Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


WISSENSCHAFT/7845: Aus Forschung und Technik - 11.07.2018 (SB)


MELDUNGEN


Umlaufbahn der ISS erstmals von Cygnus-Frachter angehoben

Zum ersten Mal hat ein privates US-Frachtraumschiff die Flughöhe der Internationalen Raumstation ISS korrigiert. Nach Informationen der NASA wurde dafür am Dienstagabend das Hecktriebwerk der Raumsonde Northrop Grumman OA-9E Cygnus gezündet. Diese brannten dann 50 Sekunden lang. Durch das Reboost genannte Manöver wurde die Umlaufbahn der Station um 90 Meter angehoben. Der relativ kurze Einsatz des Haupttriebwerks wird von Northrop Grumman als Test eingestuft, der zeigen sollte, daß die Maschine genügend Schub erzeugen kann, um auch robustere Bahnkorrekturen durchzuführen. Seit der Stillegung der amerikanischen Space-Shuttle-Flotte im Juli 2011 haben russische und europäische Raumschiffe die notwendigen Bahnmanöver allein durchgeführt.

11. Juli 2018


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang