Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


MILITÄR/7565: Sicherheitspolitik, Rüstung und Konflikte - 12.10.2017 (SB)


VOM TAGE


Nach neuer Trump-Strategie mehr Bombenabwürfe auf Afghanistan

Das Verteidigungsministerium der USA hat vergangene Woche eine neue Strategie zur Bekämpfung der Taliban und des Haqqani-Netzwerks in Afghanistan angekündigt. Dadurch soll der längste Krieg, den die USA geführt haben, mit einem Sieg beendet werden können. Laut Verteidigungsminister Mattis sollen die afghanischen Streitkräfte aufgerüstet werden. Sie erhalten Kriegsgerät für Luftunterstützung und Aufklärung. Die afghanische Luftwaffe soll rund 160 Black Hawk bekommen. Die Kampfhubschrauber sollen von afghanischen Piloten geflogen werden.

Im September hat die US-Luftwaffe nach eigenen Angaben so viele Bomben und anderes über Afghanistan abgeworfen wie zuletzt 2012. Gegenüber August war das eine Zunahme um 50 Prozent. Das Pentagon führt den Anstieg auf die neue Strategie von Präsident Trump zurück. Dem Bericht zufolge wurden auf der Airbase in Bagram sechs F16-Kampfjets zusätzlich stationiert. B-52-Bomber sollen häufiger Einsätze fliegen.

12. Oktober 2017


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang