Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


AUSLAND/8633: Aus aller Welt - 03.03.2018 (SB)


MELDUNGEN


USA reduzieren Botschaftspersonal in Havanna

Mitarbeiter der US-Botschaft in der kubanischen Hauptstadt Havanna leiden seit Monaten unter rätselhaften Erkrankungen. Das Außenministerium in Washington reduzierte das Personal jetzt auf ein Minimum. Dutzende Botschaftsmitarbeiter und deren Angehörige leiden unter Symptomen wie Gehörverlust, Tinnitus, Sehproblemen, Kopfschmerzen, Schwindel, Übelkeit und Schlafstörungen. Nach Ansicht des US-Außenministeriums könnte ein gezielt von kubanischer Seite in Umlauf gebrachtes Virus die gesundheitlichen Beschwerden ausgelöst haben. Kuba weist eine Verantwortung an den Krankheitsfällen zurück.

3. März 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang