Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → BR TEXT


WISSENSCHAFT/8975: Nachrichten - BR Text 15.05.2019


BR Text vom 15.05.2019 - Nachrichten
Gesundheit/Umwelt/Wissenschaft


+++ Mehrheit für Plastiktüten-Verbot +++ Teilnehmerrekord bei Vogelzählung +++ Wohl mehr Magen-Darm-Leiden bis 2030 +++ Preise für EU-Auslandstelefonate sinken +++ Kreditkartenbetrüger festgenommen +++ 6 Wissenschaft/Umwelt Kurzmeldungen +++

*

Mehrheit für Plastiktüten-Verbot

Knapp drei Viertel der Deutschen sind
dafür, Einwegplastiktüten sofort zu
verbieten.

73 Prozent sprachen sich in einer Um-
frage für die "Augsburger Allgemeine"
für die Forderung von Bundesentwick-
lungsminister Müller/CSU aus. Grünen-
Anhänger unterstützten die Forderung zu
91 Prozent, aber auch Anhänger von
Union, SPD, Linkspartei und FDP stimm-
ten ihr mehrheitlich zu. Lediglich AfD-
Wähler zeigten sich unentschlossen.

Müller hatte gefordert, nicht auf eine
europäische Regelung zu warten, sondern
mit dem Verbot voranzugehen.

*

Teilnehmerrekord bei Vogelzählung

Die Organisatoren der "Stunde der Gar-
tenvögel" haben einen Teilnehmerrekord
bei der aktuellen Vogelzählung gemeldet

Laut einer Zwischenbilanz nahmen dem-
nach gut 60.000 Menschen teil. Sie hät-
ten an gut 41.000 Plätzen über 1,3 Mil-
lionen Vögel gesichtet. Ergebnisse kön-
nen noch bis 20. Mai gemeldet werden.

Nach ersten Auswertungen führt der
Spatz die Liste der Vögel an. Er habe
mit einem Plus von sechs Prozent gegen-
über dem Vorjahreswert sein bestes Er-
gebnis in 15 Jahren erreicht. Dagegen
seien die ersten Zahlen zu Mauerseglern
und Mehlschwalben katastrophal.

*

Wohl mehr Magen-Darm-Leiden bis 2030

Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts neh-
men in Deutschland nach einer Prognose
der Deutschen Gesellschaft für Gastro-
enterologie bis 2030 um 20 bis 25 % zu.

Ein Grund dafür sei ein typisch westli-
cher Ernährungsstil mit viel rotem
Fleisch, Wurst, Weißbrot, süßen Geträn-
ken und Fertigprodukten, sagte Andreas
Stallmach, Gastroenterologe am Universi-
tätsklinikum Jena, auf der Jahrespres-
sekonferenz der Gesellschaft in Berlin.

Laut den Angaben erhöhte sich die Zahl
der chronisch-entzündlichen Darmerkran-
kungen seit den 1970er-Jahren bis heute
in Deutschland von 300.000 auf 450.000.

*

Preise für EU-Auslandstelefonate sinken

Knapp zwei Jahre nach Ende der Roaming-
gebühren sind jetzt auch Telefonate ins
europäische Ausland günstiger.

Pro Minute darf ein Gespräch nun höchs-
tens noch 19 Cent kosten. Auch der
Preis für eine SMS wird gedeckelt - auf
sechs Cent pro Kurznachricht. Hinzu
kommt jeweils noch die Mehrwertsteuer.
Bisher waren Auslandstelefonate in die
EU im Schnitt zwei- bis dreimal so
teuer wie Inlandsgespräche.

Die neuen Vorschriften gelten in den 28
EU-Ländern sowie in Kürze auch in Nor-
wegen, Island und Liechtenstein.

*

Kreditkartenbetrüger festgenommen

Mit einem Großeinsatz ist die Polizei
gegen eine Bande von mutmaßlichen Kre-
ditkartenbetrügern vorgegangen.

In Chemnitz und Düsseldorf wurden laut
Bundespolizei zwei Hauptverdächtige im
Alter von 31 und 32 Jahren festgenom-
men. Gemeinsam mit weiteren Verdächti-
gen sollen die Männer im Internet rund
15.000 Tickets der Deutschen Bahn und
anderer Verkehrsunternehmen im Wert von
etwa zwei Millionen Euro gekauft und
billiger weiterverkauft haben.

Ob dabei gefälschte oder gestohlene
Kreditkarten benutzt worden seien, müs-
se noch ausgewertet werden, hieß es.

*

6 WISSENSCHAFT/UMWELT KURZMELDUNGEN

Mexiko-Stadt: Die mexikanische Haupt-
stadt hat angesichts des in die Stadt
ziehenden Rauchs durch 45 Wald- und
Buschbrände in der Umgebung den Not-
stand ausgerufen. Die luftverschmutzen-
den Partikel erreichten laut Umweltbe-
hörde das eineinhalbfache des erlaubten
Grenzwerts. U.a wurden Fahrverbote ver-
hängt, Bauarbeiten wurden eingestellt.

Kiel: In der Schwentinemündung der Kie-
ler Förde ist ein Delfin aufgetaucht.
Das Tier verhalte sich auffällig, teil-
te die Wasserschutzpolizei mit. Es
schwimme immer im Kreis. Kajak-Fahrer
nannten den Delfin zutraulich. 2015
hatte ein Delfin in der Kieler Förde
für Aufsehen gesorgt und Massen von
Schaulustigen angezogen.

Kiel: Weil zwei Erzieher in der letzten
Woche einen Zweijährigen in einem Park
in Kiel vergaßen, hat sich das Univer-
sitätsklinikum Schleswig-Holstein/UKSH
von den beiden Mitarbeitern getrennt.
Es gebe Dinge, "die dürfen nicht pas-
sieren und geschehen trotzdem", sagte
ein Kliniksprecher. Das Kind war laut
"Kieler Nachrichten" allein und weinend
durch den Schrevenpark geirrt.

Esterwegen: Mit einem Großaufgebot hat
die Feuerwehr teils unter schwerem
Atemschutz einen Moorbrand im nördli-
chen Emsland bekämpft. Die Flammen hat-
ten sich laut Polizei auf einer Fläche
von 30 Hektar ausgebreitet. Die Ursache
für das Feuer sei noch unklar.

New York: Beim 42. Treppenlauf im Em-
pire State Building hat der Pole Piotr
Lobodzinski gewonnen. In 10:05 Minuten
deklassierte der 33-Jährige über die
1.576 Stufen des berühmten Hochhauses
die Konkurrenz. Der Zweitplatzierte Wai
Ching Soh aus Kuala Lumpur brauchte 69
Sekunden länger für die 86 Stockwerke.
Ralf Hascher aus Ulm kam in 12:52 Minu-
ten als Achter ins Ziel.

Kathmandu: Mit seiner 23. Besteigung
des Mount Everest hat der Nepalese Kami
Rita Sherpa seinen Rekord ausgebaut.
Der 49-Jährige war 2018 alleiniger Re-
kordhalter für die meisten Aufstiege an
die Spitze des höchsten Bergs der Welt
geworden. Erstmals hatte er den 8.848
Meter hohen Berg 1994 bestiegen.

*

Quelle:
BR Text
Bayerischer Rundfunk, Programmbereich Bayern 3 - Jugend - Multimedia
Floriansmühlstr. 60, 80939 München
E-Mail: bayerntext@br-online.de
Internet: www.bayerntext.de
Das BR Text-Programmschema erhalten Sie
per Fax-Abruf: 089/38 06-77 03

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang