Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → FERNSEHPROGRAMME


TV - ZDF/1123: Woche vom 23.03. bis 29.03.2019


ZDF – Zweites Deutsches Fernsehen – 13. Programmwoche vom 23.03. bis 29.03.2019


Samstag, 23. März 2019


Der Goldene Tabaluga
05:35 Die Klimaretter – Wer spart, gewinnt! (25 Min.) (HDTV, UT)
Doku-Challenge Deutschland, 2016

Überall in der Wohnung leuchten rote Standby-Lämpchen. Noch! Denn schon bald setzen drei Familien alles daran, weniger Strom zu verbrauchen, um CO2 einzusparen. Für die Umwelt und den Sieg. Drei Berliner Familien stellen sich einer besonderen Herausforderung. Sie versuchen sechs Wochen lang im Alltag CO2 einzusparen. Ein Woche lang geht es nun um Strom.


06:00 Löwenzahn (25 Min.) (HDTV, AD, UT)
Steine – Ein harter Schwindel
Deutschland, 2012

Rollen und Darsteller:
Fritz Fuchs – Guido Hammesfahr
Nachbar Paschulke – Helmut Krauss
Yasemin Saidi – Sanam Afrashteh
Stefan Petri – Thure Riefenstein

Regie: Klaus Gietinger
Drehbuch: Oliver Rauch, Jürgen Michel
Musik: Eike Hosenfeld, Moritz Denis, Tim Stanzel
Kamera: Heiko Merten

Wertvollste Edelsteine auf einem Baugrundstück! Fritz' Nachbar ist begeistert und will das Grundstück für teures Geld erwerben. Der Verkäufer jedoch erscheint Fritz undurchsichtig. Denn die edlen Steine sind ganz plötzlich im Boden aufgetaucht. Fritz nimmt den dubiosen Herrn samt seiner Steine genauer unter die Lupe. Was führt er im Schilde, und weshalb macht er ausgerechnet seiner Freundin Yasemin schöne Augen?


06:25 PUR+ (25 Min.) (HDTV, UT)
Entdeckermagazin mit Eric Mayer
Eingreifen – aber wie?
Deutschland, 2019

Drei Typen gehen im Bus auf einen Schüler los, schubsen ihn, nehmen ihm seinen Rucksack weg. Das Opfer hat Angst, ist hilflos. Jetzt müssten die anderen Bus-Insassen eingreifen, aber wie? Im "PUR+"-Experiment mit versteckter Kamera testen Schüler die Bereitschaft von Passanten, in solchen Situationen einzugreifen. In einem Park inszenieren sie verschiedene Mobbing-Szenen. Warum helfen manche Leute nicht, andere aber schon? Doch Einschreiten kann auch gefährlich werden, wenn man es unbedacht macht. Wie man richtig einschreitet, ohne dass man sich selbst in Gefahr bringt, kann jeder lernen – in einem Kurs bei der Polizei.


06:50 Das Dschungelbuch (10 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
Mogli, das Festmahl
CGI-Animationsserie Deutschland / Frankreich / Indien, 2012

Mogli tummelt sich im Wasser und wird von Jakala, dem Krokodil, entführt. Jakala will mit Mogli eine Übung für seine Jungen veranstalten. Sie sollen lernen, im Sumpf Beute zu jagen. Mogli soll für die Jungen ein Festmahl sein. Während Baghira Hilfe holt, versuchen Balu und Mogli, die Jagdübung mit Geschichtenerzählen hinauszuzögern. Die jungen Krokodile sind von Balus spannender Geschichte begeistert, doch Jakala wird immer ungeduldiger.


07:00 Lassie (20 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
Der Ausreißer
Zeichentrickserie Deutschland / Frankreich / Indien, 2013

Zoés Mutter bittet die Kinder, auf ein Hirschkalb aufzupassen, da sie weg muss. Als sie jedoch mit dem Kleinen herumtollen, reißt er aus. Sie müssen das Kalb unbedingt wieder einfangen. Denn es ist für medizinische Untersuchungen wichtig. Es ist das einzige nicht erkrankte Tier in der Region. Nur dieses Kleine kann Aufschluss über die Krankheit geben. Zum Glück gelingt es Lassie, das Hirschkalb aufzuspüren. Und noch dazu die Lösung des Problems.


07:20 Lassie (25 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
Der geheime Garten
Zeichentrickserie Deutschland / Frankreich / Indien, 2013

Biff, der Mops, hat von Giftpflanzen genascht. Jetzt geht es ihm sehr schlecht. Ein Gegenmittel vermutet Mrs. Lee im geheimen Garten von Frances. Doch diese spricht mit niemandem. Es scheint da zwischen Frances und Mrs. Lee etwas vorgefallen zu sein, das die beiden vor Jahren entzweit hat. Zoé und Harvey machen sich mit Lassie auf den Weg zu ihr und wollen sie um Hilfe bitten. Können sie auch das Missverständnis zwischen den beiden Damen klären?


07:45 Wuffel, der Wunderhund (10 Min.) (HDTV, UT)
In der Hundeschule
Großbritannien, 2018

Rollen und Darsteller:
Evi – Tahliya Lowles
Tom – Ellis-James Naylor
Simon – James Merry
Tess – Andrea Valls
Frau Mathilda Hobbs – Angela Curran
Opa Denis – Paul Ryan
Ali – Husaam Kiani
Anaya – Anjika Dyal

Regie: Jack Jameson, Matt Rene
Drehbuch: Robert Evans

Heute ist Wuffels erster Tag in der Hundeschule. Opa Denis begleitet Tess, die Kinder und Wuffel. Trainerin Angela übt mit den Hundebesitzern und ihren Tieren "Sitz!" und "Hinlegen!". Während die anderen Hunde alles schnell begreifen, hat Wuffel nur Unsinn im Kopf. Allein mit einer schmutzigen Socke von Simon lässt er sich bändigen. Dennoch endet Wuffels erste Stunde in der Hundeschule im totalen Chaos.


07:55 1, 2 oder 3 (25 Min.) (HDTV, UT)
Quizzen & Wissen mit Elton
Grandioses Gemüse
Deutschland, 2019

Moderation: Elton
Gemeinschaftsproduktion von ZDF und ORF

Heute geht es bei "1, 2 oder 3" um leckere Lebensmittel, die aus Pflanzen hergestellt werden. Warum soll man austreibende Kartoffeln nicht mehr essen, und was ist eine Kochbanane? Zu Gast im Studio ist die Landwirtschaftsmeisterin Raphaela Lex. Sie erklärt, was alles aus Sojabohnen produziert werden kann. Reporterkind Ellen besucht einen Kürbisbauer und erfährt, warum man vor der Ernte auf den Kürbis klopft. Elton fragt Passanten in der Fußgängerzone nach der Besonderheit von Kochbananen. Werden sie wirklich nur von Profi-Köchen verarbeitet? Wenn man Kartoffeln zu lange liegen lässt, treiben sie aus. Keimende Kartoffeln soll man dann aber nicht mehr essen oder zumindest vor dem Essen die grünen Stellen der Kartoffel wegschneiden. Aus Algen lässt sich ein wichtiger Bestandteil für Süßspeisen herstellen. Aber braucht man sie wirklich, damit der Pudding nach Meer schmeckt? Hoffentlich wissen die Kandidaten aus Dorsten/Deutschland, Seiersberg-Pirka/Österreich und Walenstadt/Schweiz die Antwort. Die Quizshow für die ganze Familie. "1, 2 oder 3" vermittelt Wissen auf unterhaltsame und spielerische Weise. Helle Köpfe sind gefragt und auch flinke Beine. Denn die Kandidaten geben ihre Antworten durch das Springen auf eines der Antwortfelder. Bei "1, 2 oder 3" können die Zuschauer live mitspielen. Die Fragen werden parallel zur Sendung auf dem Smartphone oder Tablet angezeigt. Bereits ausgestrahlte Sendungen lassen sich in der Video-on-Demand-Variante nachspielen. Wer dann noch nicht genug hat, kann im Zockerquiz quizzen ohne Ende. Mitspielen kann man über die neue ZDFtivi-App oder bei 12oder3livedabei.tivi.de.


08:20 Robin Hood – Schlitzohr von Sherwood (10 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
Die Prinzenstatue
Animationsserie Deutschland / Frankreich, 2014

Bildhauer Romuald hat eine Statue aus Gold von Prinz John angefertigt. Anstatt sich zu freuen, ist der Prinz entsetzt: Die Statue hat nur Puppengröße. Er will sich aber lebensgroß. Dafür braucht es allerdings erst weiteres Gold. Die Bürger müssen ihre Goldmünzen hergeben, damit diese eingeschmolzen werden können. Als Romuald die große Statue enthüllt, gelingt es Tuck und Robin Hood, sie in Sicherheit zu bringen. Doch dabei geht sie kaputt.


08:30 Robin Hood – Schlitzohr von Sherwood (15 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
Der Spion
Animationsserie Deutschland / Frankreich, 2014

Mit seinen guten Taten treibt es Robin Hood eindeutig zu weit, Prinz John hat endgültig die Nase voll. Robin muss gefangen werden. Fragt sich wie, wenn man noch nicht einmal sein Versteck kennt. Der Prinz hat eine, wie er findet, geniale Idee. Einer der Sheriffsöhne soll sich in Robins Bande einschleichen. Der Sheriff ist der Meinung, dass nur Ralf dafür tauge, Rolf sei zu dämlich. Ralf gelingt es, in die Bande aufgenommen zu werden – und ist sogar glaubwürdig.


08:45 heute Xpress (5 Min.) (HDTV)


08:50 Bibi Blocksberg (25 Min.) (4:3, UT)
Der Hexenbann
Zeichentrickserie Volksrepublik China / Dänemark / Deutschland, 2006

Bibis Eltern sind pleite. Als Bibi das mitbekommt, hext sie, dass ihr Vater Bernhard in der Lotterie des Millionärs Krösus gewinnt. Zunächst ist der Jubel groß. Dann muss Bibi zu ihrem Unglück feststellen, dass sie fortan nicht mehr hexen kann. "Glück zu hexen, zieht den Verlust der Hexkraft nach sich – für immer", belehrt Barbara sie. Bibi wird zum Hexenrat auf den Blocksberg zitiert. Sie bekommt noch eine Chance: Wenn sie etwas hext, ohne dabei an sich zu denken, kann sie ihre Hexkraft wiedererlangen. Doch das ist gar nicht so leicht.


09:15 Bibi und Tina (25 Min.) (4:3, UT)
Der Liebesbrief
Zeichentrickserie Volksrepublik China / Dänemark / Deutschland, 2004

Tina erhält einen Liebesbrief von dem gut aussehenden Leon. Da sie sich mit ihrem Freund Alexander gestritten hat, kommt ihr Leons Einladung zu einem Picknick gerade recht. Alexander ist rasend eifersüchtig, als er davon erfährt. Beim Reitturnier, das am kommenden Tag in Falkenstein ausgetragen wird, will er Leon besiegen – und das, obwohl ein Start die Gesundheit seines Pferdes Maharadscha gefährden könnte.


09:40 Bibi und Tina (25 Min.) (4:3, UT)
Alex und das Internat
Zeichentrickserie Volksrepublik China / Dänemark / Deutschland, 2005

Alexanders Versetzung ist gefährdet. Bis sich seine Noten verbessert haben, soll er ins Internat. Bibi und Tina kümmern sich in der Zwischenzeit um Maharadscha. Aber der wird krank. Die Freundinnen wissen, dass seine Sehnsucht nach Alexander die Ursache ist, doch Graf von Falkenstein gibt Bibi und Tina die Schuld. Er verbietet sogar, dass sie Maharadscha weiter betreuen. Da hat Bibi eine Idee. Bibi entführt das Pferd mit einer Hexerei und bringt es zusammen mit Tina heimlich zum Internat. Aber dort sind Pferde verboten. Und Graf von Falkenstein kommt den Mädchen auf die Spur.


10:05 Club der magischen Dinge (20 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
Ein faires Spiel
Fantasy-Serie Australien, 2018

Rollen und Darsteller:
Kyra – Kimie Tsukakoshi
Imogen – Elizabeth Cullen
Maxwell – Christopher Sommers
Lily – Mia Milnes
Peter – Jamie Carter
Ruksy – Rainbow Wedell
Darra – Julian Cullen Flemming

Regie: Grant Brown
Drehbuch: Evan Clarry
Schnitt: Peter Carrodus

Kyra ist im Dauerstress. In der magischen Welt muss sie an theoretischen und praktischen Prüfungen teilnehmen. Und in der Welt der Menschen steht ein wichtiges Basketball-Viertelfinale an. All das ist zu viel für Kyra. Sie fällt durch die magischen Prüfungen, genau wie Darra. Lily und Imogen befürchten, dass Professor Maxwell aufgrund der schlechten Quote bei den Prüfungen durch einen neuen Lehrer ersetzt werden könnte. Da sie vermuten, dass ein gutes Abschneiden beim Viertelfinale Kyra auch für Nachprüfungen positiv beeinflussen wird, versuchen sie, mithilfe ihrer magischen Kräfte Einfluss auf den Ausgang des Basketballspiels zu nehmen.


10:25 heute Xpress (5 Min.) (HDTV)


10:30 Notruf Hafenkante (45 Min.) (HDTV, UT)
Die Frau am Ufer
Deutschland, 2010
(Erstsendung 1.4.2010)

Rollen und Darsteller:
Henning Storm – Uwe Fellensiek
Franzi Jung – Rhea Harder
Melanie Hansen – Sanna Englund
Mattes Seeler – Matthias Schloo
Martin Berger – Peer Jäger
Wolle Wollenberger – Harald Maack
Dr. Jasmin Jonas – Gerit Kling

Regie: Rolf Wellingerhof
Drehbuch: Klaus Arriens, Thomas Wilke

Am Elbstrand entdecken Henning und Franzi eine desorientierte Frau mit blutbefleckter Kleidung. Im Elbkrankenhaus findet Jasmin heraus, dass sie unter Drogen gesetzt wurde. Sie weiß weder ihren Namen – noch, was ihr passiert ist. Außerdem ist sie unverletzt, sodass das Blut auf ihrer Kleidung von jemand anderem stammen muss, der sehr wahrscheinlich schwer verletzt ist und unbedingt gefunden werden muss. Eine Tankquittung bringt die Polizisten auf den Namen der Frau: Carmen Rietz. Ihr Ehemann Bernd hat für die ganze Situation nicht die geringste Erklärung. Ein Eintrag in Carmens Terminkalender bringt die Polizei auf eine Spur. Ohne das Wissen ihres Mannes hatte Carmen am Morgen einen Termin bei ihrem Psychotherapeuten, Dr. Karsten Baumgart. Was ist dort passiert?


11:15 SOKO Stuttgart (45 Min.) (HDTV, UT)
Der verlorene Sohn
Deutschland, 2012
(Erstsendung 8.11.2012)

Rollen und Darsteller:
Martina Seiffert – Astrid M. Fünderich
Joachim Stoll – Peter Ketnath
Nelly Kienzle – Sylta Fee Wegmann
Rico Sander – Benjamin Strecker
Michael Kaiser – Karl Kranzkowski
Jan Arnaud – Mike Zaka Sommerfeldt
Prof. Dr. Lisa Wolter – Eva Maria Bayerwaltes

Regie: Daniel Helfer
Drehbuch: Christoph Benkelmann

In einer bekannten Stuttgarter Diskothek wird der junge DJ Tom Derichs mit schweren Kopfverletzungen aufgefunden. Als die Kommissare am Tatort ankommen, ist er bereits im Krankenhaus, hirntot. Noch vor Ort befragen die Ermittler die Freundin des Opfers, Cora Jungbluth. Sie glaubt, dass Toms Vater, Prof. Dr. Peter Derichs, seinen Sohn erschlagen hat, weil Tom sich weigerte, seinem todkranken Bruder Lukas einen Teil seiner Leber zu spenden. Als Cora in die Discothek kam, habe sie Prof. Dr. Derichs gesehen, wie er Tom Erste Hilfe leistete. Warum war der Arzt genau zu diesem Zeitpunkt am Tatort? Im Krankenhaus trifft Martina Seiffert auf besagten Arzt, der seinen Sohn bereits auf die Organspende vorbereitet. Außerdem erfährt sie von Susanne Derichs, der Schwägerin des Opfers, dass diese Tom am Morgen 250 000 Euro gegeben hat, um ihn doch noch zur Leberspende zu bewegen. Am Tatort wurde jedoch kein Geld gefunden. Handelt es sich um einen Raubmord? Prof. Dr. Derichs bestätigt die Theorie seiner Schwiegertochter: Er habe einen schwarz gekleideten Mann mit einer Tasche am Tatort beobachtet. Diesen Unbekannten hat aber sonst niemand gesehen. Will Prof. Dr. Derichs mit dieser Geschichte von sich ablenken und seinen Sohn Lukas dazu bringen, die Leber seines Bruders anzunehmen? Denn der lehnt bisher die Spende ab, weil er denkt, dass sein Bruder es niemals freiwillig getan hätte. Tom war – im Gegensatz zu Lukas – der ungeliebte Sohn, weil sein Vater ihn für den Unfalltod der Mutter verantwortlich machte. Als KTU-Leiter Jan Arnaud Spuren von Kaschmir an der Tatwaffe sicherstellt, verdichtet sich der Verdacht gegen den Vater des Opfers, der am Tattag eine Kaschmirjacke getragen hat. Durch den Verbindungsnachweis von Toms Handy gerät auch Susanne Derichs in den Fokus der Ermittler. Tom wollte Sex mit seiner Schwägerin erzwingen, als Gegenleistung für die Organspende an seinen Bruder. Ging er zu weit, und Susanne hat sich zu heftig gewehrt? Auch Cora Jungbluth, die Freundin des Opfers, benimmt sich verdächtig: Der Besitzer der Discothek, Bruno Leifeld, gibt an, dass sie überraschend zu einer beträchtlichen Summe Geld gekommen ist. Hat sie ihren Freund aus Habgier erschlagen?


12:00 heute Xpress (5 Min.) (HDTV)


12:05 Menschen – das Magazin (10 Min.) (HDTV, UT)
Selbstbestimmt leben
Deutschland, 2019

Moderation: Sandra Olbrich

Was tun, wenn selbstbestimmt leben keine Selbstverständlichkeit ist, sondern ein Privileg, das hart erkämpft werden muss? Nämlich dann, wenn nur eine 24-Stunden-Assistenz es möglich macht. Markus Igel sitzt im Rollstuhl und hat zahlreiche Lähmungen. Nach zähem Ringen vor Gericht hat er sich vor sechs Jahren eine 24-Stunden-Assistenz erstritten. Doch aus Kostengründen soll er diese nun durch zwei billigere osteuropäische Pflegekräfte austauschen. Auch Birgit Kalwitz hat viele Jahre kämpfen müssen, bis sie eine 24-Stunden-Assistenz und damit das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden erhalten hatte. Ein Recht, das Menschen mit Behinderung laut UN-Behindertenrechtskonvention offiziell gewährt werden muss. In Deutschland ist die Konvention am 26. März 2009 in Kraft getreten. Doch immer wieder werden von den Trägern und Kommunen Kosten und Aufwand der Betreuung als Grund der Ablehnung genannt.


12:15 Der Landarzt (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Himmlische Zeichen
Deutschland, 2012
(Erstsendung 1.2.2013)

Rollen und Darsteller:
Dr. Jan Bergmann – Wayne Carpendale
Maren Jantzen – Caroline Scholze
Prof. Dr. Heinrich Bergmann – Gunter Schoß
Doris Jantzen – Erika Skrotzki
Anja Steinwehr – Lea Faßbender
Erik Wilfert – Niels Bruno Schmidt
Alfred Hinnerksen – Gerhard Olschewski

Regie: Bodo Schwarz
Drehbuch: Matthias Stoltze

Feierlaune im Landarzt-Haus: Die kleine Louisa soll getauft werden. Pastor Kolbe bespricht in seiner Kirche mit Jan, Maren und Felix Osterloh, dem Taufpaten, die Zeremonie. Er scheint in sich gekehrt. Gegenüber dem Landarzt deutet er an, dass er sich gern einen lange gehegten Traum erfüllen möchte. Hinnerksen, der ihn zum Stammtisch abholen will, wird ungewollt Zeuge einer Zwiesprache zwischen dem Pastor und seinem Schöpfer. Er macht sich seinen eigenen Reim darauf. Von welchen Zeichen spricht der Pastor? Aber Kolbe will eigentlich nur eine vor langer Zeit unterbrochene Pilgerreise auf dem Jakobsweg zu Ende führen. Hinnerksen bestärkt ihn darin, ohne allerdings zu ahnen, dass die Konsequenz ist, dass der Stammtischbruder seinen Job in Deekelsen aufgeben würde. Das wiederum gefällt dem Kräuterdoktor gar nicht. Er mobilisiert einen Protest. Gertrud Hinnerksen wird bei einem Einkaufsbummel von einem jungen Mann die Handtasche gestohlen. Eine mutige Passantin mischt sich ein und bringt den Dieb zu Fall. Als Dankeschön und auf den Schreck trinken die beiden Frauen erst einmal einen Sherry, und Gertrud erfährt, dass Leticia Garcia Ärztin ist. Die Polizisten Paetz und Bock sind zwar ebenfalls schnell zur Stelle und verhaften den Mann, doch leider entwischt ihnen dieser wieder. Bei der Verfolgung stürzt Niko Bock und verletzt sich. Dieter schickt ihn vorsichtshalber zu Dr. Bergmann, wo er hocherfreut die spanische Ärztin wiedertrifft. Denn Gertrud hat sie und Jan zusammengebracht und Frau Garcia als Partnerin in der Praxis vorgeschlagen. Der vereinbarte Probetag ist allerdings wenig repräsentativ, da plötzlich alle männlichen Bewohner Deekelsens zu Hypochondern geworden sind und die Praxis stürmen. Mit großer Sorge betrachtet Louisas Taufpate Prof. Osterloh, dass seine rechte Hand immer häufiger zu zittern beginnt. Er bemüht sich, das vor seiner Umwelt zu verbergen, denn er befürchtet, an Parkinson erkrankt zu sein. Das schlägt sich auch auf seine Psyche nieder. Jan bemerkt zwar eine Veränderung am Professor, aber erst ein Hinweis von Dr. Garcia lässt ihn aufmerksam werden. Jan bittet Felix, ihn untersuchen zu dürfen.


13:00 Der Landarzt (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Entführt
Deutschland, 2012
(Erstsendung 8.2.2013)

Rollen und Darsteller:
Dr. Jan Bergmann – Wayne Carpendale
Maren Jantzen – Caroline Scholze
Anja Steinwehr – Lea Faßbender
Alfred Hinnerksen – Gerhard Olschewski
Gertrud Hinnerksen – Franziska Troegner
Cathrin Peters – Anja Knauer
Blumenverkäuferin – Marita Volkland

Regie: Hartwig van der Neut
Drehbuch: Matthias Stoltze

Cathrin Peters, eine Urlauberin, die bei Maren Jantzen im Gasthof einquartiert ist, kippt auf der Terrasse um. Dr. Bergmann wird gerufen und stellt fest, dass sie völlig dehydriert ist. Kurz zuvor hatte sie noch vier große Saftschorlen bestellt. Als Grund dafür vermutet Jan eine sehr seltene Krankheit, die Wasserharnruhr. Cathrin Peters ist von dem engagierten und attraktiven Landarzt sehr angetan und begibt sich gern in seine Behandlung. Auch in Deekelsen fällt die Fremde auf: Sie kauft riesige Blumensträuße für 300 Euro und schenkt den Polizisten Dieter Paetz und Nico Bock, die ihr einen Strafzettel verpassen wollen, rote Rosen. Immer wieder sucht sie Jans Nähe, der sie daraufhin beunruhigt an seine Kollegin Dr. Garcia verweist. Gekränkt und aggressiv droht die Zurückgewiesene Jan, ihn wegen sexueller Belästigung anzuzeigen, doch Jan verweist sie des Grundstücks. Am Abend stellt Maren plötzlich fest, dass die kleine Louisa spurlos verschwunden ist. Hallings haben Hinnerksens zur Einweihung ihres neuen Außen-Whirlpools eingeladen. Um die ganze Sache noch ein wenig zu verfeinern, gibt Hinnerk einen besonderen Aufguss aus Kräutern ins Wasser. Am nächsten Tag leiden alle vier unter unangenehmen Juckbeschwerden in äußerst empfindsamen und intimen Körperbereichen. Zunächst versucht jeder der vier, seine Beschwerden verschämt zu verbergen. Aber Jens und Ines finden sich schließlich bei Dr. Garcia wieder, die eine niederschmetternde Diagnose stellt: Sie leiden an Trichomonaden, Geißeltierchen, die sich meist sexuell übertragen. Während Ines sich verzweifelt fragt, ob Jens fremdgegangen sein könnte, gibt Jens zu, dass er das Wasser nicht gechlort hat. Prof. Dr. Osterloh geht es aufgund seiner Parkinsonerkrankung immer schlechter. Bald wird er die Klinikleitung abgeben müssen. Deswegen kontaktiert er Professor Heinrich Bergmann, der gute Kontakte hat. Doch dieser dient ihm ohne dessen Wissen seinen Sohn Jan als Nachfolger an. Weil sich auch Dr. Heider um den Posten bemüht und Jan für seine Bewerbung Erfolg wünschen will, fliegt das "Missverständnis" auf. Es kommt wieder einmal zum Streit zwischen Vater und Sohn.


13:45 Rosamunde Pilcher: Das Geheimnis der weißen Taube (88 Min.) (HDTV, UT)
Deutschland, 2012
(Erstsendung 8.4.2012)

Rollen und Darsteller:
Stella Franklin – Ivonne Schönherr
David Brighton – Hubertus Grimm
June Moore – Angela Roy
James – Lutz Mackensy
Peter Franklin – Diego Wallraff
Carl Handsome – Reiner Schöne
Virginia – Isabel Varell

Regie: Dieter Kehler
Drehbuch: Mónica Simon
Musik: Richard Blackford
Kamera: Hartmut E. Lange
Gemeinschaftsproduktion von ZDF und ORF

Stella liebt die alten Schätze, die sie als Auktionatorin verkauft. Doch seit sie mit ihrem Mann Peter und dessen Vater Richard im Auktionshaus der Familie arbeitet, kriselt es in ihrer Ehe. Nach einer erneuten Auseinandersetzung möchte sie die Scheidung. Doch bevor sie ihr Vorhaben umsetzen kann, erhält sie eine Einladung zur Testamentseröffnung eines Lord Willoughby, von dem sie noch nie gehört hat. Neugierig macht sie sich auf den Weg nach Cornwall. Dort erwarten sie ein beeindruckendes Anwesen und der attraktive Architekt David, der sich nach dem Tod des Lords vorübergehend um das Anwesen kümmert. Als sie von dem kauzigen alten Butler James mit "Countess of Willoughby" begrüßt wird, ist sie fassungslos. Bei der Testamentseröffnung sind neben Stella auch die zweite Ehefrau des Lords, June, und deren Schwester Virginia anwesend. Zur allseitigen Überraschung erfahren sie, dass Stella die Enkelin des Lords ist. Stellas Vater hatte sich für seine bürgerliche Liebe entschieden und war daraufhin verstoßen worden. June und Stella müssen sich das Erbe teilen und alle Entscheidungen gemeinsam treffen. Kein leichtes Unterfangen, zumal für Lady June feststeht, dass der "alte Kasten" verkauft werden soll. Stella hingegen ist der Überzeugung, dass ein Verkauf gegen den letzten Willen ihres Großvaters verstößt. Unterstützung erfährt die junge Frau durch David, der das Anwesen ebenfalls liebt. Während sich beide näherkommen und sich ineinander verlieben, geschehen unheimliche Dinge, die Stella verwirren. Um das Gefühlschaos perfekt zu machen, reist ihr Mann Peter an und bittet sie um eine zweite Chance. Schweren Herzens entscheidet sich die junge Frau für ihren Mann und gegen David. Enttäuscht reist dieser ab – noch bevor ein neues Testament auftaucht und Stella die Augen öffnet. Nach der Kurzgeschichte "The man who heard everything"


15:13 heute Xpress (2 Min.) (HDTV, UT)


15:15 Vorsicht, Falle! (45 Min.) (HDTV, UT)
Deutschland, 2019

Regie: Utz Weber
Moderation: Rudi Cerne

Prävention, Tipps und Tricks: "Vorsicht, Falle!" zeigt anhand konkreter Fälle, wie man sich vor Betrug, Abzocke und Einbruchskriminalität schützen kann. In Einspielfilmen werden Betrugsmaschen geschildert, Opfer kommen ebenfalls zu Wort. Rudi Cerne zeigt mit Präventionsexperten von Polizei und Verbraucherschutz, wie man betrügerischen Straftaten aktiv entgeht, und gibt Tipps für Vorsichtsmaßnahmen im Alltag.
Neue Folgen
Drei Folgen "Vorsicht, Falle!" werden samstags um 15:15 Uhr ausgestrahlt.


16:00 Bares für Rares (60 Min.) (HDTV, UT)
Trödel-Show Deutschland, 2017
Moderation: Horst Lichter
(Erstsendung 31.1.2017)

Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Raritäten, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in "Bares für Rares".


17:00 heute Xpress (5 Min.) (HDTV, UT)


17:05 Länderspiegel (30 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Ralph Schumacher

Der "Länderspiegel" ist ein aktuelles Wochenmagazin mit Geschichten aus Bundesländern, Regionen und Kommunen, bürgernah und zupackend. Und in jeder Sendung: der "Hammer der Woche". Der "Länderspiegel" ist kein Wochenrückblick, sondern ein Blick nach vorn. Was brennt den Menschen unter den Nägeln? Wo ist noch Klärungsbedarf?


17:35 plan b (30 Min.) (HDTV, UT)
Retter der Ozeane – Für ein Meer ohne Plastik
Film von: Marika Liebsch
Deutschland, 2019

Täglich landen riesige Mengen Plastik in den Weltmeeren. Unsere Ozeane verkommen zur Müllhalde. Doch immer mehr Menschen sagen dieser gigantischen Verschmutzung jetzt den Kampf an. Günther Bonin leitet eine IT-Firma. Als dem erfolgreichen Geschäftsmann beim Segeln vor der Küste Kanadas ein Müllteppich begegnet, krempelt er sein Leben um und verfolgt nur noch einen Plan: die Meere zu retten. Seit zehn Jahren schon arbeitet Bonin unermüdlich an der Idee einer maritimen Müllabfuhr. Die könnte einen großen Teil des Plastikmülls im Meer beseitigen. Denn 150 Millionen Tonnen davon – das ist das Gewicht von rund 1500 Flugzeugträgern – schwimmen, laut Expertenschätzungen, bereits in unseren Ozeanen herum. Etwa zehn Prozent dieses Mülls sind alte Fischernetze, beim Fang verloren oder einfach gekappt und versenkt. Diese Netze sind aus Nylon und zersetzen sich zu Mikroplastik. Bevor das passiert, fangen die Fischernetze immer weiter – die Folge: Millionen von Meerestieren verenden in den sogenannten Geisternetzen. Der begeisterte Hobbytaucher George Sarelakos aus Athen hat vor einem Jahr einen Verein gegründet. Mit anderen Tauchern geht er aktiv gegen das unnötige Sterben der Meerestiere vor. Regelmäßig bergen sie Geisternetze aus dem Meer. Keine ungefährliche Aufgabe, dennoch nehmen die Taucher sie fast jedes Wochenende auf sich. Colette Beckham lebt im britischen Cornwall direkt am Meer und beobachtet, wie Strände und Wasser immer mehr zugemüllt werden. Das kann sie nicht länger ertragen und hat in ihrer Heimatstadt Newquay eine Bürgerbewegung gegründet. Das Plastik soll gar nicht erst ins Meer gelangen – deshalb muss schon an Land jede Menge getan werden. Denn Colette Beckham hat ihrer fünfjährigen Tochter versprochen: "Ich werde alles tun, was in meiner Macht steht, damit deine Generation keinen Plastikmüll in der Nahrungskette hat." In der Woche vor Ausstrahlung der Dokumentation bietet die "plan b"-Redaktion im Rahmen einer Kampagne auf den Social-Media-Kanälen der heute.de weiterführende Informationen und Geschichten rund um das Thema "Wie kommt das Plastik aus dem Meer", vertiefende Interviews mit Experten und Tipps, wie man selbst Plastik im Alltag vermeiden kann.


18:05 SOKO Kitzbühel (55 Min.) (HDTV, UT)
Der falsche Kiefer
Deutschland / Österreich, 2011
(Erstsendung 17.2.2012)

Rollen und Darsteller:
Karin Kofler – Kristina Sprenger
Lukas Roither – Jakob Seeböck
Gräfin Schönberg – Andrea L'Arronge
Hannes Kofler – Heinz Marecek
Kroisleitner – Ferry Öllinger
Dr. Haller – Christine Klein
Konrad Frank – Kai Ivo Baulitz
Michael Frank – Nik Neureiter
Adele Frank – Tatjana Seibt
Caroline Kratky – Patricia Aulitzky
Johannes Silber – Max Herbrechter
Nina Spät – Daria Trenkwalder
Tommy Neuner – Wolfgang Raudaschl
Dr. Hofreiter – Harald Haller

Regie: Martin Kinkel
Drehbuch: Bernhard Schärfl
Musik: Martin Grassl
Kamera: Wolf Siegelmann
Schnitt: Birgit Burkert
Gemeinschaftsproduktion von ORF und ZDF

Beim Zahnärztekongress wird Zahnarzt Dr. Hofreiter ein Unterkiefer zum Üben vorgelegt. Hofreiter wird bleich – das Präparat stammt von einem Patienten, den er vor wenigen Tagen behandelt hat. Zeitgleich wird in einem Park in Innsbruck ein Toter gefunden. In dessen Tasche findet sich neben einem Ausweis auf den Namen Johannes Silber ein Organspendeausweis. Ebenfalls zeitgleich wird Michael Frank als vermisst gemeldet. Gibt es eine Verbindung? Kaum ist der Tote aus dem Park als Michael Frank identifiziert, wird Tommy Neuner erstochen. Er war Angestellter in der Apotheke, die Konrad Frank gehört. Frank und seine Verlobte, die Pharmazeutin Caroline Kratky, hatten das Opfer als vermisst gemeldet. Kurz vor seinem Tod hatte Tommy Neuner sich mit seiner Freundin Nina Spät gestritten. Und wo ist Johannes Silber, dem der Ausweis in der Tasche des ersten Toten gehört?


19:00 heute (20 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Barbara Hahlweg


19:20 Wetter (5 Min.) (HDTV, UT)


19:25 Dr. Klein (50 Min.) (HDTV, AD, UT)
Totalschaden
Deutschland, 2019

Rollen und Darsteller:
Dr. Valerie Klein – Christine Urspruch
Dr. Bernd Lang – Simon Licht
Prof. Dr. Nevin Gül – Renan Demirkan
Volker Beier – Manou Lubowski
Dr. Benno Haas – Simon Böer
Dr. David Schick – Daniel Hartwig
Martha Obongo – Charity Laufer
Gundula Pieper – Martina Eitner-Acheampong
Patrick Keller – Leander Lichti
Carolin Wagner – Elisabeth von Koch
Prof. Dr. Peter Wagner – Karl Kranzkowski
Grit Lang – Maresa Hörbiger
Dr. Linda Schmidt-Chen – Mai Duong Kieu
Chris Brandt – Joshua Grothe
Dr. Sybille Vetter – Marion Kracht
Emily Westphal – Verona Pooth
Max Klein – Carl Baur
Rebecca Beier – Laura Philipp
Notärztin – Kathrin Kestler

Regie: Käthe Niemeyer
Drehbuch: Torsten Lenkeit
Musik: Siggi Mueller, Jörg M. Pfeil
Kamera: Niklas J. Hoffmann
Schnitt: Michele Gentile

Valerie ist entsetzt: Der Schwangerschaftstest ist positiv! Unabhängig von der Frage, ob sie noch einmal Mutter werden möchte, weiß sie nicht, wer der Vater ist – Volker oder Benno? Im Hause Klein passiert unterdessen ein Unfall: Max hat einen Stromschlag bekommen und ist schwer gestürzt, muss von Peter reanimiert werden und kommt in die Klink. Prof. Gül verbietet Valerie, ihren Sohn selbst zu operieren, und übernimmt. Valerie ist erschüttert – ist das die Strafe für ihren Seitensprung? Grit Lang kocht vor Wut: Ihr Sohn Bernd ist tatsächlich mit Martha Obongo zusammen, und das trotz Grits Bemühungen, es zu verhindern. Als ausgerechnet zu Bernds Geburtstag Emily Westphal, eine frühere Geliebte von Bernd, auftaucht, entwickelt sie einen raffinierten Plan. Für Carolin Wagner läuft es nicht günstig: Erst sagt Patrick ihr, dass er zu Chris ziehen wird, und dann verliert sie auch noch ihren Job in der Galerie Lang. Sie weiß sich nicht anders zu helfen, als bei einem Sorgentelefon anzurufen und sich ihren Kummer von der Seele zu reden – auch den über Valeries Dilemma und die ungeklärte Vaterschaftsfrage. Sie ahnt nicht, dass am anderen Ende der Leitung Sybille Vetter sitzt – Volkers missgünstige Ex-Frau.


Der Samstagskrimi
20:15 Schwartz & Schwartz (90 Min.) (HDTV, AD, UT)
Der Tod im Haus
Deutschland, 2019

Rollen und Darsteller:
Andi Schwartz – Devid Striesow
Mads Schwartz – Golo Euler
Jasmin Schwartz – Cornelia Gröschel
Iris Doppelbauer – Brigitte Hobmeier
Hans-Jochen Steuffers – Fabian Hinrichs
Gerd Weisshappel – Michael A. Grimm
Johanna / Leonie Weisshappel – Stephanie Amarell
Mirko Lehmann – Jörg Witte
Leo Weisshappel – Karl Schaper
Christobal Radu – Eugen Pirvu
Assistentin Jennifer – Marisa Leonie Bach
Hagen – Marko Dyrlich
Maja – Anne Diemer

Regie: Jobst Christian Oetzmann
Drehbuch: Eva Wehrum, Alexander Adolph
Musik: Christoph M. Kaiser, Julian Maas
Kamera: Volker Tittel
Schnitt: Florian Duffe

Ein junges Mädchen ist zu Tode gestürzt. Die Polizei glaubt an einen Unfall. Gerd Weisshappel, der Vater des Mädchens, glaubt, dass ihr Chef Hans-Jochen Steuffers sie ermordet hat. Privatdetektiv Andi Schwartz soll Beweise gegen den zwiespältigen Unternehmer Steuffers finden. Dazu braucht er die Hilfe seines Bruders Mads, der mittlerweile aus dem Polizeidienst entlassen wurde. Gemeinsam stechen die Brüder in ein Wespennest. Und hier ist keiner das, was er auf den ersten Blick zu sein scheint: weder der zwiespältige Unternehmer Steuffers, der einen besonderen Frauentyp mag, noch der skrupulöse Fachreferent Mirko Lehmann, dem Gerechtigkeit angeblich über alles geht. Auch die Geschwister der Verstorbenen legen Charakterzüge an den Tag, die man als durchaus beunruhigend bezeichnen kann. Und da ist der Auftraggeber selbst: Hinter der Maske des einfachen bayerischen Bäckers, den Gerd Weisshappel gern in der Öffentlichkeit gibt, stecken Machtbesessenheit und Rachsucht. Das Schlimmste aber: Wer auch immer das Mädchen auf dem Gewissen hat – er mordet jetzt weiter.


21:45 Der Staatsanwalt (60 Min.) (HDTV, UT)
Ein verführerisches Spiel
Deutschland, 2014
(Erstsendung 16.1.2015)

Rollen und Darsteller:
Bernd Reuther – Rainer Hunold
Christian Schubert – Simon Eckert
Kerstin Klar – Fiona Coors
Dr. Judith Engel – Astrid Posner
Dr. Carsten Reiss – Christoph M. Ohrt
Judith Mühlenhoff – Karin Giegerich
Matthias Mühlenhoff – Oliver Stokowski
Sternekoch – Nelson Müller
Lars Bohn – Markus Penne
Tanja – Josephin Busch
Stefan Leffert – Steffen Gräbner

Regie: Ulrich Zrenner
Drehbuch: Lorenz Lau-Uhle
Musik: Ludwig Eckmann, Winfried Zrenner
Kamera: Uli Herter
Gemeinschaftsproduktion von ZDF und ORF

Ein Privatdetektiv wird ermordet. Sein letzter Auftrag: Er sollte die Frau eines Wiesbadener Unternehmers beschatten. Reuther und sein Team finden heraus, dass sie offenbar eine Affäre hat. Musste der Detektiv sterben, weil er zu viel wusste? Doch an dieser Affäre ist nichts, wie es scheint. Was zunächst nach einer "gewöhnlichen" Liebschaft aussieht, entpuppt sich als verführerisches Spiel. Judith Mühlenhoff wurde Opfer eines Gigolos. Der junge Mann hat ihr die große Liebe vorgespielt, um sie dann eiskalt zu erpressen. Beim Sex hat er sie heimlich gefilmt – die Aufnahmen wären ihr gesellschaftlicher Ruin. Plötzlich wird auch der Gigolo tot aufgefunden. Und Reuther steht vor einem Rätsel.


22:45 heute journal (15 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Christian Sievers

Wetter


23:00 das aktuelle sportstudio (60 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Dunja Hayali

Der Sport am Samstagabend: hintergründig, informativ und unterhaltsam. Im "aktuellen sportstudio" talken Moderatoren mit Top-Sportlern, Newcomern und Weltstars. Sie alle müssen sich an der Torwand beweisen. Sechs Treffer hat noch keiner geschafft. In mehr als 50 Jahren nicht.


00:00 heute Xpress (5 Min.) (HDTV)


00:05 heute-show (30 Min.) (HDTV, UT)
Nachrichtensatire Deutschland, 2019
(vom Vortag)

Moderation: Oliver Welke

Die "heute-show" stellt die Welt der TV-Nachrichten auf den Kopf. Satirisch, witzig, bissig kommentiert Oliver Welke die aktuellen Fernsehbilder aus Politik und Nachrichtensendungen. Die "heute-show" mit Anchorman und Team bietet gutgelauntes Politainment, unterhaltend und geistreich zugleich. Wahlkampfparolen werden seziert, hohle Phrasen entlarvt oder das Fachchinesisch unserer Volksvertreter humorvoll übersetzt.


Filmnacht im ZDF
00:35 R.I.P.D. – Cops auf Geisterjagd (85 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
R.I.P.D.
USA, 2013

Rollen und Darsteller:
Roy – Jeff Bridges
Nick – Ryan Reynolds
Hayes – Kevin Bacon
Proctor – Mary-Louise Parker
Roys Avatar – Marisa Miller

Regie: Robert Schwentke

Nachdem Nick von seinem guten Freund und Partner erschossen wurde, erlebt er eine große Überraschung. Nicht das ewige Himmelreich wartet auf ihn, sondern der Dienst beim R.I.P.D. Zusammen mit seinem Partner, dem Cowboy Roy, bekämpft der Ex-Cop von nun eine ganz besondere Spezies von Verbrechern: als Menschen getarnte Dämonen. Dabei decken die beiden eine Verschwörung auf, die das Ende der Welt zum Ziel hat. Die Detectives Nick Walker (Ryan Reynolds) und Bobby Hayes (Kevin Bacon) sind nicht nur Partner, sondern auch gute Freunde. Zusammen haben sie bei einer Drogenrazzia mehrere Stücke Gold abgezweigt, um sich finanziell abzusichern. Obwohl Nick zunächst Bedenken hat, vergräbt er das Gold schließlich in seinem Hinterhof und verschweigt die Tat seiner Freundin Julia (Stephanie Szostak). Doch dann wird Nick bei einem Großeinsatz von seinem Partner verraten und hinterrücks erschossen. Im Jenseits wird ihm offenbart, dass er als korrupter Polizist vor dem Jüngsten Gericht schlechte Chancen habe. Seine einzige Alternative: 100 Jahre Dienst für das "Rest in Peace Department" – kurz R.I.P.D. Aufgabe dieser Spezialeinheit ist es, all jene Seelen aufzuspüren, die den Sprung in den Himmel nicht geschafft haben und jetzt als Menschen getarnte Dämonen auf der Erde wandeln. Gemeinsam mit seinem neuen Partner Roy (Jeff Bridges), einem altmodischen und geschwätzigen Cowboy aus dem 19. Jahrhundert, stößt er auf eine Verschwörung, die das Ende der Welt zum Ziel hat – und scheinbar mit dem Gold in Verbindung steht, das er einst gestohlen hatte. Basierend auf der gleichnamigen Comicvorlage des Autors Peter M. Lenkov, der bereits an Actionklassikern wie "Demolition Man" mit Sylvester Stallone als Drehbuchautor gearbeitet hatte, inszenierte Robert Schwentke eine rasante Actionkomödie mit Starbesetzung. Neben der Komik, die vor allem aus dem ständigen Schlagabtausch zwischen den beiden Hauptrollen resultiert, wartet "R.I.P.D." ebenfalls mit einer Menge an spektakulären Effekten auf. Der 1968 in Stuttgart geborene Robert Schwentke hat seinen Wohnsitz mittlerweile nach Los Angeles verlegt. Nach einem ersten Kurzfilm und der Arbeit als Drehbuchautor für den "Tatort" realisierte er 2002 mit "Tattoo" seinen ersten Spielfilm als Regisseur. Nachdem er am American Film Institute studiert hatte, folgte drei Jahre später mit "Flightplan – Ohne jede Spur" seine erste US-Produktion. 2010 präsentierte er dann die Actionkomödie "R.E.D. - Älter. Härter. Besser.", die ebenfalls auf einer Comicvorlage basiert. 2015 und 2016 stand Schwentke bei den beiden Fortsetzungen der erfolgreichen Romanverfilmung "Die Bestimmung – Divergent" hinter der Kamera. Zuletzt führte er bei dem Historienfilm "Der Hauptmann" (2017) – einer Filmbiografie des Kriegsverbrechers Willi Herold – Regie.


Filmnacht im ZDF
02:00 Fast & Furious Five (120 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
Fast Five
USA, 2011

Rollen und Darsteller:
Dominic Toretto – Vin Diesel
Brian O'Conner – Paul Walker
Agent Luke Hobbs – Dwayne Johnson
Mia Toretto – Jordana Brewster

Regie: Justin Lin

Brian, Dominic und Mia finden in einem gestohlenen Ford GT 40 einen Chip, auf dem ein dubioser Geschäftsmann die Verstecke seines Vermögens verzeichnet hat. Also heckt das Trio zusammen mit mehreren Freunden einen Plan aus, um sich das Geld unter den Nagel zu reißen. Doch sie haben es mit einem mächtigen Gegner zu tun. Auf spektakuläre Weise gelingt Dominic Toretto (Vin Diesel) der Ausbruch aus einem Gefangenentransport. Geplant und durchgeführt wurde die Aktion von seinem Freund Brian O'Conner (Paul Walker) und seiner Schwester Mia (Jordana Brewster). Ihre Flucht führt das Trio nach Rio de Janeiro, wo es auch gleich einen Auftrag annimmt. Doch der Coup, drei Autos von einem fahrenden Zug zu stehlen, misslingt, lediglich ein Ford GT 40 wird erbeutet. Dieser erweist sich jedoch als extrem wertvoll: Im Wagen finden sie einen versteckten Chip, auf dem mehrere Geldverstecke des dubiosen Geschäftsmannes Hernan Reyes (Joaquim de Almeida) aufgeführt sind. Doch der amerikanische Sicherheitsdienst ist ihnen dicht auf den Fersen. Da bei dem Raub im Zug ein DEA-Agent starb, ist Luke Hobbs (Dwayne Johnson) mit einem Fahndungsteam vom Diplomatic Security Service, DSS, in Rio de Janeiro eingetroffen, um die flüchtigen PS-Freaks zu fassen. Währenddessen haben Brian, Mia und Dominic zur Verstärkung einige alte Freunde nach Brasilien gerufen. Zusammen schmieden sie einen Plan, wie sie an die Millionen gelangen können. Und natürlich spielen schnelle Autos bei der gefährlichen Mission eine tragende Rolle. Der fünfte Teil der erfolgreichen Filmreihe bietet nonstop Action, Spannung und Unterhaltung. Gegenüber seinen Vorgängern legt Film Nummer fünf der Reihe in jeder Hinsicht eine Schippe drauf: noch mehr Tempo, noch mehr Action und noch mehr Unterhaltung. Dabei ist "Fast & Furious Five" eine Art Klassentreffen der vorherigen Filme: Wieder mit dabei sind, neben den bekannten Hauptdarstellern Vin Diesel und Paul Walker, Jordana Brewster, US-Rapper Ludacris, Tyrese Gibson und Sung Kang – somit sind die beliebtesten und prägnantesten Charaktere der Prequels allesamt vertreten. Neu ist der Ex-Wrestler Dwayne "The Rock" Johnson, der mittlerweile zur ersten Riege der Hollywood-Actionstars gehört.


Filmnacht im ZDF

04:00 – 05:40 Junior (100 Min.) (HDTV, UT)

USA, 1994

Rollen und Darsteller:
Dr. Alex Hesse – Arnold Schwarzenegger
Dr. Larry Arbogast – Danny DeVito
Dr. Diana Reddin – Emma Thompson
Noah Banes – Frank Langella
Angela – Pamela Reed
Naomi – Judy Collins
Ned Sneller – James Eckhouse
Louise – Aida Turturro

Regie: Ivan Reitman

Ein Wissenschaftler und ein Gynäkologe versuchen, die Weiterfinanzierung ihres Forschungsprojekts zu Fehlgeburten durch einen Selbstversuch zu ermöglichen: eine männliche Schwangerschaft. Und tatsächlich gelingt das Experiment – der Wissenschaftler wird nach der Injektion einer gestohlenen Eizelle und der Einnahme seines neuen Medikaments fast wider Erwarten schwanger. Nur die Reaktionen seiner Umwelt werden ihn auf eine harte Probe stellen. Der ordnungsliebende Wissenschaftler Dr. Alexander Hesse (Arnold Schwarzenegger) und der gewiefte Gynäkologe Dr. Larry Arbogast (Danny DeVito) forschen an einem Medikament, das Fehlgeburten verhindern soll. Doch die Universität will die Testphase am lebenden Objekt nicht unterstützen, sondern wendet sich den Forschungen der tollpatschigen Dr. Diana Reddin (Emma Thompson) zu. Aus Angst vor dem finanziellen Ruin und dem Aus für ihre Arbeit überredet Arbogast Hesse zu einem Selbstversuch. Ein aus dem Labor von Reddin gestohlenes befruchtetes Ei wird Hesse injiziert. Außerdem nimmt er das selbst entwickelte Medikament "Expectane" und weibliche Hormone zu sich. Und das schräge Experiment glückt: Sein Körper nimmt das befruchtete Ei an. Doch ist die Welt reif für einen schwangeren Mann?

*

Sonntag, 24. März 2019


05:40 Deutschland von oben (10 Min.) (HDTV)
Deutschland, 2019

Deutschlands Städte, Meere, Seen, Flüsse und Landschaften bergen manche Überraschungen, die nur aus der Luft entdeckt werden können. Rätselhafte Kornkreise, wilde Schluchten oder massive Berggipfel – aus der Vogelperspektive präsentieren sich Deutschlands Naturschönheiten noch spektakulärer.


05:50 Menschen – das Magazin (10 Min.) (HDTV, UT)
Selbstbestimmt leben
Deutschland, 2019
(vom Vortag)

Moderation: Sandra Olbrich

Was tun, wenn selbstbestimmt leben keine Selbstverständlichkeit ist, sondern ein Privileg, das hart erkämpft werden muss? Nämlich dann, wenn nur eine 24-Stunden-Assistenz es möglich macht. Markus Igel sitzt im Rollstuhl und hat zahlreiche Lähmungen. Nach zähem Ringen vor Gericht hat er sich vor sechs Jahren eine 24-Stunden-Assistenz erstritten. Doch aus Kostengründen soll er diese nun durch zwei billigere osteuropäische Pflegekräfte austauschen. Auch Birgit Kalwitz hat viele Jahre kämpfen müssen, bis sie eine 24-Stunden-Assistenz und damit das Recht auf ein selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden erhalten hatte. Ein Recht, das Menschen mit Behinderung laut UN-Behindertenrechtskonvention offiziell gewährt werden muss. In Deutschland ist die Konvention am 26. März 2009 in Kraft getreten. Doch immer wieder werden von den Trägern und Kommunen Kosten und Aufwand der Betreuung als Grund der Ablehnung genannt.


06:00 Pettersson und Findus (10 Min.) (HDTV, 4:3, UT)
Mondmänner und Katzonauten
Zeichentrickserie Deutschland / Schweden, 2000

Roman: Sven Nordqvist

Was die Hunde können, können Katzen schon lange. Da ist sich Findus sicher. Und wenn es Hunde ins Weltall geschafft haben, dann schafft der kleine Kater das auch. Sein Plan steht fest. Pettersson muss helfen. Und so baut der Alte eine abenteuerliche Raketenkonstruktion. Findus' Traum wird wahr. Er fliegt ins All und kann als erster Katzonaut schließlich sogar waschechte Außerirdische und den Mondmann begrüßen. Drehbuch nach dem Kinderbuch von Sven Nordqvist


06:10 Löwenzähnchen (10 Min.) (HDTV, UT)
Keks und die perfekte Tarnung
Deutschland, 2017

Rollen und Darsteller:
Fritz Fuchs – Guido Hammesfahr
Sprecher Keks – Oliver Kalkofe

Regie: Markus F. Adrian
Drehbuch: Anja Flade-Kruse

Berner Sennenhund Keks hört ein leises Fiepen. Sofort macht er sich auf und entdeckt im Wald das kleine Rehkitz Ria. Keks staunt, denn er hätte es beinahe nicht gefunden. Ria Rehkitz ist perfekt getarnt. Das Fell ist so fleckig wie der Waldboden mit seinen Blättern, und riechen kann man Ria auch nicht. Keks ist begeistert, denn seiner Schnüffelnase entgeht normalerweise nichts.


06:20 INUI (5 Min.) (HDTV, UT)
Das Traumpalast-Iglu
Volksrepublik China / Deutschland, 2018

Regie: Dietmar Kremer
Drehbuch: Robin Lyons, Andrew Offiler

Abenteuer am Nordpol
Und wieder einmal taucht das großspurige Wiesel Johnny auf. Es findet, dass Inui in einem viel zu kleinen Iglu wohnt, und schlägt ihr den Bau eines riesigen Schneepalastes vor. Inui lässt sich tatsächlich dazu überreden. Johnnys Baupläne werden aber immer gigantischer. Besonders dann, als Inuis Freunde dazukommen und möchten, dass ihre neuen Ideen wie Sonnenterrasse oder Bowlingbahn umgesetzt werden. Das kann nicht gut gehen.


06:25 INUI (10 Min.) (HDTV, UT)
Sehr hoher Besuch
Volksrepublik China / Deutschland, 2018

Regie: Dietmar Kremer
Drehbuch: Robin Lyons, Andrew Offiler

Abenteuer am Nordpol
Waldame Wiebke kündigt einen ganz hohen, besser noch einen ganz großen Besuch an: Das größte Lebewesen im Meer – ein Blauwal namens Maxi – will die Bucht besuchen, an der Inui wohnt. Die Freunde überlegen, ihn standesgemäß zu empfangen. Wiebke weist darauf hin, dass für einen so bedeutsamen Gast auch ein großes Begrüßungskomitee wichtig wäre. Aber so viele Tiere gibt es dort gar nicht. Gibt es einen Trick, ihre Zahl viel größer erscheinen zu lassen?


06:35 Zacki und die Zoobande (10 Min.) (HDTV, UT)
Das Dschungelteam
Animationsserie Deutschland, 2018

Regie: Tanguy de Kermel, Frederico Milella
Drehbuch: Rachel Murrell

Nachdem der Zoo geschlossen wurde, möchte Flora alleine mit ihrer neuen App den Weg zurück durch den Dschungel nach Hause finden. Frau Emily gestattet es, aber nur mit Bruno als Begleiter. Also schlagen sich Flora und Bruno durch den Dschungel. Doch leider funktioniert die App nicht richtig, und langsam wird es dunkel. Die anderen Tiere warten am Strand auf die beiden. Erst als Zacki Licht macht, finden die zwei Abenteurer den richtigen Weg.


06:45 Zacki und die Zoobande (10 Min.) (HDTV, UT)
Das Bergunglück
Animationsserie Deutschland, 2018

Regie: Tanguy de Kermel, Frederico Milella
Drehbuch: Rachel Murrell

Zacki hat einen neuen Raketenantrieb für die Bahn gebastelt, der einen speziellen Treibstoff benötigt – das Raketofix. Die Tiere wollen es auf der Fahrt zum Zoo beschaffen. In den Bergen hält die Bahn an, und alle fangen an, nach dem Raketofix zu graben. Dummerweise hat Zacki vergessen, die Handbremse anzuziehen. Die Bahn setzt sich in Bewegung, springt über die Klippe und versinkt in einem See. Nun ist guter Rat teuer.


06:55 Wickie und die starken Männer (10 Min.) (HDTV, UT)
Thors Urteil
3D-Animationsserie Australien / Deutschland / Frankreich, 2014

Das Drachenboot ist leck. Wie schön, dass Wickie ein paar Bäume entdeckt – gutes Holz für eine schnelle Reparatur. Sofort befiehlt Halvar, eine Eiche zu fällen. Doch das ist keine gute Idee. Schon tauchen drei erboste Druiden auf, die die Wikinger des Frevels an ihrem Heiligtum beschuldigen. Darauf steht die Höchststrafe: Man will Halvar den Bart abrasieren. Nun ist guter Rat teuer. Wenn Gott Thor nicht eingreift, ist Halvar nicht mehr zu helfen.


07:05 Wickie und die starken Männer (15 Min.) (HDTV, UT)
Rettet den Wolf
3D-Animationsserie Australien / Deutschland / Frankreich, 2014

Faxe und Wickie sammeln Beeren, als der dicke Wikinger unbemerkt ein süßes Wolfsbaby an sich nimmt. Das ist leider ein Fehler, für den die Wolfsmama keinerlei Verständnis hat. Wütend verfolgt sie Wickie und seinen Freund, die sich in eine Höhle retten können. Erst hier offenbart Faxe schuldbewusst, was er sich da unter den Nagel gerissen hat. Das Baby zurückzugeben wäre kein Problem – wenn es nicht plötzlich verschwunden wäre.


07:20 Bibi und Tina (25 Min.) (UT)
Der Pferdeflüsterer
Zeichentrickserie Volksrepublik China / Dänemark / Deutschland, 2009

Während eines kräftigen Gewitters schlägt ein Blitz in Sabrinas Nähe ein. Bibis Pferd ist völlig verschreckt und lässt Bibi nicht mehr an sich heran. Bibi ist verzweifelt. Sie unternimmt alles, um Sabrina zu helfen. Als es Bibi endlich gelingt, einen Pferdeflüsterer auf den Martinshof zu holen, glaubt sie, dass Sabrina bald wieder gesund wird. Noch ahnt Bibi nicht, dass der Pferdeflüsterer ein doppeltes Spiel spielt.


07:45 Mako – Einfach Meerjungfrau (25 Min.) (HDTV, UT)
Familienbande
Fantasy-Serie Australien, 2014

Rollen und Darsteller:
Sirena – Amy Ruffle
Ondina – Isabel Durant
Mimmi – Allie Bertram
Zac – Chai Romruen
Evie – Gemma Forsyth
Erik – Alex Cubis

Regie: Evan Clarry
Drehbuch: Evan Clarry

Der nächste Vollmond naht. Sirena möchte Evie beibringen, ihre Kräfte bei Vollmond bewusst zu kontrollieren. Zac träumt in der Nacht von den Symbolen in der geheimnisvollen Kammer auf Mako. Nicht nur er hat diesen Traum, Mimmi sieht die gleichen Bilder. Die Verbindung der beiden scheint intensiver zu werden. Zac tut sich mit Erik zusammen, um das Geheimnis der Kammer zu lüften. Die Meerjungfrauen folgen ihnen und auf Mako überschlagen sich die Ereignisse.


08:10 Mako – Einfach Meerjungfrau (25 Min.) (HDTV, UT)
Wer bin ich?
Fantasy-Serie Australien, 2014

Rollen und Darsteller:
Sirena – Amy Ruffle
Ondina – Isabel Durant
Mimmi – Allie Bertram
Zac – Chai Romruen
Evie – Gemma Forsyth
Erik – Alex Cubis

Regie: Grant Brown
Drehbuch: Sam Carroll

Zac fällt es schwer, sich an seine neue Situation zu gewöhnen. Seine Eltern sind nicht seine richtigen Eltern, und er hat plötzlich eine Schwester. Frustriert zieht er sich zurück. Als er in seiner Verbitterung beinahe zwei Jugendliche in Gefahr bringt, schreitet Mimmi ein. Sie bringt Zac dazu, den Streit mit den Meerjungfrauen beizulegen und sich gemeinsam mit seinen Eltern den Fragen der Vergangenheit zu stellen.


08:35 Löwenzahn (25 Min.) (HDTV, AD, UT)
Sand – Die Sphinx von Bärstadt
Deutschland, 2015

Rollen und Darsteller:
Fritz Fuchs – Guido Hammesfahr
Nachbar Paschulke – Helmut Krauss
Charlie – Géraldine Raths
Prof. Jakobus Nachtigall – Hans-Joachim Heist

Regie: Hannes Spring
Drehbuch: Eckehard Weis
Musik: Tim Stanzel, Moritz Denis, Eike Hosenfeld
Kamera: Till Müller

Es bleibt nur ein Tag, um eine besondere Statue zu schaffen für Charlies Bewerbung an der Kunstschule. Und die Figur muss aus Stein sein. Fritz hat eine geniale Idee: Bauen mit Sand. Denn Sandkörner sind nichts anderes als winzige Steine. Herr Paschulke hat sich gerade feinsten Bausand besorgt. Doch wie kann Fritz den Nachbarn überzeugen, davon etwas abzugeben? Und dazu scheint Professor Nachtigall von der Kunstschule plötzlich verschwunden zu sein.


09:00 heute Xpress (3 Min.) (HDTV)


09:03 sonntags (27 Min.) (HDTV, UT)
Wenn Berufe verschwinden
Deutschland, 2019

Moderation: Andrea Ballschuh

Eltern werden schon heute nervös, wenn sie an die Berufswahl ihrer Kinder denken. Die fortschreitende Digitalisierung der "Arbeitswelt 4.0" wird dafür sorgen, dass viele Jobs verschwinden. Manche ungeliebte Tätigkeiten werden schon bald von Robotern übernommen. Die "Künstliche Intelligenz" wird die meisten Berufsfelder radikal verändern und könnte dafür sorgen, dass selbst Techniker, Ingenieure und hochspezialisierte Fachärzte schlechte Karten haben.


09:30 Evangelischer Gottesdienst (45 Min.) (HDTV, UT)
Wer unter euch groß sein will

Sollen Christen Macht ausüben? Und wenn ja, wie? Darüber predigt Pastor Alfred Schwarzwälder von der evangelisch-methodistischen Kirche Herrenberg. Thomas Egler (Klavier), Patrick Seyfang (Gitarre), Daniel Hofheinz (Percussion), Ellen Schwarzwälder und Birgit Wolpold (Flöten) gestalten in diesem Fernsehgottesdienst die Musik zwischen Klassik und Pop.

Aus der Christuskirche in Herrenberg


10:15 Meine wunderbare Familie (90 Min.) (HDTV, UT)
Hochzeitsvorbereitungen
Deutschland, 2009
(Erstsendung 1.2.2009)

Rollen und Darsteller:
Hanna Sander – Tanja Wedhorn
Jan Kastner – Patrik Fichte
Irene Sander – Claudia Rieschel
Peter Engelmann – Thomas Fritsch
Lilly Sander – Alicia von Rittberg
Tim Kastner – Paul Zerbst
Maxi – Emilia Schüle

Regie: Ariane Zeller
Drehbuch: Ariane Homayounfar, Joachim Braner
Musik: Michael Gajare, Frank Oberpichler
Kamera: Til Maier

Die Hochzeitsvorbereitungen von Hanna und Jan laufen auf Hochtouren. Damit Hanna ihre Schwiegereltern nicht erst bei der Hochzeit kennenlernt, hat Jan seine Eltern etwas früher eingeladen. Niemand weiß, dass die Ehe von Klaus und Renate Kastner am Ende ist. Bei einem gemeinsamen Familienausflug eskaliert die Situation, und Klaus verkündet, zum Schock der ganzen Familie, die Trennung. Obendrein belasten Jan geschäftliche Probleme. Der Kaffeekonzern Planet Arabica hat die Bankschulden aufgekauft und droht mit der Übernahme. Die Krise seiner Eltern und die wirtschaftlichen Probleme lassen Jan an sich selbst und an der bevorstehenden Hochzeit zweifeln. Er bittet Hanna schließlich um eine Verschiebung. Trotz allem Verständnis fühlt sie sich zurückgestoßen. Hanna hat noch ein ganz anderes Problem. Sie möchte mit sich selbst ins Reine kommen und endlich ihren leiblichen Vater Wolfgang kennenlernen. Als Lilly geboren wurde, unternahm sie bereits einen Versuch, ihren Vater zu finden. Doch ihre Mutter Irene war strikt dagegen, sodass Hanna die Suche wieder aufgab. In einem Gespräch mit Irene erfährt Hanna erstmals die wahren Gründe für die Trennung der Eltern. Auch für Lilly läuft nicht alles bestens. Zwischen ihr und Linus herrscht derzeit Funkstille. Lilly macht einen Versuch, sich mit Linus zu verabreden. Doch sie muss erfahren, dass Linus bereits mit ihrer Mitschülerin Annika zusammen ist. Lilly ist untröstlich und bringt Tim dazu, Annika und Linus hinterherzuspionieren. Jan versucht vergeblich, schnelle Geldgeber für seine Rösterei zu finden. Erst im letzten Moment kommt ihm eine Idee. Hanna und Jan beschließen daraufhin, doch zu heiraten, allerdings im engsten Kreis der Familie.


11:45 heute Xpress (5 Min.) (HDTV)


11:50 Bares für Rares – Lieblingsstücke (135 Min.) (HDTV, UT)
Trödel-Show Deutschland, 2019
Moderation: Horst Lichter

Horst Lichter, seine Experten und Händler präsentieren und kommentieren ihre "Lieblingsstücke" aus den vergangenen Sendungen. Ob antikes Rollsiegel oder skurriler Sperrmüllfund: Die drei Experten von "Bares für Rares" bewerten alle Objekte mit Sachverstand und Liebe zum Detail. Die schönsten und skurrilsten Exponate stellen sie jetzt noch einmal vor.


14:05 Mach was draus (45 Min.) (HDTV)
Deutschland, 2019

Moderation: Eva Brenner

"Mach was draus" verwandelt nutzlose Objekte in einem kreativen Upcycling-Wettbewerb in einzigartige Designerstücke. Moderatorin Eva Brenner lässt sich von den Kandidaten die Geschichte hinter dem Objekt erzählen, und jeweils drei Designer stellen sich in einem Wettstreit der Herausforderung, aus diesen Objekten echte Highlights zu schaffen. Zum Team gehören: Marcel Struck, Oliver Schübbe, Nina Terhardt und Martina Lammel. Die Designer präsentieren ihre Vorschläge – nur, wer den Kandidaten von seinem Entwurf in Sachen Design und Preis überzeugen kann, darf das jeweilige Stück auch umgestalten. Die Materialkosten trägt der Kandidat selbst.
Neu
Fünf Folgen "Mach was draus" werden sonntagnachmittags ausgestrahlt.


14:50 heute Xpress (5 Min.) (HDTV, UT)


14:55 Dragonheart (95 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
USA, 1996

Rollen und Darsteller:
Bowen – Dennis Quaid
Einon (erwachsen) – David Thewlis
Einon (jung) – Lee Oakes
Gilbert – Pete Postlethwaite
Kara – Dina Meyer
Felton – Jason Isaacs
Brok – Brian Thompson
Aislinn – Julie Christie

Regie: Rob Cohen

Ein Ritter, ein Mönch und ein Drache gehen eine außergewöhnliche Allianz ein, um einen Tyrannen zu stürzen. Der Tyrann war einst ein junger Prinz, dem der Drache das Leben rettete. Jetzt ist ihr Schicksal untrennbar miteinander verbunden. 984 nach Christus. Ritter Bowen (Dennis Quaid) unterrichtet den Königssohn Einon (Lee Oakes/David Thewlis), der sich – nachdem sein Vater im Kampf gefallen ist – als machtgieriges Früchtchen entpuppt. Doch seine Mutter, Königin Aislinn (Julie Christie), rettet ihm das Leben, als er schwer verwundet wird. Sie bringt ihn in ein Gewölbe unter dem Schloss und ruft einen Drachen an, welcher dem missratenen Prinzen die Hälfte seines Herzens gibt und ihm so das Leben rettet. Zwölf Jahre später: Aus dem unsympathischen Teenager ist ein selbstherrlicher Despot geworden, der das Land ohne Rücksicht auf Verluste regiert und ausbeutet. Bowen ist längst aus seinem Dienst ausgeschieden und verdient sich als Drachentöter seinen Unterhalt. Unterwegs hat sich ihm der dichtende Wandermönch Gilbert (Pete Postlethwaite) angeschlossen. Als sie auf den Drachen Draco (gesprochen von Mario Adorf), den Letzten seiner Art, treffen, kommt es zu einem unentschiedenen Kampf zwischen Mann und Bestie. Doch die Dinge verlaufen anders als erwartet: Der Drache – gutmütig und mit mehr Vernunft als mancher Zweibeiner beseelt – schlägt dem Ritter des Alten Kodex einen Handel vor. Gemeinsam ziehen sie fortan über Land, um gutes Geld zu verdienen. So erhält der Drache die Gelegenheit, Bowen zu erklären, warum er einst die Hälfte seines Herzens einem nutzlosen, grausamen und nur auf den eigenen Vorteil bedachten Königssohn spendete. Doch die Zeit ist gekommen, Unrecht wieder in Recht zu verwandeln und den Tyrannen zu stürzen. Emotionale Fantasy-Geschichte mit Starbesetzung und launigem Drachen (Sprecher: Mario Adorf). Der englische Schauspieler Pete Postlethwaite erlag am 2. Januar 2011 im Alter von 64 Jahren einem Krebsleiden. Er wurde mit dem IRA-Drama "Im Namen des Vaters" an der Seite von Daniel Day-Lewis weltbekannt. Sein Talent und sein einprägsames, unverwechselbares Gesicht verhalfen vielen Filmen zu mehr Charakter, als sie ohne ihn gehabt hätten. Hauptdarsteller Dennis Quaid, der mehrere Jahre mit Meg Ryan verheiratet war, konnte bereits zu Beginn seiner Karriere Erfahrung im Umgang mit außergewöhnlichen Kreaturen sammeln, in dem unter der Regie von Wolfgang Petersen auf dem Münchener Bavaria-Gelände gedrehten Sci-Fi-Drama "Enemy Mine – Geliebter Feind". Mitspielerin Dina Meyer schlug sich in "Starship Troopers" ebenfalls mit seltsamen Geschöpfen herum – außerdem hatte sie eine Gastrolle in der Urversion von "Beverly Hills, 90210". Jason Isaacs in der Rolle Feltons ist als Lucius Malfoy ein vertrautes Gesicht aus dem Film-Universum Harry Potters. "Dragonheart" entstand in den Koliba Studios in Bratislava sowie an Originalschauplätzen in der Slowakei.


16:30 planet e. (30 Min.) (HDTV, UT)
Vermüllt und verseucht – Böden in Gefahr
Film von: Michael Nieberg
Deutschland, 2019

In unseren Böden verbirgt sich bis zu 20 Mal so viel Mikroplastik wie im Meer. Granulate aus Sportplätzen, Müll im Kompost und der Abrieb von Autoreifen sind inzwischen überall zu finden. Hauptproblem sind falsch entsorgte Verpackungen, aber auch Folien aus der Landwirtschaft sowie Dreck aus dem Straßenverkehr. Etwa 8000 Tonnen Mikroplastik gelangen so jedes Jahr in Gärten und auf die Äcker. In der EU sind Trinkhalme aus Plastik künftig nicht mehr erlaubt. Viele Städte denken über ein Verbot von Plastiktüten und Coffee-to-go-Bechern nach. Dennoch feiert die Kunststoffindustrie neue Absatzrekorde. Dabei ist das Problem von zu viel Plastikmüll in der Umwelt längst erkannt. Und nicht nur das: Kleinste Plastikpartikel lassen sich auch im Körper des Menschen nachweisen. An der Universität in Wien haben Forscher Kotproben untersucht – und Erschreckendes festgestellt: Bei allen Probanden waren Mikroplastikpartikel zu finden. Folglich sind Kunststoffe längst in der Nahrungskette des Menschen angekommen. Wie sie sich auf die Gesundheit auswirken, ist noch unklar. An der Universität Bayreuth untersucht eine Forschungsgruppe Bodenproben aus der Landwirtschaft. Fast überall wurden Plastikpartikel gefunden. Haupteintragsquelle ist vermutlich Kompost aus den Recyclingbetrieben und Biogasanlagen. Bis zu 900 Partikel fanden die Bayreuther Forscher in einem Kilogramm. Verursacht wird das vor allem durch falsch sortierten Müll in Biotonnen sowie die mangelhafte Entsorgung von Lebensmittelabfällen aus Supermärkten und der Industrie: Diese werden in der Regel inklusive Verpackungen geschreddert, sodass jede Menge Plastik mit in den Kompost gelangt. Dabei gelten Kompost und Dünger als umweltfreundliche Alternative zu Kunstdüngern. Viele Gemeinden, wie die Stadt Soest, schicken inzwischen "Mülldetektive" durch die Siedlungen, die in Biomülltonnen herumschnüffeln, um Plastiksünder zu ertappen. Meist pappen sie nur eine Ermahnung an die Tonne, wenn sie fündig werden – oder die Müllabfuhr lässt die falsch gefüllten Tonnen einfach stehen. Auch der Breitensport trägt zur Verseuchung der Ressource Boden bei: Gerade Kunstrasenplätze geraten immer mehr in die Kritik. Winzige Plastikkörner werden von dort massenhaft in die Umgebung getragen – und belasten die Böden. "planet e." dokumentiert, wie viel Mikroplastik inzwischen in unsere Böden eingedrungen ist und welche Auswirkungen das dauerhaft haben kann.


17:00 heute (10 Min.) (HDTV, UT)


17:10 ZDF SPORTreportage (50 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Rudi Cerne

Fußball: Deutsche Nationalmannschaft
Vor dem Länderspiel in Amsterdam
Fußball: Frauen-Nationalmannschaft
Die neue Bundestrainerin im Porträt
Skispringen: Weltcup in Planica
Aktueller Bericht
Biathlon: Weltcup-Finale in Oslo
Aktueller Bericht


18:00 ZDF.reportage (30 Min.) (HDTV, UT)
Wohnstress – Mieterangst
Film von: Ralf Wilharm
Deutschland, 2019

Es ist "Monopoly" in Deutschlands Städten: kaufen, verkaufen, sanieren. Miete erhöhen, spekulieren. Ein Spiel auf dem Rücken der Mieter? Trotz Mietpreisbremse und zusätzlicher Investitionen steigen die Wohnkosten scheinbar unaufhaltsam weiter. Es fehlen schlicht Wohnungen. Statt der benötigten 400 000 neugebauten Wohnungen werden jährlich nur gut 260 000 fertig. Dazu fallen jedes Jahr immer mehr Sozialwohnungen aus der Mietpreisbindung. Investoren kaufen die Wohnungsbestände auf, modernisieren im großen Stil und wälzen die Kosten in Form von Mieterhöhungen auf die Bewohner ab – zusätzlich zu den seit Jahren steigenden Nebenkosten. Die Menschen stoßen an die Grenzen ihrer finanziellen Belastbarkeit. Und für eine eigene Immobilie fehlt vielen Normalverdienern schlicht das Geld, denn die Kaufpreise steigen in unbezahlbare Höhen. Ein Grund dafür ist die steigende Nachfrage – auch aus dem Ausland. Die "ZDF.reportage" begleitet Gewinner und Verlierer des Mietwahnsinns. Zum Beispiel Jana B. Die dreifache Mutter ist mehrfach mit ihrer Miete im Verzug gewesen. Nach einer Abmahnung machte ihr Vermieter ernst und kündigte ihr fristlos. Für die Mutter ein Albtraum: Auf dem Berliner Wohnungsmarkt ist sie mit ihrem geringen Einkommen so gut wie chancenlos. In Konstanz wehrt sich eine Mieterinitiative gegen einen großen Wohnungs-Konzern. Der lässt mehrere Wohnblocks aufwendig modernisieren und will die Kosten auf die Miete umlegen. Doch Bewohner wie Rentnerin Sieglinde M. wissen nicht, wie sie die angekündigten Mietsteigerungen bezahlen sollen. In Potsdam kämpft ein Kleingartenverein ums Überleben. Ein Immobilienunternehmen hat das Grundstück, auf dem die Kleingartenanlage steht, aufgekauft und möchte dort Wohnungen bauen. Das Immobilienunternehmen will die Kleingärtner räumen lassen. Es kommt zum Showdown am Gartenzaun. Doch es gibt auch Profiteure des Kampfes um Wohnungen. Der Berliner Makler Mike T. vermittelt teure Immobilien an solvente Kunden. Viele kommen aus dem Ausland, weil sie deutsche Immobilien als Wertanlage betrachten. Sein Kunde kommt diesmal aus Norwegen: Der Unternehmer Kristian M. sucht eine Wohnung in einer Top-Lage. Dafür hat er ein Budget von bis zu einer Million Euro zur Verfügung. Die "ZDF.reportage" unterwegs im Mieterland Deutschland. Drei Folgen "ZDF.reportage – Wohnstress" werden sonntags um 18:00 Uhr ausgestrahlt


18:30 Terra Xpress (30 Min.) (HDTV, UT)
Nervige Umwege und der Wohnungs-Zoff
Deutschland, 2019

Moderation: Lena Ganschow

Autoklau vor der Haustür – was tun? Ärgerliche Straßensperrungen – wie es dazu kommen kann. Plötzlich sind Wohnung und Job weg – da sind außergewöhnliche Ideen gefragt. Einem Pärchen wird direkt vor der Haustür der Wagen gestohlen, den sie mit viel Aufwand liebevoll auf Vordermann gebracht haben. Die Versicherung zahlt die vertragsgemäße Entschädigungssumme, doch wenig später findet die Polizei das Auto. Wem gehört es jetzt? Vollsperrung der Bundesstraße B83 im Weserbergland in beiden Richtungen. Seit Monaten darf dort ohne Ausnahmegenehmigung niemand mehr fahren. "Terra Xpress" über den Ärger darüber und warum anderenorts sogar eine Autobahn zeitweise unbefahrbar ist. Mit viel Engagement betreibt eine Frau in Berlin eine Gaststätte und wohnt praktischerweise direkt darüber. Plötzlich kündigt der Vermieter beides. "Terra Xpress" zeigt, wie der Denkmalschutz zu ihrer großen Hoffnung wird und warum viele Bürger in Riemserort an der Ostsee andererseits gerade nicht gut auf die Denkmalpflege zu sprechen sind.


19:00 heute (10 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Petra Gerster

Wetter


19:10 Berlin direkt (18 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Theo Koll

In der Magazinsendung "Berlin direkt" berichten Parlamentskorrespondenten hintergründig über aktuelle Themen und Entwicklungen der Bundespolitik. Studiogespräche mit Spitzenpolitikern vertiefen das politische Top-Thema. Während der parlamentarischen Sommerpause werden die "Sommerinterviews" gesendet.


19:28 Aktion Mensch Gewinner (2 Min.) (HDTV, UT)
Deutschland, 2019

Moderation: Rudi Cerne

"Das Wir gewinnt", heißt es bei der "Aktion Mensch". Die Sendung präsentiert die Gewinner der Lotterie und zeigt, welche Projekte gefördert werden.


Terra X
19:30 Kielings wilde Welt (45 Min.) (HDTV, UT)
Wildnis in Gefahr
Deutschland, 2019

In diesem Teil seiner Expedition wendet sich Andreas Kieling Regionen zu, die einerseits für Tierparadiese stehen, andererseits aber auch Orte des bedrohlichen Artenrückgangs sind. So reist der Tierfilmer rund um die Welt und findet engagierte Wissenschaftler, die sich beispielhaft um den Tier- und Naturschutz kümmern. Vogelforscher auf Island, Naturschützer im Bayerischen Wald und Artenschützer auf Sumatra und den Malediven. Nach aktuellen Schätzungen gibt es auf unserem Planeten rund 8,7 Millionen verschiedene Lebensformen. Nur 76 000 – ein kleiner Bruchteil davon – sind bislang wissenschaftlich erfasst. Es gibt also noch viel zu tun. Die Forschung ist sich einig: Seit dem Verschwinden der Dinosaurier war das Artensterben niemals so groß wie heute. 22 000 bekannte Arten sind akut bedroht. Evolution findet mittlerweile im Zeitraffer statt. Denn überall auf der Welt beschneidet der Mensch den Lebensraum von Pflanzen und Tieren. Zusätzlich erwärmt sich das Klima rasant. Engagierte Wissenschaftler kümmern sich um gefährdete Tiere und unternehmen große Anstrengungen, um ganze Lebensräume zu schützen. So die Mitarbeiter der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt. Auf Sumatra haben sie eine Dschungel-Schule für Orang-Utans aufgebaut. Vor allem verwaiste Tiere werden hier auf ein Leben in Freiheit vorbereitet. Daneben steht der Schutz der gefährdeten Tieflandregenwälder, einem artenreichen Lebensraum, im Fokus der Arbeit. Auf Island trifft Andreas Kieling auf einen engagierten Vogelexperten, der sein Leben den Papageitauchern verschrieben hat. Er nimmt den Tierfilmer mit auf seine jährliche Küstenrundfahrt zu den Kolonien der drolligen Buntschnäbel. Für den Rückgang ihres Bestandes sind die schwindenden Futtergründe im Meer rund um die Nordmeerinsel verantwortlich. Das nächste Ziel ist Madagaskar. Andreas Kieling spürt der Frage nach, warum es ausgerechnet den ganz "großen" und "kleinen" Arten auf dieser Insel so schlecht geht. Wissenschaftler des weltweit engagierten Manta Trusts haben auch die eleganten Schwimmer rund um die Malediven im Blick. Zusammen mit den Forschern unternimmt der Tierfilmer hier atemberaubende Tauchgänge und erfährt viel über das Leben der Mantas. Dass es auch Tierparadiese vor der eigenen Haustür gibt, zeigt Andreas Kieling am Beispiel des Bayerischen Waldes. Hier geht er zusammen mit Experten der Frage nach, wie viel Wildnis wir uns in Deutschland leisten wollen. Alle drei Folgen der Dokumentationsreihe "Terra X: Kielings wilde Welt" sind ab Samstag, 16. März 2019, 19:30 Uhr in der ZDFmediathek unter terra-x.zdf.de abrufbar. Zu jeder Folge gibt es auch ein Webvideo, das am Ausstrahlungstag um 12:00 Uhr auf dem YouTube-Kanal "Terra X Natur & Geschichte" https://www.youtube.com/terrax und in der Mediathek veröffentlicht wird. Die Dokumentationen und Webvideos sind zum Embedding mit Verweis auf "Terra X" für alle Interessierten freigegeben.


Herzkino
20:15 Rosamunde Pilcher: Vertrauen ist gut, verlieben ist besser (90 Min.) (HDTV, UT)
Deutschland, 2014
(Erstsendung 16.11.2014)

Rollen und Darsteller:
Ben Cutler – Kai Scheve
Anne Marshland – Jana Klinge
Jeff Marshland – Bruno Eyron
Patty Gregson – Franziska Schlattner
Emma Cutler – Annika Schrumpf
Rod Marshland – Patrick Mölleken

Regie: Stefan Bartmann
Drehbuch: Martin Wilke
Musik: Patrick M. Schmitz
Kamera: Marc Prill

Nach dem Tod seiner Frau lebt Ben mit seiner pubertierenden Tochter Emma alleine und hat trotz seiner kriminellen Vergangenheit den Sprung in ein bürgerliches Leben geschafft. Ben ist Sicherheitschef des Marshland- Konzerns, einem großen Pharmaunternehmen, das die Zulassung für einen lukrativen Diabetes-Impfstoff bekommen hat. Ein konkurrierendes Unternehmen möchte deshalb den Konzern übernehmen und hat ein sehr attraktives Angebot gemacht. Doch die Firmeninhaber sind sich nicht einig: Anne, die Witwe des Firmengründers, ist dagegen; Jeff, ihr Schwager, möchte es annehmen. Das Zünglein an der Waage ist Rod, Annes Stiefsohn, der demnächst 18 wird und dann über seinen Firmenanteil verfügen kann. Rod ist heimlich in Bens Tochter Emma verliebt, doch die zeigt ihm vorerst die kalte Schulter, bis sie feststellen muss, dass Rod gar nicht so verkehrt ist. Und auch Anne und Ben müssen sich eingestehen, dass sie sich nach der anfänglichen Affäre ineinander verliebt haben. Alles scheint perfekt, bis plötzlich Patty, Bens ehemalige Komplizin und Geliebte, in der Klinik auftaucht. Sie arbeitet für eine gemeinnützige Ärzteorganisation, die gerne die Freigabe des Impfstoffpatents des Marshland-Konzerns haben möchte. Doch Anne und Jeff lehnen ab. Da Patty Ben mit einem Video in der Hand hat, fordert sie von ihm, den Firmencomputer zu hacken und ihr die Rezeptur des Impfstoffs zu besorgen. Ben steht nun vor der Wahl: seine neue Liebe Anne zu bestehlen oder seine Tochter zu retten. Ben entscheidet sich, die Daten zu stehlen, und hofft, dass der Diebstahl bis zu ihm zurückzuverfolgen ist. Zunächst läuft alles nach Plan, doch dann muss auch Anne feststellen, dass Ben sie bestohlen hat, und macht Patty ein "unmoralisches" Angebot. Nach der Kurzgeschichte "Woman in winter"


21:45 heute journal (15 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Christian Sievers

Wetter


neoriginal
22:00 Hanna Svensson – Blutsbande (110 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
Folge 5
Schweden, 2018

Rollen und Darsteller:
Hanna – Marie Richardson
Christian – Adam Pålsson
Davor – Alexej Manvelov
Björn – Magnus Krepper
Fausta – Sara Jangfeldt
Blanka – Sandra Redlaff
Tina – Sofia Ledarp
Dubravka – Malgorzata Pieczynska
Majmun – Ivica Zubac
Petter – Christian Hillborg
Rakel – Sofia Rönnegård
Kanehed – Jacob Ericksson
Bojan – Cedomir Djordjevic
Magnus – Richard Forsgren
Zvonomir – Max Lapitskij
Sven – Johan Hedenberg

Regie: Jonas Westbom
Drehbuch: Niklas Rockström, Wille Behrman
Musik: Niclas Frisk
Kamera: Henrik Gyllenskiöld
Schnitt: Hélène Berlin
Gemeinschaftsproduktion von B-Reel Films, SVT, ZDF und ZDF Enterprises

Noch immer ist Christian wild entschlossen, den Mördern des Ermittlers Sven das Handwerk zu legen. Nur deshalb hält er das Doppelleben als Polizei-Informant bei dem Mimica-Clan aus. Ziel von Christian, seiner Mutter Hanna Svensson und ihrem Ermittler-Team ist es, zu verhindern, dass die Mimica-Familie den Drogenmarkt Skandinaviens beherrscht. Wird der Clan auf frischer Tat bei einem großen Drogengeschäft ertappt, ist auch Svens Mörder dran. Majmun (Ivica Zubak), der mutmaßliche Mörder von Sven, wurde von Christian mit einem Peilsender an dessen Motorrad versehen. Der Plan sieht vor, dass Majmun ein U-Boot mit Drogen aus Kaliningrad in Empfang nimmt. Unwissentlich führt er die Ermittler zu einem Bootshaus in Ersholmen. Doch Davor (Alexej Manvelov) stellt den Polizisten eine tödliche Falle. Christian (Adam Pålsson) ist gezwungen zu fliehen, während Davor mit seinen Leuten Hannas (Marie Richardson) Treffpunkt durchsucht und Beweise gegen die Mimicas beseitigt. Zudem deponiert er dort ein Päckchen Heroin. Als die Polizei es findet, wird Hanna beurlaubt. Hanna kann Christian nicht ausfindig machen und sucht Davor auf, um ihn zu bitten, Christian gehen zu lassen – ohne Erfolg. Aber sie weiß jetzt, dass die Mimicas ihn selbst noch nicht gefunden haben. Und Davor muss Christian töten, da dieser inzwischen der einzige Zeuge ist, der die Mimicas hinter Gitter bringen kann. Wird es Hanna gelingen, ihren Sohn rechtzeitig zu finden und ihn vor Davors Rache zu schützen? Letzter Teil "Hanna Svensson – Blutsbande"


23:50 ZDF-History (45 Min.) (HDTV)
Der Größte – Muhammad Ali
Deutschland, 2019

Muhammad Ali gilt als einer der größten Sportler aller Zeiten. Seine Strahlkraft geht weit über den Boxring hinaus. Auch in der politischen Arena wird Ali zum Idol vieler Amerikaner. Der dreifache Weltmeister im Schwergewicht setzt im Kampf gegen Rassismus und Unterdrückung sogar seine Box-Karriere aufs Spiel, verweigert den Wehrdienst in Vietnam. Ali nutzt seine große Popularität beharrlich, um für Bürger- und Menschenrechte einzutreten. Mit seinem Selbstbewusstsein bis weit über die Grenze der Arroganz wird Muhammad Ali zu einer der führenden Symbolfiguren der Afroamerikaner. 1965 legt er seinen Namen Cassius Clay ab, nennt sich fortan Muhammad Ali. Zugleich schließt er sich der US-amerikanischen "Nation of Islam" an, die sich durch die Hinwendung zum muslimischen Glauben mehr Rechte verspricht. Seine Tochter Jamillah Ali Joyce, Box-Kommentator Werner Schneyder, der deutsche Fotograf Thomas Hoepker und Autor Jonathan Eig geben einen sehr persönlichen Einblick in das Leben der Sport-Ikone, die selbst eine Parkinson-Krankheit nicht stoppen konnte.


00:35 heute Xpress (5 Min.) (HDTV)


neoriginal
00:40 Hanna Svensson – Blutsbande (110 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
Folge 5
Schweden, 2018
(von 22.00 Uhr)

Rollen und Darsteller:
Hanna – Marie Richardson
Christian – Adam Pålsson
Davor – Alexej Manvelov
Björn – Magnus Krepper
Fausta – Sara Jangfeldt
Blanka – Sandra Redlaff
Tina – Sofia Ledarp

Regie: Jonas Westbom
Drehbuch: Niklas Rockström, Wille Behrman
Musik: Niclas Frisk
Kamera: Henrik Gyllenskiöld
Schnitt: Hélène Berlin
Gemeinschaftsproduktion von B-Reel Films, SVT, ZDF und ZDF Enterprises

Noch immer ist Christian wild entschlossen, den Mördern des Ermittlers Sven das Handwerk zu legen. Nur deshalb hält er das Doppelleben als Polizei-Informant bei dem Mimica-Clan aus. Ziel von Christian, seiner Mutter Hanna Svensson und ihrem Ermittler-Team ist es, zu verhindern, dass die Mimica-Familie den Drogenmarkt Skandinaviens beherrscht. Wird der Clan auf frischer Tat bei einem großen Drogengeschäft ertappt, ist auch Svens Mörder dran. Majmun (Ivica Zubak), der mutmaßliche Mörder von Sven, wurde von Christian mit einem Peilsender an dessen Motorrad versehen. Der Plan sieht vor, dass Majmun ein U-Boot mit Drogen aus Kaliningrad in Empfang nimmt. Unwissentlich führt er die Ermittler zu einem Bootshaus in Ersholmen. Doch Davor (Alexej Manvelov) stellt den Polizisten eine tödliche Falle. Christian (Adam Pålsson) ist gezwungen zu fliehen, während Davor mit seinen Leuten Hannas (Marie Richardson) Treffpunkt durchsucht und Beweise gegen die Mimicas beseitigt. Zudem deponiert er dort ein Päckchen Heroin. Als die Polizei es findet, wird Hanna beurlaubt. Hanna kann Christian nicht ausfindig machen und sucht Davor auf, um ihn zu bitten, Christian gehen zu lassen – ohne Erfolg. Aber sie weiß jetzt, dass die Mimicas ihn selbst noch nicht gefunden haben. Und Davor muss Christian töten, da dieser inzwischen der einzige Zeuge ist, der die Mimicas hinter Gitter bringen kann. Wird es Hanna gelingen, ihren Sohn rechtzeitig zu finden und ihn vor Davors Rache zu schützen?


Terra X
02:30 Kielings wilde Welt (45 Min.) (HDTV, UT)
Wildnis in Gefahr
Deutschland, 2019
(von 19.30 Uhr)

In diesem Teil seiner Expedition wendet sich Andreas Kieling Regionen zu, die einerseits für Tierparadiese stehen, andererseits aber auch Orte des bedrohlichen Artenrückgangs sind. So reist der Tierfilmer rund um die Welt und findet engagierte Wissenschaftler, die sich beispielhaft um den Tier- und Naturschutz kümmern. Vogelforscher auf Island, Naturschützer im Bayerischen Wald und Artenschützer auf Sumatra und den Malediven. Nach aktuellen Schätzungen gibt es auf unserem Planeten rund 8,7 Millionen verschiedene Lebensformen. Nur 76 000 – ein kleiner Bruchteil davon – sind bislang wissenschaftlich erfasst. Es gibt also noch viel zu tun. Die Forschung ist sich einig: Seit dem Verschwinden der Dinosaurier war das Artensterben niemals so groß wie heute. 22 000 bekannte Arten sind akut bedroht. Evolution findet mittlerweile im Zeitraffer statt. Denn überall auf der Welt beschneidet der Mensch den Lebensraum von Pflanzen und Tieren. Zusätzlich erwärmt sich das Klima rasant. Engagierte Wissenschaftler kümmern sich um gefährdete Tiere und unternehmen große Anstrengungen, um ganze Lebensräume zu schützen. So die Mitarbeiter der Zoologischen Gesellschaft Frankfurt. Auf Sumatra haben sie eine Dschungel-Schule für Orang-Utans aufgebaut. Vor allem verwaiste Tiere werden hier auf ein Leben in Freiheit vorbereitet. Daneben steht der Schutz der gefährdeten Tieflandregenwälder, einem artenreichen Lebensraum, im Fokus der Arbeit. Auf Island trifft Andreas Kieling auf einen engagierten Vogelexperten, der sein Leben den Papageitauchern verschrieben hat. Er nimmt den Tierfilmer mit auf seine jährliche Küstenrundfahrt zu den Kolonien der drolligen Buntschnäbel. Für den Rückgang ihres Bestandes sind die schwindenden Futtergründe im Meer rund um die Nordmeerinsel verantwortlich. Das nächste Ziel ist Madagaskar. Andreas Kieling spürt der Frage nach, warum es ausgerechnet den ganz "großen" und "kleinen" Arten auf dieser Insel so schlecht geht. Wissenschaftler des weltweit engagierten Manta Trusts haben auch die eleganten Schwimmer rund um die Malediven im Blick. Zusammen mit den Forschern unternimmt der Tierfilmer hier atemberaubende Tauchgänge und erfährt viel über das Leben der Mantas. Dass es auch Tierparadiese vor der eigenen Haustür gibt, zeigt Andreas Kieling am Beispiel des Bayerischen Waldes. Hier geht er zusammen mit Experten der Frage nach, wie viel Wildnis wir uns in Deutschland leisten wollen.


Terra X
03:15 Die Europa-Saga (45 Min.) (HDTV, UT)
Was uns antreibt – was wir uns nehmen
Dokumentation Deutschland, 2017
(Erstsendung 5.11.2017)

Mitwirkende: Christopher Clark

Diese Folge erzählt die Geschichte der europäischen Expansion von den Wikingern bis zum Britischen Empire: Warum zog es die Europäer in die Weite, wie bekamen sie Macht über Teile der Welt? Europa und die Welt, eine Historie von Entdeckergeist und Unternehmertum, aber auch von Imperialismus, Unterdrückung und Ausbeutung. Historiker Christopher Clark führt die Zuschauer an Ausgangspunkte des Aufbruchs wie Lissabon, Amsterdam und London. Und er begibt sich an Bord der "Endeavour", jenes Schiffes, mit dem James Cook die Südsee erforschte und Australien für Großbritannien in Besitz nahm. Warum zog es die Europäer immer wieder in die Weite? "Weil wir ein Kontinent der engen Räume, aber auch der Küsten sind", erklärt Professor Clark. Die Griechen, Römer und Wikinger machten es vor, nahmen Europas Küstenregionen in Besitz. Über die Seewege der Hanse kam Wohlstand in Hunderte nord- und mitteleuropäische Städte. Heute wird dieser Handelsbund gern als Vorläufer der Europäischen Union gepriesen. Im Süden geschah der globale Aufbruch vom Mittelmeer aus: Venedig begründete die Handelswege nach Asien, von Spanien aus erfolgte schließlich der Schritt in die Neue Welt. Nord- und Südamerika gaben Millionen von Europäern Hoffnung – aber die Bevölkerung der eroberten Länder fiel dem zum Opfer, wurde versklavt, ihre Kulturen zerstört. Noch vor 100 Jahren konnte man von einem europäischen Weltreich sprechen. Christopher Clark schildert auch, wie der Machtkampf der Rivalen in den Ersten Weltkrieg führte, die Urkatastrophe des 20. Jahrhunderts.


04:00 ZDF-History (45 Min.) (HDTV)
Der Größte – Muhammad Ali
Deutschland, 2019
(von 23.50 Uhr)

Muhammad Ali gilt als einer der größten Sportler aller Zeiten. Seine Strahlkraft geht weit über den Boxring hinaus. Auch in der politischen Arena wird Ali zum Idol vieler Amerikaner. Der dreifache Weltmeister im Schwergewicht setzt im Kampf gegen Rassismus und Unterdrückung sogar seine Box-Karriere aufs Spiel, verweigert den Wehrdienst in Vietnam. Ali nutzt seine große Popularität beharrlich, um für Bürger- und Menschenrechte einzutreten. Mit seinem Selbstbewusstsein bis weit über die Grenze der Arroganz wird Muhammad Ali zu einer der führenden Symbolfiguren der Afroamerikaner. 1965 legt er seinen Namen Cassius Clay ab, nennt sich fortan Muhammad Ali. Zugleich schließt er sich der US-amerikanischen "Nation of Islam" an, die sich durch die Hinwendung zum muslimischen Glauben mehr Rechte verspricht. Seine Tochter Jamillah Ali Joyce, Box-Kommentator Werner Schneyder, der deutsche Fotograf Thomas Hoepker und Autor Jonathan Eig geben einen sehr persönlichen Einblick in das Leben der Sport-Ikone, die selbst eine Parkinson-Krankheit nicht stoppen konnte.


04:45 Tel Aviv – Lebensfreude trotz allem (15 Min.) (HDTV, UT)
Film von: Nicola Albrecht
Israel, 2018
(Erstsendung 1.4.2018)

Kamera: Jan Prillwitz

Tel Aviv, Israels Aushängeschild für Lebensfreude und Leichtigkeit, präsentiert sich als westliche Metropole im Nahen Osten, als Berlin am Mittelmeer mit orientalischer Prägung. Aufregend, chaotisch und voller Widersprüche ist Tel Aviv. Die prachtvolle Strandpromenade und die vielen stylishen Bars ziehen Einheimische und Touristen aus aller Welt an. Die Tel Avivis lieben ihre Stadt, auch wenn sie laut und dreckig ist und stinkt und oft ein rauer Ton herrscht. Auch der Schwabe Norbert Hoepfer hat sich für das Leben hier entschieden. Der Putzmeister restauriert Häuser im berühmten Bauhausviertel, der "Weißen Stadt". Überall in Tel Aviv wird gebaut, 70 Jahre nach der Staatsgründung Israels 1948. Der Schwabe berichtet auch, was er macht, wenn in Tel Aviv wieder einmal die Sirenen heulen. Denn obwohl niemand die Realität in Israel so gut verdrängen kann wie die Tel Avivis, liegt die Stadt doch mitten im Konfliktgebiet. Und wenn die Hamas, wie zuletzt 2014, Raketen aus Gaza schießt und jeder nur 15 Sekunden hat, um in einem Bunker Schutz zu suchen, dann ist sie plötzlich auch hier spürbar, die Angst vor Terror und Krieg. In Jerusalem beten die Leute, in Haifa arbeiten sie, und in Tel Aviv wird gelebt, heißt es in Israel. Und zum guten Leben gehört Matkot, Israels heimlicher Nationalsport. Eine Art Strandtennis, laut und nervig, aber irgendwie macht es auch süchtig, sagt Amnon Nissim. Der 72-Jährige ist Matkot-König und hat sogar ein Museum, durch das er Besucher gern führt, wenn er nicht gerade am Strand ist, wo er – klar – Matkot spielt. Musik an, Kippa auf, und ab geht es mit dem Party-Bus quer durch die Stadt: Orthodoxe Hippies sind so jedes Wochenende in Tel Aviv unterwegs. Ihre Mission: Glaube durch Lebensfreude. Kaum ruhiger geht es im arabischen Stadtteil Jaffa im Laden von Rami Gilucha zu; hier ist nie ein Stuhl frei. Der Barbier ist gläubiger Jude, seine Familie stammt aus Usbekistan. In sein Geschäft dürfen nur Männer, fremde Frauen darf Rami nicht anfassen. Und doch könnte die Mischung seiner Kunden bunter nicht sein: Juden, Araber und Christen, alle schwören auf Ramis Handwerk, und alle wollen in seinem Laden die neuesten Jaffa-Gossips hören. So feiern sie das Leben in Tel Aviv, obwohl – oder gerade weil – sie von Chaos umringt sind.


05:00 – 05:30 ZDF.reportage (30 Min.) (HDTV, UT)
Wohnstress – Mieterangst
Film von: Ralf Wilharm
Deutschland, 2019
(von 18.00 Uhr)

Es ist "Monopoly" in Deutschlands Städten: kaufen, verkaufen, sanieren. Miete erhöhen, spekulieren. Ein Spiel auf dem Rücken der Mieter? Trotz Mietpreisbremse und zusätzlicher Investitionen steigen die Wohnkosten scheinbar unaufhaltsam weiter. Es fehlen schlicht Wohnungen. Statt der benötigten 400 000 neugebauten Wohnungen werden jährlich nur gut 260 000 fertig. Dazu fallen jedes Jahr immer mehr Sozialwohnungen aus der Mietpreisbindung. Investoren kaufen die Wohnungsbestände auf, modernisieren im großen Stil und wälzen die Kosten in Form von Mieterhöhungen auf die Bewohner ab – zusätzlich zu den seit Jahren steigenden Nebenkosten. Die Menschen stoßen an die Grenzen ihrer finanziellen Belastbarkeit. Und für eine eigene Immobilie fehlt vielen Normalverdienern schlicht das Geld, denn die Kaufpreise steigen in unbezahlbare Höhen. Ein Grund dafür ist die steigende Nachfrage – auch aus dem Ausland. Die "ZDF.reportage" begleitet Gewinner und Verlierer des Mietwahnsinns. Zum Beispiel Jana B. Die dreifache Mutter ist mehrfach mit ihrer Miete im Verzug gewesen. Nach einer Abmahnung machte ihr Vermieter ernst und kündigte ihr fristlos. Für die Mutter ein Albtraum: Auf dem Berliner Wohnungsmarkt ist sie mit ihrem geringen Einkommen so gut wie chancenlos. In Konstanz wehrt sich eine Mieterinitiative gegen einen großen Wohnungs-Konzern. Der lässt mehrere Wohnblocks aufwendig modernisieren und will die Kosten auf die Miete umlegen. Doch Bewohner wie Rentnerin Sieglinde M. wissen nicht, wie sie die angekündigten Mietsteigerungen bezahlen sollen. In Potsdam kämpft ein Kleingartenverein ums Überleben. Ein Immobilienunternehmen hat das Grundstück, auf dem die Kleingartenanlage steht, aufgekauft und möchte dort Wohnungen bauen. Das Immobilienunternehmen will die Kleingärtner räumen lassen. Es kommt zum Showdown am Gartenzaun. Doch es gibt auch Profiteure des Kampfes um Wohnungen. Der Berliner Makler Mike T. vermittelt teure Immobilien an solvente Kunden. Viele kommen aus dem Ausland, weil sie deutsche Immobilien als Wertanlage betrachten. Sein Kunde kommt diesmal aus Norwegen: Der Unternehmer Kristian M. sucht eine Wohnung in einer Top-Lage. Dafür hat er ein Budget von bis zu einer Million Euro zur Verfügung. Die "ZDF.reportage" unterwegs im Mieterland Deutschland.

*

Montag, 25. März 2019

(Die mit * gekennzeichneten Sendungen werden im Rahmen des ARD/ZDF-Vormittagsprogramms gesendet)


* 05:30 ZDF-Morgenmagazin (210 Min.) (HDTV, UT)
Das ARD-Frühstücksfernsehen
Moderation:
5.30 – 7.00 Wolf-Christian Ulrich
7.00 – 9.00 Dunja Hayali, Mitri Sirin

Das "ZDF-Morgenmagazin" – der Blick in den Tag mit aktuellen, hintergründigen Berichten und Gesprächen aus Politik, Wirtschaft, Sport und Kultur. Live aus dem ZDF-Hauptstadtstudio. Halbstündlich informiert die "heute Xpress" aus Mainz. Hinzu kommen Service-Beiträge mit Verbrauchertipps. Im "Moma-Café" treten Musiker live vor Publikum auf.


09:00 heute Xpress (5 Min.) (HDTV)


09:05 Volle Kanne – Service täglich (85 Min.) (HDTV)

Moderation: Ingo Nommsen
Gäste: Dirk Borchardt

Das ZDF-Magazin präsentiert prominente Gäste und viel Service am Morgen. Dazu gibt es Rezepte, Verbraucher- und Gesundheitstipps sowie Trends rund ums Wohnen, um Garten, Sport und Mode.


10:30 Notruf Hafenkante (45 Min.) (HDTV, UT)
Herr Mubiru im Paradies
Deutschland, 2010
(Erstsendung 8.4.2010)

Rollen und Darsteller:
Henning Storm – Uwe Fellensiek
Franzi Jung – Rhea Harder
Melanie Hansen – Sanna Englund
Mattes Seeler – Matthias Schloo
Martin Berger – Peer Jäger
Wolle Wollenberger – Harald Maack
Dr. Jasmin Jonas – Gerit Kling

Regie: Rolf Wellingerhof
Drehbuch: Jochim Scherf

Dr. Jasmin Jonas wird mit ihrer Zeit als Ärztin im Kongo konfrontiert: Ihr damaliger Assistent und Übersetzer Lawrence Mubiru lebt jetzt in Deutschland. Er wird des Diebstahls und schließlich sogar der schweren Körperverletzung in einem Hamburger Verlagshaus bezichtigt, wo er als Reinigungskraft arbeitet. Die Indizien, die die Polizisten finden, belasten den Mann schwer. Er soll dem Journalisten und Erfolgsautor Frank Fischer die Brieftasche gestohlen haben. Als er dabei ertappt wurde, hat er angeblich den Verleger Johannes Clemens die Treppe hinuntergestoßen. Jasmin kann nicht glauben, dass ausgerechnet der hilfsbereite Lawrence Mubiru diese Taten wirklich begangen haben soll, und setzt sich für den Mann ein. Kann sie seine Unschuld beweisen?


11:15 SOKO Stuttgart (45 Min.) (HDTV, UT)
Die Aufreißer
Deutschland, 2012
(Erstsendung 15.11.2012)

Rollen und Darsteller:
Martina Seiffert – Astrid M. Fünderich
Joachim Stoll – Peter Ketnath
Nelly Kienzle – Sylta Fee Wegmann
Rico Sander – Benjamin Strecker
Michael Kaiser – Karl Kranzkowski
Jan Arnaud – Mike Zaka Sommerfeldt
Prof. Dr. Lisa Wolter – Eva Maria Bayerwaltes

Regie: Daniel Helfer
Drehbuch: Mark Baumann

Auf einer Landstraße außerhalb Stuttgarts gibt es einen schweren Autounfall. Der Familienvater Alexander Dietz kommt dabei ums Leben. Die Bremsschläuche des Wagens waren manipuliert. Ein Fall für die SOKO Stuttgart. Die Kommissare Martina Seiffert und Jo Stoll machen sich auf den Weg, um der Familie des Opfers, die außerhalb von Stuttgart lebt, die traurige Nachricht zu überbringen. Die Ehefrau, Tanja Dietz, und deren Mutter, Hildegard Blümle, sind schockiert. Sie berichten den Ermittlern, dass Alexander Dietz nur über das Wochenende zu Hause ist und unter der Woche in Stuttgart lebt, weil er dort eine Consultingfirma betreibt. Um mehr über das Opfer herauszufinden, fahren Nelly Kienzle und Jo Stoll zu dessen Firma. Dort ertappen sie den Kfz-Mechaniker, Sascha Faust, auf frischer Tat – er will gerade in die Firmenvilla einsteigen. Nach einer kurzen Verfolgungsjagd können die Kommissare ihn festnehmen. Bei seiner Vernehmung gibt er an, nichts mit dem Tod von Alexander Dietz zu tun zu haben. Er wollte lediglich sein Geld zurück, das er für die vielen Flirtseminare ausgegeben hat und durch die er nun in der Schuldenfalle sitzt. Es stellt sich heraus, dass Alexander Dietz ein Doppelleben führte. Statt einer Consultingfirma veranstaltete er zusammen mit seinem Geschäftspartner Jörn Wagner und dessen Schwester Larissa Flirtseminare. Er selbst bezeichnete sich als Pick-Up-Artist, eine Art professioneller Aufreißer, nannte sich "Magic", und seine Frauen-Liste war die beste Werbung für seine Kurse. Nun steht der Fall in ganz neuem Licht da: Unter anderem haben etliche Frauen, die das Opfer "erbeutet" hat, ein Motiv, ihn zu töten. Die weitere Ermittlungsarbeit ergibt, dass Alexander Dietz im Begriff war, einen Buch-Deal mit einem kanadischen Verlag einzugehen. Und das hinter dem Rücken seines Geschäftspartners. Hat Jörn Wagner das herausgefunden und sich an Alexander Dietz gerächt? Die Kommissare beschließen, mehr über die Methoden der Pick-Up-Szene herauszufinden, und schleusen den misanthropischen IT-Nerd Rico Sander bei einem Flirtseminar ein. Dabei macht er eine entscheidende Entdeckung, die zur Lösung des Falles führt.


12:00 heute (10 Min.) (HDTV)


12:10 drehscheibe (50 Min.) (HDTV)

"drehscheibe" – der aktuelle Blick aufs Land mit dem Thema des Tages: Was beschäftigt die Menschen, und worüber reden sie? Außerdem: Experten geben viele praktische Infos für den Alltag. In der "Expedition Deutschland" sind die "drehscheibe"-Reporter unterwegs: eine Zufallsreise durchs Land und Menschen, die viel erzählen können. Dazu in jeder Sendung eine Reportage über ganz besondere Menschen. Wie leben sie, was machen sie?


* 13:00 ARD-Mittagsmagazin (60 Min.) (HDTV, UT)
mit Tagesschau


14:00 heute – in Deutschland (15 Min.) (HDTV)


14:15 Die Küchenschlacht (45 Min.) (HDTV)
Alfons Schuhbeck sucht den Spitzenkoch
Deutschland, 2019

Jede Woche treten sechs Hobbyköche gegeneinander an. Von diesen bleiben zwei übrig, die sich am Freitag im Finale ein Kochduell liefern. Ein prominenter Kochprofi steht ihnen zur Seite. Der Weg führt über den Wochensieg in eine Qualifikationswoche und dann in die große Finalwoche. Wer wird Hobbykoch des Jahres und gewinnt 25 000 Euro?


15:00 heute Xpress (5 Min.) (HDTV, UT)


15:05 Bares für Rares (55 Min.) (HDTV, UT)
Trödel-Show Deutschland, 2019
Moderation: Horst Lichter

Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Raritäten, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in "Bares für Rares".


16:00 heute – in Europa (10 Min.) (HDTV, UT)


16:10 Die Rosenheim-Cops (50 Min.) (HDTV, UT)
Tod nach Dienstschluss
Deutschland, 2009
(Erstsendung 22.9.2009)

Rollen und Darsteller:
Korbinian Hofer – Joseph Hannesschläger
Sven Hansen – Igor Jeftic
Michael Mohr – Max Müller
Miriam Stockl – Marisa Burger
Marie Hofer – Karin Thaler
Polizeidirektor Gert Achtziger – Alexander Duda

Regie: Gunter Krää
Drehbuch: Nikolaus Schmidt

Ein spannender Fall für die Rosenheim-Cops: Die Rumänin Florica Marinescu beobachtet bei ihrer Arbeit einen Mord. Als sie im Kommissariat dazu aussagen will, ist sie spurlos verschwunden. Am nächsten Morgen liegt Florica Marinescu erwürgt auf dem Seziertisch in der Pathologie. Die Cops haben es mit ihrem ersten Mordfall im Kommissariat zu tun und finden heraus, dass im Haus gegenüber der Putzstelle von Florica Marinescu tatsächlich ein Mord geschah. Sie finden die Geschäftsführerin der Firma "Hallwachs", Clarissa Trautmann, erdrosselt in ihrem Wagen. Hat der Mörder zweimal zugeschlagen und nach dem ersten Mord eine Zeugin beseitigt? Unter Verdacht gerät Eberhard Trautmann, der Ehemann des Opfers. Ist er zum Mörder geworden, weil er glaubte, seine Frau an Markus Hermes zu verlieren? Pikante Fotos beweisen, dass Markus Hermes und Clarissa Trautmann eine Affäre hatten. Für Hermes selbst war es jedoch mehr als nur eine Liebelei. Hat er aus Eifersucht einen tödlichen Schlussstrich gezogen? Verdächtigt wird auch Monika Köhler, stellvertretende Geschäftsführerin der Firma "Hallwachs". Mithilfe ihres Assistenten Lex Willinger wollte sie das Verhältnis zwischen Hermes und Trautmann aufdecken, um auf Markus' Posten befördert zu werden. Während die Cops der Lösung des Falles näher kommen, kämpft Gert Achtziger weiter um Maries Bereitschaft, den Posten der Verwaltungsdirektorin in der Musikakademie zu übernehmen, und sucht in seiner Not ausgerechnet Fabrikant Ferdinand Reischl als Verbündeten.


17:00 heute (10 Min.) (HDTV, UT)


17:10 hallo deutschland (35 Min.) (HDTV, UT)

"hallo deutschland" – das News- und Boulevardmagazin präsentiert emotionale Geschichten über Menschen in Deutschland und Deutsche in aller Welt. Crime- und Blaulicht-Storys gehören ebenso zu "hallo deutschland" wie die "retro"-Reihe über herausragende Ereignisse der vergangenen Jahrzehnte. Dazu gibt es Alltagstests, Lifestyle und Geschichten zum Schmunzeln.


17:45 Leute heute (15 Min.) (HDTV, UT)

"Leute heute" – das sind News aus der Glamourwelt der Stars. Live aus München mit Themen, die bewegen: Entertainment, Society, Fashion und Royales. Das People-Magazin berichtet seriös, respektvoll und auch gerne mit einem Augenzwinkern. Immer nah dran, persönlich und emotional. Von Montag bis Freitag – "Leute heute" im ZDF.


18:00 SOKO München (60 Min.) (HDTV, AD, UT)
Recht und Gerechtigkeit
Deutschland, 2019

Rollen und Darsteller:
Arthur Bauer – Gerd Silberbauer
Katharina Hahn – Bianca Hein
Dominik Morgenstern – Joscha Kiefer
Resi Schwaiger – Mersiha Husagic
Franz Ainfachnur – Christofer v. Beau
Dr. Weissenböck – Florian Odendahl
Nancy Wengler – Sinje Irslinger
Tim Seidel – Louis Held
Roman Zenk – Andreas Borcherding
Rainer Härtling – Andreas Thiele
Markus Roth – Thomas Rudnick
Michi Lenner – Berit Vander
Max Hohmann – Lion Leuker
Onur Yilmaz – Daniel Wittmann

Regie: Bettina Braun
Drehbuch: Claudia Schaefer
Musik: Axel Kroell, Robert Fuhrmann, Daniel Vulcano
Kamera: Felix Beßner
Schnitt: Tobias Forth, Regine Kogel-Plorin

Maria Theiss wird tot aufgefunden. Sie hatte einen jungen Mann, Tim Seidel, der Vergewaltigung beschuldigt. Tim wurde allerdings freigesprochen, und für den Mord an Maria hat er ein Alibi. Die Presse und das Internet hetzen gegen Tim und den Vorsitzenden Richter Grossmann, der ihn damals freigesprochen hatte. Tim fühlt sich bedroht. Und dann gibt es einen weiteren Mord: Grossmann wird erschlagen aufgefunden. Gibt es einen oder zwei Täter? Arthur Bauer vermutet Grossmann Mörder im Arbeitsumfeld des Richters. Er war eine durchaus umstrittene Persönlichkeit. Ein Vollzugsbeamter, Zenk, wird schließlich zu einem wichtigen Informanten für die Kommissare.


19:00 heute (20 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Petra Gerster


19:20 Wetter (5 Min.) (HDTV, UT)


19:25 WISO (50 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Marcus Niehaves

WISO-Tipp: Nach dem Verkehrsunfall
So verhalten Sie sich richtig

Unfälle sind Alltag auf unseren Straßen. Dass man selbst in solch eine Situation gerät, ist aber zum Glück selten. Was tun, wenn es gekracht hat? Vielen fällt es schwer, einen kühlen Kopf zu bewahren und richtig zu handeln. Erst recht, wenn es Tote oder Verletzte gibt. Dabei ist es vor allem wichtig, Ruhe zu bewahren, um nicht noch mehr Schaden anzurichten oder sich selbst und andere in Gefahr zu bringen. Doch wie verhält man sich richtig? Worauf gilt es am Unfallort zu achten? Wann muss die Polizei kommen? Wie wickelt man den Schaden am besten ab? Und in welchen Fällen ist ein Anwalt wichtig?


Der Fernsehfilm der Woche
20:15 Gegen die Angst (90 Min.) (HDTV, AD, UT)
Krimi Deutschland, 2019

Rollen und Darsteller:
Judith Schrader – Nadja Uhl
Jochen Montag – Dirk Borchardt
Jan Wiegand – Andreas Pietschmann
Leyla Sharif – Sabrina Amali
Machmoud Al-Fadi – Atheer Adel
Hisham Al-Fadi – Burak Yigit
Andrea Marquart – Judith Engel
Oberstaatsanwalt Lehmann – Rolf Kanies

Regie: Andreas Herzog
Drehbuch: Robert Hummel
Musik: Christopher Bremus
Kamera: Lars R. Liebold
Schnitt: Gerald Slovak

Eine engagierte Staatsanwältin kämpft in Berlin gegen die Organisierte Kriminalität: einen arabischen Clan. Doch diesmal ist ihr Vorgehen auch persönlich motiviert. Berlin: Polizist Jan Wiegand wird im Einsatz niedergeschossen und schwer verletzt. Staatsanwältin Judith Schrader will den Täter finden und anklagen. Eigentlich müsste sie den Fall wegen Befangenheit abgeben. Judith hatte mit dem verheirateten Opfer eine heimliche Liebesbeziehung. Doch Judith schweigt. Die Ermittlungen gegen die Organisierte Kriminalität sind schwierig und gefährlich. Mit dem ermittelnden Kommissar Jochen Montag an ihrer Seite will Judith es mit einem Clan aufnehmen, der aggressiv die Szene von Prostitution, Schutzgeld und Drogen beherrscht. Der verdächtige Clanchef Machmoud Al-Fadi zieht alle Register, um die Ermittlungen zu behindern – mit der eiskalten Anwältin Andrea Marquart an seiner Seite. Wie kann der Rechtsstaat sich gegen Kriminelle zu Wehr setzen, die alle legalen und illegalen Mittel nutzen, um der Bestrafung zu entkommen? Judith findet heraus, warum die entscheidende Zeugin, die junge Polizistin Leyla, schweigt: Sie ist Al-Fadis Nichte. Als Judith Leyla schließlich überzeugen kann, auszusagen, schwört Al-Fadi blutige Rache. Der Prozess gerät zum harten Kampf, Leyla muss in den Zeugenschutz. Der Zustand von Judiths Geliebtem verschlechtert sich. Sie ist aufgewühlt und macht Fehler. Montag ahnt, dass Judith mehr mit dem Fall verbindet, als sie zugibt. Entsetzt konfrontiert er sie mit seinen Verdächtigungen. Ist sie noch eine objektive Staatsanwältin, oder geht es ihr um Vergeltung um jeden Preis?


21:45 Die Macht der Clans (30 Min.) (HDTV, AD, UT)
Deutschland, 2019

von: Anja Kindler, Thomas Heise, Claas Meyer-Heuer

Kamera: Oliver Gurr, Dominik van Alst, Jürgen Steiger

Die Dokumentation zum Spielfilm "Gegen die Angst"
Gewalt, Geld, Größenwahn: jahrzehntelang haben kriminelle Teile arabisch-stämmiger Clans ihre Macht ausgebaut, Parallelwelten geschaffen. Politik und Justiz haben das Problem unterschätzt. Der Überfall auf das KaDeWe, der Diebstahl einer 100-Kilogramm-Goldmünze aus dem Bode-Museum – es sind solche Schlagzeilen, die das öffentliche Bild von sogenannter "Clankriminalität" prägen. Doch welche Bedeutung haben Clans in manchen Städten im Alltag? Die Dokumentation "Die Macht der Clans" beleuchtet familiäre Strukturen und Rechtsauffassungen arabischstämmiger Clans und stellt die Frage nach wirksamer Strafverfolgung und Versäumnissen im Umgang mit kriminellen Mitgliedern aus den Großfamilien. Dabei greift die 30-minütige Dokumentation immer wieder auf Spielfilm-Szenen aus "Gegen die Angst" zurück. Die Figur der Staatsanwältin in dem Spielfilm – verkörpert von Nadja Uhl - ist erfunden. Doch die Themen, die der Spielfilm aufgreift, beschäftigten Polizisten und Staatsanwälte auch im realen Leben. Denn Teile einiger Clans haben sich – in den 80er und 90er Jahren aus dem Libanon nach Deutschland gekommen – zu einer festen Größe der organisierten Kriminalität entwickelt. Ihre Mitglieder verdienen an Drogenverkauf, Prostitution, Schutzgelderpressung und spektakulären Raubzügen, so Ermittler. Vor allem in sozial schwachen Berliner Stadtteilen wie Wedding und Neukölln sind arabische Großfamilien zu Hause, einige Straßenzüge sind nach Darstellung von Insidern fest in ihrer Hand. "Probleme, mit denen wir hier in Neukölln kämpfen, gehen überwiegend zurück auf arabische Großfamilien", skizziert der stellvertretende Bürgermeister Neuköllns, Falko Liecke, in der Dokumentation seine Erfahrungen aus mehreren Jahren Arbeit als Bezirkspolitiker. Es gäbe in Neukölln Hotspots, in denen jugendliche Straftäter Straftaten sammelten "wie andere Briefmarken". Ermittlungen innerhalb der oftmals abgeschotteten Familien sind schwer. Der Name mancher Großfamilie reiche bereits, um Zeugen zum Verstummen zu bringen, heißt es bei der Berliner Staatsanwaltschaft. Denn: Clans haben ihre ganz eigenen Gesetze, den familiären Zusammenhalt stellen manche Clan-Mitglieder über Rechtsstaat und Grundgesetz. Polizei und Justiz – insbesondere in Berlin – schienen lange Zeit machtlos. Die Dokumentation "Die Macht der Clans" beleuchtet kriminelle Machenschaften einzelner Clanmitglieder. Politiker, Staatsanwälte, Islam-Experten und Vertreter der Polizei erklären, wie der Staat versucht, gegen die Kriminellen aus den Clans vorzugehen, und warum er dabei bisweilen an Grenzen stößt.


22:15 heute journal (30 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Marietta Slomka

Wetter


Montagskino im ZDF
Free-TV-Premiere
22:45 Iris – Rendezvous mit dem Tod (90 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
Iris
Frankreich, 2016

Rollen und Darsteller:
Max Lopez – Romain Duris
Claudia – Charlotte Le Bon
Antoine Doriot – Jalil Lespert
Nathalie Vasseur – Camille Cottin
Malek Ziani – Adel Bencherif
Nina Lopez – Sophie Verbeeck
Iris Doriot – Hélène Barbry

Regie: Jalil Lespert

Kurz nachdem seine Frau Iris in Paris spurlos verschwunden ist, erhält Geschäftsmann Antoine den Anruf eines Erpressers. Dieser droht, die Frau zu töten, und fordert ein hohes Lösegeld. Die Polizei beginnt zu ermitteln. Doch bei der vermeintlichen Entführung handelt es sich anscheinend um ein perfides Täuschungsmanöver. Hat Antoine etwas mit dem Verschwinden seiner Frau zu tun? Oder hat Iris selbst die Entführung nur inszeniert? Der reiche Banker Antoine Doriot (Jalil Lespert) sitzt mit einer schönen Frau (Charlotte Le Bon) beim Essen in einem Restaurant. Kurz darauf verschwindet sie spurlos in den Straßen von Paris. Schon bald erhält der Geschäftsmann den Anruf eines Erpressers, der eine hohe Lösegeldsumme für das Wohlergehen seiner Frau Iris fordert. Der verzweifelte Ehemann schaltet die Polizei ein, und die beiden Ermittler Malek (Adel Bencherif) und Nathalie (Camille Cottin) nehmen auch Antoine selbst ins Visier. Könnte der aalglatte Geschäftsmann etwas mit dem Verschwinden seiner Frau zu tun haben? Noch ahnen die Beamten nicht, dass Iris offensichtlich an ihrer eigenen Entführung beteiligt war. Doch der ausgeklügelte Plan läuft schief – Iris stirbt während der Aktion. Ihr Komplize, der sich in Geldsorgen befindende Mechaniker Max (Romain Duris), vergräbt die Leiche im Wald und kehrt in sein normales Leben zurück – bis er die Totgeglaubte eines Tages auf der Straße wiedersieht. Tatsächlich ist nichts, wie es scheint, und alle Beteiligten werden immer tiefer in ein Netz aus dunklen Begierden, Lügen, Sex und Gewalt verstrickt. Und stets spielt Iris dabei die entscheidende Rolle. Die französische Produktion "Iris – Rendezvous mit dem Tod" präsentiert sich als äußerst atmosphärischer Thriller mit erotischen Elementen, dessen Drehbuch durch zahlreiche Wendungen immer wieder für Überraschungen sorgt. Jalil Lespert etablierte sich durch Filme wie "Der Jobkiller" und "Eine fatale Entscheidung" als Schauspieler, Regie führte er bereits unter anderem bei einigen Episoden der aufwendigen Historien-Serie "Versailles" sowie dem Biopic "Yves Saint Laurent". Bei dem Drama über den legendären Modeschöpfer arbeitete er auch bereits mit Charlotte Le Bon zusammen, die für ihre Leistung beim französischen Filmpreis César 2015 als Beste Nebendarstellerin nominiert wurde. Außerdem war die gebürtige Kanadierin in Produktionen wie "Asterix & Obelix – Im Auftrag ihrer Majestät", "Bastille Day" und "The Walk" zu sehen. Der Schauspieler Romain Duris hatte seinen Durchbruch im Jahr 2002 mit "L'auberge espagnole – Barcelona für ein Jahr". Außerdem war er unter anderem in Jacques Audiards preisgekröntem Krimidrama "Der wilde Schlag meines Herzens", François Ozons "Eine neue Freundin" oder Ridley Scotts "Alles Geld der Welt" zu sehen.


00:15 heute+ (15 Min.) (HDTV)

Moderation: Hanna Zimmermann


Das kleine Fernsehspiel
00:30 Das letzte Schweigen (110 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
Deutschland / Ungarn, 2010
(Erstsendung 6.7.2012)

Rollen und Darsteller:
David Jahn – Sebastian Blomberg
Timo Friedrich – Wotan Wilke Möhring
Elena Lange – Katrin Sass
Krischan Mittich – Burghart Klaußner
Ruth Weghamm – Karoline Eichhorn
Karl Weghamm – Roeland Wiesnekker
Peer Sommer – Ulrich Thomsen
Julia Friedrich – Claudia Michelsen
Matthias Grimmer – Oliver Stokowski
Jana Gläser – Jule Böwe

Regie: Baran bo Odar
Drehbuch: Baran bo Odar
Musik: Kris Steininger, Michael Kamm
Kamera: Nikolaus Summerer

Auf den Tag genau 23 Jahre nach dem Mord an einem kleinen Mädchen verschwindet an derselben Stelle wieder ein Mädchen, die 13-jährige Sinikka. Entsetzen lähmt die sommerlich heiße Kleinstadtidylle. Für Sinikkas Eltern beginnt das verzweifelte Warten, für die Mutter der damals ermordeten Pia kehrt die schreckliche Vergangenheit zurück. Auch den damals ermittelnden Kommissar Mittich hat der Fall, den er nie aufklären konnte, in all den Jahren nicht losgelassen. Inzwischen ist er pensioniert, bittet aber seinen jungen Nachfolger David Jahn darum, bei der Aufklärung des neuen Falls mithelfen zu dürfen. Mittich und Jahn sind beide davon überzeugt, dass es sich um denselben Täter handelt, und sie kämpfen gegen den offiziell zuständigen Ermittler Matthias Grimmer an, der sich weigert, die Parallelen der Fälle zur Kenntnis zu nehmen. Am heftigsten erschüttert ist jedoch Timo Friedrich, der vor 23 Jahren Mittäter des Verbrechens war – und die Tat dann erfolgreich verdrängte. Bis heute. Plötzlich zeigt sich mit aller Macht, wie zerbrechlich und unberechenbar das Leben ist – auch für die Täter und die Ermittler. "Das letzte Schweigen" ist ein beklemmendes Thrillerdrama mit prominenter Besetzung, das tief in die Abgründe von Schuld und Verlust hinabschaut. Es wurde zu zahlreichen internationalen Filmfestivals eingeladen und war in Deutschland, Frankreich, Großbritannien und den USA im Kino zu sehen. Der Film wurde mehrfach preisgekrönt, unter anderem mit dem Publikumspreis beim FernsehKrimifestival in Wiesbaden und der Gold World Medal als Bestes TV-Drama bei den "New York Festivals". "Das letzte Schweigen" war Baran bo Odars Langfilmdebüt. Daraufhin wurde er vom US-Branchenblatt "Variety" zu einem der zehn interessantesten neuen Regisseure weltweit gekürt. Anschließend machte er durch seinen prominent besetzten und im Kino erfolgreichen Hackerthriller "Who Am I" auf sich aufmerksam und inszenierte in Hollywood den Thriller "Sleepless" mit Jamie Foxx in der Hauptrolle. Danach entwickelte und inszenierte er die deutsche Mystery-Serie "Dark".


02:20 Bares für Rares (50 Min.) (HDTV, UT)
Trödel-Show Deutschland, 2019
Moderation: Horst Lichter
(vom 18.3.2019)

Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Raritäten, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in "Bares für Rares".


03:10 Bares für Rares (55 Min.) (HDTV, UT)
Trödel-Show Deutschland, 2019
Moderation: Horst Lichter
(vom 19.3.2019)

Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Raritäten, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in "Bares für Rares".


04:05 Bares für Rares (50 Min.) (HDTV, UT)
Trödel-Show Deutschland, 2019
Moderation: Horst Lichter
(vom 20.3.2019)

Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Raritäten, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in "Bares für Rares".


04:55 – 05:30 hallo deutschland (35 Min.) (HDTV)
Deutschland, 2019
(von 17.10 Uhr)

"hallo deutschland" – das News- und Boulevardmagazin präsentiert emotionale Geschichten über Menschen in Deutschland und Deutsche in aller Welt. Crime- und Blaulicht-Storys gehören ebenso zu "hallo deutschland" wie die "retro"-Reihe über herausragende Ereignisse der vergangenen Jahrzehnte. Dazu gibt es Alltagstests, Lifestyle und Geschichten zum Schmunzeln.

*

Dienstag, 26. März 2019


05:30 ZDF-Morgenmagazin (210 Min.) (HDTV, UT)
Das ARD-Frühstücksfernsehen
Moderation:
5.30 – 7.00 Wolf-Christian Ulrich
7.00 – 9.00 Dunja Hayali, Mitri Sirin

Das "ZDF-Morgenmagazin" – der Blick in den Tag mit aktuellen, hintergründigen Berichten und Gesprächen aus Politik, Wirtschaft, Sport und Kultur. Live aus dem ZDF-Hauptstadtstudio. Halbstündlich informiert die "heute Xpress" aus Mainz. Hinzu kommen Service-Beiträge mit Verbrauchertipps. Im "Moma-Café" treten Musiker live vor Publikum auf.


09:00 heute Xpress (5 Min.) (HDTV)


09:05 Volle Kanne – Service täglich (85 Min.) (HDTV)

Moderation: Ingo Nommsen
Gäste: Purple Schulz

Das ZDF-Magazin präsentiert prominente Gäste und viel Service am Morgen. Dazu gibt es Rezepte, Verbraucher- und Gesundheitstipps sowie Trends rund ums Wohnen, um Garten, Sport und Mode.


10:30 Notruf Hafenkante (45 Min.) (HDTV, UT)
Der verlorene Bräutigam
Deutschland, 2010
(Erstsendung 4.11.2010)

Rollen und Darsteller:
Melanie Hansen – Sanna Englund
Mattes Seeler – Matthias Schloo
Franzi Jung – Rhea Harder
Henning Storm – Uwe Fellensiek
Martin Berger – Peer Jäger
Wolle Wollenberger – Harald Maack
Dr. Jasmin Jonas – Gerit Kling

Regie: Udo Witte
Drehbuch: Tina Gorf

Das Team von "Notruf Hafenkante" erhält prominenten Besuch: "Der Landarzt" Dr. Jan Bergmann ist als Trauzeuge für seinen besten Freund Arne zu Besuch in der Hansestadt. Auf dem Großsegler und ehemaligen Segelschulschiff, der "Rickmer Rickmers", soll die Hochzeit stattfinden. Doch bevor es dazu kommen kann, geraten die beiden in Turbulenzen, aus denen ihnen nur die Polizisten des PK 21 wieder heraushelfen können. Erst werden die Trauringe gestohlen, dann verschwindet auch noch der Bräutigam spurlos - all das wenige Stunden vor der Hochzeit. Henning und Dr. Bergmann finden Arnes Wohnung leer und verwüstet vor. Was ist geschehen – und viel wichtiger: Wo ist Arne? Auch die wartende Braut gerät allmählich in Panik. Mittlerweile sind alle Einsatzkräfte des Reviers alarmiert.


11:15 SOKO Stuttgart (45 Min.) (HDTV, UT)
Familienbande
Deutschland, 2012
(Erstsendung 22.11.2012)

Rollen und Darsteller:
Martina Seiffert – Astrid M. Fünderich
Joachim Stoll – Peter Ketnath
Nelly Kienzle – Sylta Fee Wegmann
Rico Sander – Benjamin Strecker
Michael Kaiser – Karl Kranzkowski
Jan Arnaud – Mike Zaka Sommerfeldt
Prof. Dr. Lisa Wolter – Eva Maria Bayerwaltes

Regie: Daniel Helfer
Drehbuch: Frank Weller, Andreas Quetsch

In einer kleinen Polsterei wird die junge Fanny Sacher tot aufgefunden. Sie war das Nesthäkchen der Familie und absolvierte gerade eine Ausbildung im kleinen Familienbetrieb. Am Tatort stellt die Gerichtsmedizinerin Dr. Lisa Wolter fest, dass das Opfer von hinten mit einem kantigen Gegenstand niedergeschlagen wurde und an diesen Verletzungen starb. KTU-Leiter Jan Arnaud und sein Team können die Tatwaffe jedoch nicht sicherstellen. Ihr Vater Rolf, ihre Schwester Michaela und deren Mann Konrad sind schockiert. Der erste Verdacht der Ermittler geht in Richtung Raubmord: In der Polsterei wurde die Kasse aufgebrochen, und zirka 1000 Euro wurden entwendet. Wurde der Täter von Fanny ertappt, als er die Kasse ausgeräumt hat, und schlug dann zu? SOKO-Stuttgart-Kommissar Jo Stoll fällt auf, dass das Opfer eine sehr teure Uhr trägt. Und in Fanny Sachers Wohnung kann Martina Seiffert noch ein Designerkleid sicherstellen. Diese Indizien lassen Kommissarin Seiffert stutzig werden. Wie kann sich eine Auszubildende so kostbare Dinge leisten? Durch den Verbindungsnachweis von Fannys Handy stoßen die Ermittler auf den Antiquitätenhändler Marek Heller. Er hat in der Tatnacht acht Anrufe auf Fannys Handy hinterlassen. Angeblich sollte sie für ihn Stühle neu überziehen und hat ihn versetzt. Aber kam es wegen solch einer Lappalie zum Streit mit tödlichem Ausgang? Auch der Schwager des Opfers, Konrad Medinger, wird verdächtigt. Er hatte regen SMS-Kontakt mit Fanny. Die Textnachrichten waren mit Drohungen gespickt, da Fanny seiner Meinung nach nicht die nötige Ernsthaftigkeit für den Familienbetrieb mitbrachte. Dr. Wolter hat zwischenzeitlich festgestellt, dass Fanny 24 Stunden vor der Tat noch Geschlechtsverkehr hatte. Mit ihrem Jugendfreund Kevin Lausterer? Kevin saß wegen eines Raubüberfalls auf einen Schmuckvertreter zwei Jahre im Gefängnis. Bisher ist nicht geklärt, wer sein Komplize war und wo die Beute ist. War Fanny in diesen Überfall verwickelt? Seit seiner Entlassung vor zwei Tagen weiß keiner, wo sich Kevin aufhält. Ist er zurückgekehrt, um sich an Fanny zu rächen und die verschwundenen Juwelen an sich zu bringen? Oder wollte die junge Frau ein neues Leben ohne ihn führen, und er hat sie aus Eifersucht getötet? Doch da kommen noch weitere mögliche Motive mit ins Spiel.


12:00 heute (10 Min.) (HDTV)


12:10 drehscheibe (50 Min.) (HDTV)

"drehscheibe" – der aktuelle Blick aufs Land mit dem Thema des Tages: Was beschäftigt die Menschen, und worüber reden sie? Außerdem: Experten geben viele praktische Infos für den Alltag. In der "Expedition Deutschland" sind die "drehscheibe"-Reporter unterwegs: eine Zufallsreise durchs Land und Menschen, die viel erzählen können. Dazu in jeder Sendung eine Reportage über ganz besondere Menschen. Wie leben sie, was machen sie?


* 13:00 ARD-Mittagsmagazin (60 Min.) (HDTV, UT)
mit Tagesschau


14:00 heute – in Deutschland (15 Min.) (HDTV)


14:15 Die Küchenschlacht (45 Min.) (HDTV)
Alfons Schuhbeck sucht den Spitzenkoch
Deutschland, 2019

Jede Woche treten sechs Hobbyköche gegeneinander an. Von diesen bleiben zwei übrig, die sich am Freitag im Finale ein Kochduell liefern. Ein prominenter Kochprofi steht ihnen zur Seite. Der Weg führt über den Wochensieg in eine Qualifikationswoche und dann in die große Finalwoche. Wer wird Hobbykoch des Jahres und gewinnt 25 000 Euro?


15:00 heute Xpress (5 Min.) (HDTV, UT)


15:05 Bares für Rares (55 Min.) (HDTV, UT)
Trödel-Show Deutschland, 2019
Moderation: Horst Lichter

Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Raritäten, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in "Bares für Rares".


16:00 heute – in Europa (10 Min.) (HDTV, UT)


16:10 Die Rosenheim-Cops (50 Min.) (HDTV, UT)
Ein Hai weniger
Deutschland, 2009
(Erstsendung 29.9.2009)

Rollen und Darsteller:
Korbinian Hofer – Joseph Hannesschläger
Sven Hansen – Igor Jeftic
Michael Mohr – Max Müller
Miriam Stockl – Marisa Burger
Marie Hofer – Karin Thaler
Polizeidirektor Gert Achtziger – Alexander Duda

Regie: Gunter Krää
Drehbuch: Nikolaus Schmidt

Patrizia Ortmann ist auf Wohnungssuche. Unterstützung bekommt sie dabei von Frau Stockl und Marie Hofer. Als die drei Damen eine Wohnung besichtigen, entdeckt Patrizia Ortmann eine Leiche. Immobilienmakler Klaus Hai liegt auf dem Boden, mit einer Schere erstochen. Im gleichen Augenblick sieht Ortmann, wie ein Unbekannter aus der Wohnung flüchtet. Marie verständigt sofort ihren Bruder Korbinian Hofer. Die Suche nach dem Täter beginnt. Der erste Verdacht fällt auf Josef Hartinger, ebenfalls Immobilienmakler. Er hatte sich mit Hai um einige Grundstücke gestritten. Hartingers Firma steht kurz vor der Insolvenz. Hat der alteingesessene Makler seinen Konkurrenten beseitigt? Gleichzeitig rückt Martin Fratschner ins Visier der Ermittlungen. Der Sprecher einer Mietorganisation hatte Hai wegen unsauberer Methoden angezeigt. Als die Cops Fratschner nachweisen können, dass er zur Tatzeit am Tatort war, scheint der Täter gefasst zu sein. Doch dann trägt Frau Stockl plötzlich zur entscheidenden Aufklärung des Falles bei. Nebenbei ist Sven Hansen überrascht, als sein Vater, Olaf Hansen, in Rosenheim auftaucht und eine besondere Überraschung für seinen Sohn parat hat. Und Polizeidirektor Gert Achtziger kann Marie endlich davon überzeugen, dass sie die Richtige für den Posten der Verwaltungsdirektorin in der Musikakademie ist. Das bedeutet mehr Arbeit auf dem Hof und damit weniger Zeit zum Ermitteln, befürchtet Korbinian. Achtziger zerstreut jedoch alle Bedenken, aber Patrizia Ortmann ahnt schon, wie das ausgehen wird.


17:00 heute (10 Min.) (HDTV, UT)


17:10 hallo deutschland (35 Min.) (HDTV, UT)

"hallo deutschland" – das News- und Boulevardmagazin präsentiert emotionale Geschichten über Menschen in Deutschland und Deutsche in aller Welt. Crime- und Blaulicht-Storys gehören ebenso zu "hallo deutschland" wie die "retro"-Reihe über herausragende Ereignisse der vergangenen Jahrzehnte. Dazu gibt es Alltagstests, Lifestyle und Geschichten zum Schmunzeln.


17:45 Leute heute (15 Min.) (HDTV, UT)

"Leute heute" – das sind News aus der Glamourwelt der Stars. Live aus München mit Themen, die bewegen: Entertainment, Society, Fashion und Royales. Das People-Magazin berichtet seriös, respektvoll und auch gerne mit einem Augenzwinkern. Immer nah dran, persönlich und emotional. Von Montag bis Freitag – "Leute heute" im ZDF.


18:00 SOKO Köln (60 Min.) (HDTV, AD, UT)
Unter Freunden
Deutschland, 2019

Rollen und Darsteller:
Anna Maiwald – Diana Staehly
Matti Wagner – Pierre Besson
Jonas Fischer – Lukas Piloty
Lilly Funke – Tatjana Kästel
Vanessa Haas – Kerstin Landsmann
Dr. Philip Kraft – Thomas Clemens
Prof. Dr. Dr. Heinz Windmöller – Stephan Bissmeier
Hubertus Windmöller – Wolf Danny Homann
Tom Grabbe – Loris Kubeng
Ira Maschmann – Visnja Stretenovic
Simon Malfoy – Felix Everding
Frau Weber – Caroline Schreiber
Alex Grabbe – Daniel Kemner
Empfangsdame – Kerstin Kramer

Regie: Michael Schneider
Drehbuch: Gudula Ambrosi, Christoph Benkelmann
Musik: Stephen Keusch
Kamera: Thomas von Kreisler
Schnitt: Diana Moh

Im Garten des renommierten Rechtsanwalts Heinz Windmöller wird das Skelett von Alex Grabbe gefunden. Ein Fall, der die SOKO in ein düsteres Kapitel der Vergangenheit zurückführt. Dr. Kraft kann relativ leicht feststellen, dass der damals erst 19-jährige Alex Grabbe erschlagen wurde. Doch der Tod liegt bereits zehn Jahre zurück und fordert von den Kommissaren genaueste Recherche: Was hat sich im Sommer 2009 auf Windmöllers Grundstück abgespielt? Alex war damals ein Freund von Hubertus Windmöller, Sohn des Rechtsanwalts Dr. Windmöller. Gemeinsam mit ihren Freunden trafen sie sich regelmäßig bei Hubertus, feierten wilde Partys, hatten Spaß. Simon Malfoy war ebenfalls Teil dieser Clique. Während Hubertus und sein Vater ein sehr angespanntes Verhältnis haben, hat es Simon bereits in jungen Jahren zum Seniorpartner in Windmöllers Anwaltskanzlei gebracht. Die Kommissare gehen ihrem Verdacht nach, dass seine steile Karriere etwas mit einem dunklen Geheimnis in der Vergangenheit zu tun haben könnte. Aber auch Prof. Windmöller hätte ein Motiv, den Freund seines Sohnes damals umgebracht zu haben. Alex' politische Ansichten und Aktivitäten waren ihm ein Dorn im Auge. Die Ermittler stoßen auf widersprüchliche Aussagen, Bestechung und Vertuschung. Es kostet einiges Geschick, um den wahren Mörder nach all den Jahren zu überführen. Letzte Folge der aktuellen Staffel "SOKO Köln"


19:00 heute (20 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Petra Gerster


19:20 Wetter (5 Min.) (HDTV, UT)


19:25 Die Rosenheim-Cops (50 Min.) (HDTV, AD, UT)
Abgerechnet wird zum Schluss
Deutschland, 2019

Rollen und Darsteller:
Anton Stadler – Dieter Fischer
Christian Bach – Patrick Kalupa
Miriam Stockl – Marisa Burger
Michael Mohr – Max Müller
Marie Hofer – Karin Thaler
Gert Achtziger – Alexander Duda
Sandra Mai – Sina Wilke
Andreas Lorenz – Ben Blaskovic
Marianne Grasegger – Ursula Maria Burkhart
Christin Lange – Sarah Thonig
Jo Caspar – Christian K. Schaeffer
Martin Lehmann – Philipp Rafferty
Sandy Hofmeister – Nadine Menz
Katharina Mäurer – Isabell Gerschke
Bettina Eberling – Isabella Hübner
Alois Kammermayr – Tommy Schwimmer
Polizist Jens – Oliver Mirwaldt

Regie: Esther Wenger
Drehbuch: Anette Schönberger
Musik: J. J. Gerndt
Kamera: Afam Bilson
Schnitt: Mailin Mergner
Gemeinschaftsproduktion von ZDF und ZDF Enterprises

Klara Lehmann, Mitarbeiterin der Wellness-Marke "Wundervoll", wird tot in der Küche ihrer luxuriösen Villa aufgefunden. Sie wurde vergiftet. Die Kripo Rosenheim nimmt die Ermittlungen auf. Am Abend zuvor fand in der Villa eine Teamsitzung mit den beiden "Wundervoll"-Mitarbeiterinnen Katharina Mäurer und Sandy Hofmeister statt. Beide arbeiten im Rosenheimer "Beauty-Atelier" der exklusiven Wellness-Marke. Klara Lehmann war die Karriereleiter in Windeseile nach oben geklettert. Zum Unmut der Kolleginnen? Schon bald finden die Kommissare Stadler und Bach heraus, dass Klara eine Affäre mit Katharina Mäurers Mann Nils hatte. Hatte Katharina Mäurer damit ein Motiv? Oder Klaras Noch-Ehemann Martin Lehmann? Die Scheidung des getrennten Paares stand kurz bevor, und Martin Lehmann wäre kräftig zur Kasse gebeten worden. Doch auch Bettina Eberling von "Wundervoll" gerät ins Visier der Ermittlungen. Warum gab die langjährige Verkaufsleiterin für das Gebiet Bayern plötzlich ihren gut bezahlten Job an Klara ab? Während die Kommissare ermitteln, wird Mohr von Achtziger beauftragt, für die Kollegen aus München alte Fahrtenbücher der Dienstwagen mit tatsächlich gefahrenen Kilometern zu vergleichen.


20:15 ZDFzeit (45 Min.) (HDTV, UT)
Obi, Dehner & Co. – Der große Gartencenter-Check
Film von: Matthias Kessler, Helge Hinsenkamp
Deutschland, 2019

Kamera: Ingo Dittmann, Achim Seck, Egon Braun, Holger Rogge, Ralf Hüchtebrock

Der Frühling erwacht, Balkone und Gärten blühen auf. Und in den Gartencentern und Grün-Abteilungen der Baumärkte floriert das Geschäft. "ZDFzeit" stellt Obi, Dehner & Co. auf den Prüfstand. Wer hat die günstigsten Preise? Wo stimmt die Qualität und wer bietet die beste Beratung? "ZDFzeit" hakt nach: Nehmen die Märkte den Umweltschutz ernst und warnen vor den Gefahren durch Pflanzenschutzmittel? Außerdem gibt es Tipps für den eigenen Garten. Rund 18 Milliarden Euro geben die Deutschen jährlich für Pflanzen, Gartenmöbel und Co. aus. Davon profitieren auch inhabergeführte, alteingesessene Betriebe, die sich gegen die überregionale Konkurrenz der großen Ketten behaupten. Sie punkten mit Tradition und genießen bei vielen Kunden einen Vertrauensbonus – zu Recht? Für "ZDFzeit" haben Kleingärtner verschiedene Märkte unter die Lupe genommen – darunter die Gartenabteilungen der Marktführer, aber auch ihre örtlichen Konkurrenten. Wie groß ist die Auswahl? Wie gut die Qualität? Was taugen günstige Heckenscheren, Spaten und Gartenmöbel? Und wie steht es um die Preise? "ZDFzeit" vergleicht Produkte, die jeder Gartenbesitzer braucht und kommt zu überraschenden Ergebnissen. Beim Thema Umwelt liegt das Augenmerk besonders auf Bienen und Hummeln. Nehmen Obi, Dehner & Co. Rücksicht auf die nützlichen Brummer und verzichten auf schädliche Produkte? Außerdem gibt es praktische und einfache Tipps für mehr Insekten-Vielfalt – denn ohne Bestäuber blüht fast nichts im heimischen Garten oder Blumenkasten. Auch beim Kauf von Blumenerde können Hobbygärtner etwas für die Umwelt tun. Erde mit Torf ist zwar ein Top-Produkt, doch es ist auch ein Klima-Killer. Denn beim Abbau werden große Mengen CO2 freigesetzt. "ZDFzeit" zeigt, welche Alternativen es gibt. Und wie gut werden Kunden beraten? Das testen wir beim Kauf eines Rasendüngers mit Moosvernichter. In diesen Produkten ist Eisensulfat enthalten, das ernste Risiken für Kinder und Tiere birgt. Experte Josef Lux fordert sogar: "Moosvernichter mit Eisensulfat sollten nicht frei verkäuflich sein. Andernfalls besteht die Gefahr, dass man Schaden nimmt." Doch der Beratungstest zeigt: Nicht in jedem Gartencenter wird sorgsam darüber aufgeklärt. Fast jeder, der sein eigenes Gemüse züchtet, hatte auch schon mit Pilzen und Schädlingen zu kämpfen. Im Gegenzug wird oft mit harter Chemie gespritzt. In einem aufwändigen Experiment mit Tomatenpflanzen testet "ZDFzeit", ob bei vorschriftsmäßiger Anwendung Rückstände der Spritzmittel nachzuweisen sind. Der große Gartencenter-Check liefert mit spannenden Tests und nützlichen Informationen wertvolle Erkenntnisse für Freunde von Balkon und Garten.


21:00 Frontal 21 (45 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Ilka Brecht

Kritisch, investigativ und unerschrocken – das ZDF-Politmagazin bietet Reportagen, Analysen und Hintergründe zu den aktuellen Themen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. "Frontal 21" ist unabhängig und keinem verpflichtet. Denn für das Magazin zählen Meinungsvielfalt, klare Standpunkte und der kritische Blick im Interesse der Zuschauer. Die Reporter decken Missstände auf und liefern Fakten, die andere lieber verbergen wollen.


21:45 heute journal (30 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Marietta Slomka

Wetter


37°
22:15 Guter Hoffnung (45 Min.) (HDTV, UT)
Eltern werden in drei Religionen
Film von: Aljoscha Gabriel Hofmann
Deutschland, 2019

Drei Paare, drei Religionen und ein alles veränderndes Ereignis: Der Film begleitet ein jüdisches, ein christliches und ein muslimisches Paar bei dem großen Abenteuer, ein Kind zu bekommen. Sei es das Ausrufen des Namens in der Synagoge, das Haarescheren in der muslimischen Gemeinde oder die Taufe durch den evangelischen Pfarrer – den drei Paaren gibt ihr Glaube Kraft und Sicherheit und bereichert die Ankunft neuen Lebens durch diese Rituale. "37°" erzählt von dem Glück, der Vorfreude, aber auch von den Sorgen und den Veränderungen, die diese aufregende Zeit der Schwangerschaft und Geburt begleiten. Die Zuschauer erleben all die Vorbereitungen auf die Zukunft, von der vorerst nur eine vage Vorstellung existiert: der Umzug in die größere Wohnung, das Zusammenschrauben des Babybetts, Gespräche mit der Hebamme, die Namensfindung, die Gebete zu Gott. Dann ist es so weit: die Fahrt ins Krankenhaus, die immer kürzer werdenden Abstände zwischen den Wehen, das gespannte Warten vor dem Geburtszimmer. Die Sängerin Niva (37) und der Dirigent Omer (46) haben bereits eine kleine Tochter. Gili (4) teilt die Leidenschaft ihrer Eltern für Musik. So laut sie kann, singt sie am Sabbat die hebräischen Lieder. Dass sie inmitten eines sehr arabisch geprägten Stadtteils in Berlin lebt, ist für die jüdische Familie kein Widerspruch. Im Gegenteil: Für Niva ist es ein Glück und Wunder, dass zu den Spielkameraden ihrer Tochter auch palästinensische Kinder gehören. Nun erwartet die Familie mit großer Freude weiteren Zuwachs. Während Niva noch ein bisschen Sorge hat, dass sie wegen des Babys ihrer ersten Tochter nicht mehr genug Aufmerksamkeit schenken kann, steht für Omer fest, dass seine Familie groß werden soll. Voller Stolz steht er eine Woche nach der Geburt seiner zweiten Tochter in der Synagoge und ruft ihren Namen laut heraus. Eine jüdische Tradition, um die Neugeborenen in der Gemeinde willkommen zu heißen. Martha (28), Martin (35) und Mateo (3) packen ihre letzten Sachen in die Kartons. Bald werden sie zu viert sein, und da muss eine größere Wohnung her. Ihr christlicher Glaube gibt ihnen Halt und Sicherheit in dieser Zeit der Veränderung. Dennoch ist gerade bei Martha auch großer Respekt zu spüren. Wird bei der Geburt alles glatt verlaufen? Wie wird ihr erstes Kind Mateo auf das Baby reagieren? Glücklich und erleichtert präsentieren sie ihre Tochter in der Kirche. Nach der Geburt wird Linnea mit einer feierlichen Taufe in die evangelische Gemeinde aufgenommen. Mit einer Wasserwaage misst Ahmed die Liegefläche des Kinderbettchens, das er gerade aufbaut. "Naja, bereit bin ich. Aber ich weiß ehrlich gesagt gar nicht, was man so alles machen muss. Also, wenn sie jetzt um drei Uhr nachts sagt, es geht jetzt los, dann bestell' ich am besten erstmal ein Taxi, oder?" Weam (26) und Ahmed (26) sind schon lange ein Paar, aber sie wirken wie frisch verliebt. Das muslimische Paar erwartet sein erstes Kind. Es ist ein Zeichen ihrer Liebe, aber gleichzeitig kommen Fragen auf: Wird Weam ihr Studium und das Mutterdasein gut miteinander vereinen können? Und was ist mit Ahmed? Was ist mit seinen Träumen und Wünschen? Als die Tochter dann auf der Welt ist, sind die Sorgen und Ängste fürs Erste überstanden. Jetzt gilt es, sie gebührend zu empfangen. Dazu wird mit Familie und Freunden ein großes Fest gefeiert. Dabei werden dem kleinen Mädchen die ersten Haare geschoren und ihr Gewicht in Silber aufgewogen, um es dann einem guten Zweck zu spenden. Die "37°"-Sendung steht am Sendetag ab 8:00 Uhr in der ZDFmediathek zur Verfügung.


23:00 Markus Lanz (75 Min.) (HDTV, UT)

Markus Lanz spricht in seiner Talkshow mit seinen Gästen über aktuelle und gesellschaftlich relevante Themen – unterhaltend und journalistisch hintergründig.


00:15 heute+ (15 Min.) (HDTV)

Moderation: Hanna Zimmermann


00:30 Neu im Kino (5 Min.) (HDTV)
"Ein Gauner & Gentleman" von David Lowery
Deutschland, 2019

Ob Blockbuster, Autorenfilm oder Geheimfavorit: Der aktuelle Filmtipp der Woche gibt vor dem Wechsel des Kinoprogramms am Donnerstag eine Einschätzung zu einem neuen Film.


00:35 Die lange Nacht des Blauen Sofas (180 Min.) (HDTV)
Deutschland, 2019

Gespräche von der Leipziger Buchmesse
Das Blaue Sofa auf der Leipziger Buchmesse ist auch in diesem Jahr wieder der zentrale Gesprächsort mit herausragenden Autorinnen und Autoren aus aller Welt. Vorgestellt werden Romane, Biografien und Sachbücher aus den aktuellen Programmen der Buchverlage. Moderiert werden die halbstündigen Gespräche von Journalistinnen und Journalisten des ZDF, 3sat und Deutschlandfunk Kultur. Unter dem Titel "Die blaue Stunde" gibt es täglich ab 17:00 Uhr ein Forum zu aktuellen Themen und Schwerpunkten der Buchmesse.


03:35 Masters of Sex (50 Min.) (HDTV, Dolby Surround, UT)
Jetzt alle zusammen
USA, 2013
(Erstsendung 24.9.2015)

Rollen und Darsteller:
Dr. William (Bill) Masters – Michael Sheen
Virginia Johnson – Lizzy Caplan
Elizabeth (Libby) Masters – Caitlin Fitzgerald
Dr. Austin Langham – Teddy Sears
Jane Martin – Heléne Yorke
Dr. Ethan Haas – Nicholas D'Agosto
Barton Scully – Beau Bridges

Regie: Tim Fywell

Masters und Johnson werden zu Probanden ihrer eigenen Studie – selbstverständlich nur zum Wohle der Wissenschaft. Währenddessen bittet Masters' Frau Libby Dr. Ethan Haas erneut um Hilfe. Sie glaubt, nur ein Baby könne ihre Ehe retten. Sie weiß nicht, dass Masters (Michael Sheen) und Virginia (Lizzy Caplan) voller Elan dabei sind, selbst an der Studie teilzunehmen. Immer wieder beteuern sie einander, dass der gemeinsame Sex – dessen Messdaten stets korrekt ermittelt werden – nur der Wissenschaft diene. Emotionale Aspekte werden geleugnet. Außerdem will Virginia Williams Ehe nicht gefährden. Wenn William nach Hause kommt, ist er erschöpft. Im Ehebett wird nur geschlafen. Libby (Caitlin Fitzgerald) ist darüber sehr enttäuscht, lässt sich aber nichts anmerken. Heimlich geht sie wieder zu Dr. Haas (Nicholas D'Agosto), der eine künstliche Befruchtung mit Williams Samen vornimmt. Ethan hat sich doch auf Vivian Scully (Rose McIver) eingelassen, hat aber nur Augen für Virginia. Frauenheld Dr. Langham (Teddy Sears), der zurück zu seiner Familie möchte, sucht die Hilfe eines Psychologen. US-Serie über William Masters und Virginia Johnson, die in den 1950er Jahren das menschliche Sexualverhalten wissenschaftlich erforschten.


04:25 WISO (45 Min.) (HDTV)
Deutschland, 2019
(vom Vortag)

Moderation: Marcus Niehaves

WISO-Tipp: Nach dem Verkehrsunfall
So verhalten Sie sich richtig

Unfälle sind Alltag auf unseren Straßen. Dass man selbst in solch eine Situation gerät, ist aber zum Glück selten. Was tun, wenn es gekracht hat? Vielen fällt es schwer, einen kühlen Kopf zu bewahren und richtig zu handeln. Erst recht, wenn es Tote oder Verletzte gibt. Dabei ist es vor allem wichtig, Ruhe zu bewahren, um nicht noch mehr Schaden anzurichten oder sich selbst und andere in Gefahr zu bringen. Doch wie verhält man sich richtig? Worauf gilt es am Unfallort zu achten? Wann muss die Polizei kommen? Wie wickelt man den Schaden am besten ab? Und in welchen Fällen ist ein Anwalt wichtig?


05:10 – 05:30 hallo deutschland (20 Min.) (HDTV)
Deutschland, 2019
(von 17.10 Uhr)

"hallo deutschland" – das News- und Boulevardmagazin präsentiert emotionale Geschichten über Menschen in Deutschland und Deutsche in aller Welt. Crime- und Blaulicht-Storys gehören ebenso zu "hallo deutschland" wie die "retro"-Reihe über herausragende Ereignisse der vergangenen Jahrzehnte. Dazu gibt es Alltagstests, Lifestyle und Geschichten zum Schmunzeln.

*

Mittwoch, 27. März 2019


05:30 ZDF-Morgenmagazin (210 Min.) (HDTV, UT)
Das ARD-Frühstücksfernsehen
Moderation:
5.30 – 7.00 Wolf-Christian Ulrich
7.00 – 9.00 Dunja Hayali, Mitri Sirin

Das "ZDF-Morgenmagazin" – der Blick in den Tag mit aktuellen, hintergründigen Berichten und Gesprächen aus Politik, Wirtschaft, Sport und Kultur. Live aus dem ZDF-Hauptstadtstudio. Halbstündlich informiert die "heute Xpress" aus Mainz. Hinzu kommen Service-Beiträge mit Verbrauchertipps. Im "Moma-Café" treten Musiker live vor Publikum auf.


09:00 heute Xpress (5 Min.) (HDTV)


09:05 Volle Kanne – Service täglich (85 Min.) (HDTV)

Moderation: Ingo Nommsen
Gäste: Uwe Ochsenknecht, Ted Neeley

Das ZDF-Magazin präsentiert prominente Gäste und viel Service am Morgen. Dazu gibt es Rezepte, Verbraucher- und Gesundheitstipps sowie Trends rund ums Wohnen, um Garten, Sport und Mode.


10:30 Notruf Hafenkante (45 Min.) (HDTV, UT)
Gegen die Zeit
Deutschland, 2010
(Erstsendung 11.11.2010)

Rollen und Darsteller:
Melanie Hansen – Sanna Englund
Mattes Seeler – Matthias Schloo
Franzi Jung – Rhea Harder
Henning Storm – Uwe Fellensiek
Martin Berger – Peer Jäger
Wolle Wollenberger – Harald Maack
Dr. Jasmin Jonas – Gerit Kling

Regie: Udo Witte
Drehbuch: Jochim Scherf

Melanie und Henning werden an einen Fähranleger gerufen, wo ein Jugendlicher eine alte Dame attackiert hat. Als sie zum Tatort kommen, ist nicht nur der Angreifer verschwunden. Merkwürdigerweise auch der Mann, der der Rentnerin zu Hilfe geeilt ist. Der Schuldige kann bald gefasst werden – doch dann zeigt sich, dass der Fall viel komplexer ist, als zunächst angenommen. Wo ist der couragierte Mann, der Zeuge des Angriffs wurde? Was versucht der Jugendliche vor der Polizei und den Ärzten zu verbergen? Mattes bekommt von Berger endlich seinen ersehnten ersten Stern verliehen. Doch seine Partnerin Melanie wird misstrauisch, als sie im Wachraum den Teil eines kopierten Prüfungsbogens findet. Etwa ein Spickzettel?


11:15 SOKO Stuttgart (45 Min.) (HDTV, UT)
Nachtschicht
Deutschland, 2012
(Erstsendung 29.11.2012)

Rollen und Darsteller:
Martina Seiffert – Astrid M. Fünderich
Joachim Stoll – Peter Ketnath
Nelly Kienzle – Sylta Fee Wegmann
Rico Sander – Benjamin Strecker
Michael Kaiser – Karl Kranzkowski
Jan Arnaud – Mike Zaka Sommerfeldt
Prof. Dr. Lisa Wolter – Eva Maria Bayerwaltes

Regie: Udo Witte
Drehbuch: Edin Hadzimahovic, Axel Bold

In einem Stuttgarter Krankenhaus bricht die Krankenschwester Silke Lopez während ihrer Nachtschicht zusammen und stirbt kurz darauf. Alle Wiederbelebungsversuche ihrer Kollegin Eva Dubinski und des diensthabenden Arztes Dr. Werner Schäffle waren vergebens. Martina Seiffert findet heraus, dass das Opfer mit dem Medikament Narkobarbitalin vergiftet wurde. Die neugierige Patientin Inge Häberle hat die Rettungsaktion verfolgt und daraufhin die Polizei gerufen. Weil sie kurz vorher Silke Lopez und Eva Dubinski bei einer heftigen Auseinandersetzung beobachtet hat, vermutet sie ein Kapitalverbrechen. Während sich SOKO-Kommissar Jo Stoll um die Hobbydetektivin kümmert, spricht seine Chefin Martina Seiffert mit Dr. Schäffle. Er versichert ihr, dass Silke Lopez an einem Herzstillstand gestorben ist und somit von einem natürlichen Tod ausgegangen werden muss. Das SOKO-Team macht sich an die Ermittlungen. Die neue Kommissaranwärterin Nelly Kienzle und IT-Spezialist Rico Sander befragen den Ehemann des Opfers, den Kubaner Carlos Lopez. Er ist zwar schockiert, als er vom Tod seiner Ehefrau erfährt, verwickelt sich aber immer mehr in Widersprüche und scheint etwas zu verbergen. Doch was könnte sein Motiv sein? Währenddessen gehen Jo Stoll und Martina Seiffert dem Streit der beiden Krankenschwestern nach und befragen Eva Dubinski. Die gibt an, dass es nur eine harmlose Auseinandersetzung war. Doch die Arbeitskollegin des Opfers hat kein Alibi. Als die Ermittler Silke Lopez' Handydaten auswerten, taucht ein neuer Aspekt auf: Das Opfer hatte bis kurz vor seinem Tod regen SMS-Kontakt mit einem gewissen Heiko Bachmann, einem Notarztwagenfahrer im Krankenhaus. Hatte die ermordete Krankenschwester eine Affäre mit ihm, und ihr temperamentvoller Ehemann tötete sie aus Eifersucht? Aber auch Carlos Lopez und Eva Dubinski scheinen sich näherzustehen, als sie zunächst zugeben wollen. Könnte hier das Motiv für den Mord liegen?


12:00 heute (10 Min.) (HDTV)


12:10 drehscheibe (50 Min.) (HDTV)

"drehscheibe" – der aktuelle Blick aufs Land mit dem Thema des Tages: Was beschäftigt die Menschen, und worüber reden sie? Außerdem: Experten geben viele praktische Infos für den Alltag. In der "Expedition Deutschland" sind die "drehscheibe"-Reporter unterwegs: eine Zufallsreise durchs Land und Menschen, die viel erzählen können. Dazu in jeder Sendung eine Reportage über ganz besondere Menschen. Wie leben sie, was machen sie?


* 13:00 ARD-Mittagsmagazin (60 Min.) (HDTV, UT)
mit Tagesschau


14:00 heute – in Deutschland (15 Min.) (HDTV)


14:15 Die Küchenschlacht (45 Min.) (HDTV)
Alfons Schuhbeck sucht den Spitzenkoch
Deutschland, 2019

Jede Woche treten sechs Hobbyköche gegeneinander an. Von diesen bleiben zwei übrig, die sich am Freitag im Finale ein Kochduell liefern. Ein prominenter Kochprofi steht ihnen zur Seite. Der Weg führt über den Wochensieg in eine Qualifikationswoche und dann in die große Finalwoche. Wer wird Hobbykoch des Jahres und gewinnt 25 000 Euro?


15:00 heute Xpress (5 Min.) (HDTV, UT)


15:05 Bares für Rares (55 Min.) (HDTV, UT)
Trödel-Show Deutschland, 2019
Moderation: Horst Lichter

Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Raritäten, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in "Bares für Rares".


16:00 heute – in Europa (10 Min.) (HDTV, UT)


16:10 Die Rosenheim-Cops (50 Min.) (HDTV, UT)
Tod eines ehrenwerten Mannes
Deutschland, 2009
(Erstsendung 6.10.2009)

Rollen und Darsteller:
Korbinian Hofer – Joseph Hannesschläger
Sven Hansen – Igor Jeftic
Michael Mohr – Max Müller
Miriam Stockl – Marisa Burger
Marie Hofer – Karin Thaler
Polizeidirektor Gert Achtziger – Alexander Duda

Regie: Gunter Krää
Drehbuch: Nikolaus Schmidt

Spielentwickler Gernot Kranzler liegt tot mit einem Föhn in der Badewanne. War es ein Unfall, Selbstmord oder wurde Kranzler umgebracht? Die Rosenheimer Kommissare beginnen zu ermitteln. Nach der Untersuchung des Tatorts ist es eindeutig, dass es kein Unfall und kein Selbstmord war. Kranzler wurde umgebracht. Da es keine Einbruchspuren an der Wohnungstür gibt, spricht alles dafür, dass Kranzler seinen Mörder gekannt und hereingelassen haben muss. Jasmin Dreher, Lebensgefährtin und Kollegin des Opfers, berichtet, dass sich Kranzler am Vorabend mit Ross Keeler, einem Geschäftsmann aus den USA, treffen wollte. Dabei ging es um ein neues Spiel – "Liechtenstein" -, für das sich Keeler besonders interessierte. Dass er es allerdings nicht auf dem amerikanischen Markt veröffentlichen kann, verhindert Hartmut Längsfeld. Der freischaffende Spielerfinder behauptet, Kranzler hätte ihm die Spielidee zu "Liechtenstein" geklaut. Hat Längsfeld aus Rache zum Föhn gegriffen? Von Marlene Koch, Assistentin des Toten, erfahren die Kommissare, dass sich Dreher gegenüber ihrem Lebensgefährten seit zwei Tagen nervös verhalten hat. Hat sie ihren Freund in die Badewanne gelockt, um sich die Rechte an den Spielen zu sichern und damit viel Geld zu verdienen? Während die Cops dem Täter immer näher kommen, eröffnet Olaf Hansen seinem Sohn, dass dieser in Neuseeland Regatta segeln soll. Dafür hat Hansen senior extra eine Jacht, die "Svolhan", bauen lassen. Sven ist alles andere als begeistert und schiebt die Arbeit vor. Doch Polizeichef Gert Achtziger hat Hansen junior für die kommenden sieben Wochen längst freigestellt.


17:00 heute (10 Min.) (HDTV, UT)


17:10 hallo deutschland (35 Min.) (HDTV, UT)

"hallo deutschland" – das News- und Boulevardmagazin präsentiert emotionale Geschichten über Menschen in Deutschland und Deutsche in aller Welt. Crime- und Blaulicht-Storys gehören ebenso zu "hallo deutschland" wie die "retro"-Reihe über herausragende Ereignisse der vergangenen Jahrzehnte. Dazu gibt es Alltagstests, Lifestyle und Geschichten zum Schmunzeln.


17:45 Leute heute (15 Min.) (HDTV, UT)

"Leute heute" – das sind News aus der Glamourwelt der Stars. Live aus München mit Themen, die bewegen: Entertainment, Society, Fashion und Royales. Das People-Magazin berichtet seriös, respektvoll und auch gerne mit einem Augenzwinkern. Immer nah dran, persönlich und emotional. Von Montag bis Freitag – "Leute heute" im ZDF.


18:00 SOKO Wismar (54 Min.) (HDTV, AD, UT)
Schuldbekenntnis
Deutschland, 2019

Rollen und Darsteller:
Jan Reuter – Udo Kroschwald
Karoline Joost – Nike Fuhrmann
Lars Pöhlmann – Dominic Boeer
Kai Timmermann – Mathias Junge
Stine Bergendal – Sidsel Hindhede
Dr. Helene Sturbeck – Katharina Blaschke
Markus Böttwig – Sönke Möhring
Thomas Weiss – Samuel Hummel
Karin Wagner – Ulrike Hübschmann
Klaus Wagner – Augustin Kramann
Tanja Böttwig – Angeline Anett Heilfort
Anna Schulz – Laura Maria Heid
Stefan Lange – Timo Fakhravar
Klaas Müller – Frank Auerbach
Roswitha Prinzler – Silke Matthias

Regie: Oren Schmuckler
Drehbuch: Volker Krappen
Musik: Michael Dübe, Kerim König
Kamera: Constantin Kesting
Schnitt: Jochen Retter

Eigentlich ist Richter Holger Schmidt jeden Morgen zum Frühstück zu Besuch bei seiner Schwester Karin Wagner. Doch diesen Morgen wartet sie vergeblich auf ihren Bruder. Ein Leichenfund im Wismarer Forst bringt die traurige Gewissheit. Der Richter liegt tot in einem Container mit Holzabfällen. Ein Messer steckt tief in seiner Brust, die Fingerabdrücke sind abgewischt. Was hat der Richter nur im Wald gewollt? Für die Kommissare ist das Opfer kein Unbekannter. Vor über einem Jahrzehnt ist dessen Tochter Nina brutal ermordet worden. Der mutmaßliche Mörder von damals, Fahrlehrer Markus Böttwig, konnte damals jedoch aufgrund mangelnder Beweise nie dingfest gemacht werden. Und weil Böttwig rechtskräftig freigesprochen wurde, kann er nicht noch einmal für dieselbe Tat verurteilt werden. Das, obwohl die moderne Kriminaltechnik Böttwig inzwischen zweifelsfrei den Mord an Nina nachweisen kann. Ermittlungen ergeben, dass der Richter jedoch zeitlebens versucht hat, den Mörder seiner Tochter zu einem freiwilligen Geständnis zu bewegen. Umso pikanter ist es, als sich herausstellt, dass Holger Schmidt ausgerechnet in einem Forst-Container der Firma liegt, bei der Markus Böttwig nun arbeitet. Hat Markus Böttwig einen zweiten Mord begangen? Wollte er den Richter endlich zum Schweigen bringen?


18:54 Lotto am Mittwoch – Die Gewinnzahlen (6 Min.)
Deutschland, 2019


19:00 heute (20 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Christian Sievers


19:20 Wetter (5 Min.) (HDTV, UT)


19:25 Die Spezialisten – Im Namen der Opfer (50 Min.) (HDTV, AD, UT)
Der Bankier
Deutschland, 2019

Rollen und Darsteller:
Henrik Mertens – Matthias Weidenhöfer
Dr. Julia Löwe – Alina Levshin
Dr. Dorothea Lehberger – Katy Karrenbauer
Tom Bach – Steven Sowah
Rufus Haupenthal – Tobias Licht
Maria Kaschke – Rosa Enskat
Svenja Franzen – Josephin Busch
Felix Franzen – Leander Lichti
Susanne Rathmann – Sabine von Maydell
Johannes Rathmann – Max Volkert Martens
Sebastian Voss – Christoph Mory
Constanze von Herndorf – Marijam Agischewa

Regie: Oliver Liliensiek
Drehbuch: Kai Gero Lenke (Headautor), Christiane Bubner
Musik: Oli Biehler, Eckart Gadow
Kamera: Jakob Ebert
Schnitt: Hanka Knipper
Gemeinschaftsproduktion von ZDF und ZDF Enterprises

Die sterblichen Überreste des Privat-Bankiers Johannes Rathmann führen die Spezialisten in die Zeit des Börsencrashs im Herbst 2008. Rathmann war seit dieser Zeit spurlos verschwunden. Seine Frau Susanne und seine Tochter Svenja glaubten aufgrund einer Krebsdiagnose an Selbstmord. Doch es war zweifelsfrei Mord. Als tatverdächtig kommen sein Schwiegersohn Felix, sein Ex-Mitarbeiter Voss und seine Geliebte, Constanze von Herndorf, infrage. Dr. Katrin Stoll ist noch immer in der Gewalt des brutalen Entführers Jürgen Zoch. Nachdem das geforderte Lösegeld beisammen und das komplette Team der IEK eingeweiht ist, warten alle gespannt auf den Anruf von Zoch wegen der Geldübergabe – und damit auf die erhoffte Freilassung von Katrin. Doch Jürgen Zoch lässt sich Zeit. Hat er etwa mitbekommen, dass sein Spitzel, Maria Kaschke, enttarnt wurde?


20:15 Aktenzeichen XY-Spezial: Vorsicht, Betrug! (90 Min.) (HDTV, UT)

Regie: Thomas Pauli
Moderation: Rudi Cerne

Bitcoin-Betrug
Krypto-Währungen, vor allem Bitcoins, boomen. Nur leider kennen sich die wenigsten gut damit aus. Eine verhängnisvolle Mischung aus Neugier und Unwissen.


21:45 heute journal (30 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Marietta Slomka

Wetter


22:15 auslandsjournal (30 Min.) (HDTV)
Deutschland, 2019

Moderation: Antje Pieper

Das "auslandsjournal" – Reportagen, Hintergründe, außergewöhnliche Menschen und bunte Geschichten. Die ZDF-Korrespondenten erklären die Welt. Pointierte Analyse, persönliche Erzählweise, anspruchsvolle Geschichten und die Vielfalt der Beitragsformen prägen das "auslandsjournal". In der Rubrik "außendienst" testen Reporter, was das Leben in fremden Ländern mit sich bringen kann.


ZDFzoom
22:45 Geheime Medikamentenversuche (30 Min.) (HDTV, UT)
Wie Psychiatriepatienten zu Opfern wurden
Film von: Arndt Ginzel
Deutschland, 2019

Kamera: Gerald Gerber

"ZDFzoom" ist die kritische Dokumentation. Die Themen knüpfen an den Alltag der Menschen an. Die "zoom"-Reporter decken auf, stellen unbequeme Fragen, lassen nicht locker. Wer trägt die Verantwortung, und was lässt sich künftig besser machen? Die Reporter liefern neue Zusammenhänge, recherchieren auch undercover. Sie gehen den Dingen auf den Grund, reden mit Betroffenen, spüren die Verantwortlichen auf.


23:15 Markus Lanz (75 Min.) (HDTV, UT)

Markus Lanz spricht in seiner Talkshow mit seinen Gästen über aktuelle und gesellschaftlich relevante Themen – unterhaltend und journalistisch hintergründig.


00:30 heute+ (15 Min.) (HDTV)

Moderation: Hanna Zimmermann


00:45 auslandsjournal – die doku (30 Min.) (HDTV)
Ruanda – Gorillas, grüne Hügel und Gründerboom
Film von: Timm Kröger
Ruanda, 2019

Die 30-minütige Doku von ZDF-Korrespondent Timm Kröger geht dem "Wunder" Ruanda nach. Wie hat das kleine Land es geschafft, sich in wenigen Jahren zum Vorzeigestaat Afrikas zu entwickeln? Ruanda ist eines der widersprüchlichsten Länder Afrikas: Vor 25 Jahren wurde es durch den Genozid zum Inbegriff für unmenschliche Gräueltaten. Nur eine Generation später gilt das kleine Land vielen afrikanischen Staaten als Vorbild und Zukunftsmodell. Die Start-up-Szene in der Hauptstadt Kigali boomt, VW setzt hier voll auf Elektro-Mobilität. Das Land hat Plastiktüten aus dem Alltag verbannt. Frauen sind in Führungspositionen so oft zu finden wie sonst kaum auf der Welt. Gorillas und grüne Hügel, Versöhnung und Visionen, Kaffeeanbau und Korruptionsbekämpfung, Tourismus und Wirtschaftsboom – was in Ruanda Realität ist, danach sehnen sich viele Afrikaner andernorts. Längst ist das kleine Land unter seinem Herrscher Paul Kagame auch Musterschüler und Machtfaktor in der Region. Wie hat Ruanda es geschafft, sich in dieser relativ kurzen Zeitspanne vom Failed State zum Vorzeigestaat zu entwickeln? Ist die Entwicklung nachhaltig? Und was ist der Preis für die Stabilität?


01:15 Aktenzeichen XY-Spezial: Vorsicht, Betrug! (90 Min.) (HDTV, UT)
Deutschland, 2019
(von 20.15 Uhr)

Regie: Thomas Pauli
Moderation: Rudi Cerne

Abzocke bei Reisegewinnen
"Sie haben gewonnen!" – Eine Traumreise zum Nulltarif nach Zypern! Doch diese entpuppt sich vor Ort als Beginn einer großen Abzocke.


02:45 auslandsjournal (30 Min.) (HDTV)
Deutschland, 2019
(von 22.15 Uhr)

Moderation: Antje Pieper

Das "auslandsjournal" – Reportagen, Hintergründe, außergewöhnliche Menschen und bunte Geschichten. Die ZDF-Korrespondenten erklären die Welt. Pointierte Analyse, persönliche Erzählweise, anspruchsvolle Geschichten und die Vielfalt der Beitragsformen prägen das "auslandsjournal". In der Rubrik "außendienst" testen Reporter, was das Leben in fremden Ländern mit sich bringen kann.


ZDFzoom
03:15 Geheime Medikamentenversuche (30 Min.) (HDTV, UT)
Wie Psychiatriepatienten zu Opfern wurden
Film von: Arndt Ginzel
Deutschland, 2019
(von 22.45 Uhr)

Kamera: Gerald Gerber

"ZDFzoom" ist die kritische Dokumentation. Die Themen knüpfen an den Alltag der Menschen an. Die "zoom"-Reporter decken auf, stellen unbequeme Fragen, lassen nicht locker. Wer trägt die Verantwortung, und was lässt sich künftig besser machen? Die Reporter liefern neue Zusammenhänge, recherchieren auch undercover. Sie gehen den Dingen auf den Grund, reden mit Betroffenen, spüren die Verantwortlichen auf.


03:45 Frontal 21 (45 Min.) (HDTV)
Deutschland, 2019
(vom Vortag)

Moderation: Ilka Brecht

Kritisch, investigativ und unerschrocken – das ZDF-Politmagazin bietet Reportagen, Analysen und Hintergründe zu den aktuellen Themen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. "Frontal 21" ist unabhängig und keinem verpflichtet. Denn für das Magazin zählen Meinungsvielfalt, klare Standpunkte und der kritische Blick im Interesse der Zuschauer. Die Reporter decken Missstände auf und liefern Fakten, die andere lieber verbergen wollen.


04:30 plan b (30 Min.) (HDTV, UT)
Retter der Ozeane – Für ein Meer ohne Plastik
Film von: Marika Liebsch
Deutschland, 2019
(vom 23.3.2019)

Täglich landen riesige Mengen Plastik in den Weltmeeren. Unsere Ozeane verkommen zur Müllhalde. Doch immer mehr Menschen sagen dieser gigantischen Verschmutzung jetzt den Kampf an. Günther Bonin leitet eine IT-Firma. Als dem erfolgreichen Geschäftsmann beim Segeln vor der Küste Kanadas ein Müllteppich begegnet, krempelt er sein Leben um und verfolgt nur noch einen Plan: die Meere zu retten. Seit zehn Jahren schon arbeitet Bonin unermüdlich an der Idee einer maritimen Müllabfuhr. Die könnte einen großen Teil des Plastikmülls im Meer beseitigen. Denn 150 Millionen Tonnen davon – das ist das Gewicht von rund 1500 Flugzeugträgern – schwimmen, laut Expertenschätzungen, bereits in unseren Ozeanen herum. Etwa zehn Prozent dieses Mülls sind alte Fischernetze, beim Fang verloren oder einfach gekappt und versenkt. Diese Netze sind aus Nylon und zersetzen sich zu Mikroplastik. Bevor das passiert, fangen die Fischernetze immer weiter – die Folge: Millionen von Meerestieren verenden in den sogenannten Geisternetzen. Der begeisterte Hobbytaucher George Sarelakos aus Athen hat vor einem Jahr einen Verein gegründet. Mit anderen Tauchern geht er aktiv gegen das unnötige Sterben der Meerestiere vor. Regelmäßig bergen sie Geisternetze aus dem Meer. Keine ungefährliche Aufgabe, dennoch nehmen die Taucher sie fast jedes Wochenende auf sich. Colette Beckham lebt im britischen Cornwall direkt am Meer und beobachtet, wie Strände und Wasser immer mehr zugemüllt werden. Das kann sie nicht länger ertragen und hat in ihrer Heimatstadt Newquay eine Bürgerbewegung gegründet. Das Plastik soll gar nicht erst ins Meer gelangen – deshalb muss schon an Land jede Menge getan werden. Denn Colette Beckham hat ihrer fünfjährigen Tochter versprochen: "Ich werde alles tun, was in meiner Macht steht, damit deine Generation keinen Plastikmüll in der Nahrungskette hat."


05:00 – 05:30 hallo deutschland (30 Min.) (HDTV)
Deutschland, 2019
(von 17.10 Uhr)

"hallo deutschland" – das News- und Boulevardmagazin präsentiert emotionale Geschichten über Menschen in Deutschland und Deutsche in aller Welt. Crime- und Blaulicht-Storys gehören ebenso zu "hallo deutschland" wie die "retro"-Reihe über herausragende Ereignisse der vergangenen Jahrzehnte. Dazu gibt es Alltagstests, Lifestyle und Geschichten zum Schmunzeln.

*

Donnerstag, 28. März 2019


05:30 ZDF-Morgenmagazin (210 Min.) (HDTV, UT)
Das ARD-Frühstücksfernsehen
Moderation:
5.30 – 7.00 Wolf-Christian Ulrich
7.00 – 9.00 Dunja Hayali, Mitri Sirin

Das "ZDF-Morgenmagazin" – der Blick in den Tag mit aktuellen, hintergründigen Berichten und Gesprächen aus Politik, Wirtschaft, Sport und Kultur. Live aus dem ZDF-Hauptstadtstudio. Halbstündlich informiert die "heute Xpress" aus Mainz. Hinzu kommen Service-Beiträge mit Verbrauchertipps. Im "Moma-Café" treten Musiker live vor Publikum auf.


09:00 heute Xpress (5 Min.) (HDTV)


09:05 Volle Kanne – Service täglich (85 Min.) (HDTV)

Moderation: Ingo Nommsen
Gäste: Jeanette Hain

Das ZDF-Magazin präsentiert prominente Gäste und viel Service am Morgen. Dazu gibt es Rezepte, Verbraucher- und Gesundheitstipps sowie Trends rund ums Wohnen, um Garten, Sport und Mode.


10:30 Notruf Hafenkante (45 Min.) (HDTV, UT)
Geisterstunde
Deutschland, 2010
(Erstsendung 18.11.2010)

Rollen und Darsteller:
Melanie Hansen – Sanna Englund
Mattes Seeler – Matthias Schloo
Franzi Jung – Rhea Harder
Henning Storm – Uwe Fellensiek
Martin Berger – Peer Jäger
Wolle Wollenberger – Harald Maack
Dr. Jasmin Jonas – Gerit Kling

Regie: Udo Witte
Drehbuch: Fabian Thaesler

Im Michel, dem berühmten Hamburger Wahrzeichen, wird die Trompete des Türmers gestohlen. Der Tatverdacht fällt sofort auf das schwarze Schaf der Nachbargemeinde. Einen Kleinkriminellen, den der Pastor zur Läuterung bei sich aufgenommen hat. Doch der Mann streitet alles ab und tischt der Polizei als Erklärung für den Diebstahl die Geschichte von einem untoten Fähnrich auf. Der Fähnrich wurde vor 200 Jahren zu Unrecht verurteilt und gehängt – seitdem warte sein Geist auf Erlösung. Melanie und Mattes sind natürlich äußerst skeptisch, doch dann ereignen sich weitere merkwürdige Dinge: Im Pfarrhaus wird ein napoleonisches Kreuz an die Tür genagelt, und die Kirche wird von einer Schar Gespenster aufgesucht. Die Polizei macht sich auf die Suche nach einer möglichst irdischen Erklärung für die rätselhaften Vorkommnisse.


11:15 SOKO Stuttgart (45 Min.) (HDTV, UT)
Tödliche Bilanz
Deutschland, 2012
(Erstsendung 6.12.2012)

Rollen und Darsteller:
Martina Seiffert – Astrid M. Fünderich
Joachim Stoll – Peter Ketnath
Nelly Kienzle – Sylta Fee Wegmann
Rico Sander – Benjamin Strecker
Michael Kaiser – Karl Kranzkowski
Jan Arnaud – Mike Zaka Sommerfeldt
Prof. Dr. Lisa Wolter – Eva Maria Bayerwaltes

Regie: Udo Witte
Drehbuch: Andreas Knaup

Der Stuttgarter Immobilien-Tycoon Erwin Kaminsky wird erschossen in seiner Villa gefunden. Dem ersten Anschein nach handelt es sich um einen Raubmord. Doch da KTU-Leiter Jan Arnaud und sein Team keine Einbruchspuren feststellen können und nur eine Uhrensammlung gestohlen wurde, obwohl es in der Villa teurere Objekte gibt, müssen die Ermittler von einem anderen Grund für den Mord ausgehen. Ein erster Anhaltspunkt sind die Blutspuren, die am Tatort gefunden werden. Sie stammen eindeutig vom Täter. Noch am Tatort erfahren die Ermittler von der Tochter des Opfers, Bettina Berger, dass die Lebensgefährtin des Ermordeten, Lydia Jaspers, verschwunden ist. Wurde sie ebenfalls Opfer des Verbrechens – oder ist sie selbst die Mörderin? Für Letzteres könnte die Information von Hans Berger, dem Schwiegersohn des Opfers, sprechen: Lydia Jaspers hat bis vor einem Monat für einen Escort-Service gearbeitet. Das Team entschließt sich, dem Escort-Service einen Besuch abzustatten. Dort wartet ein alter Bekannter auf die Kommissare Stoll und Kienzle: Klaus Bühler. Bühler ist stiller Teilhaber des Etablissements, das unter der Leitung des vierschrötigen David Schöller läuft. Nelly Kienzle fällt auf, dass Schöller einen Verband an der Hand hat, und sie sichert – nicht ganz offiziell – DNA-Spuren des zwielichtigen Mannes. Nach einer Analyse steht fest, dass das Blut vom Tatort wirklich zu David Schöller gehört. Er war also dort, aber hat er auch Kaminsky auf dem Gewissen? Die Festnahme von Schöller schlägt jedoch fehl, er ist untergetaucht. Und sein Alibi ist geplatzt – er scheint der Mörder des Immobilien-Tycoons zu sein. Unterdessen kann Lydia Jaspers ausfindig gemacht werden. In ihrer Vernehmung wehrt sie sich gegen die Vorwürfe, sie habe ihren Ehemann umgebracht. Die Kommissare sind verblüfft: Lydia Jaspers erklärt ihnen, dass Kaminsky und sie heimlich geheiratet haben. Martina Seiffert beginnt der jungen Frau zu glauben, dass sie Erwin Kaminsky geliebt hat. Dann wird David Schöller erwürgt aufgefunden. Der Fall bekommt eine neue Wendung, denn nun muss das SOKO-Team davon ausgehen, dass jemand den Mord an Kaminsky in Auftrag gegeben hat. Nur wer? Und warum?


12:00 heute (10 Min.) (HDTV)


12:10 drehscheibe (50 Min.) (HDTV)

"drehscheibe" – der aktuelle Blick aufs Land mit dem Thema des Tages: Was beschäftigt die Menschen, und worüber reden sie? Außerdem: Experten geben viele praktische Infos für den Alltag. In der "Expedition Deutschland" sind die "drehscheibe"-Reporter unterwegs: eine Zufallsreise durchs Land und Menschen, die viel erzählen können. Dazu in jeder Sendung eine Reportage über ganz besondere Menschen. Wie leben sie, was machen sie?


* 13:00 ARD-Mittagsmagazin (60 Min.) (HDTV, UT)
mit Tagesschau


14:00 heute – in Deutschland (15 Min.) (HDTV)


14:15 Die Küchenschlacht (45 Min.) (HDTV)
Alfons Schuhbeck sucht den Spitzenkoch
Deutschland, 2019

Jede Woche treten sechs Hobbyköche gegeneinander an. Von diesen bleiben zwei übrig, die sich am Freitag im Finale ein Kochduell liefern. Ein prominenter Kochprofi steht ihnen zur Seite. Der Weg führt über den Wochensieg in eine Qualifikationswoche und dann in die große Finalwoche. Wer wird Hobbykoch des Jahres und gewinnt 25 000 Euro?


15:00 heute Xpress (5 Min.) (HDTV, UT)


15:05 Bares für Rares (55 Min.) (HDTV, UT)
Trödel-Show Deutschland, 2019
Moderation: Horst Lichter

Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Raritäten, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in "Bares für Rares".


16:00 heute – in Europa (10 Min.) (HDTV, UT)


16:10 Die Rosenheim-Cops (50 Min.) (HDTV, UT)
Das Fenster zum Tod
Deutschland, 2009
(Erstsendung 13.10.2009)

Rollen und Darsteller:
Korbinian Hofer – Joseph Hannesschläger
Christian Lind – Tom Mikulla
Michael Mohr – Max Müller
Miriam Stockl – Marisa Burger
Marie Hofer – Karin Thaler
Polizeidirektor Gert Achtziger – Alexander Duda

Regie: Holger Gimpel
Drehbuch: Rigobert Mayer

Der Antiquitätenhändler Sebastian Gangl wird ermordet aufgefunden. Kommissar Hofer wird unterstützt von Christian Lind, einem Ex-Rosenheim-Cop. Erste Hinweise bekommen sie von Marie Hofer. Eigentlich sollte es ein schöner Tag werden, denn Marie Hofer, Miriam Stockl und Patrizia Ortmann wollten im feschen Dirndl beim sogenannten Fensterln, einer bayerischen Tradition, teilnehmen. Doch stattdessen finden die drei Damen den ermordeten Gangl auf. Erste Hinweise führen die Cops zu einer heißen Spur. Kragenstäbchenfabrikant Franz Zeitler hatte sich am Vortag mit Gangl heftig gestritten. Bei der Auseinandersetzung ging es um eine Lochmann-Spieluhr, die Zeitler vor einigen Wochen an Gangl und seinen Partner Konrad Münzinger verkauft hatte. Da es sich angeblich nicht um eine Original-Lochmann-Uhr gehandelt haben soll, bekam Zeitler einen entsprechend niedrigen Preis für das antike Stück. Auf einer Verkaufsmesse hat der Kragenstäbchenfabrikant dann seine Uhr wiedergesehen. Dieses Mal jedoch deklariert als Lochmann-Exemplar, worüber es zum Streit kam. Ist Zeitler in Rage zum Mörder geworden? Von Konrad Münzinger erfahren die Cops, dass Gangl auffallend viele Damenbekanntschaften hatte, darunter auch mit Evelyn Korff. Die fühlte sich nach einer kurzen Affäre von Gangl ausgenutzt, weil er es angeblich nur auf ihr Mobiliar und ihre Wertgegenstände abgesehen hatte. Nachdem Gangl den Zuschlag für ihren Nachlass erhalten hatte, ließ er sie fallen. Hat Korff ihn aus Rache umgebracht? Als dann noch ein Pfennigabsatz von ihr am Tatort gefunden wird, scheint Korff überführt zu sein.


17:00 heute (10 Min.) (HDTV, UT)


17:10 hallo deutschland (35 Min.) (HDTV, UT)

"hallo deutschland" – das News- und Boulevardmagazin präsentiert emotionale Geschichten über Menschen in Deutschland und Deutsche in aller Welt. Crime- und Blaulicht-Storys gehören ebenso zu "hallo deutschland" wie die "retro"-Reihe über herausragende Ereignisse der vergangenen Jahrzehnte. Dazu gibt es Alltagstests, Lifestyle und Geschichten zum Schmunzeln.


17:45 Leute heute (15 Min.) (HDTV, UT)

"Leute heute" – das sind News aus der Glamourwelt der Stars. Live aus München mit Themen, die bewegen: Entertainment, Society, Fashion und Royales. Das People-Magazin berichtet seriös, respektvoll und auch gerne mit einem Augenzwinkern. Immer nah dran, persönlich und emotional. Von Montag bis Freitag – "Leute heute" im ZDF.


18:00 SOKO Stuttgart (60 Min.) (HDTV, AD, UT)
Henriettes Erbe
Deutschland, 2019

Rollen und Darsteller:
Martina Seiffert – Astrid M. Fünderich
Joachim "Jo" Stoll – Peter Ketnath
Selma Kirsch – Yve Burbach
Rico Sander – Benjamin Strecker
Michael Kaiser – Karl Kranzkowski
Jan Arnaud – Mike Zaka Sommerfeldt
Benedikt Förster – Florian Wünsche
Jenny Brenner – Friederike Ott
Timo Müller – Martin Glade
Georg Jäger – Sascha Göpel
Theresa Jäger – Tina Bordihn
Henriette Frenzen – Anja Antonowicz

Regie: Steffi Döhlemann
Drehbuch: Colin Zech
Musik: Uwe Schenk
Kamera: Georgij Pestov
Schnitt: Sabine Mahr-Haigis

Schock für Jo Stoll: Aus einem Baggersee wird das Auto seiner spurlos verschwundenen Freundin Henriette Frenzen geborgen. Untersuchungen ergeben, dass hier ein Verbrechen stattgefunden hat. Bei den Ermittlungen zu Henriettes Umfeld stellt sich heraus, dass ihr verschollen geglaubter Halbbruder Timo Müller vor drei Monaten plötzlich aufgetaucht ist, um sein Erbe anzutreten. Zusammen hätten er und Henriette 50 Prozent der Firma F&J erhalten, die ihr Vater mit aufgebaut hatte. Die Ermittler finden heraus, dass Henriette ihre Anteile an der Firma verkaufen wollte – sehr zum Missfallen von Georg Jäger, dem heutigen Chef der Firma. Wollte er Henriette mit allen Mitteln am Verkauf ihrer Anteile hindern? Auch Georgs Frau Theresa gerät unter Verdacht, Henriette getötet zu haben. Theresa vermutete, dass ihr Mann mit Henriette eine Affäre hatte. Daraufhin hakt Jo auch bei Henriettes ehemaliger Mitbewohnerin Jenny Brenner nach. Er kann sich nicht vorstellen, dass Henriette ihn betrogen haben soll. Doch von Henriette selbst fehlt noch immer jede Spur. Jo ist davon überzeugt, dass Timo Müller ein Hochstapler und nicht wirklich ihr Halbbruder ist. Und tatsächlich verrät sich Timo bei seiner Vernehmung. Martina und Jo verfolgen ihn und erfahren so, wer sein Komplize ist. Martina und Jo müssen schnell handeln und teilen sich auf. Unbemerkt folgt Jo seiner Zielperson in ein verlassenes Waldstück, und es kommt zu einem verheerenden Zwischenfall.


19:00 heute (20 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Christian Sievers


19:20 Wetter (5 Min.) (HDTV, UT)


19:25 Notruf Hafenkante (50 Min.) (HDTV, AD, UT)
Unzerbrechlich
Deutschland, 2019

Rollen und Darsteller:
Melanie Hansen – Sanna Englund
Mattes Seeler – Matthias Schloo
Franzi Jung – Rhea Harder-Vennewald
Hans Moor – Bruno F. Apitz
Wolf Haller – Hannes Hellmann
Wolle – Harald Maack
Dr. Jasmin Jonas – Gerit Kling
Dr. Eva Grünberg – Laura Berlin
Frauke Prinz – Manuela Wisbeck
Cora Liberti – Kübra Sekin
Prof. Dr. Julius Richter – Wanja Mues
Emilia Salbach – Margrit Sartorius
Yannick Baumgart – Philip Birnstiel
Finn – Giacomo Rühaak

Regie: Lena Knauss
Drehbuch: Kristin Derfler, Georg Marioth
Musik: Michael Soltau
Kamera: Jochen Braune
Schnitt: Nikolai Hartmann

Der angesehene Professor Dr. Julius Richter hat einen schweren Autounfall, während vor seinem Institut gegen ihn demonstriert wird. Wie sich herausstellt, wurde sein Reifen zerstochen. Die Beamten stoßen auf mehrere mögliche Motive. Durch seine Arbeit als Humangenetiker vertritt der Professor Ansichten, durch die er sich Feinde gemacht hat – beruflich wie privat. Allen voran Cora Liberti, die Organisatorin der Demo vor dem Institut. Doch ist eine Frau, die an der Glasknochenkrankheit erkrankt ist, in der Lage, einen Autoreifen zu zerstechen? Ist ihre fröhliche Art nur Tarnung? Unterdessen offenbart sich Melanie und Mattes eine tragische Familiengeschichte, die ein neues Licht auf den Fall wirft. Und die die Beamten dazu bewegt, sich mit dem Thema Genforschung auseinanderzusetzen. Privat schweben Mattes und Eva derweil auf Wolke sieben.


20:15 Tonio & Julia – Schulden und Sühne (90 Min.) (HDTV, UT)
Deutschland, 2019

Rollen und Darsteller:
Julia Schindel – Oona Devi Liebich
Tonio Niederegger – Maximilian Grill
Maja Fricke – Géraldine Raths
Franz Niederegger – Klaus Pohl
Xaver Schindel – Dietrich Adam
Monika Schindel – Charlotte Schwab
Max Schindel – Leo Reisinger
Yasin Al Sayed – Ercan Öksüz
Thorsten Kleinschmidt – Oliver Clemens
Lexi Kleinschmidt – Carolin Garnier
Brigitte Schmielau – Sina Reiß
Guido Bender – Frederik Götz
Katharina Vogt – Ulrike Arnold
Generalvikar Zumbrodt – Lambert Hamel
Dr. Felix Born – Nicholas Reinke
Heike Sager – Bettina Mittendorfer
Michael Sager – Andreas Nickl
Liv Sager – Ella Geigle

Regie: Bettina Woernle
Drehbuch: Jens Maria Merz
Musik: Micki Meuser
Kamera: Tomas Erhart
Schnitt: Birgit Gasser

Die Beratungsstelle von Tonio und Julia hat inzwischen großen Zulauf. Doch genau in diesem Moment bekommt Tonio ein attraktives Angebot für eine Leitungsstelle am Priesterseminar in München. Tonio gerät in einen Zwiespalt, von dem Julia jedoch zunächst nichts ahnt. Sie berät indessen Heike Sager. Diese möchte ein eigenes Geschäft eröffnen, doch ihr Mann Michael blockt das Vorhaben ab, obwohl beide eine Vereinbarung haben. Heike Sager beklagt, dass sie mit ihrem Mann nicht mehr reden könne. Julia ahnt, dass ein größeres Problem hinter der Auseinandersetzung um Heikes Geschäftsidee steckt. Michael Sager hat schließlich einen eigenen Dachdeckerbetrieb. Offenbar steckt dieser in akuten finanziellen Nöten. Immer mehr hat er sich in eine ausweglose Situation hineinmanövriert, aus der er scheinbar nicht mehr herauskommt. Währenddessen trifft sich Julia immer öfter mit Felix Born. Der engagierte Arzt hat einen feinen Humor und zugleich eine gute Idee, denn Julia könnte doch die hübsche Wohnung mieten, die zufälligerweise gerade in seinem Wohnhaus frei geworden ist. Julia denkt tatsächlich darüber nach. Ihre Familie ist in heller Aufregung und gespannt darauf, Felix kennenzulernen. Aber sollte Felix der Grund für Tonio sein, aus Tölz wegzugehen? Vorerst letzter Teil der Reihe "Tonio & Julia"


21:45 heute journal (30 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Marietta Slomka

mit Politbarometer und Wetter


22:15 maybrit illner (60 Min.) (HDTV, UT)
Polit-Talk

Einmal pro Woche führt Maybrit Illner durch ihren gleichnamigen Polittalk. Mit Gästen aus Gesellschaft, Politik und Wirtschaft diskutiert sie live aus Berlin das "Thema der Woche". Egal ob Rentenreform, Flüchtlingskrise oder Terrorgefahr – es wird kontrovers debattiert und leidenschaftlich um Lösungen gerungen. Intelligent, scharfzüngig und rasant geht es bei "maybrit illner" vor allem um die Frage, was Politik für die Menschen bedeutet.


23:15 Markus Lanz (75 Min.) (HDTV, UT)

Markus Lanz spricht in seiner Talkshow mit seinen Gästen über aktuelle und gesellschaftlich relevante Themen – unterhaltend und journalistisch hintergründig.


00:30 heute+ (15 Min.) (HDTV)

Moderation: Hanna Zimmermann


00:45 Die Spezialisten – Im Namen der Opfer (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Der Bankier
Deutschland, 2019
(vom Vortag)

Rollen und Darsteller:
Henrik Mertens – Matthias Weidenhöfer
Dr. Julia Löwe – Alina Levshin
Dr. Dorothea Lehberger – Katy Karrenbauer
Tom Bach – Steven Sowah
Rufus Haupenthal – Tobias Licht
Maria Kaschke – Rosa Enskat
Svenja Franzen – Josephin Busch

Regie: Oliver Liliensiek
Drehbuch: Kai Gero Lenke (Headautor), Christiane Bubner
Musik: Oli Biehler, Eckart Gadow
Kamera: Jakob Ebert
Schnitt: Hanka Knipper
Gemeinschaftsproduktion von ZDF und ZDF Enterprises

Die sterblichen Überreste des Privat-Bankiers Johannes Rathmann führen die Spezialisten in die Zeit des Börsencrashs im Herbst 2008. Rathmann war seit dieser Zeit spurlos verschwunden. Seine Frau Susanne und seine Tochter Svenja glaubten aufgrund einer Krebsdiagnose an Selbstmord. Doch es war zweifelsfrei Mord. Als tatverdächtig kommen sein Schwiegersohn Felix, sein Ex-Mitarbeiter Voss und seine Geliebte, Constanze von Herndorf, infrage. Dr. Katrin Stoll ist noch immer in der Gewalt des brutalen Entführers Jürgen Zoch. Nachdem das geforderte Lösegeld beisammen und das komplette Team der IEK eingeweiht ist, warten alle gespannt auf den Anruf von Zoch wegen der Geldübergabe – und damit auf die erhoffte Freilassung von Katrin. Doch Jürgen Zoch lässt sich Zeit. Hat er etwa mitbekommen, dass sein Spitzel, Maria Kaschke, enttarnt wurde?


01:30 Notruf Hafenkante (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Unzerbrechlich
Deutschland, 2019
(von 19.25 Uhr)

Rollen und Darsteller:
Melanie Hansen – Sanna Englund
Mattes Seeler – Matthias Schloo
Franzi Jung – Rhea Harder-Vennewald
Hans Moor – Bruno F. Apitz
Wolf Haller – Hannes Hellmann
Wolle – Harald Maack
Dr. Jasmin Jonas – Gerit Kling

Regie: Lena Knauss
Drehbuch: Kristin Derfler, Georg Marioth
Musik: Michael Soltau
Kamera: Jochen Braune
Schnitt: Nikolai Hartmann

Der angesehene Professor Dr. Julius Richter hat einen schweren Autounfall, während vor seinem Institut gegen ihn demonstriert wird. Wie sich herausstellt, wurde sein Reifen zerstochen. Die Beamten stoßen auf mehrere mögliche Motive. Durch seine Arbeit als Humangenetiker vertritt der Professor Ansichten, durch die er sich Feinde gemacht hat – beruflich wie privat. Allen voran Cora Liberti, die Organisatorin der Demo vor dem Institut. Doch ist eine Frau, die an der Glasknochenkrankheit erkrankt ist, in der Lage, einen Autoreifen zu zerstechen? Ist ihre fröhliche Art nur Tarnung? Unterdessen offenbart sich Melanie und Mattes eine tragische Familiengeschichte, die ein neues Licht auf den Fall wirft. Und die die Beamten dazu bewegt, sich mit dem Thema Genforschung auseinanderzusetzen. Privat schweben Mattes und Eva derweil auf Wolke sieben.


02:15 Notruf Hafenkante (45 Min.) (HDTV, UT)
Geisterstunde
Deutschland, 2010
(von 10.30 Uhr)

Rollen und Darsteller:
Melanie Hansen – Sanna Englund
Mattes Seeler – Matthias Schloo
Franzi Jung – Rhea Harder
Henning Storm – Uwe Fellensiek
Martin Berger – Peer Jäger
Wolle Wollenberger – Harald Maack
Dr. Jasmin Jonas – Gerit Kling

Regie: Udo Witte
Drehbuch: Fabian Thaesler

Im Michel, dem berühmten Hamburger Wahrzeichen, wird die Trompete des Türmers gestohlen. Der Tatverdacht fällt sofort auf das schwarze Schaf der Nachbargemeinde. Einen Kleinkriminellen, den der Pastor zur Läuterung bei sich aufgenommen hat. Doch der Mann streitet alles ab und tischt der Polizei als Erklärung für den Diebstahl die Geschichte von einem untoten Fähnrich auf. Der Fähnrich wurde vor 200 Jahren zu Unrecht verurteilt und gehängt – seitdem warte sein Geist auf Erlösung. Melanie und Mattes sind natürlich äußerst skeptisch, doch dann ereignen sich weitere merkwürdige Dinge: Im Pfarrhaus wird ein napoleonisches Kreuz an die Tür genagelt, und die Kirche wird von einer Schar Gespenster aufgesucht. Die Polizei macht sich auf die Suche nach einer möglichst irdischen Erklärung für die rätselhaften Vorkommnisse.


03:00 SOKO Stuttgart (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Henriettes Erbe
Deutschland, 2019
(von 18.00 Uhr)

Rollen und Darsteller:
Martina Seiffert – Astrid M. Fünderich
Joachim "Jo" Stoll – Peter Ketnath
Selma Kirsch – Yve Burbach
Rico Sander – Benjamin Strecker
Michael Kaiser – Karl Kranzkowski
Jan Arnaud – Mike Zaka Sommerfeldt
Benedikt Förster – Florian Wünsche

Regie: Steffi Döhlemann
Drehbuch: Colin Zech
Musik: Uwe Schenk
Kamera: Georgij Pestov
Schnitt: Sabine Mahr-Haigis

Schock für Jo Stoll: Aus einem Baggersee wird das Auto seiner spurlos verschwundenen Freundin Henriette Frenzen geborgen. Untersuchungen ergeben, dass hier ein Verbrechen stattgefunden hat. Bei den Ermittlungen zu Henriettes Umfeld stellt sich heraus, dass ihr verschollen geglaubter Halbbruder Timo Müller vor drei Monaten plötzlich aufgetaucht ist, um sein Erbe anzutreten. Zusammen hätten er und Henriette 50 Prozent der Firma F&J erhalten, die ihr Vater mit aufgebaut hatte. Die Ermittler finden heraus, dass Henriette ihre Anteile an der Firma verkaufen wollte – sehr zum Missfallen von Georg Jäger, dem heutigen Chef der Firma. Wollte er Henriette mit allen Mitteln am Verkauf ihrer Anteile hindern? Auch Georgs Frau Theresa gerät unter Verdacht, Henriette getötet zu haben. Theresa vermutete, dass ihr Mann mit Henriette eine Affäre hatte. Daraufhin hakt Jo auch bei Henriettes ehemaliger Mitbewohnerin Jenny Brenner nach. Er kann sich nicht vorstellen, dass Henriette ihn betrogen haben soll. Doch von Henriette selbst fehlt noch immer jede Spur. Jo ist davon überzeugt, dass Timo Müller ein Hochstapler und nicht wirklich ihr Halbbruder ist. Und tatsächlich verrät sich Timo bei seiner Vernehmung. Martina und Jo verfolgen ihn und erfahren so, wer sein Komplize ist. Martina und Jo müssen schnell handeln und teilen sich auf. Unbemerkt folgt Jo seiner Zielperson in ein verlassenes Waldstück, und es kommt zu einem verheerenden Zwischenfall.


03:45 SOKO Stuttgart (45 Min.) (HDTV, UT)
Tödliche Bilanz
Deutschland, 2012
(von 11.15 Uhr)

Rollen und Darsteller:
Martina Seiffert – Astrid M. Fünderich
Joachim Stoll – Peter Ketnath
Nelly Kienzle – Sylta Fee Wegmann
Rico Sander – Benjamin Strecker
Michael Kaiser – Karl Kranzkowski
Jan Arnaud – Mike Zaka Sommerfeldt
Prof. Dr. Lisa Wolter – Eva Maria Bayerwaltes

Regie: Udo Witte
Drehbuch: Andreas Knaup

Der Stuttgarter Immobilien-Tycoon Erwin Kaminsky wird erschossen in seiner Villa gefunden. Dem ersten Anschein nach handelt es sich um einen Raubmord. Doch da KTU-Leiter Jan Arnaud und sein Team keine Einbruchspuren feststellen können und nur eine Uhrensammlung gestohlen wurde, obwohl es in der Villa teurere Objekte gibt, müssen die Ermittler von einem anderen Grund für den Mord ausgehen. Ein erster Anhaltspunkt sind die Blutspuren, die am Tatort gefunden werden. Sie stammen eindeutig vom Täter. Noch am Tatort erfahren die Ermittler von der Tochter des Opfers, Bettina Berger, dass die Lebensgefährtin des Ermordeten, Lydia Jaspers, verschwunden ist. Wurde sie ebenfalls Opfer des Verbrechens – oder ist sie selbst die Mörderin? Für Letzteres könnte die Information von Hans Berger, dem Schwiegersohn des Opfers, sprechen: Lydia Jaspers hat bis vor einem Monat für einen Escort-Service gearbeitet. Das Team entschließt sich, dem Escort-Service einen Besuch abzustatten. Dort wartet ein alter Bekannter auf die Kommissare Stoll und Kienzle: Klaus Bühler. Bühler ist stiller Teilhaber des Etablissements, das unter der Leitung des vierschrötigen David Schöller läuft. Nelly Kienzle fällt auf, dass Schöller einen Verband an der Hand hat, und sie sichert – nicht ganz offiziell – DNA-Spuren des zwielichtigen Mannes. Nach einer Analyse steht fest, dass das Blut vom Tatort wirklich zu David Schöller gehört. Er war also dort, aber hat er auch Kaminsky auf dem Gewissen? Die Festnahme von Schöller schlägt jedoch fehl, er ist untergetaucht. Und sein Alibi ist geplatzt – er scheint der Mörder des Immobilien-Tycoons zu sein. Unterdessen kann Lydia Jaspers ausfindig gemacht werden. In ihrer Vernehmung wehrt sie sich gegen die Vorwürfe, sie habe ihren Ehemann umgebracht. Die Kommissare sind verblüfft: Lydia Jaspers erklärt ihnen, dass Kaminsky und sie heimlich geheiratet haben. Martina Seiffert beginnt der jungen Frau zu glauben, dass sie Erwin Kaminsky geliebt hat. Dann wird David Schöller erwürgt aufgefunden. Der Fall bekommt eine neue Wendung, denn nun muss das SOKO-Team davon ausgehen, dass jemand den Mord an Kaminsky in Auftrag gegeben hat. Nur wer? Und warum?


04:30 Die Rosenheim-Cops (45 Min.) (HDTV, UT)
Das Fenster zum Tod
Deutschland, 2009
(von 16.10 Uhr)

Rollen und Darsteller:
Korbinian Hofer – Joseph Hannesschläger
Christian Lind – Tom Mikulla
Michael Mohr – Max Müller
Miriam Stockl – Marisa Burger
Marie Hofer – Karin Thaler
Polizeidirektor Gert Achtziger – Alexander Duda

Regie: Holger Gimpel
Drehbuch: Rigobert Mayer

Der Antiquitätenhändler Sebastian Gangl wird ermordet aufgefunden. Kommissar Hofer wird unterstützt von Christian Lind, einem Ex-Rosenheim-Cop. Erste Hinweise bekommen sie von Marie Hofer. Eigentlich sollte es ein schöner Tag werden, denn Marie Hofer, Miriam Stockl und Patrizia Ortmann wollten im feschen Dirndl beim sogenannten Fensterln, einer bayerischen Tradition, teilnehmen. Doch stattdessen finden die drei Damen den ermordeten Gangl auf. Erste Hinweise führen die Cops zu einer heißen Spur. Kragenstäbchenfabrikant Franz Zeitler hatte sich am Vortag mit Gangl heftig gestritten. Bei der Auseinandersetzung ging es um eine Lochmann-Spieluhr, die Zeitler vor einigen Wochen an Gangl und seinen Partner Konrad Münzinger verkauft hatte. Da es sich angeblich nicht um eine Original-Lochmann-Uhr gehandelt haben soll, bekam Zeitler einen entsprechend niedrigen Preis für das antike Stück. Auf einer Verkaufsmesse hat der Kragenstäbchenfabrikant dann seine Uhr wiedergesehen. Dieses Mal jedoch deklariert als Lochmann-Exemplar, worüber es zum Streit kam. Ist Zeitler in Rage zum Mörder geworden? Von Konrad Münzinger erfahren die Cops, dass Gangl auffallend viele Damenbekanntschaften hatte, darunter auch mit Evelyn Korff. Die fühlte sich nach einer kurzen Affäre von Gangl ausgenutzt, weil er es angeblich nur auf ihr Mobiliar und ihre Wertgegenstände abgesehen hatte. Nachdem Gangl den Zuschlag für ihren Nachlass erhalten hatte, ließ er sie fallen. Hat Korff ihn aus Rache umgebracht? Als dann noch ein Pfennigabsatz von ihr am Tatort gefunden wird, scheint Korff überführt zu sein.


05:15 – 05:30 hallo deutschland (15 Min.) (HDTV)
Deutschland, 2019
(von 17.10 Uhr)

"hallo deutschland" – das News- und Boulevardmagazin präsentiert emotionale Geschichten über Menschen in Deutschland und Deutsche in aller Welt. Crime- und Blaulicht-Storys gehören ebenso zu "hallo deutschland" wie die "retro"-Reihe über herausragende Ereignisse der vergangenen Jahrzehnte. Dazu gibt es Alltagstests, Lifestyle und Geschichten zum Schmunzeln.

*

Freitag, 29. März 2019


05:30 ZDF-Morgenmagazin (210 Min.) (HDTV, UT)
Das ARD-Frühstücksfernsehen
Moderation:
5.30 – 7.00 Wolf-Christian Ulrich
7.00 – 9.00 Dunja Hayali, Mitri Sirin

Das "ZDF-Morgenmagazin" – der Blick in den Tag mit aktuellen, hintergründigen Berichten und Gesprächen aus Politik, Wirtschaft, Sport und Kultur. Live aus dem ZDF-Hauptstadtstudio. Halbstündlich informiert die "heute Xpress" aus Mainz. Hinzu kommen Service-Beiträge mit Verbrauchertipps. Im "Moma-Café" treten Musiker live vor Publikum auf.


09:00 heute Xpress (5 Min.) (HDTV)


09:05 Volle Kanne – Service täglich (85 Min.) (HDTV)

Moderation: Ingo Nommsen
Gäste: Julia Richter

Das ZDF-Magazin präsentiert prominente Gäste und viel Service am Morgen. Dazu gibt es Rezepte, Verbraucher- und Gesundheitstipps sowie Trends rund ums Wohnen, um Garten, Sport und Mode.


10:30 Notruf Hafenkante (45 Min.) (HDTV, AD, UT)
Der Preis des Glücks
Deutschland, 2010
(Erstsendung 25.11.2010)

Rollen und Darsteller:
Melanie Hansen – Sanna Englund
Mattes Seeler – Matthias Schloo
Franzi Jung – Rhea Harder
Henning Storm – Uwe Fellensiek
Martin Berger – Peer Jäger
Wolle Wollenberger – Harald Maack
Dr. Jasmin Jonas – Gerit Kling

Regie: Udo Witte
Drehbuch: Ulf Tschauder

Bei einem bewaffneten Raubüberfall auf einen Juwelierladen erleidet die 67-jährige Besitzerin Gerlind Köster einen Zusammenbruch. Ihr Enkel Paul macht sich verdächtig. Wie konnte er so schnell am Tatort erscheinen? Hat er den Überfall auf seine eigene Großmutter begangen, um seine verwöhnte Freundin mit dem Erlös des Diebesguts bei Laune zu halten? Gerlind Köster entlastet ihren Enkel, doch Henning spürt, dass sie etwas verbirgt. Derweil drückt sich Mattes mit einer Ausrede vor einer Weiterbildung. Melanie fragt sich, ob Mattes' Absage mit seiner Prüfungsangst zu tun haben könnte. Franzi muss Abschied nehmen – wenn auch nur vorläufig: Die Zeit ihres Mutterschutzes beginnt, doch schon in wenigen Monaten will sie ihren Dienst im PK 21 wieder aufnehmen.


11:15 SOKO Stuttgart (45 Min.) (HDTV, UT)
Weitertanzen
Deutschland, 2012
(Erstsendung 13.12.2012)

Rollen und Darsteller:
Martina Seiffert – Astrid M. Fünderich
Joachim Stoll – Peter Ketnath
Nelly Kienzle – Sylta Fee Wegmann
Rico Sander – Benjamin Strecker
Michael Kaiser – Karl Kranzkowski
Jan Arnaud – Mike Zaka Sommerfeldt
Prof. Dr. Lisa Wolter – Eva Maria Bayerwaltes

Regie: Udo Witte
Drehbuch: Thomas Frydetzki, Mira Roth

An einem einschlägigen Strichertreff wird eine männliche Leiche gefunden. Der gut aussehende junge Mann wurde erstochen. Ein Mord im Milieu? Das Team der SOKO Stuttgart ermittelt. Die Kommissare finden schnell heraus, dass das Opfer weder Stricher noch Freier war, sondern Jerome Witherman, Tänzer einer Stuttgarter Ballett-Kompanie. Der Weg der SOKO-Chefin Martina Seiffert führt ins Ballett. Sie trifft – mitten in den Proben – auf Julia Weyer, die nicht nur die Choreografin der Kompanie ist, sondern auch die Verlobte des Opfers. Der Schock sitzt tief, auch wenn die disziplinierte Ex-Ballerina zunächst kühl und distanziert wirkt. Als erster Verdächtiger rückt der alternde Ballett-Star Gregor Dumas in den Fokus der SOKO. Sollte bisher Jerome Witherman die Hauptrolle im neuen Stück tanzen, wird jetzt Dumas an die vorderste Stelle rücken. Eine Recherche in dessen Vergangenheit fördert zutage, dass er schon einmal vor drastischen Maßnahmen nicht zurückgeschreckt ist, um einen Konkurrenten aus dem Weg zu räumen. Auch Nadine Wagner, die Garderobiere des Ensembles, kommt dem SOKO-Team zwielichtig vor. Sie scheint eine sehr enge Beziehung zu Jerome Witherman gehabt zu haben – zumindest gibt sie das in ihrer Befragung an. Und tatsächlich findet Martina Seiffert einen Ohrring von ihr in Jeromes und Julias Schlafzimmer. Damit rücken sowohl die Choreografin als auch die Garderobiere in den Fokus der Ermittler. Hat die Verlobte Jerome aus Eifersucht ermordet? Oder hat seine Affäre Nadine Wagner ihn aus Wut erstochen, weil der Tänzer sich für seine Beziehung mit Julia Weyer entschieden hatte? Und welche Rolle spielt in diesem Fall Julias Vater, Dr. Weyer, der seit dem Tod seiner Frau eine sehr innige Beziehung zu seiner Tochter führt? Doch dann stoßen die Kommissare auf ein weiteres Detail: Jerome Witherman hat sich Wochen vor seinem Tod intensiv mit wachstumshemmenden Hormonen beschäftigt. Aber was könnte das mit dem Mord an ihm zu tun haben?


12:00 heute (10 Min.) (HDTV)


12:10 drehscheibe (50 Min.) (HDTV)

"drehscheibe" – der aktuelle Blick aufs Land mit dem Thema des Tages: Was beschäftigt die Menschen, und worüber reden sie? Außerdem: Experten geben viele praktische Infos für den Alltag. In der "Expedition Deutschland" sind die "drehscheibe"-Reporter unterwegs: eine Zufallsreise durchs Land und Menschen, die viel erzählen können. Dazu in jeder Sendung eine Reportage über ganz besondere Menschen. Wie leben sie, was machen sie?


* 13:00 ARD-Mittagsmagazin (60 Min.) (HDTV, UT)
mit Tagesschau


14:00 heute – in Deutschland (15 Min.) (HDTV)


14:15 Die Küchenschlacht (45 Min.) (HDTV)
Alfons Schuhbeck sucht den Spitzenkoch
Deutschland, 2019

Jede Woche treten sechs Hobbyköche gegeneinander an. Von diesen bleiben zwei übrig, die sich am Freitag im Finale ein Kochduell liefern. Ein prominenter Kochprofi steht ihnen zur Seite. Der Weg führt über den Wochensieg in eine Qualifikationswoche und dann in die große Finalwoche. Wer wird Hobbykoch des Jahres und gewinnt 25 000 Euro?


15:00 heute Xpress (5 Min.) (HDTV, UT)


15:05 Bares für Rares (55 Min.) (HDTV, UT)
Trödel-Show Deutschland, 2019
Moderation: Horst Lichter

Wertvoll oder wertlos? Ob alter Krimskrams oder edle Rarität: In Horst Lichters Trödel-Show kann jeder seltene Fundstücke aus Keller oder Garage schätzen lassen. Die Geschichte der Kuriositäten, viele Schätze und noch mehr Raritäten, hammerhartes Verhandeln mit Lachen, Tränen und manchen Überraschungen – das alles bietet Horst Lichter in "Bares für Rares".


16:00 heute – in Europa (10 Min.) (HDTV, UT)


16:10 Die Rosenheim-Cops (50 Min.) (HDTV, UT)
Alle haben Dreck am Stecken
Deutschland, 2009
(Erstsendung 20.10.2009)

Rollen und Darsteller:
Tobias Hartl – Michael A. Grimm
Christian Lind – Tom Mikulla
Michael Mohr – Max Müller
Miriam Stockl – Marisa Burger
Marie Hofer – Karin Thaler
Polizeidirektor Gert Achtziger – Alexander Duda

Regie: Holger Gimpel
Drehbuch: Nikolaus Schmidt

Im Historischen Museum wird der Kurator Peter Merser tot aufgefunden. Er ist mit einer Keltenaxt erschlagen worden. Bei den Ermittlungen wird Christian Lind von Tobias Hartl unterstützt. Am Tatort treffen die Cops auf Kollegen des Toten. Als Tatverdächtiger kommt zunächst Hermann Trautwein, ebenfalls Kurator, infrage. Der ist – genauso wie Merser – als Nachfolger für den Posten des Museumsdirektors im Gespräch. Trautwein macht keinen Hehl daraus, dass er Merser nicht leiden konnte. Als die Cops dann noch erfahren, dass Merser eine Affäre mit Trautweins Frau, Eleonore Trautwein, hatte, wird es für Trautwein eng. Hat er seinen Konkurrenten aus Neid und Eifersucht umgebracht? Doch so schnell scheint der Fall nicht gelöst zu sein, denn plötzlich gerät Johanna Weisflog unter Verdacht. Die war mit Merser zusammen, bis sie sich nach einem Streit von ihm getrennt hatte. Weisflog beschuldigte Merser, dass dieser geheime Informationen von ihr gestohlen und an Museumsdirektor Dr. Joachim Jaspers weitergeleitet hatte, um sich als dessen Nachfolger einzukaufen. Jaspers wiederum veröffentlichte die Forschungsergebnisse erfolgreich unter seinem Namen. Daraufhin wurde Jaspers eine Amtsverlängerung angeboten. Hat der Museumsdirektor selbst Merser auf dem Gewissen, weil er von seinem Angebot, Merser als Nachfolger einzustellen, zurücktreten musste? Für die beiden Cops ein schwieriger Fall, während Hartl zu allem Unglück von seiner Frau vor die Tür gesetzt wird.


17:00 heute (10 Min.) (HDTV, UT)


17:10 hallo deutschland (35 Min.) (HDTV, UT)

"hallo deutschland" – das News- und Boulevardmagazin präsentiert emotionale Geschichten über Menschen in Deutschland und Deutsche in aller Welt. Crime- und Blaulicht-Storys gehören ebenso zu "hallo deutschland" wie die "retro"-Reihe über herausragende Ereignisse der vergangenen Jahrzehnte. Dazu gibt es Alltagstests, Lifestyle und Geschichten zum Schmunzeln.


17:45 Leute heute (15 Min.) (HDTV, UT)

"Leute heute" – das sind News aus der Glamourwelt der Stars. Live aus München mit Themen, die bewegen: Entertainment, Society, Fashion und Royales. Das People-Magazin berichtet seriös, respektvoll und auch gerne mit einem Augenzwinkern. Immer nah dran, persönlich und emotional. Von Montag bis Freitag – "Leute heute" im ZDF.


18:00 SOKO Wien (60 Min.) (HDTV, UT)
Tod im Taxi
Österreich, 2017

Rollen und Darsteller:
Major Carl Ribarski – Stefan Jürgens
Bezirksinspektor Simon Steininger – Michael Steinocher
Gruppeninspektorin Penny Lanz – Lilian Klebow
Oberst Otto Dirnberger – Dietrich Siegl
Dr. Franziska Beck – Maria Happel
Franz Wohlfahrt – Helmut Bohatsch
Paul Kostelka – Robert Ritter
Maria Radu – Lara Mandoki
Hans Geiger – Simon Hatzl
Martin Höller – Robert Finster
Valerie Lechner – Henriette Richter-Röhl
Siggi Koch – Martin Leutgeb
Anton Stanek – Özaydin Akbaba
Jo Stöckl – Valentin Postlmayr
Franz Beyerlein – Kevin Krennhuber
Anzugträger – Mathias Dachler

Regie: Holger Barthel
Drehbuch: Peter Dommaschk, Ralf Leuther
Musik: Lothar Scherpe
Kamera: David Sanderson
Schnitt: Roland Dutzler, Alexander Köchl
Gemeinschaftsproduktion von ZDF und ORF

Valerie Lechner, Callgirl-Ring-Betreiberin, wird erstochen am Donauufer angeschwemmt. Alles deutet auf einen Mord im Prostituierten-Milieu hin. Eine Videoaufzeichnung vor ihrer Agentur zeigt, dass sie mit einer jungen Frau im Taxi geflüchtet ist, um dem wütenden Ex-Zuhälter Siggi Koch zu entkommen. Sie schuldet ihm Geld. Siggi ist zwar ein verurteilter Totschläger, aber diesmal hat er ein Alibi. Kurz darauf wird Maria Radu aufgespürt. Sie weiß nichts von Lechners Tod und erzählt, dass ihr ein Taxifahrer zur Flucht verhalf, bevor Lechner sie zwangsprostituieren konnte. Schutzbehauptung einer verzweifelten Mörderin? Der Taxifahrer, den Maria kaum beschreiben kann, muss gefunden werden. Plötzlich tauchen Fälle von gefesselten Kleinkriminellen und zusammengeschlagenen Gewalttätern mit einer Gemeinsamkeit auf: Der Täter war ein Taxifahrer. Und es gibt detailliertere Beschreibungen von ihm und seinem Auto. So stößt die SOKO auf Hans Geiger. Er gibt zu, dass er dem Drogenhändler seiner Tochter eine Lektion erteilen wollte. Den Mord an Lechner bestreitet er. Dann gibt es einen weiteren Mord. Der Messerabdruck beim Opfer lässt keinen Zweifel: Der Taximörder hat wieder zugeschlagen. Für die SOKO Wien beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit.


19:00 heute (20 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Christian Sievers


19:20 Wetter (5 Min.) (HDTV, UT)


19:25 Bettys Diagnose (50 Min.) (HDTV, AD, UT)
Auf Liebe und Tod
Deutschland, 2019

Rollen und Darsteller:
Bettina "Betty" Weiss – Annina Hellenthal
Dr. Frank Stern – Max Alberti
Dr. Helena von Arnstett – Claudia Hiersche
Hanna Winter – Marie Zielcke
Talula Pfeifer – Carolin Walter
Dr. Tobias Lewandowski – Eric Klotzsch
Prof. Dr. Alexander von Arnstett – Florian Fitz
Mechthild Puhl – Sybille J. Schedwill
Ava Edemir – Rona Özkan
Safi Edemir – Ercan Durmaz
Oliver Weiss – Alexander Koll
Florian Bornschier – Hendrik von Bültzingslöwen
Josephine Herz – Jytte-Merle Böhrnsen
Ilse Stern – Monika Lennartz

Regie: Verena S. Freytag
Drehbuch: Isabel Martin, Bodo Grossmann
Musik: Philipp Noll, Axel Huber
Kamera: Till Müller
Schnitt: Steffen Wimmers

Oma Ilse kommt früher aus dem Urlaub zurück. Ihr geht es schlecht. Dr. Stern ist besorgt. Dass Betty ihn in dieser schwierigen Situation unterstützt, wird er ihr niemals vergessen. Frau Puhl hingegen verzweifelt an ihrer neuen Rolle als Schwester, die sie wegen der Suspendierung einnehmen musste. Und Dr. Lewandowski hat Stress mit Josephine, die sich als Assistentin in den Reanimationskurs geschlichen hat. Sie will einfach nicht von ihm lassen. Als Florian Bornschier mit starken Kopfschmerzen auf Station eingeliefert wird, rätseln Frau Dr. Arnstett und Talula über die Ursachen. Es ist körperlich einfach nichts zu finden. Plötzlich hat Talula einen Verdacht: Wieso sind seine Kopfschmerzen wie weggeblasen, wenn er über seinen Urlaub spricht? Hat er vielleicht das Post-Holiday-Syndrom? Doch Talula hat auch noch eine zweite Baustelle: Josephine, die sich immer dreister an ihren Dr. Lewandowski ranmacht. Während Betty und Dr. Stern im letzten Moment die Ursache für Ilses Zusammenbruch finden und ihr Leben retten, trifft Oliver eine folgenschwere Entscheidung: Er macht die lang geplante Panamericana-Reise alleine.


20:15 Professor T. (60 Min.) (HDTV, AD, UT)
Mörder
Deutschland, 2019

Rollen und Darsteller:
Professor T. – Matthias Matschke
Anneliese Deckert – Lucie Heinze
Daniel Winter – Helgi Schmid
Christina Fehrmann – Julia Bremermann
Simon Zander – Simon Böer
Christian Fröhlich – Dietrich Hollinderbäumer
Olaf Sommer – Philipp Baltus
Silke Grunert – Jytte-Merle Böhrnsen
Wolfgang Fuchs – Patrick Joswig
Martha Schönfeld – Hedi Kriegeskotte
Nina Lehmann – Cynthia Micas
Ingrid Schneider – Alexandra von Schwerin
Alma Taza – Thelma Buabeng
Malik Taza – Jerry Kwarteng
Tristan Kunze – Maxwell Richter
Manager – Michael-Che Koch
Ben Grunert – Johannes Langolf
Tahir Solva – Mehrad Motamedi
Debbi Schwarz – Haley Louise Jones

Regie: Thomas Jahn
Drehbuch: Thomas Jahn
Musik: Jens Oettrich
Kamera: Thomas Jahn
Schnitt: Marcel Peragine
Gemeinschaftsproduktion von ZDF und SRF

Bei einem Treffen eines rechten Vereins fällt ein Mitglied mit einem Messer im Rücken tot um. Professor T. taucht ein in eine Welt, die geprägt ist vom Hass auf das Andere. Das Opfer Ben Grunert saß bis vor zwei Jahren als Neonazi im Knast. Doch seit seiner Freilassung führte er ein Doppelleben. T. konfrontiert seine Mutter, um die Wahrheit über den Tod seines Vaters zu erfahren. Es kommt zum Showdown mit erschreckenden Erkenntnissen. T. bittet die Rechtsmedizinerin Nina Lehmann, die Beweise und die Akten zum Tod seines Vaters noch einmal genau unter die Lupe zu nehmen. Er will endlich Gewissheit über die Umstände, die zum Tod seines Vaters führten. War es wirklich Selbstmord? Doch um die Hilfe der Rechtsmedizinerin in Anspruch nehmen zu können, muss T. im Gegenzug die Kommissare im Mordfall Ben Grunert unterstützen. Wie sich herausstellt, wollte Grunert sein Leben als Neonazi hinter sich lassen. Hat ihn deshalb jemand hinterhältig ermordet? Nur weil T. nicht voreilig Schlüsse zieht, kann er den Mörder schließlich enttarnen. Währenddessen beschleicht Anneliese ein ungutes Gefühl in Bezug auf ihren Chef Simon Zander. Ihr kommen Zweifel an seiner Integrität. Doch da Daniel ihren Verdacht nicht teilt, stellt Anneliese auf eigene Faust Nachforschungen an. Letzte Folge der aktuellen Staffel "Professor T."


21:15 Letzte Spur Berlin (45 Min.) (HDTV, UT)
Übergang
Deutschland, 2019

Rollen und Darsteller:
Oliver Radek – Hans-Werner Meyer
Mina Amiri – Jasmin Tabatabai
Lucy Elbe – Josephin Busch
Alexander von Tal – Aleksandar Radenkovic
Daniel Urlach – RichardSammel
Yvonne Urlach – Franziska Petri
Jonas Urlach – Alessandro Schuster
Miriam Schröder – Kim Riedle
Robert Hausmann – Michael Schiller
Hanna Hausmann – Aniya Wendel
Sanna Wositzke – Johanna Klante
Fabian – Johannes Hendrik Langer

Regie: Peter Ladkani
Drehbuch: Christian Schiller (Headautor), Marianne Wendt (Headautorin), Silke Schwella
Musik: Dirk Leupolz
Kamera: Namche Okon
Schnitt: Tom Zachmeier
Gemeinschaftsproduktion von ZDF und ZDF Enterprises

Pfarrer Daniel Urlach verschwindet kurz vor dem Gottesdienst spurlos. Eigentlich sollte sein Sohn Jonas konfirmiert werden. Seine Frau Yvonne ist sicher, dass etwas passiert sein muss. Seit Urlach die Zehlendorfer Gemeinde leitet, hat sie eine starke soziale Ausrichtung. Nicht alle Gemeindemitglieder heißen das gut. Insbesondere der konservative Gemeindekirchenratsvorsitzende Robert Hausmann will den Pfarrer weghaben. Einen Vorfall zwischen Jonas und seiner Tochter Hanna gibt er als versuchte Vergewaltigung aus und setzt Urlach damit unter Druck. Hat er auch mit dem Verschwinden des Pfarrers zu tun? Dann kommen immer deutlicher Eheprobleme der Urlachs ans Licht. Das Paar hat sich auseinandergelebt. Könnte der Grund dafür eine Affäre des Pfarrers sein? Es gibt zwar keine eindeutigen Hinweise auf eine Liebesbeziehung, die Ermittler stoßen aber immer wieder auf den Namen Mirko Schröder, der inzwischen als Miriam lebt und transsexuell ist.


22:00 heute journal (30 Min.) (HDTV, UT)

Moderation: Marietta Slomka

Wetter


22:30 heute-show (30 Min.) (HDTV, UT)
Nachrichtensatire

Moderation: Oliver Welke

Die "heute-show" stellt die Welt der TV-Nachrichten auf den Kopf. Satirisch, witzig, bissig kommentiert Oliver Welke die aktuellen Fernsehbilder aus Politik und Nachrichtensendungen. Die "heute-show" mit Anchorman und Team bietet gutgelauntes Politainment, unterhaltend und geistreich zugleich. Wahlkampfparolen werden seziert, hohle Phrasen entlarvt oder das Fachchinesisch unserer Volksvertreter humorvoll übersetzt.


23:00 aspekte (45 Min.) (HDTV)
Deutschland, 2019

Moderation: Katty Salié, Jo Schück

"aspekte" beleuchtet Aktuelles aus der Welt der Kultur: Literatur, Musik, Kunst, Kino und wichtige gesellschaftliche Debatten. Die ZDF-Kultursendung gibt Machern und Denkern ein Forum und holt angesagte Musiker auf die Bühne. "aspekte" hakt nach und mischt sich ein – mit Verstand, mit Witz, mit Charme.


23:45 heute+ (15 Min.) (HDTV)

Moderation: Hanna Zimmermann


00:00 NEO MAGAZIN ROYALE mit Jan Böhmermann (45 Min.) (HDTV)
Deutschland, 2019

Moderator Jan Böhmermann begrüßt prominente Gäste und beschäftigt sich satirisch, intelligent und humorvoll mit Zeitgeschehen, Boulevard, Pop- und Netzkultur. Mit dabei sind Ralf Kabelka und das Rundfunk-Tanzorchester Ehrenfeld. Die Sendung hat den Deutschen Fernsehpreis 2017 in der Kategorie "Beste Unterhaltung Late Night" gewonnen sowie einen Grimme-Preis 2017 für den Beitrag #verafake und der "Einspielerschleife".


00:45 Starsky & Hutch (50 Min.) (HDTV, 4:3, mono)
Jo-Jo
USA, 1976
(Erstsendung 20.12.1978)
Zweikanal

Rollen und Darsteller:
Det. Ken "Hutch" Hutchinson – David Soul
Det. Dave Starsky – Paul Michael Glaser
Huggy Bear – Antonio Fargas
Capt. Harold Dobey – Bernie Hamilton

Regie: Jack Starrett, George McCowan

Jo-Jo ist ein Serientäter. Er belästigt Frauen, seine Opfer besprüht er mit Farbe. Starsky und Hutch nehmen Jo-Jo fest, doch sein letztes Opfer will nicht gegen ihn aussagen. Die Cops suchen eine andere Zeugin. Plötzlich ist Jo-Jo wieder frei. Das FBI steckt dahinter, denn es will über Jo-Jo an einen Drogenboss rankommen. Doch Jo-Jo macht einen schweren Fehler: Er tötet die Ex-Frau seines neuen Chefs.


01:35 Starsky & Hutch (50 Min.) (HDTV, 4:3, mono)
Zerstörte Illusion
USA, 1976
(Erstsendung 28.3.1978)
Zweikanal

Rollen und Darsteller:
Det. Ken "Hutch" Hutchinson – David Soul
Det. Dave Starsky – Paul Michael Glaser
Huggy Bear – Antonio Fargas
Capt. Harold Dobey – Bernie Hamilton

Regie: Don Weis

Die Stadt leidet unter einer Einbruchsserie. 17 Einbrüche und drei Überfälle gehen auf das Konto eines Täters, der als "Verrückter von der West Side" bezeichnet wird. Als Starsky und Hutch im Lager eines Hehlers ein Armband finden, wird der Fall für Starsky persönlich. Es gehörte Sharman, einer verschwundenen Schauspielerin, die Starsky kannte. Der Westside-Verrückte will Sharman töten, weil sie ihn identifizieren kann.


02:25 Letzte Spur Berlin (45 Min.) (HDTV, UT)
Übergang
Deutschland, 2019
(von 21.15 Uhr)

Rollen und Darsteller:
Oliver Radek – Hans-Werner Meyer
Mina Amiri – Jasmin Tabatabai
Lucy Elbe – Josephin Busch
Alexander von Tal – Aleksandar Radenkovic
Daniel Urlach – Richard Sammel
Yvonne Urlach – Franziska Petri
Jonas Urlach – Alessandro Schuster

Regie: Peter Ladkani
Drehbuch: Christian Schiller (Headautor), Marianne Wendt (Headautorin), Silke Schwella
Musik: Dirk Leupolz
Kamera: Namche Okon
Schnitt: Tom Zachmeier
Gemeinschaftsproduktion von ZDF und ZDF Enterprises

Pfarrer Daniel Urlach verschwindet kurz vor dem Gottesdienst spurlos. Eigentlich sollte sein Sohn Jonas konfirmiert werden. Seine Frau Yvonne ist sicher, dass etwas passiert sein muss. Seit Urlach die Zehlendorfer Gemeinde leitet, hat sie eine starke soziale Ausrichtung. Nicht alle Gemeindemitglieder heißen das gut. Insbesondere der konservative Gemeindekirchenratsvorsitzende Robert Hausmann will den Pfarrer weghaben. Einen Vorfall zwischen Jonas und seiner Tochter Hanna gibt er als versuchte Vergewaltigung aus und setzt Urlach damit unter Druck. Hat er auch mit dem Verschwinden des Pfarrers zu tun? Dann kommen immer deutlicher Eheprobleme der Urlachs ans Licht. Das Paar hat sich auseinandergelebt. Könnte der Grund dafür eine Affäre des Pfarrers sein? Es gibt zwar keine eindeutigen Hinweise auf eine Liebesbeziehung, die Ermittler stoßen aber immer wieder auf den Namen Mirko Schröder, der inzwischen als Miriam lebt und transsexuell ist.


03:10 Professor T. (60 Min.) (HDTV, AD, UT)
Mörder
Deutschland, 2019
(von 20.15 Uhr)

Rollen und Darsteller:
Professor T. – Matthias Matschke
Anneliese Deckert – Lucie Heinze
Daniel Winter – Helgi Schmid
Christina Fehrmann – Julia Bremermann
Simon Zander – Simon Böer
Christian Fröhlich – Dietrich Hollinderbäumer
Olaf Sommer – Philipp Baltus

Regie: Thomas Jahn
Drehbuch: Thomas Jahn
Musik: Jens Oettrich
Kamera: Thomas Jahn
Schnitt: Marcel Peragine
Gemeinschaftsproduktion von ZDF und SRF

Bei einem Treffen eines rechten Vereins fällt ein Mitglied mit einem Messer im Rücken tot um. Professor T. taucht ein in eine Welt, die geprägt ist vom Hass auf das Andere. Das Opfer Ben Grunert saß bis vor zwei Jahren als Neonazi im Knast. Doch seit seiner Freilassung führte er ein Doppelleben. T. konfrontiert seine Mutter, um die Wahrheit über den Tod seines Vaters zu erfahren. Es kommt zum Showdown mit erschreckenden Erkenntnissen. T. bittet die Rechtsmedizinerin Nina Lehmann, die Beweise und die Akten zum Tod seines Vaters noch einmal genau unter die Lupe zu nehmen. Er will endlich Gewissheit über die Umstände, die zum Tod seines Vaters führten. War es wirklich Selbstmord? Doch um die Hilfe der Rechtsmedizinerin in Anspruch nehmen zu können, muss T. im Gegenzug die Kommissare im Mordfall Ben Grunert unterstützen. Wie sich herausstellt, wollte Grunert sein Leben als Neonazi hinter sich lassen. Hat ihn deshalb jemand hinterhältig ermordet? Nur weil T. nicht voreilig Schlüsse zieht, kann er den Mörder schließlich enttarnen. Währenddessen beschleicht Anneliese ein ungutes Gefühl in Bezug auf ihren Chef Simon Zander. Ihr kommen Zweifel an seiner Integrität. Doch da Daniel ihren Verdacht nicht teilt, stellt Anneliese auf eigene Faust Nachforschungen an.


04:10 Die Rosenheim-Cops (45 Min.) (HDTV, UT)
Alle haben Dreck am Stecken
Deutschland, 2009
(von 16.10 Uhr)

Rollen und Darsteller:
Tobias Hartl – Michael A. Grimm
Christian Lind – Tom Mikulla
Michael Mohr – Max Müller
Miriam Stockl – Marisa Burger
Marie Hofer – Karin Thaler
Polizeidirektor Gert Achtziger – Alexander Duda

Regie: Holger Gimpel
Drehbuch: Nikolaus Schmidt

Im Historischen Museum wird der Kurator Peter Merser tot aufgefunden. Er ist mit einer Keltenaxt erschlagen worden. Bei den Ermittlungen wird Christian Lind von Tobias Hartl unterstützt. Am Tatort treffen die Cops auf Kollegen des Toten. Als Tatverdächtiger kommt zunächst Hermann Trautwein, ebenfalls Kurator, infrage. Der ist – genauso wie Merser – als Nachfolger für den Posten des Museumsdirektors im Gespräch. Trautwein macht keinen Hehl daraus, dass er Merser nicht leiden konnte. Als die Cops dann noch erfahren, dass Merser eine Affäre mit Trautweins Frau, Eleonore Trautwein, hatte, wird es für Trautwein eng. Hat er seinen Konkurrenten aus Neid und Eifersucht umgebracht? Doch so schnell scheint der Fall nicht gelöst zu sein, denn plötzlich gerät Johanna Weisflog unter Verdacht. Die war mit Merser zusammen, bis sie sich nach einem Streit von ihm getrennt hatte. Weisflog beschuldigte Merser, dass dieser geheime Informationen von ihr gestohlen und an Museumsdirektor Dr. Joachim Jaspers weitergeleitet hatte, um sich als dessen Nachfolger einzukaufen. Jaspers wiederum veröffentlichte die Forschungsergebnisse erfolgreich unter seinem Namen. Daraufhin wurde Jaspers eine Amtsverlängerung angeboten. Hat der Museumsdirektor selbst Merser auf dem Gewissen, weil er von seinem Angebot, Merser als Nachfolger einzustellen, zurücktreten musste? Für die beiden Cops ein schwieriger Fall, während Hartl zu allem Unglück von seiner Frau vor die Tür gesetzt wird.


04:55 Leute heute (10 Min.) (HDTV, UT)
Deutschland, 2019
(von 17.45 Uhr)

"Leute heute" – das sind News aus der Glamourwelt der Stars. Live aus München mit Themen, die bewegen: Entertainment, Society, Fashion und Royales. Das People-Magazin berichtet seriös, respektvoll und auch gerne mit einem Augenzwinkern. Immer nah dran, persönlich und emotional. Von Montag bis Freitag – "Leute heute" im ZDF.


05:05 – 05:35 hallo deutschland (30 Min.) (HDTV)
Deutschland, 2019
(von 17.10 Uhr)

"hallo deutschland" – das News- und Boulevardmagazin präsentiert emotionale Geschichten über Menschen in Deutschland und Deutsche in aller Welt. Crime- und Blaulicht-Storys gehören ebenso zu "hallo deutschland" wie die "retro"-Reihe über herausragende Ereignisse der vergangenen Jahrzehnte. Dazu gibt es Alltagstests, Lifestyle und Geschichten zum Schmunzeln.  

– Änderungen und Ergänzungen vorbehalten –

• letzte Aktualisierung: 22. März 2019
 

*


Quelle:
ZDF – Zweites Deutsches Fernsehen – Programminformationen
13. Woche – 23.03. bis 29.03.2019
Copyrights by ZDF
Internet: www.zdf.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 15. März 2019

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang