Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → FERNSEHPROGRAMME


TV - ARD/1091: Woche vom 18.08. bis 24.08.2018


ARD – Erstes Deutsches Fernsehen – 34. Programmwoche vom 18.08. bis 24.08.2018


Samstag, 18. August 2018


Kinderprogramm
05:30 Willi wills wissen (25 Min.) (UT)
Wie lernen Clowns, was lustig ist?

Redaktion: Birgitta Kaßeckert

Diesmal möchte Willi herausfinden, was Clowns können müssen, um das Publikum zum Lachen zu bringen. Da ist er bei den Spaßmachern im Zirkus genau richtig. Hier sorgt sogar eine ganze Familie für Unterhaltung in der Manege. Vater Toni, Mutter Jeanette und die beiden Söhne, die sich als Clowns Totti und Tonito nennen. Ihre Clown-Schule ist tatsächlich die Familie, denn bereits der Ur-Urgroßvater der beiden war Clown. Sandra, Till und Ruth haben keine Clown-Väter und gehen deshalb auf die Clown-Schule in Mainz. Willi kommt gerade rechtzeitig zum Unterricht, und er darf gleich mitmachen. Lehrer und Schulleiter Michael erklärt dem Reporter, dass es keine allgemeine Regel gibt, was Menschen lustig finden und worüber sie lachen. Aber Hilfsmittel, wie etwas komisch werden kann, die gibt es schon: Wenn Clowns Kunststücke machen, ist es zum Schieflachen, wenn etwas schief geht. Zum Beispiel wenn die Bälle beim Jonglieren im genau richtigen Moment abstürzen. Damit ein Clown das perfekt kann, muss er aber erst einmal lernen, richtig gut zu jonglieren, wie Willi von Akrobatik-Lehrer Hagen erfährt. In der nächsten Unterrichtsstunde trifft Willi den äußerst schweigsamen Lehrer Rolf: Rolf unterrichtet Pantomime. Pantomime ist die Kunst, ausschließlich durch lautlose Bewegungen des Körpers und vollkommen ohne Worte Geschichten zu erzählen. Zum Glück bricht Rolf dann doch sein Schweigen und er erklärt Willi genau, wie man beim Zuschauer z. B. den Eindruck erwecken kann, mitten im Raum stünde eine Mauer – obwohl dort nach wie vor nur Luft ist. Aber was ist ein Clown ohne seine Zuschauer? Zum Clown-Leben gehört natürlich auch die Vorstellung! Und da Willi eindeutig Clown-Qualitäten bewiesen hat, darf er beim Auftritt der Familie Totti Alexis im Circus Krone mitmachen. In vollem Clown-Kostüm, geschminkt und eingekleidet, liefert Willi die Pointe beim Hupen-Gag: Applaus! Zum krönenden Abschluss verabschieden sich die Mainzer-Clownschüler von Willi mit einem typischen Clown-Kracher: Augen zu und Mund auf, die Torte kommt geflogen!


Kinderprogramm
05:55 Wissen macht Ah! (25 Min.) (HDTV, UT)
Der Fluch des Ahaho

Redaktion: Hilla Stadtbäumer

In der heutigen Ausgabe von "Wissen macht Ah!" machen Clarissa und Ralph eine bahnbrechende Entdeckung: Unter dem Studioboden befindet sich eine Pyramide! Stück für Stück legen die beiden Hobby-Archäologen sie frei. Werden sie bis in die Grabkammer vordringen? Werden sie Opfer des Fluches des Ahaho? Während sich Clarissa und Ralph Stück für Stück dem Rätsel nähern, finden sie außerdem die Zeit, folgende fünf Fragen zu beantworten:
Wie schnell ist Schneckentempo?
Erledigt jemand etwas im Schneckentempo, macht er es sehr langsam. Also wirklich seeeeehr langsam. Aber wie langsam ist eigentlich seeeeehr langsam? Es hat mit der "Geschwindigkeit" zu tun, mit der Schnecken sich fortbewegen. Aber hat das eigentlich schon mal jemand gemessen und bewegen sich alle Schnecken gleich langsam fort? Clarissa weiß die Antwort …
Warum hilft es, beim Öffnen eines Glases auf den Boden zu schlagen?
Warum singen Vögel morgens?
Warum heißt der Fahrstuhl Fahrstuhl?
Woher kommt "High Five"?


Kinderprogramm
06:20 Durch die Wildnis – Teneriffa (25 Min.) (HDTV, UT)
Folge 1 von 20
Abenteuerserie Deutschland, 2015

Sechs Jugendliche werden auf ihrem Weg über eine kanarische Insel vor dem afrikanischen Festland begleitet – auf abenteuerlichen Routen mit vielen Herausforderungen und überwältigenden Erlebnissen. Heute beginnt für Lucy (13), Hannah (14), Natalie (14), Moritz (15), Orlando (15) und Lukas (15) ein ganz besonderes Abenteuer: Sie werden vier Wochen lang allein in der Wildnis auf einer Insel verbringen. Sie werden beeindruckende Landschaften sehen und mit den unterschiedlichen Bedingungen an der Küste, in der Wüste, im Gebirge und an einem Vulkan zurechtkommen müssen. Aber zunächst einmal müssen sie sich finden – am Hafen von Los Gigantes auf Teneriffa, denn alle reisen einzeln an und haben sich vorher niemals getroffen. Vom Hafen geht es auf einem historischen Segelschiff zur Insel. Dort wartet Wildnis-Coach Tobi auf sie und hat natürlich gleich eine erste Aufgabe für die Sechs auf Lager. Werden sie sie bestehen?


Kinderprogramm
06:45 Durch die Wildnis – Teneriffa (25 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2 von 20
Abenteuerserie Deutschland, 2015

Zum ersten Mal wachen die sechs Abenteurer in der Wildnis auf. Sie haben ganz alleine am Strand übernachtet. Gestern mussten sie ihre Handys und Ipods abgeben, jetzt sind sie ohne Kontakt zu Freunden und Familie. Nur Coach Tobi können sie immer über ein Notfalltelefon erreichen. Tobi will ihnen heute die Grundkenntnisse der Navigation mit dem Kompass beibringen. Das ist gar nicht so leicht und es steht auf Messers Schneide, ob sie die Herausforderung im Team bestehen. Außerdem müssen auch noch in Seenot geratene Teammitglieder gerettet werden. Ein anstrengender erster Tag in der Wildnis!


Kinderprogramm
07:10 Paula und die wilden Tiere (25 Min.) (HDTV, UT)
Ganz nah am Nashorn
Tierdoku Deutschland, 2012

Redaktion: Stefanie Baumann

Hoch zu Ross reitet Paula durch die Savanne Südafrikas. Sie sucht nach einem richtigen Koloss, dem Nashorn. Die grauen Riesen mit den zwei Hörnern auf der Nase haben es Paula bei ihren Recherchen absolut angetan. Sie möchte ganz nah an die Urtiere ran und alles über sie herausfinden. Warum also dann nicht aufs Pferd steigen und sich auf Spurensuche begeben? Typisch Paula: Das Pferd ist nämlich mit dem Nashorn verwandt. Dennoch machen die Breitmaulnashörner die Spurensuche auf Makalali nicht einfach und Paula muss alle Tricks und Kniffe anwenden, bis sie endlich einem Nashorn in freier Wildbahn nahekommt. Dabei rutscht ihr ganz schön das Herz in die Hose: Sie steht zwei kämpfenden Nashörnern direkt gegenüber! Paula findet heraus, dass den Nashörnern die Hörner abgesägt werden, um sie vor Wilderern zu schützen: Die würden sie töten, um das Horn zu bekommen, das sie für viel Geld verkaufen können. Am eigenen Leib erfährt Paula, dass die so behäbig scheinenden Dickhäuter überraschend sportlich sind!


Kinderprogramm
07:35 Anna und die Haustiere (15 Min.) (HDTV, UT)
Hund
Tierdoku Deutschland, 2016

Redaktion: Stefanie Baumann

Welches Kind wünscht sich keinen Hund? Einen, mit dem man kuscheln kann und der ein echter Freund und Gefährte ist? Doch nicht jeder Hund eignet sich dazu: Welchen "Charakter" soll er haben? Das und mehr erfährt Anna bei Tiertrainerin Renate. Dort wird sie gleich von einer ganzen Hundeschar in Empfang genommen und Anna ist sofort klar: Ihre neuen vierbeinigen Freunde haben sehr viel Energie und wollen, dass sie sich mit ihnen beschäftigt. Auf dem Hundeplatz und beim Gassi gehen erfährt Anna, welche Befehle ein Vierbeiner befolgen muss und welche Spiele er mag. Nach einem turbulenten Tag weiß die Reporterin, dass man mit einem Hund unglaublich viel Spaß haben kann – man aber auch richtig viel Zeit mit ihm verbringen muss, damit er sich wohlfühlt.


Kinderprogramm
07:50 Checker Tobi (25 Min.) (HDTV, UT)
Der Camping-Check
Entdeckershow

Moderation: Tobias Krell

Tobi macht am liebsten mit seinem alten Camping-Bus Urlaub: Einfach losfahren und dort anhalten und übernachten, wo es ihm gefällt. Klar, dass der Checker auch für den "Camping-Check" mit seinem Bus unterwegs ist; sein erstes Ziel: Der Campingplatz "Via Claudia" im Allgäu. Hier ist Tobi mit den Kindern Miriam, Jonas und Jakob und mit Mama Moni verabredet. Die vier haben einen komfortablen Wohnwagen dabei, in dem sie schon häufig Urlaub gemacht haben. Gemeinsam mit Tobi erkunden sie den Campingplatz und checken, wie so ein Urlaub im Wohnmobil aussieht. Seine Checkerbude baut Tobi, passend zum Thema, draußen auf: Er hat sie in sein Urlaubsmobil verfrachtet und stellt sich damit direkt an einen kleinen See im Allgäu. Hier klärt er auch eine Checkerfrage, die sich mit den ältesten Campern der Welt beschäftigt: Was sind Nomaden? Mit Survival-Experte Joe ist Tobi im Pfälzer Wald unterwegs. Joe hat schon auf fast allen Kontinenten gezeltet und unzählige Nächte unter freiem Himmel verbracht. Er erklärt Tobi, dass man in Deutschland nicht einfach überall sein Zelt aufschlagen darf. Deshalb sich auf den Weg zu einem Naturcampingplatz – denn dort ist es erlaubt. Joe zeigt Tobi, was einen geeigneten Zeltplatz ausmacht, wie man ein Zelt aufbaut und ein sicheres Lagerfeuer macht. Ob die beiden die Nacht gut überstehen?


Kinderprogramm
08:15 neuneinhalb (10 Min.) (HDTV, UT)
Bienensterben – Warum die fleißigen Bestäuber gefährdet sind

Redaktion: Manuela Kalupke

Äpfel, Gurken, Kürbisse – ohne Bienen gäbe es kaum Obst und Gemüse. Wir verdanken den fleißigen Bestäubern fast jeden dritten Bissen, den wir essen! Seit einiger Zeit hört man in den Medien allerdings immer wieder vom "Bienensterben". Robert möchte wissen, was dahinter steckt und trifft sich mit der Bienenforscherin Daniela Warzecha. Von ihr erfährt er, warum es den Bienen teilweise so schlecht geht und warum vor allem wir Menschen schuld daran sind. Die Schüler der Fritz-Winter-Gesamtschule wollen etwas tun, damit es Bienen besser geht, und haben eine Bienen-AG gegründet. Welchen gefährlichen Übeltäter bekämpfen sie in ihren Bienenvölkern? Und warum spielen sie als Imker eine besonders wichtige Rolle? Heute bei "neuneinhalb"!


Kinderprogramm
08:25 Tiere bis unters Dach (25 Min.) (HDTV, UT)
Kuckucksei
Folge 40
Kinder- und Familienserie Deutschland, 2014
Vom 12.8.2018

"Kuckuck, ruft's aus dem Wald …" Der Frühling ist da und mit ihm Riesensorgen für Nelly: Ihre Mutter Susanne hat ein tolles Jobangebot aus dem fernen Dubai angenommen, doch Nelly will nicht in die Wüste! Sie will bei ihren Freunden im Schwarzwald bleiben und natürlich bei "ihrer" Familie, den Hansens. Um sie abzulenken, vertraut Dr. Philip Hansen seiner Lieblingsnichte ein aus dem Nest gestoßenes Vogelkind an. Nelly kümmert sich aufopfernd um das Kleine – schließlich fühlt sie sich selbst, als wolle man sie aus ihrem gemütlichen Nest werfen! Zusammen mit ihrem besten Freund Pawel macht sie sich auf die Suche nach der Vogelmutter – und nach einem eigenen Versteck, um nicht fliegen zu müssen …


Kinderprogramm
08:50 Tiere bis unters Dach (30 Min.) (HDTV, UT)
Bären sammeln
Folge 41
Kinder- und Familienserie Deutschland, 2014
Vom 12.8.2018

Bertie traut seinen Augen nicht: Auf der morgendlichen Mopedfahrt zur Praxis begegnet er einem Braunbären, der seelenruhig auf einem Rastplatz frühstückt. Als Philips Assistent wieder aus dem Straßengraben krabbelt, ist Meister Petz bereits im Wald verschwunden - und in Waldau beginnt die wilde Jagd nach dem Bären! Greta, Nelly und ihre Freunde sind nicht die einzigen, die nach dem großen Raubtier suchen: Der ehemalige Dompteur Quintus, den der Bär schwer verletzt hat, ist ihm ebenfalls auf den Fersen. Er weiß, wie gefährlich der einstige Zirkusbär "Mischa" werden kann. Und dass man ihn keineswegs reizen sollte – wie zum Beispiel mit einer Bärenfalle, wie sie Gustav und Ben heimlich im Wald bauen …


Kinderprogramm
09:20 Tiere bis unters Dach (30 Min.) (HDTV, UT)
Böse Brezel
Folge 42
Kinder- und Familienserie Deutschland, 2014
Vom 12.8.2018

Jeder in Waldau kennt Brezel. Die geliebte Hündin der Hansens geht sogar alleine einkaufen, und sie lässt sich weder von hupenden Autos noch von spielenden Kindern aus der Ruhe bringen. Bis zu dem Tag, an dem alles anders wird – dem Tag, an dem eine Mutter ihr Kind in Philips Praxis bringt, das von einem Hund gebissen wurde. Der "Täterhund" soll genauso ausgesehen haben wie Brezel! In den nächsten Tagen melden sich Zeugen, die von ähnlichen Vorfällen berichten. Ist Brezel durchgedreht? Hat sie Tollwut? Dr. Hansen führt mehrere Untersuchungen durch, und auch Nelly und Pawel wollen das Rätsel lösen und Brezels Unschuld beweisen. Ihre coole neue Mitschülerin Jessie macht sie misstrauisch, denn sie scheint mehr zu wissen …


09:50 Tagesschau (5 Min.) (HDTV, UT)


09:55 Panda, Gorilla & Co. (45 Min.) (HDTV, UT)
Folge 247

Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin
Beim Kapuzineräffchen Sina ist der Abnabelungsprozess von den Tierpflegern noch immer in vollem Gange. Täglich wird mit dem fünf Monate alten Flaschenkind das Alleinsein trainiert. Gleichzeitig versuchen die Tierpfleger, Sina schrittweise an den Kontakt mit ihren Artgenossen zu gewöhnen. Als "Betthupferl" gibt's für Sina zum ersten Mal auch etwas Lebendiges zum Fressen. Ob sie damit schon etwas anzufangen weiß? Dem Elefanten-Mädchen Anchali geht es da ähnlich: Außer Muttermilch will es noch keine anderen Lebensmittel zu sich nehmen. Elefanten-Mutter Pang Pha scheint ihre Tochter aber ausreichend zu ernähren, denn seit der Geburt hat sich das Gewicht von Anchali bereits verdoppelt! Tierarzt Dr. Ochs muss bei seiner wöchentlichen Visite schon mächtig aufpassen, dass das übermütige Elefantenkind ihn nicht über den Haufen rennt. Von Übermut ist bei den Löwen im Zoo keine Spur zu sehen! Die zwei Löwen-Pärchen scheinen sich eher zu langweilen. Die Tierpfleger Detlef Liebschwager und Nicole Marszalek haben sich deshalb etwas Besonderes für ihre Lieblinge einfallen lassen. Plötzlich kommt doch noch Leben in die Bude. Weniger Erfolg haben da die Tierpfleger bei den Waldhunden: das mit Zimt präparierte Kamelhaar wird einfach links liegen gelassen. Die Waldhunde haben ganz andere Sorgen, denn durch den bevorstehenden Wurftermin von Waldhündin Marina ist die Rangfolge im Familienverband mal wieder völlig auf den Kopf gestellt! Nur beim Buddeln scheint sich die Truppe einig zu sein. Ganz allein muss dagegen von nun an Katzenbär Quincy zurechtkommen. Seine Partnerin Isabelle ist völlig unerwartet an einem Virus gestorben. Auch Katze Muschi aus dem Zoo muss seit dem Tod von Kragenbärin Mäuschen ohne ihre treue Gefährtin leben. Anfangs war sie extrem menschenscheu. Mittlerweile fordert sie die Streicheleinheiten von Reviertierpfleger Ronny Henkel regelrecht ein.


10:40 Panda, Gorilla & Co. (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 248

Geschichten aus dem Zoo Berlin und dem Tierpark Berlin
Auf der Südamerika-Anlage im Zoo herrscht große Aufregung: Die drei kleinen Wasserschweinkinder von Mama Lucia erobern das Außengehege und sorgen damit für Irritationen bei ihren Mitbewohnern – den Guanakos. Eines der Jungtiere verliert zudem den Anschluss an die Gruppe und gerät in eine lebensbedrohliche Situation. Nicht ungefährlich ist auch die tägliche Arbeit der Tierpfleger im Alfred-Brehm-Haus! Beim Umgang mit den Raubtieren müssen sie ständig für ihre eigene Sicherheit sorgen. Um zum Beispiel gefahrlos mit den Chinaleoparden-Mädchen Mor und May Kommandos trainieren zu können, muss Mutter Noomis Bereich vorher extra abgesperrt werden. Alle Hände voll zu tun hat auch Tierpfleger Ronald Richter: In seinem Revier sind gerade zwei Rotrückenpelikane frisch geschlüpft. Einmal am Tag werden sie "gewindelt" und ganze sechs Mal am Tag gefüttert! Die Pelikan-Küken müssen tagsüber immer genug zu fressen haben, damit sie nachts ohne Fütterung durchschlafen. Ein Fulltime-Job! Ziemlich gelassen geht's dagegen bei den beiden Tigern Darius und Avrora zu. Das Sibirische Tiger-Paar feiert inzwischen sein zweimonatiges Zusammensein auf der Felsenanlage des Raubtierhauses. Zur Abwechslung müssen die beiden heute ohne den geliebten Wassergraben auskommen. Zur Not tut's dann auch ein Bad im Schlamm.


11:30 Quarks im Ersten (30 Min.) (HDTV, UT)
Die Quallenplage – Können wir noch sicher baden gehen?


12:00 Tagesschau (5 Min.) (HDTV, UT)


12:05 In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte (50 Min.) (HDTV, AD, UT)
Zweite Chancen
Folge 151
Fernsehserie Deutschland, 2018

Rollen und Darsteller:
Dr. Niklas Ahrend – Roy Peter Link
Dr. Leyla Sherbaz – Sanam Afrashteh
Ben Ahlbeck – Philipp Danne
Dr. Elias Bähr – Stefan Ruppe
Vivienne Kling – Jane Chirwa
Dr. Theresa Koshka – Katharina Nesytowa
Julia Berger – Mirka Pigulla
Dr. Marc Lindner – Christian Beermann
Dr. Franziska Ruhland – Gunda Ebert
Dr. Matteo Moreau – Mike Adler
Prof. Dr. Karin Patzelt – Marijam Agischewa
Wolfgang Berger – Horst Günter Marx
Michael Schreiber – Tim Wilde
Daniel Weber – Eric Bouwer
Laura Decker – Tabea Bettin

Regie: Mattes Reischel
Drehbuch: Georg Malcovati

Niklas Ahrend befindet Julia Berger bei deren Abschlussuntersuchung für gesund. In der Freude darüber kommt es zwischen den beiden zu einem überraschenden Moment. Am liebsten würde Julia Niklas für den Rest des Tages aus dem Weg gehen, doch es kommt anders. Laura Decker, die in der Notaufnahme eingeliefert wird, hat sich bei einem Sturz aus ihrem Rollstuhl verletzt. Zusammen versorgen Niklas und Julia die junge Frau. Laura wird von ihrem Freund Daniel begleitet, der ebenfalls im Rollstuhl sitzt. Nach der Behandlung stellt Niklas Laura die Möglichkeit in Aussicht, wieder völlig selbständig laufen zu können. Doch diese große Veränderung sorgt nicht bei allen für Freude. Daniel möchte die Beziehung beenden. Dafür wendet er sich an Julia, die zunächst überhaupt kein Verständnis für den jungen Mann aufbringen kann. Matteo Moreau hat heute nur Pech. Wegen eines eingeklemmten Nervs im Hals darf er nicht operieren. Noch dazu wird Michael Schreiber eingeliefert. Ausgerechnet der Mechaniker, der Matteos geliebtes Auto immer wieder durch den TÜV bekommt. Zusammen mit Marc Lindner findet Matteo heraus, dass Michael seit Jahren an Rheuma leidet und auf Grund dessen kurz vor der Berufsunfähigkeit steht. Das kann Matteo natürlich keinesfalls zulassen! Elias Bähr macht seinen Freund Ben Ahlbeck darauf aufmerksam, dass er und Leyla Jahrestag haben. Darüber rollt Ben zunächst nur die Augen. Als er aber merkt, dass Leyla schlecht gelaunt ist, weil Miras Geburtstagsgeschenk in der Post verlorengegangen ist, überredet er sie zu etwas ganz Besonderem.


12:55 Tagesschau (5 Min.) (HDTV, UT)


13:00 Stürme in Afrika (90 Min.) (HDTV, UT)
Spielfilm Deutschland, 2009

Rollen und Darsteller:
Eva Färber – Katja Flint
Hanna Kirchhoff – Aglaia Szyszkowitz
Alex – Markus Knüfken
Paul Färber – August Zirner
Vater – David Crichton
Bwami – Bongo Mbutuma
Zola – Cornelia George
Kibo – Khanya Nkethe
Mbali – Mwake Ngami
Susanne Färber – Robyn Olivia
Sophie Färber – Sabine Palfi
Wilderer – Wayne Harrison

Regie: Dennis Satin
Drehbuch: Barbara Jago
Musik: Ulrich Reuter
Kamera: Sven Kirsten

Eva Färber erfährt von ihrer in Südafrika lebenden Schwester Hanna, dass ihr Vater schwer erkrankt ist. Sofort bucht sie den nächsten Flug. Als sie noch schnell ihrem Mann Paul Bescheid geben will, findet sie heraus, dass dieser sie betrügt. In Afrika angekommen, gerät Eva mit dem raubeinigen, aber charmanten Ranger Alex aneinander. Aus den Reibereien entwickelt sich bald eine stürmische Affäre, die Eva vor schwerwiegende Entscheidungen stellt – zumal Paul ihr nachreist und um sie kämpft. Die attraktive Eva Färber (Katja Flint) ist seit 22 Jahren die perfekte Gattin. Das geruhsame und gleichförmige Eheleben der zweifachen Mutter gerät jedoch durcheinander, als sie die Nachricht von der schweren Erkrankung ihres Vaters (David Crichton) erhält, der bei ihrer Schwester Hanna (Aglaia Szyszkowitz) in Südafrika zu Besuch ist. Besorgt bucht Eva den nächsten Flug nach Kapstadt und will noch rasch ihren Mann Paul (August Zirner) über die Reise informieren. Dabei findet sie heraus, dass es sich bei seinem vermeintlichen Geschäftsessen um ein Treffen mit einer jungen Blondine handelt. Völlig aus der Bahn geworfen, kommt Eva im südafrikanischen Busch an, wo Hanna sich mit viel Energie eine kleine Lodge für Safari-Touristen aufgebaut hat. Ihrem Vater geht es etwas besser, doch das Wiedersehen mit ihrer Schwester fördert Unausgesprochenes zutage: Nach dem frühen Tod ihrer Mutter war Eva für die kleine Schwester eine Ersatzmutter. Immer musste sie die Starke sein und sich beherrschen, ihrem Vater zuliebe hat sie nie geweint. Während Hanna eine lebenslustige, unbeschwerte Frau wurde, konnte Eva sich nie von ihrem Schutzpanzer befreien. Dies ändert sich, als sie den raubeinigen, aber charmanten Ranger Alex (Markus Knüfken) kennenlernt. Zunächst findet sie ihn unausstehlich, doch auf unnachahmliche Art lockt Alex die verschlossene Städterin aus ihrem Schneckenhaus. Dank ihm erlebt Eva plötzlich Abenteuer, Leidenschaft und eine seit langem nicht mehr gekannte Leichtigkeit. Als Paul um seine Frau zu kämpfen beginnt und ihr nachreist, muss Eva eine schwierige Entscheidung treffen. Dennis Satin inszenierte diese fesselnde Afrika-Romanze mit Katja Flint, Markus Knüfken, Aglaia Szyszkowitz und August Zirner in den Hauptrollen. Katja Flint und Markus Knüfken spielen die Hauptrollen in diesem wunderbar fotografierten Liebesdrama über eine Frau, die erst in der Ferne zu sich selbst findet. Auch die weiteren Rollen sind glänzend besetzt mit August Zirner, Aglaia Szyszkowitz und David Crichton. Dennis Satin inszenierte die Mischung aus Romanze und Abenteuer nach einem Drehbuch von Barbara Jago. Gedreht wurde u.a. in Laingsburg und dem beliebten Badeort Plettenberg Bay in der südafrikanischen Provinz Westkap.


14:30 Morden im Norden (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Ausgespielt
Folge 51
Fernsehserie Deutschland, 2016

Rollen und Darsteller:
Finn Kiesewetter – Sven Martinek
Lars Englen – Ingo Naujoks
Dr. Hilke Zobel – Proschat Madani
Elke Rasmussen – Tessa Mittelstaedt
Sandra Schwartenbeck – Marie-Luise Schramm
Nina Weiss – Julia Schäfle
Heinz Schroeter – Veit Stübner
Dr. Henning Strahl – Christoph Tomanek
E. Ernst – Jürgen Uter
Paula Blank – Caroline Hartig
Marco Fischer – Ben Münchow
Anna Christensen – Carina Diesing
Gero Meininger – Bernd Stephan
Burkhard Meininger – Matthias Lier

Regie: Holger Schmidt
Drehbuch: Wolf Jakoby
Redaktion: Bernhard Gleim, Diana Schulte-Kellinghaus, Adrian Paul, Christoph Pellander

Die 18-jährige Geigerin Paula wird an einem Bahnhof brutal überfallen und auf die Gleise gestoßen. Schwerverletzt liegt sie im Krankenhaus. Über ein Überwachungsvideo können Finn Kiesewetter und Lars Englen den Täter Marco ausmachen, der jedoch nur im Auftrag gehandelt hat. Was nur wenige Personen wissen: Paula hatte eine wertvolle Albiati-Geige bei sich. Das Schließfach, in das Marco das wertvolle Instrument bringen sollte, ist leer. Anna, Paulas Kontrahentin aus der Musikakademie, die mit Marco ein Verhältnis hat, gerät unter Verdacht. Doch reicht ihre Motivation für einen Überfall aus und wusste sie von der wertvollen Geige? Welche Rolle spielen die beiden Banker, Gero und Burkhard Meininger, die Anna die Geige zur Verfügung gestellt haben? Die Zahl der Verdächtigen wird immer größer.


15:15 Morden im Norden (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Ein dunkles Geheimnis
Folge 52
Fernsehserie Deutschland, 2016

Rollen und Darsteller:
Finn Kiesewetter – Sven Martinek
Lars Englen – Ingo Naujoks
Dr. Hilke Zobel – Proschat Madani
Elke Rasmussen – Tessas Mittelstaedt
Sandra Schwartenbeck – Marie-Luise Schramm
Nina Weiss – Julia Schäfle
Heinz Schroeter – Veit Stübner
Dr. Henning Strahl – Christoph Tomanek
E. Ernst – Jürgen Uter
Vera Weingartner – Susan Hoecke
Evin Aktas – Nisan Arikan
Jakob Hansen – Beat Marti
Till Tiedemann – Martin May

Regie: Holger Schmidt
Drehbuch: Christiane Hagn
Redaktion: Bernhard Gleim, Diana Schulte-Kellinghaus, Adrian Paul, Christoph Pellander

Als die Anwältin Vera Weingartner von einem Abendessen nach Hause kommt, findet sie ihr Kindermädchen Evin Aktas tot auf. Außerdem ist ihr Baby verschwunden. Geschockt ruft sie ihren Freund Jakob Hansen an, der sofort zu ihr eilt. Als die Kommissare Lars Englen und Finn Kiesewetter den Tatort untersuchen, zeigt sich, dass keine Einbruchs- und Kampfspuren vorhanden sind. Evin kannte den Täter offenbar. Unter Verdacht gerät Till Tiedemann, gegen den Vera Weingartner einen Prozess gewonnen und der daraufhin Rache geschworen hat. Während Finn und Lars den Verdächtigen verhören, geht Hansen auf eigene Faust auf die Suche nach dem Kind und findet es in Tiedemanns Gartenlaube. Doch ist er wirklich der Entführer? Denn wie kann ein schreiendes Baby dort unbemerkt versteckt werden? Wer kommt für die Entführung und den Tod des Kindermädchens noch in Frage? Als Vera Weingartner einen Schnuller findet, kommt sie dem Täter auf die Spur und ihm gefährlich nahe.


16:00 W wie Wissen (30 Min.) (HDTV, UT)
Die Welt ist bunt – aber ist mein Blau auch dein Blau?

Moderation: Dennis Wilms
Redaktion: Carola Richter (BR)

Wie wir Farben sehen

Ist das Blau, das ich sehe, auch das, was du siehst? Eine zwar schwer zu beantwortende Frage, aber ein spannendes Forschungsgebiet. Auf jeden Fall bestimmt auch die Sprache, wie wir über Farben kommunizieren. Blau oder grün? Dazwischen liegt Türkis. Das Wort für diese Farbe benutzen wir aber erst seit Mitte des letzten Jahrhunderts. Das menschliche Gehirn sucht nach Konstanz in der Welt der Farben. Eine Banane ist gelb, klar – und deshalb sehen wir sie auch gelb, selbst wenn sie auf Fotos eigentlich grau ist. Waren alle Dinos grau? Oder wie kann man wissen, welche Farben sie hatten? Bei Tieren wird in spezialisierten Zellen Farbstoff in winzigen Fächern ausgebildet, in den Melanosomen. Diese Strukturen sind in manchen Fossilien mit Hautresten erstaunlich gut erhalten: Man kann sie als Millionen von länglichen Gebilden unter dem Elektronenmikroskop erkennen. Jede Farbe hat eine eigene Kennung der Melanosomen, deshalb weiß man inzwischen, wo ein Dino welche Farbe trug: Die längst ausgestorbenen Echsen bekommen ihre Farbe zurück! Aber auch unsere heutige Tierwelt birgt immer wieder Überraschungen. Chamäleons tragen Tarnfarben, meist sind sie grün oder braun gemustert. Erst kürzlich entdeckten Wissenschaftler in München, dass die meisten Arten auch fluoreszierende Muster haben. Sie leben in schattigen, tropischen Wäldern, wo der Anteil an ultraviolettem Licht relativ hoch ist. Genau das nutzen die Tiere mit Fluoreszenz, zur Kommunikation mit Artgenossen und unsichtbar für potenzielle Feinde. Bunte Muster auf der Haut – das scheint auch vielen Menschen zu gefallen. Jeder vierte Deutsche trägt mittlerweile ein Tattoo, feine Muster bin hin zu farbenprächtigen, fotorealistischen Gemälden. Und obwohl die Tattoo-Szene blüht wie nie zuvor, konnten Mediziner bislang nicht erklären, warum die in die Haut gespritzten Farben ein Leben lang erhalten bleiben; die Haut gehört schließlich zu den Organen, die sich ständig erneuern. Jetzt aber hat ein Forscherteam in Frankreich das Rätsel gelöst.


Weltspiegel-Reportage
16:30 Megacity Mumbai (30 Min.) (HDTV, UT)
Eine Stadt, zwei Welten
Film von: Peter Gerhardt

Die Inder beschreiben ihr Land gerne in Superlativen: höchstes Wirtschaftswachstum weltweit, bald schon das bevölkerungsreichste Land der Erde, heute schon die jüngste Bevölkerung. Das Land verändert sich rasant. Aufbruch ist allenthalben spürbar. Eine junge, kreative Mittelschicht hat sich etabliert. Sie ist bestens ausgebildet und weltweit vernetzt. Nirgendwo zeigt sich das deutlicher als in Indiens Megametropole Mumbai. Schnell erkennt der Betrachter einen weiteren Superlativ, den das aufstrebende Land gerne vergessen machen möchte: Indien hat die krassesten Gegensätze. Im Schatten des neuen, schicken Mumbai ist einer der größten Slums Asiens entstanden. Hunderttausende Menschen leben in großer Armut. Doch auch hier ist Aufbruch spürbar. Kleine Betriebe sprießen aus dem Boden, Initiativen aus der Mitte des Slums kämpfen für ein besseres Leben. Die "Weltspiegel-Reportage" des ARD-Korrespondenten Peter Gerhardt zeigt beide Seiten der indischen Megastadt. Er begleitet die junge DJane MissyK, die sich aus einfachen Verhältnissen einen Platz im glamourösen Nachtleben erarbeitet hat. Sie sagt, als junge Frau müsse sie besser arbeiten als Männer. Denn die indische Gesellschaft ist von Männern dominiert. Unterstützt wird MissyK von ihrem Produzenten Manu. Er verbindet indische Traditionen mit westlichem Lebensstil. Mit seiner Frau und den beiden Kindern lebt er in einem religiösen Stadtviertel, in dem vegetarisches Essen Pflicht ist. Auch Manu ist gläubig, doch alltägliche Gängelung ist ihm zu viel. Nur ein paar Kilometer weiter, in Dharavi, haben die Menschen mit der Glitzerwelt Mumbais nichts zu tun, nicht einmal mit dem aufstrebenden Mittelstand. Sie sind mit täglichem Überleben vollauf beschäftigt. Die 53 Jahre alte Ram Dulari haust mit ihren drei Kindern und einem Cousin in einem einzigen Zimmer, kaum zehn Quadratmeter groß. Hier arbeiten sie auch. Im Akkord produziert die Familie Modeschmuck. Die sanitären Bedingungen in Dharavi sind katastrophal – ein Problem vor allem für Frauen. Deshalb haben sich einige zusammengetan, Abhilfe zu schaffen. In einem kleinen Laden produzieren sie preiswerte Damenbinden. So etwas konnten sich die wenigsten Frauen bislang leisten. Um Werbung für ihre kleine Firma zu machen, haben die Frauen jetzt den Musikproduzenten Manu angesprochen, ein Video für sie herzustellen. Manu kommt für dieses Projekt zum ersten Mal nach Dharavi. Die "Weltspiegel-Reportage" zeigt das moderne Indien, das sich gern als aufstrebende Weltmacht sieht, und auch das Elend, das in einer Parallelwelt daneben existiert. Nur langsam nähern sich die beiden Welten an. Zum einen durch sozialen Aufstieg, zum anderen durch einen langsam erwachenden Bürgersinn. Wie unter einem Brennglas lässt sich das in Mumbai beobachten – erstaunliche Einblicke in einer der faszinierendsten Städte der Welt.


17:00 Tagesschau (10 Min.) (HDTV, UT)


17:10 Brisant (40 Min.) (HDTV, UT)


17:50 Tagesschau (10 Min.) (HDTV, UT)


18:00 Sportschau (117 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
DFB-Pokal – 1. Hauptrunde

Moderation: Gerhard Delling

Zusammenfassung von den Spielen
SV 07 Elversberg – VfL Wolfsburg
1. FC Kaiserslautern – TSG 1899 Hoffenheim
1.CfR Pforzheim – Bayer 04 Leverkusen
SV Linx – 1. FC Nürnberg
VfR Wormatia Worms – SV Werder Bremen
SV Rödinghausen – SG Dynamo Dresden
SSV Ulm 1846 – Eintracht Frankfurt
SV Drochtersen / Assel – FC Bayern München
TuS Dassendorf – MSV Duisburg


19:57 Lotto am Samstag (3 Min.) (HDTV)

Moderation: Franziska Reichenbacher

Gewinnzahlen der 33. Ausspielung


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


20:15 Gefragt – Gejagt (195 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Alexander Bommes
Gäste: Meret Becker, Christine Neubauer, Anna Thalbach, Ann-Kathrin Kramer, Matthias Steiner, Lars Riedel, Mario Basler, Ralf Möller, Joachim Llambi, Sarah Wiener, Jimi Blue Ochsenknecht, Natalia Wörner, Ruth Moschner, Ross Antony, Lilo Wanders, Thomas Hermanns
Redaktion: Daniela Drinkuth

Quiz-Marathon mit Alexander Bommes
"Gefragt – Gejagt", das erfolgreiche Vorabend-Quiz im Ersten, startet am 18. August um 20:15 Uhr mit seinem Quiz-Marathon. In der dreistündigen Spezialausgabe stellen sich wieder 16 prominente Kandidaten in vier Teams mehr als 500 Fragen und dem unglaublichen Wissen der Jäger. Für das Team "Schauspiel" sind am Start die beiden Grimme-Preisträgerinnen Meret Becker und Christine Neubauer zusammen mit Fernsehpreisträgerin Anna Thalbach und Schauspielkollegin Ann-Kathrin Kramer. Das Team "Sport" bestreitet den Quizwettkampf mit den ehemaligen Olympiasiegern Matthias Steiner und Lars Riedel in Kombination mit Fußball-Legende Mario Basler und der Bodybuilding-Ikone Ralf Möller. Das Team "Spezial" will die Jäger mit Tanzjuror Joachim Llambi, Starköchin Sarah Wiener, Rapper Jimi Blue Ochsenknecht und Fernsehpreisgewinnerin Natalia Wörner bezwingen. Und mit viel Humor versucht das Team "Entertainment", vertreten durch Bambi-Preisträgerin Ruth Moschner, Sänger Ross Antony, TV-Kultfigur Lilo Wanders und Comedy-Star Thomas Hermanns, den Jägern Paroli zu bieten. Das Ziel für unsere prominenten Kandidaten ist klar. Sie müssen mit möglichst vielen richtigen Antworten die "Jäger" schlagen, um dann hoffentlich am Ende Geld für einen guten Zweck zu gewinnen. Wer schlägt sich am besten und behält im Duell mit der Quizelite Deutschlands die Nerven? Diese Jäger werden im Quiz-Marathon Jagd auf die Prominenten machen: Der "Bibliothekar" Klaus Otto Nagorsnik, mehrfacher Gewinner des Deutschland-Cups des Deutschen Quizvereins. Der "Quizvulkan" Manuel Hobiger, war bereits Deutscher Quiz-Meister im Einzel und mehrfacher Sieger im Buzzerquiz. Der "Quizgott" Sebastian Jacoby, mehrfacher Deutscher Meister im Doppel und Buzzerquiz und seit Jahren konstant unter den Top 10 der deutschen Quizszene zu finden. Der "Besserwisser" Sebastian Klussmann, seit Jahren weltweit einer der fünf besten Quizzer unter 30 Jahren, Rekordspieler der Quiznationalmannschaft und Präsident des Deutschen Quizvereins. Dieser Quiz-Marathon wird nicht nur für die prominenten Kandidaten eine Herausforderung sein. Die Frage ist, wie reagiert Moderator Alexander Bommes auf den Schmähgesang der Jäger aus dem vergangenen Jahr? Sinnt er auf Rache oder kontert er mit Charme und Gelassenheit?


23:30 Tagesthemen (20 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Ingo Zamperoni

mit Wetter


23:50 Das Wort zum Sonntag (5 Min.) (HDTV, UT)

Spezial-Person: Benedikt Welter (Saarbrücken)


23:55 Flypaper – Wer überfällt hier wen? (80 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
(Flypaper)
Spielfilm Deutschland / USA, 2011

Rollen und Darsteller:
Tripp Kennedy – Patrick Dempsey
Kaitlin – Ashley Judd
Billy Ray – Tim Blake Nelson
Darrien – Mekhi Phifer
Gates – Matt Ryan
Weinstein – John Ventimiglia
Jelly – Pruitt Taylor Vince
Erdnuss Butter – Tim Blake Nelson
Mitchell Wolf – Curtis Armstrong

Regie: Rob Minkoff
Drehbuch: Jon Lucas, Scott Moore
Musik: John Swihart
Kamera: Steven Poster

Dass sich Tripp Kennedy (Patrick Dempsey) in der Bank mit der charmanten Schalterangestellten Kaitlin (Ashley Judd) verquatscht, kostet ihn später mehr als nur ein paar Minuten bei seinen täglichen Erledigungen. Unverhofft steht er nämlich auf einmal zwischen schwerbewaffneten Bankräubern, die Kunden und Personal als Geiseln nehmen. Dumm nur, dass es sich um gleich zwei Banden handelt, die erstaunt feststellen, dass sie gleichzeitig dieselbe Filiale überfallen: Die ausgebufften Vollprofis Weinstein (John Ventimiglia) und Darrien (Mekhi Phifer) mit ihrem schießwütigen Partner Gates (Matt Ryan) möchten den Tresor knacken, das Haudrauf-Duo "Kartoffel" (Pruitt Taylor Vince) und "Puffer" (Tim Blake Nelson) hat es auf die Geldautomaten abgesehen. Eine waghalsige Intervention von Tripp verhindert ein Blutbad zwischen den Verbrechern. Als das Alarmsystem die Bank über Nacht verriegelt, sind alle bis zum nächsten Morgen eingeschlossen. Während sich die Ganoven mit Schweißbrenner und Sprengstoff an die Arbeit machen, findet Tripp heraus, dass hier nichts zufällig ist: Als Weinstein, der IT-Sicherheitsexperte (Curtis Armstrong) und Darrien ums Leben kommen, gibt es keinen Zweifel mehr, dass noch jemand seine Finger im Spiel hat. Alle stecken nun in einer tödlichen Falle, denn der Killer ist mitten unter ihnen. Nun geht es nicht mehr nur um den großen Coup, sondern ums nackte Überleben. In den 2000er Jahren feierten Bankraub- und Tresorknacker-Thriller mit Kassenknüllern wie Spikes Lees "Inside Man" oder "Ocean's Eleven" ein Comeback in Hollywood. Dass in dem Genre längst nicht alle Optionen durchgespielt sind, zeigt die Kriminalkomödie "Flypaper - Wer überfällt hier wen?". Was passiert, wenn gleich zwei Tresorknacker-Crews, Profis und Dilettanten, aufeinandertreffen, spielen die "Hangover"-Autoren Jon Lucas und Scott Moore nach Herzenslust durch. Wer wem – wie bei dem titelgebenden Fliegenpapier – auf den Leim gegangen ist, wird zur tödlichen Frage für Ganoven und Geiseln. Eine Schlüsselrolle spielen die US-Serienstars Patrick Dempsey und Ashley Judd, die geschickt zwischen den Fronten agieren und sich näherkommen.


01:15 Tagesschau (5 Min.) (HDTV, UT)


01:20 Inspector Mathias – Mord in Wales (98 Min.) (HDTV, AD, Dolby Surround, UT)
Hinterland
(Blut und Boden (Night Music))
Spielfilm Großbritannien, 2013

Rollen und Darsteller:
Tom Mathias – Richard Harrington
Mared Rhys – Mali Harries
Sian Owens – Hannah Daniel
Lloyd Ellis – Alex Harries
Brian Prosser – Aneirin Hughes
Herbert Rees – Steffan Rhodri
Nia Morgan – Eiry Thomas
Enid Roberts – Valmai Jones
Joseph Roberts – Llion Williams
Dylan Bevan – Rhodri Sion
Ceri Jones – Charlotte Griffiths
Alun – Dyfed Thomas
Professor Yorath – Glyn Pritchard
Neil Hughes – Rhodri Miles
Leiter Fleischservice – Gwyn Elfyn
John Thomas – Hywel Emrys
Hywel – Jeremy Turner
Elin – Sioned Dafydd
Carol – Cler Stephens

Regie: Gareth Bryn
Drehbuch: Ed Talfan
Musik: John E. R. Hardy, Benjamin Talbott, Victoria Ashfield
Kamera: Hubert Taczanowski

Der zurückgezogen lebende Idris Williams wird erschlagen in seinem Farmhaus gefunden. Ein anonymer Anrufer hatte der Polizei zuvor einen Hinweis gegeben – aber ist er auch der Mörder? Der Ermordete war ein leidenschaftlicher Hobbyfotograf und Inspector Mathias ist sicher, dass die zahlreichen, geheimnisvollen Landschaftsfotos Hinweise auf den Täter enthalten. Die Spur führt zu einer lokalen Gilde, deren Vorsitzender mehr zu wissen scheint, als er zugibt. Bald findet Mathias heraus, dass die Motive für den Mord mit einem anderen, grausamen Verbrechen zusammenhängen, das sich vor Jahrzehnten in der Gegend ereignete. Nach einem anonymen Anruf bei der Polizei wird auf einer abgelegenen, heruntergekommenen Farm die Leiche des alten Idris Williams gefunden. Die große Leidenschaft des zurückgezogen lebenden Mannes galt der Fotografie. Doch obwohl sich in seinem Haus zahllose Landschaftsfotos finden, fehlt von seiner Ausrüstung jede Spur. Offenbar hat der Mörder die Apparate mitgenommen – aber warum? Chief Inspector Mathias (Richard Harrington) ist sicher, dass sich auf den Bildern ein entscheidender Hinweis auf den Täter verbirgt. Die Ermittlungen führen ihn zunächst zur Inhaberin eines Fotogeschäfts (Eiry Thomas), die mehr über Williams zu wissen scheint, als sie zugibt. Aber auch ihr Ehemann (Steffan Rhodri), Meister einer traditionsreichen Gilde, weckt Mathias' Misstrauen – denn es stellt sich heraus, dass Williams' Farm schon vor langer Zeit der Gilde überschrieben wurde, er jedoch ein lebenslanges Wohnrecht besaß. Wollte man ihn beseitigen, um endlich sein Land in Besitz nehmen zu können? Zugleich wird der anonyme Anrufer dingfest gemacht, der wegen seiner cholerischen Gewaltausbrüche bereits aktenkundig ist. Mathias geht allen Spuren nach – und stößt auf ein Dickicht aus Rachsucht, Berechnung und Gier. Bald zeigt sich, dass Williams von den Schatten der Vergangenheit eingeholt worden war. Um den Mörder zu finden, muss Mathias erst ein Verbrechen aufdecken, das sich vor Jahrzehnten ereignete und über all die Jahre totgeschwiegen wurde. Auch der zweite Film der erfolgreichen Krimireihe wartet mit einer wendungsreichen Geschichte und exzellenten Darstellern auf. In England begeisterte die neue britische Krimireihe auf Anhieb Kritik und Publikum. Auf geschickte Weise wird in jeder Folge die dünn besiedelte, zerklüftete Landschaft von Wales zu einer Art Hauptdarsteller in den geheimnisvollen Erzählungen gemacht. Gareth Bryn, Regisseur der zweiten Episode, stammt selbst aus Wales und wurde bereits vier Mal für den BAFTA Award, den "britischen Oscar", nominiert.


02:58 Tagesschau (2 Min.) (HDTV)


03:00 Flypaper – Wer überfällt hier wen? (88 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
(Flypaper)
Spielfilm Deutschland / USA, 2011

Regie: Rob Minkoff
Drehbuch: Jon Lucas, Scott Moore


04:28 Tagesschau (2 Min.) (HDTV)


04:30 Morden im Norden (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Ausgespielt
Folge 51
Fernsehserie Deutschland, 2016

Regie: Holger Schmidt
Drehbuch: Wolf Jakoby


05:15 – 05:30 Brisant (15 Min.) (HDTV)

*

Sonntag, 19. August 2018


Kinderprogramm
05:30 Willi wills wissen (25 Min.) (UT)
Was entwickelt die Entwicklungshilfe?

Redaktion: Birgitta Kaßeckert

Den Menschen in den Ländern des afrikanischen Kontinents geht es sehr viel schlechter als uns in Deutschland. Eines dieser Länder ist zum Beispiel Uganda. Welche Gründe es für diese Not gibt und wie Entwicklungshelfer versuchen, sie wenigstens ein bisschen zu lindern, das möchte Reporter Willi Weitzel in dieser Reportage herausfinden. Im Norden Ugandas, in der Nähe der Stadt Gulu, trifft Willi Julia. Die junge Deutsche arbeitet seit neun Monaten für die "Ugandahilfe St. Mauritz" in einer Schule. Gerade ist die große Pause zu Ende und Willi darf mit in den Mathe-Unterricht: 120 Kinder sind im Klassenzimmer, die meisten hocken auf dem Boden. Die Schüler und Schülerinnen kommen gern, denn sie wissen genau: Nur mit einer Ausbildung haben sie eine Chance auf ein besseres Leben. Rund 20 Jahre lang tobte in Uganda ein Bürgerkrieg. Die Rebellen entführten auch Kinder und zwangen sie, ebenfalls für sie zu kämpfen. Dem heute 18-jährigen Charles erging es so, und er ist immer noch so geschockt von seinen Erlebnissen, dass er immer noch nur schwer in seinem jetzigen Leben zurechtkommt. Nach sechs Jahren war ihm dann die Flucht nach Hause gelungen, wie er Willi erzählt. Mit Katrin, einer Mitarbeiterin der Caritas, besucht Willi ein Flüchtlingslager. Ungefähr 20.000 Menschen leben dort seit Jahren in einfachsten Hütten. Katrin und ihre Kollegen unterstützen die Menschen mit Werkzeugen und Baumaterial. Das Ehepaar Charles und Sabina wagen mit ihren Kindern gerade den Umzug zurück zu ihren ehemaligen Feldern. Noch vor kurzem war der Weg dorthin lebensgefährlich. Jetzt ist bereits eine zweite Hütte in Bau und Sabina kann Willi Erdnüsse und Mais vom eigenen Feld anbieten. Acan lebt immer noch in einem Flüchtlingslager. So wie sie werden jeden Monat 2000 Menschen mit einer Lebensmittel-Lieferung der Organisation "World Food Programme" unterstützt. Mitarbeiterin Franziska berichtet Willi, dass auf der Welt alle fünf Minuten ein Kind an Hunger stirbt. Auch Acan und ihr Mann müssten ohne die Lebensmittel des Welternährungsprogramms verhungern. Dass der Hunger die Menschen sehr schwach macht, ist auch ein Grund dafür, dass sie schnell schlimm krank werden. Eine Krankenversicherung gibt es nicht und ärztliche Behandlung und Medikamente sind sehr teuer. Weil sie nicht genügend Geld haben, müssen viele Patienten sterben, das erfährt Willi im Krankenhaus von Gulu. Nochmal wichtiger als Nahrung ist für die Menschen sauberes Trinkwasser. Auf dem Gelände von St. Mauritz wird gerade feierlich ein neuer Brunnen gebohrt. Und es gibt noch einen weiteren Grund zum Feiern: Der Weihbischof hatte Geburtstag und lädt die Gemeinde zu einem Fest ein. Es wird gesungen und getanzt und Willi ist begeistert, wie selbstverständlich er mitfeiern darf. Apwoyo, vielen Dank und alles Gute!


Kinderprogramm
05:55 Wissen macht Ah! (25 Min.) (HDTV, UT)
Unser Nachfolger

Redaktion: Hilla Stadtbäumer

Shary und Ralph präsentieren heute in einer Castingshow die Suche nach ihren Nachfolgern. An den Start gehen zwei Moderatoren aus der Zukunft, die Shary und Ralph richtig alt aussehen lassen. Ebenfalls im Rennen sind Sharky und Godzilla und die beiden Alternativen Harry und Heike. Auch Lumpi soll ersetzt werden …
Wie spielt ein Sinfonieorchester zusammen?
Um eine Sinfonie aufzuführen, benötigt man jede Menge Noten, dazu noch viele Instrumente und Musiker, die sie spielen können. Aber eine entscheidende Sache fehlt noch zum Wohlklang …
Warum sprudelt eine Brausetablette?
Warum wackelt Wackelpudding?
Wann hat man Schmetterlinge im Bauch?
Warum haben Tiere Schwänze?


Kinderprogramm
06:20 Durch die Wildnis – Teneriffa (25 Min.) (HDTV, UT)
Folge 3 von 20
Abenteuerserie Deutschland, 2015

Während fünf Abenteurer heute Nacht in ihren gemütlichen Zelten übernachtet haben, wacht Orlando alleine unter freiem Himmel auf. Im Zelt zu schlafen ist eben doch etwas anderes, als zu Hause im eigenen Zimmer! Zum Frühstück überraschen die Mädchen die Jungs mit selbstgemachter Wildnis-Marmelade. Sie verwenden dazu eine Frucht, die auf den ersten Blick nicht unbedingt vertrauenserweckend aussieht. Ob es den Jungs trotzdem schmeckt? Coach Tobi hat heute eine tierische Herausforderung parat: Auf schwankenden Höckern sollen die Sechs zum nächsten Camp reiten.


Kinderprogramm
06:45 Durch die Wildnis – Teneriffa (20 Min.) (HDTV, UT)
Folge 4 von 20
Abenteuerserie Deutschland, 2015

Angeln ist gar nicht so leicht, wie es aussieht. Das müssen Orlando und Hannah heute am vierten Wildnistag erfahren. Fisch gibt's zum Essen wohl eher keinen. Und dann sollen die Sechs auch noch ihre Unterkünfte selber bauen. Aus altem Holz, Laub und ein paar Seilen. Coach Tobi zeigt ihnen, wie es geht, aber trotzdem sind alle skeptisch: Ob sie wohl heute einen Wildnisumschlag bekommen?


Kinderprogramm
07:05 Tigerenten Club (60 Min.) (HDTV, UT)
Rhönradturnen

Der Club zum Mitmachen
Spiele, Spaß und spannendes Wissen

Es geht rund im "Tigerenten Club"! Alle drehen am Rad – am Rhönrad um genau zu sein. Die beiden Nationalmannschaftsturner Kira Homeyer und Tim Calmano sowie Bundestrainerin Katja Homeyer zeigen, welche spektakulären Kunststücke man mit den Rädern machen kann. Und dann gibt es noch eine beeindruckende Rhönrad-Show. Das Rhönradturnen ist eine spannende Mischung aus Turnen, Akrobatik und Gymnastik. Nicht nur die beiden Moderatoren, Muschda und Johannes, sind begeistert von dem Sport. Auch Günter ist im Rhönrad-Fieber und übt fleißig die Kür für seinen großen Auftritt im "Tigerenten Club". Mit den beiden Rhönrad-Profis Kira und Tim kann er aber nicht wirklich mithalten. Sie turnen für die Nationalmannschaft und haben schon unzählige Titel bei den Welt- und Europameisterschaften gewonnen. Zusammen mit Bundestrainerin Katja lassen sie die Kinder im Studio kopfstehen. Da verliert man schon mal die Orientierung. Das hat auch Kinderreporterin Helena festgestellt, die Kira und Tim im Training besucht hat. Aber nicht nur die beiden Profis begeistern alle mit ihren Turneinlagen, auch die Rhönrad-Kids bringen mit ihrer coolen Pokerface-Show alle zum Staunen. Und natürlich dreht sich wieder bei den beiden Schulklassen alles um den Sieg. Die Tigerenten von der Fünf-Täler-Schule Calmbach in Bad Wildbad (Baden-Württemberg) treten gegen die Frösche von der Akademie Fellbach (Baden-Württemberg) an. Wer wird wohl dieses Mal den goldenen Pokal und die Spende für ein Hilfsprojekt gewinnen? Der "Tigerenten Club" ist eine Produktion des Südwestrundfunks für Das Erste und KiKA.


Kinderprogramm
08:05 Tiere bis unters Dach (30 Min.) (HDTV, UT)
Die Befreiung
Folge 43
Kinder- und Familienserie Deutschland, 2014

Die neue Freundschaft zwischen Nelly und der rebellischen Jessie findet ein jähes Ende, als Jessies bissiger Hund Iwan ins Tierheim gesperrt wird – auf Anweisung von Dr. Hansen! Für Jessie ist Nelly eine Verräterin; sie will Iwan unbedingt wiederhaben, koste es was es wolle. Und sie weiß auch schon, wer ihr dabei helfen soll: Sie wickelt Nellys Freund Pawel um den Finger. Damit schlägt sie gleich zwei Fliegen mit einer Klappe: Sie spannt Nelly den Freund aus, rächt sich an ihr und hat einen willigen Partner für ihre Befreiungsaktion gefunden. Doch Jessies Plan hat ein paar entscheidende Fehler …


Kinderprogramm
08:35 Tiere bis unters Dach (25 Min.) (HDTV, UT)
Halbsiebenschläfer
Folge 44
Kinder- und Familienserie Deutschland, 2014

Was ist bloß mit Nelly los? Dass jemand morgens mal schwer aus dem Bett kommt, sind Annette und Philip Hansen von ihren Töchtern gewohnt, aber Nelly verpennt jeden Morgen! Schlafwandelt sie? Träumt sie schlecht? Nein: Sie hat ein nächtliches Geheimnis. Im Haus Hansen gilt absoluter Haustier-Stopp, deshalb hat Nelly das niedliche Pelztier heimlich in ihr Dachbodenzimmer geschmuggelt. Doch "Emil" macht die Nacht zum Tag! Ihn zu verstecken, ist ein Vollzeitjob, und bald bekommt die übernächtigte Nelly Probleme: Ihre Lehrerin beschwert sich, dass sie im Unterricht einschläft, Cousine Lilie will ihr großes Zimmer haben und Tante Annette greift das ganze Schulsystem an …


Kinderprogramm
09:00 Tiere bis unters Dach (30 Min.) (HDTV, UT)
Unterirdisch
Folge 45
Kinder- und Familienserie Deutschland, 2014

Es gibt Tiere, die sieht man kaum – und doch werden sie vom Menschen verfolgt. Gartenbesitzer Püringer hasst die Maulwurfshügel, die seinen schönen grünen Rasen verschandeln! Er trachtet Maulwurf "Goliath" mit allen Mitteln nach dem Leben: Gift und Gas, Spreng- und Klappfallen sollen dem unterirdischen Treiben ein Ende bereiten – und rufen die Tierretterinnen Nelly und Jessie auf den Plan. Doch ihr Hausbesuch und Hinweis, dass Maulwürfe als geschützte Tiere auf der Roten Liste stehen, treiben Püringer die Zornesröte ins Gesicht. Der Gartengrobian wirft sie raus. Die Mädchen erkennen, dass sie den kleinen Maulwurf lebend fangen müssen, bevor sein grimmigster Feind ihn erwischt – und bitten Pawel und Gustav um Hilfe …


Kinderprogramm
09:30 Die Sendung mit der Maus (30 Min.) (HDTV, AD, UT)

Lach- und Sachgeschichten
Lach- und Sachgeschichten, heute mit einem sehr wichtigen Gegenstand, einem Hasen mit Beule, mit einer entspannten Übung, Vorbereitungen für einen tierischen Wettbewerb – und natürlich mit der Maus, dem Elefanten und der Ente. Rettungshund Chilli – Wo Urlauber im Sommer wandern, klettern und im Winter Ski fahren, lauern auch viele Gefahren. Das Maus-Team trifft Günther. Er leitet die Lawinenhundestaffel Hochland, die in solchen Ernstfällen in den Bergen hilft. Seine junge Golden Retriever-Hündin Chilli soll bald Teil der Hundestaffel sein und abgestürzte Kletterer oder vermisste Skifahrer aufspüren können. Mit Spielen, Such- und Vertrauensübungen wird sie von Günther und seinen Kollegen auf die erste Prüfung im Herbst vorbereitet. Ihr Lieblingsspielzeug und viel Lob spielen beim Training eine sehr wichtige Rolle … Eins, zwei, drei Tier – "Mit Mantel, mit Mütze, mit Schal – Wal!" Bei diesem Animationsfilm können Kinder mitdenken, raten und reimen. Der Film von Karen Thilo basiert auf dem Kinderbuch der Autorin Nadia Budde. Haus, Maus, Applaus! Shaun das Schaf: Der falsche Hund – Der Farmer versucht mit Bitzer sein Glück bei einer Hundeschau und verliert. Zuhause fällt sein Blick auf Shaun und ihm kommt eine Idee. Wieder setzt er sich ins Auto und fährt zur Show. Mit einem hübschen neuen Pudel …


10:00 Tagesschau (3 Min.) (HDTV, UT)


10:03 Immer wieder sonntags (117 Min.) (HDTV, AD, Dolby Surround, UT)
Folge 13
Übertragung aus dem Europapark Rust

Moderation: Stefan Mross
Gäste: Jürgen Drews, Die Mayrhofner, Volxrock, Wind, Géraldine Olivier, Rudy Giovannini, Oesch's die Dritten, Mühlenhof Musikanten, Frau Wäber, Peter Löhmann, Konrad Stöckel

"Immer wieder sonntags" bietet wieder eine Mischung aus Neuem und Altbewährtem. Neu ist unter anderem das Bühnenbild, in dem Moderator Stefan Mross mit gewohnt guter Laune, viel Musik, mit Spaß und Herzblut die ARD-Unterhaltungssendung präsentiert. Mit von der Partie sind in diesem Sommer wieder Stars aus Schlager, Volksmusik und Comedy. In dieser Saison erleben die Zuschauer 16 – statt wie bislang 14 – Live-Sendungen.


12:00 Tagesschau (3 Min.) (HDTV, UT)


12:03 Presseclub (42 Min.) (HDTV, UT)


12:45 Europamagazin (30 Min.) (UT)

Moderation: Markus Preiß

Bericht aus Brüssel


13:15 Sportschau (195 Min.) (HDTV, UT)

dazw. ca. 15.15 – 15.20 Tagesschau (ARD / UT)

Rollstuhl-Basketball-WM Frauen
Deutschland – USA

Moderation: Juliane Möcklinghoff
Reporter: Jan Neumann

Beachvolleyball WTF Finals

Reporter: Claus Lufen

Zusamenfassung aus Hamburg

Radsport Cyclassics
Übertragung aus Hamburg

Moderation: René Kindermann
Reporter: Florian Naß


Erlebnis Erde
16:30 Wildes Elsass (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Film von: Tobias Mennle

Das Elsass ist eine ganz besondere Region im Herzen Europas, in der es noch wahre Naturschätze in großer Vielfalt gibt. Zwischen Rhein und Vogesen treffen Wärme und Farbenpracht des Mittelmeers auf ein eisiges Gebirge. Hier liegen inmitten der Kulturlandschaft sehr unterschiedliche Lebensräume. Der fliegende Storch, Symboltier der Region, führt die Zuschauer zu diesen Naturoasen mit ihren typischen Tierfamilien: der Zwergmaus in den Ill-Wiesen, der Smaragdeidechse in den heißen Trockenrasen und Weinbergen bei Rouffach, den Gämsen auf den Felsen und Almen der Hochvogesen am Hohneck und schließlich der eigenen Storchenfamilie im Schlettstadter Ried. Der Film beobachtet die Tierfamilien bei ihrem Überlebenskampf vom Frühling bis in den Spätsommer und die Zuschauer erleben die spannendsten und schönsten Momente. Und den ganz großen Augenblick: wenn die Jungen die Familie verlassen und ein selbständiges Leben beginnen.


17:15 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


17:30 Echtes Leben (30 Min.) (HDTV, UT)
Susannes Traum – Fallschirm statt Rollsthuhl
Film von: Max Kronawitter

Redaktion: Andrea Kammhuber

Seit Susanne 16 Jahre ist, hat sie nur eines im Sinn: Sie will fliegen wie ein Vogel. Nach 2000 Fallschirmsprüngen kauft sie sich ein "Wingsuit", einen Anzug mit kleinen Flügeln. Damit springt sie nicht nur aus Flugzeugen, sondern auch von Brücken und Bergen. In der Schweiz kommt es zur Katastrophe: Sie knallt gegen einen Felsen und landet querschnittgelähmt auf der Intensivstation. Susannes Pläne lösen sich auf. Doch dann erinnert sie sich an ihr bisheriges Lebensmotto "Unmögliches gibt es nicht". Deshalb revoltiert sie gegen Reha-Maßnahmen, die sie nur auf ein Leben im Rollstuhl vorbereiten wollen. Leichte Zuckungen in ihren Beinen machen ihr Hoffnung. Überzeugt, dass nur sie selbst sich heilen kann, trainiert sie unermüdlich. Tatsächlich gelingt es ihr, in ihren leblos wirkenden Beinen einzelne Muskeln wieder zu reaktivieren. Auch wenn sie noch nicht auf den Rollstuhl verzichten kann, trotzt sie ihrer Behinderung und schafft es Schritt für Schritt zurück in ihr früheres Leben. Und sie lässt keinen Zweifel daran: Sie will wieder fliegen. Max Kronawitter hat den Versuch Susannes begleitet, sich aus dem Rollstuhl zu befreien, um wieder schwerelos durch die Luft zu gleiten.


18:00 Sportschau (89 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
DFB-Pokal – 1. Hauptrunde

Moderation: Jessy Wellmer

Zusammenfassung von den Spielen
BFC Dynamo – 1.FC Köln
Karlsruher SC – Hannover 96
TSV Steinbach – FC Augsburg
FC Viktoria Köln – RB Leipzig
1. FC Lok Stendal – DSC Arminia Bielefeld
SC Weiche Flensburg – VfL Bochum
SSV Jeddeloh – 1.FC Heidenheim
TuS RW Koblenz – Fortuna Düsseldorf
BSG Chemie Leipzig – SSV Jahn Regensburg


19:29 Gewinnzahlen Deutsche Fernsehlotterie (1 Min.) (HDTV)


19:30 Weltspiegel (30 Min.) (HDTV, UT)
Auslandskorrespondenten berichten

Moderation: Ute Brucker


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


20:15 Polizeiruf 110 (90 Min.) (HDTV, AD, Dolby Surround, UT)
Das Gespenst der Freiheit
Fernsehfilm Deutschland, 2017

Rollen und Darsteller:
Hanns von Meuffels – Matthias Brandt
Farim Kuban – Jasper Engelhardt
Peter Röhl – Joachim Król
Ayhan – Kais Setti
Sonja – Victoria Sordo
Glupschi – Ricarda Seifried
Kolthoff – Christian Erdt
Finn – Cem Lukas Yeginer
Gerrit – Christopher Löschhorn
Costa – Julian Felix

Regie: Jan Bonny
Kamera: Nikolai von Graevenitz
Redaktion: Cornelia Ackers

Vier Jugendliche schlagen einen Mann muslimischer Herkunft, der angeblich ein Mädchen belästigt haben soll, nieder. Das Opfer stirbt. Die Täter, darunter der Halbiraner Farim, kommen in Untersuchungshaft. Wenig später wird Farim durch den Verfassungsschutzmitarbeiter Röhl als V-Mann angeworben und kommt auf freien Fuß. Kriminalhauptkommissar Hanns von Meuffels versucht die Vorgänge um die Freilassung von Farim zu hinterfragen und gerät dabei selbst in einen gefährlichen Strudel von Halbwahrheiten.


21:45 Anne Will (60 Min.) (HDTV, UT)


22:45 Tagesthemen (20 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Ingo Zamperoni

mit Sport und Wetter


23:05 ttt – titel thesen temperamente (30 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Max Moor


KinoFestival im Ersten
23:35 Mademoiselle Chambon (98 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
Spielfilm Frankreich, 2009

Rollen und Darsteller:
Jean – Vincent Lindon
Véronique Chambon – Sandrine Kiberlain
Anne Marie – Aure Atika
Der Vater – Jean-Marc Thibault
Jérémy – Arthur le Houérou
Erster Kollege Jean – Bruno Lochet
Zweiter Kollege Jean – Abdallah Moundy
Angestellte Bestattungsunternehmen – Anne Houdy
Direktorin – Michèle Goddet

Regie: Stéphane Brizé
Drehbuch: Stéphane Brizé, Florence Vignon
Musik: Ange Ghinozzi
Kamera: Antoine Héberlé

Die Erneuerung eines Fensters in der Wohnung der Lehrerin seines Sohnes ist für den gestandenen Handwerker Jean zunächst nur ein Routinejob. Ein Foto, das Mademoiselle Chambon als Solo-Violinistin zeigt, macht ihn neugierig. Als Jean die zurückhaltende Frau bittet, ihm ein Stück auf der Geige vorzuspielen, öffnet sich für ihn eine völlig neue Welt. Der glücklich Verheiratete verliebt sich in eine andere Frau. Der wortkarge Handwerker Jean (Vincent Lindon) ist mit sich und der Welt im Reinen. Er versteht sich blendend mit seiner Frau Anne Marie (Aure Atika), auch zu seinem pflegebedürftigen Vater (Jean-Marc Thibault) hat er eine herzliche Beziehung. Das geordnete Leben des Familienmenschen gerät aus dem Gleichgewicht, als er Mademoiselle Chambon (Sandrine Kiberlain) kennenlernt, die Aushilfslehrerin in der Klasse seines Sohnes Jérémy (Arthur Le Houérou). Die grazile Frau aus dem großbürgerlichen Milieu weckt in ihm eine Sehnsucht, die er bisher nicht kannte. Auch Véronique empfindet etwas für den bodenständigen Arbeiter. Mit der vorsichtigen Annäherung beginnen schmerzliche Probleme, denn letztlich ist beiden bewusst, dass sie aus unterschiedlichen Welten stammen. Auf der Geburtstagsfeier von Jeans Vater legt Véronique, die gerne professionelle Musikerin geworden wäre, all ihre Gefühle in ihr Violinenspiel. Diese leise Innigkeit bleibt auch Jeans Frau nicht verborgen, doch der sich anbahnende Konflikt entlädt sich nicht. Von Sehnsucht getrieben, will der Maurer seine Familie verlassen, doch ist er nicht der Typ, der eine Schwangere sitzen lässt. Der stumme Blick seiner Frau Anne Marie, die sieht, dass er mit gepackter Reisetasche zu ihr zurückkommt, sagt alles. Unsentimental und lebensnah: Zwischen Vincent Lindon als Maurer und Sandrine Kiberlain in der Rolle der Lehrerin entsteht eine zärtliche Nähe, die das Herz des Zuschauers berührt. Die berührende Geschichte einer unmöglichen Liebe basiert auf dem gleichnamigen Roman von Éric Holder. Regisseur Stéphane Brizé, 2010 mit dem César für das Beste adaptierte Drehbuch ausgezeichnet, inszeniert dieses Melodram wie einen ruhigen Tanz, dessen Rhythmus der Zuschauer hypnotisiert folgt. Die Hauptdarsteller Vincent Lindon und Sandrine Kiberlain waren miteinander verheiratet. Ihre Vertrautheit ermöglichte es, Empfindungen unaufdringlich und doch eindringlich in Szene zu setzen. Die Kunst von "Mademoiselle Chambon" besteht in der Reduktion auf das Wesentliche. Die Lautlosigkeit der Bilder ist mitreißend, in jeder einzelnen Szene.


01:13 Tagesschau (2 Min.) (HDTV)


01:15 Nokan – Die Kunst des Ausklangs (120 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
(Okuribito)
Spielfilm Japan, 2008

Rollen und Darsteller:
Daigo Kobayashi – Masahiro Motoki
Mika Kobayashi – Ryôko Hirosue
Tsuyako Yamashita – Kazuko Yoshiyuki
Ikuei Sasaki – Tsutomu Yamazaki
Yuriko Uemura – Kimiko Yo
Shokichi Hirata – Takashi Sasano

Regie: Yôjirô Takita
Drehbuch: Kundô Koyama
Musik: Joe Hisaishi
Kamera: Takeshi Hamada

Aus finanzieller Not nimmt der arbeitslose Musiker Daigo einen verpönten Job an. Nach altem Ritual bahrt er frisch Verstorbene vor den Augen der trauernden Angehörigen auf. Der Leichenwäscher entdeckt seine Berufung und avanciert zu einem Künstler seines Fachs. Doch das bleibt sein Geheimnis, denn Menschen, die diese unverzichtbare Dienstleistung verrichten, werden in Japan traditionell wie Aussätzige behandelt. Nicht einmal Daigos Frau ahnt, womit ihr Gatte plötzlich so viel Geld verdient. "Wir beraten und helfen bei der Reise" – auf dieses zweideutige Inserat bewirbt sich der arbeitslose Cellist Daigo (Masahiro Motoki). Sein künftiger Chef Sasaki (Tsutomu Yamazaki) ist aber kein Tourismusveranstalter, sondern ein Bestatter, dem er bei der rituellen Aufbahrung von Leichen assistieren soll. Die Arbeit ist gruselig und Daigo wähnt sich im falschen Film. Doch der verschuldete Musiker, der nach Auflösung seines Orchesters in Tokio wieder im Haus seiner verstorbenen Mutter wohnt, lässt sich vom üppigen Gehalt locken. Weil der Beruf des Bestatters aber als unrein gilt, redet er gegenüber seiner Frau Mika (Ryôko Hirosue) nur ausweichend über die neue Arbeit. Und so beginnt für Daigo ein seltsames Doppelleben. Tagsüber weiht Sasaki den gelehrigen Schüler in die Kunst des tröstenden Nokan-Zeremoniells ein, das er bald so virtuos beherrscht wie der Meister. Nachts erfährt Daigos Eheleben dank der ungewöhnlichen Nähe zum Tod ganz neue Impulse. Mika ist zunächst entsetzt über den anrüchigen Beruf ihres Mannes, doch ihre Schwangerschaft führt allmählich zum Umdenken. Durch seinen neuen Job kann Daigo schließlich sein verdrängtes Familientrauma bearbeiten: Er sieht seinen Vater wieder, der die Familie vor 30 Jahren im Stich ließ, und ermöglicht ihm eine würdevolle letzte Reise. Das hinreißende japanische Arthouse-Drama zeigt den Tod aus einer ganz neuen Perspektive. Die perfekt ausgewogene Mischung aus herzzerreißenden Momenten und burlesken Episoden stürzt den Zuschauer in ein Wechselbad der Gefühle. Nie zuvor weckte ein Film über den Tod solch lebhafte Gefühle. Der Zuschauer ist hypnotisiert von der meditativen Abschiedszeremonie des Aufbahrens. Beim Schminken und Waschen der frisch Verstorbenen, das dezent unter einer Decke vorgenommen wird, behandelt der Held den toten Körper so behutsam, dass tiefe Emotionen frei werden. "Nokan - Die Kunst des Ausklangs" lockte alleine in Japan mehr als sechs Millionen Kinozuschauer an und wurde 2009 mit dem Oscar für den Besten Fremdsprachigen Film prämiert. Der Kinoerfolg bescherte nicht nur dem Drehort, der Küstenstadt Sagata, wahre Touristenströme, sondern weckte in Japan auch das Interesse für einen bisher verfemten Berufszweig. Regisseur Yôjirô Takita verbindet das Makabere mit dem Lyrischen und mischt gelegentlich Slapstick bei. Aus dem hervorragenden Schauspielerensemble stechen Masahiro Motoki als musischer Melancholiker Daigo und Tsutomu Yamazaki als dessen Chef und Feinschmecker Sasaki hervor.


03:15 Anne Will (60 Min.) (HDTV, UT)


04:15 Europamagazin (30 Min.) (UT)


04:45 Deutschlandbilder (13 Min.) (HDTV)


04:58 Tagesschau (2 Min.) (HDTV)


05:00 – 05:30 Weltspiegel (30 Min.) (HDTV, UT)

*

Montag, 20. August 2018


05:30 ARD-Morgenmagazin (210 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Anna Planken, Till Nassif


09:00 Tagesschau (5 Min.) (HDTV, UT)


09:05 Live nach Neun (50 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Alina Stiegler, Heinrich Schafmeister

Raus ins Leben


09:55 Sturm der Liebe (49 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2976
Fernsehserie Deutschland, 2018
Vom 17.8.2018


10:44 Tagesschau (1 Min.) (HDTV, UT)


10:45 Meister des Alltags (30 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Florian Weber

Lassen sich in der Mikrowelle auch Kräuter trocknen? Halten die Akkus von Elektro-Autos länger, wenn man sie einmal pro Monat vollständig entlädt? Und bleiben Kekse länger frisch, wenn man Zuckerwürfeln dazu packt? Dieses Quiz steht mit beiden Beinen fest auf der Erde: Denn mit den Antworten bei "Meister des Alltags" lernt man fürs tägliche Leben! Moderator Florian Weber stellt in seinem SWR-Wissensquiz die Alltagstauglichkeit seiner prominenten Kandidaten auf die Probe. Komiker Guido Cantz und Schauspielerin Alice Hoffmann treten gegen Comedian Bodo Bach und Moderatorin Enie van de Meiklokjes an. Kreativität und Ideenreichtum sind gefragt beim Erraten der kniffligen Fragen aus dem täglichen Leben. Beide Teams spielen jeweils für Projekte der Kinderhilfsaktion Herzenssache – und die erspielte Summe des Siegerteams wird verdoppelt! Mit dem Erlös wird heute ein Haus für Kinder von suchtkranken Eltern in Ingenheim unterstützt sowie das Projekt Kindersportschule "KISS"in Merzig.


11:15 Gefragt – Gejagt (45 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Alexander Bommes


12:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


12:15 ARD-Buffet (45 Min.) (HDTV, UT)

Leben & genießen


13:00 ZDF-Mittagsmagazin (60 Min.) (HDTV, UT)


14:00 Tagesschau (10 Min.) (HDTV, UT)


14:10 Rote Rosen (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2713
Fernsehserie Deutschland, 2018

Rollen und Darsteller:
Sonja – Madeleine Niesche
Tilmann – Björn Bugri
Eva – Andrea Lüdke
Gregor – Wolfram Grandezka
Thomas – Gerry Hungbauer
Gunter – Hermann Toelcke
Merle – Anja Franke
Johanna – Brigitte Antonius
Sibylle – Johanna Liebeneiner
Carla – Maria Fuchs
Torben – Joachim Kretzer
Britta – Jelena Mitschke
Moritz – Felix Jordan
Ben – Hakim-Michael Meziani
Eliane – Samantha Viana
Nicos – Markus Graf
Anna – Anjorka Strechel
Christian – Marlon Putzke
Tina – Katja Frenzel

Regie: Christine Kabisch, Laurenz Schlüter
Drehbuch: Thilo Voggenreiter
Musik: Tunepool
Kamera: Rainer Nolte, Wulf Sager
Redaktion: Meibrit Ahrens (NDR), Tatjana Gunkel (NDR)

Moritz ist erleichtert, dass ihm "nur" Sozialstunden drohen. Dennoch kann er seine Schuldgefühle Eva gegenüber nicht loswerden. Moritz läuft im Streit ohne seinen Insulin-Pen davon. Erst in der Waldhütte merkt er, dass er akut unterzuckert ist und schafft es nicht, Hilfe zu holen. Er bricht zusammen. Ben und Britta versuchen, die angespannte Lage zwischen Carla und Torben zu entkrampfen und laden zum gemeinsamen Essen ein. Als Ben wie auch Britta kurzfristig verhindert sind, erleben die getrennten Eheleute einen überraschend angenehmen Abend zu zweit. Torben bringt Carla beschwingt nach Hause, was Tina enttäuscht mitbekommt. Sie geht zu Torben auf Distanz, der gar nicht weiß, wie ihm geschieht. Anna nervt es, dass sie nicht weiß, wie und wo Christian sein Walz-Ritual "Heimisch Melden" feiert. Durch Britta erfährt sie den Ort und will sich zusammen mit Eliane einschleichen. Doch Christian entdeckt die zwei "Spione". Nicos wird von Inge bestärkt, das Poseidon-Hotel nicht aufzugeben. Er will eine Crowdfunding-Kampagne starten.


15:00 Tagesschau (10 Min.) (HDTV, UT)


15:10 Sturm der Liebe (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2977
Fernsehserie Deutschland, 2018

Rollen und Darsteller:
Alicia Lindbergh – Larissa Marolt
Viktor Saalfeld – Sebastian Fischer
Christoph Saalfeld – Dieter Bach
Werner Saalfeld – Dirk Galuba
Xenia Saalfeld – Elke Winkens
Robert Saalfeld – Lorenzo Patané
Eva Saalfeld – Uta Kargel
Hildegard Sonnbichler – Antje Hagen
André Konopka – Joachim Lätsch
Michael Niederbühl – Erich Altenkopf
Natascha Schweitzer – Melanie Wiegmann
Tina Kessler – Christin Balogh
Paul Lindbergh – Sandro Kirtzel
Romy Ehrlinger – Désirée von Delft
Fabien Liebertz – Lukas Schmidt
Magda Mittermeier – Sidonie von Krosigk
Vivian Wiesner – Anina Haghani

Regie: Carsten Meyer-Grohbrügge, Stefan Jonas
Drehbuch: Sargon Youkhana, Richard Mackenrodt, Claudia Köhler
Redaktion: Matthias Körnich (WDR), Lara Höltkemeier (BR)

Natascha und Xenia sehen rot. Viktor findet einen Weg, gegen Christoph vorzugehen. Paul überrascht Romy. André hofft, wieder Küchenchef zu werden. Michael und Natascha nähern sich anlässlich Fabiens Geburtstags wieder etwas an. Doch als Xenia von der anstehenden Versöhnung der beiden erfährt, plant sie prompt eine neue Intrige. Viktor bittet Xenia, ihm bei seiner Suche nach Beweisen gegen Christoph zu helfen. Christoph schöpft inzwischen neue Hoffnung auf eine Versöhnung mit Alicia. Paul möchte den Abend mit Romy verbringen. Da diese jedoch Dienst hat, mietet er kurzerhand die Fürstensuite und bestellt Romy unter einem Vorwand zu sich. Christoph ärgert es, dass sich Robert und Werner wieder einmal gegen ihn stellen. Derweil gelingt es André, Magda massiv zu verunsichern. Siegessicher glaubt André an seine Rückkehr als Küchenchef – doch dann macht Robert ihm einen Strich durch die Rechnung.


16:00 Tagesschau (10 Min.) (HDTV, UT)


16:10 Verrückt nach Zug (50 Min.) (HDTV, UT)
Vom Zauberwald zu gigantischen Schluchten
Folge 4
Dokumentationsserie Deutschland, 2018

Die Reisegruppe auf Schienen besucht den Köcherbaumwald, mit seinen über 200 Jahre alten skurrilen Bäumen. Er ist eine der Hauptattraktionen im südlichen Namibia. Die größte Schlucht Afrikas, der Fishriver Canyon, begeistert die Zugreisenden Yvonne und Jeannette. Ist der Anblick mit dem amerikanischen Grand Canyon vergleichbar? Stefan kann sein Glück kaum fassen, der Hobby-Eisenbahner darf in der Lokomotive des "African Explorer" mitfahren.


17:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


17:15 Brisant (45 Min.) (HDTV, UT)


18:00 Gefragt – Gejagt (50 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Alexander Bommes


18:50 Morden im Norden (55 Min.) (HDTV, AD, UT)
Kurzschluss
Folge 60
Fernsehserie Deutschland, 2016

Rollen und Darsteller:
Finn Kiesewetter – Sven Martinek
Lars Englen – Ingo Naujoks
Dr. Hilke Zobel – Proschat Madani
Elke Rasmussen – Tessa Mittelstaedt
Sandra Schwartenbeck – Marie-Luise Schramm
Nina Weiss – Julia Schäfle
Heinz Schroeter – Veit Stübner
Dr. Henning Strahl – Christoph Tomanek
E. Ernst – Jürgen Uter
Olaf Kramer – Andreas Nickl
Astrid Kramer – Tina Amon Amonsen
Tim Kramer – Mikke Rasch
Rudi Berthold – Alexander Wüst
Wolfram Pesch – Hans-Martin Stier
Jan Amund – Uli Krohm

Regie: Holger Schmidt
Drehbuch: Anna Dokoupilova
Redaktion: Bernhard Gleim, Diana Schulte-Kellinghaus, Adrian Paul, Christoph Pellander

Das Ermittlerteam der Kripo Lübeck um Finn Kiesewetter und Lars Englen untersucht den Todesfall des 19-jährigen Marco, der laut Augenzeugenberichten von seinem ehemaligen Lehrer Olaf Kramer nahe seiner alten Schule niedergestochen wurde. Kramer war bereits vor einiger Zeit suspendiert worden, weil er mit Marco aneinander geraten war. Er warf dem Jungen vor, mit Drogen zu dealen. Der Verdächtige ist auf der Flucht und will, bevor er sich der Polizei stellt, seinem Sohn Tim ein lange versprochenes Fahrrad schenken. Als er Tim heimlich aufsucht, kommt es zum Streit mit Rudi Berthold, dem neuen Lebensgefährten seiner Exfrau Astrid. Kurz darauf wird der Flüchtige bewusstlos gefunden – neben ihm der erschossene Berthold. Doch Olaf Kramer erinnert sich an nichts. Er wird festgenommen, wenngleich Finn Kiesewetter zunehmend an seiner Schuld zweifelt. Und auch Astrid Kramer ist sich unsicher. Was hat ihr Vater Wolfram Pesch, ehemaliger Gastronom aus dem Rotlichtmilieu, dem Olaf Kramer seit langem dubiose Drogengeschäfte nachweisen wollte, mit der Sache zu tun? Als dem Ex-Lehrer die Flucht gelingt, überschlagen sich die Ereignisse.


19:45 Wissen vor acht – Zukunft (5 Min.) (HDTV, AD, UT)
Krebsdiagnose mit der Nase

Moderation: Anja Reschke

Hunde sind in der Lage, Krankheiten am Geruch zu erkennen. Wie die Medizin versucht, die phänomenale Eigenschaft des Erschnüffelns von Krankheiten technisch nachzuahmen, erklärt Anja Reschke in "Wissen vor acht – Zukunft".


19:50 Wetter vor acht (5 Min.) (HDTV, UT)


19:55 Börse vor acht (5 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Markus Gürne


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


20:15 Sportschau (195 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
DFB-Pokal – 1. Hauptrunde – SpVgg Greuther Fürth – Borussia Dortmund
Übertragung aus Fürth

Moderation: Matthias Opdenhövel
Reporter: Steffen Simon
Experte: Thomas Hitzlsperger

dazw. ca. 21.35 – 21.42 Tagesthemen mit Wetter (ARD / UT / Moderation: Caren Miosga)

Zusammenfassung von den Spielen
Eintracht Braunschweig – Hertha BSC
FC Energie Cottbus – SC Freiburg
SC Paderborn – FC Ingolstadt


23:30 Sportschau Club (30 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)

Moderation: Alexander Bommes


00:00 Nachtmagazin (20 Min.) (HDTV, UT)


00:20 Polizeiruf 110 (93 Min.) (HDTV, AD, Dolby Surround, UT)
Das Gespenst der Freiheit
Fernsehfilm Deutschland, 2017
Vom 19.8.2018

Regie: Jan Bonny


01:53 Tagesschau (2 Min.) (HDTV)


01:55 Die Frau am Strand (90 Min.) (HDTV, AD, UT)
Spielfilm Deutschland, 2014

Rollen und Darsteller:
Brigitta Nielebeck – Katja Flint
Wibeke Berglund – Marie-Lou Sellem
Marie Nielebeck – Michelle Barthel
Kurt Nielebeck – August Zirner
Dr. Brandstrüp – Robert Lohr
Inga Vilmelå – Theresa Berlage
Jakob Berglund – Rainer Strecker
Sekretärin Dr. Brandstrüp – Mirka Pigulla
Annika – Silje Holtet
Notarzt – Guido Schmitt
Jan-Ole – Felix-Marcus Mund

Regie: Matthias Tiefenbacher
Drehbuch: Martin Rauhaus
Musik: Biber Gullatz, Andreas Schäfer
Kamera: Klaus Merkel

Nach einem dramatischen Autounfall an der norwegischen Küste leidet die ehemalige Topmanagerin Brigitta Nielebeck an einer schweren Amnesie. Um ihr Gedächtnis wieder in Gang zu bringen, bitten die Ärzte ihre 16-jährige Tochter Marie um Hilfe. Doch die lebt seit zwei Jahren bei Pflegeeltern und zeigt zunächst keinerlei Interesse am Schicksal ihrer leiblichen Mutter – zu tief sitzt der Schmerz über vergangene Konflikte. Allein durch den Zuspruch ihrer Pflegemutter lässt sie sich schließlich darauf ein, Brigitta zu helfen. Tatsächlich scheint Maries Besuch den Heilungsprozess zu beschleunigen. Mit Brigittas Gedächtnis kommen aber auch Erinnerungen an tragische Ereignisse zurück, die Mutter und Tochter am liebsten für immer vergessen würden. Auf einer einsamen Landstraße an der Küste Norwegens kommt ein Auto mit hoher Geschwindigkeit von der Straße ab und überschlägt sich. Wie durch ein Wunder überlebt die Fahrerin des Wagens das Unglück körperlich nahezu unversehrt: Brigitta Nielebeck (Katja Flint) trägt nur ein paar Schürfwunden davon. Doch die dramatischste Folge des Unfalls zeigt sich auf andere Weise: Die ehemalige Topmanagerin leidet fortan an einer schweren Amnesie und erinnert sich weder an ihren Namen noch an ihre Herkunft. Bei dem Versuch, ihr Gedächtnis zu reaktivieren, stoßen die Ärzte bald an ihre Grenzen. Schließlich bitten sie Brigittas 16-jährige Tochter Marie (Michelle Barthel) um Hilfe. Der Kontakt mit engen Verwandten führt bei der Behandlung der Krankheit häufig zum Durchbruch. Marie aber lebt seit zwei Jahren bei Pflegeeltern und stand ihrer leiblichen Mutter nie sehr nahe – im Gegenteil: Am liebsten würde die junge Frau ihr früheres, von Einsamkeit und schmerzhaften Verlusten geprägtes Leben komplett vergessen. Trotzdem lässt sie sich dank des Zuspruchs ihrer Pflegemutter Wibeke (Marie-Lou Sellem) darauf ein, Brigitta zu helfen. Gemeinsam fahren die drei Frauen in das alte Strandhaus der Nielebecks. Auch ihr Exmann Kurt (August Zirner) taucht kurz auf. Der abgeklärte Geschäftsmann erinnert sich noch gut an die massiven Probleme der Familie, hat mit der Vergangenheit aber längst abgeschlossen. Er zeigt weder an Brigittas Zustand noch an seiner Tochter Marie größeres Interesse. Zwischen Mutter und Tochter hingegen kommt es durch Wibekes geduldige Vermittlung allmählich zu einer Annäherung, auch wenn für Brigitta weiterhin ein Schleier des Vergessens über der Vergangenheit zu liegen scheint. Doch dann kommt es zu einer Enthüllung, die Maries neu gewonnenes Vertrauen zutiefst erschüttert. Zugleich flammen Erinnerungen an jenes traumatische Ereignis auf, das zwei Jahre zuvor zum Zerwürfnis mit ihrer Mutter führte. Katja Flint und Michelle Barthel spielen die Hauptrollen in Matthias Tiefenbachers sensibel inszeniertem Mutter-Tochter-Drama. Vor der wildromantischen Kulisse der norwegischen Küstenlandschaft erzählt "Die Frau am Strand" von einer Mutter, die sich den Fehlern ihrer Vergangenheit stellen muss, um wieder in die Zukunft blicken zu können. Regisseur Matthias Tiefenbacher hatte bereits in der hoch gelobten Komödie "Halbe Hundert" mit Martina Gedeck die Geschichte einer Frau am Scheideweg inszeniert. In seinem neuen Film beeindrucken Katja Flint und Michelle Barthel durch ihre vielschichtige Darstellung innerlich zerrissener Charaktere. Zum Ensemble gehören außerdem Marie-Lou Sellem und August Zirner.


Erlebnis Erde
03:25 Wildes Elsass (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Vom 19.8.2018


04:10 Deutschlandbilder (8 Min.) (HDTV)


04:18 Tagesschau (2 Min.) (HDTV)


04:20 Brisant (40 Min.) (HDTV)


Weltspiegel-Reportage

05:00 – 05:30 Megacity Mumbai (30 Min.) (HDTV, UT)

*

Dienstag, 21. August 2018


05:30 ARD-Morgenmagazin (210 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Anna Planken, Till Nassif


09:00 Tagesschau (5 Min.) (HDTV, UT)


09:05 Live nach Neun (50 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Alina Stiegler, Heinrich Schafmeister

Raus ins Leben


09:55 Sturm der Liebe (49 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2977
Fernsehserie Deutschland, 2018
Vom 20.8.2018


10:44 Tagesschau (1 Min.) (HDTV, UT)


10:45 Meister des Alltags (30 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Florian Weber

Kann man Marmelade noch essen, wenn ein bisschen Schimmel drauf ist? Verhindert Goldschmuck das Anlaufen von Silberbesteck? Und lassen sich aus Glasbausteinen auch tragende Wände bauen? Diese und viele weitere spannende und kuriose Fragen rund um den ganz normalen Alltag gibt es im SWR-Wissensquiz! Moderator Florian Weber stellt in "Meister des Alltags" die Alltagstauglichkeit seiner prominenten Kandidaten auf die Probe. Komiker Guido Cantz und Schauspielerin Alice Hoffmann treten gegen Comedian Bodo Bach und Moderatorin Enie van de Meiklokjes an. Kreativität und Ideenreichtum sind gefragt beim Erraten der kniffligen Fragen aus dem täglichen Leben. Beide Teams spielen jeweils für Projekte der Kinderhilfsaktion Herzenssache – und die erspielte Summe des Siegerteams wird verdoppelt! Unterstützt wird heute das "Love Mobil" von Pro Familia in Landau sowie das Sindelfinger "Medienmobil" durch das Integration gefördert werden soll.


11:15 Gefragt – Gejagt (45 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Alexander Bommes


12:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


12:15 ARD-Buffet (45 Min.) (HDTV, UT)

Leben & genießen


13:00 ZDF-Mittagsmagazin (60 Min.) (HDTV, UT)


14:00 Tagesschau (10 Min.) (HDTV, UT)


14:10 Rote Rosen (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2714
Fernsehserie Deutschland, 2018

Rollen und Darsteller:
Sonja – Madeleine Niesche
Tilmann – Björn Bugri
Eva – Andrea Lüdke
Gregor – Wolfram Grandezka
Thomas – Gerry Hungbauer
Gunter – Hermann Toelcke
Merle – Anja Franke
Johanna – Brigitte Antonius
Sibylle – Johanna Liebeneiner
Carla – Maria Fuchs
Torben – Joachim Kretzer
Britta – Jelena Mitschke
Moritz – Felix Jordan
Ben – Hakim-Michael Meziani
Eliane – Samantha Viana
Nicos – Markus Graf
Anna – Anjorka Strechel
Christian – Marlon Putzke
Tina – Katja Frenzel

Regie: Christine Kabisch, Laurenz Schlüter
Drehbuch: Thilo Voggenreiter
Musik: Tunepool
Kamera: Rainer Nolte, Wulf Sager
Redaktion: Meibrit Ahrens (NDR), Tatjana Gunkel (NDR)

Sonja und Ben finden den bewusstlosen Moritz gerade noch rechtzeitig. Für Sonja ist klar: So kann es nicht weitergehen. doch Eva gibt sich zunächst ablehnend. Aber schließlich sucht sie Moritz auf und es kommt zu einer emotionalen Versöhnung. Torben kann sich nicht erklären, warum Tina plötzlich gar nichts mehr von ihm wissen will. Als Carla ihn ermutigt, um Tina zu kämpfen, wird Torben klar, dass Tina eifersüchtig auf Carla sein könnte. Er legt sich charmant ins Zeug und kann das Missverständnis aufklären. Anna und Christian genießen ihre Beziehung. Dass Eliane von Christian schwanger ist, kann ihr Glück nicht trüben. Dennoch beschleicht Anna die Vorahnung, dass sie in der Patchwork-Familie immer außen vor sein wird. Gregor glaubt sich durch die Übernahme der stadteigenen LKM-Anteile auf der Siegerstraße. Denn Evas Bank hat von ihrer Blindheit Wind bekommen und verweigert den Kredit. Zu Gregors Entsetzen stimmt der Stadtrat gegen den Verkauf. Gregor ist sicher, dass Thomas das aus freundschaftlicher Verbundenheit zu Eva gedeichselt hat.


15:00 Tagesschau (10 Min.) (HDTV, UT)


15:10 Sturm der Liebe (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2978
Fernsehserie Deutschland, 2018

Rollen und Darsteller:
Alicia Lindbergh – Larissa Marolt
Viktor Saalfeld – Sebastian Fischer
Christoph Saalfeld – Dieter Bach
Xenia Saalfeld – Elke Winkens
Werner Saalfeld – Dirk Galuba
Robert Saalfeld – Lorenzo Patané
Eva Saalfeld – Uta Kargel
Alfons Sonnbichler – Sepp Schauer
Hildegard Sonnbichler – Antje Hagen
André Konopka – Joachim Lätsch
Michael Niederbühl – Erich Altenkopf
Natascha Schweitzer – Melanie Wiegmann
Boris Saalfeld – Florian Frowein
Tina Kessler – Christin Balogh
Jessica Bronckhorst – Isabell Ege
Paul Lindbergh – Sandro Kirtzel
Romy Ehrlinger – Désirée von Delft
Fabien Liebertz – Lukas Schmidt
Valentina Saalfeld – Paulina Hobratschk
Tobias Ehrlinger – Max Beier
Madeleine Zellweger – Dominique Marquet
Jochen Möller – Matthias Brüggenolte

Regie: Kerstin Krause, Axel Hannemann
Drehbuch: Lieselotte Kinskofer, Claudia Köhler
Redaktion: Matthias Körnich (WDR), Lara Höltkemeier (BR)

Robert bekommt unerwarteten Besuch. Alicia begibt sich in Gefahr. Natascha hat einen Plan. Tina muss Stärke beweisen. Robert ist verzweifelt auf der Suche nach Hilfe und staunt nicht schlecht, als plötzlich eine alte Bekannte vor ihm steht. Viktor hofft weiterhin, ein Druckmittel gegen Christoph zu finden. Derweil geht Alicia ein großes Risiko ein … Als der ehemalige Tennistrainer Jochen Möller wieder an den "Fürstenhof" kommt, hat Natascha eine Idee, wie sie Michael zurückgewinnen kann. Nach ihrer Rückkehr aus Wien steht Tina in der Hotelküche vor einer großen Herausforderung. Währenddessen erhalten Hildegard und Alfons endlich gute Neuigkeiten: Sie dürfen wieder Bier brauen! In Folge 2978 taucht die ehemalige Austauschschülerin Madeleine Zellweger, gespielt von Dominique Marquet, überraschend am "Fürstenhof" auf.


16:00 Tagesschau (10 Min.) (HDTV, UT)


16:10 Verrückt nach Zug (50 Min.) (HDTV, UT)
Auf geisterhaften Spuren
Folge 5
Dokumentationsserie Deutschland, 2018

Nahe der einstmals deutschen Stadt Lüderitz in Namibia schwelgt das Ehepaar Leitel aus Hessen in Erinnerungen. Schon vor mehr als 20 Jahren haben sie Afrika bereist. Die heutige Fahrt zur großen Pinguinkolonie ist ein Highlight, das die beiden damals nicht gesehen haben. Kontrastprogramm wenige Kilometer entfernt. Wie geisterhaft präsentiert sich das verlassene Kolmanskop? Früher wohnten hier die Diamantenschürfer, heute hat sich die Natur diesen Flecken Erde zurückerobert. In sengender Hitze wartet der "African Explorer" auf die Rückkehr der Gäste. Zugmanager Senele Mkiza kümmert sich darum, dass bis dahin die Vorräte aufgefüllt sind – vor allem das Eis. Ein kostbares Gut am Rande der Wüste.


17:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


17:15 Brisant (45 Min.) (HDTV, UT)


18:00 Gefragt – Gejagt (50 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Alexander Bommes


18:50 Familie Dr. Kleist (55 Min.) (HDTV, AD, UT)
Spätzünderin
Folge 72
Fernsehserie Deutschland, 2016

Rollen und Darsteller:
Dr. Christian Kleist – Francis Fulton-Smith
Anna Schölle – Ursula Buschhorn
Lisa Kleist – Marie Seiser
Michael Sandmann – Luca Zamperoni
Clara Hofer – Lisa-Marie Koroll
Paul Kleist – Julian König
Rosalie Kleist – Helena Ansorg
Piwi Kleist – Meo Wulf
Inge Kleist – Uta Schorn
Bernd Spengler – Walter Plathe
Nora Mann – Winnie Böwe
Anke – Fabienne Haller
Dr. Timotheus von Hatzfeld – Tom Radisch
Martina Stoll – Eva Meckbach
Melanie Stoll – Sofia Bolotina
Elfriede Fischer – Maria Mägdefrau
Nils Fischer – Alexander Pensel
Konrad Stoll – Beat Marti
Orhan Selcuk – Aykut Kayacik
Jessica – Lilly von Klitzing

Regie: Jan Bauer
Drehbuch: Günter Overmann
Redaktion: Jana Brandt (MDR), Adrian Paul (MDR)

Die regelmäßigen Einsätze als Notarzt bringen Christian mittlerweile an die Grenzen seiner Belastbarkeit. Um tagsüber in der Praxis seinen Patienten gerecht zu werden, nimmt er weiterhin Beruhigungstabletten. Eine ältere Patientin, Elfriede Fischer, erscheint wegen akuter Herzprobleme in der Praxis. Sie benötigt dringend eine neue Herzklappe, doch sie hat panische Angst vor dem Eingriff. Da die Überführung in eine externe Klinik nicht infrage kommt, schlägt Michael für sie ein modernes, schonendes Operationsverfahren in Eisenach vor und gerät darüber mit Professor Bender aneinander. Der besteht aus wirtschaftlichen Gründen auf einen klassischen, kostengünstigeren Eingriff. Als Michael sich dennoch im Sinne der Patientin entscheidet und damit seinen Chef übergeht, droht ihm eine Abmahnung. Parallel untersucht Christian mit seinen Kollegen Lisa und Timo einen rätselhaften Fall: Die junge Turnerin Melanie steht kurz vor einem wichtigen Turnier und klagt über chronische Erschöpfungszustände. Doch ihre Werte sind im Normbereich. Christian findet schließlich eine mögliche Ursache für Melanies Beschwerden, die viel schwerwiegender ist als vermutet. Piwi ist nach dem Streit mit Christian immer noch spurlos verschwunden. Anke und die Kleists warten vergeblich auf eine Nachricht von ihm und beginnen, sich allmählich Sorgen zu machen. Lisa gelingt es, Piwi zu finden und zu ihm durchzudringen. Als Piwi das Gespräch mit Christian sucht, reagiert dieser überraschend hart: Er hat genug von den Eskapaden seines Sohnes und besteht auf eine Entscheidung, die die ganze Praxis betreffen wird. Anna hadert mit ihrem zweifelhaften Pflichtmandat. Sie sucht Rat bei Christian. Seine ärztliche Analyse des Falls lässt sie an der Unschuld ihres Mandats ernsthaft zweifeln. Währenddessen bemüht sich Lisa, Timo aus dem Weg zu gehen. Doch als der sich erstmals von seiner sensiblen und nachdenklichen Seite zeigt, fühlt sie eine ungewohnte Nähe zu ihm und muss sich anstrengen, seinen Avancen nicht erneut zu erliegen.


19:45 Wissen vor acht – Natur (5 Min.) (HDTV, AD, UT)
Fördern Offshore-Windparks die Artenvielfalt?

Moderation: Thomas D

Offshore-Windparkanlagen generieren grünen Strom und sind damit umweltfreundlich. Was aber passiert im Falle eines Massenausbaus der Technologie? Thomas D berichtet von den Herausforderungen der Umweltschützer bei "Wissen vor acht – Natur".


19:50 Wetter vor acht (5 Min.) (HDTV, UT)


19:55 Börse vor acht (5 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Markus Gürne


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


20:15 Charité (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Götterdämmerung
Folge 5
Fernsehserie Deutschland, 2017

Rollen und Darsteller:
Ida Lenze – Alicia von Rittberg
Georg Tischendorf – Maximilian Meyer-Bretschneider
Robert Koch – Justus von Dohnányi
Emil Behring – Matthias Koeberlin
Paul Ehrlich – Christoph Bach
Rudolf Virchow – Ernst Stötzner
Ernst von Bergmann – Matthias Brenner
Bernhard Spinola – Thomas Loibl
Hedwig Freiberg – Emilia Schüle
Oberin Martha – Ramona Kunze-Libnow
Schwester Therese – Klara Deutschmann
Wärterin Edith – Tanja Schleiff
Wärterin Stine – Monika Oschek
Heinrich von Minckwitz – Daniel Sträßer
Arthur Conan Doyle – Michael Pitthan
Tischendorf Senior – Sebastian Kowski
Emmi Koch – Rosa Enskat
Laubenheimer – Holger Kunkel
Else Spinola – Runa Greiner

Regie: Sönke Wortmann
Drehbuch: Dorothee Schön, Sabine Thor-Wiedemann
Musik: Martin Lingnau, Ingmar Süberkrüb
Kamera: Holly Fink

Die Kunde von Robert Kochs Wundermittel Tuberkulin ist in die ganze Welt gedrungen. Berlin wird von Schwindsüchtigen und Ärzten überrannt, die Charité Tag und Nacht belagert. Koch hofft durch diesen Erfolg endlich auf die nötigen finanziellen Mittel, um sich scheiden zu lassen, und lebt nun mit seiner Liebe Hedwig zusammen. Aber bei immer mehr Patienten schlägt das Tuberkulin nicht an. Ida macht sich Vorwürfe, da sie es war, die so sehr auf diese Behandlung ihrer Freundin Therese gedrängt hat. Dennoch ruft sie Behring zu Hilfe, sein noch unerprobtes Serum einzusetzen, als Wärterin Stine (Monika Oschek) an Diphterie erkrankt. Verwaltungsdirektor Spinola und seine Tochter Else werden Zeugen, als Behrings Mittel zum ersten Mal tatsächlich eine kranke Patientin heilt. Sie erkennen in ihm bewundernd den kommenden Star der Medizin. Auch Ida ist von Behrings Erfolg fasziniert. Ihr Entschluss steht nun fest: Sie will Medizin studieren, auch wenn das in den Augen der anderen Wärterinnen vermessen und utopisch ist. Ida stößt nicht nur bei ihren Kolleginnen auf Unverständnis. Als Georg Ida seinem Vater vorstellt, um dessen Segen für eine Hochzeit zu bekommen, berichtet Ida beiden von ihren Plänen, Medizin zu studieren. Doch eine Ehefrau, die "ihren Platz im Leben" nicht kennt, ist für Georg und seinen Vater undenkbar.


21:00 In aller Freundschaft (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Liebeserklärungen
Folge 821
Fernsehserie Deutschland, 2018

Rollen und Darsteller:
Sonja Lindner – Anja Karmanski
Daniel Gerdes – David Nolden
Dr. Roland Heilmann – Thomas Rühmann
Dr. Kathrin Globisch – Andrea Kathrin Loewig
Dr. Martin Stein – Bernhard Bettermann
Sarah Marquardt – Alexa Maria Surholt
Dr. Philipp Brentano – Thomas Koch
Arzu Ritter – Arzu Bazman
Dr. Rolf Kaminski – Udo Schenk
Dr. Lea Peters – Anja Nejarri
Charlotte Gauss – Ursula Karusseit
Otto Stein – Rolf Becker
Miriam Schneider – Christina Petersen
Kris Haas – Jascha Rust
Hans-Peter Brenner – Michael Trischan
Dr. Maria Weber – Annett Renneberg
Dr. Kai Hoffmann – Julian Weigend
Linda Schneider – Isabel Varell

Regie: Wilhelm Engelhardt
Drehbuch: Stephanie Dörner
Musik: Thomas Berlin, Martin G. Meyer
Kamera: Kai-Uwe Schulenburg, Markus Rößler

Speditionschefin Sonja Lindner wird von ihrem jungen Buchhalter Daniel Gerdes wegen starker Bauchschmerzen in die Sachsenklinik gebracht. Rolf Kaminski übernimmt die Patientin. Daniel sorgt sich sehr um seine Chefin. Er bittet Hans-Peter Brenner um Auskunft über ihren Gesundheitszustand. Dabei offenbart Daniel, dass er glaubt, Sonjas Sohn zu sein. Sie soll ihn kurz nach der Geburt zur Adoption freigegeben haben. Hans-Peter Brenner ist hin- und hergerissen. Soll er sich aus dem drohenden Konflikt heraushalten oder zwischen den beiden vermitteln? Auch für Maria Weber steht viel auf dem Spiel, denn ihr Gehirntumor muss entfernt werden. Bei der anschließenden Operation kommt es zu einer Blutung. Aber als Maria aufwacht, scheint sie die Operation gut überstanden zu haben. Lea Peters und Kathrin Globisch sind erleichtert. Doch wenig später stellt Martin Stein Gedächtnisstörungen bei Maria fest.


21:45 Report München (30 Min.) (UT)

Moderation: Andreas Bachmann


22:15 Tagesthemen (30 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Caren Miosga

mit Wetter


SommerKino im Ersten
22:45 Carol (110 Min.) (HDTV, AD, Dolby Surround, UT)
Spielfilm Großbritannien / USA, 2015

Rollen und Darsteller:
Carol Aird – Cate Blanchett
Therese Belivet – Rooney Mara
Abby Gerhard – Sarah Paulson
Richard Semco – Jake Lacy
Dannie McElroy – John Magaro
Tommy Tucker – Cory Michael Smith
Genevieve Cantrell – Carrie Brownstein
Fred Haymes – Kevin Crowley
Phil McElroy – Nik Pajic
Harge Aird – Kyle Chandler

Regie: Todd Haynes
Drehbuch: Phyllis Nagy
Musik: Carter Burwell
Kamera: Edward Lachman

New York, in den 1950er Jahren. Die elegante Hausfrau Carol (Cate Blanchett) möchte ihrem Goldenen Käfig entfliehen: Sie ist fest entschlossen, sich von ihrem wohlhabenden Ehemann Harge (Kyle Chandler) zu trennen und mit ihm das Sorgerecht für die gemeinsame Tochter zu teilen. Was der wahre Grund für das Scheitern der äußerlich perfekten Ehe ist, darf niemand außer ihrer besten Freundin Abby (Sarah Paulson) wissen: Carol fühlt sich zu Frauen hingezogen. Als sie in einem Warenhaus die Verkäuferin Therese Belivet (Rooney Mara) kennenlernt, ist es für beide Liebe auf den ersten Blick. Auch die junge Frau, deren Freund Richard Semco (Jake Lacy) bereits Pläne für eine gemeinsame Zukunft schmiedet, lässt sich auf das Abenteuer ein. Harge gibt jedoch nicht auf und fängt einen Scheidungskrieg an: Er will Carol ihre Tochter entziehen und sie so zwingen, in die Rolle als Ehefrau und Mutter zurückzukehren. Während Carol ihr neues Leben zu genießen beginnt, scheut er vor keinem Mittel zurück, ihren "unmoralischen" Lebensstil auszuschlachten. Carol steht vor der schweren Wahl, sich für ihr Kind oder ihre Geliebte entscheiden zu müssen. Die zweifache Oscar-Preisträgerin Cate Blanchett und Rooney Mara begeistern in dem eleganten Hollywood-Melodram "Carol" als Liebespaar. Die Romanvorlage "Salz und sein Preis" veröffentlichte Patricia Highsmith im Jahr 1952 unter Pseudonym, weil das damals brisante Thema einer gleichgeschlechtlichen Beziehung ihren Aufstieg als Krimiautorin hätte gefährden können. "Carol" feierte 2015 Premiere bei den Filmfestspielen von Cannes, wo Rooney Mara als beste Schauspielerin ausgezeichnet wurde. Meisterhaft ist Edward Lachmans Kamera, die wie ein dezenter Beobachter die Handlung begleitet, die Darstellerinnen atemberaubend schön inszeniert und in aller Stille stilsichere Zeitporträts schafft. Mit "Carol" beendet Das Erste das SommerKino 2018.


00:35 Nachtmagazin (20 Min.) (HDTV, UT)


00:55 Charité (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Götterdämmerung
Folge 5
Fernsehserie Deutschland, 2017

Regie: Sönke Wortmann
Drehbuch: Dorothee Schön, Sabine Thor-Wiedemann


01:40 In aller Freundschaft (48 Min.) (HDTV, AD, UT)
Liebeserklärungen
Folge 821
Fernsehserie Deutschland, 2018

Regie: Wilhelm Engelhardt
Drehbuch: Stephanie Dörner


02:28 Tagesschau (2 Min.) (HDTV)


SommerKino im Ersten
02:30 Carol (110 Min.) (HDTV, AD, Dolby Surround, UT)
Spielfilm Großbritannien / USA, 2015

Regie: Todd Haynes
Drehbuch: Phyllis Nagy


04:20 Brisant (38 Min.) (HDTV)


04:58 Tagesschau (2 Min.) (HDTV)


05:00 – 05:30 Report München (30 Min.) (UT)

*

Mittwoch, 22. August 2018


05:30 ARD-Morgenmagazin (210 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Anna Planken, Till Nassif


09:00 Tagesschau (5 Min.) (HDTV, UT)


09:05 Live nach Neun (50 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Alina Stiegler, Heinrich Schafmeister

Raus ins Leben


09:55 Sturm der Liebe (49 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2978
Fernsehserie Deutschland, 2018
Vom 21.8.2018


10:44 Tagesschau (1 Min.) (HDTV, UT)


10:45 Meister des Alltags (30 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Florian Weber

Sollte Rosmarin besser vormittags geerntet werden? Lässt sich ein Granatapfel am besten mit einer Schere entkernen? Und wachsen die Haare von Neugeborenen kräftiger, wenn man sie schneidet? Dieses Quiz steht mit beiden Beinen fest auf der Erde: Denn mit den Antworten bei "Meister des Alltags" lernt man fürs tägliche Leben! Moderator Florian Weber stellt in seinem SWR-Wissensquiz die Alltagstauglichkeit seiner prominenten Kandidaten auf die Probe. Kabarettist Christoph Sonntag und Schauspielerin Alice Hoffmann treten gegen Comedian Bodo Bach und Moderatorin Enie van de Meiklokjes an. Kreativität und Ideenreichtum sind gefragt beim Erraten der kniffligen Fragen aus dem täglichen Leben. Beide Teams spielen jeweils für Projekte der Kinderhilfsaktion Herzenssache – und die erspielte Summe des Siegerteams wird verdoppelt! Heute geht der Erlös an das Projekt "Freizeitbetreuung für benachteiligte Kinder" in Reichenberg sowie an die Kinderklinik der Zukunft in Freiburg.


11:15 Gefragt – Gejagt (45 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Alexander Bommes


12:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


12:15 ARD-Buffet (45 Min.) (HDTV, UT)

Leben & genießen


13:00 ZDF-Mittagsmagazin (60 Min.) (HDTV, UT)


14:00 Tagesschau (10 Min.) (HDTV, UT)


14:10 Rote Rosen (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2715
Fernsehserie Deutschland, 2018

Rollen und Darsteller:
Sonja – Madeleine Niesche
Tilmann – Björn Bugri
Eva – Andrea Lüdke
Gregor – Wolfram Grandezka
Thomas – Gerry Hungbauer
Gunter – Hermann Toelcke
Merle – Anja Franke
Johanna – Brigitte Antonius
Sibylle – Johanna Liebeneiner
Carla – Maria Fuchs
Torben – Joachim Kretzer
Britta – Jelena Mitschke
Moritz – Felix Jordan
Ben – Hakim-Michael Meziani
Eliane – Samantha Viana
Nicos – Markus Graf
Anna – Anjorka Strechel
Christian – Marlon Putzke
Tina – Katja Frenzel

Regie: Christine Kabisch, Laurenz Schlüter
Drehbuch: Thilo Voggenreiter
Musik: Tunepool
Kamera: Rainer Nolte, Wulf Sager
Redaktion: Meibrit Ahrens (NDR), Tatjana Gunkel (NDR)

Tina und Torben stellen amüsiert fest, dass sie an ihrer Kommunikation arbeiten müssen. Bis Tina fassungslos erfährt, dass Torben jenen Düngemittelhersteller anwaltlich vertritt, mit dem Tina und ihre Initiative in juristischem Streit sind. Auf dem Höhepunkt des Streits zwischen Tina und Torben entlädt sich die angestaute Energie – in einem Kuss … Moritz ist unendlich erleichtert, dass Eva ihm keine Vorwürfe mehr wegen des Unfalls macht. Auch Carla ist froh, dass er seine Kochausbildung nun zu Ende machen will. Doch dann scheint plötzlich irgendetwas mit Moritz Geschmackssinn nicht zu stimmen. Eva denkt endlich wieder positiv in die Zukunft und will für ein paar Tage zu einer Therapie an die Nordsee fahren. Für Sonja und Tilmann könnte Evas Abreise Raum für gemeinsame Zeit lassen, aber Sonja will sich von Tilmann fernhalten, bis Eva die Wahrheit über ihre Liebe erfahren hat. Als Anna Christian und Eliane zum Ultraschall begleitet, fühlt sie sich unwillkürlich ausgegrenzt. Und ist gerührt, als die beiden sie zur Patentante machen wollen.


15:00 Tagesschau (10 Min.) (HDTV, UT)


15:10 Sturm der Liebe (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2979
Fernsehserie Deutschland, 2018

Rollen und Darsteller:
Alicia Lindbergh – Larissa Marolt
Viktor Saalfeld – Sebastian Fischer
Christoph Saalfeld – Dieter Bach
Werner Saalfeld – Dirk Galuba
Xenia Saalfeld – Elke Winkens
Robert Saalfeld – Lorenzo Patané
Eva Saalfeld – Uta Kargel
Alfons Sonnbichler – Sepp Schauer
Hildegard Sonnbichler – Antje Hagen
André Konopka – Joachim Lätsch
Michael Niederbühl – Erich Altenkopf
Natascha Schweitzer – Melanie Wiegmann
Tina Kessler – Christin Balogh
Jessica Bronckhorst – Isabell Ege
Paul Lindbergh – Sandro Kirtzel
Romy Ehrlinger – Désirée von Delft
Valentina Saalfeld – Paulina Hobratschk
Fabien Liebertz – Lukas Schmidt
Madeleine Zellweger – Dominique Marquet
Jochen Möller – Matthias Brüggenolte

Regie: Kerstin Krause, Axel Hannemann
Drehbuch: Günter Overmann, Claudia Köhler
Redaktion: Matthias Körnich (WDR), Lara Höltkemeier (BR)

Robert und Werner geraten unter Druck. Alicia erfährt von Christophs Plan. Michael kontert Nataschas Vorhaben. Alicia freut sich für Paul. Robert und Werner geraten unter finanziellen Druck. Während die beiden noch streiten, wie sie mit damit umgehen sollen, verschärft sich die Situation dramatisch, und plötzlich geht es um Leben und Tod. Christoph will zu einem weiteren Schlag gegen die Sonnbichlers ausholen. Alicia ist fassungslos, als sie von seinem skrupellosen Vorhaben erfährt. Michael hat Nataschas Spiel durchschaut und will sich keinesfalls darauf einlassen. Doch dann bietet sich ihm die Gelegenheit, den Spieß umzudrehen … Alicia freut sich, dass Paul endlich sein Glück gefunden hat.


16:00 Tagesschau (10 Min.) (HDTV, UT)


16:10 Verrückt nach Zug (50 Min.) (HDTV, UT)
Tausche Zug gegen Lodge
Folge 6
Dokumentationsserie Deutschland, 2018

Die 68 Reisenden des "African Explorer" verlassen für zwei Tage ihr rollendes Zuhause und erleben die karge Wüste Namibias. Bevor sie den Luxus in der charmanten Lodge-Oase genießen können, heißt es jedoch packen. Ob sich Kosmetikerin Elke mit ihrem Gepäck zurückhalten kann? Auch Chefreiseleiterin Anke Rüsch zieht mit ihrem rollenden Büro um. Schließlich gibt es für die anstehenden Touren noch jede Menge zu organisieren. Außerdem wird ein Ausflug zum Supermarkt für zwei Berlinerinnen zum Abenteuer.


17:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


17:15 Brisant (45 Min.) (HDTV, UT)


18:00 Gefragt – Gejagt (50 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Alexander Bommes


18:50 Rentnercops (55 Min.) (HDTV, AD, UT)
Aus dem Beton
Folge 23
Fernsehserie Deutschland, 2016

Rollen und Darsteller:
Edwin Bremer – Tilo Prückner
Günter Hoffmann – Wolfgang Winkler
Vicky Adam – Katja Danowski
Hui Ko – Aaron Le
Dr. Rosalind Schmidt – Helene Grass
Heidrun Hoffmann – Verena Plangger
Tina – Isabelle Barth
Hanno – Christian Hockenbrink
Joschua – Paul Eilert
Lotta – Katharina Witza
Polizeipräsident Plocher – Michael Prelle
Teddy – Marko Dyrlich
Chantalle – Maja Beckmann

Regie: Michael Schneider
Drehbuch: Sonja Schönemann
Redaktion: Elke Kimmlinger (WDR mediagroup), Nils Wohlfarth (WDR mediagroup)

Ein Bewährungshelfer wird erschossen im Flur eines Hochhauses in einem sozialen Brennpunkt aufgefunden. In der Gegend hatte er offenbar einige Klienten, die auch Günter und Edwin noch von früher kennen. Die Tatwaffe wird in der Nähe des Opfers gefunden, versehen mit den Fingerabdrücken von Teddy. Günter und Edwin trauen Teddy die Tat nicht zu, denn sie wissen, dass er im Grunde kein übler Kerl ist. Aber die Indizien sprechen eine andere Sprache. Da gibt ihm Chantalle, Teddys neue Freundin, ein Alibi. Als aber auch noch ein Kollege des ermordeten Bewährungshelfers tot aufgefunden wird, ahnen Günter und Edwin, dass hier einiges faul ist. Erst Hanno, den Günter bittet, die Verteidigung von Teddy zu übernehmen, kann mit Chantalles Hilfe Licht ins Dunkel bringen.


19:45 Wissen vor acht – Werkstatt (5 Min.) (HDTV, AD, UT)
Wie rutscht man auf einer Wasserrutsche am schnellsten?

Moderation: Vince Ebert

Einmal der Erste sein und sei es nur auf der Wasserrutsche. Vince Ebert packt die Badehose aus und verrät, welche physikalischen Tipps und Tricks mit von der Rutschpartie sind – bei "Wissen vor acht – Werkstatt".


19:50 Wetter vor acht (5 Min.) (HDTV, UT)


19:55 Börse vor acht (5 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Markus Gürne


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


FilmMittwoch im Ersten
20:15 Am Ende des Sommers (90 Min.) (HDTV, AD, UT)
Fernsehfilm Deutschland / Österreich, 2015
(Erstsendung 11.3.2015)

Rollen und Darsteller:
Ben – Thomas Schubert
Sylvia – Julia Koschitz
Wolfgang – Johannes Zeiler
Hanna – Alina Fritsch
Heide – Kitty Speiser
Gerti – Konstanze Dutzi
Geli – Sophie Pfennigstorf
Hans – Andreas Kiendl
Katja – Heidelinde Pfaffenbichler
Mühlberger – Hakon Hirzenberger
Tizo – Aaron Karl

Regie: Nikolaus Leytner
Drehbuch: Agnes Pluch, Nikolaus Leytner
Musik: Matthias Weber
Kamera: Hermann Dunzendorfer

Ben (18) hat die Schule mit Bravour bestanden und Sylvia (34) hat allen Grund, stolz auf ihn zu sein. Auf ihren Sohn und auf sich selbst. Schließlich hat sie Ben ganz allein großgezogen und heute ist er ein rundum gelungener Junge. Über seine Zeugung weiß Ben nur soviel, als dass er ein Kind der reinen Liebe ist. Er mag die romantische Geschichte über die Interrail-Bekanntschaft, eine Liebe für nur einen Tag, und gerade darum so groß. Ben hat seinen Vater nie gekannt, deshalb fehlt er ihm auch nicht. Sylvia ist ihm Mutter und engste Vertraute zugleich. Doch dieses Vertrauen droht zu zerbrechen, als Sylvia von ihrer Vergangenheit eingeholt wird und Ben erfahren muss, dass er in Wahrheit Produkt einer Vergewaltigung ist. Mit einem Schlag scheint alles in Frage gestellt, das Verhältnis zwischen Mutter und Sohn, die Vergangenheit, für Ben nicht zuletzt das Selbstverständnis. Denn so sehr Sylvia darauf pocht, allein Herrin ihrer Vergangenheit und Geschichte zu sein, Ben muss seine eigene finden.


21:45 Plusminus (30 Min.) (HDTV, UT)
Wirtschaftsmagazin

Moderation: Pinar Atalay
Redaktion: Holger Ohmstedt

Maklergebühren auf dem Prüfstand
Immobilienpreise in Ballungsräumen kennen nur eine Richtung: sie steigen. Häuser und Wohnungen sind oft nur wenige Tage auf dem Markt, bevor sie den Besitzer wechseln. Makler nutzen diesen Käufermarkt aus und schrauben ihre Vermittlungsprovisionen trotz abnehmenden Aufwandes immer weiter in die Höhe.


22:15 Tagesthemen (30 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Caren Miosga

mit Wetter


Dokumentarfilm im Ersten
22:45 Betrug (90 Min.) (HDTV, UT)
Film von: David Spaeth

Für ein Leben in Prunk und Protz nimmt Bastian als Kassenwart den Kindergarten einer privaten Elterninitiative aus. Für den Zuschauer ein verblüffender Grenzgang zwischen Recht und Unrecht, Mitleid und Schadenfreude. Dieser Film erzählt eine Hochstaplergeschichte, die im geschützten Rahmen eines Kindergartens, einer Elterninitiative spielt. Es geht um einen Grundpfeiler gesellschaftlichen Zusammenlebens, um Vertrauen, um die Übereinkunft, dass Kindern Werte vorgelebt werden, die sie übernehmen sollen. Der Kindergarten ist das Sammelbecken aller Idealvorstellungen der Eltern und deren ernsthaften Versuchen, diese umzusetzen. Und es geht um Bastian, der auf all das pfeift. Für den seine Herkunft nur ein lästiges Hindernis ist auf dem Weg zu einem Leben in Prunk und Protz.
Der perfekte Vater?
Bastian macht Karriere als Betrüger. Indem er von Beginn an ein bis ins Detail durchdachtes Spiel inszeniert, erlangt er nach kurzer Zeit die Kontrolle über den Finanzbereich der Einrichtung. Auf dem Konto liegt richtig viel Geld. Geld, das von nun an Bastian ein Leben mit Ferrari und Edel-Prostituierten ermöglicht. Sozialhilfe bezieht er weiterhin. Weil er aber nach außen einen mustergültigen Elterninitiativ-Vater darstellt, Beruf, Erfolg, Familie, behindertes Kind und Präsenz im Kindergarten perfekt unter einen Hut bekommt, ist er vollkommen unverdächtig. Vor den Augen der Eltern und doch unbemerkt verprasst er die kompletten Rücklagen des Kindergartens innerhalb von zwei Jahren.
Der Hochstapler hält uns den Spiegel vor
Der Plot, der die abenteuerliche Geschichte von Bastian und Münchens gehobenen Mittelschicht-Eltern vergnüglich erzählt, gibt einen tiefen Einblick in die "heile" Welt derer, die es zu was gebracht haben, und in die skrupellose List von einem, der auszieht, sie das Fürchten zu lehren. Alle werden zu Beteiligten, aber wer ist schuld? Der exklusive Kreis oder der, der um jeden Preis dazu gehören will? Wer verdient Sympathie und Nachsicht, wer Strafe und Rache? Betrug ist ein zerstörerischer Sprengsatz, der Täter und Opfer gleichermaßen grell beleuchtet.


00:15 Nachtmagazin (20 Min.) (HDTV, UT)


FilmMittwoch im Ersten
00:35 Am Ende des Sommers (93 Min.) (HDTV, AD, UT)
Fernsehfilm Deutschland / Österreich, 2015

Regie: Nikolaus Leytner
Drehbuch: Agnes Pluch, Nikolaus Leytner


02:08 Tagesschau (2 Min.) (HDTV)


Dokumentarfilm im Ersten
02:10 Betrug (90 Min.) (HDTV, UT)


03:40 Brisant (40 Min.) (HDTV)


04:20 W wie Wissen (30 Min.) (HDTV, UT)
Vom 18.8.2018


04:50 Deutschlandbilder (8 Min.) (HDTV)


04:58 Tagesschau (2 Min.) (HDTV)


05:00 – 05:30 Plusminus (30 Min.) (HDTV, UT)

*

Donnerstag, 23. August 2018


05:30 ARD-Morgenmagazin (210 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Anna Planken, Till Nassif


09:00 Tagesschau (5 Min.) (HDTV, UT)


09:05 Live nach Neun (50 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Alina Stiegler, Heinrich Schafmeister

Raus ins Leben


09:55 Sturm der Liebe (49 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2979
Fernsehserie Deutschland, 2018
Vom 22.8.2018


10:44 Tagesschau (1 Min.) (HDTV, UT)


10:45 Meister des Alltags (30 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Florian Weber

Kann man sich Kondome von der Krankenkasse erstatten lassen? Muss ein Radfahrer 55 Euro zahlen, wenn er am Handy erwischt wird? Und gelingt ein Soufflé am besten mit Umluft? Diese und viele weitere spannende und kuriose Fragen rund um den ganz normalen Alltag gibt es im SWR-Wissensquiz! Moderator Florian Weber stellt in "Meister des Alltags" die Alltagstauglichkeit seiner prominenten Kandidaten auf die Probe. Kabarettist Christoph Sonntag und Schauspielerin Alice Hoffmann treten gegen Comedian Bodo Bach und Moderatorin Enie van de Meiklokjes an. Kreativität und Ideenreichtum sind gefragt beim Erraten der kniffligen Fragen aus dem täglichen Leben. Beide Teams spielen jeweils für Projekte der Kinderhilfsaktion Herzenssache – und die erspielte Summe des Siegerteams wird verdoppelt! Heute gehen die Spenden an ein Förderprojekt für benachteiligte Kinder in Bitburg sowie an das Projekt "Kinderwerkstatt" in Neunkirchen.


11:15 Gefragt – Gejagt (45 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Alexander Bommes


12:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


12:15 ARD-Buffet (45 Min.) (HDTV, UT)

Leben & genießen


13:00 ZDF-Mittagsmagazin (60 Min.) (HDTV, UT)


14:00 Tagesschau (10 Min.) (HDTV, UT)


14:10 Rote Rosen (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2716
Fernsehserie Deutschland, 2018

Rollen und Darsteller:
Sonja – Madeleine Niesche
Tilmann – Björn Bugri
Eva – Andrea Lüdke
Gregor – Wolfram Grandezka
Thomas – Gerry Hungbauer
Gunter – Hermann Toelcke
Merle – Anja Franke
Johanna – Brigitte Antonius
Hannes – Claus Dieter Clausnitzer
Carla – Maria Fuchs
Torben – Joachim Kretzer
Britta – Jelena Mitschke
Ben – Hakim-Michael Meziani
Eliane – Samantha Viana
Moritz – Felix Jordan
Eteri – Marija Mauer
Sibylle – Johanna Liebeneiner
Tina – Katja Frenzel
Dr. Harder – Christoph Brüggemann

Regie: Julia Peters, Christoph Klünker
Drehbuch: Annick Klug
Musik: Tunepool
Kamera: Wulf Sager, Rainer Nolte
Redaktion: Meibrit Ahrens (NDR), Tatjana Gunkel (NDR)

Nach dem spontanen, leidenschaftlichen Kuss mit Torben hofft Tina darauf, dass er als Anwalt der Gegenseite sein Mandat abgibt, um ihre private Annäherung nicht zu stören. Doch zu Tinas Überraschung will er die zarte Annäherung auf Eis legen. Gregor und Carla sind getrennt, was Gregor nicht vom Flirten mit ihr abhält. Als er mitbekommt, dass auch der neue Barmann Julian Carla zugetan ist, passt ihm das nicht, was ihm Sibylle zu seinem Ärger auf den Kopf zusagt. Moritz ist besorgt, weil er seinen Geschmackssinn verloren hat. Dennoch bleibt er bemüht optimistisch und informiert erst mal weder seine Mutter Sonja noch Carla. Britta ist im Stress und genervt von Dr. Harder. Eliane hilft Britta aus ihrer Zeitnot und lernt Dr. Harder also unter nicht ganz so günstigen Umständen kennen. Als Tilmann Sonjas Kette bei einer Kundin entdeckt, kauft er sie zurück und lässt sie Sonja von Moritz überreichen. Die erfährt natürlich, dass Tilmann dahintersteckt.


15:00 Tagesschau (10 Min.) (HDTV, UT)


15:10 Sturm der Liebe (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2980
Fernsehserie Deutschland, 2018

Rollen und Darsteller:
Alicia Lindbergh – Larissa Marolt
Viktor Saalfeld – Sebastian Fischer
Christoph Saalfeld – Dieter Bach
Xenia Saalfeld – Elke Winkens
Werner Saalfeld – Dirk Galuba
Robert Saalfeld – Lorenzo Patané
Eva Saalfeld – Uta Kargel
Alfons Sonnbichler – Sepp Schauer
Hildegard Sonnbichler – Antje Hagen
Michael Niederbühl – Erich Altenkopf
Natascha Schweitzer – Melanie Wiegmann
Boris Saalfeld – Florian Frowein
Jessica Bronckhorst – Isabell Ege
Paul Lindbergh – Sandro Kirtzel
Valentina Saalfeld – Paulina Hobratschk
Fabien Liebertz – Lukas Schmidt
Tobias Ehrlinger – Max Beier
Madeleine Zellweger – Dominique Marquet
Jochen Möller – Matthias Brüggenolte

Regie: Kerstin Krause, Axel Hannemann
Drehbuch: Gabriele Kosack, Claudia Köhler
Redaktion: Matthias Körnich (WDR), Lara Höltkemeier (BR)

Christoph kommt Alicia auf die Schliche. Boris' Geheimnis droht aufzufliegen. Michael will für Fabien da sein. Alicia und Viktor wollen den Sonnbichlers helfen. Doch dann wird ihr Plan kurzerhand von Jessica durchkreuzt. Als Christoph Alicias Vorhaben auf die Schliche kommt, beginnt deren Fassade zu bröckeln … Beinahe überrascht Viktor Boris in einer verfänglichen Situation. Obwohl Boris' Geheimnis allmählich aufzufliegen droht, traut er sich nicht, seinem Bruder die Wahrheit zu sagen. Fabien braucht den Beistand seines Vaters. Um ganz für ihn da zu sein, gibt Michael schließlich die Spielchen mit Natascha auf.


16:00 Tagesschau (10 Min.) (HDTV, UT)


16:10 Verrückt nach Zug (50 Min.) (HDTV, UT)
Sand, Sand, Sand
Folge 7
Dokumentationsserie Deutschland, 2018

Die Reisenden sind überwältigt von der abwechslungsreichen Natur Namibias: Heute erkunden sie die scheinbar endlose Wüste mit ihrer herrlichen Dünenlandschaft. Fast 300 Meter hoch – Big Daddy – die höchste Düne der Welt. Eine ziemliche Strapaze für Eisenbahnfan Stefan. Auch wenn die Gäste auswärts übernachten, an Bord des "African Explorer" gibt es immer etwas zu tun. Oder sind hier etwa Vorbereitungen für eine spontane Crew-Party im Gange?


17:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


17:15 Brisant (45 Min.) (HDTV, UT)


18:00 Gefragt – Gejagt (50 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Alexander Bommes


18:50 In aller Freundschaft – Die jungen Ärzte (55 Min.) (HDTV, AD, UT)
Unter Druck
Folge 152
Fernsehserie Deutschland, 2018

Rollen und Darsteller:
Dr. Niklas Ahrend – Roy Peter Link
Dr. Leyla Sherbaz – Sanam Afrashteh
Ben Ahlbeck – Philipp Danne
Dr. Elias Bähr – Stefan Ruppe
Vivienne Kling – Jane Chirwa
Dr. Theresa Koshka – Katharina Nesytowa
Julia Berger – Mirka Pigulla
Dr. Marc Lindner – Christian Beermann
Dr. Franziska Ruhland – Gunda Ebert
Dr. Matteo Moreau – Mike Adler
Prof. Dr. Karin Patzelt – Marijam Agischewa
Wolfgang Berger – Horst Günter Marx
Gregor Lichter – Gunnar Teuber
Pia Lichter – Katharina Stark
Bodo Strauch – Justus Carriére

Regie: Mattes Reischel
Drehbuch: Jeanette Wagner
Redaktion: Jana Brandt, Melanie Brozeit

Dr. Franziska Ruhland und Ben Ahlbeck nehmen Pia Lichter im Johannes-Thal-Klinikum auf. Ihr Vater, Gregor Lichter, macht sich große Sorgen, dass Pia die 10. Klasse-Abschlussprüfung zwei Tage später verpassen könnte und damit ihre Chance aufs Abitur. Während Pias OP kann Ben eine von Dr. Ruhlands fachlichen Fragen nicht korrekt beantworten. Grund genug für die Oberärztin, den angehenden Chirurgen aus ihrem OP zu verweisen. Erneut bahnt sich ein Konflikt zwischen Ben und Franziska an. Doch für Diskussionen bleibt keine Zeit, denn Pias Zustand stellt die Ärzte vor ein Rätsel. Teamarbeit ist gefragt. Aber können Franziska und Ben sich zusammenraufen? Bodo Strauch hätte Dr. Elias Bähr fast über den Haufen gefahren. Wegen Atemnot und Schwindel nimmt Elias den älteren Mann direkt mit ins JTK. Dort stellen die arrhythmischen Herzstörungen die Kollegen vor einige Fragen. Denn Bodo wirkt kerngesund, außerdem sehr gepflegt und auf sein Äußeres bedacht. Woher kommt also der schlagartig erhöhte Puls? Elias durchschaut den eitlen Mann und findet heraus, was der eigentliche Grund für Bodos Herzrasen ist. Für Dr. Theresa Koshka steht eine Lektion an. Als sie sich während ihrer ersten Solo-OP herablassend gegenüber einer OP-Schwester verhält, zieht sie Dr. Ahrends Ärger auf sich. Der verordnet prompt eine Strafe, die es in sich hat: Theresa soll Dr. Moreau bei einem Eingriff assistieren – als OP-Schwester!


19:45 Wissen vor acht – Mensch (5 Min.) (HDTV, AD, UT)
Wieso bekommt man dunkle Ringe unter den Augen, wenn man müde ist?

Moderation: Susanne Holst

Wer kennt ihn nicht, den Blick in den Spiegel nach einer kurzen Nacht – zumeist schauen einem dann dunkle Ringe unter den Augen entgegen. Susanne Holst erklärt, bei "Wissen vor acht – Mensch", wie sie entstehen und wie man sie behandelt.


19:50 Wetter vor acht (5 Min.) (HDTV, UT)


19:55 Börse vor acht (5 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Markus Gürne


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


DonnerstagsKrimi im Ersten
20:15 Der Tel-Aviv-Krimi (90 Min.) (HDTV, AD, Dolby Surround, UT)
(Shiv'a)
Spielfilm Deutschland, 2015

Rollen und Darsteller:
Sara Stein – Katharina Lorenz
Inspector Jakoov Blok – Samuel Finzi
David Shapiro – Itay Tiran
Commander Shimon Ben Godin – Gill Frank
Corporal Hanan Chalabi – Bat-Elle Mashian
Secretary Tali – Noa Koler
Commissioner Weissenberg – Ami Weinberg
Uri Ronen – Raanan Hefets
Saul Shapiro – Eli Gorenstein
Amir Dawud – Tomer Kapon
Ariel Gutman – Ishai Golan
Ruth Gutman – Idit Teperson
Meira Shapiro – Gila Almagor
Yael Kaplan – Gaia Shalita Katz
Noam Shavit – Eyal Shechter

Regie: Matthias Tiefenbacher
Drehbuch: Martin Kluger, Maureen Herzfeld
Musik: Biber Gullatz, Andreas Schäfer
Kamera: Holly Fink

Sara Stein, Polizistin aus Berlin, ist ihrer Liebe David nach Tel Aviv gefolgt. Dass David Jude ist, ist für Sara nebensächlich, ist sie doch selbst Jüdin, und weder für Sara noch für David spielt die Religion eine große Rolle. Sara arbeitet weiter als Polizistin. Schnell erkennt ihr Chef Shimon Ben Godin, welch gute Polizistin sie ist. Das macht sie ihm aber nicht sympathischer, Sara muss um seine Anerkennung kämpfen. Und zum ersten Mal in ihrem Leben beginnt für sie, die Religion eine Rolle zu spielen – und auch ihre Nationalität, denn einerseits ist Sara Jüdin, aber sie ist auch Deutsche. Sara Stein (Katharina Lorenz), Berliner Kriminalkommissarin mit jüdischen Wurzeln, ist inzwischen mit dem israelischen Musiker David Shapiro (Itay Tiran) verheiratet und lebt in Israel. Noch bevor sie offiziell ihren Dienst im Kommissariat in Tel Aviv antritt, wird sie mit einem diffizilen Fall betraut: Chief-Inspektor Noam Shavit wurde ermordet in seiner Wohnung aufgefunden. Mord an einem Kollegen – eine heikle Sache, denn natürlich ist der Kollegenkreis persönlich getroffen. Dass dennoch objektiv ermittelt wird, soll Sara sicherstellen, und so wird sie Inspektor Jakoov Blok (Samuel Finzi) zur Seite gestellt. Eine Aufpasserin aus Deutschland? Kein leichter Anfang für Sara. Doch sie lässt sich nicht ins Bockshorn jagen. Sie verlässt sich wie immer auf ihren Instinkt und ihre eigenen Beobachtungen. Handelt es sich wirklich um einen Raubmord, wie es zunächst den Anschein hat? Das Opfer wurde mit einer Plastiktüte erstickt, am Tatort wurden die gleichen Faserspuren gefunden wie bei einem Raubmord, an dem Noam vor zwei Jahren gearbeitet hat und der ungeklärt blieb. Doch steckt deshalb der gleiche Täter hinter der Tat, wie Blok glaubt? Kann Sara ihm überhaupt vertrauen, denn offensichtlich hat er etwas zu verbergen. Sara sucht die Wahrheit, unbeirrbar und ohne Rücksicht – auch, wenn sie selbst dabei in Gefahr gerät. In ihrem zweiten Fall ist Sara Stein in Tel Aviv, der brodelnden Metropole am Mittelmeer, angekommen. Die weltliche Sara wird in ihrem ersten Fall an ihrer neuen Wirkungsstätte in Tel Aviv mit einer Religiosität konfrontiert, die ihr selbst fremd ist. Sie muss erkennen, wie sehr sich tiefgläubige Menschen durch religiöse Gesetze und Konventionen gebunden fühlen und menschliche Tragödien auslösen können. Holly Finks Kamera taucht tief ein in das moderne Israel, in dem so eng wie vermutlich an keinem anderen Ort der Welt unterschiedliche Traditionen und Religionen aufeinandertreffen. Araber, Drusen, orthodoxe und weltliche Juden und mittendrin Katharina Lorenz als Kommissarin Sara Stein, eine junge Frau, die der Liebe wegen nach Tel Aviv gezogen ist und dort einen beruflichen und privaten Neuanfang wagt. Matthias Tiefenbacher hat diesen Krimi mit großem Gespür für Fremdsein und Suche nach Geborgenheit sowie mit einem wunderbaren Ensemble aus israelischen, arabischen und deutschen Schauspielern nach einem Drehbuch von Maureen Herzfeld und Martin Kluger inszeniert.


21:45 Kontraste (30 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Astrid Frohloff


22:15 Tagesthemen (30 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Caren Miosga

mit Wetter


22:45 extra 3 (45 Min.) (HDTV, UT)
Satiremagazin

Moderation: Christian Ehring


23:30 Olaf macht Mut (45 Min.) (HDTV, UT)
Essen

Gäste: Markus Barth

Die Schubert-Show!
Olaf Schubert ist viel zu feige, damit aufzuhören, anderen Mut zu machen. Die Zeiten sind auch nicht danach. Der attraktive Julius Fischer steht ihm zur Seite, geht es doch direkt um sein Lieblingsthema Essen. Und so wird gekocht, gegessen (allerdings nicht das Gekochte), verdaut und wieder abtrainiert. Während sich Olaf mit ganz anderen Dingen beschäftigt, Witzen etwa oder seinem Gast Markus Barth.


00:15 Nachtmagazin (20 Min.) (HDTV, UT)


DonnerstagsKrimi im Ersten
00:35 Der Tel-Aviv-Krimi (93 Min.) (HDTV, AD, Dolby Surround, UT)
(Shiv'a)
Spielfilm Deutschland, 2015

Regie: Matthias Tiefenbacher
Drehbuch: Martin Kluger, Maureen Herzfeld


02:08 Tagesschau (2 Min.) (HDTV)


02:10 Das Leuchten der Stille (100 Min.) (HDTV, AD, Dolby Surround, UT) (VPS: 23:00)
(Dear John)
Spielfilm USA, 2010

Rollen und Darsteller:
John Tyree – Channing Tatum
Savannah Curtis – Amanda Seyfried
Tim Wheddon – Henry Thomas
Mr. Tyree – Richard Jenkins
Randy – Scott Porter
Noodles – D. J. Cotrona
Dan Rooney "Rooster" – Cullen Moss
Starks – Gavin McCulley
Berry – Jose Lucena jr.
Captain Stone – Keith Robinson
Daniels – William Howard Bowman
Susan – Leslea Fisher
Mr. Curtis – David Andrews
Mrs. Curtis – Mary Rachel Dudley

Regie: Lasse Hallström
Drehbuch: Jamie Linden
Musik: Deborah Lurie
Kamera: Terry Stacey

Innerhalb weniger Augenblicke springt der Funke über: Beherzt fischt der US-Soldat John die Handtasche der hübschen Studentin Savannah aus dem Meer. Dabei verlieben die beiden sich unsterblich ineinander, doch leider bleiben ihnen nur zwei Wochen, denn John muss nach seinem Urlaub noch ein Jahr Militärdienst in Übersee absolvieren. Jede Sekunde kostet das Paar aus, aber nach einer unvorsichtigen Bemerkung Savannahs über Johns autistischen Vater rastet der impulsive Soldat aus und gerät in eine Schlägerei mit ihren Freunden. Nach der Versöhnung bleibt die bange Frage: Kann ihre stürmische Liebe eine Fernbeziehung überstehen? Während seines Heimaturlaubs in South Carolina begegnet der Soldat John (Channing Tatum) der Studentin Savannah (Amanda Seyfried). Obwohl die beiden aus verschiedenen Welten stammen, verlieben sie sich Hals über Kopf ineinander. Zum Kennenlernen bleiben ihnen gerade zwei Wochen, denn John muss zurück zu seinem Stützpunkt in Deutschland. Vor dem jungen Paar liegen zwölf Monate des Wartens, die sie mit sehnsüchtigem Briefeschreiben überbrücken. Kurz vor dem Ende von Johns Militärdienst wird die Welt durch den New Yorker Terroranschlag vom 11. September 2001 erschüttert. Die Kameraden verlängern freiwillig ihren Dienst, nur John ist hin- und hergerissen zwischen Patriotismus und seiner großen Sehnsucht nach Savannah. Auf einem Kurzurlaub, bei dem er seine Entscheidung überdenken will, versichern sich die beiden ihrer Liebe. Doch Johns Gewissen treibt ihn zu seiner Einheit zurück. Während er in verschiedenen Kriseneinsätzen rund um die Welt reist, schreibt sich das Paar erneut sehnsüchtige Briefe. Eines Tages aber bleiben die Briefe von Savannah aus, bis sie John nach langer Zeit mitteilt, dass es einen anderen gibt. In diesem stimmungsvollen Melodram nach einer Vorlage von Nicholas Sparks entdecken Amanda Seyfried und Channing Tatum die ganz große Liebe. Der amerikanische Originaltitel dieser bewegenden Romanze spielt auf die Redewendung "Dear John Letter" an, die umgangssprachlich einen Abschiedsbrief bezeichnet. Die bittersüße Liebesgeschichte stammt von dem Bestsellerautor Nicholas Sparks, dessen Vorlagen bereits in "Message in a Bottle – Der Beginn einer großen Liebe" und "Wie ein einziger Tag" verfilmt wurden. Regisseur Lasse Hallström, seit "Gilbert Grape – Irgendwo in Iowa" einer der Etablierten in Hollywood, erweist sich als Ästhet: Seine Bildsprache bringt den nostalgischen Charme der Südstaaten zur Geltung und breitet subtil die großen Gefühle aus. Eigentliche Stärke dieses Melodrams ist jedoch die Liebenswürdigkeit des Paares: Der gestählte Hauptdarsteller Channing Tatum, später im actionreichen Historienfilm "Der Adler der neunten Legion" als römischer Legionär zu sehen, verkörpert den romantischen Helden, und die zarte Amanda Seyfried, in "Chloe" noch eine Femme fatale, gibt dessen Liebe seines Lebens. Neben ihnen glänzt der 2009 mit "Ein Sommer in New York – The Visitor" für den Oscar nominiert Richard Jenkins als Johns autistischer Vater.


03:50 extra 3 (45 Min.) (HDTV, UT)


04:35 Brisant (23 Min.) (HDTV)


04:58 Tagesschau (2 Min.) (HDTV)


05:00 – 05:30 Kontraste (30 Min.) (HDTV, UT)

*

Freitag, 24. August 2018


05:30 ARD-Morgenmagazin (210 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Anna Planken, Till Nassif


09:00 Tagesschau (5 Min.) (HDTV, UT)


09:05 Live nach Neun (50 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Alina Stiegler, Heinrich Schafmeister

Raus ins Leben


09:55 Sturm der Liebe (49 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2980
Fernsehserie Deutschland, 2018
Vom 23.8.2018


10:44 Tagesschau (1 Min.) (HDTV, UT)


10:45 Meister des Alltags (30 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Florian Weber

Lassen sich Kugelschreiberflecken mit Parfum entfernen? Kann man Avocado-Kerne essen? Und darf man nach einem neuen Tattoo baden gehen? Dieses Quiz steht mit beiden Beinen fest auf der Erde: Denn mit den Antworten bei "Meister des Alltags" lernt man fürs tägliche Leben! Moderator Florian Weber stellt in seinem SWR-Wissensquiz die Alltagstauglichkeit seiner prominenten Kandidaten auf die Probe. Kabarettist Christoph Sonntag und Schauspielerin Alice Hoffmann treten gegen Comedian Bodo Bach und Moderatorin Enie van de Meiklokjes an. Kreativität und Ideenreichtum sind gefragt beim Erraten der kniffligen Fragen aus dem täglichen Leben. Beide Teams spielen jeweils für Projekte der Kinderhilfsaktion Herzenssache – und die erspielte Summe des Siegerteams wird verdoppelt! Heute treten die Teams an für die Kinder- und Jugendfarm in Ingelheim sowie für Selbsterfahrungs-Workshops für Kinder mit Handicap in Flein.


11:15 Gefragt – Gejagt (45 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Alexander Bommes


12:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


12:15 ARD-Buffet (45 Min.) (HDTV, UT)

Leben & genießen


13:00 ZDF-Mittagsmagazin (60 Min.) (HDTV, UT)


14:00 Tagesschau (10 Min.) (HDTV, UT)


14:10 Rote Rosen (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2717
Fernsehserie Deutschland, 2018

Rollen und Darsteller:
Sonja – Madeleine Niesche
Tilmann – Björn Bugri
Eva – Andrea Lüdke
Gregor – Wolfram Grandezka
Thomas – Gerry Hungbauer
Gunter – Hermann Toelcke
Merle – Anja Franke
Johanna – Brigitte Antonius
Hannes – Claus Dieter Clausnitzer
Carla – Maria Fuchs
Torben – Joachim Kretzer
Britta – Jelena Mitschke
Ben – Hakim-Michael Meziani
Eliane – Samantha Viana
Dr. Harder – Christoph Brüggemann
Christian – Marlon Putzke
Anna – Anjorka Strechel
Tina – Katja Frenzel
Julian – Jeroen Engelsman

Regie: Julia Peters, Christoph Klünker
Drehbuch: Annick Klug
Musik: Tunepool
Kamera: Wulf Sager, Rainer Nolte
Redaktion: Meibrit Ahrens (NDR), Tatjana Gunkel (NDR)

Als Gregor Carlas Flirt mit dem neuen Barmann Julian beobachtet, zieht er alle Register und wickelt sie mit einer Charmeoffensive um den Finger. Carla lässt sich auf Sex mit ihm ein, um ihm danach klarzumachen, dass sie bei der Trennung bleibt. Gregor spielt weiter den Coolen. Bis ihm Sonja auf den Kopf zusagt, dass er Carla liebt. Torben will das nähere Kennenlernen mit Tina bis nach dem Prozess aussetzen, was Tina unmöglich findet. Sie fordert ihn mit einem Trick heraus. Britta und Eliane bereiten den Schul-Projekttag vor und wider Erwarten beteiligt sich sogar Dr. Harder. Alle drei haben viel Spaß und Eliane muss gestehen, dass sie Dr. Harder falsch eingeschätzt hat. Britta aber erkennt noch mehr: Eliane hat richtig Gefallen an Dr. Harder gefunden. Christian ist beunruhigt: Anna wollte Barolo longieren, aber dann ist sie verschwunden. Christian, der von Annas Angst nach einem Reitunfall erfährt, ist überzeugt, dass ihr etwas passiert sein muss. Aber Anna hat den Ausritt einfach nur genossen. Sie ist froh, ihre Angst überwunden zu haben und wieder zu reiten.


15:00 Tagesschau (10 Min.) (HDTV, UT)


15:10 Sturm der Liebe (50 Min.) (HDTV, UT)
Folge 2981
Fernsehserie Deutschland, 2018

Rollen und Darsteller:
Alicia Lindbergh – Larissa Marolt
Viktor Saalfeld – Sebastian Fischer
Christoph Saalfeld – Dieter Bach
Werner Saalfeld – Dirk Galuba
Xenia Saalfeld – Elke Winkens
Robert Saalfeld – Lorenzo Patané
Eva Saalfeld – Uta Kargel
Alfons Sonnbichler – Sepp Schauer
Hildegard Sonnbichler – Antje Hagen
André Konopka – Joachim Lätsch
Tina Kessler – Christin Balogh
Jessica Bronckhorst – Isabell Ege
Boris Saalfeld – Florian Frowein
Paul Lindbergh – Sandro Kirtzel
Romy Ehrlinger – Désirée von Delft
Valentina Saalfeld – Paulina Hobratschk
Tobias Ehrlinger – Max Beier
Madeleine Zellweger – Dominique Marquet

Regie: Kerstin Krause, Axel Hannemann
Drehbuch: Robin Ziegler, Claudia Köhler
Redaktion: Matthias Körnich (WDR), Lara Höltkemeier (BR)

Eva weiht Christoph in die Familienprobleme ein. Viktor kommt hinter Boris' Geheimnis. Pauls Plan fällt ins Wasser. Eva hat sich zu einem verzweifelten Ausbruch hinreißen lassen und bekommt vermeintlichen Beistand von Christoph. Robert und Werner sind gar nicht begeistert, dass sie ausgerechnet die Hilfe ihres Erzfeindes in Anspruch nehmen sollen. Derweil bittet Alicia Christoph, auf seine Rache an Alfons zu verzichten. Viktor ist fassungslos, dass Boris ihn nicht in sein Geheimnis eingeweiht hat. Er weiß zwar, dass sein Bruder aus Angst vor Christoph geschwiegen hat, aber Viktor würde ihn doch nie verraten. Paul und Romy verbringen den Tag am See. Da Romy für eine Prüfung lernen muss, bietet Paul seine Hilfe an. Doch dann passiert ihm ein Missgeschick …


16:00 Tagesschau (10 Min.) (HDTV, UT)


16:10 Verrückt nach Zug (50 Min.) (HDTV, UT)
Eine Panne in der Wüste
Folge 8
Dokumentationsserie Deutschland, 2018

Auf der Strecke quer durch die Wüste nach Swakopmund werden die Reisenden durch eine Bus-Panne aufgehalten. Wird sich das auf die Abfahrt des Sonderzugs auswirken? Während die einen im Nirgendwo feststecken, überfliegen die anderen die Wüste Namib im Propeller-Flugzeug. Doch ein Paar soll getrennt werden. Dunkle Wolken am sonst so harmonischen afrikanischen Himmel. Alles eitel Sonnenschein hingegen bei den Berlinerinnen Yvonne und Jeannette. Sie lassen es sich bei einer Katamaran-Tour gut gehen und dürfen Robben füttern.


17:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


17:15 Brisant (45 Min.) (HDTV, UT)


18:00 Gefragt – Gejagt (50 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Alexander Bommes


18:50 Quizduell (55 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Jörg Pilawa

Der Olymp


19:45 Sportschau vor acht (5 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Frank Meyer

Es gibt einen kompakten Ausblick auf den aktuellen Spieltag der Fußball-Bundesliga und die Zuschauer werden über weitere sportliche Höhepunkte des Wochenendes informiert. Die redaktionelle Federführung für die "Sportschau vor acht" liegt beim WDR.


19:50 Wetter vor acht (5 Min.) (HDTV, UT)


19:55 Börse vor acht (5 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Markus Gürne


20:00 Tagesschau (15 Min.) (HDTV, UT)


Freitag im Ersten
20:15 Gestern waren wir Fremde (90 Min.) (HDTV, AD, Dolby Surround, UT)
Spielfilm Deutschland, 2012

Rollen und Darsteller:
Sophie Ferber – Lisa Wagner
Karl Ferber – Thomas Thieme
Max Seefeld – André Szymanski
Beate Ferber – Julia von Sell
Julia Seefeld – Anna Maria Sturm
Klaus – Stefan Merki
Herr Willrich – Christian Hoening

Regie: Matthias Tiefenbacher
Drehbuch: Martin Kluger, Maureen Herzfeld
Musik: Biber Gullatz, Andreas Schäfer
Kamera: Martin Farkas

Sophie ist eine selbstbewusste junge Bauingenieurin, mit einem schwachen Punkt: ihrem Vater Karl. Von klein auf versucht sie, seinen Ansprüchen gerecht zu werden, nicht immer mit Erfolg. Das schwierige Verhältnis zu ihrem Vater prägt auch Sophies Haltung gegenüber Männern insgesamt. Eigentlich will sie keine Beziehung – bis sie Max kennenlernt. Schnell ist klar, dass sie mehr füreinander empfinden als bloße Sympathie. Doch dann verunglückt Sophies Mutter tödlich. In der Trauer und Verzweiflung brechen bei Karl alte Wunden auf, es tritt ein Familiengeheimnis zutage, das Sophies Liebesglück bedroht. Sophie (Lisa Wagner) ist eine selbstbewusste, zielstrebige junge Bauingenieurin, die es versteht, sich in der Männerwelt durchzusetzen. Sie hat allerdings einen schwachen Punkt: ihren Vater Karl (Thomas Thieme). Von klein auf versucht sie, seinen Ansprüchen gerecht zu werden. Doch etwas steht zwischen ihnen. Bei Karls Geburtstagsfeier kommt es zu einem heftigen Streit zwischen den beiden, Sophie fährt wütend nach Hause. Im Aufzug begegnet ihr ihr neuer Nachbar Max (André Szymanski). Die beiden sind sich auf Anhieb sympathisch, sie verstehen einander, können zusammen lachen und Spaß haben. Lisa fühlt, dass sie Max vertrauen kann, und obwohl sie standfest behauptet, keine Beziehung zu wollen, ist schnell klar, dass sie und Max einander mehr bedeuten als ein bloßes Abenteuer. Den Kontakt zu ihrem Elternhaus meidet Sophie vorerst, kann sie doch genauso ein Sturkopf sein wie Karl. Ihre Mutter Beate (Julia von Sell), zwischen Mann und Tochter hin- und hergerissen, sitzt zwischen allen Stühlen und kommt zu einem Versöhnungsbesuch bei Sophie vorbei. Doch als Sophie Beate mit Max bekanntmacht, reagiert Beate auf unerklärliche Weise: Von Entsetzen erfüllt, flüchtet sie und verunglückt auf dem Heimweg tödlich. Für Sophie und Karl ein Schock. Doch anstatt einander in ihrer Trauer beizustehen, entfernt sich Karl immer weiter von Sophie. All ihre Versuche, Karls Mauer aus Verzweiflung und Wut zu überwinden, scheitern. Er macht Sophie gegenüber rätselhafte Andeutungen über ihre Mutter und zieht sich völlig zurück. Einzig Max steht Sophie in ihrer Trauer bei und fährt mit ihr in sein Haus am Chiemsee. Dort erholt sich Sophie allmählich und lädt auch ihren Vater ein. In dem hilflosen Versuch, die Distanz zu seiner Tochter zu überwinden, nimmt Karl die Einladung an. Doch dann lernt er Max kennen und ist ebenso bestürzt wie zuvor Beate. Er verlangt, dass Sophie sich umgehend von Max trennen muss – welches Geheimnis liegt hier verborgen? Verbotene Liebe: In diesem Familiendrama verkörpern Lisa Wagner und André Szymanski ein Paar, das sich am besten nie begegnet wäre. Julia von Sell, Anna Maria Sturm und Thomas Thieme komplettieren das Ensemble. Lisa Wagner ist der emotionale Dreh- und Angelpunkt dieses intensiven Melodramas um ein Familiengeheimnis, das die neue Liebe einer jungen Frau unmöglich macht. Neben Lisa Wagner beeindrucken Thomas Thieme als ihr zwischen Liebe und Verletztheit hin- und hergerissener Vater und André Szymanski als ihr sensibler Freund. Einfühlsam leuchtet Regisseur Matthias Tiefenbacher die Abgründe dieser bewegenden Geschichte aus, die von dem renommierten Autorengespann Martin Kluger und Maureen Herzfeld ersonnen wurde.


21:45 Tagesthemen (15 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Caren Miosga

mit Wetter


22:00 Tatort (90 Min.) (HDTV, AD, Dolby Surround, UT)
Mia san jetz da wo's weh tut
Fernsehfilm Deutschland, 2015

Rollen und Darsteller:
Ivo Batic – Miroslav Nemec
Franz Leitmayr – Udo Wachtveitl
Benny – Max von der Groeben
Mia Petrescu – Mercedes Müller
Markus Zöller – Vincent zur Linden
Kalli Hammermann – Ferdinand Hofer
Ritschy Semmler – Stefan Betz
Dr. Matthias Steinbrecher – Robert Joseph Bartl
Siggi Rasch – Andreas Lust
Harry Schneider – Robert Palfrader

Regie: Max Färberböck
Drehbuch: Max Färberböck, Catharina Schuchmann
Musik: Richard Ruzicka
Kamera: Alexander Fischerkoesen
Redaktion: Stephanie Heckner

Ferentari ist der Name eines Armenviertels in Bukarest. Die frühe Konfrontation mit Kampf, Verrohung, Manipulation und Gewalt treibt viele der dort heranwachsenden Frauen in die Prostitution. Auf ihren Fahrten durch europäische Laufhäuser begegnen sie Tausenden von Männern, wechseln im Zwei- bis Drei-Wochen-Takt die Orte, können keine Verbindungen knüpfen und verdienen feuchtes Geld. Der Film beginnt mit der Verurteilung eines Rumänen, der aus Habgier und unter starkem Alkoholeinfluss seine 19-jährige Cousine, die Prostituierte Aurelia Rubin (Anne-Marie Waldeck) misshandelt und erwürgt hat. Für Leitmayr (Udo Wachtveitl), der die fünf Monate zurückliegenden Ermittlungen leitete, ist das ein Fall unter vielen – Milieu. Der Täter total betrunken, ein schnelles Geständnis, fertig. Batic (Miroslav Nemec) hatte sich bei der Ermittlung zurückgehalten, weil ihn mit dem Bordellbetreiber Harry Schneider (Robert Palfrader), bei dem Aurelia arbeiten sollte, eine Jugendfreundschaft verbindet. Aber die totale Indifferenz des Angeklagten hat ihn irritiert. Zurück im Büro bittet er noch einmal um die Akte des verurteilten Rumänen. Warum? Weil er es in all seinen Dienstjahren nicht ein einziges Mal erlebt hat, "dass einer nach seiner Festnahme innerhalb von 30 Minuten ein Geständnis ablegt und dann die ganze Zeit über nicht ein einziges Mal versucht, seine Schuld auch nur um so viel (2 Millimeter) zu verringern." Kurz darauf sind die beiden Kommissare um eine bittere Erkenntnis reicher: Sie haben den Fall vernachlässigt und einen Bock nach dem anderen geschossen. Jetzt wissen sie, dass die tote Aurelia am Abend der Tat mit einer anderen Prostituierten, Mia Petrescu (Mercedes Müller), unterwegs war. Dieses Mädchen ist seit jener Nacht vor fünf Monaten spurlos verschwunden. Als sie Schneider befragen, ist dieser absolut direkt. Aurelia wurde gleich am nächsten Tag von ihm vermisst gemeldet. Dass er Mia, die nach dem Abend auch nicht mehr wiederkam, nicht vermisst meldete, erklärt Schneider ganz einfach: "Nutten kommen und Nutten gehen. Was haben wir? Wir haben sieben Häuser und da gehen pro Jahr zwischen 350 und 400 Frauen durch, da kann ich unmöglich jede beim Namen kennen, bitte!" Dass Aurelias Verschwinden gemeldet wurde und das von Mia nicht, ist nur der erste Hinweis darauf, dass der verurteilte Cousin von Aurelia vermutlich gekauft wurde, um ein Verbrechen zu vertuschen, das einen viel tieferen Abgrund hat. Was ist in der Nacht passiert, als Aurelia zu Tode kam und Mia verschwand? Wie stecken Schneider und sein Handlanger Siggi (Andreas Lust) mit drin und welche Rolle spielt Benny (Max von der Groeben), der 22-jährige Fahrer einer Wäscherei, dem in der Nacht, als Aurelia starb, ein nacktes Mädchen ins Auto lief? Ein Fall, bei dem sich die Polizei besser rausgehalten hätte.


23:30 Ein Fall für Annika Bengtzon (90 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
Annika Bengtzon
(Kalter Süden (En plats i solen))
Spielfilm Deutschland / Schweden, 2012

Rollen und Darsteller:
Annika Bengtzon – Malin Crépin
Anders Schyman – Björn Kjellman
Spiken – Leif Andrée
Patrik Nilsson – Erik Johansson
Berit Hamrin – Kajsa Ernst
Thomas Samuelsson – Richard Ulfsäter
Ellen – Elvira Franzén
Kalle – Edvin Ryding
Sophia Grenborg – Hanna Alström
Niklas Linde – Magnus Krepper
Carita Halling-Gonzales – Ruth Vega Fernandez
Filip Andersson – Gerhard Hoberstorfer
Jocke Zarco Martinez – Jonatan Rodriguez
Lotta Svensson – Lisa Henni
Fatima – Fatima Adoum
Vibeke Jensen – Charlotte Fich
Suzette Söderström – Julia Sporre
Rickard Marmén – Robert Sjöblom
Golfclub-Besitzer – Rico Rönnbäck

Regie: Peter Flinth
Drehbuch: Alex Haridi
Musik: Adam Nordén
Kamera: Eric Kress

Der schwedische Eishockey-Champion Sebastian Söderström und seine Familie sterben in ihrer spanischen Villa bei einem vermeintlichen Gasunfall. In den Augen von Annika Bengtzons neuem Chef ist dies nur eine Randnotiz. Die ehrgeizige Reporterin fühlt jedoch, dass hier etwas nicht stimmt, und bricht auf nach Malaga, wo prominente Nordeuropäer ihren Lebensabend verbringen. Als sich herausstellt, dass die Morde auf das Konto der Drogenmafia gehen, deren Arm bis nach Schweden reicht, ist die Journalistin auf der Spur einer brandheißen Story. Nach der Pensionierung ihres Nachrichtenchefs Spiken (Leif Andrée) soll Annika Bengtzon (Malin Crépin) dessen Nachfolge antreten. Schreibtischarbeit ist aber nichts für die Vollblutreporterin, die schon wieder eine interessante Geschichte wittert: In Malaga ist der Eishockey-Star Sebastian Söderström (Tom Schacht) mit seiner Familie einem Gasunfall zum Opfer gefallen. Annika fliegt nach Spanien und recherchiert in der Welt der Superreichen, die hinter hohen Mauern ein scheinbar sicheres Luxusleben führen. Niklas Linde (Magnus Krepper), Rauschgiftfahnder im Dienst der spanischen Polizei, vermutet, dass Söderström in Drogengeschäfte verwickelt war. Den entscheidenden Hinweis erhält Annika jedoch von ihrem Noch-Ehemann Thomas (Richard Ulfsäter), der zufällig auf einem Kongress in Malaga weilt. Der Finanzexperte erklärt ihr, wie Drogengelder durch Scheingeschäfte mit Immobilien gewaschen werden. Dadurch erscheint der Fall in einem neuen Licht: Ziel des Anschlags war nicht Söderström, sondern seine Frau Veronika (Isabel Lagrilliere), die als Notarin die Geldwäsche für die Mafia erledigte. Annika ahnt nicht, dass sie während der Recherchen auf Schritt und Tritt beobachtet wird. Der packende Krimi bildet den Abschluss der sechsteiligen Reihe mit Verfilmungen der schwedischen Bestseller-Autorin Liza Marklund. Als ambitionierte Reporterin Annika Bengtzon macht Malin Crépin die Erfahrung, dass es im Süden sehr kalt sein kann. In dieser aufwendigen Verfilmung von Liza Marklunds Krimi ermittelt Annika Bengtzon ausnahmsweise in Malaga, trifft eine beruflich wichtige Entscheidung und lässt sich erstmals nach der Trennung von ihrem Mann auf eine Affäre ein.


01:00 Nachtmagazin (20 Min.) (HDTV, UT)


Freitag im Ersten
01:20 Gestern waren wir Fremde (93 Min.) (HDTV, AD, Dolby Surround, UT)
Spielfilm Deutschland, 2012

Regie: Matthias Tiefenbacher
Drehbuch: Martin Kluger, Maureen Herzfeld


02:53 Tagesschau (2 Min.) (HDTV)


02:55 Ein Fall für Annika Bengtzon (93 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
Annika Bengtzon
(Kalter Süden (En plats i solen))
Spielfilm Deutschland / Schweden, 2012

Regie: Peter Flinth
Drehbuch: Alex Haridi


04:28 Tagesschau (2 Min.) (HDTV)


04:30 Olaf macht Mut (45 Min.) (HDTV, UT)


05:15 – 05:30 Brisant (15 Min.) (HDTV)
 

– Änderungen und Ergänzungen vorbehalten –

• letzte Aktualisierung: 17. August 2018
 

*


Quelle:
ARD – Das Erste – Programminformationen
34. Woche – 18.08. bis 24.08.2018
Zuschauerredaktion Das Erste
Postfach 200665
80006 München
Telefon: 089/5900-23344 (täglich von 9.00 Uhr bis 23.00 Uhr)
Fax: 089/5900-24070
E-Mail: info@daserste.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 10. August 2018

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang