Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


AUSLAND/8688: Aus aller Welt - 29.04.2018 (SB)


MELDUNGEN


Proteste gegen Ortega gehen weiter

Nicaraguas Präsident Daniel Ortega hat zwar die umstrittene Sozialversicherungsreform inzwischen zurückgenommen, dennoch reißen die Proteste in dem mittelamerikanischen Land nicht ab. In der Hauptstadt Managua gingen erneut Tausende regierungskritische Demonstranten auf die Straße, um gegen den Führungsstil der linksgerichteten Regierung zu protestieren. Die katholische Kirche hatte dazu aufgerufen. Seit Beginn der Massenproteste am 18. April sind bislang 43 Demonstranten bei Auseinandersetzungen mit der Polizei ums Leben gekommen.

29. April 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang