Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


AUSLAND/8943: Aus aller Welt - 11.01.2019 (SB)


MELDUNGEN


Juncker schließt Änderungen am Brexit-Vertrag weiter aus

Am kommenden Dienstag will das britische Unterhaus über das Austrittsabkommen mit der EU abstimmen. Experten gehen nach wie vor davon aus, daß Premierministerin Theresa May keine Mehrheit zustande bekommen wird. EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker schloß derweil Änderungen am Brexit-Vertrag aus. Es werde keine Nachverhandlungen geben, sagte Juncker beim Besuch der rumänischen Ratspräsidentschaft am Freitag in Bukarest. Er werde aber bis zur Parlamentsabstimmung alle Anstrengungen unternehmen, um eine Zustimmung für den mit May ausverhandelten Austrittsvertrag zu ermöglichen. Ein ungeregelter Brexit wäre laut Juncker eine Katastrophe für Großbritannien und für die Kontinentaleuropäer.

11. Januar 2019


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang