Schattenblick → INFOPOOL → MEDIEN → HÖRPROGRAMME


RADIO - SWR2/1334: Woche vom 25.03. bis 31.03.2024


Radioprogramm SWR2 - 13. Woche vom 25.03. bis 31.03.2024


Montag, 25. März 2024


00:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


00:03 ARD-Nachtkonzert (117 Min.)
Robert Schumann: Sinfonie Nr. 1 B-Dur "Frühlings-Symphonie"
Staatskapelle Dresden, Leitung: Wolfgang Sawallisch
Joseph Haydn: Streichquartett B-Dur op. 64 Nr. 3
Leipziger Streichquartett
Tomás Ludovico da Vittoria: "Officium defunctorum", Lectio secunda ad matutinum
Alba Vilar-Juanola (Sopran), MDR-Rundfunkchor, Leitung: Risto Joost
Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierquartett Es-Dur KV 493
Izumi Goto (Klavier), Daniel Gaede (Violine), Karl Suske (Viola), Jürnjakob Timm (Violoncello)
Johann Sebastian Bach: "Ich bin vergnügt mit meinem Glücke" BWV 84
Venceslava Hruba-Freiberger (Sopran), Leipziger Universitätschor, Neues Bachisches Collegium Musicum Leipzig, Leitung: Max Pommer


02:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


02:03 ARD-Nachtkonzert (117 Min.)
Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonie g-Moll KV 183
Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR, Leitung: Roger Norrington
Frédéric Chopin: Sonate h-Moll op. 58
Joseph Moog (Klavier)
Claude Debussy: "Printemps"
The Cleveland Orchestra, Leitung: Pierre Boulez
Felix Mendelssohn Bartholdy: Klaviertrio c-Moll op. 66
Trio Metral
Edward Elgar: "Polonia" op. 76
Hallé Orchestra, Leitung: Mark Elder


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


04:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Joseph Haydn: Violoncellokonzert D-Dur Hob. VIIb/2
Daniel Müller-Schott (Violoncello), The Australian Chamber Orchestra, Leitung: Richard Tognetti
Henry Purcell: "The Fairy-Queen", Masque of the four seasons
Emily van Evera (Sopran), John Mark Ainsley, Simon Berridge, Paul Agnew (Tenor), Jeremy White (Bass), Taverner Choir and Players, Leitung: Andrew Parrott
Ludwig Minkus: "Paquita", Pas de deux
London Symphony Orchestra, Leitung: Richard Bonynge


05:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


05:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Domenico Cimarosa: "Oreste", Ouvertüre
Toronto Chamber Orchestra, Leitung: Kevin Mallon
Ludwig van Beethoven: Rondo aus dem Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll
Yefim Bronfman (Klavier), Symphonieorchester des BR, Leitung: Lorin Maazel
Johan Helmich Roman: Sonata Nr. 8 A-Dur
Verena Fischer (Flöte), Klaus-Dieter Brandt (Violoncello), Léon Berben (Cembalo)
Elfrida Andrée: Intermezzo aus der Sinfonie Nr. 1 C-Dur
Göteborger Sinfoniker, Leitung: Johannes Gustavsson
Oscar Straus: "Alt-Wiener Reigen" op. 45
Budapest Strauß Symphony Orchestra, Leitung: Alfred Walter
Carl Czerny: "Variations brillantes" op. 14
Stephen Hough (Klavier)


06:00 SWR2 am Morgen (150 Min.)
Darin bis 8.30 Uhr:
u. a. Pressestimmen, Kulturmedienschau und Kulturgespräch

6:00 - 6:07 SWR2 Aktuell

6:20 - 6:24 SWR2 Zeitwort
25.03.1954: Toscanini verlässt das NBC Symphony Orchestra
Von Norbert Meurs

6:30 - 6:34 Nachrichten

7:00 - 7:07 SWR2 Aktuell

7:30 - 7:34 Nachrichten

7:57 - 8:00 Wort zum Tag

8:00 - 8:07 SWR2 Aktuell


08:30 SWR2 Wissen (28 Min.)
Wie Nachrichten entstehen und mehr Menschen erreichen
Von Dirk Asendorpf

Internet und Social Media überschwemmen uns mit News - rund um die Uhr, je spektakulärer, desto besser, oft egal ob richtig oder fake. Die Folge: Journalismus verliert an Vertrauen, Lokalzeitungen sterben, Zynismus und Nachrichtenmüdigkeit machen sich breit. Doch Demokratie braucht faktenbasierte Informationen. 75 Jahre nach Gründung der Deutschen Presseagentur wollen viele Medien gemeinsam daran erinnern - mit dem Projekt #UseTheNews. Auch der SWR ist beteiligt - mit einer Nachrichtenredaktion für junge Menschen.


08:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


09:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


09:05 SWR2 Musikstunde (55 Min.)
William Byrd und Thomas Weelkes - 2 Komponisten der Renaissance (1/4)
Mit Antonie von Schönfeld

William Byrd gilt als der "englischen Palestrina", Thomas Weelkes ist heute vor allem für seine Chormusik bekannt. Als Gentlemen of the Chapel Royal gehören beide musikalisch zur ersten Garde der Tudor-Zeit, einer Epoche voller Widersprüche. So zählt der Katholik Byrd trotz seines Glaubens zu den Lieblingen der protestantischen Elisabeth I., Weelkes wiederum muss als berüchtigter Trunkenbold und Gotteslästerer immer wieder um seinen Job fürchten. Die SWR2 Musikstunden tauchen ein in die turbulente Renaissance Englands.


10:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


10:05 SWR2 Treffpunkt Klassik - Musik. Meinung. Perspektiven. (112 Min.)


11:57 SWR2 Kulturtipps (3 Min.)


12:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


12:05 SWR2 Aktuell (25 Min.)


12:30 Nachrichten (3 Min.)


12:33 SWR2 Journal am Mittag (26 Min.)
Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


12:59 SWR2 Programmtipps (1 Min.)


13:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


13:05 SWR2 Mittagskonzert (110 Min.)
Mosbacher Klassische Konzerte
Leonie Bumüller (Flöte), 3. Preis Internationaler Musikwettbewerb der ARD 2022, Madoka Ueno (Klavier)
Erwin Schulhoff: Sonate für Flöte und Klavier
Claude Debussy: Syrinx für Flöte solo
Carl Reinecke: Sonate für Flöte und Klavier e-Moll op. 167 "Undine"
(Konzert vom 19. November 2023 in der Alten Mälzerei, Mosbach)

Ástor Piazzolla: Libertango, bearbeitet für 3 Tuben
Trio 21m60
Claudio Monteverdi: Canzonette a tre voci, bearbeitet für 3 Tuben
Trio 21m60

Franz Schubert: Arpeggione-Sonate a-Moll D 821, Fassung für Flöte und Klavier
André Jolivet: Chant de Linos, Fassung für Flöte und Klavier
(Konzert vom 19. November 2023 in der Alten Mälzerei, Mosbach)

Jean-Marie Leclair der Ältere: Violinkonzert a-Moll op. 7 Nr. 5
Théotime Langlois de Swarte (Violine), Les Ombres
Dora Pejacevic: 9 Walzer-Capricen für Klavier op. 28
Natasa Veljkovic (Klavier)

Leonie Bumüller erspielte sich vorletztes Jahr beim Internationalen ARD Musikwettbewerb Bronze; da hatte sie bereits eine Stelle als Flötistin in der NDR Radiophilharmonie Hannover. Der Wettbewerb hat ihr aber neue Möglichkeiten eröffnet, als Solistin aufzutreten - wie in diesem Konzert in der Alten Mälzerei Mosbach, in dem sie Glanzstücke der Flötenliteratur spielt - und auch einige originelle Bearbeitungen.

Dazwischen ungefähr 14.30 Uhr SWR2 Programmtipps


14:55 Lesung zur Karwoche (5 Min.)


15:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


15:05 SWR2 Leben (25 Min.)
Die Perle von Allenstein - Heimatsuche in Ostpreußen
Von Jost Baum und Dieter Jandt

Zwei Freunde begeben sich auf Spurensuche ins Land ihrer Väter, nach Ermland-Masuren. Selbst in die Jahre gekommen sehen sie zum ersten Mal die Orte der Kindheit ihrer Väter und Großväter. In beiden Weltkriegen wurden im damaligen Ostpreußen Städte und Dörfer zerstört, Familien auseinandergerissen, viele Menschen flohen. Es gibt aber auch welche, die geblieben sind. Als das Gebiet 1949 Polen zugeschrieben wurde, mussten sie die Staatsbürgerschaft wechseln. Wie ist es ihnen seither ergangen, fragen sich die Besucher und erfahren derweil, was diese Reise mit ihnen selbst macht.


15:30 SWR2 Fortsetzung folgt (25 Min.)
Oben in den Wäldern (1/32)
Roman von Daniel Mason. Aus dem Englischen von Cornelius Hatz
Gelesen von Udo Rau. Regie: Günter Maurer
C.H.Beck Verlag 2024, SWR 2024

Massachusetts im 18. Jahrhundert. Ein unbewohntes, waldiges Bergtal, eine Lichtung mit plätscherndem Bach. Ein Liebespaar auf der Flucht baut sich dort eine Hütte. Jahre vergehen. Unruhige Jahre. Das Paar stirbt, die Hütte verwaist. Auf der Lichtung wachsen jetzt Apfelbäume, deren Aroma ein verwundeter Soldat verfällt. Mit seinen Töchtern zieht er in die einsame Hütte. Und wieder verstreichen die Jahre, geschehen Tragödien, stirbt der Soldat, sterben auch die Töchter, und andere Menschen suchen Zuflucht in dem einsamen Tal. Nur das Haus bleibt und bewahrt die Geheimnisse und Abgründe seiner Bewohner über Jahrhunderte hinweg, und gibt sie nur flüsternd preis.
(32 Folgen - bis Donnerstag, 23. Mai 2024, alle Folgen stehen nach Ausstrahlung bis 20. Juni 2024 auf SWR2.de zur Verfügung)


15:55 SWR2 lesenswert Kritik (5 Min.)


16:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


16:05 SWR2 Impuls - Wissen aktuell (53 Min.)


16:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


17:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


17:05 SWR2 Forum (45 Min.)


17:50 SWR2 Jazz vor sechs (10 Min.)


18:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


18:05 SWR2 Aktuell (25 Min.)


18:30 SWR2 Aktuell - Wirtschaft (10 Min.)


18:40 SWR2 Kultur aktuell (20 Min.)


19:00 Nachrichten, Wetter (4 Min.)


19:04 SWR2 Tandem (50 Min.)
Was Menschen bewegt - Gespräch und Musik


19:54 SWR2 lesenswert Kritik (Wiederholung von 15.55 Uhr) (6 Min.)


20:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


20:05 SWR2 Abendkonzert (115 Min.)
Winterreise - Weltreise
Julian Prégardien (Tenor), Neus Estarellas (Klavier)
Franz Schubert: "Der Wegweiser"
Verdina Shlonsky: "On the Great Road"
Franz Schubert: "Der stürmische Morgen"
Muammer Sun: "Sevdikçe Yasiyorum"
Franz Schubert: "Der Leiermann"
Ahmad Adnan Saygun: Arie aus "Yunus Emre Oratorio"
Gaswan Zerikly: "Ma Ihtiyali Ya Rifaqi"
Franz Schubert: "Die Krähe"; "Der Lindenbaum"
Antonio Estevez: "Arrunango"
Manuel Ponce: "Estrelita"
Andre Tanker / Desmond Waithe (Arr.): "Moreno Osha"
Franz Schubert: "Täuschung"; "Rückblick"
Joshua Uzoigwe: "Eriri Ngeringe"
Akin Euba: "Mo le J'Iyanyo"; "Mo ja'we gbegbe"
Franz Schubert: "Gefrorne Tränen"; "Das Wirtshaus"
Vanraj Bhatia: "Jhara, jhara"
Franz Schubert: "Irrlicht"
Yoshinao Nakata: "Cherry Alley"
Sun-Ae Kim: "Because you are here"
Franz Schubert: "Gute Nacht"
(Konzert vom 15. März 2024 im Theater Freiburg)

Georg Philipp Telemann: Suite für 2 Oboen, Streicher und Basso continuo B-Dur TWV 55:B1
Ann-Kathrin Brüggemann, Maike Buhrow (Barockoboe), Freiburger Barockorchester, Leitung: Gottfried von der Goltz


22:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


22:05 SWR2 Forum (Wiederholung von 17.05 Uhr) (45 Min.)


22:50 SWR2 Jazz vor elf (10 Min.)


23:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


23:05 - 24:00 SWR2 Musikstunde (55 Min.) William Byrd und Thomas Weelkes - 2 Komponisten der Renaissance (1/4) Mit Antonie von Schönfeld (Wiederholung von 9.05 Uhr)

*

Dienstag, 26. März 2024


00:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


00:03 ARD-Nachtkonzert (117 Min.)
Wolfgang Amadeus Mozart: "Don Giovanni", Ouvertüre
Berliner Philharmoniker, Leitung: András Schiff
Ludwig van Beethoven: Violinkonzert D-Dur op. 61
Baiba Skride (Violine), Kammerakademie Potsdam, Leitung: Paul Meyer
Dmitrij Schostakowitsch: Streichquartett As-Dur op. 118
Steude Quartett
Georges Bizet: "L'Arlésienne", Suite Nr. 2
Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Leitung: Marek Janowski
Max Reger: Fantasie über den Choral "Halleluja! Gott zu loben, bleibe meine Seelenfreud!" op. 52 Nr. 3
Arvid Gast (Orgel)


02:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


02:03 ARD-Nachtkonzert (117 Min.)
Etienne-Nicolas Méhul: "Les deux aveugles de Tolède", Ouvertüre
Orchestre de Bretagne, Leitung: Stefan Sanderling
Louis Spohr: Septett a-Moll op. 147
Ensemble Villa Musica
Lili Boulanger: "Psaume 129"
The Monteverdi Choir, London Symphony Orchestra, Leitung: John Eliot Gardiner
Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate F-Dur KV 497
Martha Argerich, Cristina Marton (Klavier)
Richard Strauss: Divertimento op. 86
Orpheus Chamber Orchestra


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


04:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Ermanno Wolf-Ferrari: Divertimento D-Dur op. 20
Münchner Rundfunkorchester, Leitung: Ulf Schirmer
Marin Marais: "Les folies d'espagne"
Trio Marie-Antoinette
Alice Mary Smith: Grave - Allegro ma non troppo aus der Sinfonie c-Moll
London Mozart Players, Leitung: Howard Shelley


05:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


05:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Franz Anton Hoffmeister: Konzert D-Dur
Sergej Nakarjakow (Trompete), Württembergisches Kammerorchester Heilbronn, Leitung: Jörg Faerber
Arcangelo Corelli: Concerto grosso C-Dur op. 6 Nr. 10
Amandine Beyer, Alba Roca (Barockvioline), Gli Incogniti
Ludwig van Beethoven: Klaviertrio op. 11 "Gassenhauer-Trio"
Nicholas Rimmer (Klavier), Nils Mönkemeyer (Viola), Maximilian Hornung (Violoncello)
Louis Spohr: Klarinettenkonzert Nr. 4 e-Moll
Christoffer Sundqvist (Klarinette), NDR Radiophilharmonie, Leitung: Simon Gaudenz
Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 1 D-Dur
Saint Paul Chamber Orchestra, Leitung: Hugh Wolff
Franz Schubert: Klavierquintett A-Dur D 667 "Forellenquintett"
Martin Helmchen (Klavier), Christian Tetzlaff (Violine), Antoine Tamestit (Viola), Marie-Elisabeth Hecker (Violoncello), Alois Posch (Kontrabass)


06:00 SWR2 am Morgen (150 Min.)
Darin bis 8.30 Uhr:
u. a. Pressestimmen, Kulturmedienschau und Kulturgespräch

6:00 - 6:07 SWR2 Aktuell

6:20 - 6:24 SWR2 Zeitwort
26.03.1851: Léon Foucault beweist die Erdrotation
Von Ursula Wegener

6:30 - 6:34 Nachrichten

7:00 - 7:07 SWR2 Aktuell

7:30 - 7:34 Nachrichten

7:57 - 8:00 Wort zum Tag

8:00 - 8:07 SWR2 Aktuell


08:30 SWR2 Wissen (28 Min.)
Der Waldrapp am Bodensee - Umstrittene Wiederansiedlung eines Zugvogels
Von Martin Hattenberger

Jahrhundertelang lebte der Waldrapp in Deutschland - bis die Zugvogelart vor rund 400 Jahren vom Menschen ausgerottet wurde. Erst seit einigen Jahren sind die Waldrappe zurück, etwa bei Überlingen am Bodensee. Es ist das Ergebnis teurer Wiederansiedelungsbemühungen im Rahmen eines EU-Projekts. Doch der Erfolg ist umstritten. Während aufsehenerregende Artenschutzprojekte in der Öffentlichkeit bewundert werden, würden Naturschützer das Geld lieber gleichmäßiger verteilen.


08:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


09:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


09:05 SWR2 Musikstunde (55 Min.)
William Byrd und Thomas Weelkes - 2 Komponisten der Renaissance (2/4)
Mit Antonie von Schönfeld


10:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


10:05 SWR2 Treffpunkt Klassik - Musik. Meinung. Perspektiven. (112 Min.)


11:57 SWR2 Kulturtipps (3 Min.)


12:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


12:05 SWR2 Aktuell (25 Min.)


12:30 Nachrichten (3 Min.)


12:33 SWR2 Journal am Mittag (26 Min.)
Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


12:59 SWR2 Programmtipps (1 Min.)


13:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


13:05 SWR2 Mittagskonzert (110 Min.)
Frédéric Chopin: Fantaisie-Impromptu cis-Moll op. 66
Rudolf Buchbinder (Klavier)

Danish National Symphony Orchestra
Nikolaj Szeps-Znaider (Violine), Leitung: Stanislav Kochanovsky
Ludwig van Beethoven: Violinkonzert D-Dur op. 61
Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 3 Es-Dur op. 55
(Konzert vom 7. September 2023 im Konzerthaus Kopenhagen)

Sigfrid Karg-Elert: Sinfonische Kanzone op. 114
Irmela Bossler (Flöte), Bernhard Kastner (Klavier)

Dazwischen ungefähr 14.30 Uhr SWR2 Programmtipps


14:55 Lesung zur Karwoche (5 Min.)


15:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


15:05 SWR2 Leben (25 Min.)
Gemobbt - Ein junger Mann stellt sich seiner Vergangenheit
Von Diana Deutschle

Seine heutigen Freunde kennen Norman als einfühlsamen offenen Mann. Wie es in ihm aussieht, wussten sie lange Zeit nicht. Ab der siebten Klasse haben ihn drei Mitschüler jahrelang gepeinigt, ihm auf den Kopf gespuckt und Schlimmeres. Seine Noten gingen in den Keller, er legte an Gewicht zu. Erst als seine Mobber die Schule wechselten, ging es langsam wieder aufwärts. Doch noch heute quält den 28-Jährigen seine Vergangenheit. Warum hat ihm keiner geholfen? Wie konnte es überhaupt so weit kommen? Er begibt sich auf Spurensuche, zurück in sein altes Leben. (SWR 2022)


15:30 SWR2 Fortsetzung folgt (25 Min.)
Oben in den Wäldern (2/32)
Roman von Daniel Mason. Aus dem Englischen von Cornelius Hatz
Gelesen von Udo Rau


15:55 SWR2 lesenswert Kritik (5 Min.)


16:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


16:05 SWR2 Impuls - Wissen aktuell (53 Min.)


16:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


17:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


17:05 SWR2 Forum (45 Min.)


17:50 SWR2 Jazz vor sechs (10 Min.)


18:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


18:05 SWR2 Aktuell (25 Min.)


18:30 SWR2 Aktuell - Wirtschaft (10 Min.)


18:40 SWR2 Kultur aktuell (20 Min.)


19:00 Nachrichten, Wetter (4 Min.)


19:04 SWR2 Tandem (50 Min.)
Was Menschen bewegt - Gespräch und Musik


19:54 SWR2 lesenswert Kritik (Wiederholung von 15.55 Uhr) (6 Min.)


20:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


20:05 SWR2 Jazz Session (55 Min.)
Aus dem Archiv: Sarah Vaughan 1985 in Karlsruhe
Von Odilo Clausnitzer

Unter den großen Jazzsängerinnen war Sarah Vaughan wohl die imposanteste: Mit ihrer modulationsreichen, geschmeidigen Stimme verlieh sie selbst harmlosen Showtunes Grandezza und Tiefe. In den 1940er-Jahren gehörte sie zum Kreis der Bebop-Innovatoren; als arrivierte Diva sang sie auf den großen Bühnen der Welt. Am 27. März vor 100 Jahren wurde sie geboren. Wir senden heute eine Aufnahme aus der Spätphase ihrer Karriere; 1985 war sie mit dem Frank Collett Trio und einem Programm aus Great American Songbook-Standards in Karlsruhe zu Gast - in exzellenter Form und mit bester Laune.


21:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


21:05 SWR2 JetztMusik (55 Min.)
Utopische Dialoge - Ein Neue-Musik-Hörspiel
Von Mara Genschel

Die Zeit ist reif für das propagandistische Neue-Musik-Hörspiel! Wo das sozialistische Hörspiel den "Rundfunk als Kommunikationsapparat" im Jahr 1932 aufgab, wird der Faden in der SWR2 JetztMusik hoffnungsvoll wieder aufgenommen. "Undurchführbar in dieser Gesellschaftsordnung, durchführbar in einer anderen, dienen die Vorschläge der Propagierung und Formung dieser Ordnung." (Bertolt Brecht) Ganz im Dienst dieses Vorhabens hat die Lyrikerin Mara Genschel eine Utopie für die SWR2 JetztMusik entworfen.


22:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


22:05 SWR2 Forum (Wiederholung von 17.05 Uhr) (45 Min.)


22:50 SWR2 Jazz vor elf (10 Min.)


23:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


23:05 - 24:00 SWR2 Musikstunde (55 Min.)
William Byrd und Thomas Weelkes - 2 Komponisten der Renaissance (2/4)
Mit Antonie von Schönfeld (Wiederholung von 9.05 Uhr)

*

Mittwoch, 27. März 2024


00:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


00:03 ARD-Nachtkonzert (117 Min.)
Franz Xaver Mozart: Klavierkonzert C-Dur op. 14
Klaus Hellwig (Klavier), Kölner Rundfunk-Sinfonieorchester, Leitung: Roland Bader
Arcangelo Corelli: Concerto grosso D-Dur op. 6 Nr. 1
Ensemble 415, Leitung: Jesper Christensen
Felix Mendelssohn Bartholdy: Violinkonzert e-Moll op. 64
Pinchas Zukerman (Violine), Kölner Rundfunk-Sinfonie-Orchester, Leitung: Carlo Maria Giulini
Georg Philipp Telemann: Flötenkonzert g-Moll
Berliner Barock-Compagney
Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 10 Fis-Dur
Kölner Rundfunk-Sinfonie-Orchester, Leitung: Gary Bertini


02:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


02:03 ARD-Nachtkonzert (117 Min.)
Wolfgang Amadeus Mozart: Violinkonzert A-Dur KV 219
Frank Peter Zimmermann (Violine), Kammerorchester des Symphonieorchesters des BR, Leitung: Radoslaw Szulc
Joseph Haydn: Sonate Es-Dur op. 14 Nr. 2
Ekaterina Derzhavina (Klavier)
Niels Wilhelm Gade: Sinfonie Nr. 4 B-Dur
Sinfonieorchester des Dänischen Rundfunks, Leitung: Christopher Hogwood
Cécile Chaminade: Klaviertrio a-Moll op. 34
Trio Chausson
Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 1 C-Dur
hr-Sinfonieorchester, Leitung: Hugh Wolff


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


04:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Leonardo Leo: Salve Regina F-Dur
Mary-Ellen Nessi (Mezzosopran), Il Complesso Barocco
Johann Sebastian Bach: Sonate G-Dur BWV 1019
Frank Peter Zimmermann (Violine), Enrico Pace (Klavier)
Michael Haydn: Sinfonie Nr. 17 E-Dur
Deutsche Kammerakademie Neuss, Leitung: Frank Beermann


05:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


05:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Joseph Haydn: "Lo Speziale", Ouvertüre
Sächsische Staatskapelle, Leitung: Giuseppe Sinopoli
Niels Wilhelm Gade: Streichoktett F-Dur op. 17
L'Archibudelli, Smithsonian Chamber Players
Henry Purcell: "The Virtuous Wife"
The Parley of Instruments, Leitung: Roy Goodman
Frédéric Chopin: Polonaise cis-Moll op. 26 Nr. 1
Evgeny Kissin (Klavier)
Johann Strauß: "Künstlerleben" op. 316
Wiener Philharmoniker, Leitung: Mariss Jansons
Gabriel Pierné: Impromptu-Caprice op. 9
Silke Aichhorn (Harfe)


06:00 SWR2 am Morgen (150 Min.)
Darin bis 8.30 Uhr:
u. a. Pressestimmen, Kulturmedienschau und Kulturgespräch

6:00 - 6:07 SWR2 Aktuell

6:20 - 6:24 SWR2 Zeitwort
27.03.1998: Viagra wird zugelassen
Von Ulrike Till

6:30 - 6:34 Nachrichten

7:00 - 7:07 SWR2 Aktuell

7:30 - 7:34 Nachrichten

7:57 - 8:00 Wort zum Tag

8:00 - 8:07 SWR2 Aktuell


08:30 SWR2 Wissen (28 Min.)
Entschuldigung in der Öffentlichkeit - Vom Kniefall zur Social Media-Floskel (1/2)
Von Tassilo Hummel

Ob Politiker oder Influencerinnen, wer in der Öffentlichkeit steht, muss sich für scheinbar alles entschuldigen und inszeniert dies öffentlichkeitswirksam. Dabei geht es Philosophen und Theologinnen bei der Entschuldigung um den Beginn eines Aussöhnungsprozesses mit dem oder den Geschädigten. Der Kniefall Willi Brandts in Warschau hat Weltgeschichte geschrieben, in den aktuellen Debatten über koloniales Unrecht spielen Entschuldigungen eine zentrale Rolle. In den sozialen Netzwerken verkommt die Entschuldigung oft zur Floskel, kann aber auch wichtige Diskussionen eröffnen.
(Teil 2, Entschuldigung im Privaten - Von echter Reue zur Versöhnung, Donnerstag, 28. März 2024)


08:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


09:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


09:05 SWR2 Musikstunde (55 Min.)
William Byrd und Thomas Weelkes - 2 Komponisten der Renaissance (3/4)
Mit Antonie von Schönfeld


10:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


10:05 SWR2 Treffpunkt Klassik - Musik. Meinung. Perspektiven. (112 Min.)


11:57 SWR2 Kulturtipps (3 Min.)


12:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


12:05 SWR2 Aktuell (25 Min.)


12:30 Nachrichten (3 Min.)


12:33 SWR2 Journal am Mittag (26 Min.)
Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


12:59 SWR2 Programmtipps (1 Min.)


13:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


13:05 SWR2 Mittagskonzert (110 Min.)
Café Zimmermann
Johann Friedrich Fasch: Konzert D-Dur
Johann Sebastian Bach: "Ich armer Mensch, ich Sündenknecht" BWV 55
Rahael Höhn (Tenor), Danziger Universitätschor
Johann Sebastian Bach: Violinkonzert E-Dur BWV 1042
Johann Sebastian Bach: Klavierkonzert A Dur BWV 1055
Johann Friedrich Fasch: Konzert h-Moll
(Konzert vom 7. Dezember 2022 in der Johanneskirche in Danzig)

Robert Schumann: Sinfonie g-Moll "Zwickauer Sinfonie"
WDR Sinfonieorchester Köln, Leitung: Heinz Holliger
Edvard Grieg: "Solveigs Lied", Bearbeitung
Regula Mühlemann (Sopran), CHAARTS Chamber Artists
Olli Mustonen: Nonett Nr. 2 für Streicher
Tapiola Sinfonietta, Leitung: Olli Mustonen

Dazwischen ungefähr 14.30 Uhr SWR2 Programmtipps


14:55 Lesung zur Karwoche (5 Min.)


15:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


15:05 SWR2 Leben (25 Min.)
Fremde Heimat (1/2) - Spätaussiedler*innen in Deutschland
Von Monika Kophal

Ihre Familien lebten seit Generationen im Gebiet der ehemaligen Sowjetunion. Deutsche sind sie immer geblieben - im Pass und im Herzen. Nach Zeiten der Vertreibung und Diskriminierung kamen seit 1987 etwa drei Millionen Spätaussiedlerinnen und Spätaussiedler zurück nach Deutschland, um dort endlich eine Heimat zu finden. Doch hier galten sie oft als Fremde.
(Teil 2, Donnerstag, 28. März, 15.05 Uhr)


15:30 SWR2 Fortsetzung folgt (25 Min.)
Oben in den Wäldern (3/32)
Roman von Daniel Mason. Aus dem Englischen von Cornelius Hatz
Gelesen von Udo Rau


15:55 SWR2 lesenswert Kritik (5 Min.)


16:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


16:05 SWR2 Impuls - Wissen aktuell (53 Min.)


16:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


17:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


17:05 SWR2 Forum (45 Min.)


17:50 SWR2 Jazz vor sechs (10 Min.)


18:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


18:05 SWR2 Aktuell (25 Min.)


18:30 SWR2 Aktuell - Wirtschaft (10 Min.)


18:40 SWR2 Kultur aktuell (20 Min.)


19:00 Nachrichten, Wetter (4 Min.)


19:04 SWR2 Tandem (50 Min.)
Was Menschen bewegt - Gespräch und Musik


19:54 SWR2 lesenswert Kritik (Wiederholung von 15.55 Uhr) (6 Min.)


20:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


20:05 SWR2 Thema Musik (55 Min.)
Choräle in Sepia - Bachs Matthäuspassion in historischen Aufnahmen
Von Katharina Eickhoff

Diese Aufnahmen aus den späten 1930ern bis in die 1970er-Jahre dokumentieren eine völlig entschwundene, ja, geradezu totgeschwiegene Bach-Ästhetik. Nicht alles vor der heute unverzichtbaren historisch informierten Aufführungspraxis war Irrtum und Irrweg: Man höre Karl Erb, den damals europaweit gefragtesten Evangelisten - Nazi-Darling, aber leider gut, kommt er sogar in Manns "Doktor Faustus" vor. Die Herzenswärme mancher Choräle unter Willem Mengelberg berührt bis heute, derweil sich in Fritz Lehmanns atemlosen Tempi direkt nach Kriegsende schon die neue Zeit spiegelt. Katharina Eickhoff erzählt die Geschichten der ersten Passions-Aufnahmen und ihrer Interpreten.


21:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


21:05 SWR2 NOWJazz (55 Min.)
a ship - Franz Hautzinger & Burkhard Stangl im Duo
Von Nina Polaschegg

Rund 35 Jahre arbeiten der Vierteltontrompeter Franz Hautzinger und der Gitarrist Burkhard Stangl in den unterschiedlichsten Konstellationen schon zusammen. Beide zählen sie zu den Pionieren des Wiener Reduktionismus, der Klänge und Ästhetiken, die Improvisierende um die Jahrtausendwende entwickelten. Jeder und Jede von ihnen aus zum Teil anderen Motiven, anderen musikalischen Herkünften und dennoch an Ähnlichem arbeitend. Nun haben sich die beiden erstmals zum Duo zusammengetan und ein Album veröffentlicht.


22:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


22:05 SWR2 Forum (Wiederholung von 17.05 Uhr) (45 Min.)


22:50 SWR2 Jazz vor elf (10 Min.)


23:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


23:05 - 24:00 SWR2 Musikstunde (55 Min.)
William Byrd und Thomas Weelkes - 2 Komponisten der Renaissance (3/4)
Mit Antonie von Schönfeld (Wiederholung von 9.05 Uhr)

*

Donnerstag, 28. März 2024


00:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


00:03 ARD-Nachtkonzert (117 Min.)
Frédéric Chopin: Fantasie A-Dur über polnische Themen op. 13
Jan Lisiecki (Klavier), NDR Elbphilharmonie Orchester, Leitung: Krzysztof Urbanski
Antonín Dvorák: Streichtrio C-Dur op. 74
Mitglieder der NDR Radiophilharmonie
Max Reger: "8 geistliche Gesänge" op. 138
NDR Chor, Leitung: Hans-Christoph Rademann
Richard Wagner: "Tannhäuser", Venusberg-Paraphrase
Christof Keymer (Klavier)
Paul Ben-Haim: Sinfonie Nr. 2
NDR Radiophilharmonie, Leitung: Israel Yinon


02:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


02:03 ARD-Nachtkonzert (117 Min.)
Franz Schubert: Sinfonie Nr. 3 D-Dur
Academy of St. Martin in the Fields, Leitung: Neville Marriner
Clara Schumann: Sonate g-Moll
Margarita Höhenrieder (Klavier)
Bernhard Crusell: Klarinettenkonzert Nr. 1 Es-Dur
Schwedisches Kammerorchester Örebro, Klarinette und Leitung: Michael Collins
Franz Danzi: Bläserquintett F-Dur op. 68 Nr. 2
Ensemble Wien-Berlin
Jean Sibelius: Sinfonie Nr. 6 d-Moll
Berliner Philharmoniker, Leitung: Simon Rattle


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


04:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Dag Ivar Wirén: Streicherserenade op. 11
Academy of St. Martin in the Fields, Leitung: Neville Marriner
Johannes Brahms: 6 Lieder
Gabriel Schwabe (Violoncello), Nicholas Rimmer (Klavier)
Joseph Haydn: Sinfonie Nr. 92 G-Dur
Österreichisch-Ungarische Haydn-Philharmonie, Leitung: Adam Fischer


05:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


05:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Joseph Haydn: Konzert F-Dur Hob. XVIII/6
Andreas Staier (Hammerklavier), Freiburger Barockorchester, Violine und Leitung: Gottfried von der Goltz
Christoph Graupner: Konzert g-Moll
Harmonie Universelle
Benjamin Godard: Klaviertrio g-Moll op. 32
Trio Parnassus
Frédéric Chopin: Polonaise gis-Moll
Eugéne Mursky (Klavier)
Édouard Lalo: "Romancesérénade"
Vladyslava Luchenko (Violine), Orchestre Philharmonique Royal de Liège, Leitung: Jean-Jacques Kantorow
Josef Suk: Allegro giocoso, ma non troppo presto aus der Streicherserenade Es-Dur op. 6
Budapest Strings, Leitung: Károly Botvay


06:00 SWR2 am Morgen (150 Min.)
Darin bis 8.30 Uhr:
u. a. Pressestimmen, Kulturmedienschau und Kulturgespräch

6:00 - 6:07 SWR2 Aktuell

6:20 - 6:24 SWR2 Zeitwort
28.03.1944: Astrid Lindgren beginnt mit "Pippi Langstrumpf"
Von Reinhard Hübsch

6:30 - 6:34 Nachrichten

7:00 - 7:07 SWR2 Aktuell

7:30 - 7:34 Nachrichten

7:57 - 8:00 Wort zum Tag

8:00 - 8:07 SWR2 Aktuell


08:30 SWR2 Wissen (28 Min.)
Entschuldigung im Privaten - Von echter Reue zur Versöhnung (2/2)
Von Tassilo Hummel

Mit einem "Du, sorry" ist es nicht getan. Damit der Neubeginn nach einer Beleidigung, einem Seitensprung oder einer Lüge gelingt, sind einige Kriterien einzuhalten, haben Sozialpsychologen in Studien herausgefunden. Die wichtigsten: Verantwortung für das Geschehen übernehmen und Wiedergutmachung anbieten. Das gilt für unsere Beziehung zu Angehörigen und Freunden, aber auch im außergerichtlichen Täter-Opfer-Ausgleich. Sich ernsthaft mit eigenem Fehlverhalten auseinanderzusetzen, um Verzeihung zu bitten und Vergebung zu erfahren, wirkt heilsam - für beide Seiten.


08:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


09:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


09:05 SWR2 Musikstunde (55 Min.)
William Byrd und Thomas Weelkes - 2 Komponisten der Renaissance (4/4)
Mit Antonie von Schönfeld


10:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


10:05 SWR2 Treffpunkt Klassik - Musik. Meinung. Perspektiven. (112 Min.)


11:57 SWR2 Kulturtipps (3 Min.)


12:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


12:05 SWR2 Aktuell (25 Min.)


12:30 Nachrichten (3 Min.)


12:33 SWR2 Journal am Mittag (26 Min.)
Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


12:59 SWR2 Programmtipps (1 Min.)


13:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


13:05 SWR2 Mittagskonzert (110 Min.)
San Francisco Chorus, San Francisco Symphony Orchestra, Leitung: Nathalie Stutzmann
Johannes Brahms: "Nänie" op. 82; "Schicksalslied" op. 54
Peter Tschaikowsky: Sinfonie Nr. 6 h-Moll op. 74 "Pathétique"
(Konzert vom 26. Mai 2022 in der Louise Davies Symphony Hall, San Francisco)

Fanny Hensel: Prestissimo C-Dur
Helen Cawthorne (Klavier)
Jan Dismas Zelenka: Simphonie à 8 concertanti a-Moll ZWV 189
Violine und Leitung: Gottfried von der Goltz

Dazwischen ungefähr 14.30 Uhr SWR2 Programmtipps


14:55 Lesung zur Karwoche (5 Min.)


15:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


15:05 SWR2 Leben (25 Min.)
Fremde Heimat (2/2) - Die zweite Generation der Spätaussiedler*innen
Von Monika Kophal

Viele Kinder von Spätaussiedler*innen sind in Deutschland aufgewachsen und stehen mittlerweile in der Mitte ihres Lebens. Sie galten immer als Deutsche - auch wenn ihre Familien über Generationen hinweg zum Beispiel in Russland oder Kasachstan lebten. Doch im Gegensatz zu ihren Eltern scheint die Frage nach der eigenen Identität für viele junge Menschen der zweiten Generation nicht mehr so leicht zu beantworten.


15:30 SWR2 Fortsetzung folgt (25 Min.)
Oben in den Wäldern (4/32)
Roman von Daniel Mason. Aus dem Englischen von Cornelius Hatz
Gelesen von Udo Rau


15:55 SWR2 lesenswert Kritik (5 Min.)


16:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


16:05 SWR2 Impuls - Wissen aktuell (53 Min.)


16:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


17:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


17:05 SWR2 Forum (45 Min.)


17:50 SWR2 Jazz vor sechs (10 Min.)


18:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


18:05 SWR2 Aktuell (25 Min.)


18:30 SWR2 Aktuell - Wirtschaft (10 Min.)


18:40 SWR2 Kultur aktuell (20 Min.)


19:00 Nachrichten, Wetter (4 Min.)


19:04 SWR2 Tandem (50 Min.)
Was Menschen bewegt - Gespräch und Musik


19:54 SWR2 lesenswert Kritik (Wiederholung von 15.55 Uhr) (6 Min.)


20:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


20:05 SWR2 MusikGlobal (55 Min.)
Vom Memphis Blues bis Graceland - Wie Afro-Amerikaner und Juden zusammen Musikgeschichte schrieben (2/3)
Von Luigi Lauer

In den USA brach Ende der 1950er-Jahre eine neue Musik-Ära an. Schwarze Künstler wie Miles Davis, Archie Shepp oder John Coltrane gaben den Ton beim wichtigsten Jazz-Label dieser Zeit an: Impulse. An dessen Spitze stand der jüdische Produzent Bob Thiele. Die Album-Texte kamen von Dan Morgenstern, ebenfalls Jude, der das weltgrößte Jazzarchiv aufbauen sollte. Der jüdische Veranstalter Norman Granz wiederum sorgte dafür, dass schwarze Künstler nicht mehr den Hintereingang benutzen mussten. Mit dem Aufkommen der Black Power-Bewegung begann das gute Verhältnis zwischen amerikanischen Juden und Afro-Amerikanern allerdings zu bröckeln.
(Teil 3, Donnerstag, 4. April 2024, 20.05 Uhr)


21:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


21:05 SWR2 JetztMusik (55 Min.)
Vom Über- und Unterhören - Kompositionen von Evan Johnson
Evan Johnson: Plan and Reservoir
Trio accanto
Evan Johnson: Die Bewegung der Augen
Ensemble Musikfabrik
Evan Johnson: Apostrophe 2 (pressing down on my sternum)
Tristram Williams (Flügelhorn), Benjamin Marks (Posaune)

Extrem dicht und zugleich so karg, dass sich das Hören immer wieder neu justiert: Mit seiner Musik riskiert Evan Johnson, überhört zu werden. Tatsächlich begeistern sich Interpret*innen für seine filigranen Partituren. Marcus Weiss, Nicolas Hodges und Christian Dierstein haben Johnsons "Plan and Reservoir" im SWR-Studio aufgenommen. In der JetztMusik steht die (Erstsendung des Trios neben anderen jüngeren Werken des US-Amerikaners.)


22:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


22:05 SWR2 Forum (Wiederholung von 17.05 Uhr) (45 Min.)


22:50 SWR2 Jazz vor elf (10 Min.)


23:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


23:05 - 24:00 SWR2 Musikstunde (55 Min.)
William Byrd und Thomas Weelkes - 2 Komponisten der Renaissance (4/4)
Mit Antonie von Schönfeld (Wiederholung von 9.05 Uhr)

*

Freitag, 29. März 2024 (Karfreitag)


00:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


00:03 ARD-Nachtkonzert (117 Min.)
Ludwig van Beethoven: Klavierkonzert Nr. 2 B-Dur
Rudolf Serkin (Klavier), Symphonieorchester des BR, Leitung: Rafael Kubelík
Claudio Monteverdi: "Marienvesper", Magnificat
Priska Eser, Barbara Fleckenstein (Sopran), Andrew Meyer-Lepri, Q-Won Han (Tenor), Chor des BR, Il Giardino Armonico, Leitung: Giovanni Antonini
Carl Maria von Weber: Klarinettenkonzert Nr. 2 Es-Dur
Karl-Heinz Steffens (Klarinette), Bamberger Symphoniker, Leitung: Radoslaw Szulc
Igor Strawinsky: "Suite italienne"
Maximilian Hornung (Violoncello), Nicholas Rimmer (Klavier)
Louis Spohr: Sinfonie Nr. 3 c-Moll
Münchner Rundfunkorchester, Leitung: Marc Piollet


02:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


02:03 ARD-Nachtkonzert (117 Min.)
Robert Schumann: Violinkonzert a-Moll op. 129
Lena Neudauer (Violine), Deutsche Radio Philharmonie, Leitung: Pablo González
Francesco Mancini: Sonate d-Moll
Il Giardino Armonico
Igor Strawinsky: "Symphony in C"
Finnisches Radio-Sinfonieorchester Helsinki, Leitung: Jukka-Pekka Saraste
Felix Mendelssohn Bartholdy: Streichquintett B-Dur op. 87
Jone Kaliunaite (Viola), Mannheimer Streichquartett
Johann Sebastian Bach: Brandenburgisches Konzert Nr. 5 D-Dur BWV 1050
Sebastian Wittiber (Flöte), Alejandro Rutkauskas (Violine), Fritz Walther (Cembalo), hr-Sinfonieorchester, Leitung: Hugh Wolff


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


04:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Ludwig van Beethoven: 6 Bagatellen op. 126
Piotr Anderszewski (Klavier)
Elisabeth Jacquet de la Guerre: "Semelé"
Ensemble 392
Nicola Porpora: Violoncellokonzert G-Dur
Gaetano Nasillo (Violoncello), Ensemble 415, Leitung: Chiara Banchini


05:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


05:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Johann Sebastian Bach: Partita E-Dur BWV 1006
Bernd Glemser (Klavier)
Riccardo Drigo: "La Esmeralda", Pas de deux
London Symphony Orchestra, Leitung: Richard Bonynge
Johann Christoph Friedrich Bach: Sinfonie Es-Dur
Concerto Köln
Carl Reinecke: Trio A-Dur op. 264
Paul Meyer (Klarinette), Antoine Tamestit (Viola), Eric Le Sage (Klavier)
Robert Fuchs: Klavierkonzert b-Moll op. 27
Martin Roscoe (Klavier), BBC Scottish Symphony Orchestra, Leitung: Martyn Brabbins
Franz Lachner: Nonett F-Dur
Ensemble Wien-Berlin


06:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


06:03 SWR2 Musik am Morgen (55 Min.)
Johann Heinrich Schmelzer: Variationen über "La bella pastora"
Petra Müllejans, Christa Kittel (Violine), Hille Perl (Viola da gamba), Lee Santana (Laute), Torsten Johann (Cembalo), Torsten Johann (Orgel), Freiburger BarockConsort
Carl Reinecke: "La belle Grisélidis" F-Dur op. 94
Klavierduo Genova & Dimitrov
Marin Marais: Suite für Blockflöte, Violine und Basso continuo Nr. 3 D-Dur
L'Ornamento
Clémence de Grandval: Trio de Salon
Lajos Lencsés (Oboe), Libor Sima (Fagott), François Killian (Klavier)
Pauline Viardot: 6 Stücke für Violine und Klavier
Natascha Korsakowa (Violine), Ira Maria Witoschynskyj (Klavier)
Michel Corrette: "Carillon des morts" für Orchester
Musica Antiqua Köln, Leitung: Philippe Herreweghe


06:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


07:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


07:03 SWR2 Musik am Morgen (47 Min.)
Heinrich Ignaz Franz Biber: Die Kreuztragung, Sonate für Violine und Basso continuo Nr. 9 a-Moll
Gottfried von der Goltz (Barockvioline), Hille Perl (Viola da gamba), Lee Santana (Laute), Torsten Johann (Orgelpositiv)
Johann Sebastian Bach: Präludium und Fuge Nr. 20 a-Moll BWV 889 aus Das Wohltemperierte Klavier
Christine Schornsheim (Cembalo)
Henri Vieuxtemps: Violinkonzert Nr. 7 a-Moll op. 49
Harriet Langley (Violine), Orchestre Philharmonique Royal de Liège, Leitung: Patrick Davin
Georg Philipp Telemann: Quartett für Blockflöte, Oboe, Violine und Basso continuo a-Moll TWV 43:a3
Musica Alta Ripa
Felix Mendelssohn Bartholdy: Lied ohne Worte A-Dur op. 62 Nr. 6, Bearbeitung "Frühlingslied"
Augustin Dumay (Violine), Jonathan Fournel (Klavier)


07:50 Zum Karfreitag (10 Min.)


08:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


08:03 SWR2 Kantate (27 Min.)
Christoph Graupner: "Eröffnet euch ihr Augenquellen"
Sebastian Hübner (Tenor), Johannes Hill (Bass), Capella vocalis, Pulchra musica, Leitung: Christian J. Bonath
Pierre de la Rue: "Vexilla regis prodeunt"
Kai Wessel (Countertenor), Bernd Oliver Fröhlich, Harry van Berne (Tenor), Matthias Lutze (Bassbariton), Capella de la Torre, Leitung: Katharina Bäuml
Max Reger: "Meinen Jesum lass ich nicht"
Ingeborg Müller-Ney (Sopran), Philipp Naegele (Violine), Peter Nölting (Viola), Wolfgang Dallmann (Orgel), Kammerchor Stuttgart, Leitung: Frieder Bernius

Für den Karfreitag des Jahres 1725 komponiert der Darmstädter Hofkapellmeister Christoph Graupner die Kantate "Eröffnet euch ihr Augenquellen". Sie beginnt mit einem fünfstimmigen Chorsatz, eine symbolische Anspielung auf die fünf Wundmale Christi. Alle Rezitative sind im Unterschied zu anderen Kantaten als Accompagnati vertont. Vor allem in der Bass-Arie "Ich will mit Jesu gerne sterben" betont Graupner die Todessehnsucht und Transzendenz des Textes in seiner Musik. Ergänzt wird diese Kantate vom Kreuzhymnus "Vexilla regis", vertont von Pierre de la Rue, und der Choralkantate "Meinen Jesum lass ich nicht" von Max Reger.


08:30 SWR2 Wissen (30 Min.)
Die Psychologie des Alterns
Nadine Zeller im Science Talk mit dem Alternsforscher Professor Hans-Werner Wahl

Wir werden heute im Durchschnitt viel älter als vorhergehende Generationen, und auch das Älterwerden funktioniert heute ganz anders, obwohl es immer noch viele Klischees gibt, die zum Glück nicht mehr stimmen. Ist das Altern eine Bedrohung oder ein Erfolg, wie kann man das Altern strukturieren? (SWR 2023)


09:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


09:03 SWR2 Kammermusik (55 Min.)
Neue Aufnahmen mit dem Bartholdy Quintett
Bartholdy Quintett
Johannes Brahms: Streichquintett Nr. 1 F-Dur op. 88
Streichquintett Nr. 2 G-Dur op. 111
(Aufnahmen vom März 2023 im Hans-Rosbaud-Studio in Baden-Baden)


09:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


10:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


10:03 SWR2 Morgenkonzert (117 Min.)
Ludwig van Beethoven: Streichquartett B-Dur op. 130
Chiaroscuro Quartett
Wolfgang Amadeus Mozart: Gran Partita
Berliner Philharmonisches Bläserensemble
Richard Strauss: Tod und Verklärung, Tondichtung für großes Orchester op. 24
Boston Symphony Orchestra, Leitung: Andris Nelsons


12:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


12:05 SWR2 Glauben (25 Min.)
Das Leiden Jesu - Mein Krebs und ich vor dem Isenheimer Altar
Von Hans Michael Ehl

Sie gehören zu den eindrücklichsten Darstellungen von Tod und Auferstehung Jesu. Trösten sollten sie die Kranken, die sich in die Obhut des Antoniter-Ordens in Isenheim begaben, wo Fieberkranke gepflegt und versorgt wurden. Die Versenkung in die realistische Darstellung des Kreuzestodes Jesu, an den an Karfreitag erinnert wird, sollte den Kranken Hoffnung auf Genesung schenken. Seit Jahren lebt der Autor mit einer Krebserkrankung. Wie legitim ist die Identifizierung mit dem Schicksal des Religionsstifters Jesus? Hilft der Blick auf die Bilder, mit der Krankheit umzugehen?


12:30 SWR2 Mittagskonzert (85 Min.)
Gabriel Fauré: "Berceuse" D-Dur op. 16, Fassung für Violoncello und Klavier
Julian Steckel (Violoncello), Paul Rivinius (Klavier)
Joaquín Turina: Saeta en forma de Salve
Lucia Duchonová (Mezzosopran), NDR Radiophilharmonie, Leitung: Celso Antunes
Joaquin Rodrigo: Adagio aus "Concierto de Aranjuez"
Milos Karadaglic (Gitarre), London Philharmonic Orchestra, Leitung: Yannik Nezet-Seguin
Jean Gilles: "Première lamentation pour le Vendredi-Saint au soir"
Daniel McCabe (Bassbariton), Anne Azéma (Sopran), William Hite, Christopher Kale (Tenor), Schola Cantorum, Boston Camerata, Leitung: Joel Cohen
Francis Poulenc: Orgelkonzert g-Moll FP 93
Olivier Latry (Orgel), Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR, Leitung: Stéphane Denève
William Byrd: "Infelix ego"
The Tallis Scholars, Leitung: Peter Phillips
Sergej Rachmaninow: "Trio élégiaque" für Klavier, Violine und Violoncello Nr. 1 g-Moll op. posth.
ATOS Trio

Dazwischen ungefähr 13.30 Uhr SWR2 Programmtipps


13:55 Lesung zur Karwoche (5 Min.)


14:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


14:05 SWR2 Musik (175 Min.)
Passion
Johann Sebastian Bach: Johannespassion BWV 245
Werner Güra (Evangelist, Tenor)
Sophie Gallagher, Aleksandra Lewandowska (Sopran)
Alex Potter (Altus)
Maximilian Vogler (Tenor)
Drew Santini (Bass), Gli Angeli Genève, Bass und Leitung: Stephan MacLeod
Enjott Schneider: Golgotha
David Friedrich (Tenorposaune), Sebastian Küchler-Blessing (Orgel)
Jan Dismas Zelenka: "Smanie di dolce affetti - S'una sol lagrima"
Rezitativ und Arie aus dem Passionsoratorium "Gesù al Calvario"
Jakub Józef Orlinski (Countertenor), Il pomo d'oro, Leitung: Maxim Emelyanychev
Coleridge-Taylor Perkinson: Streichquartett Nr. 1
Catalyst Quartet
Max Reger: 2 geistliche Lieder op.19
Klaus Mertens (Bassbariton), Martin Haselböck (Orgel)

1724, in seinem ersten Amtsjahr als Leipziger Thomaskantor, komponiert Johann Sebastian Bach seine Johannespassion BWV 245 und führt sie am 7. April in der Nikolai-Kirche auf. Diese erste Fassung ist nicht vollständig überliefert, es gibt nur noch Einzelstimmen. Bach hat das Werk dann immer wieder verändert, die letzte Version stammt von 1749, eine verbindliche Endfassung gibt es nicht. Bachs Johannespassion wird ergänzt durch Werke von Enjott Schneider, Jan Dismas Zelenka, Coleridge-Taylor Perkinson und Max Reger, die sich auf Golgatha und den Kalvarienberg, eine Nachbildung des Leidensweges Christi, beziehen.


17:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


17:05 SWR2 Zeitgenossen (45 Min.)
Michael Triegel, Maler. Im Gespräch mit Dietrich Brants

"Sie sind also jetzt mein Raphael". Soll Papst Benedikt gesagt haben, als er Michael Triegel Modell saß. So wurde dieser als Papstmaler bekannt. Sein künstlerisches Erweckungserlebnis mit christlicher Motivik hatte Michael Triegel, geboren 1968 in der DDR, in einer Kirche Roms: "Ich hatte da wirklich meine zweite Geburt". Seine altmeisterlichen Tafelbilder malt er oft mit drastischer Symbolik. Etwa wenn er Jesus beim Abendmahl vereinsamt zeigt. Oder in seinem Osterstillleben das Lamm Gottes als gehäutete Kreatur. In der Osternacht 2014 ließ er sich in der Dresdner Hofkirche katholisch taufen. Buch-Tipp: Karl Schwind: "Michael Triegel. Discordia Concors", Hirmer Verlag, 39,90 Euro


17:50 SWR2 Jazz vor sechs (10 Min.)


18:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


18:05 SWR2 Aktuell (15 Min.)


18:20 SWR2 Erzählung (100 Min.)
Franz Kafka: In der Strafkolonie
Sprecher: Jürgen Holtz (Produktion: ORB 1996); Fischer Verlag 1994

Die Erzählung "In der Strafkolonie" gehört zu den wenigen Werken, die Kafka ausdrücklich als gültig bezeichnete, während er seinen Freund Max Brod bat, die überwiegende Mehrheit seiner Texte nach seinem Tod zu vernichten. Es ist die Geschichte eines Reisenden, der in einem fernen Land in einer Strafkolonie zu Gast ist und eingeladen wird, einer Exekution beizuwohnen. Ein Offizier, der selbstherrlich über Leben und Tod entscheidet, weiht ihn in das verstörende Strafsystem der Kolonie ein, in dem der Delinquent ohne jegliche Verhandlung verurteilt wird und nicht einmal erfährt, dass er sterben muss.


20:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


20:03 SWR2 Abendkonzert (117 Min.)
SWR Vokalensemble
Andreas Arend (Theorbe), Alexander Rolton (Violoncello), Jan Waterfield (Orgel), Leitung: Benjamin Goodson
Johann Sebastian Bach: Komm, Jesu, komm, Motette BWV 229
Der Geist hilft unsrer Schwachheit auf, Motette BWV 226
Fürchte dich nicht, ich bin bei dir, Motette BWV 228
Orlando Gibbons: Werke für Laute und Truhenorgel
James MacMillan: Tenebrae Responsories für Chor a cappella
Miserere für gemischten Chor a cappella
(Konzert vom 23. März 2024 in der Johanniskirche am Feuersee, Stuttgart)

Bachs doppelchörige Motetten sind konzertante Feuerwerke, die den Text ins Zentrum stellen. In immer neuen Anläufen und Perspektiven wird dieser Text bildhaft vor Ohren geführt. Die Lamentationen des schottischen Komponisten James MacMillan dagegen sind Klangräume, die den Grundstimmungen der Texte zur Karwoche Ausdruck verleihen: Anklage, Zweifel und Trauer werden hier zu Musik. Zusammen ergeben die Werke einen Dialog: existenzielle Klagerufe gen Himmel und - wie eine Antwort - barocke geistliche Konzerte, die ihrer Sache sicher sind.


22:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


22:03 SWR2 Wissen: Sternchenthemen (57 Min.)
"Leben des Galilei" von Bertolt Brecht
Gespräch und Lesung mit dem Dramaturgen John von Düffel
(Aufzeichnung vom 27. Februar 2024 im Hospitalhof Stuttgart)

Brechts Theaterstück erzählt die Geschichte des italienischen Astronomen Galileo Galilei, der im 17. Jahrhundert bewies, dass die Erde nicht der Mittelpunkt des Universums ist. Dies widersprach dem herrschenden ptolemäischen Weltbild und führte zum Konflikt mit der katholischen Kirche. Die Angst vor Inquisition und Folter brachte Galilei schließlich dazu, seine Entdeckung zu widerrufen. Das Stück Leben des Galilei von 1938/39 hat Brecht später zweimal bearbeitet. Der Text stellt die bis heute zentrale Frage nach der gesellschaftlichen Verantwortung von Wissenschaftler*innen.


23:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


23:03 SWR2 Zeitgenossen (45 Min.)
Michael Triegel, Maler. Im Gespräch mit Dietrich Brants
(Wiederholung von 17.05 Uhr)


23:48 - 24:00 SWR2 Jazz vor zwölf (12 Min.)

*

Samstag, 30. März 2024


00:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


00:03 ARD-Nachtkonzert (117 Min.)
Joseph Haydn: Oboenkonzert C-Dur Hob. VIIg/C1
Lajos Lencsés (Oboe), Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR, Leitung: Neville Marriner
Hector Berlioz: "Le Roi Lear", Ouvertüre
SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg, Leitung: Sylvain Cambreling
Ernst von Dohnanyi: Passacaglia op. 6
Daniel Röhm (Klavier)
Béla Bartók: "Musik für Saiteninstrumente, Schlagzeug und Celesta"
Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR, Leitung: Neville Marriner
Friedrich Gulda: Violoncellokonzert
Martin Ostertag (Violoncello), Rundfunkorchester des Südwestfunks, Leitung: Klaus Arp


02:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


02:03 ARD-Nachtkonzert (117 Min.)
Felix Mendelssohn Bartholdy: Sinfonie Nr. 5 D-Dur "Reformations-Sinfonie"
Gewandhausorchester Leipzig, Leitung: Kurt Masur
Francesco Cavalli: "Magnificat"
Balthasar-Neumann-Chor und -Ensemble, Leitung: Thomas Hengelbrock
Sergej Rachmaninow: Rhapsodie über ein Thema von Paganini op. 43
Werner Haas (Klavier), hr-Sinfonieorchester, Leitung: Eliahu Inbal
Ralph Vaughan Williams: "Five mystical songs"
Jonathan Bradley (Klavier), TinAlley String Quartet, Choir of Trinity College, Bariton und Leitung: Michael Leighton Jones
Wolfgang Amadeus Mozart: Sinfonia concertante Es-Dur KV 364
Christian Tetzlaff (Violine), Antoine Tamestit (Viola), Symphonieorchester des BR, Leitung: Pablo Heras-Casado


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


04:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Camille Saint-Saëns: "La muse et le poète" op. 132
Tianwa Yang (Violine), Gabriel Schwabe (Violoncello), Sinfonieorchester Malmö, Leitung: Marc Soustrot
Ludwig van Beethoven: Klaviersonate f-Moll op. 57 "Appassionata"
Stephen Kovacevich (Klavier)
Florence Price: "The oak"
The Women's Philharmonic, Leitung: Apo Hsu


05:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


05:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Michael Haydn: Trompetenkonzert D-Dur
Gábor Boldoczki (Trompete), Zürcher Kammerorchester, Leitung: Howard Griffiths
Felix Mendelssohn Bartholdy: Capriccio brillant h-Moll op. 22
Orchestre de Chambre de Paris, Klavier und Leitung: Lars Vogt
Mauro Giuliani: Gitarrenkonzert A-Dur op. 30
John Williams (Gitarre), English Chamber Orchestra, Leitung: Charles Groves
Antonio Vivaldi: Violinkonzert D-Dur RV 210
Europa Galante, Leitung: Fabio Biondi
Louis Spohr: Septett a-Moll op. 147
Ensemble 360
Franz Schubert: Impromptu f-Moll D 935 Nr. 4
Rudolf Buchbinder (Klavier)


06:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


06:03 SWR2 Musik am Morgen (55 Min.)
Franz Krommer: Oktett für 2 Oboen, 2 Klarinetten, 2 Hörner, 2 Fagotte und Kontrabass Es-Dur
Consortium Classicum
Bedrich Smetana: "Die Moldau" aus der sinfonischen Dichtung "Mein Vaterland" Nr. 2
Tschechische Philharmonie, Leitung: Jirí Belohlávek
Joseph Joachim Raff, Joseph Küffner: Rigoletto, Revue musicale, 3 Salonstücke für Violine und Klavier
Stefan Arzberger (Violine), Rudolf Meister (Klavier)
Georg Böhm: Suite F-Dur
Rolf Junghans (Cembalo)

6.45 Uhr SWR2 Zeitwort
30.03.1939: Der erste Batman-Comic erscheint
Von Max Bauer


06:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


07:00 SWR2 Aktuell (7 Min.)


07:07 SWR2 Musik am Morgen (50 Min.)
Isaac Albéniz: España-Suite
Rundfunkorchester des Südwestfunks, Leitung: Emmerich Smola
Joaquin Rodrigo: Adagio aus Concierto de aranjuez
Miloš Karadaglic (Akustikgitarre), London Philharmonic Orchestra, Leitung: Yannick Nézet-Séguin
Johann Christian Bach: Klaviersonate A-Dur op. 17 Nr. 5 W A 11
Anna Khomichko (Klavier)
Johann Sebastian Bach: Violinkonzert a-Moll BWV 1041
Gli Incogniti, Leitung: Amandine Beyer
Alexander Glasunow: Elegie für Viola und Harfe
Yuko Inoue (Viola), Christina Rhys (Harfe)


07:57 Wort zum Tag (3 Min.)


08:00 SWR2 Aktuell (7 Min.)


08:07 SWR2 Journal am Morgen (23 Min.)
Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


08:30 SWR2 Wissen (28 Min.)
Wie Jugendliche in der digitalen Welt gesund bleiben
Von Gudrun Leopold und Kristine Kretschmer

Smartphone, Tablet, Spielkonsolen, Alexa und Siri gehören zum Alltag von Jugendlichen, oft mehrere Stunden täglich. Immer mehr Teenager verlieren sich in der digitalen Welt und kämpfen mit der Realität, einige entwickeln Suchtverhalten, Ängste oder Depressionen. Die Kinder- und Jugendpsychiatrische Fachgesellschaft will "Medienbezogene Störungen" im internationalen Katalog psychischer Störungen verankern. Medizin wie Wissenschaft entwickeln für die wachsende Zahl Betroffener kreative Therapien und präventive Ansätze und holen die Eltern mit ins Boot.


08:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


09:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


09:05 SWR2 Musikstunde (55 Min.)
Die musikalische Monatsrevue
Mit Lars Reichow

Was ist passiert im Musikleben der vergangenen Wochen? Was hat die Menschen, was hat das Feuilleton bewegt? Immer am letzten Samstag im Monat stellt sich der Spezialist des musikalischen Humors diesen und anderen Fragen.


10:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


10:05 SWR2 Musikstück der Woche (25 Min.)
Am Mikrofon: Jörg Lengersdorf. Zum kostenlosen Download unter SWR2.de


10:30 SWR2 Treffpunkt Klassik extra (90 Min.)
Musik. Gespräche. Gäste. Am Mikrofon: Malte Hemmerich


12:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


12:03 SWR2 Aktuell (12 Min.)


12:15 SWR2 Geld, Markt, Meinung (25 Min.)


12:40 SWR2 Journal am Mittag (19 Min.)
Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


12:59 SWR2 Programmtipps (1 Min.)


13:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


13:05 SWR2 Mittagskonzert (50 Min.)
Edvard Grieg: "An den Frühling" op. 43 Nr. 6
Michail Pletnjew (Klavier)
Arrigo Boito: "Mefistofele", Auszug (1. Akt)
Plácido Domingo, Sergio Tedesco (Tenor), Knabenchor aus Nyíregyháza, Ungarisches Staatsorchester Budapest, Leitung: Giuseppe Patané
Pietro Mascagni: "Cavalleria rusticana, Intermezzo sinfonica", Bearbeitung
Andreas Martin Hofmeir (Tuba), Andreas Mildner (Harfe)
Antonio Vivaldi: Flötenkonzert D-Dur RV 428 "Il gardellino" (Der Stieglitz)
Stefan Temmingh (Blockflöte), La Folia Barockorchester
Camille Saint-Saëns: "Samson et Dalila", Arie der Dalila (1. Akt)
Anita Rachvelishvili (Mezzosopran), Orchestra Sinfonica Nazionale della RAI, Leitung: Giacomo Sagripanti
Friedrich Smetana: "Die verkaufte Braut", Tanz der Komödianten (3. Akt) und Chor der Landleute (1. Akt)
SWR Rundfunkorchester Kaiserslautern, Leitung: Grzegorz Nowak

Dazwischen ungefähr 13.30 Uhr SWR2 Programmtipps


13:55 Lesung zur Karwoche (5 Min.)


14:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


14:05 SWR2 am Samstagnachmittag (175 Min.)
Kultur und Lebensart. Moderation: Marie-Christine Werner

15:00 - 15:05 Nachrichten, Wetter
16:00 - 16:05 Nachrichten, Wetter

Ungefähr 16.05 Uhr Erklär mir Pop
Ungefähr 16.48 Uhr Wort der Woche


17:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


17:05 SWR2 Zeitgenossen (45 Min.)
Florence Gaub, Politikwissenschaftlerin, Militärstrategin und Zukunftsforscherin. Im Gespräch mit Doris Maull

"Die Zukunft ist alles, was wir uns über sie vorstellen können". Sagt die deutschfranzösische Politikwissenschaftlerin Florence Gaub. In ihrem Spiegel-Bestseller "Zukunft. Eine Bedienungsanleitung" plädiert sie für einen aktiven und positiven Umgang mit dem, was auf uns zukommt. Trotz aller Krisen. Und entwickelt als Direktorin des NATO-Defense College in Rom Strategieszenarien, zum Beispiel für die EU den Report "Global Trends to 2030". Als Militärstrategin beschäftigt sie sich auch damit, wie Kriege erzählt werden. Und wie Narrative sich auf die Kriegsführung auswirken. Etwa in der Ukraine.
Buch-Tipp: Florence Gaub: "Zukunft. Eine Bedienungsanleitung", dtv, 23 Euro


17:50 SWR2 Jazz vor sechs (10 Min.)


18:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


18:05 SWR2 Aktuell (25 Min.)


18:30 SWR2 Interview der Woche (10 Min.)


18:40 SWR2 Kultur Weltweit (20 Min.)


19:00 Nachrichten, Wetter (4 Min.)


19:04 SWR2 Krimi (56 Min.)
Die Malaussène-Trilogie (1/3) "Paradies der Ungeheuer"
Nach dem gleichnamigen Kriminalroman von Daniel Pennac
Aus dem Französischen von Eveline Passet
Mit: Patrick Güldenberg, Lilith Häßle, Laura Maire, Natalie Spinell, Linda Olsansky und vielen anderen
Musik: Stereo Total Hörspielbearbeitung: Sabine Grimkowski
Regie: Philippe Bruehl (Produktion: SWR 2015)

Von Beruf ist Benjamin Malaussène Sündenbock. Aber auch großer Bruder zahlreicher Halbgeschwister: Die Familie wohnt in einem Laden im bunten Pariser Stadtteil Belleville, und Maman ist ständig in Liebesabenteuern unterwegs. Benjamin arbeitet in einem großen Kaufhaus in der Reklamationsabteilung, hält überall seinen Kopf hin. Aber man will ihm noch mehr anhängen: Eine Serie geheimnisvoller Explosionen. Zu Hause kriegt Louna Zwillinge, Julius, der Hund, erleidet einen epileptischen Anfall. Und in all dem Trubel verliebt sich Benjamin unsterblich in die überwältigende Journalistin "Tante Julia".
(Teil 2 "Wenn alte Damen schießen", Samstag, 6. April 2024, 19.04 Uhr)


20:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


20:03 SWR2 Abendkonzert (117 Min.)
Podium Festival Esslingen
Sieben letzte Worte - kein Erlöser am Kreuz
Ensemble reflektor, Leitung: Holly Hyun Choe
Joseph Haydn: "Die sieben letzten Worte unseres Erlösers am Kreuze"
(Fassungen für Streichquartett und für Orchester)
verzahnt mit Neukompositionen:
Farzia Fallah: "Das Ende der Demokratie der Gegenwart ist ein emanzipatorischer Akt der Zukunft."
Emma O'Halloran: "Niemand wird sprechen. Niemand wird sagen: Sie waren gestern noch im Paradies. Wahrlich. Leibhaftig. Sie waren. Amen."
Anahita Abbasi: "wir schulden einander weniger als wir glauben // wir brauchen einander mehr als wir denken // ich will für dich sorge tragen"
Luise Volkmann: "Ich vertraue darauf, dass du mich verlässt."
inti figgisvizueta: "scheiss auf das weltall / ich habe keine angst / denn die schwarzen löcher / sind meine freunde / und die zukunft / meiner sonne"
Molly Joyce: "Der Wald, den wir vor lauter Bäumen nicht sahen, hätte sich im Sterben nicht aufhalten lassen wollen."
Ying Wang: "Freiheit ist der Atem der Kunst"
(Konzert vom 30. April 2023 im Autohaus Jesinger, Esslingen)

Wie würden die sieben letzten Worte Christi am Kreuz heute lauten? Diese Frage hat das Podium Festival Esslingen an Literat:innen und sieben Komponistinnen gerichtet. Joseph Haydns berühmte Meditationsmusik bildete dabei den Ausgangspunkt und die historische Folie. Beide "Sieben Worte" - die Neukompositionen und die Version von Haydn - wurden in diesem Konzert (ur-)aufgeführt. Und zwar an einem ganz besonderen Ort. Statt (wie ursprünglich bei Haydn) in einer Kirche wandelten die Musikerinnen und Musiker und das Publikum durch ein Autohaus. Die Musik erklang zwischen Hebebühnen, Werkzeugen und reparaturbedürftigen Lastwagen-Teilen.


22:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


22:03 SWR2 Jazztime (57 Min.)
The Divine - Die Sängerin Sarah Vaughan
Von Bert Noglik

Was den Stimmumfang und das Ausdrucksspektrum anbelangt, so konnte es Sarah Vaughan mit jeder Opernsängerin aufnehmen. Mehr noch: Sie brachte überdies die Erfahrung der schwarzen Kirche ein und schulte ihren Gesang in der Zusammenarbeit mit Instrumentalisten des Bebop wie Dizzy Gillespie oder Charlie Parker. Man bewunderte ihre Flexibilität im Dialog mit Jazzmusikern wie Clifford Brown und verehrte sie als Pop-Ikone. "The Divine", die Göttliche, wie sie von ihren Fans genannt wurde, vermochte mit ihrer andächtigen Stimme zu verzaubern, aber auch mit frechen Vokalattacken zu faszinieren.


23:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


23:03 - 24:00 SWR2 Ohne Limit (57 Min.)
Mütter und Söhne
Hörspiel von Manuela Reichart und Simon Strauß
Mit: Corinna Kirchhoff und Patrick Güldenberg
Regie: Laura Laabs (Produktion: SWR 2021)

"Vater und Söhne". Das ist bekannt. Bisher kaum bespielt hingegen ist das Verhältnis von Müttern und Söhnen. Der Theaterkritiker und Schriftsteller Simon Strauß, Jahrgang 1988; die Literaturkennerin, -kritikerin und Autorin Manuela Reichart: Sie sind einander Mutter und Sohn und gehen das Risiko ein, gegen die Klischees anzuträumen - in einem Hörspiel, das diesen Bund zwischen "regretting motherhood" bis "mein/e Einundalles" umkreist und dabei alle autopoetischen wie fiktionalen Register zieht. Melancholisch, voll böse Ironie, zugleich berührend.

*

Sonntag, 31. März 2024 (Ostersonntag)


00:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


00:03 ARD-Nachtkonzert (3 Min.) (117 Min.)
Louise Farrenc: Klaviertrio Es-Dur op. 33
Linos Ensemble
Robert Schumann: Ouvertüre, Scherzo und Finale op. 52
Deutsche Kammerphilharmonie Bremen, Leitung: Paavo Järvi
Johannes Brahms: Sonate F-Dur op. 99
Gabriel Schwabe (Violoncello), Nicholas Rimmer (Klavier)
Georg Philipp Telemann: "Mein Vergnügen wird sich fügen"
Maria Jonas (Sopran), Les Amis de Philippe
Joseph Haydn: Streichquartett g-Moll op. 20 Nr. 3
Chiaroscuro Quartett

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
Beginn der Sommerzeit
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -


03:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


03:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Frederick Delius: "Sea Drift"
Bryn Terfel (Bariton), Waynflete Singers, Bournemouth Symphony Orchestra, Leitung: Richard Hickox
Franz Schubert: "Kleine C-Dur Sinfonie" D 589
The London Classical Players, Leitung: Roger Norrington


04:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


04:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Wolfgang Amadeus Mozart: Violinkonzert G-Dur KV 216
Lena Neudauer (Violine), Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern, Leitung: Bruno Weil
Clara Schumann: 4 Polonaisen op. 1
Kathrin Schmidlin (Klavier)
Carl Stamitz: Klarinettenkonzert Nr. 11 Es-Dur
Eduard Brunner (Klarinette), Münchener Kammerorchester, Leitung: Hans Stadlmair


05:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


05:03 ARD-Nachtkonzert (57 Min.)
Wolfgang Amadeus Mozart: "La finta giardiniera", Ouvertüre
Staatskapelle Dresden, Leitung: Colin Davis
Claude Debussy: "Printemps"
Royal Liverpool Philharmonic Orchestra, Leitung: Vasily Petrenko
Francesco Durante: Concerto Nr. 4 e-Moll
Concerto Köln
Gioacchino Rossini: "La siège de Corinthe", Ouvertüre
Orchestra dell'Accademia Nazionale di Santa Cecilia, Leitung: Antonio Pappano
Carl Maria von Weber: "Aufforderung zum Tanz" op. 65
Matthias Kirschnereit (Klavier)
Eduard Strauß: "Lustfahrten" op. 177
Slowakische Philharmonie, Leitung: Mika Eichenholz


06:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


06:03 SWR2 Musik am Morgen (55 Min.)
Maurizio Cazzati: Adagio aus Balletto quarto
Teatro Lirico, Leitung: Stephen Stubbs
Joseph Haydn: Konzert für 2 Lyre organizzate C-Dur Hob. VIIh:1, Bearbeitung
Ana de la Vega (Flöte), Ramón Ortega Quero (Oboe), Trondheimer Solisten, Leitung: Geir Inge Lotsberg
Fanny Hensel: Sonate für Klavier c-Moll
Heather Schmidt (Klavier)
Heinrich Ignaz Franz Biber: Sonate für Trompete, Violine, 2 Violen und Basso continuo Nr. 10
Harmonie Universelle
Franz Schubert: 4. Satz aus der Sinfonie Nr. 6 C-Dur D 589
SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg, Leitung: Hans Zender
Gabriel Pierné: Préludio et Fughetta für 7 Blasinstrumente op. 40 Nr. 1
Les Philharmonistes de Chateauroux, Leitung: Janos Kömives


06:58 SWR2 Programmtipps (2 Min.)


07:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


07:03 SWR2 Musik am Morgen (52 Min.)
William Byrd: Christe qui lux es et dies, Motette
Boreas Quartett Bremen
Thomas Tallis: O nata lux, bearbeitet für Vokalensemble und Saxofon
Christian Forshaw (Saxofon), Voces8
Henry Purcell: Suite für Blockflöten, Oboen, Fagott, Streicher und Basso continuo aus Abdelazer, or The moor's revenge
Freiburger Barockorchester, Leitung: Kristian Bezuidenhout
Georg Philipp Telemann: Konzert D-Dur TWV 42:D6
Johannes Pramsohler (Barockvioline), Philippe Grisvard (Cembalo)
Cécile Chaminade: Six pièces romantiques op. 55
Roberto Prosseda (Klavier), Alessandra Ammara (Klavier)
Dmitrij Schostakowitsch: Walzer Nr. 3, bearbeitet für Flöte, Klarinette und Klavier
Les Vents Français


07:55 Lied zum Sonntag (5 Min.)


08:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


08:03 SWR2 Kantate (27 Min.)
Johann Sebastian Bach: "Der Himmel lacht! Die Erde jubilieret" BWV 31
Arleen Augér (Sopran), Adalbert Kraus (Tenor), Wolfgang Schöne (Bass), Indiana University Chamber Singers, Bach-Collegium Stuttgart, Leitung: Helmuth Rilling
Johann Michael Bach: "Wenn mein Stündlein vorhanden ist"
Wilhelm Krumbach (Orgel)

Eigentlich stammt Johann Sebastian Bachs Kantate "Der Himmel lacht! Die Erde jubilieret" BWV 31 aus seiner Weimarer Zeit. Er hat sie aber in seinem ersten Leipziger Amtsjahr als Thomaskantor zu Ostern 1724 wieder aufgeführt. Der Text von Salomon Franck thematisiert die Osterbotschaft, verbunden mit der Aufforderung an die Gläubigen, Jesus auch in ihrer Seele auferstehen zu lassen. Der Schlusschoral, die letzte Strophe des Sterbechorals "Wenn mein Stündlein vorhanden ist" von Nikolaus Herman, erweist sich als Hinweis auf die Auferweckung des Christen nach seinem Tode durch Jesus. Mit drei Trompeten und fünf Rohrblattinstrumenten ist die Orchesterbesetzung besonders festlich.


08:30 SWR2 Wissen (30 Min.)
Zurück zur beseelten Natur - Plädoyer für einen Paradigmenwechsel
Von Andreas Weber

Was, wenn alles ganz anders wäre? Wenn nicht nur Menschen eine Innenwelt hätten, sondern alles, was lebt? Wenn nicht nur Menschen Subjekte wären, sondern auch Bäume, Gräser, Affen und Schmetterlinge? Bis vor kurzem galt solche Hoffnung als sentimentale oder esoterische Schwärmerei. Doch heute setzt sich die Ahnung durch, dass wir vielleicht doch nicht inmitten automatenhafter Biomaschinen leben. Das verändert unsere Einstellung zur Natur grundlegend. Wie, das zeigt der Biologe, Philosoph und Buchautor Andreas Weber. (SWR 2021)


09:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


09:03 SWR2 Matinee (177 Min.)
Sonntagsfeuilleton mit Stefanie Junker
(Rätseltelefon: 07221 / 2000 - oder per Mail: Matinee@swr.de)

10:00 - 10:03 Nachrichten, Wetter
11:00 - 11:03 Nachrichten, Wetter


12:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


12:05 SWR2 Glauben (25 Min.)
Gilt die Auferstehung noch? Glaubensbilder junger Menschen
Von Michael Hollenbach

Kirchlich gebunden ist die Jugend in Deutschland nicht. Atheistisch ist sie aber auch nicht - zu groß ist die Sehnsucht nach einer göttlichen Macht. Doch die alten Vorstellungen scheinen überholt.


12:30 SWR2 Mittagskonzert (85 Min.)
Zum 90. Geburtstag von Sir Roger Norrington
Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR, Leitung: Roger Norrington
Gustav Mahler: 4. Satz: Gavotte I - II aus der Suite aus Orchesterwerken von Johann Sebastian Bach D-Dur
Felix Mendelssohn Bartholdy: Ouvertüre aus "Paulus", Oratorium in 2 Teilen für Soli, Chor und Orchester op. 36
Johannes Brahms: 4. Satz aus der Sinfonie Nr. 4 e-Moll op. 98
Richard Wagner: Vorspiel zum 1. Aufzug aus "Die Meistersinger von Nürnberg", Oper in 3 Aufzügen WWV 96
Johann Sebastian Bach: 1. Satz (Auszug) aus dem Brandenburgischen Konzert Nr. 4 G-Dur BWV 1049
Gustav Mahler: 2. Satz aus der Sinfonie Nr. 4 G-Dur
Johann Sebastian Bach: Präludium und Fuge für Orchester Es-Dur BWV 552, bearbeitet für großes Orchester von Arnold Schönberg
(Ausschnitte des Gesprächskonzerts "Bach und die Folgen" vom 8. März 2000 in der Stuttgarter Liederhalle)

Seinen Geburtstagsmonat März teilt sich der Dirigent Sir Roger Norrington mit einem von ihm sehr verehrten Komponisten: Johann Sebastian Bach. Ihm widmete Norrington während seiner Chefdirigententätigkeit beim Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR ein besonderes Gesprächskonzert, das an Bachs heutigem Geburtstag (laut gregorianischer Kalenderzählung) in Ausschnitten erklingt. Unter dem Motto "Bach und die Folgen" lädt Norrington ein zu einer spannenden Entdeckungsreise durch die Musikgeschichte, charmant moderiert von Sir Roger himself.

Dazwischen ungefähr 13.30 Uhr SWR2 Programmtipps


13:55 Lesung zum Osterfest (5 Min.)


14:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


Die Chroniken von Narnia
14:05 SWR2 Spielraum - Hörspiel (55 Min.)
Die Reise auf der Morgenröte (1/2)
Nach dem gleichnamigen Fantasy-Roman von C. S. Lewis
Aus dem Englischen von Ulla Neckenauer
Teil 1: Zu den Einsamen Inseln und darüber hinaus
Mit: Friedhelm Ptok, Valentina Biesinger, Theo Burkholder, Jonathan Berlin, Camille Dombrowski, Martin Engler, Jan Alexander Thomas, Peter Kaempfe und vielen anderen
Musik: b. deutung
Hörspielbearbeitung und Regie: Robert Schoen (Produktion: SWR / NDR 2024 - Premiere)

Lucy und Edmund sollen die Sommerferien bei ihrem Cousin Eustace verbringen, den beide nicht sehr mögen. Über ein magisches Bild gelangen die drei auf die Morgenröte, ein Schiff, das unter der Führung von Kaspian, König von Narnia, aufgebrochen ist, um das Schicksal von sieben verschollenen Lords zu erkunden. Kaspians Onkel, der finstere Miraz, hatte diese auf große Fahrt geschickt, um sie loszuwerden. An Bord treffen sie auch Riepischiep, die tapfere Maus, wieder. Auf dem Weg nach Osten landen die Gefährten zunächst auf dem Einsamen Inseln. Dort begegnet ihnen der erste der Lords, Lord Bern.
(Teil 2 "Der Sonne entgegen", Ostermontag, 1. April 2024, 14.05 Uhr)


15:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


15:05 SWR2 Zur Person (55 Min.)
Der Dirigent Christian Thielemann
Von Julia Spinola

Er gilt als unangefochtener Meister des deutschen romantischen Repertoires, als einer der größten Wagner-Dirigenten seit Wilhelm Furtwängler, als begnadeter Orchesterzauberer und als Publikumsverführer, als Garant für künstlerische Exzellenz und ästhetische Kontinuität. Mit Christian Thielemann ist eine so überragende wie streitbare Künstlerpersönlichkeit an die Spitze der Berliner Staatsoper berufen worden, zugleich eine Figur, an der sich der harmoniesüchtige Zeitgeist immer wieder kontrovers abarbeitet. Mit Schlagworten kommt man weder der Person noch der Kunst Thielemanns nahe. In SWR2 blicken wir hinter die Klischees.


16:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


16:05 SWR2 Alte Musik (55 Min.)
Neue CDs. Vorgestellt von Bettina Winkler


17:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


17:05 SWR2 lesenswert Magazin (55 Min.)
Redaktion und Moderation: Kristine Harthauer


18:00 Nachrichten, Wetter (5 Min.)


18:05 SWR2 Aktuell (15 Min.)


18:20 SWR2 Hörspiel (100 Min.)
Echos Kammern
Nach dem gleichnamigen Roman von Iris Hanika
Mit: Stephanie Eidt, Valery Tscheplanowa, Kathrin Angerer, Leslie Malton, Heikko Deutschmann, Jeremy Mockridge und anderen
Komposition und Musik: Ulrike Haage
Hörspielbearbeitung und Regie: Leonhard Koppelmann (Produktion: SWR 2022)

Sophonisbe ist Schriftstellerin, jenseits der 50 und lebt in New York City, über die sie auch schreiben will. Um nicht ein bloßes Echo zahlloser New York-Romane zu produzieren, wählt sie als Sprache die sogenannte "lengevitch", ein Kauderwelsch aus Deutsch und Amerikanisch. Bei einem ihrer ziellosen Streifzüge durch die Stadt trifft sie einen leibhaftigen Engel, der sie zu einem Empfang bei Beyoncé mitnimmt, wo Sophonisbe Josh kennenlernt, einen jungen Doktoranden aus Yale. Als Sophonisbe ins gentrifizierte Berlin zurückkehrt, verfällt ihre Vermieterin Roxana Josh mit Haut und Haaren.


20:00 Nachrichten, Wetter (3 Min.)


20:03 - 24:00 SWR2 Oper (237 Min.)
Richard Strauss: "Die Frau ohne Schatten"
Oper in 3 Akten
Der Kaiser: Clay Hilley
Die Kaiserin: Elza van den Heever
Die Amme: Michaela Schuster
Barak, der Färber: Wolfgang Koch
Baraks Frau: Miina-Liisa Värelä
Der Einäugige, Baraks Bruder: Johannes Weisser
Der Einarmige, Baraks Bruder: Nathan Berg
Der Bucklige, Baraks Bruder: Peter Hoare
Der Bote des Keikobad: Bogdan Baciu
Der Hüter der Schwelle / Stimme des Falken / Zweite Dienerin der Kaiserin / Zweite Stimme
der Ungeborenen: Agnieska Adamczak
Erscheinung eines Jünglings: Evan Leroy Johnson
Stimme von oben: Ksenia Nikolaieva
Erste Dienerin / Zweite Kinderstimme / Erste Stimme der Ungeborenen: Serafina Starke
Dritte Dienerin / Vierte Kinderstimme / Vierte Stimme der Ungeborenen: Doroty Láng
Dritte Kinderstimme / Dritte Stimme der Ungeborenen: Flore van Meetrsche
Fünfte Stimme der Ungeborenen: Shannon Keegan
Erste Stimme Wächter der Stadt: Theodore Platt
Zweite Stimme Wächter der Stadt: Gerrit Illenberger
Dritte Stimme Wächter der Stadt: Thomas Mole
Chor des Nationalen Musikforums Breslau, Cantus Juvenum Karlsruhe, Berliner Philharmoniker, Leitung: Kirill Petrenko
(Aufführung vom 9. April 2023 im Rahmen der Osterfestspiele im Festspielhaus Baden-Baden)

Das vermeintliche Hauptwerk: Richard Strauss und Hugo von Hofmannsthals "Die Frau ohne Schatten", von ihnen liebevoll nur "Frosch" abgekürzt, ist ein beispielloses Totalspektakel, das das europäische Theater zusammenfassen und überbieten wollte: Faust trifft auf Zauberflöte. Sängerisch, darstellerisch und szenisch eine Herausforderung ersten Ranges, der sich die Berliner Philharmoniker unter ihrem Chefdirigenten Kirill Petrenko bei den Osterfestspielen 2023 im Festspielhaus in Baden-Baden gestellt haben. Regisseurin Lydia Steier inszenierte die Oper mit einem eigenen, neuen erzählerischen Ansatz.  

– Änderungen und Ergänzungen vorbehalten –
 

*


Quelle:
SWR2 - Programminformation
13. Woche - 25.03. bis 31.03.2024
SÜDWESTRUNDFUNK - Anstalt des öffentlichen Rechts
Postadresse: 76522 Baden-Baden
Hausadresse: Hans-Bredow-Strasse, 76530 Baden-Baden
Telefon: 07221/929 2
E-Mail: info@swr.de
Internet: www.swr.de

veröffentlicht in der Online-Ausgabe des Schattenblick am 15. März 2024

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang