Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → HÖRPROGRAMME


SWR - SWR2/1000: Woche vom 23.10. bis 29.10.2017


Radioprogramm SWR2 – 43. Woche vom 23.10. bis 29.10.2017


Montag, 23. Oktober 2017


00:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


00:05 ARD-Nachtkonzert (115 Min.)
Wolfgang Amadeus Mozart: Streichquartett G-Dur KV 387
Leipziger Streichquartett
Ottorino Respighi: "Fontane di Roma"
Philharmonisches Orchester des Theaters Altenburg-Gera
Leitung: Gabriel Feltz
Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 1 D-Dur "Der Titan"
MDR Sinfonieorchester, Leitung: Daniel Nazareth


02:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


02:03 ARD-Nachtkonzert (117 Min.)
Wolfgang Amadeus Mozart: Serenade B-Dur KV 361
Bläsersolisten des Chamber Orchestra of Europe
Jean-Baptiste Lully: "Armide", Suite
Akademie für Alte Musik Berlin, Leitung: Georg Kallweit
Antonio Soler: Sonate cis-Moll R 20
Marie-Luise Hinrichs (Klavier)
Antonín Dvorák: Sinfonie Nr. 8 G-Dur op. 88
Wiener Philharmoniker, Leitung: Myung-Whun Chung


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


04:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Joseph Haydn: Klavierkonzert G-Dur Hob. XVIII Nr. 4
Andreas Frölich (Klavier), Delian Quartett
Carl Nielsen: Bläserquintett op. 43
Philippa Davies (Flöte), Gareth Hulse (Oboe), Michael Collins
(Klarinette), Richard Watkins (Horn), Robin O'Neill (Fagott)
Claude Debussy: "Clair de lune"
Jacques Loussier Trio


05:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


05:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Francesco Maria Veracini: Ouvertüre Nr. 6 g-Moll
L'Arte dell'Arco, Leitung: Federico Guglielmo
Nikolaj Rimskij-Korsakow: Fantasie über serbische Themen op. 6
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Leitung: Michail Jurowski
Wolfgang Amadeus Mozart: Allegretto con variazioni aus dem
Klarinettenquintett A-Dur KV 581
Sharon Kam (Klarinette), Isabelle van Keulen, Ulrike-Anima Mathé
(Violine), Volker Jacobsen (Viola), Gustav Rivinius (Violoncello)
Camille Saint-Saëns: Romanze E-Dur op. 67
Alessio Allegrini (Horn), Akane Makita (Klavier)
Christian Ernst Graf: Sinfonie Nr. 1
L'arpa festante
Nino Rota: Angelica e Tancredi aus "Il Gattopardo"
Filarmonica Della Scala Mailand, Leitung: Riccardo Muti


06:00 SWR2 am Morgen (120 Min.)
darin bis 8.00 Uhr: u. a. Globales Tagebuch, Pressestimmen, Meinung,
Heute in den Feuilletons undKulturgespräch

6:00 – 6:07 SWR2 Aktuell

6:30 – 6:34 Nachrichten

6:37 – 6:41 SWR2 Zeitwort
23.10.1842: Borsig vollendet die dampfbetriebenen Fontänen von Sanssouci
Von Carsten Heinisch

7:00 – 7:07 SWR2 Aktuell

7:07 – 7:12 SWR2 Tagesgespräch

7:30 – 7:34 Nachrichten

7:57 – 8:00 Wort zum Tag


08:00 SWR2 Aktuell (10 Min.)


08:10 SWR2 Journal am Morgen (20 Min.)
Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


08:30 SWR2 Wissen (28 Min.)
Biologische Rasterfahndung. Der erweiterte DNA-Test
Von Klaus Martin Höfer

DNA-Tests ermöglichen die eindeutige Identifizierung von Personen.
Für die Polizei gehört es daher mittlerweile zur Routine, anhand
winziger Blut- oder Gewebeproben das Erbgut eines Täters zu ermitteln
und mit dem von Tatverdächtigen abzugleichen. Nun wird diskutiert, ob
mit einem sogenannten erweiterten DNA-Test nach Verdächtigen mit
bestimmter Augen-, Haut- und Haarfarbe oder einer ethnischen
Gruppierung gefahndet werden soll. Viele Ermittler sind dafür,
Wissenschaftler warnen jedoch vor möglicher Diskriminierung ganzer
Bevölkerungsgruppen, zumal nicht alle Tests sicher sind.


08:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


09:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


Reformation 500
09:05 SWR2 Musikstunde (55 Min.)
Lutherzeit (1) – Ein musikalisches Panorama
Mit Katharina Eickhoff

Schon wieder Zeit für Luther? Ja, aber nicht nur: Die Musikstunden
zum großen Thesen-Jubiläum erzählen nicht die Geschichte des
Lutherchorals in der Musikgeschichte, sie unternehmen stattdessen die
musikalisch-literarische Besichtigung eines Zeitalters. Wir sind auf
Haupt- und Nebenwegen unterwegs in einer chaotischen Epoche der
Umwälzungen, auf der Suche nach einem aus heutiger Sicht dafür
passenden Soundtrack. Und mittendrin Doktor Martin Luther, wie er
gegen Ablass, Papst und Teufel wütet, Krisen und Krankheiten
übersteht, sich auf Burgen verschanzt, Thesen entwirft und an
Grundfesten rüttelt, die Bauern im Stich lässt und die Juden
verunglimpft, wie er liebt und frisst und Choräle singt und nicht
anders kann: Der Reformator als Zeitzeuge und Zeitenwender.


10:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


100 Jahre Russische Revolution
10:05 SWR2 Tandem (25 Min.)
Budjonny-Mütze und Roter Stern
Die Russische Revolution im Familiengedächtnis
Von Antje Leetz

In Sankt Petersburg deutet heute nichts mehr auf die
Oktoberrevolution hin, die das Leben des russischen Volkes von Grund
auf veränderte. Der legendäre Panzerkreuzer "Aurora", der am 7.
November 1917 das Signal zum Sturm auf das Winterpalais gab, liegt
still im Newa-Hafen und trägt wieder die alten Zarensymbole. Was weiß
die jüngere Generation von dem historischen Ereignis, das genau
einhundert Jahren zurückliegt? Tagebücher, Briefe, alte Fotos, die
Zeugnis ablegen könnten, sind in den politischen Katastrophen, die
das Land durchlebte, größtenteils verloren gegangen. Vor allem die
Großmütter sind es, die das Familiengedächtnis bewahren und den
Enkeln von Revolution und Bürgerkrieg erzählen. Und die Literatur.
(Wiederholung um 19.20 Uhr)


10:30 SWR2 Treffpunkt Klassik (87 Min.)
Am Mikrofon: Wolfgang Scherer


11:57 SWR2 Kulturservice (3 Min.)


12:00 SWR2 Aktuell mit Nachrichten (30 Min.)
anschließend: SWR2 Programmtipps


12:30 Kurznachrichten (3 Min.)


12:33 SWR2 Journal am Mittag (27 Min.)
Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


13:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


13:05 SWR2 Mittagskonzert (83 Min.)
Joseph Haydn: Klavierkonzert G-Dur
Sebastian Knauer (Klavier), Kölner Kammerorchester,
Leitung: Helmut Müller-Brühl

SWR2 Musikstück der Woche: Zum kostenlosen Download unter SWR2.de
Georg Philipp Telemann: Violinsonate g-Moll
François Fernandez (Violine), Ageet Zweistra (Violoncello),
Lorenzo Feder (Orgel)

Henry Purcell: Sweeter than roses
Dorothee Mields (Sopran), Lautten Compagney Berlin
Unbekannt: Hen Ferchetan
Avi Avital (Mandora), Catrin Finch (Harfe)
Felix Mendelssohn Bartholdy: Sinfonie Nr. 1 c-Moll op. 11
Kammerakademie Potsdam, Leitung: Antonello Manacorda
Frédéric Chopin: Grande Polonaise Brillante Es-Dur op. 22
Ingolf Wunder (Klavier)


14:28 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


14:30 SWR2 Fortsetzung folgt (25 Min.)
Käsebier erobert den Kurfürstendamm (18/31)
Roman von Gabriele Tergit. Gelesen von Ilja Richter


14:55 SWR2 lesenswert Kritik (5 Min.)


15:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


15:05 SWR2 Cluster (55 Min.)
Das Musikmagazin
ca. 15.45 Uhr: Die Klanginsel

Musikthema des Tages – Berichte und Reportagen aus dem Musikleben
Musikmacher – Porträts von Musikinitiativen, Festivals, Instrumenten-
bauern und Musikern im SWR-Sendegebiet. Serie: Musikwissen Kompakt


16:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


16:05 SWR2 Impuls (55 Min.)
Das Wissensmagazin


17:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


17:05 SWR2 Forum (45 Min.)


17:50 SWR2 Jazz vor Sechs (10 Min.)


18:00 SWR2 Aktuell mit Nachrichten (30 Min.)


18:30 SWR2 Aktuell – Wirtschaft (10 Min.)


18:40 SWR2 Kultur aktuell (20 Min.)


19:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


19:05 SWR2 Kontext (15 Min.)
Die Hintergrundsendung


100 Jahre Russische Revolution
19:20 SWR2 Tandem (40 Min.)
Budjonny-Mütze und Roter Stern
Die Russische Revolution im Familiengedächtnis
Von Antje Leetz (Wiederholung von 10.05 Uhr)


20:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


20:03 SWR2 Abendkonzert (117 Min.)
Staatskapelle Dresden, Kit Armstrong (Klavier),
Leitung: Omar Meir Wellber
Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie Es-Dur KV 16
Klavierkonzert G-Dur KV 453
Alfred Schnittke: Moz-Art à la Haydn
Wolfgang Amadeux Mozart: Sinfonie g-Moll KV 183
(Konzert vom 22. April in der Dresdner Semperoper)


22:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


22:03 SWR2 Essay (57 Min.)
Unverloren. Ingeborg Bachmanns poetisches Testament
Von Manfred Koch

Im Sommer 1962 erlitt Ingeborg Bachmann einen – so ihre eigene
Formulierung – "totalen und fast tödlichen Zusammenbruch". Die
Trennung von Max Frisch ließ Traumata ihrer frühen Kindheit wieder
aufbrechen; fortan wurde Bachmann von schweren Panikattacken
heimgesucht, die wiederholt zur Einweisung in psychiatrische Kliniken
führten. In den Jahren der Krankheit hat Bachmann wenig
veröffentlicht, aber viel geschrieben: Traumprotokolle, Reden an die
Ärzte, Gedichte, Briefe, Entwürfe von Erzählungen – alles Versuche,
die Zerstörungsgewalt, die sie an Leib und Seele erfuhr, durch
sprachliche Gestaltung zu bannen. Unter dem Titel "Male oscuro" sind
die Notate aus der Krankheitszeit jetzt erstmals erschienen.
Ausgehend von diesen erschütternden Dokumenten schildert Manfred
Kochs Essay Bachmanns Kampf um Gesundung, der vor allem ein Kampf um
die Wiedergewinnung poetischer Souveränität war. Er kulminierte im
Gelingen ihres wohl schönsten Gedichts, Böhmen liegt am Meer:
"Zugrund gerichtet, wach ich ruhig auf / Von Grund auf weiss ich
jetzt, und ich bin unverloren."


23:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


23:03 – 24:00 SWR2 JetztMusik (57 Min.)
Aneignung und Verstärkung
Maximilian Marcolls "Amproprifications"
Von Dirk Wieschollek

Die Verwendung von Fremdmaterial ist in der Neuen Musik schon lange
gebräuchlich: vom analogen Zitat bis zum digitalen Sampling. Einen
besonders radikalen Zugriff auf bereits vorhandene Musik hat der 1981
geborene Komponist und Performer Maximilian Marcoll entworfen: In
seiner Werkreihe "Amproprifications" richtet er den Fokus auf die
Manipulation der Wiedergabe einer Komposition, lässt die Substanz des
Originals dabei aber vollkommen unangetastet. In einer Mischung aus
Aneignung (appropriation) und Verstärkung (amplification) verarbeitet
Marcoll Stücke von Palestrina bis Peter Ablinger – auf der Suche nach
dem Neuen im scheinbar Vertrauten. Dirk Wieschollek stellt die
Werkreihe und ihren "Urheber" vor.
 

*


Dienstag, 24. Oktober 2017


00:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


00:05 ARD-Nachtkonzert (115 Min.)
Heinrich Wilhelm Ernst: "Der Erlkönig", Grand caprice op. 26
Hilary Hahn (Violine)
Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 6 D-Dur "Le matin"
Brandenburger Symphoniker, Leitung: Heiko Matthias Förster
Johann Sebastian Bach: 15 dreistimmige Sinfonien BWV 787-801
Olli Mustonen (Klavier)
Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 73
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin, Leitung: Herbert Blomstedt
Dmitrij Schostakowitsch: 2 Stücke op. 11
Ensemble, Leitung: Michael Sanderling


02:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


02:03 ARD-Nachtkonzert (117 Min.)
Kurt Weill: "One touch of Venus"
Anne Sofie von Otter (Mezzosopran), NDR Elbphilharmonie Orchester,
Leitung: John Eliot Gardiner
Wenzel Matiegka: Notturno G-Dur op. 21
Sérénade à Trois
Cole Porter: "I concentrate on you"
Fred Hersch (Klavier)
Ludwig van Beethoven: Sonate B-Dur op. 106
Dina Ugorskaja (Klavier)
Henri Herz: Fantasie und Variationen über den Marsch aus der Oper
"Otello" von Rossini op. 67
Tasmanian Symphony Orchestra, Klavier und Leitung: Howard Shelley


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


04:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate a-Moll KV 310
Fazil Say (Klavier)
Wilhelm Stenhammar: "Ithaca" op. 21
Håkan Hagegård (Bariton), Schwedisches
Radio-Sinfonieorchester
Stockholm, Leitung: Kjell Ingebretsen
Georg Druschetzky: 8 Trios
The Clarinotts
Johann Sebastian Bach: Präludium und Fuge e-Moll BWV 879
Dina Ugorskaja (Klavier)


05:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


05:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Francesco Saverio Geminiani: Concerto grosso A-Dur op. 5 Nr. 6
Olivia Conturioni, David Plantier (Violine), Ensemble 415,
Leitung: Chiara Banchini
Ralph Vaughan Williams: Fantasia on Greensleeves
Academy of St. Martin in the Fields, Leitung: Neville Marriner
Carl Maria von Weber: Rondo aus Konzert F-Dur op. 75
Sergej Nakariakov (Trompete), Litauisches Kammerorchester,
Leitung: Saulius Sondeckis
Gabriel Fauré: Barcarolle a-Moll op. 26
Delphine Bardin (Klavier)
Wolfgang Amadeus Mozart: Adagio und Fuge F-Dur / d-Moll KV 404a Nr. 4
Trio di Clarone
Edward Elgar: 6 Promenaden
Athena Ensemble
Henry Mancini: "The Pink Panther Suite"
Birgit Roth (Flöte), Die 14 Berliner Flötisten, Leitung: Andreas Blau


06:00 SWR2 am Morgen (120 Min.)
darin bis 8.00 Uhr: u. a. Globales Tagebuch, Pressestimmen, Meinung,
Heute in den Feuilletons und Kulturgespräch

6:00 – 6:07 SWR2 Aktuell

6:30 – 6:34 Nachrichten

6:37 – 6:41 SWR2 Zeitwort
24.10.1975: Islands Frauen streiken
Von Ursula Wegener

7:00 – 7:07 SWR2 Aktuell

7:07 – 7:12 SWR2 Tagesgespräch

7:30 – 7:34 Nachrichten

7:57 – 8:00 Wort zum Tag


08:00 SWR2 Aktuell (10 Min.)


08:10 SWR2 Journal am Morgen (20 Min.)
Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


08:30 SWR2 Wissen (28 Min.)
Tierische Tunnelbauer
Was Nacktmull und Hamster unter Tage treiben
Von Pia Fruth

Es gibt viele Gründe, warum Tiere Tunnel bauen: Larven von
Eintagsfliegen z. B. ernähren sich in selbst gebauten
Unterwasserröhren, durch die sie nährstoffreiches Wasser strudeln.
Blattschneiderameisen züchten Pilze unter Tage. Der heimische
Feldhamster legt, ähnlich wie der afrikanische Nacktmull, komfortable
Wohnhöhlen an: mit Schlaf- und Vorratskammern, Toilette – und mit
senkrechten Schächten, in die er sich fallen lässt, wenn Feinde ihn
verfolgen. Nordamerikanische Präriehunde bauen teils unfassbar große
unterirdische Kolonien: Um 1900 sollen im US-Bundesstaat Texas etwa
400 Millionen Präriehunde eine Fläche so groß wie Bayern untertunnelt
haben – bis zu fünf Meter tief. (Produktion 2016)


08:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


09:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


Reformation 500
09:05 SWR2 Musikstunde (55 Min.)
Lutherzeit (2) – Ein musikalisches Panorama
Mit Katharina Eickhoff


10:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


10:05 SWR2 Tandem (25 Min.)
Aufbegehren im Land des Lächelns. Oppositionelle in Thailand
Von Margarete Blümel

Kritik am Königshaus, an den Mönchen, an der Regierung ist in
Thailand verpönt. Der ehemalige Soziologieprofessor Sulak Sivaraksa
aber thematisiert die Skandale, in die einige Mönche verwickelt sind
und er kritisiert auch das Militär. Mehrmals saß er im Gefängnis und
musste einige Jahre im Exil verbringen. Auch der Student, der sich
weigert, die Nationalhymne zu singen, lässt sich nicht einschüchtern.
Die Buddhistin Dhammananda verließ ihren Mann und die erwachsenen
Kinder, um Nonne zu werden. Heute setzt sie sich für die
Vollordination von Nonnen ein – ein Sakrileg, weil im religiösen
Leben Thailands die Mönche das Sagen haben.


10:30 SWR2 Treffpunkt Klassik (87 Min.)
Am Mikrofon: Wolfgang Scherer


11:57 SWR2 Kulturservice (3 Min.)


12:00 SWR2 Aktuell mit Nachrichten (30 Min.)
anschließend: SWR2 Programmtipps


12:30 Kurznachrichten (3 Min.)


12:33 SWR2 Journal am Mittag (27 Min.)
Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


13:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


13:05 SWR2 Mittagskonzert (83 Min.)
Bodenseefestival 2017
Mandelring Quartett, Katarzyna Mýcka (Marimba)
Maurice Ravel:Quartett für 2 Violinen, Viola und Violoncello F-Dur
Leonard Bernstein: "West Side Story", Suite, bearbeitet für Marimba
und Streichquartett
Astor Piazzolla: Libertango, bearbeitet für Marimba solo
Igmar Aldrete Acosta: Sones de America für Marimba und Streichquartett
Lucas Guinot: MiMi – FaFa – MiMi für Marimba und Streichquartett
(Konzert vom 27. Mai in Salem)

Johann Sebastian Bach: Passacaglia und Fuge für Orgel c-Moll BWV 582
Cameron Carpenter (International Touring Organ)
(Konzert vom 7. Mai in Weingarten)


14:28 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


14:30 SWR2 Fortsetzung folgt (25 Min.)
Käsebier erobert den Kurfürstendamm (19/31)
Roman von Gabriele Tergit. Gelesen von Ilja Richter


14:55 SWR2 lesenswert Kritik (5 Min.)


15:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


15:05 SWR2 Cluster (55 Min.)
Das Musikmagazin
ca. 15.45 Uhr: Die Klanginsel

Musikthema des Tages – Berichte und Reportagen aus dem Musikleben
Musikgespräch – SWR-Künstler hautnah. Musikmarkt – CD-Tipp


16:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


16:05 SWR2 Impuls (55 Min.)
Das Wissensmagazin


17:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


17:05 SWR2 Forum (45 Min.)


17:50 SWR2 Jazz vor Sechs (10 Min.)


18:00 SWR2 Aktuell mit Nachrichten (30 Min.)


18:30 SWR2 Aktuell – Wirtschaft (10 Min.)


18:40 SWR2 Kultur aktuell (20 Min.)


19:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


19:05 SWR2 Kontext (15 Min.)
Die Hintergrundsendung


19:20 SWR2 Tandem (40 Min.)
ARD PiNball 2017 (2/2)
Top Five – die nominierten Stücke
Regie und Produktion: die Autoren

Der ARD Wettbewerb für unabhängige Radiomacher, der ARD PiNball, geht
in sein zwölftes Jahr. Im Rahmen der ARD Hörspieltage wird auch
dieses Mal wieder das beste Kurzhörspiel ausgezeichnet, das außerhalb
der Rundfunkanstalten produziert worden ist und bislang nicht
veröffentlicht wurde. In SWR2 Tandem stellen wir die fünf nominierten
Einreichungen vor. Die Preisvergabe findet am 11. November im Rahmen
der Nacht der Gewinner am ZKM in Karlsruhe statt. Am Abend davor
können Sie die Finalisten dort außerdem live erleben und sie zu ihren
Hörspielen befragen.


20:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


20:03 SWR2 Musik aus unseren Archiven (57 Min.)
Werke von Heitor Villa-Lobos
Heitor Villa-Lobos: Bachianas Brasileiras Nr. 8 für Orchester
Sinfonieorchester des Süddeutschen Rundfunks
Leitung: Heitor Villa-Lobos
Heitor Villa-Lobos: Sinfonie Nr. 6 "Sobre a linha das Montanhas
do Brasil"
Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR, Leitung: Carl St. Clair


21:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


21:03 SWR2 Jazz Session (57 Min.)
The Art Of Conversation
Das Angelika Niescier / Florian Weber Quintet beim Jazzfest Berlin 2016
Am Mikrofon: Thomas Loewner

Die Kölner Altsaxofonistin Angelika Niescier und der Pianist Florian
Weber gehören zu den führenden Vertretern des aktuellen deutschen
Jazz. Längst agieren sie dabei mit ihren Projekten nicht mehr nur auf
nationaler Ebene, sondern pflegen seit längerem auch enge Kontakte
zur internationalen Szene. Regelmäßig und besonders gern pendeln
Niescier und Weber etwa zwischen Deutschland und New York, wo sie
sich ein gut funktionierendes Netzwerk aufgebaut haben. Für ihr
gemeinsames Quintett, mit dem Niescier und Weber beim Jazzfest Berlin
2016 aufgetreten sind, engagierten sie ebenfalls drei Musiker aus dem
Big Apple: den Trompeter Ralph Alessi, Eric Revis, Kontrabass und
Schlagzeuger Gerald Cleaver. Eine Konstellation, die auf Anhieb
wunderbar funktionierte.


22:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


22:03 SWR2 lesenswert Gespräch (57 Min.)
Daniel Kehlmann: Tyll. Carsten Otte im Gespräch mit Daniel Kehlmann
(Aufzeichnung von der Frankfurter Buchmesse vom 12. Oktober)

Bestsellerautor Daniel Kehlmann ("Die Vermessung der Welt", "Ruhm",
"F" und "Du hättest gehen sollen") legt seinen neuen großen Roman
vor: "Tyll" erzählt die Geschichte der mythischen
Till-Eulenspiegel-Figur: Der Vagant und Schausteller, Entertainer und
Provokateur Tyll Ulenspiegel wird zu Beginn des 17. Jahrhunderts in
einem Dorf geboren, in dem sein Vater, ein Müller, als Magier und
Welterforscher schon bald mit der Kirche in Konflikt gerät. Tyll muss
fliehen, die Bäckerstochter Nele begleitet ihn. Auf seinen Wegen
durch das vom Dreißigjährigen Krieg verheerte Land begegnen sie
vielen kleinen Leuten und einigen der sogenannten Großen: dem jungen
Gelehrten und Schriftsteller Martin von Wolkenstein, der für sein
Leben gern den Krieg kennenlernen möchte, dem melancholischen Henker
Tilman und Pirmin, dem Jongleur, dem sprechenden Esel Origines, dem
exilierten Königspaar Elizabeth und Friedrich von Böhmen, deren
Ungeschick den Krieg einst ausgelöst hat, dem Arzt Paul Fleming, der
den absonderlichen Plan verfolgt, Gedichte auf Deutsch zu schreiben.
Diese Lebensgeschichten verbinden sich zu einem Zeitgewebe, in dessen
Mittelpunkt der rätselhafte Gaukler Tyll steht, der beschließt,
niemals zu sterben.


23:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


23:03 – 24:00 SWR2 MusikGlobal (57 Min.)
RheinVokal 2017
Ensemble Sollazzo: Perrine Devillers, Yukie Sato (Sopran),
Vivien Simon (Tenor), Sophia Danilevskaia, Natalie Carducci (Fiedel),
Vincent Kibildis (Harfe)
Moderation: Jörg Lengersdorf
Musik des späten Mittelalters von Jean Solage, Jean Trebor, Lorenzo
da Firenze u. a.
(Konzert vom 4. August in Schloss Engers, Neuwied-Engers)

"Mein Kopf ist Rauch, der Rauch gibt Trost, bisweilen Abenteuer", so
heißt es im Text des Liedes "Puisque je suis fumeux", das, wie auch
andere Titel des Programms, auf eine merkwürdige französische
Gesellschaft des 14. Jahrhunderts verweist. Die Mitglieder des
exklusiven Clubs versammelten sich auf ihren Treffen um einen
sogenannten Rauchmeister, den "Maître Fumeur", und waren vor
allem wegen ihrer exzentrischen Kleidungsstücke und seltsamen
Gewohnheiten sagenumwoben. Was genau die "Raucher" um den Philosophen
Eustache Deschamps taten, liegt bis heute im Dunkeln, denn das Wort
"Rauch" konnte man durchaus mehrdeutig verstehen. Das junge Ensemble
"Sollazzo", 2014 gegründet und zuletzt mehrfach preisgekrönt als
beste neue Formation für Klänge des späten Mittelalters, geht mit
Fideln, Harfe und Gesang auf die Suche nach dem Rauch, aus dem die
Träume sind.
 

*


Mittwoch, 25. Oktober 2017


00:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


00:05 ARD-Nachtkonzert (115 Min.)
Robert Schumann: "Manfred", Ouvertüre op. 115
WDR Sinfonieorchester Köln, Leitung: Hans Vonk
Gaëtano Brunetti: Streichquartett Es-Dur op. 2 Nr. 3
Schuppanzigh-Quartett
Erich Wolfgang Korngold: Sinfonietta op. 5
Nordwestdeutsche Philharmonie, Leitung: Werner Andreas Albert
Franz Schubert: Sonate A-Dur D 664
Michael Endres (Klavier)
Fried Walter: "Der Wald", Suite
WDR Rundfunkorchester Köln, Leitung: Jan Stulen


02:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


02:03 ARD-Nachtkonzert (117 Min.)
Carl Stamitz: Bläseroktett Nr. 1 B-Dur
Consortium Classicum
Johannes Brahms: Variationen und Fuge B-Dur über ein Thema
von Händel op. 24
Andreas Boyde (Klavier)
George Templeton Strong: "Ondine", Sinfonische Dichtung
Moskauer Sinfonie-Orchester, Leitung: Adriano
Wolfgang Amadeus Mozart: Quintett Es-Dur KV 452
Klaus Becker (Oboe), Rainer Müller-van Recum (Klarinette),
Eberhard Marschall (Fagott), Joachim Bänsch (Horn),
Konstanze Eickhorst (Klavier)
Sergej Prokofjew: Violinkonzert Nr. 2 g-Moll op. 63
Viktoria Mullova (Violine), hr-Sinfonieorchester,
Leitung: Paavo Järvi


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


04:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Niccolò Paganini: Sonata c-Moll
David Aaron Carpenter (Viola), Helsinki Philharmonic Orchestra,
Leitung: Vladimir Ashkenazy
Ludwig van Beethoven: Klaviertrio B-Dur op. 97
Vladimir Ashkenazy (Klavier), Itzhak Perlman (Violine),
Lynn Harrell (Violoncello)
Georg Friedrich Händel: "Terpsichore", Tänze HWV 8b
English Baroque Soloists, Leitung: John Eliot Gardiner
Nino Rota: Variazioni e fuga nei dodici toni sul nome di Bach
Christian Seibert (Klavier)


05:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


05:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Silvius Leopold Weiß: "Der getreue Music-Meister", Presto G-Dur
Yasunori Imamura (Laute)
Antoine Mahaut: Sinfonie Nr. 4 c-Moll
Cappella Coloniensis, Leitung: Hans-Martin Linde
Johann Sebastian Bach: 8 kleine Präludien und Fugen BWV 553-560
Martin Stadtfeld (Klavier)
Edvard Grieg: Adagio espressivo aus der Sinfonie c-Moll
Bergen Philharmonic Orchestra, Leitung: Ole Kristian Ruud
Johann Nepomuk Hummel: Finale aus dem Septett C-Dur op. 114
Ileana Ruhemann (Flöte), Anthony Lamb (Klarinette), Paul Archibald
(Trompete), Lesley Hatfield (Violine), Timothy Mason (Violoncello),
Enno Senft (Kontrabass), Catherine Edwards (Klavier)
Samuel Barber: "Knoxville, Summer of 1915"
Kathleen Battle (Sopran), Orchestra of St. Luke's,
Leitung: André Previn
Eric Coates: "Idyll"
BBC Concert Orchestra, Leitung: John Wilson


06:00 SWR2 am Morgen (120 Min.)
darin bis 8.00 Uhr: u. a. Globales Tagebuch, Pressestimmen, Meinung,
Heute in den Feuilletons und Kulturgespräch

6:00 – 6:07 SWR2 Aktuell

6:30 – 6:34 Nachrichten

6:37 – 6:41 SWR2 Zeitwort
25.10.1923: Darius Milhaud verjazzt seine "Création du Monde"
Von Norbert Meurs

7:00 – 7:07 SWR2 Aktuell

7:07 – 7:12 SWR2 Tagesgespräch

7:30 – 7:34 Nachrichten

7:57 – 8:00 Wort zum Tag


08:00 SWR2 Aktuell (10 Min.)


08:10 SWR2 Journal am Morgen (20 Min.)
Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


08:30 SWR2 Wissen (28 Min.)
Rätsel um die Bronzezeit. Warum Troja und andere Städte brannten
Von Matthias Hennies

Fast alle mächtigen, hochentwickelten Staaten im östlichen Mittelmeer
brachen um 1200 vor Christus zusammen, ihre Burgen und Paläste gingen
in Rauch und Flammen auf: Das Imperium der Hethiter, das Reich auf
der Kupferinsel Zypern, das Königtum der Mykener und auch eine kleine
Handelsstadt namens Troja. Dunkle Zeiten folgten, denn
Handelsverbindungen rissen ab, stabile Gesellschaften zerfielen und
die Kultur verarmte. Wissenschaftler konnten lange nicht erklären,
warum es zu dem abrupten Ende einer ganzen Epoche kam – und was
danach geschah. Jetzt haben Archäologen neue Spuren gefunden:
Kampferprobte Stämme aus Süditalien lösten die Katastrophe wohl mit
Angriffen auf die wohlhabenden Reiche im Osten aus. Dass sich
unmittelbar darauf schon neue Gesellschaften bildeten, kann man an
aktuellen Ausgrabungen rund um die griechische Burg Tiryns ablesen.


08:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


09:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


Reformation 500
09:05 SWR2 Musikstunde (55 Min.)
Lutherzeit (3) – Ein musikalisches Panorama
Mit Katharina Eickhoff


10:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


10:05 SWR2 Tandem (25 Min.)
Kaya lernt wieder laufen – Die Rehabilitationsklinik Katharinenhöhe
im Schwarzwald bereitet Kinder auf ein Leben nach dem Krebs vor
Von Eva Gutensohn

Die 11-jährige Kaya Kern bekam vor über einem Jahr die Diagnose
Knochenkrebs und ihr rechter Unterschenkel musste amputiert werden.
Nun trägt sie eine Prothese. Gemeinsam mit ihrer Familie lebte Kaya
mehrere Wochen in der Rehabilitationsklinik Katharinenhöhe, mitten im
Schwarzwald. Das Besondere dort: Die gesamte Familie wird in den
Therapieprozess einbezogen. Ein Team aus Ärzten, Psychologen,
Pädagogen und sogar der hauseigene Clown schauen sich jede Familie
genau an, um gemeinsam zu entscheiden, was der beste Weg für eine
angstfreie und hoffentlich gesunde Zukunft ist.


10:30 SWR2 Treffpunkt Klassik – Ihre Wünsche (87 Min.)


11:57 SWR2 Kulturservice (3 Min.)


12:00 SWR2 Aktuell mit Nachrichten (30 Min.)
anschließend: SWR2 Programmtipps


12:30 Kurznachrichten (3 Min.)


12:33 SWR2 Journal am Mittag (27 Min.)
Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


13:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


13:05 SWR2 Mittagskonzert (83 Min.)
RheinVokal 2017
Collegium Musicale Estland, Leitung: Endrik Üksvärav
Heinrich Schütz: "Die mit Tränen säen" SWV 378 aus Geistliche
Chormusik 1648
Pärt Uusberg: "Ave Maria"
Tomás Luis de Victoria: "O Magnum Mysterium"
Rudof Tobias: Loblied; Bußlied
Pärt Uusberg: Miserere
Erkki-Sven Tüür: Missa brevis
Arvo Pärt: Alleluia Tropus
Urmas Sisask: "Heliseb väljadel" aus 12 Lieder zu Ehren der
heiligen Jungfrau Maria
John Tavener: "The Lamb"
Arvo Pärt: "O Weisheit" und "O Immanuel" aus den 7
Magnificat-Antiphonen
Sergei Rachmaninow: "Bogoroditse Djevo" aus Ganznächtliche
Vigil op. 37
Tonu Korvits: "Linnuteelaev"
Max Reger: "Nachtlied" aus 8 geistliche Gesänge op. 138
(Konzert vom 23. Juli in der Abteikirche Maria Laach)

Eduard Tubin: Volksweisen aus meiner Heimat

Zwanzig junge Stimmen aus Estland füllen mit jugendlicher
Begeisterung und höchster Professionalität den weiten Kirchenraum von
Maria Laach. Als der estnische Tenor Endrik Üksvärav 2010 sein
Collegium musicale gründete, musste er nicht lange auf spektakuläre
Erfolge warten. Schon 2011 und noch einmal 2014 gelang es seinem
Collegium, die begehrte Auszeichnung "Chor des Jahres" zu erringen -
im chorreichen Baltikum eine glänzende Visitenkarte. In Maria Laach
spannen die lächelnden Vokalkünstler einen weiten Bogen von Schütz
über Messiaen bis Reger. Im Zentrum stehen die großen Komponisten
ihrer Heimat, Pärt und Tüür – die Zauberer der klingenden Kathedralen
des Klangs.


14:28 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


14:30 SWR2 Fortsetzung folgt (25 Min.)
Käsebier erobert den Kurfürstendamm (20/31)
Roman von Gabriele Tergit. Gelesen von Ilja Richter


14:55 SWR2 lesenswert Kritik (5 Min.)


15:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


15:05 SWR2 Cluster (55 Min.)
Das Musikmagazin
ca. 15.45 Uhr: Die Klanginsel

Musikthema des Tages – Berichte und Reportagen aus dem Musikleben
Musikmarkt – Buch-Tipp


16:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


16:05 SWR2 Impuls (55 Min.)
Das Wissensmagazin


17:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


17:05 SWR2 Forum (45 Min.)


17:50 SWR2 Jazz vor Sechs (10 Min.)


18:00 SWR2 Aktuell mit Nachrichten (30 Min.)


18:30 SWR2 Aktuell – Wirtschaft (10 Min.)


18:40 SWR2 Kultur aktuell (20 Min.)


19:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


19:05 SWR2 Kontext (15 Min.)
Die Hintergrundsendung


19:20 SWR2 Tandem (40 Min.)
Rakete. Junge Leute im Gespräch


20:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


20:03 SWR2 Das musikalische Quartett (117 Min.)
Raterunde – Moderation: Lotte Thaler
Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 4 G-Dur
Gäste: Peter Hagmann (Musikkritiker), Christian Wildhagen
(Musikredakteur NZZ) und Robert HP Platz (Komponist und Dirigent)

"Der erste Satz beginnt, als ob er nicht bis drei zählen kann, dann
aber geht es gleich ins große Einmaleins", sagte Mahler über seine 4.
Sinfonie. Es beginnt mit schlichtem Schellengeklingel, was bei der
Uraufführung 1901 in München Befremden hervorrief. Das Stück fiel
durch: Man vermisste den groß angelegten Duktus und romantisches
Pathos. Die Sinfonie enthalte "kein originelles Fühlen", sei "eine
kränkliche, abschmeckende Übermusik." Adorno äußerte später: "Ein
Meisterwerk wie die 4. Sinfonie ist ein Als-Ob von der ersten bis zur
letzten Note". Das Werk stellt Verstörendes und Heiteres provozierend
nebeneinander, lässt die Doppelbödigkeit von Gebrochenheit der Welt
und Idylle aufscheinen, karikiert beide Welten.
Die Sinfonie ist vom letzten Satz aus gedacht: Der Vertonung des
Gedichtes "Das Himmlische Leben" aus der Sammlung "Des Knaben
Wunderhorn", das Mahler 1892 vertont hatte. Er sah in diesem Text
eine besondere Mischung aus "Schelmerei" und "tiefstem Mystizismus
… Es ist alles auf den Kopf gestellt … Es ist, wie wenn
du plötzlich auf jene uns abgewandte Seite des Mondes blicktest!"


22:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


das ARD radiofeature
22:03 SWR2 Feature (57 Min.)
Die zwei Gesichter der Telekom
Feature über Arbeitnehmerrechte in Deutschland und den USA
Von Caspar Dohmen (Produktion: SWR 2017)

Beschäftigte der Telekom in Deutschland reden in unzähligen
Betriebsräten und selbst im Aufsichtsrat gehörig mit. Wer sich bei
deren Tochter T-Mobile USA für Mitbestimmung einsetzt, wird dagegen
immer wieder drangsaliert, muss schon mal wie ein Schulkind
Strafarbeiten schreiben, oder wird gleich gefeuert. Dass europäische
Konzerne, die zu Hause die Sozialpartnerschaft beschwören, jenseits
des Atlantiks versuchen die Gewerkschaften aus ihren Betrieben
herauszuhalten, ist nichts Ungewöhnliches. Im Fall der Telekom haben
sich allerdings amerikanische und deutsche Gewerkschaften in einem
einzigartigen Bündnis zusammengeschlossen, um voneinander zu lernen
und mit ihren Aktionen Politik, Aktionäre und Bevölkerung auf die
ungleichen Arbeitnehmerrechte aufmerksam zu machen. Wie erfolgreich
kann diese transatlantische Initiative sein?


23:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


23:03 – 24:00 SWR2 JetztMusik (57 Min.)
Helmut Lachenmann im Hans-Rosbaud-Studio
Helmut Lachenmann:"Serynade" für Klavier
Yukiko Sugawara (Klavier)
Helmut Lachenmann: Streichtrio
Ensemble recherche: Melisse Mellinger (Violine),
Barbara Maurer (Viola), Asa Akerberg (Violoncello)

Studio-Neuproduktion der "Serynade" von Helmut Lachenmann im
Hans-Rosbaud-Studio in Baden-Baden. Der Titel "Serynade" erklärt sich
leicht: in die bekannte Gattung der "Serenade" hat sich mit dem "Y"
der Anfangsbuchstabe der Widmungsträgerin Yukiko Sugawara
eingeschmuggelt. Die japanische Pianistin hat "Serynade", das erste
groß angelegte Klavierstück Helmut Lachenmanns, inzwischen auf vielen
internationalen Konzertpodien mit durchschlagendem Erfolg
vorgestellt.
 

*


Donnerstag, 26. Oktober 2017


00:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


00:05 ARD-Nachtkonzert (115 Min.)
Georg Friedrich Händel: Sinfonia B-Dur
Elbipolis Barockorchester Hamburg
Hermann Ambrosius: Sonate D-Dur op. 24
Matthias Perl (Flöte), Thomas Haberlah (Klavier)
Heinrich von Herzogenberg: Sinfonie Nr. 1 c-Moll op. 50
NDR Radiophilharmonie, Leitung: Frank Beerman
Ferdinand Hiller: "Rhythmische Studien" op. 52
Tobias Koch (Klavier)
Adam Valentin Volckmar: Klarinettenquartett F-Dur
Arte Ensemble Hannover


02:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


02:03 ARD-Nachtkonzert (117 Min.)
Johann Christian Bach: Sinfonia Nr. 5 Es-Dur
Nachtmusique, Leitung: Eric Hoeprich
Sergej Rachmaninow: Moment musical h-Moll op. 16 Nr. 3
Dejan Lazic (Klavier)
Ludwig van Beethoven: Konzert D-Dur op. 61
Ensemble Christofori, Klavier und Leitung: Arthur Schoonderwoerd
Johannes Brahms: 14 Deutsche Volkslieder WoO 34
Rundfunkchor Leipzig, Leitung: Wolf-Dieter Hauschild
Wolfgang Amadeus Mozart: Konzert Es-Dur KV 365
Radu Lupu (Klavier), English Chamber Orchestra,
Klavier und Leitung: Murray Perahia


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


04:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Johann David Heinichen: Konzert F-Dur
Musica Antiqua Köln, Leitung: Reinhard Goebel
Marcel Tournier: Suite op. 34
Gaby Pas-van Riet (Flöte), Annette Schäfer (Violine), Gunter
Teuffel (Viola), Jan Pas (Violoncello), Sophie Hallynck (Harfe)
Anton Diabelli: Finale aus der Sonate F-Dur
Eduardo Fernández (Gitarre)
Ernesto Lecuona: "Andalucía"
Cristiana Pegoraro (Klavier)


05:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


05:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Luis de Freitas Branco: Scherzo fantastique
RTÉ National Symphony Orchestra, Leitung: Álvaro Cassuto
Ludwig van Beethoven: 2. Satz aus der Sonate Nr. 27 e-Moll op. 90
Maurizio Pollini (Klavier)
Georg Philipp Telemann: Sonate A-Dur TWV 43:A7
Berliner Barock-Compagney
Joseph Haydn: Rondo aus dem Violoncellokonzert Nr. 2 D-Dur
Zagreb Soloists, Violoncello und Leitung: Marc Coppey
Camille Saint-Saëns: "Africa" op. 89
Laura Mikkola (Klavier), Tapiola Sinfonietta,
Leitung: Jean-Jacques Kantorow
Wolfgang Amadeus Mozart: Allegretto aus dem Klavierkonzert A-Dur
KV 503
Alfred Brendel (Klavier), Scottish Chamber Orchestra,
Leitung: Charles Mackerras
Arnold Bax: "Oliver Twist", Finale
BBC Philharmonic, Leitung: Rumon Gamba


06:00 SWR2 am Morgen (120 Min.)
darin bis 8.00 Uhr: u. a. Globales Tagebuch, Pressestimmen, Meinung,
Heute in den Feuilletons und Kulturgespräch

6:00 – 6:07 SWR2 Aktuell

6:30 – 6:34 Nachrichten

6:37 – 6:41 SWR2 Zeitwort
26.10.1950: Das "Amt Blank" kümmert sich um die deutsche Wiederbewaffnung
Von Rainer Volk

7:00 – 7:07 SWR2 Aktuell

7:07 – 7:12 SWR2 Tagesgespräch

7:30 – 7:34 Nachrichten

7:57 – 8:00 Wort zum Tag


08:00 SWR2 Aktuell (10 Min.)


08:10 SWR2 Journal am Morgen (20 Min.)
Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


Reformation 500
08:30 SWR2 Wissen (28 Min.)
Sprachgenie Martin Luther – Poet und Provokateur
Von Sabine Stahl

Martin Luther war ein Sprachkünstler, dessen "geflügelte Worte" wir
bis heute in den Mund nehmen. Doch der Reformator war voller
Widersprüche: Er hat den Deutschen durch seine Bibelübersetzung zu
einer gemeinsamen hohen Schriftsprache verholfen, aber auch
hasserfüllt gegen Bauern und Juden gehetzt – mit Folgen bis ins 20.
Jahrhundert hinein. Er konnte Menschen einfühlsam Trost spenden und
von Gnade predigen, aber auch in derben Worten erbarmungslos
abkanzeln. Heutige Theologen und Schriftsteller sehen in ihm darüber
hinaus den Wegbereiter einer "Bildung für alle" und "Großmeister
medialer Verbreitung".


08:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


09:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


Reformation 500
09:05 SWR2 Musikstunde (55 Min.)
Lutherzeit (4) – Ein musikalisches Panorama
Mit Katharina Eickhoff


10:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


10:05 SWR2 Tandem (25 Min.)
Dankbarkeit. Ein unterschätztes Gefühl
Von Christine Werner

Vielen Dank – das sagt sich manchmal so leicht. Aber was ist
Dankbarkeit? Wofür sind Menschen dankbar? Psychologen sagen,
Dankbarkeit ist ein Gesundmacher und das Gefühl der Feier des Lebens.
In Bethel setzt man sich seit 150 Jahren für Menschen ein, die Hilfe
brauchen: Behindertenhilfe, Altenhilfe, Jugendhilfe, Psychiatrie,
Hospizarbeit. Es gibt hier ein Haus, das "Dankort" heißt. Hier
schreiben Mitarbeiter der von Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel
Dankesbriefe für jede noch so kleine Spende. Was bedeutet Dankbarkeit
an einem Ort wie Bethel? Was bedeutet Dankbarkeit für unseren Alltag,
für unser Leben?


10:30 SWR2 Treffpunkt Klassik (87 Min.)
Am Mikrofon: Thomas Rübenacker


11:57 SWR2 Kulturservice (3 Min.)


12:00 SWR2 Aktuell mit Nachrichten (30 Min.)
anschließend: SWR2 Programmtipps


12:30 Kurznachrichten (3 Min.)


12:33 SWR2 Journal am Mittag (27 Min.)
Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


13:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


13:05 SWR2 Mittagskonzert (83 Min.)
Carl Heinrich Graun: Sinfonia zu "Rodelinde, Königin der Langobarden"
Julia Lezhneva (Sopran), Concerto Köln, Leitung: Mikhail Antonenko
Johann Sebastian Bach: Konzert für Oboe, Violine und Streicher c-Moll
BWV 1060R
Lisa Batiashvili (Violine), François Leleux (Oboe),
Kammerorchester des Symphonieorchesters des BR
Johannes Brahms: "Wach auf, mein's Herzens Schöne"
SWR Vokalensemble Stuttgart, Leitung: Marcus Creed
Matthias Weckmann: Toccata für Cembalo Nr. 4 a-Moll
Andreas Staier (Cembalo)
Peteris Vasks: Cantabile per archi
Lettisches Nationales Sinfonieorchester Riga, Leitung: Pauls Megi
Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierquintett Es-Dur KV 452
Margarita Höhenrieder (Klavier),
Bläsersolisten der Sächsischen Staatskapelle Dresden
Georg Philipp Telemann: Ouvertüre verbunden mit einer tragikomischen
Suite
Arte Dei Suonatori, Leitung: Martin Gester
Robert Schumann: Variationen Es-Dur WoO. 24 "Geistervariationen"
András Schiff (Klavier)


14:28 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


14:30 SWR2 Fortsetzung folgt (25 Min.)
Käsebier erobert den Kurfürstendamm (21/31)
Roman von Gabriele Tergit. Gelesen von Ilja Richter


14:55 SWR2 lesenswert Kritik (5 Min.)


15:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


15:05 SWR2 Cluster (55 Min.)
Das Musikmagazin
ca. 15.45 Uhr: Die Klanginsel

Musikthema des Tages – Berichte und Reportagen aus dem Musikleben
Musikgespräch – SWR-Künstler hautnah. Musikmarkt – Medien-Tipp


16:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


16:05 SWR2 Impuls (55 Min.)
Das Wissensmagazin


17:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


17:05 SWR2 Forum (45 Min.)


17:50 SWR2 Jazz vor Sechs (10 Min.)


18:00 SWR2 Aktuell mit Nachrichten (30 Min.)


18:30 SWR2 Aktuell – Wirtschaft (10 Min.)


18:40 SWR2 Kultur aktuell (20 Min.)


19:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


19:05 SWR2 Kontext (15 Min.)
Die Hintergrundsendung


19:20 SWR2 Tandem (40 Min.)
Hörer live. Diskutieren Sie mit!


20:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


20:03 SWR2 Alte Musik (57 Min.)
Neue CDs. Vorgestellt von Dagmar Munck


21:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


21:03 SWR2 Radiophon (57 Min.)
Musikcollagen. Von Ute Hoffarth


22:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


22:03 SWR2 Hörspiel-Studio (67 Min.)
Sol y Sombra
Hörstück von Werner Cee
Frei nach Textmotiven von Peter Steinfield, Albert Hofmann und
der U.S. Air Force
Mit: Nigel Tranter, Eivind Aarset, Erland Dahlen, Werner Cee
Komposition und Realisation: Werner Cee
(Produktion: SWR/Donaueschinger Musiktage 2017)

Das SWR Hörspiel und die SWR Neue Musik haben 2017 erneut eine
Koproduktion für die international renommierten Donaueschinger
Musiktage verabredet, die die kreativen Überschneidungen von Hörspiel
und Klangkunst ausloten soll. Thema der Arbeiten ist der "Summer of
Love" in San Francisco von 1977. Proteste gegen den Vietnamkrieg
liefen parallel zur Hinterfragung der Kategorien von Realität und
Bewusstsein, Raum und Zeit. Die psychedelische Popkultur, von
LSD-Guru Hofmann oder King Crimson, spiegelt sich heute in den
Wirklichkeitsentwürfen des Silicon Valleys. Enlightment, shadow and
night. Oder "Sol y sombra", die "Sonne und Schatten"-Ausweisung der
Sitzplatzregion in der Stierkampfarena, in der man dem ritualisierten
Kampf auf Leben und Tod kathartisch beiwohnt. Werner Cee verdichtet
das Material, das sich in die Kulturlandschaft des Donaueschinger
Parks über Hörstationen aleatorisch auffächert, zu einer linearen
Erzählung über komplexe Kompositionsstrukturen.


23:10 – 24:00 SWR2 NOWJazz Session (50 Min.)
Jazzpreis Baden-Württemberg 2017: Brückenbauer
Sebastian Schuster mit seiner Band Seba Kaapstad und das Christoph
Beck Quartett
Am Mikrofon: Günther Huesmann

Sebastian Schuster heißt der Gewinner des diesjährigen Jazzpreises
Baden-Württemberg. Beim Preisträgerkonzert, das im Juli im
Stuttgarter Wilhelma-Theater stattfand, stellte der Kontrabassist,
Komponist und Bandleader sein südafrikanisch-deutsches Sextett "Seba
Kaapstad" vor, das mit der Sängerin Zoe Modiga und dem Sänger Ndumiso
Manana Brücken zu Soul, Pop und Weltmusik baut. Der Gewinner spielte
auch in der Band des Zweitplazierten mit, Sebastian Schuster ist ein
enger musikalischer Vertrauter des Saxofonisten Christoph Beck. Der
feierte mit seinem Quartett einen herzerfrischend originellen
Post-Bop-Jazz made in Baden-Württemberg.
 

*


Freitag, 27. Oktober 2017


00:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


00:05 ARD-Nachtkonzert (115 Min.)
Anton Rubinstein: "Feramors", Ballettmusik
Münchner Rundfunkorchester, Leitung: Roman Kofman
Frédéric Chopin: Polonaise-Fantasie As-Dur op. 61
Homero Francesch (Klavier)
Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 101 D-Dur "Die Uhr"
Symphonieorchester des BR, Leitung: Mariss Jansons
Marin Marais: "Le Labyrinthe"
Hille Perl (Viola da gamba), Lee Santana (Theorbe)
John Tavener: "Funeral Ikos"
Chor des BR, Leitung: Gustaf Sjökvist
Johann Pachelbel: Ciacona in f
Michael Korstick (Klavier)
Antonín Dvorák: Suite A-Dur op. 98b
Bamberger Symphoniker, Leitung: Robin Ticciati


02:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


02:03 ARD-Nachtkonzert (117 Min.)
Johann Sebastian Bach: Orchestersuite Nr. 1 C-Dur BWV 1066
Bach Collegium Japan, Leitung: Masaaki Suzuki
Franz Schubert: Streichquartett a-Moll D 804
Klenke Quartett
Heitor Villa-Lobos: Sinfonie Nr. 1 op. 112
Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR, Leitung: Carl St. Clair
Ludwig van Beethoven: Sonate As-Dur op. 110
Emil Gilels (Klavier)


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


04:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Ignaz Joseph Pleyel: Oktett B-Dur
Consortium Classicum
Carl Maria von Weber: Klarinettenkonzert Nr. 1 f-Moll op.73
Orchestre de Chambre de Lausanne, Klarinette und Leitung: Paul Meyer
Georges Bizet: "Jeux d'enfants" op. 22
Taeko Kuwata, Patrick Crommelynck (Klavier)


05:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


05:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Sergej Rachmaninow: Romance aus der Suite Nr. 2 op. 17
Tecchler Trio
Camille Saint-Saëns: Fantasie A-Dur op. 124
Renaud Capuçon (Violine), Marie-Pierre Langlamet (Harfe)
Johann Sebastian Bach: Toccata d-Moll BWV 565
hr-Sinfonieorchester, Leitung: Hugh Wolff
Wolfgang Amadeus Mozart: Allegro aus dem Flötenkonzert D-Dur KV 314
Emmanuel Pahud (Flöte), Berliner Philharmoniker,
Leitung: Claudio Abbado
Robert Fuchs: Andante sostenuto aus dem Klarinettenquintett Es-Dur
op. 102
Sebastian Manz (Klarinette), Danish String Quartet
Dmitrij Schostakowitsch: Concertino a-Moll op. 94
Martha Argerich, Lilya Silberstein (Klavier)


06:00 SWR2 am Morgen (120 Min.)
darin bis 8.00 Uhr: u. a. Globales Tagebuch, Pressestimmen, Meinung,
Heute in den Feuilletons und Kulturgespräch

6:00 – 6:07 SWR2 Aktuell
6:30 – 6:34 Nachrichten

6:37 – 6:41 SWR2 Zeitwort
27.10.1910: Drei Schweizer entwickeln Alufolie von der Rolle
Von Ralf Caspary

7:00 – 7:07 SWR2 Aktuell

7:07 – 7:12 SWR2 Tagesgespräch

7:30 – 7:34 Nachrichten

7:57 – 8:00 Wort zum Tag


08:00 SWR2 Aktuell (10 Min.)


08:10 SWR2 Journal am Morgen (20 Min.)
Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


08:30 SWR2 Wissen (28 Min.)
Ketzerische Sekte. Die Guglielmiten im Mittelalter
Von Imogen Rhia Herrad

Sie lebte im mittelalterlichen Mailand: eine fromme Frau namens
Guglielma, die betete und fastete und Wunderheilungen vollbrachte.
Nach ihrem Tod wurde sie vom Volk wie eine Heilige verehrt. Doch für
Guglielmas direkte Anhänger war sie noch weit mehr: Sie feierten sie
im Geheimen als weibliche Inkarnation des Heiligen Geistes, die
gekommen sei, um den Juden, Heiden und Sarazenen die christliche
Erlösung zu bringen. Im Geiste der heiligen Guglielma waren Männer
und Frauen, Arme und Reiche gleich. Das konnte nicht gut gehen. 1300
machte die Inquisition den Guglielmitinnen und Guglielmiten den
Prozess. Schon 700 Jahre vor der Entstehung der modernen
feministischen Theologie gab es die Vorstellung vom christlichen Gott
mit weiblichen Aspekten.


08:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


09:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


Reformation 500
09:05 SWR2 Musikstunde (55 Min.)
Lutherzeit (5) – Ein musikalisches Panorama
Mit Katharina Eickhoff


10:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


10:05 SWR2 Tandem (25 Min.)
Was übrig bleibt. Von Wohnungsauflösungen und Entrümpelungen
Von Lothar Nickels

Das Ende einer Beziehung oder eines Lebens ist für sie oft der Anfang
ihrer Arbeit. Lothar Scholtes und Klaus Ritter machen
Haushaltsauflösungen und Entrümpelungen. Sie räumen Wohnungen und
Häuser und sortieren, was andere am Schluss zurücklassen. Diese
Hinterlassenschaften verraten einiges über das Leben, das ihre
Besitzer geführt haben. Manchmal kommen dabei wirkliche Schätze zum
Vorschein, die aber nicht unbedingt einen hohen finanziellen Wert
haben. So wie zum Beispiel handgeschriebene Reisetagebücher aus den
50er-Jahren mit aufwendigen Skizzen und Fotos. Was auf keinen Fall
mehr zu gebrauchen ist, wird entsorgt. Der Rest geht mit in die
Lagerhalle in Bitburg und wird anschließend auf Flohmärkten verkauft
oder an soziale Einrichtungen gegeben.


10:30 SWR2 Treffpunkt Klassik – Neue CDs (87 Min.)
Am Mikrofon: Jörg Lengersdorf


11:57 SWR2 Kulturservice (3 Min.)


12:00 SWR2 Aktuell mit Nachrichten (30 Min.)
anschließend: SWR2 Programmtipps


12:30 Kurznachrichten (3 Min.)


12:33 SWR2 Journal am Mittag (27 Min.)
Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


13:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


13:05 SWR2 Mittagskonzert (83 Min.)
Wolfgang Amadeus Mozart: Klarinettenquintett A-Dur KV 581 "Stadler-
Quintett"
Sebastian Manz (Klarinette), Gémeaux Quartett
Max Bruch: "Kol Nidrei", Adagio nach hebräischen Melodien für
Violoncello und Orchester
Valentin Radutiu (Violoncello), Deutsche Radio Philharmonie
Saarbrücken Kaiserslautern, Leitung: Pablo González
Johannes Brahms: Sonate für Violine und Klavier Nr. 2 A-Dur op. 100
Guy Braunstein (Violine), Hélène Grimaud (Klavier)
Nikolaj Rimskij-Korsakow: "Capriccio espagnol" op. 34
Staatsorchester Rheinische Philharmonie, Leitung: Rubén Gimeno


14:28 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


14:30 SWR2 Fortsetzung folgt (25 Min.)
Käsebier erobert den Kurfürstendamm (22/31)
Roman von Gabriele Tergit. Gelesen von Ilja Richter


14:55 SWR2 lesenswert Kritik (5 Min.)


15:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


15:05 SWR2 Cluster (55 Min.)
Das Musikmagazin
ca. 15.45 Uhr: Die Klanginsel

Musikthema des Tages – Berichte und Reportagen aus dem Musikleben


16:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


16:05 SWR2 Impuls (55 Min.)
Das Wissensmagazin


17:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


17:05 SWR2 Forum (45 Min.)


17:50 SWR2 Jazz vor Sechs (10 Min.)


18:00 SWR2 Aktuell mit Nachrichten (30 Min.)


18:30 SWR2 Aktuell – Wirtschaft (10 Min.)


18:40 SWR2 Kultur aktuell (20 Min.)


19:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


19:05 SWR2 Kontext (15 Min.)
Die Hintergrundsendung


19:20 SWR2 Tandem (40 Min.)
Musik. Neues aus Pop und Jazz aus aller Welt

Hier stellen wir aktuelle CDs von Singer-Songwritern, Jazz- und
Weltmusikern mit Hintergrundinformationen vor.


20:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


Dolby Digital 5.1
20:03 SWR2 Abendkonzert (117 Min.)
Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern
Carolin Widmann (Violine), Leitung: Pietari Inkinen
Einojuhani Rautavaara: "In the Beginning" für Orchester (UA)
Alban Berg: Violinkonzert "Dem Andenken eines Engels"
Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 4 B-Dur op. 60
(Konzert vom 8. September in der Fruchthalle Kaiserslautern)

Mit diesem Konzert stellte sich Pietari Inkinen als neuer
Chefdirigent der Deutschen Radio Philharmonie vor. Er hat ein
Programm zusammengestellt, das in mehrfacher Hinsicht den
künstlerischen Anspruch der DRP zeigt: Neugierde auf Unbekanntes -
wie hier auf ein neues Orchesterwerk von Einojuhani Rautavaara. Es
ist das letzte vollendete Werk des 2016 verstorbenen, weltweit
geschätzten finnischen Komponisten.


22:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


22:03 SWR2 Krimi (57 Min.)
Schwarze Vögel
Nach dem gleichnamigen Roman von Gunnar Gunnarsson
Aus dem Dänischen von Karl-Ludwig Wetzig
Mit: Falk Rockstroh, Judith Engel, Anjorka Strechel, Ernst Jacobi,
Jens Harzer, Devid Striesow u. a.
Hörspielbearbeitung: Andrea Czesienski
Komposition: Lutz Glandien
Regie: Judith Lorentz (Produktion: DKultur 2013)

Island 1802: Bauer Bjarni Bjarnason verliert durch Krankheit zwei
Söhne und muss die Hälfte seines Gehöfts an Jon verpachten. Der gut
aussehende Bjarni ist mit der kranken Gudrun verheiratet, der Pächter
Jon, ein Griesgram, mit der schönen Steinunn. Bjarni und Steinunn
scheinen füreinander geschaffen zu sein. Als Gudrun stirbt und Jon
von den Klippen ins Meer stürzt, gibt es viele Gerüchte im Dorf. Das
Paar muss sich einem Indizienprozess unter dem Vorsitz von Richter
Scheving stellen. Gunnar Gunnarsson hat die Gerichtsakten des
authentischen Falls in Kopenhagen studiert.


23:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


23:03 – 24:00 SWR2 NOWJazz (57 Min.)
Erinnerung an die Zukunft. Afro-Futurismus gestern und heute
Von Harry Lachner

Wenn das Leben für die Schwarzen in den USA unerträglich ist, bleibt
nur mehr die Flucht in den Weltraum. Das mochte sich Sun Ra gesagt
haben, als er Science-Fiction-Ideen mit Afro-Mythen kombinierte. Der
Begriff Afrofuturismus, mit dem man diese Haltung beschreiben kann,
geht aber über die Musik hinaus, umfasst literarische Zeugnisse
ebenso wie Werke der Bildenden Kunst und des Films. Die utopischen
Ideen des Afrofuturismus im Jazz hatten ihre Blütezeit in den 60er-
und 70er-Jahren – einhergehend einem wachsenden Selbstbewusstsein der
schwarzen Community, der immer noch eklatanten Trennung zwischen
Schwarz und Weiß. Doch ist der Afrofuturismus nicht ein historisches
Phänomen, sondern tritt in der aktuellen Musikszene wieder stärker in
Erscheinung. Beispielhaft dafür sind die Veröffentlichungen der
Flötistin Nicole Mitchell, die sich teilweise an den Science
Fiction-Romanen von Octavia Estelle Butler orientiert – und
musikalisch auch das Erbe der AACM-Kooperative aufgreift und
weiterführt.
 

*


Samstag, 28. Oktober 2017


00:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


00:05 ARD-Nachtkonzert (115 Min.)
Aaron Copland: "El Salón México"
Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR, Leitung: Neville Marriner
Claude Debussy: "Nocturnes" L 91
Frauenstimmen des Akademiechors Luzern, SWR Sinfonieorchester
Baden-Baden und Freiburg, Leitung: Hans Zender
Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate A-Dur KV 331
Evgeni Koroliov (Klavier)
George Rochberg: "Transcendental variations"
Streicher des Rundfunk-Sinfonieorchesters Saarbrücken
Leitung: Christopher Lyndon-Gee
Leos Janácek: "Idylle"
Mitglieder des SWR Sinfonieorchesters Baden-Baden und Freiburg
Leitung: Karl Ludwig Nicol
Sid Tepper / Roy Brodsky: "Red roses for a blue lady"
Cologne Voices, SWR Big Band, Leitung: Chris Walden


02:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


02:03 ARD-Nachtkonzert (117 Min.)
Max Richter: "The Four Seasons"
Daniel Hope (Violine), Konzerthaus Kammerorchester Berlin
Leitung: André de Ridder
Wilhelm Friedemann Bach: Sonate D-Dur
Anthony Spiri (Klavier)
Ernesto Cavallini: 3 Variationen über die russische Romanze "Oh!
Dites lui" von Mme la Princesse L. Kotschoubey
Giuseppe Porgo (Klarinette), Norddeutsche Philharmonie Rostock,
Leitung: Johannes Moesus
Joseph Rheinberger: Messe Es-Dur op. 109
NDR Chor, Leitung: Hans-Christoph Rademann
Johann Sebastian Bach: Klavierkonzert Nr. 1 d-Moll BWV 1052
Berliner Philharmoniker, Klavier und Leitung: András Schiff


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


04:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Wolfgang Amadeus Mozart: Hornkonzert Es-Dur KV 447
Radovan Vlatkovic (Horn), Kammerakademie Potsdam,
Leitung: Sergio Azzolini
Camille Saint-Saëns: Introduction et rondo capriccioso a-Moll op. 28
Valentin Radutiu (Violoncello), Per Rundberg (Klavier)
Franz Xaver Richter: Streichquartett A-Dur op. 5 Nr. 3
casalQuartett
Carlo Domeniconi: "Koyunbaba", Suite op. 19
Milos Karadaglic (Gitarre)


05:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


05:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Johann Friedrich Fasch: Konzert C-Dur
Virtuosi Saxoniae, Leitung: Ludwig Güttler
Franz Liszt: "Les jeux d'eau à la Villa d'Este" S 163 Nr. 4
Ragna Schirmer (Klavier)
Wolfgang Amadeus Mozart: Allegro moderato aus der Sinfonie A-Dur
KV 114
Wiener Philharmoniker, Leitung: James Levine
Felix Mendelssohn Bartholdy: "Lied ohne Worte" D-Dur op. 109
Daniel Müller-Schott (Violoncello), Jonathan Gilad (Klavier)
Georg Philipp Telemann: Trietto Nr. 1 G-Dur TWV 42:G2
Parnassi musici
Johannes Brahms: Quasi menuetto, Trio aus der Serenade A-Dur op. 16
Scottish Chamber Orchestra, Leitung: Charles Mackerras
Anonymus: Schottische und irische Volksweisen
Jordi Savall (Gambe), Andrew Lawrence-King (Harfe)


06:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


06:05 SWR2 Musik am Morgen (53 Min.)
Carl Maria von Weber: 3. Satz aus dem Klarinettenkonzert Nr. 1 f-Moll
op. 73
Sebastian Manz (Klarinette), Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des
SWR, Leitung: Antonio Méndez
Luigi Boccherini: 3. Satz und Fandango aus dem Gitarrenquintett D-Dur
G 448
Carles Trepat (Gitarre), Daniel Tummer (Kastagnetten), Cuarteto Casals
Paul Dukas: "Der Zauberlehrling", Scherzo
New Yorker Philharmoniker, Leitung: Leonard Bernstein
Georg Friedrich Händel: Rezitativ und Arie der Cleopatra aus dem
2. Akt (8. Szene)
Anna Prohaska (Cleopatra), Il Giardino Armonico,
Leitung: Giovanni Antonini

Nach dem Zeitwort:
Camille Saint-Saëns: 4. Satz aus dem Klavierquintett a-Moll op. 14
Andrea Lucchesini (Klavier), Quartetto di Cremona

6:45 – 6:49 SWR2 Zeitwort
28.10.1969: Willy Brandt erklärt "Mehr Demokratie wagen"
Von Marie-Luise Sulzer


06:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


07:00 SWR2 Aktuell (15 Min.)
mit Pressestimmen


07:15 SWR2 Musik am Morgen (42 Min.)
Johann Sebastian Bach: Konzert für Oboe d'amore, Streicher und Basso
continuo A-Dur BWV 1055
Antoine Torunczyk (Oboe), Café Zimmermann
Camille Saint-Saëns: Trompetenseptett Es-Dur op. 65
David Guerrier (Trompete), Renaud Capuçon, Esther Hoppe (Violine),
Béatrice Muthelet (Viola), Gautier Capuçon (Violoncello),
Janne Saksala (Kontrabass), Frank Braley (Klavier)
Dmitrij Schostakowitsch: Walzer Nr. 2 aus der Suite für Varieté-
Orchester, Bearbeitung
Die 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker
Johannes Brahms: 4 Ungarische Tänze WoO 1 Nr. 18 – 21
Duo Tal & Groethuysen


07:57 Wort zum Tag (3 Min.)


08:00 SWR2 Aktuell (10 Min.)


08:10 SWR2 Journal am Morgen (20 Min.)
Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


08:30 SWR2 Wissen (28 Min.)
Wie wird mein Kind klug?
Aus der 5-teiligen Reihe: Erziehung heute (1)
Von Silvia Plahl

"Also wir sagen den Kindern ja nicht, was sie lernen sollen – das
würde auch gar nicht klappen", stellt die Kita-Leiterin fest. Die
vierjährige Anna erklärt: "Wir spielen. Irgendwas. Aber sonst dann
nix mehr." Jedes Kind, so formuliert es der Kinderarzt Remo Largo in
seinen Standardwerken zur kindlichen Erziehung, sucht sich selbst
aktiv die Erfahrungen, die seinem Entwicklungsstand entsprechen. Wie
Kinder selbst die komplizierte Welt erleben und begreifen, und wie
Eltern diese eigenständigen Entdeckungsreisen und Lernwege
konstruktiv begleiten, zeigt der Baby-Griff zum Löffel genauso wie
das spätere Laufrad-Fahren oder das Tüfteln in der
Kinderforscherwerkstatt. Eine Mutter sagt: "Mein Kind wird klug, wenn
ich es beobachte, mich mit meinen Erwartungen zurücknehme, seine
Wünsche wie meine wertschätze und beim Klettern manchmal gezielt
wegsehe."


08:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


09:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


09:05 SWR2 Musikstunde (55 Min.)
Die musikalische Monatsrevue
Mit Lars Reichow

Was ist passiert im Musikleben der vergangenen Wochen? Was hat die
Menschen, was hat das Feuilleton bewegt? Immer am letzten Samstag im
Monat stellt sich der Spezialist des musikalischen Humors diesen und
anderen Fragen. (Wiederholung, SWR2 Spätvorstellung, 23.03 Uhr)


10:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


10:05 SWR2 Campus (25 Min.)
Aus Forschung und Wissenschaftspolitik


10:30 SWR2 Treffpunkt Klassik extra (90 Min.)
Musik, Gespräche, Gäste
Am Mikrofon: Ulla Zierau


12:00 Aktuell mit Nachrichten (15 Min.)


12:15 SWR2 Geld, Markt, Meinung (25 Min.)


12:40 SWR2 Journal am Mittag (19 Min.)
Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


12:59 SWR2 Programmtipps (1 Min.)


13:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


13:05 SWR2 Mittagskonzert (53 Min.)
Richard Wagner: Vorspiel zur Oper "Die Meistersinger von Nürnberg"
London Classical Players, Leitung: Roger Norrington
Richard Strauss: "Capriccio", Mondscheinmusik und Schlussszene der
Gräfin
Renée Fleming (Sopran), Walter Berry (Bass),
Wiener Philharmoniker, Leitung: Christoph Eschenbach
Giacomo Puccini: "Madama Butterfly", Arie der Butterfly (2. Akt)
Anna Netrebko (Sopran), Orchestra dell'Accademia Nazionale di Santa
Cecilia, Leitung: Antonio Pappano
Giacomo Puccini: "Tosca", Arie der Tosca (2. Akt)
Anna Netrebko (Sopran), Orchestra dell'Accademia Nazionale di Santa
Cecilia, Leitung: Antonio Pappano
Franz Schmidt: Intermezzo aus der Oper "Notre Dame"
Sinfonieorchester Göteborg, Leitung: Neeme Järvi
Gaetano Donizetti: "La Favorite", Kavatine des Fernand (4. Akt)
Piotr Beczala (Tenor), Orchestre de l'Opéra National de Lyon,
Leitung: Alain Altinoglu


13:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


14:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


14:05 SWR2 am Samstagnachmittag (175 Min.)
Moderation: Marie-Christine Werner
Kultur und Lebensart

ca. 16.05 Uhr Erklär mir Pop
ca. 16.48 Uhr Wort der Woche

15:00 – 15:05 Nachrichten, Wetter

16:00 – 16:05 Nachrichten, Wetter


17:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


17:05 SWR2 Zeitgenossen (45 Min.)
Michael Kleeberg, Schriftsteller. Im Gespräch mit Silke Arning
(Öffentliche Veranstaltung vom 14. Oktober bei den baden-württem-
bergischen Literaturtagen in Böblingen)

Er ist ein Kosmopolit im besten Sinne. Die Jahre im Ausland, in Rom,
Amsterdam, Paris und im Burgund verbracht, haben Spuren in seinem
schriftstellerischen Werk hinterlassen. Doch Michael Kleeberg will
mehr. Er ist ein Autor, der immer den Horizont zu weiten sucht: als
Übersetzer von Dos Passos bis Proust, aber auch ganz praktisch, indem
er als Hafenarbeiter, Krankenpfleger, Privatlehrer und Werbetexter
jobbte. Eigene Erfahrung und Kenntnis sind für Kleeberg wichtig.
Rhetorik und Hohlheit – wie er sagt -begegnet er mit Misstrauen. Der
mit dem Anna-Seghers und Lion-Feuchtwanger-Preis mehrfach
ausgezeichnete Autor hat sich als Chronist bundesdeutscher Geschichte
einen Namen gemacht. Bekannt ist er u. a. für seinen
Deutschlandroman "Ein Garten im Norden" (1998), der von der
Wiedervereinigung erzählt, und seinen Roman "Karlmann" (2008). Als
Mainzer Stadtschreiber führte er Freiheitsgespräche, während er in
diesem Jahr im Rahmen der Frankfurter Poetikdozentur durchaus
kontrovers das Verhältnis zum Islam beleuchtete. Im Rahmen der
Baden-Württembergischen Literaturtage 2017 kehrt der Romancier und
neue Böblinger Kulturpreisträger an den Ort seiner Kindheit, nach
Böblingen, zurück. Für die Sendung "SWR2 Zeitgenossen" wird er in
einer öffentlichen Veranstaltung über Leben, Werk und aktuelle Fragen
Auskunft geben.


17:50 SWR2 Lesezeichen (10 Min.)
Menschen und Bücher aus der Region


18:00 SWR2 Aktuell mit Nachrichten (30 Min.)


18:30 SWR2 Interview der Woche (10 Min.)


18:40 SWR2 Spielraum – Die Geschichte (20 Min.)
Großmutters Pelz – Keine Märchensammlung
Bilderbuchgeschichten von Mara Burmester
Gelesen von Doris Wolters
Musik von Ferenc und Magnus Mehl sowie Sebastian Schuster
Steht nach der Sendung als 7-Tage-Stream unter
www.kindernetz.de/spielraum

Das Bilderbuch "Großmutters Pelz" ist "Keine Märchensammlung",
sondern es sind lauter kurze, verrückte Geschichten, wie sie in
Märchen bestimmt nicht vorkommen. Es fängt an mit einem Elefanten,
der immer traurig aussieht, dabei lässt er nur gern den Rüssel
hängen. Und endet mit einem Schuhschnabel, der Glück hat und auf
einen Schnabelfuß trifft. In 16 Kurztexten geht es um Schein und
Sein, um die Frage von Identität und Zufall. Die Dinge sind im Fluss,
alles wandelt sich, nichts ist eindeutig und schon gar nicht
letztgültig sinnhaft. Im Spielraum sind diesmal Kinder zu Gast, die
diese Nonsense-Texte gemeinsam gelesen haben. Sie haben ganz viele
neue dazu erfunden.


19:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


19:05 SWR2 Geistliche Musik (55 Min.)
Georg Philipp Telemann: "Holder Friede, Heil'ger Glaube"
Reformations-Oratorium 1755
Regula Mühlemann (Sopran), Daniel Johannsen (Tenor), Benjamin Appl
(Bariton), Stephan MacLeod (Bassbariton), Chor des BR,
Bayerische Kammerphilharmonie, Leitung: Reinhard Goebel


20:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


20:03 SWR2 Kulturnacht (117 Min.)
RheinVokal 2017
Lesung aus Jane Gardams Buch: "Ein untadeliger Mann"
Sprecher: Felix von Manteuffel
Niklas Liepe (Violine), Nils Liepe (Klavier)
Werke von Edward Elgar, Cyril Scott, Frank Bridge u. a.
Moderation: Thomas Friedrich Koch
(Veranstaltung vom 18. August 2017 im Arp Museum Bahnhof Rolandseck,
Remagen)

Erzählt wird die Geschichte des exzentrischen Richters Edward
Feathers, genannt "Old Filth", der nach dem Tod seiner Ehefrau in
seine Vergangenheit reist. Mitfühlend und respektvoll schildert Jane
Gardam das Leben des alten Mannes, der in Malaysia als Kind
schottischer Eltern geboren wird und aus einem tropischen Idyll in
das Fegefeuer britischer Erziehung geworfen wird. Felix von
Manteuffel lässt in eindrucksvollen Lesepassagen das Leben von "Old
Filth" und die Welt des britischen Commonwealth in Südostasien
lebendig werden. Dazu musizieren die jungen Virtuosen Niklas und Nils
Liepe britische Musik und Klänge aus der Blütezeit des musikalischen
Exotismus.


22:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


22:03 SWR2 Jazztime (57 Min.)
Groovin' High – Dem Trompeter Dizzy Gillespie zum 100. Geburtstag
Von Odilo Clausnitzer

Initiator des Bebop, Urvater des Afro Cuban Jazz, Fackelträger der
Jazztrompete und Vaterfigur für Generationen nachfolgender Musiker -
all das war Dizzy Gillespie. Keiner spielte schneller, höher und
kühner, als er die Szene betrat. Aber Gillespie war auch ein klug
konzipierender Solist, der dem Jazz neue harmonische, rhythmische und
melodische Ausdrucksmittel erschloss. Mit Ziegenbärtchen, Brille und
Barrett wurde Gillespie zum modisch inszenierten Aushängeschild des
Bebop, später kamen als äußere Erkennungszeichen die weit
aufgeblasenen Backen und der nach oben gebogene Schalltrichter hinzu:
Der Trompeter war auch rein optisch eine Ikone des Jazz. Und – er war
auch ein begnadeter und witziger Kommunikator und ein origineller
Scat-Sänger. Seine Kompositionen wie "A Night In Tunisia", "Con Alma"
oder "Groovin' High'" wurden zu Klassikern.


23:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


23:03 – 24:00 SWR2 Spätvorstellung (57 Min.)
Die musikalische Monatsrevue
Mit Lars Reichow (Wiederholung von 9.05 Uhr)

 

*


Sonntag, 29. Oktober 2017


00:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


00:05 SWR2 Spezial: My Favourite Things (355 Min.)
Die lange Nacht der Ars Acustica in SWR2: Beuys hören!
Realisation und Moderation: Manfred Hess, Reinhard Ermen, Björn
Gottstein und Frank Halbig
(Produktion: SWR 2017)

Eine Woche nach den Donaueschinger Musiktagen und der Verleihung des
Karl-Sczuka-Preises präsentieren SWR2 Hörspiel und SWR2 Neue Musik
zum sechsten Male das weite Feld der Ars Acustica. Die Nacht der
Zeitumstellung von der Sommerzeit zur Winterzeit, die um 2 Uhr
morgens einsetzt, wird für sieben Stunden zu einer Reise in die Welt
der akustischen Kunst. Der Terminus Ars Acustica ist eine sinnvolle
Hilfskonstruktion. Unter diesen Oberbegriff fallen künstlerische
Werke, die auf ganz andere Zuordnungen hören können: Klangkunst,
Radiokunst, Performance, Sound oder Electronic Art, Poetry, Feature,
Hörspiel und Neue Musik. Aber auch im Rezeptionskontext Pop, Rock,
oder gar Film ist die Welt der Ars Acustica zu entdecken, was die
Verwirrung für Systematiker oder Puristen vollständig macht. Die SWR2
Lange Nacht der Ars Acustica verfolgt diesen grenzüberschreitenden
Ansatz. So reichen die akustischen Verführungen vom wagemutigen
Sprach- und Klangexperiment bis zum groovenden Song oder meditativen
Naturgeräusch. Die diesjährige documenta 14 ist geprägt von
performativen Tendenzen in der bildenden Kunst. Ein Schwerpunkt der
langen Nacht in SWR2 2017 wird auf dem Werk und Wirken von Joseph
Beuys liegen, dem Großmeister der politischen wie performativ
arbeitenden bildenden Kunst. Immer wieder bezog er die Ars Acustica
in sein Schaffen mit ein.

0:05 – 2:00 Die lange Nacht der Ars Acustica in SWR2: Poesie und
Hörspiel
Moderation: Manfred Hess

2:03 – 4:00 Die lange Nacht der Ars Acustica in SWR2: Beuys hören!
Moderation: Reinhard Ermen, Manfred Hess

Ende der Sommerzeit um 3.00 Uhr

4.03 Uhr Die lange Nacht der Ars Acustica in SWR2: Neue Musik
Moderation: Björn Gottstein

5.03 Uhr Die lange Nacht der Ars Acustica in SWR2: Rock `n´ Pop
Moderation: Frank Halbig


06:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


06:03 SWR2 Musik am Morgen (55 Min.)
Domenico Auletta: Cembalokonzert D-Dur
Il pomo d'oro, Cembalo und Leitung: Maxim Emelyanychev
Sergej Prokofjew: 5 Sätze aus dem Ballett "Cinderella" op. 87
Russisches Nationalorchester, Leitung: Mikhail Pletnev
Anonymus: "Musicalisch Urwerck"
Ars Antiqua Austria
Joseph de Torres: "Eine Uhr", Villancico an das Allerheilgste
Al Ayre Espanol, Leitung: Eduardo Lopez Banzo
Maurice Ravel: "Five O'Clock Foxtrot" aus "Das Kind und der
Zauberspuk"
London Philharmonic Orchestra, Leitung: Bernhard Herrmann
Pearl Chertok: "O'Clock"-Suite
Silke Aichhorn (Harfe)


06:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


07:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


07:03 SWR2 Musik am Morgen (52 Min.)
Sergej Rachmaninow: Rhapsodie über ein Thema von Paganini a-Moll
op. 43
Daniil Trifonow (Klavier), The Philadelphia Orchestra,
Leitung: Yannick Nézet-Séguin
Ida Gotkovsky: Perpetuum mobile aus der "Eolienne"
Hermann Rid (Alt-Saxofon), Martina Holler (Harfe)
Joseph Haydn: 2. Satz aus der Sinfonie Nr. 101 D-Dur
SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg
Leitung: Sylvain Cambreling
Carl Loewe: "Die Uhr", Ballade op. 123 Nr. 3
Dietrich Fischer-Dieskau (Bariton), Jörg Demus (Klavier)
Albert William Ketèlbey: "Die Uhr und das Dresdner Porzellan-Pärchen"
Palm Court Theatre Orchestra, Leitung: Anthony Godwin
Osvaldo Nicolás Fresedo: "Mi viejo reloj", Tango
Cuarteto SolTango
Abram Chasins: "Rush Hour in Hong Kong"
Jenny Lin (Klavier)


07:55 Lied zum Sonntag (5 Min.)


08:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


08:03 SWR2 Kantate (27 Min.)
Johann Sebastian Bach: "Schmücke dich, o liebe Seele" BWV 180
María Cristina Kiehr (Sopran), Jan Börner (Countertenor),
Julius Pfeifer (Tenor), Fabrice Hayoz (Bass),Chor und Orchester
der J. S. Bach-Stiftung St. Gallen, Leitung: Rudolf Lutz


08:30 SWR2 Wissen: Aula (30 Min.)
Nicht ohne meine Identität? Die Zukunft der Nationalstaaten
Von Wolfgang Streeck

Sind die europäischen Nationalstaaten nur noch museale Überbleibsel
einer vergangenen Epoche? Die Globalisierung hat schließlich die
Tendenz, Nationalstaaten zu überwinden, gelten sie doch mit ihren
eigenen Identitäten, Kulturen und Ökonomien als Hemmschuhe für einen
einheitlichen Weltmarkt und einen europäischen Superstaat, der alle
nationalen Identiäten getilgt hat. Dabei wird übersehen, dass die
Nationalstaaten eine Alternative sind zum Traum von neoliberaler
Grenzenlosigkeit. Professor Wolfgang Streeck, emeritierter Direktor
des Max-Planck-Instituts für Gesellschaftsforschung in Köln,
beschreibt diese Alternative.


09:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


09:03 SWR2 Matinee (177 Min.)
Sonntagsfeuilleton mit Georg Brandl
(Rätseltelefon: 07221 / 2000 – oder per Mail: Matinee@swr.de)

10:00 – 10:03 Nachrichten, Wetter

11:00 – 11:03 Nachrichten, Wetter


12:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


Reformation 500
12:05 SWR2 Glauben (25 Min.)
Reformation, ein alter Hut?
Was es heute bedeutet, evangelisch zu sein
Von Nela Fichtner

Unsere Zeit hat mit der Martin Luthers wenig gemein. Die Menschen
lassen sich nicht mehr mit Höllendrohungen kleinhalten. Der Papst
ruft nicht mehr zu Gehorsam auf, sondern zum mutigen Kampf für eine
gerechte Gesellschaft. Trotzdem haben sich die Anliegen der
Reformation nicht erledigt. Evangelische Gläubige stehen auch heute
zu ihrer Konfession. Die einen schätzen, dass Frauen Pfarrerinnen
werden können. Die anderen, dass Gottes Gnade unabhängig von
Wohlverhalten gedacht wird. Wieder andere sehen im Protestantismus
die Religion der Freiheit. Das Erbe der Reformation, betonen sie, sei
äußerst aktuell. (Produktion 2016/17)


12:30 SWR2 Sonntagskonzert (88 Min.)
RheinVokal 2017
Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern
Juliane Banse (Sopran), Leitung: Tung-Chieh Chuang
Felix Mendelssohn Bartholdy: "Die Hebriden", Ouvertüre für Orchester
op. 26
Hector Berlioz: "Les nuits d' été", 6 Gesänge für Singstimme und
Orchester op. 7
Ludwig van Beethoven: "Ah perfido!", Szene und Arie für Sopran und
Orchester op. 65
Felix Mendelssohn Bartholdy: Sinfonie Nr. 4 A-Dur "Italienische"
(Konzert vom 2. Juli in der Rhein-Mosel-Halle, Koblenz)


13:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


14:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


14:05 SWR2 Feature am Sonntag (55 Min.)
DJ killed the Popstar
Von Ina Plodroch und Simon Kamphans (Produktion: WDR 2016)

Er war einmal der Unbekannte und Gesichtslose hinter den
Plattentellern. In der Berliner Ur-Techno-Szene der 90er-Jahre wollte
der DJ alles – nur kein Popstar sein. 20 Jahre später inszenieren
sich Felix Jaehn oder David Guetta auf Snapchat und erobern mit dem
Privatjet die ganze Welt. Genau wie Lady Gaga oder Taylor Swift
verdienen sie Millionen, klettern in die Charts und spielen
Pyro-Shows vor Tausenden begeisterten Fans. Der Hype um die
Electronic Dance Music reißt nicht ab. Was kann der Nachwuchs-DJ FRDY
vom Senkrechtstarter Felix Jaehn lernen? Und wie schafft der es,
jedes Wochenende drei Mal aufzutreten und ständig neue Songs zu
veröffentlichen? Zwischen Musik-Mixen, Massenveranstaltungen und
Millionendeals – warum ist der DJ der größte Popstar unserer Zeit?


15:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


15:05 SWR2 Zur Person (115 Min.)
Der Lautenist und Gitarrist Rolf Lislevand
Von Ines Pasz

Mittelalter, Renaissance und Barock, das sind die bevorzugten Epochen
des gebürtigen Norwegers Rolf Lislevand, auf der Theorbe, der Laute
und der Gitarre. Aber er erfüllt diese Alte Musik mit so viel Leben,
Vitalität und Energie, dass sie klingt, als sei sie gerade erst
entstanden. Als Solist, Begleiter und Leiter verschiedener Ensembles
arbeitet Rolf Lislevand mit den führenden Musikern der
internationalen Alte-Musik-Szene zusammen und taucht – durch sie
inspiriert – gerne ein in die kulturellen Besonderheiten anderer
Länder, um sie dann wiederum in seinen Interpretationen neu zu
beleben. Seit 30 Jahren lebt Rolf Lislevand in Verona, gibt
europaweit Meisterklassen und konzertiert auf der ganzen Welt.


17:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


17:05 SWR2 lesenswert Magazin (55 Min.)
Redaktion und Moderation: Carsten Otte
Neue deutschsprachige Debütromane von: Sonja Heiss, Maren Wurster,
Patricia Hempel, Ilona Jerger, Lana Lux

Sonja Heiss: Rimini
Verlag Kiepenheuer&Witsch
400 Seiten, 20 Euro
Rezension von Simone Schlosser

Maren Wurster: Das Fell
Verlag Hanser Berlin
160 Seiten, 18 Euro
Gespräch mit Birgit Koß

Patricia Hempel: Metrofolklore
Tropen Verlag
207 Seiten, 20 Euro
Rezension von Elmar Krekeler

Ilona Jerger: Und Marx stand still in Darwins Garten
Ullstein Verlag
288 Seiten, 20 Euro
Rezension von Marcela Drumm

Lana Lux: Kukolka
Aufbau Verlag
375 Seiten, 22 Euro
Rezension von Gerrit Bartels

Musik zur Sendung:
Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen: It´s ok to love

Musikverlag: Tapete Records


18:00 SWR2 Aktuell mit Nachrichten (20 Min.)


18:20 SWR2 Hörspiel am Sonntag (70 Min.)
Die Erzählung der Magd Zerline
Aus dem Roman "Die Schuldlosen" von Hermann Broch
Mit: Louise Martini, Gert Westphal und Peter Scholz
Hörspielbearbeitung und Regie: Klaus Gmeiner (Produktion: ORF 1989)

Seit mehr als 30 Jahren steht die Magd Zerline bei der betagten
Baronin Elvira F. im Dienst, als sie an einem sommerlichen
Sonntagnachmittag dem Untermieter der Baronin in einem großen Monolog
ihr Leben erzählt: Ein Leben voller leidenschaftlicher Verstrickung,
in dem das Schicksal der Magd untrennbar mit dem Schicksal ihrer
Herrschaft verknüpft ist, in das sie sich eingemischt hat bis zu dem
Anspruch auf den Liebhaber der Baronin und dem Versuch, sich durch
das Anzetteln eines Mordprozesses für entgangene Liebe und
entgangenes Lebensglück zu entschädigen. "Die Erzählung der Magd
Zerline" gehört in den größeren Zusammenhang des Romans "Die
Schuldlosen", an dem der österreichische Dichter Hermann Broch unter
Einschluss älteren Materials bis 1948/49 gearbeitet hat. "Eine der
größten Liebesgeschichten, die ich kenne, und mir persönlich
vielleicht die liebste." (Hannah Arendt)


19:30 SWR2 Mehrspur (30 Min.)
Radio reflektiert. Mit Wolfram Wessels

In "Mehrspur. Radio reflektiert" geht es ums Radio, ums Radiomachen,
um Feature und Hörspiel – wie in dem Internetprojekt Dokublog.de
auch. Deshalb werden hier die Beiträge von der Seite einmal im Monat
gesendet. Neben den Dokublog-Features und -O-Tönen enthält die
Sendung Essays, Analysen, Meinungen und Neues aus der Welt des
Radios.


20:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


20:03 SWR2 Oper (177 Min.)
RheinVokal 2017
Sibylla Rubens (Sopran), Franziska Gottwald (Alt),
Camerata Villa Musica, Leitung: Reinhard Goebel
Johann Adolph Hasse: "Marc'Antonio e Cleopatra", Serenata
(Konzert vom 22. Juli in der Stadthalle in Boppard)


23:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


23:03 – 24:00 SWR2 Musikpassagen (57 Min.)
Tango, Tango, Tango!
Von Gesine Heinrich

Tango in Madrid, Tango in Berlin – überall die gleiche Bewegung. Es
liegt nämlich gar nicht an Madrid, sondern nur an dem Schritt. Alle
Welt tanzt Tango. Das ist gut. Für Seele und Körper. Immer schön raus
mit der Melancholie. Kathartisches Tanzen. In Buenos Aires und
Frankfurt, in Finnland und Frankreich. Bewegt euch und singt. Mit
Carlos Gardel, Astor Piazzolla, Susana Rinaldi, Sanna Pietiäinen,
Diego el Cigala und anderen Tangomanen.  

– Änderungen und Ergänzungen vorbehalten –
 

*


Quelle:
SWR2 – Programminformation
43. Woche – 23.10. bis 29.10.2017
SÜDWESTRUNDFUNK – Anstalt des öffentlichen Rechts
Postadresse: 76522 Baden-Baden
Hausadresse: Hans-Bredow-Strasse, 76530 Baden-Baden
Telefon: 07221/929 2
E-Mail: info@swr.de
Internet: www.swr.de


veröffentlicht im Schattenblick zum 13. Oktober 2017

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang