Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → FERNSEHPROGRAMME


TV - ONE/1035: ARD digital - Woche vom 18.08. bis 24.08.2018


ARD digital / ONE – Eins für Euch – 34. Programmwoche vom 18.08. bis 24.08.2018


Samstag, 18. August 2018


05:30 Close Up (30 Min.)
Meryl Streep
(Erstsendung ONE: 04.03.2018)

Portrait über die US-amerikanische Schauspielerin Meryl Streep, die mit drei Oscar-Auszeichnungen – zuletzt 2012 für ihre Rolle in 'Die Eiserne Lady' – und bisher unübertroffenen 20 Oscar-Nominierungen als die am häufigsten honorierte Filmdarstellerin gilt. Einem internationalen Publikum bekannt wurde sie damals durch 'Jenseits von Afrika' (1985) und 'Der Tod steht ihr gut' (1992) bekannt.


06:00 MDR KULTUR – Filmmagazin (15 Min.)
(Erstsendung MDR-FS: 10.08.2018)


06:15 Die Kraft, die Du mir gibst (90 Min.)
Fernsehfilm Deutschland / Österreich, 2014
(Erstsendung im ERSTEN: 13.06.2014)

Rollen und Darsteller:
Maja – Tanja Wedhorn
Konrad – Alexander Beyer
Jens Grünberg – Max Urlacher
Frau Reinhardt – Barbara-Magdalena Ahren
Ingo Willaschek – Michael Schönborn
Prof. Adler – Hary Prinz
Uli Frechen – Julia Cencig
Dr. Fichtner – Peter Raffalt
Sybille – Doris Schretzmayer
Jule – Leonie Ballauf
Micha – Moritz Uhl
Chirurg – Gernot Haas
Schwester Delos – Alev Irmak
Arzt – Alexander El Dib

Regie: Zoltan Spirandelli
Drehbuch: Martin Douven
Musik: Roman Kariolou, Arnold Johannes Ratheiser
Kamera: Daniel Koppelkamm

Die Diagnose ist erschreckend: Bei einer harmlosen Bein-OP infiziert Konrad (Alexander Beyer) sich mit gefährlichen Krankenhauskeimen. Seine Frau Maja (Tanja Wedhorn) steckt in einer Zwickmühle: Die frisch promovierte Molekularbiologin hat gerade ihre erste Stelle angetreten – ausgerechnet in der Klinik, die Konrad behandelte. Die Arbeit lässt sich gut an, gemeinsam mit ihrem Team macht die ambitionierte Forscherin eine bedeutende Entdeckung. Klinikchef Professor Adler (Hary Prinz) ist sehr zufrieden mit ihr. Doch den Fall ihres Mannes will er am liebsten unter den Teppich kehren, zumal ein unabhängiges Hygienegutachten keinerlei Versäumnisse seines Hauses erkennen lässt. Unterdessen verschlechtert sich Konrads Zustand dramatisch. Er muss seinen Beruf als Gärtner aufgeben, zieht sich immer mehr zurück und hängt dunklen Gedanken nach. Maja versucht auf eigene Faust herauszufinden, wie sich Konrad in der Klinik mit den multiresistenten Keimen infizieren konnte. Dabei stößt sie auf erschreckende Mängel bei der Patientenversorgung. Das Krankenhaus macht krank: Hunderttausende Menschen infizieren sich jährlich mit gefährlichen Keimen. In vielen Fällen handelt es sich um den Methicillin-resistenten Staphylococcus aureus – kurz MRSA. Viele Patienten sterben daran. Dieses brisante Thema greift 'Die Kraft, die Du mir gibst' auf. Zoltan Spirandellis Drama erzählt von einer jungen Familie, deren Leben durch vermeidbare Hygienemängel beinahe zerstört wird. Als passionierte Wissenschaftlerin ist Tanja Wedhorn hin- und hergerissen zwischen ihrem beruflichen Erfolg und der Verantwortung gegenüber ihrem Mann. Alexander Beyer spielt einen lebenslustigen Familienvater, der bald nur noch ein Schatten seiner selbst ist.


07:45 Ein Fall von Liebe (85 Min.)
Fernsehfilm Deutschland, 2009
(Erstsendung im ERSTEN: 08.05.2009)

Rollen und Darsteller:
Florian Faber – Francis Fulton-Smith
Sarah Pohl – Mariella Ahrens
Elke Linde – Floriane Daniel
Peter Braun – Peter Kremer
Jens Rigas – Vassily Kazakos
Gudrun Kramer – Susanne Bentzien
Mäuser – Stephan Korves
Kant – Chajim Koenigshofen
Thomas Linde – Thomas Wehling
Bankdirektor – Barbara Trommer
Meik Linde – Cedric Eich
Emely Linde – Xisa Eich
Vorsitzender Richter – Enrico Petters

Regie: Jorgo Papavassiliou
Drehbuch: Ulrich del Mestre
Musik: Andreas Koslik
Kamera: Yvonne Tratz

Der Leipziger Staranwalt Florian Faber (Francis Fulton-Smith) vertritt zahlungskräftige Immobilienfirmen, die kleine Leute mit fragwürdigen Finanzierungsmodellen über den Tisch ziehen. Skrupel kennt der arrogante, erfolgsverwöhnte Junggeselle nicht, der auf großem Fuß lebt, inklusive Designerwohnung und Segeljacht. Wie hohl und monoton sein Leben ist, wird dem einst sympathischen und fantasievollen Juristen erst klar, als er schuldlos in einen schweren Verkehrsunfall verwickelt wird und nur knapp dem Tod entgeht. Florian besucht die Witwe Elke Linde (Floriane Daniel), deren Mann Thomas (Thomas Wehling) von dem fahrerflüchtigen Unfallgegner tödlich verletzt wurde. Dabei erfährt er, dass die zweifache Mutter ihr Haus durch Zwangsversteigerung zu verlieren droht. Schuld daran ist die Immobilienfirma 'Argens Wohnfinanz', die Florian eigentlich vertreten soll. Beherzt wechselt er die Seiten und übernimmt Elkes Mandat. Seine stromlinienförmigen Kanzleipartner Rigas (Vassilly Kazakos) und Braun (Peter Kremer) schäumen vor Wut. Gemeinsam mit der attraktiven Journalistin Sarah Pohl (Mariella Ahrens) kommt Florian den zwielichtigen Machenschaften der Immobilienmafia auf die Spur. Sarah ist beeindruckt von seinem Sinneswandel und verliebt sich bis über beide Ohren in ihn. Doch als Florian überraschend in den Verdacht der Bestechlichkeit gerät, beginnt sie an den edlen Motiven des 'weißen Ritters' zu zweifeln.

Francis Fulton-Smith ('30 Karat Liebe') und Mariella Ahrens ('Utta Danella – Plötzlich ist es Liebe') spielen die Hauptrollen in dieser bewegenden Mischung aus Liebesgeschichte und Wirtschaftskrimi über die Machenschaften profitgieriger Immobilienhaie. Das hervorragende Ensemble wird komplettiert von Floriane Daniel ('Pfarrer Braun – Adel vernichtet'), Peter Kremer ('Die Frau vom Checkpoint Charlie') und Vassily Kazakos ('Vermisst – Liebe kann tödlich sein'). Jorgo Papavassiliou, bekannt durch seinen mitreißenden Katastrophenfilm 'Die Sturmflut', inszenierte nach einem Buch von Ulrich del Mestre ('Vaterherz').


09:10 Verführung in 6 Gängen (90 Min.)
Fernsehfilm Deutschland, 2004
(Erstsendung im ERSTEN: 30.07.2004)

Rollen und Darsteller:
Frank – Heio von Stetten
Marlene – Tina Ruland
Georg – Rüdiger Vogler
Franzi – Kathrin Enenkel
Michael – Pascal Andres
Tim – Ralph Kretschmar
Frau Hirschfuß – Irm Hermann
Vater – Viktor Deiß
Herr Dremmler – Käthe Be

Regie: Ariane Zeller
Drehbuch: Saskia Lechtenbrink
Musik: Wolfgang Pose
Kamera: Axel Henschel

Frank Drannemann (Heio von Stetten), ein leidenschaftlicher Sternekoch und allein erziehender Vater, steckt in einer beruflichen und privaten Krise. Seit dem tragischen Unfalltod seiner geliebten Frau, der Seele des Feinschmecker-Restaurants 'La Vie', geht das Geschäft schlecht. Tochter Franzi (Kathrin Enenkel), seit dem Unfall durch ein steifes Kniegelenk behindert, lässt niemanden an sich heran. Auch der kleine Sohn Michael (Pascal Andres) fühlt sich vernachlässigt, denn Frank konzentriert sich hauptsächlich aufs Kochen. Wenn er seinen berühmten Hummer zubereitet oder eine seiner unwiderstehlichen Soßen abschmeckt, ist der Gourmetkoch in seinem Element. Doch dabei hat Frank die Realität aus den Augen verloren: Seit der freundliche Empfang durch Franks Frau fehlt, schätzen viel zu wenige Gäste seine exquisite Küche, und so steht das 'La Vie' vor dem Bankrott. Als Schwiegervater und Geschäftspartner Georg Krimmler (Rüdiger Vogler) den Maître de Cuisine dazu bewegen will, die kulinarischen Höhenflüge zu bremsen, damit mehr Gäste kommen, ist Frank in seiner Berufsehre gekränkt. Um den Bankrott abzuwenden, schließt Georg über Franks Kopf hinweg einen Vertrag mit der Reisegesellschaft 'Gourmet-Tours' ab: Die smarte, hübsche Marlene Renner (Tina Ruland) bucht das 'La Vie' nun für Reisegruppen, die auf ihren Städtetouren lokale Gaumenfreuden genießen wollen. Leider haben die hungrigen Touristen kein Verständnis dafür, dass man für Franks kulinarische Kreationen etwas mehr Zeit mitbringen muss. Und als Marlene obendrein noch das 'La Vie' im Berliner Stil umdekoriert, ist das für Frank, der das Lokal als Vermächtnis seiner verstorbenen Frau betrachtet, ein Affront. Das Tischtuch scheint zerschnitten – doch als beiden endgültig das geschäftliche Aus droht, entdeckt Frank seine Liebe zu Marlene …

'Verführung in 6 Gängen' ist eine bewegende romantische Familiengeschichte mit Heio von Stetten ('Wann ist der Mann ein Mann?', 'Frische Ware') als passioniertem Gourmetkoch und Familienvater. Tina Ruland ('Frauen die Prosecco trinken', 'Rivalinnen der Liebe') spielt die zupackende Geschäftsfrau mit Herz. Auch die weiteren Rollen sind hervorragend besetzt mit Rüdiger Vogler ('Leo und Claire', 'Familie und andere Glücksfälle') und Fassbinder-Schauspielerin Irm Hermann ('Die bitteren Tränen der Petra von Kant').


10:40 Plötzlich Onkel (90 Min.)
Fernsehfilm Deutschland, 2009
(Erstsendung im ERSTEN: 16.10.2009)

Rollen und Darsteller:
Hannes Herbst – Fritz Karl
Esther Wortmann – Elena Uhlig
Lilli Schneider – Tina Ruland
Jonathan Wortmann – Paul von Kunhardt
Bruno Wortmann – Orlando Lenzen
Susi Schneider – Johanna Kroll
Astrid Schmitz – Maria Sebaldt
Maren Seelhof – Dagmar Sachse
Gino Andreardi – Giovanni Luzi
Fritz Kaminski – Christian Tasche
Sebastian Schäfer – Stephan Ullrich
Dr. Jürgen Weber – Josef Wolf
Schwester Marianne – Constance Craemer
Stefan Pallas – Rolf Berg
Kevin Pochulski – Fritz Schäfer

Regie: Michael Kreindl
Drehbuch: Stefan Kuhlmann
Musik: Titus Vollmer
Kamera: Roman Nowocien

Der Mechaniker Hannes Herbst (Fritz Karl) ist ein kauziger Einzelgänger. Er geht in seiner Autowerkstatt und seinem Faible für Oldtimer vollends auf. Darüber hinaus schätzt er nichts mehr als seine Ruhe. Doch damit ist es vorbei, als seine alleinerziehende Schwester Esther (Elena Uhlig) vor der Tür steht. Seit zehn Jahren herrscht zwischen den beiden Funkstille, weil Hannes sich bei der Pflege des kranken Vaters von ihr im Stich gelassen fühlte. Doch nun muss Esther dringend für ein oder zwei Tage ins Krankenhaus und hat niemanden, der auf ihre beiden kleinen Söhne Bruno (Orlando Lenzen) und Jonathan (Paul von Kunhardt) aufpasst. Widerwillig lässt Hannes sich breitschlagen, jedoch nicht, ohne den beiden lebhaften Rackern eine ellenlange Liste an strengen Verhaltensregeln vorzulesen. Kinder sind aber nicht ganz so leicht zu handhaben wie Automotoren, und so gerät Hannes' pedantisch geordnetes Leben gehörig aus den Fugen, zumal Esther länger in der Klinik bleiben muss als geplant. Unerwartete Hilfe erhält er ausgerechnet von seiner lebensfrohen Nachbarin Lilli (Tina Ruland), die er eigentlich nicht ausstehen kann. Dank ihrer fröhlich-unbekümmerten Art bekommt Hannes' raue Schale allmählich Risse. Ja, er lädt die Musiklehrerin sogar zur großen Oldtimerrallye ein. Endlich will Hannes seinen Erzkonkurrenten Fritz Kaminski (Christian Tasche) schlagen. Doch unmittelbar vor dem Start erreicht die beiden eine dramatische Nachricht: Esther ist im Krankenhaus zusammengebrochen und muss notoperiert werden.


12:10 KINO FAVORITEN (15 Min.)
Die besten deutschen Dramen
Filmmagazin
(Erstsendung DW-TV: 19.03.2016)

KINO präsentiert die Spielfilm-Favoriten der Redaktion. In der Kategorie 'Drama' zeigen wir unsere persönlichen Top 10. Mit Filmen von Regisseuren wie Volker Schlöndorff, Christian Petzold, Wolfgang Petersen oder Fritz Lang.


12:25 MDR KULTUR – Filmmagazin (15 Min.)
(Erstsendung MDR-FS: 10.08.2018)


12:40 Brisant (40 Min.)
(Erstsendung im ERSTEN: 17.08.2018)


13:20 extra 3 (30 Min.)
Satiresendung
(Erstsendung NDR-FS: 17.08.2018)


13:50 Mord mit Aussicht (50 Min.)
Ausgerechnet Eifel
Folge 1 von 39
Krimiserie Deutschland, 2008
(Erstsendung im ERSTEN: 07.01.2008)

Rollen und Darsteller:
Sophie Haas – Caroline Peters
Hannes Haas – Hans Peter Hallwachs
Bärbel Schmied – Meike Droste
Dietmar Schäffer – Bjarne Mädel
Heike Schäffer – Petra Kleinert

Regie: Arne Feldhusen
Drehbuch: Marie Reiners
Musik: Andreas Schilling
Kamera: Johannes Imdahl Dop

Sophie Haas, erfolgreiche und ehrgeizige Kölner Kriminalkommissarin, versteht die Welt nicht mehr – anstatt wie erhofft zur Leiterin des Kölner Morddezernats ernannt zu werden, wird sie nach Hengasch versetzt, ein kleines verschlafenes Nest mitten in der Eifel. Dort hat ihr Vater Hannes, ein pensionierter und sich einsam fühlender Orthopäde, ohne ihr Wissen einfach schon mal ein Haus für sie beide angemietet. Dem privaten Schock folgt der berufliche Frust: Hengasch und Umgebung gibt sich als 'heile Welt', und laut ihren neuen und aus Sophies Sicht extrem gewöhnungsbedürftigen Kollegen Bärbel und Dietmar hat sich auch selten ein Verbrecher hierhin verirrt. Aus lauter Langeweile stürzt sich Sophie auf einen ungelösten Fall, der offiziell gar keiner ist; vor ein paar Jahren verschwand nämlich der Ortsbürgermeister von Hengasch, und angeblich weiß niemand, was aus ihm geworden ist. Hat ihn seine eigene Frau auf dem Gewissen? Oder jemand aus dem Dorf, dem die Gemeindepolitik nicht passte? Oder war der Mann das Dorf- und Eheleben einfach satt und macht es sich seitdem auf einer Insel im Indischen Ozean nett? Sophie forscht nach und löst scheinbar nebenbei auch noch das Geheimnis einer 30 Jahre zurückliegenden Brandstiftung.


14:40 Lindenstraße (30 Min.)
Der Kampf geht weiter!
Folge 1230
Fernsehserie Deutschland, 2009
(Erstsendung im ERSTEN: 28.06.2009)

Rollen und Darsteller:
Ines Kling – Birgitta Weizenegger
Peter 'Lotti' Lottmann – Gunnar Solka
Sandra Löhmer – Jennifer Steffens
Elena Sarikakis – Domna Adamopoulou
Vasily Sarikakis – Hermes Hodolides
Hans-Joachim Scholz – Knut Hinz
Hildegard Scholz – Giselle Vesco
Sabrina Scholz – Susanna Capurso
Momo Sperling – Moritz Zielke
Marcella Varese – Sara Turchetto
Alex Behrend – Joris Gratwohl
Angelina Buchstab – Daniela Bette
Enzo Buchstab – Toni Snetberger
Lisa Dagdelen – Sontje Peplow
Murat Dagdelen – Erkan Gündüz

Regie: Dominikus Probst
Drehbuch: Irene Fischer
Musik: Jürgen Knieper
Kamera: Reinhard Gossmann, Walter Lebek, Stephan Grimm, Achim Hübsch
Szenenbild: Manfred Lohmar, Susanne Hoffmann

Angelina engagiert den arbeitslosen Momo als Lockvogel für einen komplizierten Immobiliendeal. Momo legt einen tollen Auftritt als scheinbarer Käufer hin und ermöglicht Angelina so ein lukratives Geschäft. Anschließend feiern die beiden ihren Erfolg. Sandra hofft weiterhin auf einen Kontakt zu ihren Töchtern, die in einer Pflegefamilie in Köln leben. Deshalb ist es für sie ein Schock, als sie vom Jugendamt erfährt, dass die Mädchen keinen Umgang mit ihr wollen. Dann jedoch erwacht Sandras Kämpferherz. Sabrina sagt Murat und Lisa den Kampf an. Grund: Lisa hat zugegeben, Sabrina beim Ordnungsamt angezeigt zu haben. Um sich dafür zu revanchieren, senkt die Italienerin in ihrem Feinkostgeschäft die Preise drastisch und lockt so alle hungrigen Kunden in ihren Laden. Ergebnis: Murat bleibt auf seinen Dönern sitzen.


15:10 Lindenstraße (30 Min.)
Liebe tut weh …
Folge 1231
Fernsehserie Deutschland, 2009
(Erstsendung im ERSTEN: 05.07.2009)

Rollen und Darsteller:
Sandra Löhmer – Jennifer Steffens
Peter 'Lotti' Lottmann – Gunnar Solka
Gung Pham Kien – Amorn Surangkanjanajai
Vasily Sarikakis – Hermes Hodolides
Sabrina Scholz – Susanna Capurso
Momo Sperling – Moritz Zielke
Adi Stadler – Philipp Sonntag
Jimi Stadler – Christian Rudolf
Maria Stadler – Tanja Frehse
Alex Behrend – Joris Gratwohl
Klaus Beimer – Moritz A. Sachs
Angelina Buchstab – Daniela Bette
Enzo Buchstab – Toni Snetberger
Murat Dagdelen – Erkan Gündüz
Ines Kling – Birgitta Weizenegger

Regie: Kerstin Krause
Drehbuch: Irene Fischer
Musik: Jürgen Knieper
Kamera: Krzystof Hampel, Manfred Haelke, Heinz-Dieter Rhein, Guido Schwere
Szenenbild: Manfred Lohmar, Susanne Hoffmann

Da staunt Jimi nicht schlecht. Sein exzentrischer Vater Adi hat auf seine alten Tage noch eine Eroberung gemacht. Als sich Adi jedoch in der Wohnung mit der Dame vergnügt, muss Jimi einschreiten. Denn: Er fürchtet um den Anstand seiner Töchter. Vasily und Sandra sind nach Köln gereist. In der Stadt am Rhein leben Sandras Töchter in einer Pflegefamilie. Auch wenn das Jugendamt ihr keine Hoffnung machen kann, will Sandra um ihre Kinder kämpfen. Dann steht sie ihren Töchtern gegenüber …
Momo hat sich in die schöne Angelina verliebt. Und das ist noch nicht alles. Er ist der festen Überzeugung, dass Angelina seine Gefühle erwidert und dass sie bald ein Paar sind. Mitbewohner Alex ist skeptisch. Noch am selben Tag kommt es zwischen Momo und Angelina zu einer dramatischen Begegnung …


15:40 Lindenstraße (30 Min.)
Rückkehr
Folge 1232
Fernsehserie Deutschland, 2009
(Erstsendung im ERSTEN: 12.07.2009)

Rollen und Darsteller:
Nastya Pashenko – Anja Antonowicz
Sabrina Scholz – Susanna Capurso
Momo Sperling – Moritz Zielke
Andy Zenker – Jo Bolling
Gabi Zenker – Andrea Spatzek
Jack Aichinger – Cosima Viola
Alex Behrend – Joris Gratwohl
Hans Beimer – Joachim H. Luger
Klaus Beimer – Moritz A. Sachs
Angelina Buchstab – Daniela Bette
Enzo Buchstab – Toni Snetberger
Murat Dagdelen – Erkan Gündüz
Ines Kling – Birgitta Weizenegger
Frau Roth – Verena Plangger
General Schneider – Jochen Kolenda

Regie: Kerstin Krause
Drehbuch: Irene Fischer

Aufregung im Hause Zenker. Nach wochenlanger Sendepause meldet Timo sich bei seinem Vater. Andy freut sich über das Lebenszeichen seines Sohnes. Gabi hingegen glaubt immer noch, dass Timo Kontakt zu Terroristen hat, und will die Polizei verständigen. Daraufhin droht Andy seiner Frau unverhohlen mit Trennung …
Angelina verlangt, dass Momo aus der Wohngemeinschaft auszieht. Sie ist der festen Überzeugung, dass Momo sie vor einer Woche vergewaltigen wollte. Als Klaus und Alex von den Ereignissen erfahren, sind sie geschockt. Enzo entschuldigt sich bei Nastya dafür, dass er die Scheinehe zwischen ihr und Hajo seinerzeit zur Anzeige brachte. Für Nastya ist dieses Verhalten unentschuldbar. Die Konsequenzen für sie und die kleine Mila hätten fatal sein können. Der verliebte Enzo begräbt seine Hoffnungen auf eine Romanze mit der schönen Nastya und findet Trost bei Jack.


16:10 Lindenstraße (30 Min.)
Wackelkontakt
Folge 1233
Fernsehserie Deutschland, 2009
(Erstsendung im ERSTEN: 19.07.2009)

Rollen und Darsteller:
Erich Schiller – Bill Mockridge
Momo Sperling – Moritz Zielke
Andy Zenker – Jo Bolling
Gabi Zenker – Andrea Spatzek
Iffi Zenker – Rebecca Siemoneit-Barum
Jack Aichinger – Cosima Viola
Alex Behrend – Joris Gratwohl
Klaus Beimer – Moritz A. Sachs
Angelina Buchstab – Daniela Bette
Enzo Buchstab – Toni Snetberger
Ines Kling – Birgitta Weizenegger
Nastya Pashenko – Anja Antonowicz
Frau Roth – Verena Plangger
Timo Zenker – Michael Baral
Sebastian – Juri Padél

Regie: Kerstin Krause
Drehbuch: Michael Meisheit

Andy und Gabi haben sich entschlossen, mit dem Verfassungsschutz zusammenzuarbeiten. Ihnen wurden eindeutige Beweise vorgelegt, dass Timo in einem Terrorcamp war. Die Behörden gehen davon aus, dass seine muslimische Gruppe einen Anschlag plant. Das Wichtigste ist, dass Timo nicht bemerkt, dass er von seinem eigenen Vater überwacht wird. Momo ist auf der Suche nach einer neuen Wohnung. Angelina kann und will nach der versuchten Vergewaltigung nicht mehr mit ihm unter einem Dach leben. Iffi versucht, bei Angelina ein gutes Wort für Momo einzulegen. Als Nastya nach kurzer Abwesenheit in ihre Wohnung zurückkehrt, traut sie ihren Augen nicht: Der bei ihr in Ungnade gefallene Enzo hält sich in ihren Räumen auf. Und das mit ihrem Baby Mila. Wütend jagt sie den Eindringling aus der Wohnung. Enzos Versuch, seine Anwesenheit zu erklären, scheitert kläglich.


16:40 Lindenstraße (30 Min.)
Schwäche
Folge 1234
Fernsehserie Deutschland, 2009
(Erstsendung im ERSTEN: 26.07.2009)

Rollen und Darsteller:
Hans-Joachim Scholz – Knut Hinz
Sabrina Scholz – Susanna Capurso
Lea Starck – Anna Sophia Claus
Andy Zenker – Jo Bolling
Jack Aichinger – Cosima Viola
Hans Beimer – Joachim H. Luger
Helga Beimer – Marie-Luise Marjan
Klaus Beimer – Moritz A. Sachs
Marion Beimer – Ulrike C. Tscharre
Enzo Buchstab – Toni Snetberger
Dr. Carsten Flöter – Georg Uecker
Sandra Löhmer – Jennifer Steffens
Nastya Pashenko – Anja Antonowicz
Elena Sarikakis – Domna Adamopoulou
Vasily Sarikakis – Hermes Hodolides

Regie: Kerstin Krause
Drehbuch: Michael Meisheit
Musik: Jürgen Knieper
Kamera: Krzysztof Hampel, Manfred Haelke, Heinz-Dieter Rhein, Felix Kerstin
Szenenbild: Manfred Lohmar, Susanne Hoffmann

Timo freundet sich mit dem ahnungslosen Enzo an. Der Soldat dient nicht nur als wichtigster Informant, sondern spielt auch eine entscheidende Rolle in den geheimen Plänen von Timo und Sebastian. Die ehemals drogenabhängige Sandra leidet unter einer Sommergrippe. Sie sollte die Krankheit daher eigentlich nicht mit Medikamenten bekämpfen. Aber Sandra wird schwach und nimmt doch etwas ein. Als Carsten das mitbekommt, macht er seiner Freundin schwere Vorwürfe. Der herzkranke Erich feiert Geburtstag. Nicht nur Lea hat sich eine tolle Überraschung ausgedacht, auch Marion ist extra zum Gratulieren angereist. Aber die Aufregung ist zu viel für Erich: Er bricht zusammen und der Notarzt muss kommen …


17:10 Lindenstraße (30 Min.)
Entfernte Verwandtschaft
Folge 1682
Fernsehserie Deutschland, 2018
(Erstsendung ONE: 12.08.2018)

Rollen und Darsteller:
Angelina Dressler – Daniela Bette
Dr. Ludwig Dressler – Ludwig Haas
Dr. Iris Brooks – Sarah Masuch
Andy Zenker – Jo Bolling
Jack Aichinger – Cosima Viola
Alex Behrend – Joris Gratwohl
Timo Zenker – Michael Baral
Kevin Riedel – Christian Wunderlich

Regie: Dominikus Probst
Drehbuch: Julius Grützke, Kirsten Loose
Musik: Jürgen Knieper
Kamera: Till Vielrose
Szenenbild: Manfred Lohmar

Dr. Dressler teilt Angelina mit, dass ihn heute Kevin Riedel, ein Neffe zweiten Grades, besucht. Dressler ist wichtig, einen alten Erbschaftsstreit mit Kevins Mutter niederzulegen und freut sich, den jungen Mann zu sehen. Angelina ist jedoch sehr skeptisch. Iris fällt es nach wie vor schwer, Nähe zu Alex zuzulassen. Auch Jamals Versuche schlagen fehl. Als Iris wenig später Kevin Riedel im 'Akropolis' kennen lernt, prickelt es zwischen den beiden …
Andy ist entsetzt, als Jack ihm erzählt, dass sie Timo schlafend in ihrem Bett gefunden hat. Er rät seinem Sohn dringend zu einer Therapie. Wird Timo dazu bereit sein?


17:40 Music of the Heart (115 Min.)
Spielfilm USA, 1999
(Erstsendung im ERSTEN: 01.04.2015)

Rollen und Darsteller:
Roberta – Meryl Streep
Brian – Aidan Quinn
Isabelle – Gloria Estefan
Janet – Angela Bassett
Dorothea – Jane Leeves
Assunta – Cloris Leachman
Lexi mit 15 – Kieran Culkin
Nick mit 17 – Charlie Hofheimer
Isaac Stern – Isaac Stern

Regie: Wes Craven
Drehbuch: Pamela Gray
Musik: Mason Daring
Kamera: Peter Deming

Roberta Guaspari (Meryl Streep) ist 51, als ihr Mann sie wegen einer anderen verlässt. Für ihre Ehe hat die hochtalentierte Violinistin ihre Karriere geopfert, jetzt steht sie vor dem Nichts. Sie muss ihre beiden halbwüchsigen Söhne durchbringen und sucht händeringend nach einer Stelle als Musiklehrerin. Da sie mit ihrem Mann, einem Berufssoldaten, von Stützpunkt zu Stützpunkt ziehen musste, konnte sie keine Lehrerfahrungen sammeln, niemand gibt ihr einen Job. Janet Williams (Angela Bassett), Rektorin einer Public School in East Harlem, würde der alleinerziehenden Mutter eine Chance geben. Doch ihre Schüler stammen aus einem sozialen Brennpunkt, ein teures Instrument wie eine Geige ist für die meisten hier unerschwinglich. Roberta hat eine Idee: Nach einer gescheiterten Geschäftsgründung ist sie auf 50 Violinen sitzen geblieben – die nun zum Einsatz kommen. Die neue Lehrerin muss gegen Widerstände und Vorurteile kämpfen, denn die 'Musik der Weißen' passt scheinbar gar nicht in ein schwarzes Ghetto. Mit Geduld und pädagogischem Geschick schafft Roberta jedoch ein kleines Wunder. Kids, die normalerweise kaum eine Minute still sitzen können, entdecken bei ihr die Faszination der Musik. In zehn Jahren bringt Roberta über 1.500 Kindern das Violinspiel bei. Nach einer Kürzung der öffentlichen Mittel droht ihrem erfolgreichen Programm überraschend das Aus. Doch so schnell gibt Roberta nicht auf.

Roberta Guasparis bewegende Geschichte wurde schon 1996 in dem Oscar-nominierten Dokumentarfilm 'Small Wonders' erzählt. Die zweistündige Spielfilm-Version inszenierte ausgerechnet Wes Craven, der das Publikum mit seiner blutrünstigen 'Scream'-Reihe das Fürchten lehrte – in 'Music Of The Heart' zeigt der Horrorspezialist sich von einen ganz anderen Seite. Feinsinnig und mit überraschendem Blick für Details zeichnet Craven das Schicksal einer Frau nach, die sich aus der Fixierung auf ihren Mann löst und Ihren ganz besonderen Weg findet. Dank Meryl Streeps differenziertem Spiel erhält die Figur der engagierten Musiklehrerin große Glaubhaftigkeit. 'Music of the Heart' erzählt die authentische Geschichte einer amerikanischen Geigenlehrerin, die 1993 durch ein selbst organisiertes Benefizkonzert in der Carnegie Hall berühmt wurde. Für ihre überzeugende Darstellung der leidenschaftlichen Musikerin erhielt Meryl Streep eine Oscar-Nominierung.


19:35 Brisant (40 Min.)
im Ersten: 18.08.2018 / 17.10 Uhr


20:15 Der Tel-Aviv-Krimi (90 Min.)
Tod in Berlin
Fernsehfilm Deutschland, 2015
(Erstsendung im ERSTEN: 03.03.2016)

Rollen und Darsteller:
Sara Stein – Katharina Lorenz
Anne Rodeck – Katharina Marie Schubert
Max Schreiberger – Aljoscha Stadelmann
David Shapiro – Itay Tiran
Tarik Rahman – Ramin Yazdani
Khalid Rahman – Camill Jammal
Ayasha Rahman – Meral Perin
Vera Schubert – Kirsten Block
Jenny Petzold – Michelle Barthel
Ronit Levi – Neta Riskin
Avigdor Brenner – Aram Tafreshian
Helen Stein – Petra Zieser
Leo Stein – Falk Rockstroh
Tamar Levi – Hen Yanni
Arzt Zimmer Khalid – Guido Schmitt
Ordner – Armin Dallapiccola

Regie: Matthias Tiefenbacher
Drehbuch: Martin Kluger, Maureen Herzfeld
Musik: Biber Gullatz, Andreas Schäfer
Kamera: Holly Fink

Die junge Berliner Kommissarin Sara Stein (Katharina Lorenz) lebt in Kreuzberg, mittendrin im pulsierenden Brennpunkt so vieler unterschiedlicher Kulturen. Dass sie selbst Jüdin ist, spielte bislang in ihrem Leben eine untergeordnete Rolle, bis siebei ihrem neuen Fall mit dem Mord an der jungen Israeli Tamar Levi (Hen Yanni) konfrontiert wird. Tamar war ein Star der Berliner Club-Szene, selbstbewusst, lebenshungrig, mit wechselnden Liebschaften. Und sie hat kurz vor ihrem Tod abgetrieben. Grund genug für ihren Freund, den Palästinenser Khalid (Camill Jammal), sie zu töten? Oder steckt der strenggläubige Avigdor (Aram Tafreshian), der Tamar aus Israel gefolgt ist, obwohl er mit ihrer Schwester Ronit (Neta Riskin) verlobt war, hinter der Tat? Oder hat das Verbrechen einen politischen Hintergrund? Für Sara eine Gratwanderung. Zum ersten Mal handelt sie nicht allein als Hauptkommissarin Sara Stein, sondern auch als Jüdin, zumindest in den Augen ihrer Umgebung. Eine unerwartete Wendung nimmt das Geschehen, als Khalid seinen Vater Tarik (Ramin Yazdani) beschuldigt und dieser den Mord gesteht. Fall gelöst? Für Sara eine viel zu einfache Lösung. Sie spürt, dass etwas nicht stimmt, und ermittelt beharrlich weiter. Sie verbeißt sich regelrecht in den Fall, auch wenn darunter ihr Privatleben leidet. Denn ausgerechnet jetzt lernt sie den israelischen Musiker David Shapiro (Itay Tiran) kennen, der sich auf den ersten Blick in sie verliebt – und sie sich in ihn. Führt ihr Weg sie nach Israel? Wenn es um Migration und Angekommensein in Deutschland geht, gibt es keine einfachen Antworten. Das merkt auch Sara Stein, als ihre Chefin sie mit der sachlichen Feststellung 'Sie sind doch auch Jüdin' konfrontiert. Auf einmal fühlt Sara, was es heißt, anders zu sein. Mit feinem Gespür für solch leise Zwischentöne hat Regisseur Matthias Tiefenbacher diese erste Folge der neuen Reihe 'Der Tel-Aviv-Krimi: Tod in Berlin' inszeniert und die bewährte Zusammenarbeit mit Kameramann Holly Fink erfolgreich weitergeführt. Katharina Lorenz gibt der Hauptfigur Sara Stein eine entwaffnende Direktheit und Natürlichkeit, lässt ihr aber auch Raum für zarte und weiche Momente. Unterstützt wird sie von Katharina Marie Schubert, Kirsten Block und Aljoscha Stadelmann, ihren Kollegen, die Sara jeder auf seine Weise besonders fordern. Als Saras neue Liebe David ist der israelische Schauspielstar Itay Tiran zu sehen.


21:45 Sonny Boy – Eine Liebe in dunkler Zeit (130 Min.)
(Sonny Boy)
Spielfilm Niederlande, 2011
(Erstsendung im ERSTEN: 07.02.2016)

Rollen und Darsteller:
Rika van der Lans – Ricky Koole
Waldemar Nods – Sergio Hasselbaink
Willem – Marcel Hensema
Sam – Frits Lambrechts
Marcel – Micha Hulshof
Bertha – Gaite Jansen
Waldemar (13 Jahre) – Angelo Arnhem
Sonny Boy (6 Jahre) – Eliyha Altena
Sonny Boy (11 – 15 Jahre) – Daniel van Wijk
Rikas Mutter – Leny Breederveld
Rikas Vater – Bert Geurkink
Jans Roosmarijn – Luyten Ebbinge
Hilda – Joy Wielkens
Paul Vermeer / Kees Chardon – Thomas Cammaert
Gerard van Haringen – Wouter Zweers
Kees Kaptein – Ruben Brinkman

Regie: Maria Peters
Drehbuch: Pieter van de Waterbeemd, Maria Peters
Musik: Henny Vrienten
Kamera: Walther van den Ende

Gegen Ende der 1920er-Jahre verlässt der junge Waldemar Nods (Sergio Hasselbaink) seine Heimat Surinam, um im fernen Holland sein Glück zu suchen. Leider findet der fleißige Student keine Unterkunft, denn er hat die falsche Hautfarbe. Doch dann trifft er in Den Haag die aufgeschlossene Rika van der Lans (Ricky Koole), die ihm ein Zimmer vermietet. Die Mutter von vier Kindern hat gerade ihren streng religiösen Mann Willem (Marcel Hensema) verlassen, nachdem dieser sie mit dem Dienstmädchen betrog. Obwohl Rika 17 Jahre älter ist, werden die beiden ein Paar, was ihre schwierige Situation nicht gerade einfacher macht. Rikas Gatte ist zutiefst entsetzt, dass seine Noch-Ehefrau von einem Schwarzen schwanger ist. Er entzieht ihr das Sorgerecht für die Kinder, doch damit nicht genug. Der um seinen Ruf besorgte Vermieter setzt die beiden samt Baby auf die Straße. Mit liebenswürdiger Unterstützung des jüdischen Barbesitzers Sam (Frits Lambrechts) eröffnen Rika und Waldemar im liberalen Vorort Scheveningen eine Pension. Ihr Glück währt nicht lange, denn mit dem Einmarsch der Deutschen beginnt auch in Holland der antisemitische Terror. Dass Rika auf ihrem Dachboden jüdische Flüchtlinge versteckt, bleibt den Nazis nicht lange verborgen. Die mutige Widerstandskämpferin und ihr Mann Waldemar, den sie nach der Scheidung von Willem heiratet, werden in ein Konzentrationslager deportiert.

Die berührende Geschichte eines Ehepaares unterschiedlicher Hautfarbe, das in düsteren Zeiten gegen alle Konventionen verstößt, beruht auf einer wahren Begebenheit. Anhand von Originaldokumenten und Gesprächen mit Zeitzeugen rekonstruierte die Journalistin Annejet van der Zijl in ihrem Bestseller das authentische Bild einer couragierten Frau, die an der Seite eines fast 20 Jahre jüngeren Mannes um ihr Recht auf Freiheit und um das Überleben anderer kämpft. Mit ihrer stimmungsvollen Verfilmung zeichnet die Holländische Regisseurin und Produzentin Maria Peters ein eindringliches Sittenbild über ein fremdenfeindliches Holland, das bereitwillig mit den Nazis kollaborierte. 'Sonny Boy – Eine Liebe in Dunkler Zeit' ging 2012 als niederländischer Beitrag ins Rennen um den Oscar für den besten fremdsprachigen Film.


23:55 Agatha Christies Poirot (45 Min.)
Erpressung und andere Kleinigkeiten
Staffel 2, Folge 2
Krimiserie Großbritannien, 1989 / 2013
(Erstsendung ONE: 15.08.2018)

Rollen und Darsteller:
Hercule Poirot – David Suchet
Captain Hastings – Hugh Fraser
Chief Inspector Japp – Philip Jackson
Miss Lemon – Pauline Moran
Lady Millicent – Frances Barber
Lavington – Terence Harvey
Mrs. Godber – Carole Hayman

Regie: Edward Bennett
Drehbuch: Clive Exton
Musik: Christopher Gunning
Kamera: Peter Bartlett

Lady Millicent Vaughan bittet Poirot um Hilfe. Sie wird von einem Mann namens Lavington erpresst, der einen Brief besitzt, den sie als junges Mädchen an einen jungen Mann geschrieben hat. Sollte dieser Brief in die Hände ihres Verlobten, des Duke of Southsire, gelangen, droht ihre Heirat zu platzen. Poirot verspricht, das kompromittierende Schriftstück zu beschaffen, und bricht zusammen mit Hastings in das Haus des Erpressers ein.

Agatha Christies Figur des belgischen Meisterdetektivs Hercule Poirot löst mithilfe seiner kleinen grauen Zellen die kompliziertesten Fälle. ONE zeigt die aufwendige britische Verfilmung aller siebzig Poirot-Geschichten mit David Suchet in der Hauptrolle erstmals vollständig, in HD und zusätzlich im englischen Originalton.


00:40 Agatha Christies Poirot (55 Min.)
Die verschollene Silbermine
Staffel 2, Folge 3
Krimiserie Großbritannien, 1989 / 2013
(Erstsendung ONE: 15.08.2018)

Rollen und Darsteller:
Hercule Poirot – David Suchet
Captain Hastings – Hugh Fraser
Chief Inspector Japp – Philip Jackson
Miss Lemon – Pauline Moran
Lord Pearson – Anthony Bate
Charles Lester – Colin Stinton
Mrs Lester – Barbara Barnes
Reggie Dyer – James Saxon
Chinese – Vincent Wong
Lobby Clerk – Richard Albrecht

Regie: Edward Bennett
Drehbuch: Michael Baker
Musik: Christopher Gunning
Kamera: Ivan Strasburg

Der chinesische Geschäftsmann Wu Ling wird in einer Bank in London erwartet, wo er dem Vorstand einen Plan verkaufen soll, der die Lage einer verlorenen Silbermine aufzeigt. Aber Wu Ling erscheint nicht und wird wenig später ermordet aufgefunden. Poirot, Hastings und Inspector Japp begeben sich tief in die Niederungen von Chinatown – Opiumhöhle inklusive -, um den Mörder zu finden. Und obwohl Poirot nebenbei noch damit beschäftigt ist, das Rätsel um den Stand seines Bankkontos aufzuklären und Hastings bei Monopoly zu besiegen, schafft er es, den Täter zu überführen.

Agatha Christies Figur des belgischen Meisterdetektivs Hercule Poirot löst mithilfe seiner kleinen grauen Zellen die kompliziertesten Fälle. ONE zeigt die aufwendige britische Verfilmung aller siebzig Poirot-Geschichten mit David Suchet in der Hauptrolle erstmals vollständig, in HD und zusätzlich im englischen Originalton.


01:35 Doctor Who (65 Min.)
Das Ende der Reise
Staffel 4, Folge 13
Science-Fiction-Serie Großbritannien, 2007
(Erstsendung ONE: 05.09.2017)

Rollen und Darsteller:
Doctor Who – David Tennant
Donna Noble – Catherine Tate

Regie: Graeme Harper
Drehbuch: Russell T. Davies
Musik: Murray Gold
Kamera: Ernest Vincze

Hilflos muss der verwundete Doktor zusehen, wie Davros und seine Dalek ihren grö ßenwahnsinnigen Zerstörungsplan weiter umsetzen. Seine letzte Hoffnung ruht auf der Geheimarmee seiner Gefährten. Sie planen, Davros höchstpersönlich anzugreifen, doch eine Prophezeiung verheißt, dass einer von ihnen dabei sterben wird …
Doctor Who ist eine britische Science-Fiction-Serie, die ursprünglich von 1963 bis 1989 von der BBC produziert wurde. Nach einer längeren Pause folgte 2005 die Rückkehr mit neuen Folgen. In der Serie reist ein unsterblicher Außerirdischer vom Planeten Gallifrey mit seinen menschlichen Begleitern in einer Telefonzelle (TARDIS) durch Zeit und Raum. Die Neuauflage der Serie hat in Großbritannien einen wahren Hype ausgelöst.


02:40 Doctor Who (60 Min.)
Der andere Doktor
Staffel 4 – Weihnachtsspecial, Folge 14
Science-Fiction-Serie Großbritannien, 2008
(Erstsendung ONE: 12.09.2017)

Rollen und Darsteller:
Doctor Who – David Tennant
Donna Noble – Catherine Tate

Regie: Andy Goddard
Drehbuch: Russell T. Davies
Musik: Murray Gold
Kamera: Ernest Vincze

Am Weihnachtsabend 1851 fallen Cyberman über das viktorianische London her. Der Doktor will die Invasion stoppen und trifft dabei auf einen anderen Doktor. Dieser macht Jagd auf die Cyberman, doch er leidet an Amnesie und kann sich nicht mehr an den Grund für die Verfolgung erinnern. Könnte der Doc vielleicht sogar die zukünftige Reinkarnation dieses unbekannten Cyberman-Jägers sein? Gemeinsam versuchen die beiden, hinter den teuflischen Plan der Cyberman zu kommen …


03:40 Torchwood (50 Min.)
Vergiftet
Staffel 4, Folge 2
Science-Fiction-Serie Großbritannien, 2006 / 2011
(Erstsendung ONE: 12.09.2017)

Rollen und Darsteller:
Captain Jack Harkness – John Barrowman
Gwen Cooper – Eve Myles
Dr. Owen Harper – Burn Gorman
Toshiko Sato – Naoko Mori
Ianto Jones – Gareth David-Lloyd
Rhys Williams – Kai Owen

Regie: Billy Gierhart
Drehbuch: Doris Egan

Jack und Gwen sollen in die USA überführt werden. Auf dem Flug dorthin wird Jack allerdings von einer CIA-Agentin vergiftet. Während alle anderen Menschen unsterblich scheinen, ist er plötzlich so verletzbar wie noch nie. Eine geheime Organisation arbeitet mitten unter uns. Ihr Stützpunkt: Das Torchwood-Institut im walisischen Cardiff. Ihre Aufgabe: Die Menschheit vor Bedrohungen aus dem All zu schützen. Doch das Team um den zeitreisenden Captain Jack Harkness hat nicht nur mit Außerirdischen zu kämpfen, auch zwischen den Weltenbewohnern kriselt und knistert es immer wieder. Was als Nebenschauplatz im 'Doctor Who'-Universum begann, entwickelte sich bald zu einer eigenständigen Serie. ONE zeigt alle vier Staffeln der britischen Science-Fiction-Serie.


04:30 Startrampe (30 Min.)
Unterwegs mit der Indie-Musikerin Ilgen-Nur aus Hamburg
(Erstsendung BFS: 07.06.2018)


05:00 – 05:30 ZAPP (30 Min.)
Medienmagazin
(Erstsendung NDR-FS: 15.08.2018)

*

Sonntag, 19. August 2018


05:30 alfredissimo! (30 Min.)
(Erstsendung im ERSTEN: 16.01.2004)

Kochen mit Bio und Thomas Fritsch
Thomas Fritsch kocht ein Massaman Curry. Alfred Biolek macht Gorgonzola-Bohnen mit Aubergine.


06:00 alfredissimo! (30 Min.)
(Erstsendung im ERSTEN: 23.01.2004)

Kochen mit Bio und Rosemarie Fendel
Rosemarie Fendel backt eine Tarte mit Birnen, Alfred Biolek macht ein Fenchel-Paprika-Ratatouille.


06:30 alfredissimo! (30 Min.)
(Erstsendung im ERSTEN: 23.01.2004)

Kochen mit Bio und Marco Schreyl
Marco Schreyl macht 'Thüringische Sahne-Schnitzel'. Alfred Biolek kocht eine Kartoffelsuppe mit Champignons.


07:00 alfredissimo! (25 Min.)
(Erstsendung im ERSTEN: 06.02.2004)

Kochen mit Bio und Jenny Jürgens
Jenny Jürgens kocht Zitronenspaghetti mit Zucchini. Alfred Biolek macht Schweinefilet mit Mangold und Paprika.


07:25 alfredissimo! (25 Min.)
(Erstsendung im ERSTEN: 13.02.2004)

Kochen mit Bio und Ute Ohoven
Ute Ohoven kocht schwäbische Käsespätzle. Alfred Biolek macht ein Schokoladen-Amaretto-Dessert.


07:50 KINO FAVORITEN (15 Min.)
Die besten deutschen Dramen
Filmmagazin
(Erstsendung DW-TV: 19.03.2016)


08:05 Music of the Heart (115 Min.)
Spielfilm USA, 1999
(Erstsendung im ERSTEN: 01.04.2015)


10:00 Quarks (45 Min.)
Geheimnis Neandertal – Wie NRW Menschheitsgeschichte schrieb
(Erstsendung WDR FS: 14.08.2018)

Moderation: Ranga Yogeshwar

Es geht um das große Rätsel der Menschheitsgeschichte: Warum starben die Neandertaler aus? Sie waren evolutionär gesehen unsere Vettern und bevölkerten vor uns Europa. Und das ziemlich erfolgreich. 200 000 Jahre lang überlebten sie hier Eiszeiten und widrige Lebensbedingungen. Doch als auch Homo Sapiens, unser direkter Vorfahre, europäischen Boden betritt, verschwinden sie. Bis vor rund 160 Jahren Steinbrucharbeiter im Neandertal, mitten in NRW zwischen Düsseldorf und Wuppertal, ihre Knochen finden. Und damit spektakuläre Wissenschaftsgeschichte geschrieben wird: Das Rätsel um Identität und Untergang der Neandertaler beginnt. Warum starben sie aus? Waren vielleicht die Paarungen zwischen dem Neandertaler und dem modernen Menschen schuld daran? Oder brachte Homo Sapiens einen Krankheitserreger mit, auf den sie nicht vorbereitet waren? Quarks geht den bedeutendsten und spannendsten Thesen nach!


10:45 Spiel ohne Grenzen (85 Min.)
Arosa
Serie 1978
(Erstsendung im ERSTEN: 19.08.1978)
Fernsehschätze

Moderation: Heribert Faßbender, Hartmut Brühl

Spielleiter: Jan Hiermeier, Rosemarie Pfluger

Spiel ohne Grenzen war eine in den 1960er- und 1970er-Jahren sehr beliebte Spielshow. Mannschaften verschiedener Städte traten bei sportlichen Aktionsspielen im nationalen und internationalen Vergleich gegeneinander an. Kleinstadtmannschaften aus fünf bis sieben Ländern rutschen und stolpern 80 Minuten durch Schmierseife, Styropor und andere abstruse Widrigkeiten. Während Kritiker die televisionäre Schadenfreude kritisch beäugten, schalteten die Zuschauer mit 40 Prozent immer wieder ein. Austragungsort ist Arosa, Schweiz. Teilnehmende Mannschaften aus Ottignies-Louvain La Neuve, Belgien; Drolshagen, BRD; Arette-La Pierre St. Martin, Frankreich; Stevenage, Großbritannien; Pascasseroli, Italien; Kotor, Jugoslawien; Arosa, Schweiz.


12:10 Mord mit Aussicht (50 Min.)
Vatertag
Folge 2 von 39
Krimiserie Deutschland, 2008
(Erstsendung im ERSTEN: 14.01.2008)

Rollen und Darsteller:
Sophie Haas – Caroline Peters
Hannes Haas – Hans Peter Hallwachs
Bärbel Schmied – Meike Droste
Dietmar Schäffer – Bjarne Mädel
Heike Schäffer – Petra Kleinert

Regie: Arne Feldhusen
Drehbuch: Marie Reiners
Musik: Andreas Schilling
Kamera: Johannes Imdahl Dop

Ausgerechnet am feuchtfröhlichen Vatertag wird eine Leiche in Hengasch entdeckt – und es sieht erstmal nach einem natürlichen Todesfall aus. Der alte Reuter war herzkrank, da kann man schon einmal einen Infarkt erleiden und in den Bach stürzen. Doch warum trägt er eine Perlenkette? Sophie findet dies ausgesprochen ungewöhnlich und lässt ihn in die Gerichtsmedizin bringen. Und siehe da, ihr Bauchgefühl hat sie nicht getrogen. Der alte Reuter wurde mit einer Überdosis Rohypnol vergiftet. Diesmal gibt es jede Menge Verdächtige, weil Reuter nicht nur einen schlechten Charakter, sondern auch einen regen Sexualtrieb hatte – sprich, er war ein Spanner. Und Sophie findet heraus, dass er vor langer Zeit noch etwas viel Schlimmeres getan hat, etwas, das bis in die Gegenwart hinein fatale Folgen hat.


13:00 Weiße Westen für Ganoven (80 Min.)
(Uno scacco tutto matto)
Spielfilm Italien / Spanien, 1968

Rollen und Darsteller:
Sir George McDowell – Edward G. Robinson
Inspectore Vogel – Adolfo Celi
Monique – Maria Grazia Buccella
Ganove – George Rigaud
Bankdirektor – Jerome Terry-Thomas

Regie: Robert Fiz
Drehbuch: Massimiliano Capriccioli, Robert Fiz
Musik: Miguel Asins Arbo
Kamera: Antonio Macasoli

Nach außen gibt er sich als ehrenwerter Gentleman alter Schule, doch in Wahrheit handelt es sich bei dem wohlhabenden Sir George McDowell (Edward G. Robinson) um einen gewieften Ganoven. Sein nächster Coup soll ein ganz besonderes Schurkenstück werden: Er will eine Bank ausrauben, jedoch nicht auf die altmodische Art mit Maske und Pistole - das wäre für einen Mann wie ihn zu profan. McDowell hat vor, die Angestellten durch perfekt vorbereitete Doppelgänger auszutauschen. Am Ende des Arbeitstages sollen diese dann den Direktor des Geldinstituts (Terry-Thomas) überwältigen, den Tresor ausräumen und unbemerkt verschwinden. Eine zentrale Rolle fällt dabei der schönen Monique (Maria Grazia Buccella) zu, der Nichte seines Butlers (George Rigaud), die der Sekretärin des Bankdirektors täuschend ähnlich sieht. Gemeinsam mit drei weiteren Gaunern bereitet sie sich akribisch auf ihre Rolle vor. Am Tag des großen Coups läuft zunächst alles nach Plan. Die Bankleute werden betäubt, gefesselt und im Keller von McDowells Anwesen eingesperrt. Die vier Doppelgänger nehmen ihre Arbeit in der Bank auf und warten auf den Moment, an dem sie zuschlagen sollen. Zur gleichen Zeit gelingt es jedoch den vier echten Angestellten, sich aus ihrem Verlies zu befreien. Wenig später steht die Polizei bei McDowell vor der Tür, um mit ihm zur Bank zu fahren. Nun kann der schlitzohrige Sir George nur noch auf ein Wunder hoffen, um seinen Kopf aus der Schlinge zu ziehen.

Nachdem Edward G. Robinson in den 30er Jahren durch seine Gangsterrollen in Filmen wie 'Der kleine Caesar' Weltruhm erlangte, nahm er in späteren Jahren sein Image als knallharter Ganove in Krimiabenteuern wie 'Top Job – Diamantenraub in Rio' mit feiner Selbstironie auf die Schippe. So auch in der Gaunerkomödie 'Weiße Weste für Ganoven', die Robinson als genialischen Drahtzieher eines nicht ganz perfekten Verbrechens zeigt. Zum Ensemble gehören außerdem der britische Starkomiker Terry-Thomas ('Eine total, total verrückte Welt') und der Sizilianer Adolfo Celi, der vor allem als Bösewicht in dem James-Bond-Film 'Feuerball' bekannt wurde.


14:20 Rindvieh à la Carte (90 Min.)
Fernsehfilm Deutschland, 2013
(Erstsendung im ERSTEN: 28.06.2013)

Rollen und Darsteller:
Frieda – Muriel Baumeister
Felix – Bernhard Schir
Karolin – Clelia Sarto
Dennis – Roman Knizka
Lotte – Luise von Finckh
Amy – Monique Schröder
Herr Brauer – Stephan Grossmann
Regina – Sabine Vitua
Hannes – Frank Riede
Herr Baumann – Heinrich Giskes
Jacques – Philippe Jacq
Werner – Edgar M. Böhlke
Sängerin Kochshow – Nora Jokhosha
Awaki – Chiaki Ikuta
Awakis Anwalt – Yuki Iwamoto
Richterin – Helen Schilp

Regie: Marcus Ulbricht
Drehbuch: Christiane Dienger, Katrin Ammon
Musik: Fabian Römer
Kamera: Erik Krambeck

In der Haute Cuisine ist Felix Hauser (Bernhard Schir) der Überflieger schlechthin. Er moderiert eine populäre Kochsendung, und in seinem Nobelrestaurant verkehren handverlesene Prominente. Eine Restaurantkette mit Filialen in Tokio und New York ist in Planung. Während er mit seinem Cabrio von Termin zu Termin hetzt, übersieht er die Radfahrerin Frieda (Muriel Baumeister), die in den Graben rauscht. Die patente Bäuerin schäumt vor Wut – nicht nur, dass sie sich den Knöchel gebrochen hat und deshalb die viele Arbeit auf dem Hof liegen bleibt, sondern auch, weil der Fahrer einfach davonbraust. Doch es gelingt ihr, den Verkehrsrowdy aufzuspüren – mit weitreichenden Folgen für den erfolgsverwöhnten Starkoch. Felix muss sich vor Gericht verantworten und den Führerschein abgeben. Schlimmer ist, dass die Boulevardpresse seinen Fauxpas genüsslich ausschlachtet. Durch den Skandal verliert er seine TV-Sendung, und die japanischen Investoren lassen ihn fallen wie eine heiße Kartoffel. Um die Wogen zu glätten, heckt Felix mit seinem umtriebigen Manager Dennis (Roman Knizka) einen Plan aus: Als reumütiger Sünder hilft er Frieda beim Stallausmisten und bringt die Heuernte ein. Wider Erwarten springt zwischen den beiden der Funke über. Dummerweise kommt Frieda dahinter, dass das ganze Theater eigentlich nur für die Presse inszeniert ist, um Felix' guten Ruf durch eine warmherzige Klatschgeschichte wiederherzustellen.

In dieser vergnüglichen Komödie zeigt Muriel Baumeister als ruppiges Landei Bernhard Schir in der Rolle des arroganten Promikochs, was eine Harke ist. Als Katastrophenmanager hat Roman Knizka alle Hände voll zu tun. Luise von Finckh und Monique Schröder spielen Friedas Töchter, und Stephan Grossmann muss als schüchterner Filialleiter erkennen, dass es nicht nur ums Geld geht. Marcus Ulbricht, der sich durch 'Trau' niemals deinem Chef' als Komödienregisseur empfahl, inszenierte nach einem Buch von Christiane Dienger und Katrin Ammon. Gedreht wurde im malerischen Otterberg in Rheinland-Pfalz.


15:50 Hart aber herzlich (45 Min.)
London im Frühling
Staffel 5, Folge 1
Fernsehserie USA, 1979 / 1984

Rollen und Darsteller:
Jonathan Hart – Robert Wagner
Jennifer Hart – Stefanie Powers
Max – Lionel Stander

Regie: Kevin Connor
Drehbuch: Lawrence Hertzog
Musik: Mark Snow
Kamera: John Coquillon

Jonathan Hart, ein Selfmade-Millionär, und seine attraktive Ehefrau Jennifer, leben zusammen mit ihrem Butler Max und dem Hund Friedwart in einer luxuriösen Villa in einem Nobel-Viertel von LA. Jonathan ist in seiner Funktion als Chef einer großen Firma viel in der Welt unterwegs und gerät mit seiner Frau Jennifer, die als Journalistin arbeitet, immer wieder ungewollt in Kriminalfälle. Mit Ehrgeiz und Charme versuchen die beiden Hobbydetektive die Fälle zu lösen und bringen sich häufiger in gefährliche Situationen, bei denen auch schon mal das Leben auf dem Spiel steht. Ohne die Hilfe, Aufmerksamkeit und das Geschick ihres Butlers Max wären die Harts in einigen Fällen aufgeschmissen.


16:35 Hart aber herzlich (45 Min.)
Das Geheimnis des Poloschlägers
Staffel 5, Folge 2
Fernsehserie USA, 1979 / 1984

Rollen und Darsteller:
Jonathan Hart – Robert Wagner
Jennifer Hart – Stefanie Powers
Max – Lionel Stander

Regie: Kevin Connor
Drehbuch: Martin Roth, Sidney Sheldon
Musik: Mark Snow
Kamera: William Cronjager

Jonathan Hart, ein Selfmade-Millionär, und seine attraktive Ehefrau Jennifer, leben zusammen mit ihrem Butler Max und dem Hund Friedwart in einer luxuriösen Villa in einem Nobel-Viertel von LA. Jonathan ist in seiner Funktion als Chef einer großen Firma viel in der Welt unterwegs und gerät mit seiner Frau Jennifer, die als Journalistin arbeitet, immer wieder ungewollt in Kriminalfälle. Mit Ehrgeiz und Charme versuchen die beiden Hobbydetektive die Fälle zu lösen und bringen sich häufiger in gefährliche Situationen, bei denen auch schon mal das Leben auf dem Spiel steht. Ohne die Hilfe, Aufmerksamkeit und das Geschick ihres Butlers Max wären die Harts in einigen Fällen aufgeschmissen.


17:20 Hart aber herzlich (45 Min.)
Juwelenraub auf französisch
Staffel 5, Folge 3
Fernsehserie USA, 1979 / 1984

Rollen und Darsteller:
Jonathan Hart – Robert Wagner
Jennifer Hart – Stefanie Powers
Max – Lionel Stander

Regie: Paul Krasny
Drehbuch: Donald Ross
Musik: Mark Snow
Kamera: William Cronjager

Jonathan Hart, ein Selfmade-Millionär, und seine attraktive Ehefrau Jennifer, leben zusammen mit ihrem Butler Max und dem Hund Friedwart in einer luxuriösen Villa in einem Nobel-Viertel von LA. Jonathan ist in seiner Funktion als Chef einer großen Firma viel in der Welt unterwegs und gerät mit seiner Frau Jennifer, die als Journalistin arbeitet, immer wieder ungewollt in Kriminalfälle. Mit Ehrgeiz und Charme versuchen die beiden Hobbydetektive die Fälle zu lösen und bringen sich häufiger in gefährliche Situationen, bei denen auch schon mal das Leben auf dem Spiel steht. Ohne die Hilfe, Aufmerksamkeit und das Geschick ihres Butlers Max wären die Harts in einigen Fällen aufgeschmissen.


18:05 Hart aber herzlich (45 Min.)
Testflug mit Pandora
Staffel 5, Folge 4
Fernsehserie USA, 1979 / 1984

Rollen und Darsteller:
Jonathan Hart – Robert Wagner
Jennifer Hart – Stefanie Powers
Max – Lionel Stander

Regie: Paul Krasny
Drehbuch: Larry Forrester
Musik: Mark Snow
Kamera: William Cronjager

Jonathan Hart, ein Selfmade-Millionär, und seine attraktive Ehefrau Jennifer, leben zusammen mit ihrem Butler Max und dem Hund Friedwart in einer luxuriösen Villa in einem Nobel-Viertel von LA. Jonathan ist in seiner Funktion als Chef einer großen Firma viel in der Welt unterwegs und gerät mit seiner Frau Jennifer, die als Journalistin arbeitet, immer wieder ungewollt in Kriminalfälle. Mit Ehrgeiz und Charme versuchen die beiden Hobbydetektive die Fälle zu lösen und bringen sich häufiger in gefährliche Situationen, bei denen auch schon mal das Leben auf dem Spiel steht. Ohne die Hilfe, Aufmerksamkeit und das Geschick ihres Butlers Max wären die Harts in einigen Fällen aufgeschmissen.


18:50 Lindenstraße (30 Min.)
Geschäftsmänner
Folge 1683
Fernsehserie Deutschland, 2018
Premiere in ONE

Rollen und Darsteller:
Hans Beimer – Joachim H. Luger
Dr. Iris Brooks – Sarah Masuch
Alex Behrend – Joris Gratwohl
Anna Ziegler – Irene Fischer
Dr. Ludwig Dressler – Ludwig Haas
Nico Zenker – Jannik Scharmweber
Angelina Dressler – Daniela Bette
Kevin Riedel – Christian Wunderlich

Regie: Dominikus Probst
Drehbuch: Julius Grützke, Kirsten Loose
Musik: Jürgen Knieper
Kamera: Till Vielrose
Szenenbild: Manfred Lohmar

Hans treibt intensiv Sport, um sich für den Jakobsweg fit zu machen. Leider merkt er nicht, wie sehr er Anna und Emil dadurch vernachlässigt. Heute wird Jamal 18 Jahre alt! Iris und Alex wollen mit ihm feiern. Dabei hängt der Haussegen zwischen den beiden noch immer schief, schließlich hat Alex den Kuss zwischen Kevin und seiner Frau nicht vergessen. Bekommen Iris und Alex die Kurve? Nico findet die Idee immer reizvoller, in Kevins Fitness-Geschäft einzusteigen und im ehemaligen Startup ein Studio zu eröffnen. Von Dr. Dressler bekommt er die notwendige finanzielle Unterstützung, aber wie wird Angelina darauf reagieren?


19:20 Hart aber herzlich (45 Min.)
Die Fuchsjagd
Staffel 5, Folge 5
Fernsehserie USA, 1979 / 1984

Rollen und Darsteller:
Jonathan Hart – Robert Wagner
Jennifer Hart – Stefanie Powers
Max – Lionel Stander

Regie: Kevin Connor
Drehbuch: Lawrence Hertzog
Musik: Mark Snow
Kamera: John Coquillon

Jonathan Hart, ein Selfmade-Millionär, und seine attraktive Ehefrau Jennifer, leben zusammen mit ihrem Butler Max und dem Hund Friedwart in einer luxuriösen Villa in einem Nobel-Viertel von LA. Jonathan ist in seiner Funktion als Chef einer großen Firma viel in der Welt unterwegs und gerät mit seiner Frau Jennifer, die als Journalistin arbeitet, immer wieder ungewollt in Kriminalfälle. Mit Ehrgeiz und Charme versuchen die beiden Hobbydetektive die Fälle zu lösen und bringen sich häufiger in gefährliche Situationen, bei denen auch schon mal das Leben auf dem Spiel steht. Ohne die Hilfe, Aufmerksamkeit und das Geschick ihres Butlers Max wären die Harts in einigen Fällen aufgeschmissen.


20:05 kinokino shortcuts (10 Min.)
Die aktuellen Filmstarts im Schnelldurchlauf


20:15 Es ist alles in Ordnung (90 Min.)
Fernsehfilm Deutschland, 2014
(Erstsendung im ERSTEN: 15.01.2014)

Rollen und Darsteller:
Birgit – Silke Bodenbender
Andreas – Mark Waschke
Sarah – Sinje Irslinger
Philipp – Caemon van Erp
Anja – Christina Hecke
Marlene – Lisa Kreuzer
Rebecca – Janina Fautz
Nachbarin – Chris Nonnast
Melanie – Franziska Arndt
Sozialarbeiterin – Anja Herden
Arzthelferin – Jennifer Frank
Lehrerin – Sybille J. Schedwill
Mathilda – Mascha von Kreisler
Notar – Stefan Preiss
Stephan – Sebastian Rüger

Regie: Nicole Weegmann
Drehbuch: Ingo Haeb, Christina Ebelt
Musik: Birger Clausen
Kamera: Ngo The Chau

Die 36-jährige Birgit wünscht sich nichts sehnlicher als eine intakte Familie. Seit sie mit ihrem Ehemann Andreas (39), dem gemeinsamen Kind Philipp (7) und Sarah (13), ihrer Tochter aus einer früheren, gescheiterten Beziehung, in soliden wirtschaftlichen Verhältnissen in einem Reihenhaus lebt, fühlt sie sich ihrem Ideal sehr nahe. Durch Sarahs Pubertät wird die Familie auf eine harte Probe gestellt. Doch Birgit glaubt, dass zum Glück nur noch die formale Bestätigung der Adoption Sarahs durch Andreas fehlt. Birgits Wunsch, diese Adoption durchzusetzen, bevor sie von Sarah juristisch selbst entschieden werden kann, übt neuen Druck auf die ganze Familie aus – allen voran auf Sarah, die unter ihrem Stiefvater und der überforderten Mutter leidet. Sarah fühlt sich in die Enge getrieben, provoziert Andreas immer mehr – wohl wissend, dass sie immer härtere Reaktionen befürchten muss. Damit setzt sie einen fatalen Mechanismus in Gang.


21:45 Polizeiruf 110 (90 Min.)
Das Gespenst der Freiheit
Fernsehfilm Deutschland, 2017
im Ersten: 19.08.2018 / 20:15

Rollen und Darsteller:
Hanns von Meuffels – Matthias Brandt
Farim Kuban – Jasper Engelhardt
Peter Röhl – Joachim Król
Ayhan – Kais Setti
Sonja – Victoria Sordo
Glupschi – Ricarda Seifried
Kolthoff – Christian Erdt
Finn – Cem Lukas Yeginer
Gerrit – Christopher Löschhorn
Costa – Julian Felix

Regie: Jan Bonny
Kamera: Nikolai von Graevenitz

Vier Jugendliche schlagen einen Mann muslimischer Herkunft, der angeblich ein Mädchen belästigt haben soll, nieder. Das Opfer stirbt. Die Täter, darunter der Halbiraner Farim, kommen in Untersuchungshaft. Wenig später wird Farim durch den Verfassungsschutzmitarbeiter Röhl als V-Mann angeworben und kommt auf freien Fuß. Kriminalhauptkommissar Hanns von Meuffels versucht die Vorgänge um die Freilassung von Farim zu hinterfragen und gerät dabei selbst in einen gefährlichen Strudel von Halbwahrheiten.


23:15 Lindenstraße (30 Min.)
Geschäftsmänner
Folge 1683
Fernsehserie Deutschland, 2018
(Erstsendung ONE: 19.08.2018)


23:45 Polizeiruf 110 (90 Min.)
Das Gespenst der Freiheit
Fernsehfilm Deutschland, 2017
(Erstsendung im ERSTEN: 19.08.2018)

Regie: Jan Bonny
Kamera: Nikolai von Graevenitz

Vier Jugendliche schlagen einen Mann muslimischer Herkunft, der angeblich ein Mädchen belästigt haben soll, nieder. Das Opfer stirbt. Die Täter, darunter der Halbiraner Farim, kommen in Untersuchungshaft. Wenig später wird Farim durch den Verfassungsschutzmitarbeiter Röhl als V-Mann angeworben und kommt auf freien Fuß. Kriminalhauptkommissar Hanns von Meuffels versucht die Vorgänge um die Freilassung von Farim zu hinterfragen und gerät dabei selbst in einen gefährlichen Strudel von Halbwahrheiten.


01:15 Sonny Boy – Eine Liebe in dunkler Zeit (130 Min.)
(Sonny Boy)
Spielfilm Niederlande, 2011
(Erstsendung im ERSTEN: 07.02.2016)


03:25 Mord mit Aussicht (45 Min.)
Ausgerechnet Eifel
Folge 1 von 39
Krimiserie Deutschland, 2008
(Erstsendung im ERSTEN: 07.01.2008)


04:10 Mord mit Aussicht (50 Min.)
Vatertag
Folge 2 von 39
Krimiserie Deutschland, 2008
(Erstsendung im ERSTEN: 14.01.2008)


05:00 – 05:30 extra 3 (30 Min.)
Satiresendung
(Erstsendung NDR-FS: 15.08.2018)

*

Montag, 20. August 2018


05:30 alfredissimo! (30 Min.)
(Erstsendung im ERSTEN: 13.02.2004)

Kochen mit Bio und Ute Ohoven


06:00 Geld.Macht.Liebe (45 Min.)
Komplott
Folge 3
Fernsehserie Deutschland, 2009
(Erstsendung im ERSTEN: 13.07.2009)

Rollen und Darsteller:
Markus von Rheinberg – Roland Koch
Mona Sailer – Angela Roy
Lilo von Rheinberg – Gerlinde Locker
Ariane Sailer – Anna Bertheau
Marietta von Rheinberg – Jytte-Merle Böhrnsen
Sophia von Rheinberg – Susanne Schäfer
Frank von Rheinberg – Johannes Zirner
Elena von Rheinberg la Rocca – Jana Klinge
Martine la Rocca – Gunther Gillian
Will Stern – Michael Brandner
Philipp Markland – Kai Lentrodt
Alexander Blessmann – Peter Kremer
Friedrich Blessmann – Ernst Jacobi
Cinzia la Rocca – Elena von Eysmondt
Thomas Drescher – Stefan Gebelhoff
Carlos la Rocca – Luca Jochen

Regie: Christine Kabisch
Drehbuch: Heike Brückner von Grumbkow, Jörg Brückner
Musik: Robert Schulte Hemming, Jens Langbein
Kamera: Hans-Jörg Allgeier

Durch den Druck, den Mona auf ihren Bruder Markus ausübt, erhält ihre Tochter Ariane tatsächlich einen Job in der Firmenleitung der Bank. Viel Freude hat diese an ihrer neuen Stellung allerdings nicht, denn Markus traut seiner ehrgeizigen Nichte nicht über den Weg. Obwohl Ariane sich als kompetente Bankerin erweist, die ihre Hausaufgaben gemacht hat, degradiert ihr Onkel sie zur Frühstücksdirektorin. Ariane lässt sich die Ausbootung nicht gefallen und verbündet sich mit Markus' Erzfeind, dem Wirtschaftsdezernenten Alexander Blessmann. Auch Mona hat Schwierigkeiten, in Frankfurt Fuß zu fassen. Die Neuigkeit, dass die verlorene Rheinberg-Tochter einen nicht standesgemäßen Job in einer unbedeutenden Kunstgalerie angenommen hat, verbreitet sich wie ein Lauffeuer. Ihre traditionsbewusste Mutter Lilo muss sich spitze Bemerkungen ihrer Freundinnen und Bekannten anhören. Um dem Tratsch ein Ende zu bereiten, erpresst Lilo ihre Tochter, den unwürdigen Job zu kündigen und als Kuratorin der familieneigenen Kunstsammlung tätig zu werden. Markus schmiedet derweil eifrig Pläne mit seinem Schwager, dem windigen Baulöwen Will Stern. Zum Schein gehen die beiden auf die ambitionierten Ideen von Markus' Schwiegersohn Martine La Rocca ein, der das leer stehende Rittmeister-Stadion zu einem internationalen Pferdesportzentrum ausbauen will. Der belächelte Schwiegersohn glaubt, er würde endlich als Geschäftsmann akzeptiert. In Wahrheit spekulieren Markus und Will nur darauf, dass das Projekt scheitert. Die Pläne zum Abriss des denkmalgeschützten Gebäudes, das durch lukrative Mietwohnungen ersetzt werden soll, liegen schon in der Schublade. Dazu muss allerdings Norbert Neutze aus der Wirtschaftsverwaltung mitspielen. Um den kleinen Beamten zu bestechen, laden Markus und Will ihn in ein Bordell ein – doch die Sache entwickelt sich anders als geplant.


06:45 Startrampe (30 Min.)
Unterwegs mit der Indie-Musikerin Ilgen-Nur aus Hamburg
(Erstsendung BFS: 07.06.2018)


07:15 Ein Fall von Liebe (90 Min.)
Fernsehfilm Deutschland, 2009
(Erstsendung im ERSTEN: 08.05.2009)


08:45 alfredissimo! (30 Min.)
(Erstsendung im ERSTEN: 27.02.2004)

Kochen mit Bio und Maria Sebaldt
Maria Sebaldt bereitet Georgis Käseteller zu, und Alfred Biolek ein Thunfisch-Gulasch.


09:15 Markt (45 Min.)
Wirtschaftsmagazin
(Erstsendung NDR-FS: 13.08.2018)


10:00 Party of Five (45 Min.)
Charlie gibt auf
Staffel 4, Folge 16
Familienserie USA, 1994 / 2000

Rollen und Darsteller:
Charlie Salinger – Matthew Fox
Bailey Salinger – Scott Wolf
Julia Salinger – Neve Campbell
Claudia Salinger – Lacey Chabert
Owen Salinger – Andrew Cavarno
Owen Salinger – Steven Cavarno
Sarah Reeves – Jennifer Love Hewitt
Griffin Holbrook – Jeremy London
Annie Mott – Paige Turco
Kirsten Bennett – Paula Devicq

Regie: Ken Topolsky
Drehbuch: P. K. Simonds

Nach dem tragischen Unfalltod ihrer Eltern sind die fünf Salinger Geschwister plötzlich auf sich allein gestellt. Mit Mitte Zwanzig übernimmt der älteste Sohn Charlie die Vormundschaft für seine kleineren Geschwister Bailey, Julia, Claudia und Baby Owen. Konfrontiert mit neuen Herausforderungen, wie z.B. der Leitung des Familienrestaurants, sind sie nun gezwungen, Verantwortung füreinander zu übernehmen, um den Problemen des Alltags die Stirn bieten zu können.


10:45 Lindenstraße (30 Min.)
Schwäche
Folge 1234
Fernsehserie Deutschland, 2009
(Erstsendung im ERSTEN: 26.07.2009)


11:15 Geld.Macht.Liebe (45 Min.)
Komplott
Folge 3
Fernsehserie Deutschland, 2009
(Erstsendung im ERSTEN: 13.07.2009)


12:00 Sturm der Liebe (45 Min.)
Folge 1007
Telenovela Deutschland, 2010
(Erstsendung im ERSTEN: 04.02.2010)

Rollen und Darsteller:
Alfons Sonnbichler – Sepp Schauer
André Konopka – Joachim Lätsch
Ben Sponheim – Johannes Hauer
Charlotte Saalfeld – Mona Seefried
Cosima Saalfeld – Gabrielle Scharnitzky
Harald 'Harry' Lugauer – Björn Grundies
Hendrik Bruckner – Golo Euler
Hildegard Sonnbichler – Antje Hagen
Katja Heinemann / Kai Krone – Eva-Maria May
Lukas Zastrow – Wolfgang Cerny
Marie Sonnbichler – Annabelle Leip
Michael Niederbühl – Erich Altenkopf
Nils Heinemann – Florian Stadler
Rosalie Engel – Natalie Alison
Sandra Ostermeyer – Sarah Stork
Simon Konopka – René Oltmanns
Tanja Liebertz – Judith Hildebrandt
Valerie Foster – Isabella Surel
Werner Saalfeld – Dirk Galuba

Regie: Stefan Jonas, Volker Schwab
Drehbuch: Oliver Thaller

Lukas weigert sich, Rosalie den Grund des Streits zu nennen. Aber Rosalie erfährt schließlich von Simon, dass Lukas bereit war, die Trauung wegen Sandra abzusagen. Während Rosalie aber verletzt bei ihrem Heiratsplan bleibt, hoffen Lukas und Sandra jeweils auf ein Zeichen des anderen. Tanja gelingt es, Sandra zum Kämpfen zu bewegen: Diese rennt zum Standesamt, um die Hochzeit noch zu stoppen …
Nach Michaels Drohung mit dem Anwalt ist auch Tanja zum Kampf bereit. Hildegard warnt sie, sich auf einen Rechtsstreit einzulassen. Als Michael Tanja aber mit einer Entschuldigung und einem unfreiwilligen Feuerwerk zum Lächeln bringt, ist zwischen den beiden Eltern der ärgste Zwist erst einmal beendet. Werner mahnt André, sich mit seinen Avancen für Cosima zu beeilen, um die versprochenen zehn Prozent Anteile am 'Fürstenhof' zu erhalten. Charlotte hellt Werners Stimmung aber unvermutet auf: Während ihrer Reise nach Afrika darf er sie als Direktor vertreten. Ben wird stutzig: Zuerst kritisiert Kai die von Ben bewunderte Valerie derartig spitz, wie es nur Frauen tun. Und dann erhascht er auch noch einen Blick auf Kais lackierte Fußnägel. Hendrik verspricht Marie, ein Hotelzimmer zu buchen. Doch Valerie überzeugt ihn unter vier Augen, dass er sich das Geld sparen kann. Harry hört unbemerkt jedes Wort mit.


12:45 Sturm der Liebe (50 Min.)
Folge 1008
Telenovela Deutschland, 2010
(Erstsendung im ERSTEN: 05.02.2010)

Rollen und Darsteller:
Alfons Sonnbichler – Sepp Schauer
André Konopka – Joachim Lätsch
Ben Sponheim – Johannes Hauer
Cosima Saalfeld – Gabrielle Scharnitzky
Gabi Herbst – Diana de Morales
Harald 'Harry' Lugauer – Björn Grundies
Hildegard Sonnbichler – Antje Hagen
Katja Heinemann / Kai Krone – Eva-Maria May
Lukas Zastrow – Wolfgang Cerny
Marie Sonnbichler – Annabelle Leip
Michael Niederbühl – Erich Altenkopf
Nils Heinemann – Florian Stadler
Rosalie Engel – Natalie Alison
Sandra Ostermeyer – Sarah Stork
Simon Konopka – René Oltmanns
Tanja Liebertz – Judith Hildebrandt
Werner Saalfeld – Dirk Galuba

Regie: Samira Radsi, Siegi Jonas
Drehbuch: Marlene Schwedler

Das Problem mit den lackierten Fußnägeln löst Katja, indem sie vor Ben behauptet, sie habe eine Wette verloren. Doch wie soll sie die von Tanja aufgebrummte Ratenzahlung bewältigen? Als Werner über Nacht Geld im Tresor einschließt, zeichnet sich eine verlockende Lösung ab. Da Katja aber von Ben zu einem Bier im 'Alten Wirt' überredet wird, schafft sie es nicht, den Tresorbruch nüchtern durchzuführen, und macht deswegen einen kleinen Fehler …
Sandra leidet sehr darunter, dass Lukas Rosalie geheiratet hat, versucht aber, das Geschehene hinter sich zu lassen. Simon erkennt, was in seiner Cousine vorgeht, und tröstet sie. Während Rosalie nach der Hochzeitsnacht überglücklich ist, plagen Lukas gemischte Gefühle. André fordert von Werner Spesen, um Cosima angemessen hofieren zu können. So kann er die Hochzeitsfeier nutzen, um sich an Cosima heranzuspielen. Er flirtet und tanzt mit ihr, und erst als ihr die Nähe zu André zu gefährlich wird, bringt sich Cosima vor ihm in Sicherheit. Die Lage zwischen Tanja und Michael entspannt sich, sie wollen nun auf Anwälte verzichten und wagen einen gemeinsamen Ausflug mit Fabien. Da Nils fälschlicherweise annimmt, Teil des Ausflugteams zu sein, macht Tanja ihm klar, dass der Trip ohne ihn geplant ist.


13:35 Verrückt nach Meer (50 Min.)
Orientalisches Finale
Staffel 2, Folge 30
Kreuzfahrerdoku Deutschland, 2010
(Erstsendung im ERSTEN: 24.02.2011)

Sängerin Joana Zimmer und Fabian fühlen sich im Oman wie in einem Märchen von Tausendundeiner Nacht. Ihr letzter Abend am Kapitänstisch allerdings läuft anders als erwartet. Am letzten Tag ihres Praktikums erlebt nicht nur Hotelpraktikantin Ella eine Überraschung, auch Koch-Azubi Markus ist platt: Küchenchef Dino Schwager zeigt ihm endlich, was er von ihm hält. In Dubai geht die Kreuzfahrt zu Ende und nicht nur Kapitän Morten Hansen sagt seiner 'Weißen Lady' auf Wiedersehen! Wie sieht das Leben und Arbeiten auf einem Kreuzfahrtschiff aus? Die Doku-Serie bringt Euch zu den traumhaften Reisezielen und wirft einen Blick hinter die Kulissen einer Kreuzfahrt.


14:25 Der Hochzeitswalzer (90 Min.)
Fernsehfilm Deutschland, 2008
(Erstsendung im ERSTEN: 31.10.2008)

Rollen und Darsteller:
Lotta Basalle – Chiara Schoras
Sebastian Brandt – Stephan Luca
Björn Larsson – August Zirner
Annabel Basalle – Eleonore Weisgerber
Bernd Brandt – Paul Burian
Portier Reinhardt – Peter Lerchbaumer
Hoteldirektor Huber – Oliver Brandl
Köchin Jette – Johanna Mildner
Hotelangestellter – Simon Lardon
Silke – Tatiana Katrantzi
Klaus – Lars Wellings
Denis – Patrick Heyn
Maurice – Philippe Jacq

Regie: Andrea Katzenberger
Drehbuch: Marcus Hertneck
Musik: Jochen Schmidt-Hambrock
Kamera: Hermann Dunzendorfer

Die junge, ebenso talentierte wie eigenwillige Konzertpianistin Lotta Basalle (Chiara Schoras) steht vor einem großen Comeback: Drei Jahre lang hatte die gefeierte Musikerin sich aus der Öffentlichkeit zurückgezogen, nachdem sie bei einem schweren Autounfall fast ums Leben gekommen war. Umso gespannter erwarten Musikfans und Kritiker nun ihr erstes Konzert. Aber trotz fortwährender Proben unter dem Dirigenten, ihrem Lebensgefährten Björn Larsson (August Zirner), spürt Lotta, dass sich bei ihrem Klavierspiel jener Zauber, der die Menschen früher zu Begeisterungsstürmen hinriss, einfach nicht mehr einstellen will. Wo ihr die Musik früher förmlich aus den Fingern zu fließen schien, da wirkt ihr Spiel seit dem Unfall angestrengt und verkrampft. Um endlich zu altem Schwung und ihrer spielerischen Inspiration zurückzufinden, beschließt Lotta, sich für die Tage vor dem Konzert in ein kleines, intimes Luxushotel im idyllischen Rheingau zurückzuziehen. Ihre dominante Mutter (Eleonore Weisgerber) ist von dieser Idee alles andere als begeistert, handelt es sich dabei doch um genau jenen Ort, an dem Lotta vor drei Jahren nach der schmerzhaften Trennung von ihrem damaligen Freund ihren Unfall hatte. Kaum im Hotel Rheinblick angekommen, erbittet Lotta sich für die Zeit ihres Aufenthalts absolute Ruhe. Ihre Aufmerksamkeit gilt allein dem Konzertflügel in ihrer Suite, die sie lediglich zum morgendlichen Jogging verlässt. Allein der Gedanke an Entspannung und sinnlichen Genuss ist in Lottas Augen eine nutzlose Ablenkung. Sebastian Brandt (Stephan Luca), der charmant-dickköpfige Chef de Cuisine des Hotels, sieht das ganz anders: Für ihn speist sich Inspiration und künstlerische Kraft aus einer bewussten Hingabe an guten Wein und exzellentes Essen. Und so barsch Lotta seine delikaten Kreationen anfänglich auch zurückweist – Sebastian lässt sich nicht beirren und serviert ihr jeden Tag aufs Neue ein liebevoll zubereitetes Menü. Und tatsächlich gelingt es ihm ganz allmählich, die raue Schale der verbissenen Künstlerin zu durchbrechen. Lotta beginnt, in Sebastian, der ebenfalls mit einem gebrochenen Herzen zu kämpfen hat, eine verwandte Künstlerseele zu erkennen. Zwischen den beiden entspinnt sich eine zarte Liebe. Dann aber tauchen Lottas strenge Mutter und wenig später auch der besorgte Björn im Hotel auf …

'Der Hochzeitswalzer' ist ein ebenso amüsanter wie romantischer Liebesfilm. Vor der malerischen Kulisse des Rheingaus erzählt der Film von zwei scheinbar höchst unterschiedlichen Menschen, denen es nach schweren Enttäuschungen gemeinsam gelingt, einen Neuanfang zu wagen. In den Hauptrollen sind Chiara Schoras ('Nichts als Gespenster') und Stephan Luca ('Störtebeker') als ungleiches Traumpaar zu sehen. In weiteren Rollen spielen August Zirner ('Wut', 'Selbstgespräche') und Eleonore Weisgerber ('Von Müttern und Töchtern').


15:55 Geld.Macht.Liebe (45 Min.)
Geplatzte Träume
Folge 4
Fernsehserie Deutschland, 2009
(Erstsendung im ERSTEN: 20.07.2009)

Rollen und Darsteller:
Markus von Rheinberg – Roland Koch
Mona Sailer – Angela Roy
Lilo von Rheinberg – Gerlinde Locker
Ariane Sailer – Anna Bertheau
Marietta von Rheinberg – Jytte-Merle Böhrnsen
Sophia von Rheinberg – Susanne Schäfer
Frank von Rheinberg – Johannes Zirner
Elena von Rheinberg la Rocca – Jana Klinge
Martine la Rocca – Gunther Gillian
Will Stern – Michael Brandner
Philipp Markland – Kai Lentrodt
Alexander Blessmann – Peter Kremer
Friedrich Blessmann – Ernst Jacobi
Cinzia la Rocca – Elena von Eysmondt
Thomas Drescher – Stefan Gebelhoff
Carlos la Rocca – Luca Jochen

Regie: Christine Kabisch
Drehbuch: Heike Brückner von Grumbkow, Jörg Brückner
Musik: Robert Schulte Hemming, Jens Langbein
Kamera: Hans-Jörg Allgeier

Mit gemischten Gefühlen kehrt Mona in ihr Elternhaus zurück, um die Kunstsammlung ihres verstorbenen Vaters zu retten. Ihre Mutter hatte damit gedroht, die wertvollen Bilder an ein Museum zu veräußern. Nun sorgt Lilo dafür, dass die verlorene Tochter von der Familie isoliert wird. Nur der Verlegersohn Philipp Markland, mit der exzentrischen Marietta von Rheinberg liiert, verirrt sich in die Mansarde, in der Mona einsam arbeitet. Dabei entdecken die beiden so manche Gemeinsamkeiten und kommen sich näher. Der eifersüchtigen Marietta bleibt dies nicht verborgen. Um Philipp zu beeindrucken, übernimmt sie eigenmächtig einen wichtigen Termin mit einem prominenten Autor seines Verlages – und sorgt prompt für einen Eklat. Unterdessen nimmt Staatsanwältin Grace Chang, Frank von Rheinbergs heimliche Freundin, die Ermittlungen im Fall der toten Prostituierten Olga auf. Eine Visitenkarte, die Grace bei der Leiche findet, führt sie direkt zu Norbert Neutze aus dem Wirtschaftsdezernat. Im Verhör knickt der kleine Beamte rasch ein und plaudert aus, er sei mit dem Bauunternehmer Will Stern im Bordell 'Flamingo' gewesen. Grace ahnt, dass es um Bestechung geht, und vermutet, dass auch Wills langjähriger Geschäftspartner Markus von Rheinberg Dreck am Stecken hat. Doch bei einem Besuch auf dem Gut der Rheinbergs lässt die junge Staatsanwältin sich von Markus' weltmännischem Charme beeindrucken. Als Grace herausfindet, dass Will mit der toten Prostituierten Olga enge Kontakte pflegte, lässt sie den Bauunternehmer verhaften. Die Affäre zieht nun immer größere Kreise, wodurch auch Alexander Blessmann hellhörig wird. Ausgerechnet Ariane spielt dem Wirtschaftsdezernenten, der nur darauf wartet, sich an den Rheinbergs zu rächen, eine pikante Information über ihren Onkel und die Rotlicht-Affäre zu. Für Markus wird es plötzlich sehr eng.


16:40 Party of Five (40 Min.)
Die Rabeneltern
Staffel 4, Folge 17
Familienserie USA, 1994 / 2000

Rollen und Darsteller:
Charlie Salinger – Matthew Fox
Bailey Salinger – Scott Wolf
Julia Salinger – Neve Campbell
Claudia Salinger – Lacey Chabert
Owen Salinger – Andrew Cavarno
Owen Salinger – Steven Cavarno
Sarah Reeves – Jennifer Love Hewitt
Griffin Holbrook – Jeremy London
Rosalie – Ever Carradine
Kirsten Bennett – Paula Devicq

Regie: Steven Robman
Drehbuch: Lisa Melamed

Nach dem tragischen Unfalltod ihrer Eltern sind die fünf Salinger Geschwister plötzlich auf sich allein gestellt. Mit Mitte Zwanzig übernimmt der älteste Sohn Charlie die Vormundschaft für seine kleineren Geschwister Bailey, Julia, Claudia und Owen. Konfrontiert mit neuen Herausforderungen, wie z.B. der Leitung des Familienrestaurants, sind sie nun gezwungen, Verantwortung füreinander zu übernehmen, um den Problemen des Alltags die Stirn bieten zu können.


17:20 Lindenstraße (30 Min.)
Stiche
Folge 1235
Fernsehserie Deutschland, 2009
(Erstsendung im ERSTEN: 02.08.2009)

Rollen und Darsteller:
Hannelore Siekmann – Wookie Mayer
Adi Stadler – Philipp Sonntag
Caroline Stadler – Cynthia Cosima
Jimi Stadler – Christian Rudolf
Josefine Stadler – Clara Dolny
Maria Stadler – Tanja Frehse
Lea Starck – Anna Sophia Claus
Andy Zenker – Jo Bolling
Gabi Zenker – Andrea Spatzek
Nico Zenker – Jeremy Mockridge
Timo Zenker – Michael Baral
Jack Aichinger – Cosima Viola
Angelina Buchstab – Daniela Bette
Enzo Buchstab – Toni Snetberger
Lisa Dagdelen – Sontje Peplow

Regie: Kerstin Krause
Drehbuch: Marcus Seibert
Musik: Jürgen Knieper
Kamera: Krzysztof Hampel, Heinz-Dieter Rhein, Felix Kersting, Manfred Haelk
Szenenbild: Manfred Lohmar, Susanne Hoffmann

Vasily sorgt sich um seine Sandra. Er befürchtet, dass sie durch die seelischen Belastungen der vergangenen Wochen wieder zu Drogen greift. Immerhin muss Sandra verkraften, dass sie ihre Kinder wohl niemals wiedersehen wird. Gemeinsam mit Carsten durchsucht Vasily die eigene Wohnung nach Rauschmitteln. Hannelore blüht bei ihrer neuen Arbeit in der 'Praxis Flöter' regelrecht auf. Zum Leidwesen von Dressler. Der alte Doktor fühlt sich von Hannelore vernachlässigt. Er macht seiner Lebenspartnerin eine Szene. Maria fällt aus allen Wolken, als sie erfährt, dass ihre kleine Caro und Nico Zenker ein Paar sind. In diesem Fall ist dann wohl ein ernstes Mutter-Tochter-Gespräch fällig. Was Maria nicht ahnt, ist, dass Caro und Nico trotz ihres jugendlichen Alters längst eine sexuelle Beziehung leben.


17:50 Hart aber herzlich (50 Min.)
Spiel, Satz: Mord!
Staffel 5, Folge 6
Fernsehserie USA, 1979 / 1984

Rollen und Darsteller:
Jonathan Hart – Robert Wagner
Jennifer Hart – Stefanie Powers
Max – Lionel Stander

Regie: Paul Krasny
Drehbuch: Bill Froehlich
Musik: Mark Snow
Kamera: Michel Hugo

Jonathan Hart, ein Selfmade-Millionär, und seine attraktive Ehefrau Jennifer, leben zusammen mit ihrem Butler Max und dem Hund Friedwart in einer luxuriösen Villa in einem Nobel-Viertel von LA. Jonathan ist in seiner Funktion als Chef einer großen Firma viel in der Welt unterwegs und gerät mit seiner Frau Jennifer, die als Journalistin arbeitet, immer wieder ungewollt in Kriminalfälle. Mit Ehrgeiz und Charme versuchen die beiden Hobbydetektive die Fälle zu lösen und bringen sich häufiger in gefährliche Situationen, bei denen auch schon mal das Leben auf dem Spiel steht. Ohne die Hilfe, Aufmerksamkeit und das Geschick ihres Butlers Max wären die Harts in einigen Fällen aufgeschmissen.


18:40 Sturm der Liebe (45 Min.)
Folge 1009
Telenovela Deutschland, 2010
(Erstsendung im ERSTEN: 08.02.2010)

Rollen und Darsteller:
Alfons Sonnbichler – Sepp Schauer
André Konopka – Joachim Lätsch
Ben Sponheim – Johannes Hauer
Cosima Saalfeld – Gabrielle Scharnitzky
Gabi Herbst – Diana de Morales
Harald 'Harry' Lugauer – Björn Grundies
Hendrik Bruckner – Golo Euler
Hildegard Sonnbichler – Antje Hagen
Katja Heinemann / Kai Krone – Eva-Maria May
Lukas Zastrow – Wolfgang Cerny
Marie Sonnbichler – Annabelle Leip
Nils Heinemann – Florian Stadler
Rosalie Engel – Natalie Alison
Sandra Ostermeyer – Sarah Stork
Simon Konopka – René Oltmanns
Tanja Liebertz – Judith Hildebrandt
Werner Saalfeld – Dirk Galuba

Regie: Samira Radsi, Siegi Jonas
Drehbuch: Matthias Fischer

Da Hendrik gute Aussichten auf den Job in London hat, sind sowohl Marie als auch Harry traurig. Weil Hendrik dadurch nicht am Bogenschießturnier teilnehmen kann, beginnt Harry nun falsch zu spielen: Er sorgt dafür, dass Marie erfährt, dass Hendrik bei seinem ersten Londonbesuch doch bei der Headhunterin Valerie übernachtet hat. Maries Vertrauen schwindet, aber trotzdem will Hendrik die zweite Reise nach England antreten. Die Dinge nehmen eine völlig unvorhergesehene Wendung, als Marie Harrys Videokamera in die Finger und seinen letzten 'Tagebucheintrag' zu sehen bekommt …
Sandra glaubt nicht, dass sie Rosalies Demütigungen lange aushalten wird, aber Simon rät ihr, jetzt nicht davonzulaufen. Da auch Lukas Sandra nicht vergessen kann, bringt er ihr von einem Ausflug einen kleinen, alten Setzkasten mit Orchideen-Samen mit. Die Fläschchen mit den Samen tragen vergilbte Zeichnungen – und eine davon erinnert an die Ludovica. Ben verrät Katja nicht an die Polizei, fordert sie aber auf, das Geld zurückzugeben. Katja ist dankbar, dass Ben sie vor einer Dummheit bewahrt hat. Derweil beschließt Nils, seine Schwester einzuschüchtern und sorgt dafür, dass die Polizei Katja unter die Lupe nimmt. Da ahnt er jedoch noch nicht, dass die Polizistin Gabi Herbst ausgerechnet die Frau ist, die Katja als Kai bei der Biertour angeflirtet hat. Da kein Diebesgut bei Kai gefunden wird, droht die Polizistin stattdessen Nils.


19:25 Sturm der Liebe (50 Min.)
Folge 1010
Telenovela Deutschland, 2010
(Erstsendung im ERSTEN: 09.02.2010)

Rollen und Darsteller:
Alfons Sonnbichler – Sepp Schauer
André Konopka – Joachim Lätsch
Ben Sponheim – Johannes Hauer
Cosima Saalfeld – Gabrielle Scharnitzky
Gabi Herbst – Diana de Morales
Harald 'Harry' Lugauer – Björn Grundies
Hendrik Bruckner – Golo Euler
Hildegard Sonnbichler – Antje Hagen
Katja Heinemann / Kai Krone – Eva-Maria May
Lukas Zastrow – Wolfgang Cerny
Marie Sonnbichler – Annabelle Leip
Michael Niederbühl – Erich Altenkopf
Nils Heinemann – Florian Stadler
Rosalie Engel – Natalie Alison
Sandra Ostermeyer – Sarah Stork
Simon Konopka – René Oltmanns
Tanja Liebertz – Judith Hildebrandt
Werner Saalfeld – Dirk Galuba

Regie: Samira Radsi, Siegi Jonas
Drehbuch: Renate Urbainczyk

Lukas fühlt sich auch nach seiner Hochzeit mit Rosalie zu Sandra hingezogen. Rosalie spürt, was mit ihrem Ehemann los ist, und beschließt, Sandra beruflich zu unterstützen, um eine freundschaftliche Ebene zu ihr herzustellen. Als Lukas fälschlicherweise glaubt, eine verfängliche Situation zwischen Sandra und Simon beobachtet zu haben, lässt er sich wieder auf eine aufgeladene Diskussion mit Simon ein. Die Situation eskaliert, als Rosalie klarwird, wie sehr Lukas sich wirklich nach Sandra sehnt. Daraufhin verwüstet Rosalie das Gewächshaus. Nur ein Orchideensamen überlebt Rosalies Sturm. Lukas seinerseits hält es nicht mehr aus und macht Sandra eine flammende Liebeserklärung …
Nachdem sie Harrys Video gesehen hat, versucht Marie Hendrik klar zu machen, dass Harry gefährlich ist. Harry schafft es bei Hendrik aber geschickt, die Wogen zu glätten. Und dann geht Marie Harry auch noch auf den Leim: Er spielt ihr auf raffinierte Weise seine Kamera zu, die sie sich schnappt, um Hendrik das vermeintliche Video vorzuspielen. Katja rettet Nils vor dem Abtransport auf die Polizeiwache, muss sich dafür aber mit der Gesetzeshüterin zu einem Date treffen. Netterweise hilft Ben Katja aus der misslichen Situation, indem er während des Dates in Frauenkleidern als Kais Freundin erscheint und so die Polizistin in die Flucht schlägt. Werner will von André bei der Cosima-Mission endlich Fortschritte sehen. André lässt Taten folgen: Er tischt Cosima ein aufwendiges Dessert auf, das er nach ihr benannt hat.


20:15 The Humbling – Der letzte Akt (100 Min.)
(The Humbling)
Spielfilm Italien / USA, 2014
(Erstsendung BFS: 13.07.2018)

Rollen und Darsteller:
Simon Axler – Al Pacino
Pegeen Mike Stapleford – Greta Gerwig
Sybil – Nina Arianda
Jerry – Charles Grodin
Mrs. Rutledge – Mary Louise Wilson
Asa – Dan Hedaya
Carol – Dianne Wiest

Regie: Barry Levinson
Drehbuch: Buck Henry, Michal Zebede
Musik: Marcelo Zarvos
Kamera: Adam Jandrup

'Ich habe Schwierigkeiten, Szenen aus einem Stück vom wahren Leben zu trennen!' Entsetzt stellt der in die Jahre gekommene Schauspieler Simon Axler fest, dass sein Niedergang als Star nicht mehr aufzuhalten ist. Er ist anscheinend zu alt für seine Rollen. Selbstmordgedanken und Existenzängste beginnen ihn daraufhin zu quälen. Nach einem Zwischenfall bei einer Theateraufführung und anschließender psychiatrischer Behandlung zieht er sich auf seinen abgeschiedenen Wohnsitz im ruhigen, ländlichen Connecticut zurück. Hier hat er des Öfteren Besuch von Pegeen Mike Stapleford, der wesentlich jüngeren Tochter seines Freundes Asa. Dieser ist von der aufflammenden Freundschaft zwischen dem um 25 Jahre älteren Mann und der jungen Lesbe überhaupt nicht begeistert. Der Schauspieler und die junge Frau, die seit ihrer Kindheit für den Star schwärmt, kommen sich näher. Aus der platonischen Freundschaft wird eine sexuelle Beziehung. Während Asa und seine Frau sich nur um ihre Tochter sorgen, haben Simons Freunde eher Angst um den psychisch instabilen Schauspieler, zumal niemand Pegeens eigentliche Absichten durchschaut.


21:55 Olaf macht Mut (45 Min.)
Die Schubert-Show!
(Erstsendung im ERSTEN: 16.08.2018)

Olaf Schubert nimmt die Missstände der Welt ins Visier, puhlt mit stumpfer Gabel drin rum und dann, dann macht er Mut. Und damit sich das Wunder im Pullunder beim Vergewaltigen des Bösen und Verteilen des Richtigen nicht verzettelt, ist er dabei nicht allein. Julius Fischer, Slam Poet, Musiker und Host seiner eigenen Show, steht Olaf Schubert zur Seite, haut ihm auf die Finger und grätscht dem schwer untergewichtigen, aber überbegabten Universalgenie bei Bedarf in die Rhomben. Dazu kommen wohltuend unpassende Gäste, rumplige Musik und feinste Comedy finden sich zusammen zum ganz großen Brimbamborium, in dem Olaf Schubert selbstlos seine Botschaft unter den Bedürftigen verteilt.


22:40 In the Club (50 Min.)
Staffel 2, Folge 1
Dramaserie Großbritannien, 2015
(Erstsendung ONE: 23.08.2017)

Rollen und Darsteller:
Roanna Wilson – Hermione Norris
Kim Hall – Katherine Parkinson
Diane Manning – Jill Halfpenny
Vicky – Christine Bottomley
Jasmin Sidhwa – Taj Atwal
Rosie Hutchinson – Hannah Midgley
Simon – Luke Thompson
Richard 'Rick' Manning – Will Mellor
Neil – Jonathan Kerrigan
Dev Sidhwa – Sacha Dhawan
Susie – Tara Fitzgerald
Jude – Daniel Breeze

Regie: Kay Mellor
Drehbuch: Kay Mellor

Kim und Neils Beziehung ist verfahren. Sie lieben sich, aber das Thema Bett ist schwierig. Kim hat sich zu einer Übermutter entwickelt und glaubt, dass sie Emily nicht allein lassen kann. Roanna und Simon haben mit den Tücken ihres alten Hauses zu kämpfen, denn Heizung und Warmwasser funktionieren nicht. Das stellt ihr Alltagsleben auf eine harte Probe. Diane kämpft sich als Tagesmutter durch, doch Rick weiß davon nichts. Auch Vicky muss ohne ihren Partner zurechtkommen. Sie ist darauf angewiesen, dass sich ihre Mutter und Diane um ihren Sohn kümmern, während sie im Krankenhaus arbeitet. Rosie trifft im Krankenhaus auf Maxine, eine alte Freundin ihrer Mutter. Maxine begleitet ihre Tochter, die Leihmutter für ein homosexuelles Paar ist, zu einer Untersuchung. Als Maxine auf die Toilette geht, findet sie einen Säugling, zu dem es anscheinend keine Mutter gibt. Susie und Claire, Susies neue Lebensgefährtin, bereiten das Haus für Dinahs Taufe vor. Sie verkünden Jude und Rosie, dass das Haus verkauft ist, sie sich aber vorerst nichts Neues suchen werden, da sie vorhaben, zu reisen, und den beiden somit vorerst keine Wohnmöglichkeit bieten können. Für Rosie und Jude ein Schock. Sie erwarten ihr zweites Kind und haben keine finanziellen Möglichkeiten, um ihr Leben selbstständig zu bewältigen. Bei Dinahs Taufe kommt es zu einem Eklat. Unter anderem auch, weil Kim als Einzige nicht wusste, dass Susie eine neue Lebensgefährtin hat. Bei Rosie löst der ganze Stress die Geburt ihres zweiten Kindes aus.

In der zweiten Staffel dieser BBC-Serie um sechs Frauen, die sich in einem Geburtsvorbereitungskurs kennengelernt haben, geht es jetzt weiter um das Thema Betreuung und Beziehungen. Die Eine kann sich gar nicht trennen vom Baby, die Andere hat ganz andere Sorgen, mal ist ein Vater sehr weit weg oder taucht plötzlich wieder auf, ein anderes Mail gibt es zwei Väter und sogar drei Omas. Das Auf und Ab der Elternschaft beginnt, und alle bemühen sich darum, glücklich zu werden. Denn das soll es doch sein: das große Glück mit Kindern!


23:30 In the Club (55 Min.)
Staffel 2, Folge 2
Dramaserie Großbritannien, 2015
(Erstsendung ONE: 23.08.2017)

Rollen und Darsteller:
Roanna Wilson – Hermione Norris
Kim Hall – Katherine Parkinson
Diane Manning – Jill Halfpenny
Vicky – Christine Bottomley
Jasmin Sidhwa – Taj Atwal
Rosie Hutchinson – Hannah Midgley
Simon – Luke Thompson
Richard 'Rick' Manning – Will Mellor
Neil – Jonathan Kerrigan
Dev Sidhwa – Sacha Dhawan
Susie – Tara Fitzgerald
Jude – Daniel Breeze

Regie: Kay Mellor
Drehbuch: Gaynor Mellor

Jasmins Zwillinge entwickeln sich unterschiedlich. Es muss ein invasiver Eingriff vorgenommen werden, um die Blutzufuhrt auszugleichen. Jasmin und Dev müssen um das Leben eines der Babys oder sogar das Leben beider bangen. Vicky übernimmt wegen Personalmangels einen zusätzlichen Dienst im Krankenhaus. Eine schicksalhafte Entscheidung, denn obwohl die Geburt von Helens Tochter komplikationsfrei verläuft, stirbt Helen kurz darauf. Vicky macht sich Vorwürfe, und sie hat Stress mit Diane, weil sie ihren Sohn nicht pünktlich abgeholt hat und sie ihr den Kleinen ins Krankenhaus musste. Auf der kleinen Willkommensparty für Rick, der aus dem Gefängnis entlassen wurde, kommt es zu einem Streit zwischen Roanna und Simon. Sie mussten inzwischen aus dem feuchten, kalten Haus ausziehen und haben Unterschlupf bei Simons Eltern gefunden. Simon erfährt auf der Party durch Zufall, dass sich Roanna mit ihrem Ex-Mann Ray getroffen hat. Trotz dieser angespannten Situation müssen Sie am nächsten Tag gemeinsam mit Simons Eltern zu einer Veranstaltung im Golf-Club. Dort trifft Roanna zufällig erneut auf Ray.


00:25 Der Tel-Aviv-Krimi (90 Min.)
Tod in Berlin
Fernsehfilm Deutschland, 2015
(Erstsendung im ERSTEN: 03.03.2016)


01:55 In the Club (50 Min.)
Staffel 2, Folge 1
Dramaserie Großbritannien, 2015
(Erstsendung ONE: 23.08.2017)


02:45 In the Club (55 Min.)
Staffel 2, Folge 2
Dramaserie Großbritannien, 2015
(Erstsendung ONE: 23.08.2017)


03:40 Hart aber herzlich (45 Min.)
Spiel, Satz: Mord!
Staffel 5, Folge 6
Fernsehserie USA, 1979 / 1984


04:25 Lindenstraße (30 Min.)
Stiche
Folge 1235
Fernsehserie Deutschland, 2009
(Erstsendung im ERSTEN: 02.08.2009)


04:55 – 05:45 Verrückt nach Meer (50 Min.)
Orientalisches Finale
Staffel 2, Folge 30
Kreuzfahrerdoku Deutschland, 2010
(Erstsendung im ERSTEN: 24.02.2011)

*

Dienstag, 21. August 2018


05:45 Erlebnisreisen (10 Min.)
Niederlande – Eine Tour ums Ijsselmeer
(Erstsendung WDR FS: 22.06.2018)


05:55 Geld.Macht.Liebe (45 Min.)
Geplatzte Träume
Folge 4
Fernsehserie Deutschland, 2009
(Erstsendung im ERSTEN: 20.07.2009)


06:40 Brisant (40 Min.)
(Erstsendung im ERSTEN: 20.08.2018)


07:20 Der Hochzeitswalzer (90 Min.)
Fernsehfilm Deutschland, 2008
(Erstsendung im ERSTEN: 31.10.2008)


08:50 alfredissimo! (30 Min.)
(Erstsendung im ERSTEN: 12.03.2004)

Kochen mit Bio und Anneke Kim Sarnau
Anneke Kim Sarnau bereitet einen Obstsalat zu und Alfred Biolek kocht Schwertfisch mit Balsamico-Trauben-Sauce.


09:20 Brisant (40 Min.)
(Erstsendung im ERSTEN: 20.08.2018)


10:00 Party of Five (45 Min.)
Die Rabeneltern
Staffel 4, Folge 17
Familienserie USA, 1994 / 2000


10:45 Lindenstraße (30 Min.)
Stiche
Folge 1235
Fernsehserie Deutschland, 2009
(Erstsendung im ERSTEN: 02.08.2009)


11:15 Geld.Macht.Liebe (45 Min.)
Geplatzte Träume
Folge 4
Fernsehserie Deutschland, 2009
(Erstsendung im ERSTEN: 20.07.2009)


12:00 Sturm der Liebe (45 Min.)
Folge 1009
Telenovela Deutschland, 2010
(Erstsendung im ERSTEN: 08.02.2010)


12:45 Sturm der Liebe (50 Min.)
Folge 1010
Telenovela Deutschland, 2010
(Erstsendung im ERSTEN: 09.02.2010)


13:35 Verrückt nach Meer (50 Min.)
Heimweh nach Norwegen
Staffel 3, Folge 1
Kreuzfahrerdoku Deutschland, 2012
(Erstsendung im ERSTEN: 11.10.2012)

Die 'Weiße Lady' legt in Richtung Norwegen ab. Kapitän Hansen zeigt den Kreuzfahrern seine Heimat und die verwunschene Fjordwelt. Mit an Bord: die bewährte Crew um Kreuzfahrtdirektor Thomas Gleiß mit den Reiseleitern Elke, Bernd und Arno. Auch neue Praktikanten sind mit dabei: Die 22-jährige Jungköchin Lisa unterstützt die Küchencrew. Wird sie es ertragen, 67 Tage am Stück von ihrer vierjährigen Tochter getrennt zu sein? Die unkonventionelle Kadettin Nadja ist bislang nur auf Containerschiffen gefahren. Für sie ist schon die Etikette an Bord ein Problem. Auch neue Passagiere müssen sich auf dem Schiff zurechtfinden. Brigitte und Ted sind zum ersten Mal auf Kreuzfahrt und sich überhaupt nicht sicher, ob sie seefest sind. Annette und Sebastian haben familiären Beistand an Bord: Sängerin Katrin Wiedmann. Aber auf die Künstlerin warten noch ganz andere Herausforderungen. Wie sieht das Leben und Arbeiten auf einem Kreuzfahrtschiff aus? Die Doku-Serie bringt Euch zu den traumhaften Reisezielen und wirft einen Blick hinter die Kulissen einer Kreuzfahrt.


14:25 Tür an Tür (90 Min.)
Fernsehfilm Deutschland, 2012
(Erstsendung im ERSTEN: 13.12.2013)

Rollen und Darsteller:
Hannah Weller – Thekla Carola Wied
Sophie Mehnert – Tanja Wedhorn
Friedrich Seliger – Uwe Friedrichsen
Martin Ahlers – Bernhard Schir
Instituts-Assistentin – Annika Ernst
Lena – Katrin Heller
Chef – Andreas Schlager
Student – Julian Simon
Geschäftsmann – Christoph Jacobi
Makler – Peter Meinhardt

Regie: Matthias Steurer
Drehbuch: Nina Bohlmann
Musik: Andreas Koslik
Kamera: Helmut Pirnat

Endlich hat die junge Architektin Sophie ihre Traumwohnung gefunden und freut sich auf das Zusammenziehen mit ihrem Freund Martin. Doch als der verheiratete Mann von der Neuigkeit erfährt, bekommt er Angst vor der eigenen Courage: Trotz seiner Gefühle für Sophie scheut er sich, seine Familie zu verlassen. Also heißt es für Sophie auch weiterhin, die ewig hoffende Geliebte zu spielen. Bis sie ihre neue Nachbarin Hannah kennenlernt: Die grantige, aber lebenserfahrene Seniorin durchschaut sehr schnell, dass Martin seine Frau niemals verlassen wird – und sie wählt einen nicht ganz gewöhnlichen Weg, um auch Sophie die Augen zu öffnen. Humorvoll und einfühlsam erzählt der Film die Geschichte einer ungewöhnlichen Frauenfreundschaft. Es hätte so schön sein können: Nach langer Suche hat die aufstrebende Architektin Sophie (Tanja Wedhorn) endlich eine traumhafte Altbauwohnung gefunden – genau das Richtige, um mit ihrem Freund Martin (Bernhard Schir) zusammenzuziehen. Kurz entschlossen unterschreibt sie den Mietvertrag, aber als sie Martin die freudige Nachricht überbringt, reagiert der verheiratete Chefarzt nicht sehr euphorisch: Obwohl seine Ehe längst am Ende ist, fühlt er sich noch nicht bereit, seine Frau und seine Tochter zu verlassen. Während die enttäuschte Sophie vorerst nur ungerne alleine ihre Traumwohnung bezieht, setzt ihre dortige Nachbarin, die Seniorin Hannah (Thekla Carola Wied), alles daran, auch weiterhin für sich zu bleiben. Mit Temperament und herrischem Durchsetzungsvermögen ist es ihr bisher gelungen, fest auf eigenen Füßen zu stehen. Doch angesichts ihrer zunehmenden Gebrechlichkeit nimmt die grantige alte Dame widerwillig an einem Pilotprojekt teil, das dank modernster Technologie das selbstständige Leben in den eigenen vier Wänden ermöglicht. Und siehe da: Bei einem begleitenden Computerkurs lernt sie den Rentner Friedrich Seliger (Uwe Friedrichsen) kennen, der ihrer Spitzzüngigkeit mit charmanter Gelassenheit begegnet. Auch bei den flüchtigen Begegnungen mit Sophie gibt Hannah sich spröde und abweisend. Bis sie eines Tages dank ihrer neu erlernten Computerkenntnisse Zugang zum E-Mail-Account ihrer jungen Nachbarin bekommt. Ganz korrekt läuft der Weg in Sophies Postfach zwar nicht, aber Hannahs Neugierde übertrumpft das schlechte Gewissen. Beim Lesen von Martins Mails erkennt sie sehr schnell, dass er zu jener Sorte Männer gehört, die alles in Aussicht stellen, aber keine Taten folgen lassen: Er wird seine Frau niemals verlassen. Natürlich kann Hannah nicht verraten, was sie über das Privatleben und den Liebeskummer der jungen Frau weiß. Deshalb greift sie zu einem pfiffigen Trick um Sophie zu zeigen, dass sie mit dem Warten auf ihren vermeintlichen Traummann vor allem ihr eigenes Leben verpasst.

Matthias Steurer, Regisseur von hintersinnigen Unterhaltungsfilmen wie 'Zimtstern und Halbmond', erzählt in 'Tür an Tür' von der Freundschaft zweier in jeder Hinsicht gegensätzlicher Frauen, die von Thekla Carola Wied und Tanja Wedhorn verkörpert werden. Dabei gelingen ihm einige pointierte Seitenhiebe auf modernes Großstadt- und Beziehungsleben und auf die Rollenklischees von Alt und Jung. Das Drehbuch schrieb Nina Bohlmann, die sich neben ihrer Autorentätigkeit vor allem auch als Produzentin von Kinofilmen wie 'Die Fälscher' und '12 Meter ohne Kopf' einen Namen gemacht hat.


15:55 Geld.Macht.Liebe (45 Min.)
Böses Erwachen
Folge 5
Fernsehserie Deutschland, 2009
(Erstsendung im ERSTEN: 27.07.2009)

Rollen und Darsteller:
Markus von Rheinberg – Roland Koch
Mona Sailer – Angela Roy
Lilo von Rheinberg – Gerlinde Locker
Ariane Sailer – Anna Bertheau
Marietta von Rheinberg – Jytte-Merle Böhrnsen
Sophia von Rheinberg – Susanne Schäfer
Frank von Rheinberg – Johannes Zirner
Elena von Rheinberg la Rocca – Jana Klinge
Martine la Rocca – Gunther Gillian
Will Stern – Michael Brandner
Philipp Markland – Kai Lentrodt
Alexander Blessmann – Peter Kremer
Friedrich Blessmann – Ernst Jacobi
Cinzia la Rocca – Elena von Eysmondt
Thomas Drescher – Stefan Gebelhoff
Carlos la Rocca – Luca Jochen

Regie: Christine Kabisch
Drehbuch: Heike Brückner von Grumbkow, Jörg Brückner
Musik: Robert Schulte Hemming, Jens Langbein
Kamera: Hans-Jörg Allgeier

Marietta nutzt eine feierliche Buchpräsentation, um überraschend ihre Verlobung mit Philipp Markland bekannt zu geben. Der junge Verleger fühlt sich überrumpelt und erteilt den Heiratsplänen öffentlich eine Absage. Nach dem peinlichen Eklat kommt es zum Bruch mit Marietta. Philipp ist das nicht ganz unrecht, denn er hat sich in Mona verliebt, die er spontan auf eine Geschäftsreise nach Ibiza begleitet. Doch bei ihrer Rückkehr nach Frankfurt beendet Mona überraschend die Liaison: Für ihren Bruder Markus wäre ihre Affäre mit dem Exfreund seiner Tochter Marietta ein Affront. Mona will aber kein Öl ins Feuer gießen, denn sie muss ihrer Tochter Ariane den Rücken stärken, die sich im Bankhaus Rheinberg durchsetzen will. Arianes Chancen steigen, als sie erfährt, dass der Wirtschaftsdezernent Alexander Blessmann die Journalisten über Markus' Bestechungsversuche im Rotlichtmilieu informieren will. Spontan wechselt sie die Seiten und setzt Markus über die Pläne seines Widersachers in Kenntnis. Dank Arianes Tipp kann Markus seinen Widersacher in Schach halten. Beeindruckt von ihrer Loyalität, sichert Markus seiner toughen Nichte eine bedeutende Beförderung zu: Ariane ist am Ziel ihrer Wünsche. Als auch Will Stern aus Mangel an Beweisen freigelassen wird, scheint die Sippe wieder einmal mit einem blauen Auge davongekommen zu sein. Das gilt aber nicht für Wills leidgeprüfte Freundin Isabel von Norden. Als diese ihn vom Gefängnistor abholen möchte, erlebt sie eine bittere Überraschung. Auch Martine La Rocca, dessen Pläne von der Stadt überraschend den Zuschlag erhielten, wird unsanft auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt: Da das Projekt inzwischen zu viel öffentliche Aufmerksamkeit auf sich zieht, beschließt Markus, sich aus der Finanzierung und damit aus seinem Gesamtengagement für dieses Vorhaben zurückzuziehen.


16:40 Party of Five (40 Min.)
Doppeltes Spiel
Staffel 4, Folge 18
Familienserie USA, 1994 / 2000

Rollen und Darsteller:
Charlie Salinger – Matthew Fox
Bailey Salinger – Scott Wolf
Julia Salinger – Neve Campbell
Claudia Salinger – Lacey Chabert
Owen Salinger – Andrew Cavarno
Owen Salinger – Steven Cavarno
Sarah Reeves – Jennifer Love Hewitt
Griffin Holbrook – Jeremy London
Annie Mott – Paige Turco
Rosalie – Ever Carradine

Regie: Lou Antonio
Drehbuch: Ellen Herman

Nach dem tragischen Unfalltod ihrer Eltern sind die fünf Salinger Geschwister plötzlich auf sich allein gestellt. Mit Mitte Zwanzig übernimmt der älteste Sohn Charlie die Vormundschaft für seine kleineren Geschwister Bailey, Julia, Claudia und Owen. Konfrontiert mit neuen Herausforderungen, wie z.B. der Leitung des Familienrestaurants, sind sie nun gezwungen, Verantwortung füreinander zu übernehmen, um den Problemen des Alltags die Stirn bieten zu können.


17:20 Lindenstraße (30 Min.)
Todesengel
Folge 1236
Fernsehserie Deutschland, 2009
(Erstsendung im ERSTEN: 09.08.2009)

Rollen und Darsteller:
Adi Stadler – Philipp Sonntag
Caroline Stadler – Cynthia Cosima
Jimi Stadler – Christian Rudolf
Josefine Stadler – Clara Dolny
Maria Stadler – Tanja Frehse
Lea Starck – Anna Sophia Claus
Marcella Varese – Sara Turchetto
Iffi Zenker – Rebecca Siemoneit-Barum
Nico Zenker – Jeremy Mockridge
Timo Zenker – Michael Baral
Alex Behrend – Joris Gratwohl
Helga Beimer – Marie-Luise Marjan
Klaus Beimer – Moritz A. Sachs
Marion Beimer – Ulrike C. Tscharre
Christian Brenner – Klaus Nierhoff

Regie: Kerstin Krause
Drehbuch: Marcus Seibert
Musik: Jürgen Knieper
Kamera: Krzysztof Hampel, Felix Kersting, Manfred Haelke, Heinz-Dieter Rhei
Szenenbild: Manfred Lohmar, Susanne Hoffmann

Nachdem Erich nur noch ein künstliches Herz am Leben erhält, versagt ein weiteres Organ seinen Dienst. Das hat zur Folge, dass zurzeit keine Transplantation eines neuen Herzens möglich ist. Brenner, der sich mittlerweile auch politisch engagiert, macht Klaus auf eine populäre Kommunalpolitikerin aufmerksam. Er glaubt, dass die Frau ein dunkles Geheimnis hat. Für den Journalisten Klaus ist das so kurz vor den Bundestagswahlen natürlich eine spannende Herausforderung. Er beginnt zu recherchieren. Der Sommerurlaub steht vor der Tür. Caro will sich noch von Nico verabschieden. Sie landen im Bett. Als Iffi unangemeldet den Raum betritt, traut sie zunächst ihren Augen nicht. Sie stellt das junge Liebespaar zur Rede.


17:50 Hart aber herzlich (50 Min.)
Eine Mords-Rallye
Staffel 5, Folge 7
Fernsehserie USA, 1979 / 1984

Rollen und Darsteller:
Jonathan Hart – Robert Wagner
Jennifer Hart – Stefanie Powers
Max – Lionel Stander

Regie: Paul Krasny
Drehbuch: Lawrence Hertzog
Musik: Mark Snow

Jonathan Hart, ein Selfmade-Millionär, und seine attraktive Ehefrau Jennifer, leben zusammen mit ihrem Butler Max und dem Hund Friedwart in einer luxuriösen Villa in einem Nobel-Viertel von LA. Jonathan ist in seiner Funktion als Chef einer großen Firma viel in der Welt unterwegs und gerät mit seiner Frau Jennifer, die als Journalistin arbeitet, immer wieder ungewollt in Kriminalfälle. Mit Ehrgeiz und Charme versuchen die beiden Hobbydetektive die Fälle zu lösen und bringen sich häufiger in gefährliche Situationen, bei denen auch schon mal das Leben auf dem Spiel steht. Ohne die Hilfe, Aufmerksamkeit und das Geschick ihres Butlers Max wären die Harts in einigen Fällen aufgeschmissen.


18:40 Sturm der Liebe (45 Min.)
Folge 1011
Telenovela Deutschland, 2010
(Erstsendung im ERSTEN: 10.02.2010)

Rollen und Darsteller:
Alfons Sonnbichler – Sepp Schauer
André Konopka – Joachim Lätsch
Ben Sponheim – Johannes Hauer
Cosima Saalfeld – Gabrielle Scharnitzky
Harald 'Harry' Lugauer – Björn Grundies
Hendrik Bruckner – Golo Euler
Hildegard Sonnbichler – Antje Hagen
Katja Heinemann / Kai Krone – Eva-Maria May
Lukas Zastrow – Wolfgang Cerny
Marie Sonnbichler – Annabelle Leip
Michael Niederbühl – Erich Altenkopf
Nils Heinemann – Florian Stadler
Rosalie Engel – Natalie Alison
Sandra Ostermeyer – Sarah Stork
Simon Konopka – René Oltmanns
Tanja Liebertz – Judith Hildebrandt
Werner Saalfeld – Dirk Galuba

Regie: Samira Radsi, Siegi Jonas
Drehbuch: Günter Overmann

Tanja bemüht sich, alle am Patchwork beteiligten Personen unter einen Hut zu bekommen, und arrangiert ein gemeinsames Treffen. Aber all das kann nicht verhindern, dass Nils sich auf dem Weg aufs Abstellgleis fühlt – zumal Tanja einverstanden ist, dass Michael offiziell als Fabiens Vater eingetragen wird. Als Tanja dann von Cosima dazu angewiesen wird, ein extrem aggressives Mittel zu benutzen, um einen Abfluss zu reinigen, überschlagen sich die Ereignisse: Dieses Mittel bekommt Fabien in die Finger, und Michael kann es ihm gerade noch entreißen, bevor der Kleine davon trinkt. Tanja ist ihm unendlich dankbar …
Sandra fordert Lukas wütend auf, sie in Zukunft von seinen Liebesgeständnissen zu verschonen, und rät ihm zu einer Auszeit. Diesem Rat folgt Lukas: Er wandert alleine zur Almhütte und verbringt dort die Nacht. In der Zwischenzeit entrümpeln Ben und Katja den Dachboden und finden eine uralte Flasche Schnaps. Simon findet seinerseits ein dazugehöriges Buch, das er Sandra schenkt. Ben und Katja wollen den Schnaps kosten, aber André verbietet ihnen Alkohol im Dienst und nimmt die Flasche an sich. Als Werner Lukas später wegen des viel zu teuren Weines beim Bogenturnier anraunzt, nimmt spontan Rosalie die Verantwortung auf sich. Ein kluger Schachzug, denn Lukas hatte eigentlich in der letzten Nacht beschlossen, sich von ihr zu trennen. Nach Hendriks Abreise bringt Marie Harry die Kamera mit dem abgeänderten Video unauffällig zurück. Hendriks Trip nach London trägt derweil Früchte: Er bekommt die Zusage für den Job. Und Marie schwankt, ob sie mitkommen oder eine Fernbeziehung versuchen soll.


19:25 Sturm der Liebe (50 Min.)
Folge 1012
Telenovela Deutschland, 2010
(Erstsendung im ERSTEN: 11.02.2010)

Rollen und Darsteller:
Alfons Sonnbichler – Sepp Schauer
André Konopka – Joachim Lätsch
Ben Sponheim – Johannes Hauer
Cosima Saalfeld – Gabrielle Scharnitzky
Harald 'Harry' Lugauer – Björn Grundies
Hendrik Bruckner – Golo Euler
Hildegard Sonnbichler – Antje Hagen
Katja Heinemann / Kai Krone – Eva-Maria May
Lukas Zastrow – Wolfgang Cerny
Marie Sonnbichler – Annabelle Leip
Michael Niederbühl – Erich Altenkopf
Nils Heinemann – Florian Stadler
Rosalie Engel – Natalie Alison
Sandra Ostermeyer – Sarah Stork
Simon Konopka – René Oltmanns
Tanja Liebertz – Judith Hildebrandt
Werner Saalfeld – Dirk Galuba

Regie: Samira Radsi, Siegi Jonas
Drehbuch: Gabriele Kosack

Sandra merkt, dass Leopold Saalfeld einst selbst Schnäpse destilliert hat. Während es Lukas versteht, die alte Destillieranlage zusammenzusetzen, sind Sandra und Simon entschlossen, dem Geheimnis des angeblich magischen Schnapses auf den Grund zu gehen. Derweil versucht Rosalie, Cosimas Taktik anzuwenden, indem sie sich Lukas kokett entzieht, um ihn zappeln zu lassen. Sie ahnt nicht, dass Lukas heilfroh ist, die Nacht nicht mit ihr verbringen zu müssen. Am nächsten Tag kann er Rosalie die Wahrheit nicht länger verschweigen. Andrés Werben um Cosima ist erfolgreich. Doch dann bekommt Cosima mit, dass André nur auf Werners Geheiß hinter ihr her ist. Bei einem romantischen Tête-à-tête schockiert Cosima ihn so sehr mit ihrem Wissen, dass André Angst vor ihr und ihrer möglichen Mordlust bekommt. Um Cosima aber in Zukunft nicht zur Feindin zu haben, schenkt er ihr den Schnaps ihres Großvaters, ohne zu ahnen, was er damit lostritt. Denn als Cosima und André sich einen Schluck von dem Schnaps gönnen, entfaltet er seine ganze magische Kraft …
Harry zaubert für Hendrik ein Haus in London aus dem Hut. Hendrik ist begeistert, doch Maries Unbehagen wird immer größer. Sie fragt sich, wer Hendrik wichtiger ist: sie oder Harry? Tanja erklärt dem erleichterten Nils, wieso sie sich bei Michael so innig bedankt hat. Doch an Michael ist der Tag nicht spurlos vorübergegangen: Er muss andauernd an Tanja denken.


20:15 Doctor Who (60 Min.)
Planet der Toten
Staffel 4 – Osterspecial, Folge 15
Science-Fiction-Serie Großbritannien, 2008
(Erstsendung ONE: 19.09.2017)

Rollen und Darsteller:
Doctor Who – David Tennant
Donna Noble – Catherine Tate

Regie: James Strong
Drehbuch: Russell T. Davies
Musik: Murray Gold
Kamera: Ernest Vincze

Der Doktor sitzt entspannt in einem alten Londoner Doppeldeckerbus als sich plötzlich ein Wurmloch öffnet und sich Bus samt Insassen auf dem Wüstenplaneten San Helios wiederfinden. Mit an Bord ist auch die clever Einbrecherin Lady Christina. Sie unterstützt den Doc beim Kampf gegen unheimliche fliegende Kreaturen, die urplötzlich versuchen durch das Wurmloch zur Erde durchzubrechen …
Doctor Who ist eine britische Science-Fiction-Serie, die ursprünglich von 1963 bis 1989 von der BBC produziert wurde. Nach einer längeren Pause folgte 2005 die Rückkehr mit neuen Folgen. In der Serie reist ein unsterblicher Außerirdischer vom Planeten Gallifrey mit seinen menschlichen Begleitern in einer Telefonzelle (TARDIS) durch Zeit und Raum. Die Neuauflage der Serie hat in Großbritannien einen wahren Hype ausgelöst.


21:15 Doctor Who (60 Min.)
Der rote Garten
Staffel 4 – Special, Folge 16
Science-Fiction-Serie Großbritannien, 2008
(Erstsendung ONE: 26.09.2017)

Rollen und Darsteller:
Doctor Who – David Tennant
Donna Noble – Catherine Tate

Regie: Graeme Harper
Drehbuch: Russell T. Davies
Musik: Murray Gold
Kamera: Ernest Vincze

Der Doktor reist auf den Mars ins Jahr 2059. Hier besucht er die legendäre Forschungsstation 'Bowie Base One', die einst die erste menschliche Kolonie auf dem roten Planeten war. Die Kommandantin der Forschungsbase berichtet dem Doc, dass unter der Besatzung eine schreckliche Seuche ausgebrochen ist. Wird der Doc die Ausbreitung der Seuche aufhalten können? Doctor Who ist eine britische Science-Fiction-Serie, die ursprünglich von 1963 bis 1989 von der BBC produziert wurde. Nach einer längeren Pause folgte 2005 die Rückkehr mit neuen Folgen. In der Serie reist ein unsterblicher Außerirdischer vom Planeten Gallifrey mit seinen menschlichen Begleitern in einer Telefonzelle (TARDIS) durch Zeit und Raum. Die Neuauflage der Serie hat in Großbritannien einen wahren Hype ausgelöst.


22:15 Torchwood (50 Min.)
Der unbekannte Feind
Staffel 4, Folge 3
Science-Fiction-Serie Großbritannien, 2006 / 2011
(Erstsendung ONE: 19.09.2017)

Rollen und Darsteller:
Captain Jack Harkness – John Barrowman
Gwen Cooper – Eve Myles
Dr. Owen Harper – Burn Gorman
Toshiko Sato – Naoko Mori
Ianto Jones – Gareth David-Lloyd
Rhys Williams – Kai Owen

Regie: Billy Gierhart
Drehbuch: Jane Espenson

Das Team aus Rex, Esther, Jack und Gwen versuchen im Untergrund die seltsamen Vorkommnisse zu erklären und stoßen dabei auf den Pharmakonzern Phicorp. Der scheint schon im Vorfeld von dem 'Wunder' gewusst zu haben. Das Team versucht über die Ärztin Vera Juarez an die Pläne des Unternehmens zu kommen. Eine geheime Organisation arbeitet mitten unter uns. Ihr Stützpunkt: Das Torchwood-Institut im walisischen Cardiff. Ihre Aufgabe: Die Menschheit vor Bedrohungen aus dem All zu schützen. Doch das Team um den zeitreisenden Captain Jack Harkness hat nicht nur mit Außerirdischen zu kämpfen, auch zwischen den Weltenbewohnern kriselt und knistert es immer wieder. Was als Nebenschauplatz im 'Doctor Who'-Universum begann, entwickelte sich bald zu einer eigenständigen Serie. ONE zeigt alle vier Staffeln der britischen Science-Fiction-Serie.


23:05 Doctor Who (60 Min.)
Planet der Toten
Staffel 4 – Osterspecial, Folge 15
Science-Fiction-Serie Großbritannien, 2008
(Erstsendung ONE: 19.09.2017)


00:05 Doctor Who (65 Min.)
Der rote Garten
Staffel 4 – Special, Folge 16
Science-Fiction-Serie Großbritannien, 2008
(Erstsendung ONE: 26.09.2017)


01:10 Torchwood (50 Min.)
Der unbekannte Feind
Staffel 4, Folge 3
Science-Fiction-Serie Großbritannien, 2006 / 2011
(Erstsendung ONE: 19.09.2017)


02:00 Zimmer frei! (60 Min.)
(Erstsendung WDR FS: 05.10.2014)

Moderation: Christine Westermann, Götz Alsmann

Gäste: Caroline Peters

In der erfolgreichen Serie 'Mord mit Aussicht' geht sie als Kommissarin Sophie Haas in der idyllischen Eifel auf Verbrecherjagd: Caroline Peters. Über den anhaltenden Erfolg der Kriminalkomödie freut sich die Schauspielerin, der die von ihr gespielte Figur sehr am Herzen liege: 'Die Rolle ist fantastisch! Sophie Haas ist so eine Art erwachsene Pippi Langstrumpf.' Und die Eifel-Landschaft war ihr als gebürtige Kölnerin bereits in jungen Jahren vertraut: 'Die wurde einem ja schon als Schulkind nahe gebracht. Klassenfahrten und Kirchenfreizeiten dort waren normal.' Ihr Fernsehdebüt gab Caroline Peters, die seit vielen Jahren zum festen Ensemble des Wiener Burgtheaters gehört und immer wieder in großen Rollen auf deutschen Bühnen zu sehen ist, 1998 in Bernd Schadewalds 'Der Pirat'. Zahlreiche weitere TV-Rollen folgten, 2013 spielte sie zum Beispiel die Hauptrolle in dem WDR-Thriller 'Im Netz'. Der Wechsel zwischen Theater- und Fernseharbeit habe seinen Reiz: 'Ich finde es gut, als Schauspielerin genreübergreifend arbeiten zu können.' Auch privat pendelt Caroline Peters hin und her, lebt abwechselnd in Wien und Köln. Ein Leben auf dem Land, zum Beispiel in der Eifel, käme für die Schauspielerin jedenfalls nicht in Frage: 'Ich finde das ganz toll, für ein paar Tage oder Wochen. Aber für immer? Dafür bin ich doch zu städtisch.'


03:00 Close Up (25 Min.)
Angelina Jolie
(Erstsendung ONE: 04.03.2018)

Portrait über die US-amerikanische Schauspielerin und Filmproduzentin Angelina Jolie, die vor allem durch ihre Darstellung der Videospielfigur Lara Croft 2001 international bekannt wurde. Sie ist Mutter von drei leiblichen sowie drei Adoptivkindern und engagiert sich unter anderem als Sonderbotschafterin eines UN-Flüchtlingshilfswerks.


03:25 Hart aber herzlich (45 Min.)
Eine Mords-Rallye
Staffel 5, Folge 7
Fernsehserie USA, 1979 / 1984


04:10 Lindenstraße (30 Min.)
Todesengel
Folge 1236
Fernsehserie Deutschland, 2009
(Erstsendung im ERSTEN: 09.08.2009)


04:40 – 05:30 Verrückt nach Meer (50 Min.)
Heimweh nach Norwegen
Staffel 3, Folge 1
Kreuzfahrerdoku Deutschland, 2012
(Erstsendung im ERSTEN: 11.10.2012)

*

Mittwoch, 22. August 2018


05:30 Close Up (25 Min.)
Angelina Jolie
(Erstsendung ONE: 04.03.2018)


05:55 Geld.Macht.Liebe (45 Min.)
Böses Erwachen
Folge 5
Fernsehserie Deutschland, 2009
(Erstsendung im ERSTEN: 27.07.2009)


06:40 Brisant (40 Min.)
(Erstsendung im ERSTEN: 21.08.2018)


07:20 Tür an Tür (90 Min.)
Fernsehfilm Deutschland, 2012
(Erstsendung im ERSTEN: 13.12.2013)


08:50 alfredissimo! (30 Min.)
(Erstsendung im ERSTEN: 19.03.2004)

Kochen mit Bio und Achim Mentzel
Achim Mentzel kocht Aufgestellten Karpfen, und Alfred Biolek bereitet Schwein exotisch zu.


09:20 Brisant (40 Min.)
(Erstsendung im ERSTEN: 21.08.2018)


10:00 Party of Five (45 Min.)
Doppeltes Spiel
Staffel 4, Folge 18
Familienserie USA, 1994 / 2000


10:45 Lindenstraße (30 Min.)
Todesengel
Folge 1236
Fernsehserie Deutschland, 2009
(Erstsendung im ERSTEN: 09.08.2009)


11:15 Geld.Macht.Liebe (45 Min.)
Böses Erwachen
Folge 5
Fernsehserie Deutschland, 2009
(Erstsendung im ERSTEN: 27.07.2009)


12:00 Sturm der Liebe (45 Min.)
Folge 1011
Telenovela Deutschland, 2010
(Erstsendung im ERSTEN: 10.02.2010)


12:45 Sturm der Liebe (50 Min.)
Folge 1012
Telenovela Deutschland, 2010
(Erstsendung im ERSTEN: 11.02.2010)


13:35 Verrückt nach Meer (50 Min.)
Der Kapitän kommt nach Hause
Staffel 3, Folge 2
Kreuzfahrerdoku Deutschland, 2012
(Erstsendung im ERSTEN: 12.10.2012)

Die Weiße Lady erreicht Norwegen. Im idyllischen Flåm gerät nicht nur Kapitän Morten Hansen ins Schwärmen, auch auf die Praktikantinnen Lisa und Nadja springt in der historischen Flåmbahn der Funke über. Reiseleiter Bernd und Arno erkunden die ruhigen Gewässer des Fjords per Speedboat und für Passagierin Brigitte wird ein Aussichtspunkt zur echten Mutprobe. Wie sieht das Leben und Arbeiten auf einem Kreuzfahrtschiff aus? Die Doku-Serie bringt Euch zu den traumhaften Reisezielen und wirft einen Blick hinter die Kulissen einer Kreuzfahrt.


14:25 Die Dienstagsfrauen – Zwischen Kraut und Rüben (90 Min.)
Fernsehfilm Deutschland, 2015
(Erstsendung im ERSTEN: 17.01.2015)

Rollen und Darsteller:
Eva Kerkhoff – Saskia Vester
Estelle Heinemann – Nina Hoger
Caroline Seitz – Janna Striebeck
Kiki Thalberg – Mimi Fiedler
Judith Funke – Clelia Sarto
Thomas Steiner – Max Herbrechter
Max Thalberg – Constantin von Jascheroff
Peggy Schwarzer – Regula Grauwiller
Bruno Schwarzer – Martin Neuhaus
Rico – Ben Ruedinger
Frido Kerkhoff – Thomas Limpinsel
Herr Krüger – Ferdinand Schmidt-Modrow
Ingrid – Regine Hentschel
Kassiererin Lydia – Anna Julia Kapfelsperger
Sabine – Sylta Fee Wegmann
Umzugsfahrer – Jörg Moukaddam

Regie: Franziska Meyer Price
Drehbuch: Monika Peetz
Musik: Eike Hosenfeld, Moritz Denis, Tim Stanzel
Kamera: Stephan Schuh

Auch schöne Traditionen nehmen mal ein Ende: Seit über 15 Jahren treffen sich Eva (Saskia Vester), Estelle (Nina Hoger), Caroline (Janna Striebeck), Kiki (Mimi Fiedler) und Judith (Clelia Sarto) an jedem ersten Dienstag im Monat zum gemeinsamen Abendessen. Doch damit ist nun erst mal Schluss: Kiki will raus aus der Großstadt, sie hat die Nase voll von schlechter Luft, hektischem Verkehr und endlosem Baulärm. Mit ihrem Mann Max (Constantin von Jascheroff) und ihrer kleinen Tochter Greta zieht sie ins ländliche Mecklenburg-Vorpommern. Unweit eines malerischen Sees will sie eine alte Dorfschule in ein idyllisches Bed & Breakfast für bedürftige Stadtkinder verwandeln. Aber der Traum droht schnell zum Albtraum zu werden, denn das Schulgebäude entpuppt sich als komplette Bauruine. Bei der Sanierung jagt eine Hiobsbotschaft die nächste, und drei Wochen vor der Eröffnung flüchtet Max vor dem Chaos zu einem Jobauftrag nach Hamburg. Schließlich muss Kiki einsehen, dass sie es alleine nicht schafft. Keine Frage, dass ihre Freundinnen natürlich sofort als mobile Notfalltruppe anreisen. Aber auch zwischen Kraut, Rüben und undichtem Dach können die 'Dienstagsfrauen' ihre Alltagssorgen und kleinen Spleens nicht ganz abschütteln: Der Familienmensch Eva steckt in einer Midlife-Krise; Judith befragt zu jedem Problemchen ihre neuen Tarot-Karten; die Anwältin Caroline fühlt sich seit einem umstrittenen Prozessgewinn von einem gefährlichen Stalker verfolgt; und die lässige Lebefrau Estelle wird von ihrer Schwiegertochter aus ihrer Firma und ihrer Stiftung verdrängt - was umso heikler ist, da die Stiftung auch einen Großteil von Kikis Bauprojekt finanziert. Und dann ist da noch ein mysteriöser Fremder (Max Herbrechter), der sich auffällig für die Freundinnen interessiert. Sollte er Carolines bedrohlicher Stalker sein? Oder hat er es doch eher auf einen Flirt mit Eva abgesehen? Mit detektivischem Gespür versuchen die Dienstagsfrauen, das Rätsel zu lösen. Der Countdown bis zur Eröffnung läuft – und die Sponsoren wollen Ergebnisse sehen. Sollte das Bed & Breakfast nicht fertig werden, könnte Kikis Traum zu Ende sein, bevor er überhaupt begonnen hat.

Der dritte Film der erfolgreichen Reihe schickt die Freundinnen aufs Land. Nach dem Motto 'Eine für alle, alle für eine' beweisen sie sich dabei gegenseitig, welche Berge Freundschaft versetzen kann – auch wenn es zwischendurch immer mal wieder zu Reibereien kommt. Das Drehbuch schrieb erneut Monika Peetz, nach ihrem gleichnamigen Romanerfolg. Regisseurin Franziska Meyer Price sorgt für eine moderne, flotte Inszenierung, und stellt damit einmal mehr ihr Talent unter Beweis, das sie bereits in ihrem prominent besetzten Kinofilm 'Männerhort' bewies.


15:55 Geld.Macht.Liebe (45 Min.)
Kettenreaktion
Folge 6
Fernsehserie Deutschland, 2009
(Erstsendung im ERSTEN: 10.08.2009)

Rollen und Darsteller:
Markus von Rheinberg – Roland Koch
Mona Sailer – Angela Roy
Lilo von Rheinberg – Gerlinde Locker
Ariane Sailer – Anna Bertheau
Marietta von Rheinberg – Jytte-Merle Böhrnsen
Sophia von Rheinberg – Susanne Schäfer
Frank von Rheinberg – Johannes Zirner
Elena von Rheinberg la Rocca – Jana Klinge
Martine la Rocca – Gunther Gillian
Will Stern – Michael Brandner
Philipp Markland – Kai Lentrodt
Alexander Blessmann – Peter Kremer
Friedrich Blessmann – Ernst Jacobi
Cinzia la Rocca – Elena von Eysmondt
Thomas Drescher – Stefan Gebelhoff
Carlos la Rocca – Luca Jochen

Regie: Christine Kabisch
Drehbuch: Heike Brückner von Grumbkow, Jörg Brückner
Musik: Robert Schulte Hemming, Jens Langbein
Kamera: Hans-Jörg Allgeier

Frank von Rheinberg absolviert den lang erwarteten Antrittsbesuch bei Susanne Chang, der Mutter seiner heimlichen Freundin Grace. Doch das Treffen verläuft anders als erwartet. Auf dem Gut der Rheinbergs bahnt sich derweil eine Katastrophe an. Sophia muss sich um ihre betrunkene Freundin Isabel kümmern, die nach Wills Eskapaden mit Prostituierten nervlich am Ende ist. Als Isabel in ihrer Verzweiflung aus dem fahrenden Auto springen will, verliert Sophia die Kontrolle über den Wagen und überfährt ihre Schwiegermutter. Lilo wird mit einem Beckenwirbelbruch auf die Intensivstation eingeliefert und bangt darum, nicht gelähmt zu sein. Am Krankenbett können Markus und seine Schwester Mona sich nicht mehr länger aus dem Weg gehen. Auch Lilo drängt mit Macht darauf, dass die verfeindeten Geschwister endlich Frieden schließen. Markus ist bereit, das Kriegsbeil zu begraben. Doch er wird zufällig Zeuge, als Mona und Philipp Markland sich im Krankenhausflur innig umarmen. Für Mona bedeutet diese Zärtlichkeit eigentlich den endgültigen Abschied. Seit sie erfahren hat, dass ihre Tochter Ariane einen One-Night-Stand mit Philipp hatte, ist der junge Verleger für sie tabu. Auch Markus kocht vor Wut, denn er glaubt, Mona habe seiner Tochter Marietta den Mann ausgespannt. Um sich an Philipp zu rächen, bricht Markus alle geschäftlichen Verbindungen mit dessen Verlagshaus ab. Leidtragende dieses Manövers ist Ariane, die gerade mitten in Vertragsverhandlungen mit Philipp steckt. Nun muss sie ihm, obwohl bis über beide Ohren verliebt, ins Gesicht sagen, dass der für sein Verlagshaus so wichtige Deal nicht zustande kommt. Zum ersten Mal spürt Ariane, was es heißt, zu den Rheinbergs zu gehören.


16:40 Party of Five (40 Min.)
Reise in die Vergangenheit
Staffel 4, Folge 19
Familienserie USA, 1994 / 2000

Rollen und Darsteller:
Charlie Salinger – Matthew Fox
Bailey Salinger – Scott Wolf
Julia Salinger – Neve Campbell
Claudia Salinger – Lacey Chabert
Owen Salinger – Andrew Cavarno
Owen Salinger – Steven Cavarno
Sarah Reeves – Jennifer Love Hewitt
Griffin Holbrook – Jeremy London
Annie Mott – Paige Turco
Rosalie – Ever Carradine
Kirsten Bennett – Paula Devicq

Regie: Jan Eliasberg
Drehbuch: Amy Lippman, Christopher Keyser

Nach dem tragischen Unfalltod ihrer Eltern sind die fünf Salinger Geschwister plötzlich auf sich allein gestellt. Mit Mitte Zwanzig übernimmt der älteste Sohn Charlie die Vormundschaft für seine kleineren Geschwister Bailey, Julia, Claudia und Owen. Konfrontiert mit neuen Herausforderungen, wie z.B. der Leitung des Familienrestaurants, sind sie nun gezwungen, Verantwortung füreinander zu übernehmen, um den Problemen des Alltags die Stirn bieten zu können.


17:20 Lindenstraße (30 Min.)
Lügen und Geheimnisse
Folge 1237
Fernsehserie Deutschland, 2009
(Erstsendung im ERSTEN: 16.08.2009)

Rollen und Darsteller:
Adi Stadler – Philipp Sonntag
Lea Starck – Anna Sophia Claus
Marcella Varese – Sara Turchetto
Andy Zenker – Jo Bolling
Gabi Zenker – Andrea Spatzek
Timo Zenker – Michael Baral
Alex Behrend – Joris Gratwohl
Hans Beimer – Joachim H. Luger
Helga Beimer – Marie-Luise Marjan
Klaus Beimer – Moritz A. Sachs
Marion Beimer – Ulrike C. Tscharre
Angelina Buchstab – Daniela Bette
Enzo Buchstab – Toni Snetberger
Dr. Ludwig Dressler – Ludwig Haas
Georg 'Käthe' Eschweiler – Claus Vincon

Regie: Kerstin Krause
Drehbuch: Marcus Seibert
Musik: Jürgen Knieper
Kamera: Krzysztof Hampel, Manfred Haelke, Heinz-Dieter Rhein, Felix Kerstin
Szenenbild: Manfred Lohmar, Susanne Hoffmann

Für Andy ist die Situation mit Timo unerträglich. Sein Sohn wird verdächtigt, einen Terroranschlag zu planen, und Andy überwacht seine Aktivitäten für den Verfassungsschutz. Die Lage spitzt sich zu, als Gabi die Geduld verliert und Timo unter Druck setzt …
Klaus recherchiert kurz vor den Bundestagswahlen Fakten über eine Kommunalpolitikerin namens Meurer. Er hat Hinweise darauf, dass die Politikerin unliebsame Teile ihres Privatlebens verschleiert. Klaus wittert einen Skandal. Bei einer Wahlkampfveranstaltung konfrontiert Klaus Frau Meurer mit seinem Wissen. Marion ist geschockt, als sie von Erichs Selbstmordversuch erfährt. Zu allem Überfluss kommt es zwischen Mutter und Tochter zum Streit. Helga verbietet Marion, weiterhin mit Erich Gespräche über den Tod zu führen. Marion mutmaßt, dass Helga den Ernst der Lage einfach nicht wahrhaben will.


17:50 Hart aber herzlich (50 Min.)
Alte Liebe macht blind
Staffel 5, Folge 8
Fernsehserie USA, 1979 / 1984

Rollen und Darsteller:
Jonathan Hart – Robert Wagner
Jennifer Hart – Stefanie Powers
Max – Lionel Stander

Regie: Karen Arthur
Drehbuch: Don Roos
Musik: Mark Snow
Kamera: Michel Hugo

Jonathan Hart, ein Selfmade-Millionär, und seine attraktive Ehefrau Jennifer, leben zusammen mit ihrem Butler Max und dem Hund Friedwart in einer luxuriösen Villa in einem Nobel-Viertel von LA. Jonathan ist in seiner Funktion als Chef einer großen Firma viel in der Welt unterwegs und gerät mit seiner Frau Jennifer, die als Journalistin arbeitet, immer wieder ungewollt in Kriminalfälle. Mit Ehrgeiz und Charme versuchen die beiden Hobbydetektive die Fälle zu lösen und bringen sich häufiger in gefährliche Situationen, bei denen auch schon mal das Leben auf dem Spiel steht. Ohne die Hilfe, Aufmerksamkeit und das Geschick ihres Butlers Max wären die Harts in einigen Fällen aufgeschmissen.


18:40 Sturm der Liebe (45 Min.)
Folge 1013
Telenovela Deutschland, 2010
(Erstsendung im ERSTEN: 12.02.2010)

Rollen und Darsteller:
Alfons Sonnbichler – Sepp Schauer
André Konopka – Joachim Lätsch
Ben Sponheim – Johannes Hauer
Cosima Saalfeld – Gabrielle Scharnitzky
Harald 'Harry' Lugauer – Björn Grundies
Hendrik Bruckner – Golo Euler
Hildegard Sonnbichler – Antje Hagen
Katja Heinemann / Kai Krone – Eva-Maria May
Lukas Zastrow – Wolfgang Cerny
Marie Sonnbichler – Annabelle Leip
Michael Niederbühl – Erich Altenkopf
Nils Heinemann – Florian Stadler
Rosalie Engel – Natalie Alison
Sandra Ostermeyer – Sarah Stork
Simon Konopka – René Oltmanns
Tanja Liebertz – Judith Hildebrandt
Werner Saalfeld – Dirk Galuba

Regie: Dieter Schlotterbeck, Stefan Jonas
Drehbuch: Johannes Debray

Hendrik versichert Marie, dass ihre Beziehung für ihn an erster Stelle steht. Dennoch bleibt sie skeptisch: Sie vertraut sich Nils an und eruiert, dass Harry beweiskräftige Videoaufnahmen vernichtet, aber wohl auf seinem Laptop gespeichert hat. Nils wiederum weiht Katja ein, die sofort eine Idee hat, wie man an die Filme kommen kann. Allerdings wird Marie von Hendrik mit den Dateien ertappt, der von dieser Hinterlistigkeit schwer enttäuscht ist. Allein mit den Videofiles wird Hendrik aber neugierig und entdeckt Harrys verstörende Aufnahmen …
Lukas lässt sich zu Rosalies Erschütterung nicht von der Trennung abbringen. Während Rosalie sich bei Cosima beklagt, legt Lukas Sandra sein Herz zu Füßen. Nur schwer gelingt es Sandra, sich von Lukas und ihren gemischten Gefühlen abzulenken. Die Wirkung des Schnapses hat nachgelassen und André und Cosima können nicht glauben, dass sie gerade miteinander geschlafen haben. Während Cosima beim Arzt eine Erklärung für ihren grausigen Kontrollverlust sucht, zweifelt André gegenüber Werner an seinem Verstand. Obwohl sich André und Cosima Stillschweigen über den Vorfall versprechen, macht das Gerücht die Runde: denn Hildegard hat bei André einen dicken Knutschfleck entdeckt.


19:25 Sturm der Liebe (50 Min.)
Folge 1014
Telenovela Deutschland, 2010
(Erstsendung im ERSTEN: 16.02.2010)

Rollen und Darsteller:
Alfons Sonnbichler – Sepp Schauer
Ben Sponheim – Johannes Hauer
Charlotte Saalfeld – Mona Seefried
Cosima Saalfeld – Gabrielle Scharnitzky
Harald 'Harry' Lugauer – Björn Grundies
Hendrik Bruckner – Golo Euler
Hildegard Sonnbichler – Antje Hagen
Katja Heinemann / Kai Krone – Eva-Maria May
Lukas Zastrow – Wolfgang Cerny
Marie Sonnbichler – Annabelle Leip
Michael Niederbühl – Erich Altenkopf
Nils Heinemann – Florian Stadler
Rosalie Engel – Natalie Alison
Sandra Ostermeyer – Sarah Stork
Simon Konopka – René Oltmanns
Tanja Liebertz – Judith Hildebrandt

Regie: Dieter Schlotterbeck, Stefan Jonas
Drehbuch: Oliver Pankutz

Während es Harry gelingt, den bewusstlosen Hendrik aus dem 'Fürstenhof' zu schmuggeln und in eine Almhütte zu bringen, glaubt Marie enttäuscht, Hendrik wäre absichtlich ohne Abschied nach London aufgebrochen. Doch ein Anruf aus London stellt alles auf den Kopf: Hendrik ist dort nie angekommen! Derweil beginnt Hendrik zu begreifen, dass Harry ein psychisches Problem hat. Als er ihm aus Verzweiflung Wahnsinn vorwirft, wird Harry böse …
Simon sieht, wie Rosalie um ihre Ehe kämpft, und vermutet, dass Lukas bald wieder ihrem Werben nachgeben wird. Sandra ist dadurch irritiert und erkennt, dass ihre Gedanken ständig um Lukas kreisen. Als Lukas sie im Gewächshaus besucht, glaubt sie ihn nur dadurch auf Abstand halten zu können, indem sie vorgibt, in einen anderen verliebt zu sein. Michael ist gerührt, dass Fabien bei ihm übernachten möchte. Als es so weit ist, vermisst Fabien seine Mutter allerdings. Tanja will gerade mit Nils ausgehen, als sie Michaels Notruf erreicht. Zu Nils' Enttäuschung eilt sie zu Michael, wo sie Fabien in den Schlaf singt und auf dem Sofa einschläft. Nils und Charlotte sind alarmiert, weil Tanja bei Michael die Nacht verbracht hat. Kai und Ben finden im Park einen hilflosen Igel. Zu Kais Überraschung baut Ben eine Kiste und sorgt für das Wohl des Igels – es ist um Katja geschehen: Sie hat sich in Ben verliebt. Am nächsten Tag hat Ben einen Besuchstermin bei Barbara, wird aber zunächst von Cosima zur Arbeit genötigt. Völlig verschwitzt und in großer Eile bittet er Kai nach getaner Arbeit, ihm sein T-Shirt zu leihen. In Bedrängnis sucht Katja nach einer Ausrede.


20:15 Agatha Christies Poirot (45 Min.)
Das Rätsel von Cornwall
Staffel 2, Folge 4
Krimiserie Großbritannien, 1989 / 2013
Premiere in ONE

Rollen und Darsteller:
Hercule Poirot – David Suchet
Captain Hastings – Hugh Fraser
Chief Inspector Japp – Philip Jackson
Miss Lemon – Pauline Moran
Freda Stanton – Chloe Salaman
Jacob Radnor – John Bowler
Edward Pengelley – Jerome Willis
Mrs. Pengelley – Amanda Walker
Jessie Dawlish – Tilly Vosburgh
Dr.Adams – Derek Benfield
Edwina Marks – Laura Girling

Regie: Edward Bennett
Drehbuch: Clive Exton
Musik: Christopher Gunning
Kamera: Ivan Strasburg

Mrs. Pengelley äußert Poirot gegenüber den Verdacht, dass ihr Mann sie vergiften will. Immer, wenn sie mit ihm zusammen isst, hat sie anschließend Magenschmerzen; wenn er nicht da ist, bleiben auch die Schmerzen aus. Um sich vor Ort einen Eindruck zu verschaffen, reist Poirot zusammen mit Hastings nach Cornwall. Bei seiner Ankunft ist Mrs. Pengelley allerdings bereits verstorben; ihr Mann wird kurz darauf verhaftet.

Agatha Christies Figur des belgischen Meisterdetektivs Hercule Poirot löst mithilfe seiner kleinen grauen Zellen die kompliziertesten Fälle. ONE zeigt die aufwendige britische Verfilmung aller siebzig Poirot-Geschichten mit David Suchet in der Hauptrolle erstmals vollständig, in HD und zusätzlich im englischen Originalton.


21:00 Agatha Christies Poirot (50 Min.)
Mord ohne Leiche
Staffel 2, Folge 5
Krimiserie Großbritannien, 1989 / 2013
Premiere in ONE

Rollen und Darsteller:
Hercule Poirot – David Suchet
Captain Hastings – Hugh Fraser
Chief Inspector Japp – Philip Jackson
Miss Lemon – Pauline Moran
George – David Yelland
Ariadne Oliver – Zoë Wanamaker
Dicker – George Little
Milly Croft – Carol MacReady

Regie: Edward Bennett
Drehbuch: Clive Exton
Musik: Christopher Gunning
Kamera: Ivan Strasburg

Der Bankier Mathew Davenheim ist wie vom Erdboden verschluckt. Am Bahnhof, an dem er einen Gast abholen wollte, trifft er nicht ein. Als kurz darauf seine Kleidung in einem See gefunden wird und seine Frau entdeckt, dass der Safe ausgeraubt wurde, befürchtet die Polizei das Schlimmste und verdächtigt Gerald Lowen, der am Abend des Verschwindens von Davenheim in dessen Arbeitszimmer auf ihn gewartet hatte. Inspector Japp zieht Hercule Poirot hinzu und die beiden liefern sich einen privaten Wettkampf: Poirot verspricht, er könne den Fall lösen, ohne seine Wohnung zu verlassen.

Agatha Christies Figur des belgischen Meisterdetektivs Hercule Poirot löst mithilfe seiner kleinen grauen Zellen die kompliziertesten Fälle. ONE zeigt die aufwendige britische Verfilmung aller siebzig Poirot-Geschichten mit David Suchet in der Hauptrolle erstmals vollständig, in HD und zusätzlich im englischen Originalton.


21:50 Agatha Christie – Kleine Morde (100 Min.)
Katz und Maus
Staffel 1, Folge 5
Krimiserie Frankreich, 2009 / 2012
(Erstsendung ONE: 27.12.2017)

Rollen und Darsteller:
Kommissar Jean Larosière – Antoine Duléry
Inspektor Émile Lampion – Marius Colucci
Armande Vaucher – Brigitte Catillon
Christine Boisseau – Isabelle Candelier
Eve Mauger – Caroline Ducey
Solange – Marion Monier
Juliette – Flore Bonaventura
Soeur Simone – Claire Magnin

Regie: Éric Woreth
Drehbuch: Thierry Debroux
Musik: Stéphane Moucha
Kamera: Bertrand Mouly

In einem Wald in der Nähe eines Mädcheninternats wird eine Leiche gefunden, die nur schwer zu identifizieren ist. Da Larosière den Fall verloren gibt, überlässt er ihn großzügig Lampion. Als aber im Internat eine Lehrerin ermordet wird, sind beide wieder zur Stelle. Verdächtig erscheint zunächst die Direktorin, denn sie hat ein Geheimnis, von dem offensichtlich die Ermordete wusste. Doch die Ermittlungen kommen nicht wirklich voran. Lampion wird von der Schülerin Solange, die aber als notorische Lügnerin gilt, in eine Falle gelockt. Anschließend behauptet sie, Lampion wollte sie vergewaltigen. Und Larosière trifft seine alte Liebe Christine wieder, die in dem Internat als Haushälterin arbeitet. Sie hat eine 17-jährige Tochter, Juliette, und es stellt sich heraus, dass Larosière deren Vater ist. Als Schwester Simone erschlagen wird, gesteht Juliette die Tat, um sich wichtig zu machen. Doch Larosière zweifelt.


23:30 Charité (50 Min.)
Götterdämmerung
Staffel 1, Folge 5
Fernsehserie Deutschland, 2017
(Erstsendung im ERSTEN: 11.04.2017)

Rollen und Darsteller:
Ida Lenze – Alicia von Rittberg
Georg Tischendorf – Maximilian Meyer-Bretschneider
Robert Koch – Justus von Dohnányi
Emil Behring – Matthias Koeberlin
Paul Ehrlich – Christoph Bach
Rudolf Virchow – Ernst Stötzner
Ernst von Bergmann – Matthias Brenner
Bernhard Spinola – Thomas Loibl
Hedwig Freiberg – Emilia Schüle
Oberin Martha – Ramona Kunze-Libnow
Schwester Therese – Klara Deutschmann
Wärterin Edith – Tanja Schleiff
Wärterin Stine – Monika Oschek
Heinrich von Minckwitz – Daniel Sträßer
Arthur Conan Doyle – Michael Pitthan
Tischendorf Senior – Sebastian Kowski
Emmi Koch – Rosa Enskat
Laubenheimer – Holger Kunkel
Else Spinola – Runa Greiner

Regie: Sönke Wortmann
Drehbuch: Dorothee Schön, Sabine Thor-Wiedemann
Musik: Martin Lingnau, Ingmar Süberkrüb
Kamera: Holly Fink

Die Kunde von Robert Kochs Wundermittel Tuberkulin ist in die ganze Welt gedrungen. Berlin wird von Schwindsüchtigen und Ärzten überrannt, die Charité Tag und Nacht belagert. Koch hofft durch diesen Erfolg endlich auf die nötigen finanziellen Mittel, um sich scheiden zu lassen, und lebt nun mit seiner Liebe Hedwig zusammen. Aber bei immer mehr Patienten schlägt das Tuberkulin nicht an. Ida macht sich Vorwürfe, da sie es war, die so sehr auf diese Behandlung ihrer Freundin Therese gedrängt hat. Dennoch ruft sie Behring zu Hilfe, sein noch unerprobtes Serum einzusetzen, als Wärterin Stine (Monika Oschek) an Diphterie erkrankt. Verwaltungsdirektor Spinola und seine Tochter Else werden Zeugen, als Behrings Mittel zum ersten Mal tatsächlich eine kranke Patientin heilt. Sie erkennen in ihm bewundernd den kommenden Star der Medizin. Auch Ida ist von Behrings Erfolg fasziniert. Ihr Entschluss steht nun fest: Sie will Medizin studieren, auch wenn das in den Augen der anderen Wärterinnen vermessen und utopisch ist. Ida stößt nicht nur bei ihren Kolleginnen auf Unverständnis. Als Georg Ida seinem Vater vorstellt, um dessen Segen für eine Hochzeit zu bekommen, berichtet Ida beiden von ihren Plänen, Medizin zu studieren. Doch eine Ehefrau, die 'ihren Platz im Leben' nicht kennt, ist für Georg und seinen Vater undenkbar.


00:20 Agatha Christies Poirot (45 Min.)
Das Rätsel von Cornwall
Staffel 2, Folge 4
Krimiserie Großbritannien, 1989 / 2013
(Erstsendung ONE: 22.08.2018)


01:05 Agatha Christies Poirot (50 Min.)
Mord ohne Leiche
Staffel 2, Folge 5
Krimiserie Großbritannien, 1989 / 2013
(Erstsendung ONE: 22.08.2018)


01:55 Agatha Christie – Kleine Morde (100 Min.)
Katz und Maus
Staffel 1, Folge 5
Krimiserie Frankreich, 2009 / 2012
(Erstsendung ONE: 27.12.2017)


03:35 Charité (50 Min.)
Götterdämmerung
Staffel 1, Folge 5
Fernsehserie Deutschland, 2017
(Erstsendung im ERSTEN: 11.04.2017)


04:25 Hart aber herzlich (45 Min.)
Alte Liebe macht blind
Staffel 5, Folge 8
Fernsehserie USA, 1979 / 1984


05:10 – 05:40 Lindenstraße (30 Min.)
Lügen und Geheimnisse
Folge 1237
Fernsehserie Deutschland, 2009
(Erstsendung im ERSTEN: 16.08.2009)

*

Donnerstag, 23. August 2018


05:40 Erlebnisreisen (15 Min.)
Irlands Norden – Die Küste rund um Belfast
(Erstsendung WDR FS: 11.03.2018)


05:55 Geld.Macht.Liebe (45 Min.)
Kettenreaktion
Folge 6
Fernsehserie Deutschland, 2009
(Erstsendung im ERSTEN: 10.08.2009)


06:40 Brisant (40 Min.)
(Erstsendung im ERSTEN: 22.08.2018)


07:20 Die Dienstagsfrauen – Zwischen Kraut und Rüben (90 Min.)
Fernsehfilm Deutschland, 2015
(Erstsendung im ERSTEN: 17.01.2015)


08:50 alfredissimo! (30 Min.)
(Erstsendung im ERSTEN: 26.03.2004)

Kochen mit Bio und Barbara Schöneberger
Barbara Schöneberger kocht Gemüseauflauf mit Shrimps, und Alfred Biolek bereitet Pasta mit Thunfisch und Minze zu.


09:20 Brisant (40 Min.)
(Erstsendung im ERSTEN: 22.08.2018)


10:00 Party of Five (45 Min.)
Reise in die Vergangenheit
Staffel 4, Folge 19
Familienserie USA, 1994 / 2000


10:45 Lindenstraße (30 Min.)
Lügen und Geheimnisse
Folge 1237
Fernsehserie Deutschland, 2009
(Erstsendung im ERSTEN: 16.08.2009)


11:15 Geld.Macht.Liebe (45 Min.)
Kettenreaktion
Folge 6
Fernsehserie Deutschland, 2009
(Erstsendung im ERSTEN: 10.08.2009)


12:00 Sturm der Liebe (45 Min.)
Folge 1013
Telenovela Deutschland, 2010
(Erstsendung im ERSTEN: 12.02.2010)


12:45 Sturm der Liebe (50 Min.)
Folge 1014
Telenovela Deutschland, 2010
(Erstsendung im ERSTEN: 16.02.2010)


13:35 Verrückt nach Meer (50 Min.)
Ahoi im Geiranger Fjord
Staffel 3, Folge 3
Kreuzfahrerdoku Deutschland, 2012
(Erstsendung im ERSTEN: 15.10.2012)

Selbst ist der Urlauber. Moderatorin Kiona, Brigitte und Ted müssen ran an die Saftpressen. Ein paar Kilometer weiter wechselt Kapitän Hansen die Pferdestärken. Hoch zu Ross erkundet der Norweger Åndalsnes. Die Reiseleiter Bernd, Arno und Serdal versuchen sich als Fischer – mit überraschendem Ausgang! Und Küchenpraktikantin Lisa kommt an Bord das erste Mal richtig zur Ruhe. Aber als sie an ihre kleine Tochter denkt, rollen die Tränen. Wie sieht das Leben und Arbeiten auf einem Kreuzfahrtschiff aus? Die Doku-Serie bringt Euch zu den traumhaften Reisezielen und wirft einen Blick hinter die Kulissen einer Kreuzfahrt.


14:25 Vier kriegen ein Kind (90 Min.)
Fernsehfilm Deutschland, 2015
(Erstsendung im ERSTEN: 06.03.2015)

Rollen und Darsteller:
Neele Martins – Christina Hecke
Steff Breuer – Friederike Kempter
Jens Schmitz – Marc Hosemann
Kalle Schmitz – Christian Näthe
Brigitte Breuer – Ramona Kunze-Libnow
Henry Breuer – Hans-Heinrich Hardt
Dorit – Dagmar Leesch
Gesche – Theresa Berlage
Guntram – Christian Concilio
Lara – Victoria Fleer
Enie – Mersiha Husagic
Manuel – Bernd-Christian Althoff
Thomas – Manuel Ettelt
Sachbearbeiter – Stephan A. Tölle

Regie: Matthias Steurer
Drehbuch: Volker Krappen
Musik: Michael Klaukien, Andreas Lonardoni
Kamera: Maximilian Lips

Endlich schwanger! Für die Hamburger Literaturdozentin Neele (Christina Hecke) und ihre Lebenspartnerin, die Zahntechnikerin Steff (Friederike Kempter), geht damit ein Traum in Erfüllung. Schon lange wünschen sich die beiden ein Kind. Allerdings werden die Pläne von künftiger Mama-Mami-Baby-Dreisamkeit jäh zerstört – denn wie sich herausstellt, kam es bei der künstlichen Befruchtung zu einer folgenschweren Verwechslung: Der Erzeuger ist nicht der sorgsam ausgesuchte junge Samenspender ohne Vaterambitionen, sondern der freundliche Kalle (Christian Näthe), der mit seinem Mann Jens (Marc Hosemann) ebenfalls vom eigenen Nachwuchs träumt. Da die Leihmutter des sympathischen Männerpaares im letzten Moment einen Rückzieher machte, sehen die beiden in der Verwechslung eine Art Fügung des Schicksals. Sie freuen sich schon darauf, dem Mutterpaar als aktive Väter zur Seite zu stehen – am liebsten Wand an Wand im gemeinsamen Vorstadt-Doppelhaus. Steff und Neele fallen angesichts dieser Idee aus allen Wolken. Für die beiden ist allein schon der Gedanke an eine geteilte Fürsorge der reinste Albtraum. Sie sehen in dem Sportreporter Kalle und dem Makler Jens lediglich zwei schwule Spießer mit gänzlich anderen Lebenseinstellungen. Vor allem Neele lässt nichts unversucht, um die lästigen Kindsväter zu vergraulen. Erst nach einigen Reibereien und verbalen Scharmützeln wird dem ungleichen Vierergespann klar, dass es bei der Sache nicht um persönliche Interessen gehen darf, sondern um ihr gemeinsames Kind: Statt Gezeter und Gezerre ist Kooperationsbereitschaft gefragt. Und tatsächlich stellt sich mit der Zeit ein gegenseitiges Vertrauen und so etwas wie ein 'Vier'-Gefühl ein. Doch es kommt anders – und die angehende Patchwork-Regenbogenfamilie wird vom Schicksal auf eine harte Probe gestellt.

Die Kinderwünsche gleichgeschlechtlicher Paare sind ein hochaktuelles, oft umstrittenes Thema. Die Gesellschaftskomödie 'Vier kriegen ein Kind' zeigt mit hintersinnigem Humor, aber auch ernsteren Untertönen, dass gute Elternschaft in allererster Linie eine Frage der Herzensbildung ist. Drehbuchautor Volker Krappen und Regisseur Matthias Steurer zeichnen die vier Hauptfiguren mit einem feinen Gespür für charakterliche Eigenheiten und in einer gelungenen Balance aus Lebensnähe und sanft-ironischer Überzeichnung.


15:55 Geld.Macht.Liebe (45 Min.)
Bekenntnisse
Folge 7
Fernsehserie Deutschland, 2009
(Erstsendung im ERSTEN: 24.08.2009)

Rollen und Darsteller:
Markus von Rheinberg – Roland Koch
Mona Sailer – Angela Roy
Lilo von Rheinberg – Gerlinde Locker
Ariane Sailer – Anna Bertheau
Marietta von Rheinberg – Jytte-Merle Böhrnsen
Sophia von Rheinberg – Susanne Schäfer
Frank von Rheinberg – Johannes Zirner
Elena von Rheinberg la Rocca – Jana Klinge
Martine la Rocca – Gunther Gillian
Will Stern – Michael Brandner
Philipp Markland – Kai Lentrodt
Alexander Blessmann – Peter Kremer
Friedrich Blessmann – Ernst Jacobi
Cinzia la Rocca – Elena von Eysmondt
Thomas Drescher – Stefan Gebelhoff
Carlos la Rocca – Luca Jochen

Regie: Christine Kabisch
Drehbuch: Heike Brückner von Grumbkow, Jörg Brückner
Musik: Robert Schulte Hemming, Jens Langbein
Kamera: Hans-Jörg Allgeier

Grace Chang ist mit ihrer Vergangenheit beschäftigt. Mit Franks Hilfe findet sie heraus, dass ihre Mutter ihr immer etwas vormachte – Graces Leben basiert auf einer Lüge. Ruth Markland, Philipps attraktive Mutter, setzt derweil all ihren Charme ein, um Markus doch noch dazu zu bewegen, die langjährigen Geschäftsbeziehungen zwischen seiner Bank und ihrem Verlagshaus wieder aufzunehmen. Doch Markus klärt sie darüber auf, dass sein Rückzug nicht nur persönliche Gründe hat. Der gewiefte Banker hat herausgefunden, dass Ruth die Bilanzen fälschte. Das Verlagshaus Markland steht kurz vor der Pleite, und Markus will die finanzielle Schieflage eiskalt ausnutzen. Unterdessen fädelt Alexander Blessmann eine neue Intrige gegen die verhassten Rheinbergs ein: Thomas Drescher, von den Rheinbergs einst übel ausgebootet, gibt sich in Blessmanns Auftrag als Arzt aus, der Spendengelder für ein neues Heilverfahren sammelt. Da Lilo von diesen neuen Methoden angeblich profitieren könnte, ist Sophia spontan bereit, eine größere Summe für den falschen Arzt zu sammeln. Mona wird indessen klar, dass sie Philipp trotz allem liebt. Also tritt sie die Flucht nach vorn an und lässt ihre Familie wissen, dass sie und Philipp ein Paar sind. Die Rheinbergs reagieren empört, doch am allerwenigsten begeistert ist Monas Tochter Ariane. Dass die eigene Mutter ihr den Mann ausspannt, ist für sie der Alptraum pur.


16:40 Party of Five (40 Min.)
Reinigende Flammen
Staffel 4, Folge 20
Familienserie USA, 1994 / 2000

Rollen und Darsteller:
Charlie Salinger – Matthew Fox
Bailey Salinger – Scott Wolf
Julia Salinger – Neve Campbell
Claudia Salinger – Lacey Chabert
Owen Salinger – Andrew Cavarno
Owen Salinger – Steven Cavarno
Sarah Reeves – Jennifer Love Hewitt
Griffin Holbrook – Jeremy London
Rosalie – Ever Carradine
Kirsten Bennett – Paula Devicq

Regie: Dan Attias
Drehbuch: P. K. Simonds

Nach dem tragischen Unfalltod ihrer Eltern sind die fünf Salinger Geschwister plötzlich auf sich allein gestellt. Mit Mitte Zwanzig übernimmt der älteste Sohn Charlie die Vormundschaft für seine kleineren Geschwister Bailey, Julia, Claudia und Owen. Konfrontiert mit neuen Herausforderungen, wie z.B. der Leitung des Familienrestaurants, sind sie nun gezwungen, Verantwortung füreinander zu übernehmen, um den Problemen des Alltags die Stirn bieten zu können.


17:20 Lindenstraße (30 Min.)
Ramadan
Folge 1238
Fernsehserie Deutschland, 2009
(Erstsendung im ERSTEN: 23.08.2009)

Rollen und Darsteller:
Marcella Varese – Sara Turchetto
Andy Zenker – Jo Bolling
Gabi Zenker – Andrea Spatzek
Timo Zenker – Michael Baral
Enzo Buchstab – Toni Snetberger
Lisa Dagdelen – Sontje Peplow
Murat Dagdelen – Arkan Gündüz
Paul Dagdelen – Ole Dahl
Gung Pham Kien – Amorn Surangkanjanajai
Peter 'Lotti' Lottmann – Gunnar Solka
Vasily Sarikakis – Hermes Hodolides
Tanja Schildknecht – Sybille Waury
Hans-Joachim Scholz – Knut Hinz
Hildegard Scholz – Giselle Vesco
Sabrina Scholz – Susanna Capurso

Regie: Kerstin Krause
Drehbuch: Marcus Seibert
Musik: Jürgen Knieper
Kamera: Krzysztof Hampel, Heinz-Dieter Rhein, André Handschuh, Manfred Ha
Szenenbild: Manfred Lohmar, Susanne Hoffmann

Die Lage in Murats türkischem Imbiss wird immer prekärer. Seit Konkurrentin Sabrina die hungrige Kundschaft mit italienischen Köstlichkeiten zu Niedrigstpreisen speist, bleibt Murat auf seinen Dönern sitzen. Lisa will das nicht länger hinnehmen und schmiedet einen perfiden Plan, um Sabrinas Geschäft zu ruinieren. Timo und sein Gesinnungsgenosse Sebastian wollen einen hochrangigen Bundeswehroffizier mit einem gezielten Sprengstoffanschlag ermorden. Der General befehligte einst Soldaten in Afghanistan und verdient damit aus der Sicht der Fanatiker den Tod. Timo baut die Bombe …
Urlaubsvertretung in Not: Gung wurde von den Stadlers mit der Pflege des renitenten Adi beauftragt. Damit ist der gutmütige Asiat jedoch völlig überfordert. Nur gut, dass die patente Hilde ihm zur Seite geht und den widerspenstigen Adi zähmt.


17:50 Hart aber herzlich (50 Min.)
Gift im Whisky
Staffel 5, Folge 9
Fernsehserie USA, 1979 / 1984

Rollen und Darsteller:
Jonathan Hart – Robert Wagner
Jennifer Hart – Stefanie Powers
Max – Lionel Stander

Regie: Ralph Senensky
Drehbuch: Larry Forrester
Musik: Mark Snow
Kamera: Michel Hugo

Jonathan Hart, ein Selfmade-Millionär, und seine attraktive Ehefrau Jennifer, leben zusammen mit ihrem Butler Max und dem Hund Friedwart in einer luxuriösen Villa in einem Nobel-Viertel von LA. Jonathan ist in seiner Funktion als Chef einer großen Firma viel in der Welt unterwegs und gerät mit seiner Frau Jennifer, die als Journalistin arbeitet, immer wieder ungewollt in Kriminalfälle. Mit Ehrgeiz und Charme versuchen die beiden Hobbydetektive die Fälle zu lösen und bringen sich häufiger in gefährliche Situationen, bei denen auch schon mal das Leben auf dem Spiel steht. Ohne die Hilfe, Aufmerksamkeit und das Geschick ihres Butlers Max wären die Harts in einigen Fällen aufgeschmissen.


18:40 Sturm der Liebe (45 Min.)
Folge 1015
Telenovela Deutschland, 2010
(Erstsendung im ERSTEN: 17.02.2010)

Rollen und Darsteller:
Alfons Sonnbichler – Sepp Schauer
André Konopka – Joachim Lätsch
Ben Sponheim – Johannes Hauer
Charlotte Saalfeld – Mona Seefried
Cosima Saalfeld – Gabrielle Scharnitzky
Harald 'Harry' Lugauer – Björn Grundies
Hendrik Bruckner – Golo Euler
Hildegard Sonnbichler – Antje Hagen
Katja Heinemann / Kai Krone – Eva-Maria May
Lukas Zastrow – Wolfgang Cerny
Marie Sonnbichler – Annabelle Leip
Michael Niederbühl – Erich Altenkopf
Nils Heinemann – Florian Stadler
Rosalie Engel – Natalie Alison
Sandra Ostermeyer – Sarah Stork
Simon Konopka – René Oltmanns
Tanja Liebertz – Judith Hildebrandt
Werner Saalfeld – Dirk Galuba

Regie: Dieter Schlotterbeck, Stefan Jonas
Drehbuch: Christa Reeh

Tanja will zu Nils' 33. Geburtstag eine Überraschungsparty geben und einen Song einstudieren, zu dem sie Michael als Pianisten braucht. Für Michael eine angenehme Aufgabe, doch sowohl Charlotte als auch Nils reagieren verstimmt. Als sich Michael und Tanja zu einer ersten Probe treffen, ist Michael von Tanjas Stimme und ihrer Anmut überwältigt und küsst sie. Marie vermutet, dass Hendrik ein Unglück zugestoßen ist, doch die Polizei will bei Vermisstenmeldungen erst nach 48 Stunden aktiv werden. Derweil versucht Hendrik, seine Taktik zu ändern und Harrys Vertrauen zu erschleichen. Doch als Harry mitbekommt, dass Marie die Polizei einschalten will, verlangt er von Hendrik, am Telefon zu behaupten, dass er mit Valerie durchgebrannt ist. Während Marie am Boden zerstört ist, versucht Hendrik erfolglos aus der Hütte auszubrechen. Und Lukas ahnt, dass Harry Hendrik entführt haben könnte. Da Simon Sandras kleinen Schwindel perfekt mitspielt, glaubt Lukas, Sandra für immer verloren zu haben. Zudem gibt Rosalie nicht auf und setzt ihm auf geschickte Art zu, der er sich nicht erwehren kann. In der Hoffnung, dass sie Freunde bleiben, akzeptiert Lukas Sandras Beziehung mit Simon. Cosima wird derweil von Werner ob ihrer angeblichen Liaison mit André provoziert. Enttäuscht über dessen Illoyalität macht Cosima André eine Kampfansage. Kai schafft es nicht, Ben zu besänftigen. Sie redet sich ein, dass ihre Verliebtheit ohnehin keine Zukunft hat, da Ben sie niemals als Frau kennenlernen wird.


19:25 Sturm der Liebe (50 Min.)
Folge 1016
Telenovela Deutschland, 2010
(Erstsendung im ERSTEN: 18.02.2010)

Rollen und Darsteller:
Alfons Sonnbichler – Sepp Schauer
André Konopka – Joachim Lätsch
Ben Sponheim – Johannes Hauer
Charlotte Saalfeld – Mona Seefried
Cosima Saalfeld – Gabrielle Scharnitzky
Harald 'Harry' Lugauer – Björn Grundies
Hendrik Bruckner – Golo Euler
Hildegard Sonnbichler – Antje Hagen
Katja Heinemann / Kai Krone – Eva-Maria May
Lukas Zastrow – Wolfgang Cerny
Marie Sonnbichler – Annabelle Leip
Michael Niederbühl – Erich Altenkopf
Nils Heinemann – Florian Stadler
Rosalie Engel – Natalie Alison
Sandra Ostermeyer – Sarah Stork
Simon Konopka – René Oltmanns
Tanja Liebertz – Judith Hildebrandt
Werner Saalfeld – Dirk Galuba

Regie: Dieter Schlotterbeck, Stefan Jonas
Drehbuch: Oliver Thaller

Marie und ihre Freunde observieren Harry, um Hendriks Aufenthaltsort herauszufinden. Doch niemand ahnt, wie krankhaft Harrys Pläne sind: Aus Enttäuschung über Hendriks Vertrauensbruch installiert er in der Hütte eine Armbrust mit Hendriks WM-Pfeil, die beim Öffnen der Tür aktiviert wird und Hendrik töten soll. Durch Kais Computerkünste kann der Befreiungstrupp Hendriks Handy orten. Als Hendrik merkt, dass seine Freunde nahen, versucht er verzweifelt zu verhindern, dass sie die Türe öffnen …
Sandra und Lukas bewachen die 'Fürstenhof'-Eingänge, um Harry aufzuspüren. Als Sandra friert und gegen den Schlaf kämpft, kümmert sich Lukas mit Decken und Tee liebevoll um sie. Derweil wartet Rosalie auf Lukas, den sie vorher zu einem 'Arbeitsessen' einspannen konnte. Das hat Lukas allerdings komplett vergessen – und Rosalie muss sich mit Cosimas Trost begnügen. Werner bekommt mit, dass es zwischen Tanja und Michael knistert. Er warnt Charlotte, die ihm aber kein Wort glaubt. Im Gegenteil vermutet sie, dass Werner nur wieder einen Keil zwischen Michael und sie treiben will. Als am nächsten Tag Nils Michael erklärt, dass ein geplanter Familienausflug ins Wasser fällt, dämmert Michael, dass Tanja auf Distanz geht und er sich dringend entschuldigen muss. Er schreibt ihr einen Brief, der aber Werner in die Hände fällt.


20:15 Inas Nacht (60 Min.)
Late-Night-Show
(Erstsendung im ERSTEN: 09.07.2017)

Moderation: Ina Müller

Gäste:
Alexander Bommes
Marteria
Myles Sanko
Toksï

Talk, Comedy und viel, viel Musik mit Ina Müller und nach Müllerin Art in der kleinen Hamburger Kneipe 'Zum Schellfischposten'. Erster Gast an diesem Abend ist der ARD-Moderator Alexander Bommes. Der beliebte Sport-Journalist, Talkmaster und Quizshow-Moderator erzählt von seinen Jahren als Handball-Profi, von seinem überwundenen Ordnungsfimmel und seiner elektronischen Küchenhilfe. Zum Gespräch hinzu kommt der Musiker Marteria. Er berichtet, wie er – nach Stationen als Nachwuchsfußballer beim FC Hansa Rostock, als Model in New York, Wehrdienstleistender und schließlich Schauspielschüler – heute zu einem der erfolgreichsten deutschen Rapper wurde. Neben Marteria begrüßt Ina Müller als Musikgäste den ghanaisch-britischen Soul-Sänger Myles Sanko, der noch als der Geheimtipp der Jazz- und Soul-Szene gilt. Und die in Berlin lebende Newcomerin Toksï, die mit einer extravaganten Mischung aus Pop und Hip-Hop die Sendung beschließt. Das freut natürlich auch die 20 Herren des Wilhelmsburger Shanty-Chors die 'Tampentrekker', die bei Wind und Wetter vor den geöffneten Fenstern des 'Schellfischpostens' auf ihre Einsätze warten. 14 Personen bestreiten das Publikum – mehr passen nicht rein bei 'Inas Nacht', aber die dürfen dafür mit Bierdeckel-Fragen ein bisschen mithelfen. Und alle werden wieder bestens versorgt von der Kneipenwirtin Frau Müller – nicht verwandt und verschwägert mit Ina. Klingt leicht chaotisch? Soll es auch!


21:15 extra 3 Spezial: Der reale Irrsinn XXL (30 Min.)
Satiresendung
(Erstsendung NDR-FS: 22.08.2018)


21:45 Mord mit Aussicht (45 Min.)
Fingerübungen
Folge 3 von 39
Fernsehserie Deutschland, 2008
(Erstsendung im ERSTEN: 21.01.2008)

Rollen und Darsteller:
Sophia Haas – Caroline Peters
Hannes Haas – Hans Peter Hallwachs
Bärbel Schmied – Meike Droste
Dietmar Schäffer – Bjarne Mädel
Heike Schäffer – Petra Kleinert

Regie: Arne Feldhusen
Drehbuch: Marie Reiners
Musik: Andreas Schilling
Kamera: Johannes Imdahl Dop

Der berühmte Klaviervirtuose Roman Lasmo ist einer der wenigen prominenten Einwohner Hengaschs, doch hat er sich bislang noch nie im Dorf blicken lassen. Das ändert sich, als seine Frau die Polizei bittet, mal nach ihrem Mann zu schauen, was Sophie und ihre Kollegen auch prompt erledigen. Wie sie feststellen müssen, hat jemand Lasmo seines kleinen Fingers beraubt und erpresst ihn nun. Ein Leben mit neun Fingern besitzt für einen Pianisten natürlich eine andere Wertigkeit als für einen Finanzbeamten, und so setzen Sophie, Dietmar und Bärbel alles daran, den Finger rechtzeitig wiederzufinden und den Schuldigen hinter Gitter zu bringen.


22:30 Mord mit Aussicht (45 Min.)
Marienfeuer
Folge 4 von 39
Krimiserie Deutschland, 2008
(Erstsendung im ERSTEN: 28.01.2008)

Rollen und Darsteller:
Sophia Haas – Caroline Peters
Hannes Haas – Hans Peter Hallwachs
Bärbel Schmied – Meike Droste
Dietmar Schäffer – Bjarne Mädel
Heike Schäffer – Petra Kleinert
Andreas Zielonka – Max Gertsch
Hans Zielonka – Michael Hanemann
Magda Lahrscheid – Renate Becker
Christian Lahrscheid – Peter Benedict
Anke Jokisch – Heike Warmuth
Felix Franken – Enno Hesse
Silke Lahrscheid – Corinna Breite

Regie: Arne Feldhusen
Drehbuch: Marie Reiners
Musik: Andreas Schilling
Kamera: Johannes Imdahl Dop

In Dümpelbach, einem Nachbarort von Hengasch, pilgern die Einwohner wie jedes Jahr zur Marienkapelle. Dort, auf einem kleinen Hügel, erschien einst die heilige Jungfrau und wirkte Wunder, zum Dank errichteten ihr die Dümpelbacher eine kleine Kapelle. Doch nach der diesjährigen Prozession geschieht kein Wunder, sondern ein Mord: eine junge Frau wird tot in dem kleinen Gotteshaus aufgefunden – sie wurde erstochen. Sophie wird alarmiert, aber auch ihr Kollege Andreas Zielonka aus Koblenz, denn die Kapelle liegt genau auf der Grenzlinie zwischen Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz. Da nicht zweifelsfrei festgestellt werden kann, in wessen Zuständigkeit der Mord fällt, müssen Sophie und Zielonka zähneknirschend zusammenarbeiten, was ihnen, da sie beide ehrgeizig sind, nicht besonders schmeckt. Und dann ist da auch noch diese unselige Anziehungskraft zwischen ihnen … Angeblich weiß niemand, wer die Tote ist, noch nicht mal Heike, Dietmars Frau, die sonst alles weiß und jeden kennt. Doch nach und nach lüften Sophie und Zielonka das Geheimnis um die rätselhafte Frau, die selbst ein bisschen wie die Madonna aussieht, aber ansonsten wenig von einer Jungfrau hatte.


23:15 Zimmer frei! (60 Min.)
(Erstsendung WDR FS: 04.10.2015)

Moderation: Christine Westermann, Götz Alsmann

Gäste: Bjarne Mädel

Er schlüpft gern in ungewöhnliche Rollen, spielt mit großem Erfolg immer wieder schräge und skurrile Typen: Schauspieler Bjarne Mädel. Seinen Durchbruch im Fernsehen feierte der gebürtige Hamburger in der Comedyserie 'Stromberg'. In der erfolgreichen WDR-Krimiserie 'Mord mit Aussicht' spielt er den treudoofen Dorfpolizisten Schäffer, und die Rolle des Gebäudereinigers 'Schotty' mit Schnauzer und Zöpfchen in der Reihe 'Der Tatortreiniger' brachte Bjarne Mädel gleich zweimal den Grimme-Preis ein. Der Schauspieler kann auf eine bewegte Jugendzeit zurückblicken. Als 14-Jähriger folgte er seinem Vater, einem Bauingenieur, für ein Jahr nach Afrika. Nach dem Abitur studierte Bjarne Mädel in den USA 'Creative Writing', denn er wollte Schriftsteller werden. Als das Geld knapp wurde, arbeitete er in den Staaten auf dem Bau und jobbte als Haustürverkäufer für Putzmittel. 'Die Jobs, die ich da ausgeübt habe, waren auf Dauer äußerst unbefriedigend', meint er mit seinem typisch trockenen norddeutschen Humor. Zurück in Deutschland studierte Bjarne Mädel Germanistik und Theaterwissenschaft, besuchte die Potsdamer Hochschule für Film und Fernsehen und erhielt 1996 sein erstes Schauspielengagement am Volkstheater Rostock: 'Ich war ja ein absoluter Spätzünder, was die Schauspielerei angeht.' Bjarne Mädel ist bei 'Zimmer frei!' zu Gast und spricht dort auch über seinen 'extremen Ehrgeiz'. So habe er auf der Schauspielschule einmal so intensiv gebrüllt, dass ihm dabei die Lunge gerissen sei. 'Ich neige zum Jähzorn gegen mich selber, wenn ich etwas nicht so hinkriege', verrät er. Viel Ehrgeiz beweisen ebenfalls Bjarne Mädels Kolleginnen Fritzi Haberlandt und Meike Droste in einem Einspieler. Für ihre rührende, filmische 'Liebeserklärung' haben sie sogar ein Drehbuch geschrieben. Tenor ihres skurrilen Meisterwerks: 'Bjarne ist einfach ein wahnsinnig geiler sexy Typ'. Natürlich warten bei 'Zimmer frei!' auch wieder einige Herausforderungen auf den Schauspieler. Sei es beim 'Tischfußballspiel' mit lebenden Spielfiguren, beim kniffeligen Bilderrätsel oder bei der Hausmusik, für die Bjarne Mädel eine irische Ballade einstudiert hat.


00:15 ZAPP (30 Min.)
Medienmagazin
(Erstsendung NDR-FS: 22.08.2018)


00:45 extra 3 Spezial: Der reale Irrsinn XXL (30 Min.)
Satiresendung
(Erstsendung NDR-FS: 22.08.2018)


01:15 Mord mit Aussicht (45 Min.)
Fingerübungen
Folge 3 von 39
Fernsehserie Deutschland, 2008
(Erstsendung im ERSTEN: 21.01.2008)


02:00 Mord mit Aussicht (45 Min.)
Marienfeuer
Folge 4 von 39
Krimiserie Deutschland, 2008
(Erstsendung im ERSTEN: 28.01.2008)


02:45 ZAPP (30 Min.)
Medienmagazin
(Erstsendung NDR-FS: 22.08.2018)


03:15 Close Up (30 Min.)
Leonardo DiCaprio
(Erstsendung ONE: 04.03.2018)

Portrait über den US-amerikanischen Schauspieler und Oscargewinner Leonardo DiCaprio, der zu den erfolgreichsten und bestverdienenden Schauspielern Hollywoods zählt. Mit seiner Rolle als Jack Dawson in 'Titanic' wurde er 1997 einem internationalen Publikum bekannt. Nach fünf Oscar-Nominierungen folgte 2016 schließlich die Auszeichnung als bester Hauptdarsteller in 'The Revenant'.


03:45 Hart aber herzlich (45 Min.)
Gift im Whisky
Staffel 5, Folge 9
Fernsehserie USA, 1979 / 1984


04:30 Lindenstraße (30 Min.)
Ramadan
Folge 1238
Fernsehserie Deutschland, 2009
(Erstsendung im ERSTEN: 23.08.2009)


05:00 – 05:55 Verrückt nach Meer (55 Min.)
Ahoi im Geiranger Fjord
Staffel 3, Folge 3
Kreuzfahrerdoku Deutschland, 2012
(Erstsendung im ERSTEN: 15.10.2012)

*

Freitag, 24. August 2018


05:55 Geld.Macht.Liebe (45 Min.)
Bekenntnisse
Folge 7
Fernsehserie Deutschland, 2009
(Erstsendung im ERSTEN: 24.08.2009)


06:40 Brisant (40 Min.)
(Erstsendung im ERSTEN: 23.08.2018)


07:20 Vier kriegen ein Kind (90 Min.)
Fernsehfilm Deutschland, 2015
(Erstsendung im ERSTEN: 06.03.2015)


08:50 alfredissimo! (30 Min.)
(Erstsendung im ERSTEN: 02.04.2004)

Kochen mit Bio und Pater Anselm
Pater Anselm kocht eine Andechser Schwarzbrotsuppe, und Alfred Biolek bereitet glasierte Schweinekoteletts zu.


09:20 Brisant (40 Min.)
(Erstsendung im ERSTEN: 23.08.2018)


10:00 Party of Five (45 Min.)
Reinigende Flammen
Staffel 4, Folge 20
Familienserie USA, 1994 / 2000


10:45 Lindenstraße (30 Min.)
Ramadan
Folge 1238
Fernsehserie Deutschland, 2009
(Erstsendung im ERSTEN: 23.08.2009)


11:15 Geld.Macht.Liebe (45 Min.)
Bekenntnisse
Folge 7
Fernsehserie Deutschland, 2009
(Erstsendung im ERSTEN: 24.08.2009)


12:00 Sturm der Liebe (45 Min.)
Folge 1015
Telenovela Deutschland, 2010
(Erstsendung im ERSTEN: 17.02.2010)


12:45 Sturm der Liebe (50 Min.)
Folge 1016
Telenovela Deutschland, 2010
(Erstsendung im ERSTEN: 18.02.2010)


13:35 Verrückt nach Meer (50 Min.)
Über den Dächern von Bergen
Staffel 3, Folge 4
Kreuzfahrerdoku Deutschland, 2012
(Erstsendung im ERSTEN: 16.10.2012)

Kreuzfahrtdirektor Thomas Gleiß und Hotelmanager José Bras reisen in die Vergangenheit. In einem Oldtimer, einem 1932er Buick, entdecken sie Geiranger auf den Spuren Kaiser Wilhelms II. und der norwegischen Königsfamilie. In Bergen steigt ein prominenter Gast zu, es ist Schlagerstar Nicole. Kaum an Bord, geht sie schon in die Luft. Und an Bord schrillen plötzlich die Alarmglocken. Wie sieht das Leben und Arbeiten auf einem Kreuzfahrtschiff aus? Die Doku-Serie bringt Euch zu den traumhaften Reisezielen und wirft einen Blick hinter die Kulissen einer Kreuzfahrt.


14:25 Mensch Mama! (85 Min.)
Fernsehfilm Deutschland, 2012
(Erstsendung im ERSTEN: 14.09.2012)

Rollen und Darsteller:
Anja Bremer – Birge Schade
Ulli Bremer – Götz Schubert
Thea – Grit Boettcher
Max Schweitzer – Max Urlacher
Marie – Marita Breuer
Niko Bremer – Aaron Wirtz
Franzi Bremer – Nadine Kösters
Mike – Andreas Windhuis
Mona Lange – Charlotte Bohning
Kretzschmar – Andreas Schröders
Birne – Steffen Will
Paul – Justin Marsiglia
Karolina – Isis Krüger

Regie: Dirk Regel
Drehbuch: Peter Strotmann, Claudia Falk
Musik: Gert Wilden
Kamera: Peter Ziesche

Anja Bremer (Birge Schade) gewinnt eine Million im Lotto – genauer gesagt: 999.999 Euro und 20 Cent. Das wäre eigentlich ein Grund zur Freude, doch nach kurzer Euphorie überkommen die zweifache Mutter ernste Zweifel. Die patente Kindergärtnerin befürchtet, dass ihr knietief in der Midlife-Crisis steckender Mann Ulli (Götz Schubert) nun in einer Lethargie auf Luxusniveau erstarren könnte. Um ihn aus seinem Schneckenhaus herauszulocken, verschweigt sie den Geldsegen und entwickelt einen verwegenen Plan: Anjas Sandkastenfreund Max (Max Urlacher) tritt dabei inkognito als Investor auf, der für sein Luxusrestaurant einen ambitionierten Koch sucht. Nichts ahnend nimmt Ulli das verlockende Angebot an und fühlt sich, als hätte er das große Los gezogen: Mit der Erfüllung seines eigentlich schon beerdigten Traums als kreativer Restaurantbetreiber blüht – wie Anja es sich erhofft hat – auch das Liebes- und Familienleben der Bremers wieder auf: So kümmert sich Ulli um seinen kletterbegeisterten Sohn Niko (Aaron Wirtz) und spielt mit seiner pubertierenden Tochter Franzi (Nadine Kösters) E-Gitarre in der Garagenband. Anjas neu gefundenes Glück wird aber schon bald durch Max' Horrormeldungen getrübt: Mit seinen überzogenen Ansprüchen droht Ulli die Lottomillion geradewegs in den Sand zu setzen. Nicht geplante Gefühle zwischen Anja und ihrem Jugendfreund Max heizen das Chaos zusätzlich an.

Macht Geld tatsächlich unglücklich? Birge Schade als etwas andere Lottofee und Götz Schubert als Spezialist für 'Molekulare Küche' müssen dieses Luxusproblem auf ihre Weise lösen. In den weiteren Rollen der leichtfüßigen Familienkomödie sind Max Urlacher, Marita Breuer, Nadine Kösters, Aaron Wirtz und Grit Boettcher als bankrotte Oma mit kostspieligem Hobby zu sehen. Komödienspezialist Dirk Regel, bekannt durch seine Pfarrer-Braun-Verfilmungen mit Ottfried Fischer, inszenierte diesen (Alp-)Traum vom unerwarteten Geldsegen in Köln, Leverkusen und Umgebung. Für das pointenreiche Drehbuch zeichnen Peter Strotmann und Claudia Falk verantwortlich.


15:50 Geld.Macht.Liebe (45 Min.)
Machtkampf
Folge 8
Fernsehserie Deutschland, 2009
(Erstsendung im ERSTEN: 31.08.2009)

Rollen und Darsteller:
Markus von Rheinberg – Roland Koch
Mona Sailer – Angela Roy
Lilo von Rheinberg – Gerlinde Locker
Ariane Sailer – Anna Bertheau
Marietta von Rheinberg – Jytte-Merle Böhrnsen
Sophia von Rheinberg – Susanne Schäfer
Frank von Rheinberg – Johannes Zirner
Elena von Rheinberg la Rocca – Jana Klinge
Martine la Rocca – Gunther Gillian
Will Stern – Michael Brandner
Philipp Markland – Kai Lentrodt
Alexander Blessmann – Peter Kremer
Friedrich Blessmann – Ernst Jacobi
Cinzia la Rocca – Elena von Eysmondt
Thomas Drescher – Stefan Gebelhoff
Carlos la Rocca – Luca Jochen

Regie: Christine Kabisch
Drehbuch: Heike Brückner von Grumbkow, Jörg Brückner
Musik: Robert Schulte Hemming, Jens Langbein
Kamera: Hans-Jörg Allgeier

Nach der großen Demütigung durch Markus, der das Stadion-Projekt nicht finanzieren will, ist Martine fest entschlossen, das Geschäft allein zu realisieren. Stolz präsentiert er seiner Frau Elena das Konzept, mit dem er neue Investoren anwerben will. Elena ist peinlich berührt, traut sich jedoch zunächst nicht, ihrem Mann zu sagen, dass sein Konzept unrealistisch ist. Als Martine dann noch mitbekommt, dass Elena bei der Qualifikation zur Europameisterschaft der Springreiter absichtlich patzte, um ihn nicht als totalen Versager dastehen zu lassen, fühlt er sich erst recht nutzlos im Schatten seiner Frau. In dieser Stimmung beginnt er die Reize der attraktiven Physiotherapeutin Silke wahrzunehmen. Mit Franks Hilfe findet Grace unterdessen heraus, dass der Tod ihres Vaters, der vor vielen Jahren durch ein Feuer in seinem Restaurant umkam, kein Unfall war. Ihre Ermittlungen in Sachen Brandstiftung führen ausgerechnet zu Will Stern. Auf Gut Rheinberg bereitet Sophia derweil die mit Spannung erwartete Spendengala vor, nicht ahnend, dass der falsche Arzt, für den sie Geld sammeln will, eine Marionette von Alexander Blessmann ist. Auch zwischen Philipps Mutter Ruth und Mona ist der Ärger vorprogrammiert: Ruth glaubt, ihr Sohn habe sich in eine nicht mehr ganz junge, mittellose Hippiebraut verguckt, und bietet Mona einen Sportwagen an, damit sie sich von Philipp trennt. Durch Zufall findet Ruth jedoch heraus, dass Mona nach wie vor Anspruch auf das Erbe ihres Vaters hat, worauf sich ihre Einstellung radikal wandelt.


16:35 Party of Five (45 Min.)
Die Karten lügen nicht
Staffel 4, Folge 21
Familienserie USA, 1994 / 2000

Rollen und Darsteller:
Charlie Salinger – Matthew Fox
Bailey Salinger – Scott Wolf
Julia Salinger – Neve Campbell
Claudia Salinger – Lacey Chabert
Owen Salinger – Andrew Cavarno
Owen Salinger – Steven Cavarno
Sarah Reeves – Jennifer Love Hewitt
Griffin Holbrook – Jeremy London
Jamie Burke – Ross Malinger

Regie: Steven Robman
Drehbuch: Robin Green, Mitch Burgess

Nach dem tragischen Unfalltod ihrer Eltern sind die fünf Salinger Geschwister plötzlich auf sich allein gestellt. Mit Mitte Zwanzig übernimmt der älteste Sohn Charlie die Vormundschaft für seine kleineren Geschwister Bailey, Julia, Claudia und Owen. Konfrontiert mit neuen Herausforderungen, wie z.B. der Leitung des Familienrestaurants, sind sie nun gezwungen, Verantwortung füreinander zu übernehmen, um den Problemen des Alltags die Stirn bieten zu können.


17:20 Lindenstraße (30 Min.)
Keime
Folge 1239
Fernsehserie Deutschland, 2009
(Erstsendung im ERSTEN: 30.08.2009)

Rollen und Darsteller:
Andy Zenker – Jo Bolling
Gabi Zenker – Andrea Spatzek
Iffi Zenker – Rebecca Siemoneit-Barum
Nico Zenker – Jeremy Mockridge
Timo Zenker – Michael Baral
Alex Behrend – Joris Gratwohl
Hans Beimer – Joachim H. Luger
Klaus Beimer – Moritz A. Sachs
Angelina Buchstab – Daniela Bette
Enzo Buchstab – Toni Snetberger
Lisa Dagdelen – Sontje Peplow
Murat Dagdelen – Erkan Gündüz
Paul Dagdelen – Ole Dahl
Gung Pham Kien – Amorn Surangkanjanajai
Hans-Joachim Scholz – Knut Hinz

Regie: Kerstin Krause
Drehbuch: Marcus Seibert
Musik: Jürgen Knieper
Kamera: Krzysztof Hampel, Felix Kersting, Manfred Haelke, Heinz-Dieter Rhei
Szenenbild: Manfred Lohmar, Susanne Hoffmann

Timo sitzt in der Klemme. Während er ein Attentat auf einen Bundeswehroffizier plant, hat er sich in die schöne Marcella verliebt. Timo kann und will seinen Gefühlen aber nicht nachgeben. Schließlich könnte das seine Mission gefährden. Lisa will Sabrinas Geschäft ruinieren, weil die Italienerin Murat die hungrige Kundschaft vor der Nase wegschnappt. Und ihr ist jedes Mittel recht und nimmt sogar eine Erkrankung der Nachbarn billigend in Kauf. Klaus trifft sich heute zu einem Interview mit Frau Kerner. Angeblich soll die Politikerin unliebsame Details aus ihrem Privatleben vor der Öffentlichkeit verschleiern. In einem intensiven Gespräch erfährt Klaus erstaunliche Einzelheiten aus dem Leben der Karrierefrau.


17:50 Hart aber herzlich (50 Min.)
Das Jahr des Hundes
Staffel 5, Folge 10
Fernsehserie USA, 1979 / 1984

Rollen und Darsteller:
Jonathan Hart – Robert Wagner
Jennifer Hart – Stefanie Powers
Max – Lionel Stander

Regie: Karen Arthur
Drehbuch: Lawrence Hertzog
Musik: Mark Snow
Kamera: William Cronjager

Jonathan Hart, ein Selfmade-Millionär, und seine attraktive Ehefrau Jennifer, leben zusammen mit ihrem Butler Max und dem Hund Friedwart in einer luxuriösen Villa in einem Nobel-Viertel von LA. Jonathan ist in seiner Funktion als Chef einer großen Firma viel in der Welt unterwegs und gerät mit seiner Frau Jennifer, die als Journalistin arbeitet, immer wieder ungewollt in Kriminalfälle. Mit Ehrgeiz und Charme versuchen die beiden Hobbydetektive die Fälle zu lösen und bringen sich häufiger in gefährliche Situationen, bei denen auch schon mal das Leben auf dem Spiel steht. Ohne die Hilfe, Aufmerksamkeit und das Geschick ihres Butlers Max wären die Harts in einigen Fällen aufgeschmissen.


18:40 Sturm der Liebe (45 Min.)
Folge 1017
Telenovela Deutschland, 2010
(Erstsendung im ERSTEN: 19.02.2010)

Rollen und Darsteller:
Alfons Sonnbichler – Sepp Schauer
Ben Sponheim – Johannes Hauer
Charlotte Saalfeld – Mona Seefried
Cosima Saalfeld – Gabrielle Scharnitzky
Harald 'Harry' Lugauer – Björn Grundies
Hendrik Bruckner – Golo Euler
Hildegard Sonnbichler – Antje Hagen
Katja Heinemann / Kai Krone – Eva-Maria May
Lukas Zastrow – Wolfgang Cerny
Marie Sonnbichler – Annabelle Leip
Michael Niederbühl – Erich Altenkopf
Nils Heinemann – Florian Stadler
Rosalie Engel – Natalie Alison
Sandra Ostermeyer – Sarah Stork
Simon Konopka – René Oltmanns
Tanja Liebertz – Judith Hildebrandt
Werner Saalfeld – Dirk Galuba

Regie: Dieter Schlotterbeck, Stefan Jonas
Drehbuch: Claudia Piras

Unter Einsatz seines Lebens kann Lukas Harry überwältigen. Hendrik ist gerettet. Als Sandra sich liebevoll um Lukas' Wunden kümmert, spüren beide den elektrisierenden Zauber. Doch zurück am 'Fürstenhof' werden sie jeweils von Simon und Rosalie vereinnahmt. Lukas wird von Rosalie überredet, sich als Held der Presse zu stellen. Prompt erscheint am nächsten Tag ein Foto des Superpaares vom 'Fürstenhof'. Während sich Lukas darüber ärgert, versucht Sandra ihre Sehnsucht zu verdrängen – bis sie entdeckt, dass der von Lukas geschenkte Samen keimt. Als sie ihm davon berichten will, überkommt die zwei die Leidenschaft … Glücklich und dankbar angesichts der Rettung, beschließt Marie gegenüber Hildegard, dass sie Hendrik nicht in einer Wochenendbeziehung missen will und deswegen ihm zuliebe nach London zieht. Parallel erklärt Hendrik gegenüber Alfons, den Job in London abzuschreiben, damit Marie weiterhin in ihrer Heimat bleiben kann. Der kleine amüsante Streit, wer hier welches Opfer durchsetzt, mündet in einen Antrag. Werner enthält Charlotte den kompromittierenden Brief vor, macht Michael aber eine deutliche Ansage. Michael entschuldigt sich daraufhin bei Tanja, die zwar annimmt, aber in naher Zukunft auf Familienausflüge mit Michael verzichten will. Katja will den Igel bei sich zu Hause unterbringen, doch Nils protestiert. Als sie den Weinkeller zum Überwintern für das Tier nutzen will, kommt Simon dahinter. Zu allem Ärger nutzt Ben den Konflikt, um Kai zu mobben. Umso überraschender ist es für Katja, als sie Ben beim Igel findet …


19:25 Sturm der Liebe (50 Min.)
Folge 1018
Telenovela Deutschland, 2010
(Erstsendung im ERSTEN: 22.02.2010)

Rollen und Darsteller:
Alfons Sonnbichler – Sepp Schauer
André Konopka – Joachim Lätsch
Ben Sponheim – Johannes Hauer
Charlotte Saalfeld – Mona Seefried
Cosima Saalfeld – Gabrielle Scharnitzky
Hendrik Bruckner – Golo Euler
Hildegard Sonnbichler – Antje Hagen
Katja Heinemann / Kai Krone – Eva-Maria May
Lukas Zastrow – Wolfgang Cerny
Marie Sonnbichler – Annabelle Leip
Michael Niederbühl – Erich Altenkopf
Nils Heinemann – Florian Stadler
Rosalie Engel – Natalie Alison
Sandra Ostermeyer – Sarah Stork
Simon Konopka – René Oltmanns
Tanja Liebertz – Judith Hildebrandt
Werner Saalfeld – Dirk Galuba

Regie: Volker Schwab, Dieter Laske
Drehbuch: Gabriele Kosack

Rosalie begreift geschockt, dass Sandra und Lukas eine Affäre haben. Sie klagt Cosima ihr Leid. Die wiederum ist besorgt wegen des drohenden Verlustes von Rosalies Anteilen und redet Lukas ins Gewissen. Doch Lukas bleibt bei seiner Entscheidung für Sandra. Getroffen hört Rosalie, dass Cosimas Hauptinteresse vor allem ihrem Geld gilt, und entschließt sich, ihre Anteile am Hotel an die Bank zu verkaufen und sich ein neues Leben aufzubauen. Vergeblich versucht Cosima, Rosalie umzustimmen. Zwischen den beiden Frauen kommt es zu einem heftigen Streit, woraufhin Cosima einen hinterhältigen Plan schmiedet …
Marie erbittet sich scherzhaft Bedenkzeit von Hendrik. Während Nils beeindruckt von Hendriks spontanem Hochzeitsantrag ist, beklagt sich Marie bei Tanja, wie unromantisch Hendrik war. Sie will ihm zeigen, was sie unter Romantik versteht. Hendrik wird inzwischen von Nils auf die Idee gebracht, förmlich bei Alfons um die Hand seiner Tochter anzuhalten. Aber Hendrik tut sich schwer, die passenden Worte zu finden. Später überrascht Marie Hendrik selbst mit einem romantischen Antrag. Kai versöhnt sich mit Ben. Gegenüber Tanja spielt Katja ihre Gefühle für ihn herunter. Doch als sie Ben schlafend vorfindet, kann sie sich nicht länger beherrschen. Zart küsst sie ihn auf die Lippen. Zu ihrem Entsetzen schlägt Ben die Augen auf …


20:15 extra 3 (45 Min.)
Satiremagazin
(Erstsendung im ERSTEN: 23.08.2018)

Moderation: Christian Ehring


21:00 Worst Case Scenario (75 Min.)
Fernsehfilm Deutschland, 2015
(Erstsendung WDR FS: 24.07.2017)

Rollen und Darsteller:
Olga – Eva Löbau
Georg – Samuel Finzi
Meike – Laura Tonke
Lukasz – Janek Bielawski
Mirek – Mirek Balonis
Jürgen – Harald Kempe
Jakub – Jakub Ehrlich
Justyna – Justyna Bartoszewicz
Tadeusz – Maciej Sykala
Ingrid – Vivien Mahler
Malgosia – Malgorzata Hrynaszkiewicz
Carsten – Florian Mischa Böder
Fabian – Fabian Miebach

Regie: Franz Müller
Drehbuch: Franz Müller
Musik: Tobias Ellenberg
Kamera: Kawe Vakil

Schlimmer geht immer? Wohl nicht für Olga und Georg. Frisch getrennt, sitzen der Regisseur und die Kostümbildnerin auf einem Campingplatz in Polen fest. Sie drehen eine Komödie über die Fußball-EM. Der Film ist jedoch zum Scheitern verurteilt. Schauspieler und Handlung wechseln wie Spielertrikots, und jeden Tag verlässt ein anderes Teammitglied das sinkende Schiff. Doch all das wird zur Nebensache, als Olga erfährt, dass sie schwanger ist. Während sich Georg hysterisch an seinen inneren künstlerischen Auftrag klammert, sucht Olga mit aller Kraft im polnischen Umfeld ihr Glück. Für beide ein aussichtsloses Unterfangen. Am Ende bleibt Olga und Georg die Erkenntnis, dass ein Worst Case Scenario immer noch besser ist als gar kein Scenario.


22:15 The Humbling – Der letzte Akt (100 Min.) (VPS: 22:20)
(The Humbling)
Spielfilm Italien / USA, 2014
(Erstsendung BFS: 13.07.2018)

Rollen und Darsteller:
Simon Axler – Al Pacino
Pegeen Mike Stapleford – Greta Gerwig
Sybil – Nina Arianda
Jerry – Charles Grodin
Mrs. Rutledge – Mary Louise Wilson
Asa – Dan Hedaya
Carol – Dianne Wiest

Regie: Barry Levinson
Drehbuch: Buck Henry, Michal Zebede
Musik: Marcelo Zarvos
Kamera: Adam Jandrup

'Ich habe Schwierigkeiten, Szenen aus einem Stück vom wahren Leben zu trennen!' Entsetzt stellt der in die Jahre gekommene Schauspieler Simon Axler fest, dass sein Niedergang als Star nicht mehr aufzuhalten ist. Er ist anscheinend zu alt für seine Rollen. Selbstmordgedanken und Existenzängste beginnen ihn daraufhin zu quälen. Nach einem Zwischenfall bei einer Theateraufführung und anschließender psychiatrischer Behandlung zieht er sich auf seinen abgeschiedenen Wohnsitz im ruhigen, ländlichen Connecticut zurück. Hier hat er des Öfteren Besuch von Pegeen Mike Stapleford, der wesentlich jüngeren Tochter seines Freundes Asa. Dieser ist von der aufflammenden Freundschaft zwischen dem um 25 Jahre älteren Mann und der jungen Lesbe überhaupt nicht begeistert. Der Schauspieler und die junge Frau, die seit ihrer Kindheit für den Star schwärmt, kommen sich näher. Aus der platonischen Freundschaft wird eine sexuelle Beziehung. Während Asa und seine Frau sich nur um ihre Tochter sorgen, haben Simons Freunde eher Angst um den psychisch instabilen Schauspieler, zumal niemand Pegeens eigentliche Absichten durchschaut.


23:55 Tatort (90 Min.)
Mia san jetz da wo's weh tut
Fernsehfilm Deutschland, 2015
(Erstsendung im ERSTEN: 03.04.2016)

Rollen und Darsteller:
Ivo Batic – Miroslav Nemec
Franz Leitmayr – Udo Wachtveitl
Benny – Max von der Groeben
Mia Petrescu – Mercedes Müller
Markus Zöller – Vincent zur Linden
Kalli Hammermann – Ferdinand Hofer
Ritschy Semmler – Stefan Betz
Dr. Matthias Steinbrecher – Robert Joseph Bartl
Siggi Rasch – Andreas Lust
Harry Schneider – Robert Palfrader

Regie: Max Färberböck
Drehbuch: Max Färberböck, Catherina Schuchmann
Musik: Richard Ruzicka
Kamera: Alexander Fischerkoesen

Manchmal läuft alles anders. Eigentlich war der Mord an einer jungen rumänischen Prostituierten ein Routinefall, der geständige Mörder schnell gefunden und verurteilt. 'Milieu, Ivo, schon mal gehört: Er blau, braucht Geld, sie plärrt, Ende', meint Leitmayr (Udo Wachtveitl), aber Batic (Miroslav Nemec) ist unruhig. Zwei Tage später haben sie nicht nur eine Reihe von Ermittlungsfehlern am Hals, sondern eine Tragödie losgetreten, die einen Menschen nach dem anderen mit sich reißt. Ein Jubiläumstatort mit einem Fall, bei dem sich die Polizei besser rausgehalten hätte. Ferentari ist der Name eines Armenviertels in Bukarest. Die frühe Konfrontation mit Kampf, Verrohung, Manipulation und Gewalt treibt viele der dort heranwachsenden Frauen in die Prostitution. Auf ihren Fahrten durch europäische Laufhäuser begegnen sie Tausenden von Männern, wechseln im Zwei- bis Drei-Wochen-Takt die Orte, können keine Verbindungen knüpfen und verdienen feuchtes Geld. Der Film beginnt mit der Verurteilung eines Rumänen, der aus Habgier und unter starkem Alkoholeinfluss seine 19-jährige Cousine, die Prostituierte Aurelia Rubin (Anne-Marie Waldeck) misshandelt und erwürgt hat. Für Leitmayr (Udo Wachtveitl), der die fünf Monate zurückliegenden Ermittlungen leitete, ist das ein Fall unter vielen – Milieu. Der Täter total betrunken, ein schnelles Geständnis, fertig. Batic (Miroslav Nemec) hatte sich bei der Ermittlung zurückgehalten, weil ihn mit dem Bordellbetreiber Harry Schneider (Robert Palfrader), bei dem Aurelia arbeiten sollte, eine Jugendfreundschaft verbindet. Aber die totale Indifferenz des Angeklagten hat ihn irritiert. Zurück im Büro bittet er noch einmal um die Akte des verurteilten Rumänen. Warum? Weil er es in all seinen Dienstjahren nicht ein einziges Mal erlebt hat, 'dass einer nach seiner Festnahme innerhalb von 30 Minuten ein Geständnis ablegt und dann die ganze Zeit über nicht ein einziges Mal versucht, seine Schuld auch nur um so viel (2 Millimeter) zu verringern.' Kurz darauf sind die beiden Kommissare um eine bittere Erkenntnis reicher: Sie haben den Fall vernachlässigt und einen Bock nach dem anderen geschossen. Jetzt wissen sie, dass die tote Aurelia am Abend der Tat mit einer anderen Prostituierten, Mia Petrescu (Mercedes Müller), unterwegs war. Dieses Mädchen ist seit jener Nacht vor fünf Monaten spurlos verschwunden. Als sie Schneider befragen, ist dieser absolut direkt. Aurelia wurde gleich am nächsten Tag von ihm vermisst gemeldet. Dass er Mia, die nach dem Abend auch nicht mehr wiederkam, nicht vermisst meldete, erklärt Schneider ganz einfach: 'Nutten kommen und Nutten gehen. Was haben wir? Wir haben sieben Häuser und da gehen pro Jahr zwischen 350 und 400 Frauen durch, da kann ich unmöglich jede beim Namen kennen, bitte!' Dass Aurelias Verschwinden gemeldet wurde und das von Mia nicht, ist nur der erste Hinweis darauf, dass der verurteilte Cousin von Aurelia vermutlich gekauft wurde, um ein Verbrechen zu vertuschen, das einen viel tieferen Abgrund hat. Was ist in der Nacht passiert, als Aurelia zu Tode kam und Mia verschwand? Wie stecken Schneider und sein Handlanger Siggi (Andreas Lust) mit drin und welche Rolle spielt Benny (Max von der Groeben), der 22-jährige Fahrer einer Wäscherei, dem in der Nacht, als Aurelia starb, ein nacktes Mädchen ins Auto lief? Ein Jubiläumstatort mit einem Fall, bei dem sich die Polizei besser rausgehalten hätte.


01:25 Worst Case Scenario (80 Min.) (VPS: 01:30)
Fernsehfilm Deutschland, 2015
(Erstsendung WDR FS: 24.07.2017)


02:45 MDR KULTUR – Filmmagazin (15 Min.) (VPS: 02:50)
(Erstsendung MDR-FS: 17.08.2018)


03:00 Close Up (25 Min.) (VPS: 03:05)
Nicole Kidman
(Erstsendung ONE: 04.03.2018)

Portrait über die US-amerikanisch-australische Schauspielerin und Sängerin Nicole Kidman. Ihre erste Oscar-Nominierung erhielt sie für ihre Darstellung in dem Musical 'Moulin Rouge' (2002), ein Jahr später gewann sie den begehrten Preis als beste Hauptdarstellerin in 'The Hours – Von Ewigkeit zu Ewigkeit'. In den folgenden Jahren überzeugte sie mit zwei weiteren Oscar-Nominierungen für 'Rabbit Hole' (2011) und 'Lion' (2017).


03:25 Hart aber herzlich (50 Min.) (VPS: 03:30)
Das Jahr des Hundes
Staffel 5, Folge 10
Fernsehserie USA, 1979 / 1984


04:15 Lindenstraße (30 Min.) (VPS: 04:20)
Keime
Folge 1239
Fernsehserie Deutschland, 2009
(Erstsendung im ERSTEN: 30.08.2009)


04:45 kinokino shortcuts (5 Min.)
Die aktuellen Filmstarts im Schnelldurchlauf


04:50 – 05:40 Verrückt nach Meer (50 Min.)
Über den Dächern von Bergen
Folge 4
Kreuzfahrerdoku Deutschland, 2012
(Erstsendung im ERSTEN: 16.10.2012)
 

– Änderungen und Ergänzungen vorbehalten –
 

*


Quelle:
ONE – ARD digital – Programminformationen
34. Woche – 18.08. bis 24.08.2018
ARD Play-Out-Center, Rundfunk Berlin Brandenburg
Internet: www.ard-digital.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 10. August 2018

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang