Schattenblick → INFOPOOL → POLITIK → ERNÄHRUNG


VERBAND/2437: Grünland und Weidehaltung endlich in Wert setzen - Förderung ausweiten (AbL)


AbL - Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft
Pressemitteilung vom 16.01.2024

Grünland und Weidehaltung endlich in Wert setzen - GAP Förderung ausweiten!

AbL zur Konferenz der Amtschefs


Erstmals seit Beginn der aktuellen Proteste so vieler Bäuerinnen und Bauern kommen am Mittwoch und Donnerstag Bund und Bundesländer zu einer agrarpolitischen Konferenz zusammen. Ein Schwerpunktthema ist die notwendige Weiterentwicklung der Förderung im Zuge der Gemeinsamen Agrarpolitik (GAP) der Europäischen Union. Um die Höfe zukunftsfest zu machen, müssen die bestehenden Förderangebote ausgeweitet und die vorhandenen Fördermittel endlich gerechter verteilt werden.

Ottmar Ilchmann, Landesvorsitzender der AbL Niedersachen und selbst Milchbauer erläutert:

"Seit 2021 ist klar, dass für klassische Grünlandbetriebe mit Weidehaltung von Milchkühen in der GAP ein bundesweites Förderangebot fehlt, obwohl diese einen besonders hohen Wert für den Umwelt-, Klima-, und Tierschutz haben. Politische Beschlüsse und Willensbekundungen, diese Förderlücke zu schließen, gab es seither zu Hauf. Konkret verändert hat sich aber nichts."

Kirsten Wosnitza, ebenfalls Milchbäuerin und genau wie Ottmar Ilchmann Mitglied der Fachgruppe GAP des AbL Bundesverbandes fordert daher:

"Die politisch Verantwortlichen haben morgen und am Donnerstag die Möglichkeit zu zeigen, dass sie aus den aktuellen Protesten die richtigen Schlüsse ziehen, indem sie mit dem agrarpolitischen Stillstand Schluss machen und sich endlich auf ein zusätzliches Angebot für Grünlandbetriebe mit Weidehaltung innerhalb der Öko-Regelungen einigen. Ergänzt werden muss dieses um eine Staffelung der bestehenden Fördermittel nach wirtschaftlichen und sozialen Kriterien."


Hintergrundinformationen:

Stellungnahme von Verbänden aus Landwirtschaft, Umwelt-, Natur-, Klima-, Verbraucher- und Tierschutz sowie der Entwicklungszusammenarbeit zur geplanten Weiterentwicklung der GAP:
https://www.verbaende-plattform.de/fileadmin/Dokumente_u._Grafiken/Stellungnahmen/2023-11-15_Stellungnahme_der_Verb%C3%A4nde-Plattform_zur_Anpassung_der_GAP_in_2024_-_F%C3%BCr_eine_zukunftssichernde_Weiterentwicklung.pdf

*

Quelle:
Pressemitteilung vom 16. Januar 2024
AbL - Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft
Bahnhofstraße 31, 590067 Hamm
Telefon: 02381/49 22 20, Fax: 02381/49 22 21
E-Mail: info@abl-ev.de
Internet: www.abl-ev.de

veröffentlicht in der Online-Ausgabe des Schattenblick am 16. Januar 2024

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang