Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → MELDUNGEN


WISSENSCHAFT/8056: Aus Forschung und Technik - 10.02.2019 (SB)


MELDUNGEN


NASA-Chef Bridenstine wird nach Rußland reisen

Eigentlich hätte der Generaldirektor der russischen Weltraumbehörde Roskosmos, Dimitri Rogosin, im Februar die USA besuchen sollen, doch NASA-Chef Jim Bridenstine zog im Januar seine Einladung überraschend zurück. Bridenstine begründete die Entscheidung mit politischem Druck aus dem US-Senat. Ähnlich äußerte sich auch Rogosin selbst. In einem Interview für den Fernsehsender Rossija-24 bezeichnete er seine Ausladung als Teil der gegenwärtigen Auseinandersetzungen zwischen dem US-Kongreß und Präsident Donald Trump. Im Gegenzug lud Rogosin seinen US-Kollegen zu Gesprächen nach Rußland ein. Bridenstine soll die Einladung angenommen haben.

10. Februar 2019


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang