ein Land freier Wissenschaft. Wir stehen für eine offene Forschungskultur ohne Denkverbote. Wir werden den Schutz der Wissenschaftsfreiheit wo immer erforderlich gewährleisten. Auch die aktuelle geopolitische Entwicklung verlangt nach einem neuen Nachdenken über Fragen unserer Sicherheit und der entsprechenden Infrastruktur. Wir werden daher die Hochschulen dabei unterstützen, die Friedens- und Konfliktforschung, Sicherheitsforschung und sicherheitsbezogene Forschungsansätze weiterzuentwickeln. Dazu gehört auch eine Unterstützung der Hochschulleitungen bei der Überprüfung von Zivilklauseln."


Anmerkungen:
[1] https://www.imi-online.de/2023/11/30/deutschland-im-kriegszustand-3/

*

Quelle:
IMI-Aktuell 2023/794 vom 14. Dezember 2023
Hessen: gegen Zivilklauseln
https://www.imi-online.de/2023/12/14/hessen-gegen-zivilklauseln/
Herausgeber: Informationsstelle Militarisierung (IMI) e.V.
Hechinger Str. 203, 72072 Tübingen
Tel.: 07071/49154, Fax: 07071/49159
E-Mail: imi@imi-online.de
Internet: www.imi-online.de

veröffentlicht in der Online-Ausgabe des Schattenblick am 15. Dezember 2023

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang