Schattenblick → INFOPOOL → MUSIK → FAKTEN


MELDUNG/310: Song for Europe - "Wir setzen dem Krieg unsere Stimme entgegen" (idw)


Hochschule Bremen - Pressemitteilung vom 1. März 2024

Song for Europe: "Wir setzen dem Krieg unsere Stimme entgegen"


Es ist ein bewegendes Lied für Frieden an einem bewegenden Ort: Der Chor IntoNation der Hochschule Bremen (HSB) hat zusammen mit THINKMUSIC! - dem Kinderchor der Gerhard-Rohlfs-Oberschule Bremen und anderen Musker:innen ein Video am Denkort Bunker Valentin in Bremen-Farge aufgenommen. Seit ein paar Tagen ist es bei YouTube zu sehen.

Die Ruine einer U-Boot-Werft aus dem Zweiten Weltkrieg in Farge ist ein gigantisches Rüstungsprojekt der Nationalsozialisten. Errichtet von mehr als 10.000 Zwangsarbeitenden aus der ganzen Welt, zerstört vor seiner Fertigstellung. Bis heute konserviert die monströse Ruine die Grauen des Krieges. Nun geht von diesem Ort ein besonderer Friedensappell in die Welt: 70 Chorsänger:innen aus Bremen erheben mit dem "Song for Europe" ihre Stimmen gegen den Wahnsinn von Vernichtung und Zerstörung - in Europa und überall dort, wo Waffen regieren.

"Ich bin im Kalten Krieg aufgewachsen. Ich musste nicht erleben, dass Bomben auf unser Haus fallen und Menschen aus Kampfgebieten nicht mehr zurück nach Hause kommen. Aber das Gefühl der Angst war da und die Bedrohung", sagt Annette Freudling. Sie hat den Text des Stückes geschrieben, in dem das Wort "Frieden" in den Sprachen Italienisch, Niederländisch, Deutsch, Spanisch, Polnisch, Ukrainisch und Russisch zu hören ist.

Text und Musik gingen dem Dirigenten beim Lesen unter die Haut

Als ihr Freund Julio Fernández, Leiter des HSB-Chors IntoNation, die Textzeilen von Annette Freudling las, war ihm sofort klar, dass er dafür ein Lied komponieren wollte. Seinen Freund und Dirigent Mikolai Kapala bewegten Text und Musik - sie gingen ihm unter die Haut. "Ich hatte sofort Bilder im Kopf, was wir daraus machen", sagt er.

So entstand das gemeinsame Projekt, in dem die Drei das Lied zusammen mit dem Chor IntoNation, dem Kinderchor der Gerhard-Rohlfs-Oberschule Bremen sowie den Musiker:innen Kristina Legostaeva (Klavier), Elena Tomarchio (Violoncello) und David Cisternas Verdejo (Violine) im Denkort Bunker Valentin aufnahmen. "Wir setzen dem Krieg unsere Stimme und unsere Menschlichkeit entgegen", so der Dirigent.

Projekt wurde durch vielfältige Unterstützung möglich

Das Projekt entstand mit der Unterstützung des Denkorts Bunker Valentin, der Landeszentrale für politische Bildung Bremen, der Wolfgang Ritter-Stiftung, der Schramm Stiftung und Filmflut.

Das Video ist aufrufbar über:
https://idw-online.de/de/news829561


Weitere Informationen:

https://www.denkort-bunker-valentin.de/
https://www.gerhard-rohlfs-oberschule.de/konzepte/thinkmusic/
https://www.hs-bremen.de/studieren/rund-ums-studium/studierendenleben/kultur/hoc...
http://www.hs-bremen.de/

Kontaktdaten zum Absender der Pressemitteilung unter:
https://idw-online.de/de/institution148

*

Quelle:
Informationsdienst Wissenschaft e. V. - idw - Pressemitteilung
Hochschule Bremen, 1. März 2024
WWW: http://idw-online.de
E-Mail: service@idw-online.de

veröffentlicht in der Online-Ausgabe des Schattenblick am 1. März 2024

Zur Tagesausgabe / Zum Seitenanfang