Schattenblick → INFOPOOL → NACHRICHTEN → VOM TAGE


WISSENSCHAFT/7466: Aus Forschung und Technik - 18.06.2017 (SB)


VOM TAGE


Ernüchterndes Ergebnis zu VR-Brillen

Vielerorts sind die VR-Brillen als weiterer Meilenstein für die Technologie der Zukunft bezeichnet worden. Offenbar ist davon nur wenig bei den Nutzern angekommen. Wie die Internetplattform VRODO meldete, hat Google die Kopfbewegungen von VR-Brillenträgern ausgewertet, wenn diese bei YouTube ein 360-Video anschauten. Das Ergebnis war ernüchternd. Statt den 360-Grad-Rundumblick zu nutzen, schauten VR-Brillenträger 75 Prozent der Zeit in einem 90-Grad-Winkel stur nach vorne. Allerdings ist es noch etwas früh, deswegen die 360-Grad-Sicht nur als Gimmick anzusehen. Schließlich steht diese Technologie erst am Anfang ihrer Entwicklung. Auch ist nicht auszuschließen, daß bei den 360-Videos die Handlung vor allem im Zentrum des Sichtfeldes geschieht.

18. Juni 2017


Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang