Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → FAKTEN


MELDUNG/1104: Januar 2024 - die Nachrichtenagentur Pressenza feiert ihre finanzielle Unabhängigkeit (Pressenza)


Internationale Presseagentur Pressenza - Büro Berlin

Januar 2024: Die internationale Nachrichtenagentur Pressenza feiert ihre finanzielle Unabhängigkeit

von Pressenza IPA, 12. Januar 2024


Am 1. Januar 2024 hat die internationale Nachrichtenagentur Pressenza ihre jährliche, einmonatige Finanzierungskampagne gestartet.

Wie allgemein bekannt ist, ist die Organisation ein offener Raum für Meinungsäußerung und Information an der Basis, die aus einer gewaltfreien Perspektive heraus arbeitet, gegenseitige Allianzen mit Medien und sozialen Bewegungen eingeht und an einem breiten Netzwerk internationaler Zusammenarbeit teilnimmt.

Das Ziel ist es, lokale Vorschläge für Veränderungen in der ganzen Welt zu verbreiten und dabei Themen wie Humanismus, Frieden, Gewaltlosigkeit, Menschenrechte, Abrüstung und Vielfalt in den Vordergrund zu stellen, um dem düsteren Panorama der aktuellen hegemonialen Medien eine andere Perspektive entgegenzusetzen.

Dieses Projekt, das mittlerweile seit 15 Jahren existiert, wird durch die ehrenamtliche Arbeit von Hunderten von Mitarbeiter*innen, Journalist*innen, Fotograf*innen, Videofilmer*innen und Programmierer*innen getragen, aber es braucht auch finanzielle Mittel, die seit seiner Gründung von all jenen bereitgestellt werden, die sich berufen fühlen, von überall auf der Welt einen Beitrag zu leisten.

Deshalb lädt die Agentur ein, sich an ihrer autonomen Unterstützung zu beteiligen und im Januar einen Beitrag zur Finanzierung der für 2024 geplanten Projekte zu leisten.

Neben der Finanzierung der Fixkosten der Agentur (u.a. Berichterstattung, Vertrieb, Kommunikationsprogramme, technische, rechtliche und buchhalterische Unterstützung sowie Abonnements bei Korrespondentenverbänden) möchte die Agentur in diesem Jahr einen neuen Entwicklungs- und Expansionsplan vorantreiben und Redaktionen in neuen kulturellen und geografischen Gebieten in den jeweiligen Sprachen eröffnen, z.B. in der arabischen Welt, Afrika, Russland, Indien und China, um eine multikulturelle Informationsorganisation zu werden.

Zu den unmittelbaren Zielen gehören die Übersetzung, Bearbeitung und Veröffentlichung des Buches "Nonviolent Journalism" in allen Sprachen, in denen die Agentur tätig ist, sowie in Ländern, in denen es noch nicht veröffentlicht wurde. Die Veröffentlichung des Buches wird von öffentlichen Präsentationen und hybriden Bildungsseminaren begleitet. Ein wichtiges Ziel ist es, den Inhalt des Buches als Kurs in Universitäten auf verschiedenen Kontinenten zu integrieren, die Journalismus und Kommunikationswissenschaften anbieten.

Zu den Plänen der Agentur für dieses Jahr gehört es auch, ihr technologisches Potenzial zu erweitern und die Förderung von Nachrichten sowohl in kostenfreien als auch in kommerziellen sozialen Netzwerken zu stärken.

Alle, die sich entschließen, sich an dieser Spendenaktion [1] zu beteiligen und sie zu unterstützen, wählen den Betrag, den er/sie beitragen möchte, ganz nach den eigenen Möglichkeiten.

Die Kampagne findet nur einmal im Jahr statt und läuft am 31. Januar aus.

Beiträge können durch Einzahlung auf ein Bankkonto (siehe Details [1]), über PayPal [1] oder per E-Mail [2] an die allgemeinen Informationsbeauftragten in jeder Sprache, die Redakteure oder die Co-Direktoren der Agentur geleistet werden.


Anmerkungen:

[1] https://www.pressenza.com/de/spende/
[2] https://www.pressenza.com/de/contact/

Die Übersetzung aus dem Englischen wurde von Heike Pich vom ehrenamtlichen Pressenza-Übersetzungsteam erstellt.


Der Text steht unter der Lizenz Creative Commons 4.0
http://creativecommons.org/licenses/by/4.0/

*

Quelle:
Internationale Presseagentur Pressenza - Büro Berlin
Reto Thumiger
E-Mail: redaktion.berlin@pressenza.com
Internet: www.pressenza.com/de

veröffentlicht in der Online-Ausgabe des Schattenblick am 16. Januar 2024

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang