Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


GESUNDHEIT/7998: Medizin und Gesundheitswesen - 11.01.2019 (SB)


VOM TAGE


Organspenden machen einen Sprung nach oben

Diese Meldung hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) mit Wohlwollen aufgenommen. Wie das Deutsche Ärzteblatt berichtete, ist die Zahl der Organspender in Deutschland erstmals seit 2010 wieder merklich gestiegen. Wie die Deutsche Stiftung Organtransplantation (DSO) mitteilte, haben bundesweit 955 Menschen nach ihrem Tod ihre Organe gespendet. Das entspricht 11,5 Spendern pro einer Million Einwohner. Im Vorjahr (797 Spender) waren es knapp 20 Prozent weniger gewesen. Insgesamt wurden den 955 Spendern 3113 Organe entnommen. Das sind 519 Organe mehr als 2017. Gleichzeitig konnten 3264 Organe in deutschen Kliniken transplantiert werden. Allerdings stehen laut DSO in Deutschland noch immer rund 9400 Patienten auf den Wartelisten zur Transplantation.

11. Januar 2019


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang